Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 720
neuester Beitrag: 21.09.19 11:54
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 17990
neuester Beitrag: 21.09.19 11:54 von: Sevendust_ Leser gesamt: 2190939
davon Heute: 2423
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
718 | 719 | 720 | 720  Weiter  

22.11.11 18:38
53

11236 Postings, 3112 Tage RudiniThomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Die Thomas Cook Group (TCG) vermeldete heute, dass man mit den Banken in Verhandlung über höhere Kredite stehe.

http://www.ariva.de/news/...oehere-Kredite-Aktie-im-Sturzflug-3900387

Dies wurde von der Börse mit einem Kurssturz um über 70% aufgenommen. M.E. sind die Kursverluste deutlich übertrieben, und der zur Zeit nervösen Stimmung an den Börsen geschuldet.

Ich setze daher auf einen Rebound und bin zu ? 0,128 gerade rein...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
718 | 719 | 720 | 720  Weiter  
17964 Postings ausgeblendet.

20.09.19 23:17
1

15 Postings, 2 Tage Novice19Erst am Sonntag

20.09.19 23:22
2

56 Postings, 43 Tage DerMönchLichter aus?

Ja jetzt in meinem Schlafzimmer. Schlafenszeit ;)  

20.09.19 23:45
1

122 Postings, 98 Tage Frischling77Handelsblatt

Bin mir nicht sicher ob der Artikel bereits hier gepostet wurde.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...uenftel-ein/25035708.html

 

21.09.19 07:48
1

2543 Postings, 1587 Tage s1893BBC berichtet Kontakt zu Britische Regierung

Guter Vergleich, von den 600.000 Urlauber welche betroffen wären sind ca. 160.000 Briten betroffen.
Von den restlichen 440.000 wo vermutlich viele aus der EU sind noch ganz zu schweifen.

Der Druck auf der Politik ist enorm. Das wird spannend...

......


Thomas Cook asks government for bailout in funding race

https://www.bbc.com/news/...up&link_location=live-reporting-story

Currently there are 600,000 Thomas Cook customers on holiday, of which 150,000 to 160,000 are from the UK.

But the creditor banks issued a last-minute demand that the travel company find an extra £200m.

Sources have confirmed the Civil Aviation Authority is on standby with a repatriation contingency plan called Operation Matterhorn. The potential cost of bringing home passengers is put at about £600m.  

21.09.19 07:52
1

2543 Postings, 1587 Tage s1893600 Mio vs. 200 Mio.

Spannend ist die Frage was ist billiger. Kurzfristig natürlich 200 Mio. Die EU Staaten müsste hier ebenfalls massiv betroffen sein. Allen voran auch Deutschland. Nur, langfristig. TC wurde dich schon mal geholfen...

Ich gehe davon aus das es heute und morgen dazu ne Aussage gibt. Montag morgen 8:00 Uhr wird lustig...und dann 09:00 Uhr London...

Ich glaube dir Politik regelt das...und wenn nicht ... geht die sonne am Montag trotzdem wunderschön auf...  

21.09.19 07:57
2

8 Postings, 4 Tage bernd1980.

das wäre genau das, was uns helfen würde. Wenn die übers Wochenende eine Spritze bekommen, dann geht's am Montag nach oben!!!  

21.09.19 08:30

2543 Postings, 1587 Tage s1893@bernd1980

Kurzfristig vermutlich ja, aber dann kommt die Realität, der Plan muss dann ja irgendwann veröffentlicht werden. Wieviel Verwässerung? Re-Split, Verwässerung mit Stammaktien und Squezze Out mit delisting?

Die nötigen 90% Mehrheit könnte gefunden werden nach der Verwässerung? Squezze Out mit delisting würde ich ne Abfindung kriegen. So böse wäre ich gar nicht da der Durchschnittskurs der letzten 3 Monate ja über 8-9 Cent sein dürfte...
Auch bei geregelter Insolvenz habe ich bei 7 Cent EK kein Bauchweh...

Wer kann das hochrechnen was ein Squezze Out Abfindung bringen könnte?

Wir können eh nur abwarten bis Montag 8:00 Uhr...


Bin aber guter Hoffnung...  

21.09.19 08:39

3022 Postings, 4582 Tage tausendprozentIhr könnt es euch..

...doch gut ausrechnen. Die geben so viele Shares aus, dass 90 % erreicht werden. Dann ist eurer jetziger Invest nur noch ein Staubkörnchen wert. Und bei einem squeeze out in einem Jahr bekommt ihr noch nicht mal nen Döner von eurem Invest. Verkauft, wenn die Meldung pro Fosun kommt und rettet euren Rest....Nur meine Meinung...  

