Drillisch AG

Seite 1 von 995
neuester Beitrag: 28.02.20 22:05
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 24856
neuester Beitrag: 28.02.20 22:05 von: bagatela Leser gesamt: 5596739
davon Heute: 426
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
993 | 994 | 995 | 995  Weiter  

23.07.13 13:31
76

39898 Postings, 5092 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
993 | 994 | 995 | 995  Weiter  
24830 Postings ausgeblendet.

27.02.20 15:41
1

1673 Postings, 4020 Tage niovseigentlich

hat RD mal gesagt, das Versatel eben nicht eingebracht werden soll, aber dem Typ glaube ich mittlerweile gar nichts mehr, viel zu viele Aussagen an die man sich nicht wirklich gehalten hat.

Ausserdem scheint er ja auch alle Kosten die er auf DRI umlegen kann umzulegen. Auch die Werbung auf den Trikots bezahlt dri, aber wirbt irgendwie fuer den ganzen Konzern.  

27.02.20 20:26
1

3118 Postings, 3396 Tage bagatelaIst

Schon sensationell. :)  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200227-202437_guidants.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200227-202437_guidants.jpg

27.02.20 20:57

1673 Postings, 4020 Tage niovsJo

Ist wie am Boden liegen und alle treten nochmal drauf.  

27.02.20 23:24

1577 Postings, 1181 Tage Roggi60#834

Das wird am letzten Tag des Börsenmonats auch so weiter gehen. In den Staaten ist es auch kräftig nach unten gegangen. DowJ. minus 4,4%, Nasdaq100  minus 4,9%, lateDAX bei 12150 Punkte!

Also Alles kein drillischspezifisches Problem.  

28.02.20 01:08
1

1728 Postings, 4747 Tage pegehaDie abstürzenden Kurse sind einem Deflationsshock

....zu verdanken. Ohne Liquidität an den Märkten wird das alles nichts.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

28.02.20 05:43
1

4329 Postings, 4002 Tage Diskussionskulturich würde erstmal

googeln, was man genau darunter versteht.

kleiner tip: die preisentwicklung der handytarife in den vergangenen 20 jahren ist anwärter nr. 1 auf  lehrbuchreife

bei dommermuth fällt mir in letzter zeit immer öfter jürgen wegmann ein (... jetzt kommt auch noch pech hinzu...)  

28.02.20 09:40
1

1673 Postings, 4020 Tage niovsdie Zahlen werden interessant

Freent vermeldete gestern
Postpaid-Kunden (in Tsd.)     6.902,9   6.895,7  Delta 7,2

Telefonica meldete am 19.2.
Postpaid-Mobilfunkanschlüsse verzeichneten +456 Tausend Nettozugänge in Q4 2019, getrieben durch das O2 Free Portfolio sowie ein starkes Partnergeschäft (60% Anteil an den Bruttozugängen im vierten Quartal).


456 * 0.6 = 273.6 - 7,2 = 266.4
Weiss nicht wieviel Partner o2 noch so hat
Aber da sollte nen Haufen bei uns liegen oder was meint ihr?

Die 20 wird wohl heute noch geknackt :(  

28.02.20 12:07
1

1544 Postings, 5171 Tage muppets158Hallo Niovs,

also aus den Zahlen zu FNT und TEF D irgendetwas zu schließen, was unsere Zugänge angeht, kannst du vergessen.

Leider sind wir und FNT nicht die einzigen, die Leute ins O2 Netz bringen. Aldi Talk ist da eine komplette Blackbox und die machen aktuell auch gute Preise.

Neben unseren eigenen Marken, gibt es auch weitere Konkurrenz...

Und last but not least, werden auch in Q4 einige 1und1'ler von Vodafone zu TEF D migriert sein. Da hast du keinen Kunden gewonnen, sondern maximal Marge gesteigert...

Ansonsten ein Blutbad hier mit Kursen um die 20.

Aber auch andere Firmen wie eine Münchner Rück kommt, trotz 5% mehr Dividende und einem ARP heuer richtig unter die Räder.  

