Hamburger Hafen macht sich fein. HHLA Neuemission

Seite 4 von 47
neuester Beitrag: 18.09.19 12:11
eröffnet am: 04.10.07 22:19 von: Chilly Anzahl Beiträge: 1168
neuester Beitrag: 18.09.19 12:11 von: gelberbaron Leser gesamt: 281331
davon Heute: 44
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47  Weiter  

02.11.07 10:12
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyIch würd's mal nicht als Zockerwert

behandeln. Da geht immer noch was. Aber wenn man zu viel zugeteilt bekommen hat, kann man ja mit dem Zeichnungsgewinn wieder rausgehen.

Man sollte das als langfristiges Investment ansehen. Schau den Michael Freytag auf NTV.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 10:16
2

100412 Postings, 6563 Tage BiotestIch bin mal raus..!

Nehme jetzt den Call, bin noch am überlegen welchen von beiden!
Bin da noch nicht sooooo fit, welchen empfehlt ihr denn?
Biotest  

02.11.07 10:19
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyNaja, der zweite ist natürlich

schon interessant. Je höher der strike, desto höher der Hebel, oder? Kann dann aber auch um so tiefer wieder fallen. Da er long ist, kann man das aussitzen.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 10:22
1

223 Postings, 4394 Tage smashtimeganz klar halten,

ist auch für mich nen langfr. engagement. schöner start auf alle fälle!  

02.11.07 10:50
2

39820 Postings, 4932 Tage biergottfulminanter Börsenstart

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)  hat am Freitag
ein fulminantes Börsendebüt gefeiert. Die Erstnotiz auf Xetra und an der
Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) lag mit 59,00 Euro um 11,32 Prozent über dem
Ausgabepreis von 53,00 Euro. In der ersten Stunde wechselten im elektronischen
Handel knapp fünf Millionen Aktien den Besitzer - sie schwankten bisher in einer
Kursspanne zwischen 58,45 und 59,85 Euro. Zuletzt wurden auf Xetra 59,15 Euro
bezahlt. Der CDAX (Composite DAX) verlor unterdessen 0,82 Prozent auf 707,58
Punkte. Die Papiere waren am oberen Ende der Preisspanne von 43 bis 53 Euro
ausgegeben worden. Die Emission bringt bis zu 1,17 Milliarden Euro ein.

Der Vorstandsvorsitzende der HHLA Klaus-Dieter Peters ist zufrieden mit dem
Börsenstart. 'Wir haben die Investoren in den vergangenen Wochen von der
Nachhaltigkeit unserer Strategie überzeugen können', sagte Peters der
Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Der Ausgabepreis sei seiner Ansicht nach sehr
vernünftig gewesen. Mit rund 20 Prozent sei der Anteil der Privatinvestoren
ungewöhnlich hoch gewesen. Den Begriff einer 'Volksaktie' wolle er aber
vermeiden. Auch von Seiten der Mitarbeiter habe es reges Interesse gegeben.
'Fast alle Mitarbeiter haben HHLA-Aktien gezeichnet', sagte Peters.



Börsianer teilten den Optimismus, den der deutlich höhere Aktienkurs ausstrahlt:
'HHLA muss man haben', so der Tenor aus dem Börsensaal. Die Aussichten für die
Logistikbranche in den kommenden Jahren seien sehr positiv und hiervon werde der
Hamburger Hafen überproportional stark profitieren.