21.09.19 09:03

381 Postings, 2866 Tage sillycon@viking, es sind die banken welche die

zusätzlichen 200mio fordern.
und in dieser situation hat das tc management aber sowas von nix zu sagen, auch mit der 8% beteiligung sind sie zum zuschauen verdammt. es sind einzig und allein die gläubiger und möglichen neuen geldgeber welche die bedingungen stellen und den kuchen aufteilen. das management hat die sache ja auch verbockt, die werden sicherlich am liebsten im erdboden versinken bei den gesprächen.
 

21.09.19 09:40
1

54 Postings, 3 Tage MyHomeLeute

macht euch doch keine Sorgen. AF hat doch nur positive Rechnungen aufgemacht, also da kann doch gar nichts schief gehen. Die ALLE zusammen müssen doch TC retten, denn die Aktionäre wollen und müssen doch Geld verdienen. WIR alle ob Klein oder Groß investiert wollen TAUSEND Prozent machen.

Also weil dem so ist, müssen die eine gute Lösung für UNS finden. Und wie AF vorgerechnet hat, die denken an nichts anders als das wir fette Beute machen.

SORRY aber glaubt das echt nur einer hier???

Hier werden die Kleinen Leute die nächste Zeit egal wie, keine Kohle machen. Es wird bei egal welcher Rettung mehrere Jahre dauern bis von Kuchen überhaupt wieder ein Krümmel an UNS abfällt.

Wie andere auch schon geschrieben haben, wird es nur ZOCK´s geben, wenn überhaupt. Diese sollte und werden einige, wenn sie denn kommen logischer Weise zum Ausstieg nutzen. Oder andere nutzen negative Nachrichten um weiter unten rein zu kommen und hoffen dann auf die meist übliche technische Reaktion um wieder aus zusteigen.

Also reiner ZOCK und das nur auf NEWS die kommen werden, ob runter oder hoch...

Wer hier sagt das er von nun an TC als Invest sieht und Long denkt...der sollte die Börse meiden, denn der Aktionär wird hier mit Sicherheit keine Gewinne machen, weil er egal was kommt, die nächsten Jahre die Zeche zahlen muss und wird.

Weiter möchte man doch nicht denken, denn wer sagt denn das TC überlebt wenn man nun Kohle bekommt. Wer sagt denn das in 1-2-3 Jahren nicht erneut Probleme auftreten? Also sicher ist, dass nichts sicher ist.

Und AF rechnet immer alles schön, redet von zukunft, was alles Möglich ist und wäre...schaut euch das Profil von AF doch einmal an...Hunderte Beiträge wenn sie wo drin ist...aber nach wenigen Tagen/Wochen ist sie meist aus den Thread verschwunden. Sie rechnet die Zukunft ständig den Leuten vor, aber entsteht ein Peak warum auch immer...liest man sie nicht mehr.
Ab und an ist sie dann noch so frech und redet was zuvor gut war schlecht...

Also ZOCK ja wenn auch die Luft immer dünner wird, aber diese Milchmädchen Rechnungen von AF sind in meinen Augen von A bis Z geschönt. Die 10 % Chance wird als 90% dargestellt und die 90% Risiko die redet man schön.  

21.09.19 09:53

130 Postings, 48 Tage MiriBrainFirstWer das Geld hat, hat die Macht

Sillycon, du hast ja völlig Recht: Die Geldgeber entscheiden.
Allerdings hab ich Viking's Aussage und Rückschlüsse bzgl. der 8% Anteile des Managements anders als du verstanden. Er meinte vlt nur, dass diese Herrschaften ihre Verluste kompensieren können, weil sie von Fosun entschädigt werden. Weil sie dort vlt ihre Hände aufhalten. Ich kann mir das ja auch gut vorstellen. Die wissen doch ganz genau, dass sie bald abgelöst werden, völlig unabhängig davon, wer in Zukunft die Mehrheitsanteile hält. Niemand wird dieses Management behalten, auch Fosun nicht. Drum versuchen sie nun, ihre eigene Haut zu retten und noch Kohle für sich privat mitzunehmen. Die Zukunft der TCG ist denen doch völlig egal.
Wir alle wissen doch schon seit geraumer Zeit, dass es über die geplanten 900 Mio. einen weiteren Geldbedarf gibt von mehreren Hundert Mio. Pfund. Und auch, dass dieses Geld kurzfristig benötigt wird, das ist doch nichts Neues. Das TCG Management hat aber trotz dieses Wissens offenbar einfach nur mal abgewartet. Anstatt aktiv zu versuchen, das Geld zu beschaffen, senden sie RNS, um später nicht wegen Insolvenzverschleppung belangt werden zu können. Jetzt auf einmal kommt bricht bei denen "Last second Hektik" aus und sie fragen auch beim britischen Staat an nach Unterstützung. Das schreit doch alles zum Himmel!
So, Novice19, hab ich das gestern in meinem kurzen Beitrag von 22.46h gemeint, als ich schrieb "Sowohl nach Nord als auch nach Süd. Ist eben häufig Börsenpsychologie und nicht immer faktisch begründet und daher oftmals nicht nachhaltig. Die Fakten liegen schon längst auf dem Tisch.
Ich gehe schon davon aus, dass die 200 Mio. rechtzeitig beschafft werden und wir das auch bis Montag erfahren. Dann wird der Kurs erst einmal wieder hochschnellen und hinterher auf und ab gehen. Das meinte ich mit "nicht nachhaltig".
Wie es grundsätzlich weiter geht, können wir wohl erst nach dem Meeting des Finanzexpertenkomitees am Montag erfahren.
Bis dahin mache ich mir ein schönes Wochenende und dasselbe wünsche ich euch auch.  