28.02.20 12:46
3

4329 Postings, 4002 Tage Diskussionskulturja, muppets,

aber wir liegen im tecdax schon ganz weit vorne und das heißt für mich: der vorstandsvorsitzende hat das vertrauen restlos verspielt. wenn du mit einem krisensicheren geschäftsmodell an so einem tag untergehst, dann ist das ein mißtrauensvotum der institutionellen.

mit einem vertrag über NR und ein paar eckdaten für die 5G-planung wird es da nicht mehr getan sein. schwarz auf weiß, beglaubigt, testiert und gesigelt, am besten gleich von 3 WP wird er sein müssen, der 1. GB als 5G-betreiber im jahr x.  

28.02.20 13:25
1

1673 Postings, 4020 Tage niovstraurig aber wahr

man ist schon so verpruegelt und trotzdem immer ganz oben dabei, leider oben bei den Verlierern. Bald geviertelt die Aktie.

Und bei 5G weiss doch eigentlich niemand, ausser uns interessierten, dass es bei 5G ueberhaupt einen 4ten gibt, generell kenn jeder nur o2 vodafone und D1, leider tritt man ja auch so unglaublich defensiv auf.

Meine Meinung zum NR ist, dass keiner mit Dommi will und es deshalb so lange dauert, klar muss o2 irgendwann, aber so lange herauszoegern wie moeglich und so schwer wie moeglich werden sie es ihm machen.
Naja, hauptsache er kann in ein paar Jahren behaupten das er ein 4tes NEtz gebaut hat, obs erfolgreich ist wird sich allerdings noch zeigen, ein gerhard schmid hatte sich daran auch verhoben  

28.02.20 13:47
1

769 Postings, 2304 Tage weisvonnix@ niovs

Wir haben das Recht zu bestimmen, wann der aktuelle Vertrag in einen NR-Roaming Vertrag gewandelt wird.  

28.02.20 14:08

1673 Postings, 4020 Tage niovsaber die bedingungen

muesse verhandelt  werden und da scheint man sich ja nicht einig zu werden.

Und ich denke eben, dass man da nicht einseitig noch keinen Abschluss gefunden hat.  

28.02.20 15:22
1

4329 Postings, 4002 Tage Diskussionskulturmittlerweile um

51 (einundfünfzig) euro je aktie einfach weg.

das kann man auch nicht mehr in der üblichen lässigkeit (>auf die kurse haben wir keinen einfluß, mal sind sie höher, mal niedriger, mal wundert man sich, dass sie oben, mal wundert man sich, dass sie unten sind<) kommentieren.

die unternehmenskommunikation der vergangenen, ich sage jetzt extra mal: 4 jahre erinnert mich immer mehr an die zeit des "neuen marktes".  

28.02.20 15:59

1673 Postings, 4020 Tage niovsdas ist mehr Verlust als er uns geboten hat

Der hat uns echt alle gut an der Nase rumgefuehrt, erst schoen auf "wir machen so weiter" das Vertrauen geholt, damit ihm keiner die Dinger fuer 50 gibt, dann auf Next Level machen, aber nichtmal das alte Level halten koennen.

Nun der Kurs schoen unten und einfach mal gar nix machen, nacher mach is 1 UI fuer 2 Dri und lass mich feiern

Meiner Meinung fast schon arglistig was hier passiert.

Einen Vlasios wird es auch wurmen, den AR Posten hat er nun wirklich teuer bezahlt und muss noch "mitmachen" bei dem Quatsch
 

28.02.20 16:59

1728 Postings, 4747 Tage pegeha#24837 Ich nehme an...

Diskussionsk.: "ich würde erstmal googeln, was man genau darunter versteht. "
Ich nehme an, die Aussage bezog sich auf mein Statement "Die abstürzenden Kurse sind einem Deflationsshock geschuldet".
Wenn Du Dir mal die ganzen Assets ansiehst, solltest Du inzwischen die Bestätigung erkennen. Selbst Gold hat's jetzt erwischt. Das kommt immer zuletzt.
Als erstes fliegen die Assets mit aktuell schwächsten Wert. Dazu gehört leider aktuell auch DRI.
 