Die sehr hohen Umsätze in der Aktie zeigten auch das hohe Interesse
institutioneller Anleger. Die weltweit steigende Zahl der Infrastruktur-Fonds
schlage sich einem Börsianer zufolge richtig um die Aktien des weltbekannten
Hamburger Hafens. Entsprechend hoch sei die Nachfrage. Das sei die erste Aktie
in dem Sektor, ergänzte ein Börsianer. Im Vergleich zum Hafen Dubai - der
ebenfalls an die Börse gebracht werden soll - sei HHLA günstig./fat/dr  

02.11.07 10:51

6342 Postings, 4491 Tage ChillyStammdaten und Kennzahlen DB9W85

Stammdaten

 Emi-Profil neu    Link
 Emittent Dt. Bank
 Typ  long 
 Emission  02.11.07 
 Laufzeit  12.12.08 
 EUWAX bis  11.12.08 
 

 Kennzahlen

 Hebel  5,48  x 
 Abst. Strike  -0,7900  EUR 
 Abst. Strike  -1,330  % 
 Aufgeld  11,59  % 
 Impl. Vola.  44,21  % 
 Spread  0,020  EUR 
 Spread rel.  1,88  % 

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !

 

02.11.07 10:54

6342 Postings, 4491 Tage ChillyStammdaten und Kennzahlen DB9W86

Stammdaten

 Emi-Profil neu    Link
 Emittent Dt. Bank
 Typ  long 
 Emission  02.11.07 
 Laufzeit  12.12.08 
 EUWAX bis  11.12.08 
 

 Kennzahlen

 Hebel  8,24  x 
 Abst. Strike  -10,65  EUR 
 Abst. Strike  -17,93  % 
 Aufgeld  17,85  % 
 Impl. Vola.  42,97  % 
 Spread  0,020  EUR 
 Spread rel.  2,85  %

 

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !

 

02.11.07 11:07
1

55527 Postings, 5820 Tage nightflynun ja, bin umgestiegen

wie biotest.
Lasse nur das halbe Geld weiterlaufen, aber dafür mit
Hebel 8, so trotzdem vierfache Gewinnchance... außer,
es geht nach unten, aber das sitze ich aus, neuer Schein,
so wird sich der Zeitwertverlust am Anfang in Grenzen halten,
ja, DE 000 DB9W86 9  zu 0,72?.
mfg nf  

02.11.07 11:11
1

Clubmitglied, 6414 Postings, 7266 Tage Peet:-)

da hat chilly ja nochmal glück gehabt ^^ :-)



bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

 

02.11.07 11:48

6342 Postings, 4491 Tage ChillyGibt auch schon einen Put: DB9W87

 

 

 Realtime-Kursdaten

 Börse  Geld Stk.  Geld  Brief  Brief Stk.  Zeit 
 
 DB Realtime 0 0,16 0,18 0 10:34:13
 Scoach (Frankfurt) 18750 0,16 0,18 16667 11:01:36

 

 
Name Ratio  Strike  Preis 
 Hamburger Hafen & Logistik AG0,10   40,00 59,76 
   
    

Stammdaten

 Emi-Profil neu    Link
 Emittent Dt. Bank
 Typ  short 
 Emission  02.11.07 
 Laufzeit  12.12.08 
 EUWAX bis  11.12.08 
 

 Kennzahlen

 Hebel  33,20  x 
 Abst. Strike  -19,76  EUR 
 Abst. Strike  -33,06  % 
 Aufgeld  21,56  % 
 Impl. Vola.  40,67  % 
 Spread  0,020  EUR 
 Spread rel.  12,49  % 

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !

 

02.11.07 11:59

6342 Postings, 4491 Tage ChillyDie Fondsmanager haben sich

vermutlich schon eingedeckt. Infrastruktur-Fonds werden immer interessanter.


_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 12:23
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyNur mal zum Vergleich:

Eurokai steht gerade bei 105,20.

http://www.finanzen.net/analyse/...AI_kaufen-SES_Research_GmbH_268043

(..........)