21.09.19 09:53

268 Postings, 1257 Tage Gardiun@myHome

Du nervst mit deiner ständigen Anfeindung an AF. Du hast wohl mal auf sie gehört und einiges verloren. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Also beteilige dich an dem Thema oder lass es  

21.09.19 10:08

54 Postings, 3 Tage MyHomeHast du hier etwas zu melden?

Selbsternannter CHEF? Geht dich einen Furz an was ich hier schreibe und was nicht.
Und es ist eine Warnung...für alle Newbies, das AF nur eines will.

Also kannst nun weiter deinem Haustier Befehle erteilen  

21.09.19 10:09

54 Postings, 3 Tage MyHomeSo hier neue Anfrage an die Regierung

(Reuters) - Die britische Thomas Cook Group Plc ( TCG.L ) hat sich an die britische Regierung gewandt , um sich vor dem Zusammenbruch zu retten, nachdem ihre Kreditgeber mit dem Rückzug aus einem geplanten Rettungsabkommen gedroht hatten, berichtete die Financial Times am späten Freitag .

Der Schritt erfolgte, nachdem die Stakeholder des britischen Reiseunternehmens zusätzliche 200 Millionen Pfund (250 Millionen US-Dollar) für Gespräche zur Fertigstellung des Umstrukturierungsplans angefordert hatten.

Das Unternehmen war in Gespräche mit ?mehreren? potenziellen Investoren verwickelt, einschließlich der Regierung, um die zusätzlichen 200 Millionen Pfund zur Verfügung zu stellen, berichtete die FT unter Berufung auf zwei Personen, die über die Situation informiert waren.

Die kurzfristige Nachfrage nach zusätzlichen Finanzmitteln gefährdet den Rekapitalisierungsplan in Höhe von 900 Millionen Pfund , den das Unternehmen im vergangenen Monat mit seinem chinesischen Anteilseigner Fosun ( 1992.HK ) vereinbart hatte.

Thomas Cook, eines der ältesten Ferienunternehmen der Welt, könnte Hunderttausende von Urlaubern festsitzen lassen, wenn kein Geld gefunden wird.

Thomas Cook antwortete nicht sofort auf die Bitte von Reuters um Stellungnahme.  

21.09.19 10:12
1

54 Postings, 3 Tage MyHomesollte die Regierung

einspringen, dann knallt es ... wenn nicht knallt es ebenfalls, nur eben in die andere Richtung.  

21.09.19 10:38

2543 Postings, 1587 Tage s1893@myhome

Das habe ich oben schon gepostet, guten morgen.
Aber wenn man mehr mit Feinseligkeit beschäftigt ist wie mit lesen... ;-)  

21.09.19 10:39
1

2127 Postings, 1295 Tage WallstreetknightBeispiel

Als Air Berlin insolvent wurde war der Kurs bei 0,3x . Dann kam die Zockermeldung dass die Inder helfen wollen. Und Gespräche laufen. Da ging der Kurs auch mal locker über 2 Euro. Klar eine Fehlmeldung. Jedoch kann hier ebenfalls alles möglich sein. Der eine oder andere Zock wird hier noch kommen wenn wir Glück haben. Langfristig jedoch scheint das Invest keine erfolgsversprechende Sache mehr zu sein. Einfach mal abwarten.
Die Saudis helfen wohl eher nicht. Die Ölen sich gerade mit ihren eigenen Problemen.
Aber irgendeine Meldung von einem vielleicht noch fremden Investor könnte durchaus noch kommen. Hoffen wir mal das man dann hier noch 0 auf 0 oder mit etwas Gewinn hier aussteigen kann.
Keine Handlungsempfehlung.
Ps. Vertraut hier nicht naiv manchen Leuten die alles schön schreiben. Börse ist kein Wunschkonzert. Es geht nur noch ums Geld. Also Immer Vorsicht walten lassen. Egal wie tief ein Kurs sein mag . Wir sehen ja selber dass es noch tiefer gehn kann.
Nice Weekend allen.  