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

28.02.20 17:58

1728 Postings, 4747 Tage pegehaFreenet ohne Wachstum

"freenet erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Umsatz in Höhe von 794,2 Mio. Euro. Das EBITDA fiel im Berichtszeitraum unterdessen auf 86,4 Mio. Euro (Vorjahr: 88,6 Mio. Euro).
Der Free Cash-Flow ging im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 bei freenet unterdessen auf 49,8 Mio. Euro zurück (Vorjahr: auf 53,7 Mio. Euro).  Freenet bedient insgesamt knapp 6,903 Millionen Postpaid-Kunden (Vorjahr: 6,896 Millionen). Der ARPU bei Postpaid-Kunden (ohne Hardware) ging indes auf 18,7 Euro zurück (Vorjahr: 19,0 Euro). [...] Im vierten Quartal 2019 wuchs die Zahl der freenet TV Abo-Kunden auf knapp 1,02 Millionen (plus 6.900). waipu.tv Abo-Kunden gab es 408.300, ein Plus von 156.500 Abos.  [...] Der Service Provider freenet erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Unternehmensumsatz in Höhe von rund 2,93 Mrd. Euro, ein kleines Plus von 1,2 Prozent zum Vorjahr.
Das EBITDA lag im gleichen Zeitraum bei 426,8 Mio. Euro (minus 3,3 Prozent) und der Free Cash-Flow betrug 249 Mio. Euro (Vorjahr: 263,8 Mio. Euro).  [...] Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 schlägt freenet eine Dividende in Höhe von 1,65 Euro pro Aktie vor. [...] Die freenet AG rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2020 mit einem ?stabilen? Unternehmensumsatz vor IFRS 15. Der Postpaid-ARPU soll ebenfalls ?stabil? bleiben. Freenet erwartet zudem ein EBITDA im Gesamtjahr 2020 zwischen 415 Mio. und 435 Mio. Euro sowie einen Free Cash-Flow von 235 Mio. bis 255 Mio. Euro (ohne Sunrise Communications Group). Die Anzahl der Postpaid-Kunden im Segment Mobilfunk soll im Geschäftsjahr 2020 ?moderat steigen?. Die endgültigen Geschäftszahlen 2019 sollen voraussichtlich am 27. März 2020 veröffentlicht werden. " https://www.it-times.de/news/...er-drillisch-rivalen-in-sicht-134649/
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

28.02.20 17:59
1

2605 Postings, 3894 Tage ExcessCashWenn zu Unvermögen auch noch Pech kommt

dann sieht's aus wie hier. 70% Wert zerstört!
Sehr bedenklich auch: in solchen Paniksituationen werden, wo möglich, Gewinne mitgenommen und dann die Werte geschmissen, in denen man auch längerfristig keine Perspektive sieht ...

Das 1&1 5G-Netz wird m.E. immer unwahrscheinlicher!

19,79  

28.02.20 18:24

7171 Postings, 4164 Tage hollewutzDomi hat derweil paar neue Aktien persönlich

eingebucht bekommen bei UI im Wert von 13,5 Mio? zu 27/Stück

Text und Quelle: https://www.ariva.de/news/...lings-united-internet-ag-deutsch-8213969  

28.02.20 18:33

1673 Postings, 4020 Tage niovsnochmal 500.000 stueck

die fuer Ihn stimmen.

Und das ganze ohne Kurspflege auf beiden Seiten

Ich fuehl mich hier nur noch fuer dumm(ermuth) verkauft.
 

28.02.20 18:37

1673 Postings, 4020 Tage niovssind das nicht sogar

1 mio ?