Vor diesem Hintergrund bleibt das auf dem DCF-Modell basierende Rating für die Aktie von EUROKAI bei "kaufen" mit Kursziel von EUR 140, so die Analysten von SES Research. Vergleiche mit jüngsten Transaktionen in diesem Sektor und den erwarteten IPOs würden erheblich höheres Aufwärtspotenzial rechtfertigen. (Analyse vom 29.10.2007) (29.10.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 29.10.2007


_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 12:55
3

1471 Postings, 4757 Tage omega512Nicht nur Eurokai, sondern auch BLG ...

... find ich im Zusammenhang mit Containerterminals respektive HHLA, Dubai Ports interessant:

BLG Bremerhaven http://www.ariva.de/...mer_Lagerhaus_Autoterminal_Gioia_Tauro_t306349

Aber ich frage mich, wieso der Hamburger Kollege Eurokai von BLG derart volatil ist, BLG hingegen anscheinend in den Dornröschenschlaf versunken ist.

By the way: Leider kann ich Deine informativen und gut analysierenden Postings (wie Biergott) derzeit nur hiermit "virtuell begrünen": "Von Ihnen kommen bereits 7 ..."  

02.11.07 13:04
1

1894 Postings, 4967 Tage Fintelwuselwixund die Zocker sind auch dabei

Nachdem Nogger erst shorten wollte hat er es sich anders überlegt!! Hier haben wir wohl noch einiges vor uns :-)))

"Neuemission Hamburger Hafen(hffa):

Der angegebene Stop bei 59,5 hat gezogen....habe bei der relativen Stärke
auf long gedreht, Stop 59

letzter 60, über 385 Milionen Euro umgesetzt"  

02.11.07 13:40
2

Clubmitglied, 6414 Postings, 7266 Tage PeetDeutlich über Ausgabepreis

Freitag, 2. November 2007

Deutlich über Ausgabepreis
HHLA schwimmt sich frei


Die Aktie der Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) ist am Freitag mit einem ersten Kurs von 59 an der Börse gestartet. Das entspricht zum Emissionspreis von 53 Euro einem Plus von 11,3 Prozent. Die Emission bringt insgesamt (inklusive Mehrzuteilungen) 1,17 Mrd. Euro ein.
 
Der Emissionspreis war am oberen Ende der Preisspanne von 43 Euro bis 53 Euro festgelegt worden. Die Platzierung sei mehr als zehnfach überzeichnet gewesen, hatte HLLA im Vorfeld der Erstnotiz mitgeteilt. Es ist der größte Börsengang in Deutschland in der zweiten Jahreshälfte.
 
Die HHLA hatte angekündigt, über eine Kapitalerhöhung aus dem Börsengang 100 Mio. Euro erlösen zu wollen. Der Rest geht an den Eigner, die Hansestadt Hamburg. Dieser hält nach der Börsennotierung weiterhin etwa 70 Prozent an der HHLA. Das Angebot umfasste lediglich so genannte A-Aktien des Teilkonzerns Hafenlogistik, S-Aktien aus dem Immobilienbereich werden nicht verkauft. Experten sehen die HHLA als MDax-Kandidaten.


     

ntv : http://www.n-tv.de/874245.html



bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

 

02.11.07 13:51
2

9500 Postings, 5084 Tage Der WOLFübrigens - danke für den tip chilly ...

gigantisch ;)))))))))))))

Gruesschen
Der WOLF
 

02.11.07 14:27
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyWölfchen, ich hoffe,

Du bist gut zum Zuge gekommen?

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 14:56
1

9500 Postings, 5084 Tage Der WOLFdanke der nachfrage ...

sogar äußerst gut ;)))))))) - ich häts fast nicht geglaubt ...

Gruesschen
Der WOLF
 

02.11.07 18:37

6342 Postings, 4491 Tage ChillyFrankfurt (Reuters) -

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA hat den Anlegern bei seinem milliardenschweren Börsendebüt satte Kursgewinne beschert.

Die Aktien der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) schossen am Freitag bis auf 63,19 Euro. Sie lagen damit 19 Prozent über dem Ausgabepreis von 53 Euro, der angesichts der reißenden Nachfrage am oberen Ende der Angebotsspanne festgelegt worden war. Mit einem Erlös von 1,17 Milliarden Euro ist die HHLA der bisher größte Börsengang im zweiten Halbjahr.