21.09.19 10:40
1

84 Postings, 18 Tage BioTradeThomas Cook

Was ich nicht verstehe. Warum hier einige immer noch Beiträge verfassen obwohl sie a) Nach eigener Aussage längst verkauft haben und keinerlei Interesse mehr am Unternehmen haben oder b) hier sowieso einen Totalverlust sehen c) Überhaupt nicht investiert sind.  Wozu dann noch die ewig gleichen Beiträge?
Kann doch jeder selbst entscheiden was er mit seinem Geld macht. Wer hier investiert weiß nunmal, dass es ein Hochrisiko Invest ist. Hier winken kurzfristig mehrere 100% Rendite oder eben ein ordentlicher Verlust wobei die Aktie egal was passieren wird nicht wertlos wird.  

21.09.19 10:45

2965 Postings, 2611 Tage phineasDie zu erwartende Insolvenz

ist mit großer Wahrscheinlichkeit geplant und gewollt. Möglicherweise werden die Steuerzahler in die Haftung genommen, die Sicherheit der Urlauber wird gefährdet, aber Stan & Olli weiter in Amt und Würden.
Das Vorgehen von TC ist nichts weiter als eine kackfreche Erpressung.  

21.09.19 10:47

54 Postings, 3 Tage MyHomes1893

Sorry, aber aus deinem Bericht geht nur hervor das man sich an die Regierung gewand hat. Aber das ist ja nichts neues...in meinem Bericht (sorry das ich die News von Reuters einstelle - du hast etwas von der BBC) steht aber klar das man sich nun ERNEUT an die Regierung gewendet hat.

Aber ist ja nun auch egal, ich muss ja auch nicht jedes Posting hier lesen. Wenn ich sämtliche Rechnungen die AF aufmacht lesen würde, hätte ich den Ganzen Tag dafür verschwendet.

Und ist doch schön wenn due von BBC etwas einstellst, ich von Reuters...doppelt gemobbelt hält doch auch besser.  

21.09.19 10:49

54 Postings, 3 Tage MyHomeBioTrade

so so mehrere Hundert Prozent, dann erkläre einmal wie das kommen sollte.

Meine Mutter nannte mich immer Dummschwätzer wenn ich solche Aussagen tätigte...  

21.09.19 10:56

54 Postings, 3 Tage MyHomeFakt ist

nun geht es über alle Ticker, dass man die Regierung erneut um Hilfe bittet. Erhöht das eventuell den Druck? FRAGEZEICHEN oder AUSRUFEZEICHEN ?

BBC berichtet weiter:

"Es gebe immer noch "vernünftige Aussichten" für einen Deal, teilten Quellen der BBC mit, aber die nächsten 24 Stunden könnten sich als entscheidend erweisen. "

Die Spannung steigt...  

21.09.19 11:15
1

84 Postings, 18 Tage BioTradeMyHome

Sie sind doch gar nicht investiert, warum hier permanent immer warnen? Ist doch lächerlich.
Wenn die 200 Mio genehmigt werden gibts einen Sprung nach oben. Schön öfter gesehen bei TC. Da hängen zu viele Zulieferer zu viele Arbeitsplätze dran.  Condor fährt zudem regelmäßig Gewinne ein. Und wenns schief geht, pech. So ist Börse nunmal. TC macht nichtmal 3% meines Deopts aus also kann ich das locker verschmerzen. Ich bin jedenfalls sehr optimistisch.  

21.09.19 11:39

54 Postings, 3 Tage MyHomeBio

TC ist ein Zock und kein Invest...dazu kommt das ich Stücke habe, deswegen aber nicht das ganze negative versuche positiv darzustellen  

21.09.19 11:54

2 Postings, 3 Tage Sevendust_Anstieg

Was denkt Ihr um wie viel Prozent der Kurs ansteigen könnte, falls die News kommen sollte, dass der Staat die 200 Millionen zuschießt??  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
718 | 719 | 720 | 720  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsenfan, coco66, Der_Held, Ebi52, Floretta, Gartenzwergnase, harry74nrw, Kap Hoorn, Maydorn, michelangelo321