Das sind 2 Meldungen

28.02.2020 / 17:56

28.02.2020 / 17:47

Jeweils 13,5 mio Euro  

28.02.20 19:35

4329 Postings, 4002 Tage Diskussionskulturpegeha

Deflation ist nicht, wenn die Marktteilnehmer bei Negativzinsen mal ein paar Tage an der Seitenlinie stehen und überlegen, was kriegen sie bei diesem Wert eigentlich: ein Geschäftsmodell mit hohem Investitionsbedarf und ohne jegliche Preissetzungsmacht. Seit 20 Jahren wird im Telekommunikationsmarkt direkt (Infrastruktur) und indirekt (Übernahmen) wie irre investiert und die Handytarife haben sich: gezehntelt, gezwanzigstelt? In der Autoindustrie siehst du, wie Wirtschaft normalerweise abläuft: die Milliardeninvestitionen haben dazu geführt, dass selbst eine Durchschnittskarre je nach Ausstattung (Veredelungsmöglichkeit) das 3-5 fache gegenüber der Jahrtausendwende kostet. Und obendrauf kommt dann als Sahnehäubchen noch das Servicegeschäft. Hinzu kommen unzählige Chancen zur Produktdifferenzierung. Und Markenwerte.
Dass beim Kleinaktionär trotzdem nichts so wahnsinnig viel davon ankommt, steht auf einem anderen Blatt (aber als Mitarbeiter lebt es sich schon ziemlich gut, vor allem auf den Stufen 1-3 im Management).

Hier dagegen kriegt der Käufer einer Aktie außer vielen Fragezeichen: was? Es weiß doch jeder, dass der Boss, selbst wenn er es denn wollte, nicht sagen kann, wieviel mehr (und ob überhaupt mehr) man in zehn Jahren mit einem eigenen Netz verdient als als MVNO. Denn ist unklar, welche Tarife sich am Ende durchsetzen lassen werden, man weiß nichts über das Auktionsdesign in 4 Jahren, man weiß nicht, wie viele Klagen es gegen Sendemasten geben wird, man weiß nichts, wie sich der jährliche Investitionsbedarf in zehn Jahren darstellen wird.    

28.02.20 19:44
1

1544 Postings, 5171 Tage muppets158Hallo Niovs

m. E. ist das eine Transaktion. Die RD GmbH & Co KG Beteiligungsgesellschaft hat 500 K Anteile an UI an die RD Beteiligungen GmbH verkauft zu einem Preis von 27 EUR. Ist eine gruppeninterne Umstrukturierung. Das wird sicherlich steuerlich mitiviert sein. Einfacher kann man aus einer KG, wo man 60% einer Ausschüttung mit 45% versteuern muss also 27% Steuersatz hat in eine GmbH nicht transferieren. Dort wird eine Ausschüttung nur mit 30% auf 5% also 1,5 % besteuert.

Interessanter finde ich, dass hier null Reaktion auf den Markt gezeigt wird. Man könnte ja ein ARP machen oder andere Sachen. Aber von RD kommt null Aussage. Bei PC und VC hätte es sowas nicht gegeben. Ist und bleibt ein Trauerspiel...  

28.02.20 19:56

1673 Postings, 4020 Tage niovshi muppets

stimmt, sieht so aus wie linke tasche rechte tasche , hatte den kg co und gmbh nicht gesehen.

VC sitzt im AR und blutet auch, seine Meinung waere mal interessant, aber klar er wird in der Position nichts negatives sagen.

Ja es ist einfach nur noch frustrierend. Aber scheinbar denkt Dommi es geht noch billiger.
Er wird bestimmt weiterhin versuchen Kosten zu Dri zu schieben, die Trikotwerbung ist fuer mich so ein Beispiel.
Dri ist fuer ihn was was er bezahlt hat und nun fuer UI nutzt, an die Aktionaere hier denkt er scheinbar null, vorher von "am Erfolg partizipieren" zu reden kommt mir mittlerweile wie ein schlechter Scherz vor.  

28.02.20 21:03

3118 Postings, 3396 Tage bagatelaPatient

Tot.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200228-210212_guidants.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_20200228-210212_guidants.jpg

28.02.20 22:05
1

3118 Postings, 3396 Tage bagatelaWahnsinn

Was da abgeht.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200228-220307_guidants.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200228-220307_guidants.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
993 | 994 | 995 | 995  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, daxunddax, Robin