_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

02.11.07 19:37
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyGerade im NDR Hamburg-Journal :

40.000 Einzelorders an Privatanleger wurden bedient, insgesamt 20% der ausgegebenen Aktien.

80 % verteilen sich auf 241 Institutionelle weltweit.



_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

03.11.07 11:55
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyStadt Hamburg freut sich

über 1,17 Milliarden Euro. Und ich freue mich, an dieser Wachstumsstory teilzuhaben.

HHLA legt glänzendes Börsendbüt hin

(.......)

"Es gibt nur drei Häfen außerhalb Asiens unter den Top Ten: Los Angeles, Rotterdam und Hamburg", sagte Uldall. Wer mithalten wolle, müsse seine Infrastruktur stärken, Terminals ausbauen, Flächen für Logistik ausweisen, in die Hafenbahn investieren und die Lage auf den Straßen verbessern. Für alle Projekte bis 2015 benötige Hamburg 2,9 Milliarden Euro. Uldall: "Die sind jetzt komplett finanziert."

(.....)

Nach dem Börsengang bleiben 80 Prozent des Unternehmens in deutscher Hand. Das ergibt sich schon durch die Beteiligung der Stadt sowie dadurch, dass 31 Prozent der ausgegebenen Anteile von deutschen Investoren erworben wurden. Beteiligt haben sich auch Finanzinvestoren aus Großbritannien (30 Prozent) und den USA (21 Prozent). Der Rest verteilt sich auf Anleger aus anderen Staaten. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beläuft sich auf 3,7 Milliarden Euro, so der Finanzsenator.

(......)

Allein am Freitag wurden an den Börsen mehr als zehn Millionen HHLA-Aktien, also fast die Hälfte der gesamten Emission, gehandelt. Selbst der Höchststand von mehr als 63 Euro konnte daran nichts ändern. Experten halten es deshalb sogar für möglich, dass für den Kurs auch weiter Spielraum nach oben besteht.

Sowohl Uldall als auch Freytag werteten den Börsengang als Erfolg und sprachen von einem "historischen Tag" für Hamburg. "Ein Großteil der Steuern für Hamburg kommen aus dem Hafen, er ist das Herz der Stadt. Mit dem Ausbau werden nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch weitere Steuern fließen," sagte Freytag. "Wir sind nicht den bequemen Weg gegangen, uns für den Ausbau des Hafens weiter zu verschulden. Vielmehr nehmen wir eine Umschichtung des Vermögens vor. Altes Hafenvermögen finanziert neues", so Uldall. Am Mittwoch hatte Bürgermeister Ole von Beust angekündigt, dass Hamburg künftig keine neuen Schulden mehr aufnehmen müsse.

Die Handelskammer und die Börse Hamburg gratulierten Senat und HHLA zum Börsengang. "Damit sind die Finanzmittel verfügbar, die wir für den Ausbau des Hafens benötigen", sagte Präses Karl-Joachim Dreyer. "Wir freuen uns über den herausragenden Start der HHLA", so Udo Bandow, der Präsident der Hanseatischen Wertpapierbörse. Mit dem Emissionsvolumen von 1,17 Milliarden Euro ist der Börsengang des Hafenkonzerns der bislang größte in Deutschland im zweiten Halbjahr 2007.

erschienen am 3. November 2007

Der ganze Artikel auf 2 Seiten hier:

http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/03/812189.html?s=1

http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/03/812189.html?s=2

Glückwunsch an alle, die dabei sind ! Wir haben nichts verkehrt gemacht *freu*



_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

03.11.07 11:58
1

6342 Postings, 4491 Tage ChillyEin guter Tag für Hamburg

Kommentar

Von Rolf Zamponi

Der Börsengang der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) war ein Erfolg. Es hat sich gezeigt, dass Wachstumsstorys der Häfen auch bei den Anlegern angekommen sind. Der Seeverkehr ist einer der Gewinner der Globalisierung. Er macht sie sogar letztlich erst möglich, weil die weltweite Arbeitsteilung nur in Verbindung mit einem genormten, günstigen und weltweit einheitlichen Transportsystem, dem Container, zu verwirklichen ist.

Dass der Aktienkurs gleich am ersten Handelstag ein wahres Feuerwerk vollführte, sollte die Anleger freuen, sie aber nicht übermütig werden lassen. Schließlich gingen viele Experten vor dem Börsengang davon aus, dass schon 53 Euro ein hoher Preis für das Wertpapier waren. Es war ein toller Start, Die Bewährungsprobe steht aus.

Für die Hansestadt kommt es jetzt darauf an, die erlöste Milliarde so einzusetzen, dass die Erfolgsgeschichte des Hafens fortgeschrieben werden kann. Der bereits begonnene Ausbau muss vorangehen. Zum einen, um für das mögliche Wachstum auch die nötigen Umschlagkapazitäten zu schaffen, und zum anderen, damit Hamburgs Verkehr nicht unter den Millionen Containern erstickt.

Der nächste Schritt ist die Elbvertiefung. Ohne sie würde der Hafen über kurz oder lang den Anschluss und die Aktie ihren Wert verlieren. Hamburg hat jetzt eine Milliarde Euro mehr, um sich für die Zukunft zu rüsten. Ein erfolgreicher Börsengang und Geld für die Zukunft - das war ein guter Tag für Hamburg.

erschienen am 3. November 2007

http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/03/812311.html

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

03.11.07 12:00

6342 Postings, 4491 Tage Chilly"Strategie gut vermittelt"

ABENDBLATT: Wie fühlen Sie sich kurz nach dem Börsengang der Hamburger Hafen- und Logistik AG?

HHLA-CHEF PETERS: Ich bin sehr zufrieden und stolz auf unser Unternehmen.

ABENDBLATT: Hätten Sie mit dem Kursanstieg von 53 auf 59 Euro gerechnet?

PETERS: Wir hatten in den vergangenen zwei Wochen direkte Rückmeldungen von Investoren. Ein gutes Ergebnis hat sich da bereits abgezeichnet. Offensichtlich haben wir unsere Wachstumsstory und die Nachhaltigkeit unserer Strategie gut vermittelt.

ABENDBLATT: Wie bewerten Sie das Interesse der Belegschaft?

PETERS: Dass die HHLA-Mitarbeiter in einem so hohen Ausmaß Aktien gezeichnet haben, freut mich sehr. Aber auch das starke Interesse der privaten Anleger ist ein großer Erfolg. Normalerweise liegt die Quote der Kleinanleger bei Börsengängen bei fünf bis zehn Prozent. Diesmal waren es 20 Prozent.

ABENDBLATT: Was sind die nächsten Schritte?

PETERS: Die 123 Millionen Euro, die dem Unternehmen jetzt brutto zufließen, stärken unser Eigenkapital. Insgesamt werden wir nach unserer Planung in den kommenden Jahren 1,5 Milliarden Euro investieren. Dabei werden wir bis 2012 die Kapazität unserer Hamburger Containerterminals auf zwölf Millionen Standardcontainer (TEU) verdoppeln, unser Hinterlandnetzwerk erweitern und unsere Logistikaktivitäten ausbauen.

ABENDBLATT: Was ist jetzt noch geplant?

PETERS: Mit dem Team, das mit auf Roadshow war, trinke ich noch ein Glas Sekt. Innerhalb von zwei Wochen sind wir von Frankfurt über London, New York, Boston und Paris wieder nach Frankfurt geflogen.

Alle sind jetzt etwas müde. Die richtige Feier findet später statt.

erschienen am 3. November 2007

http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/03/812102.html

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

03.11.07 13:21

6342 Postings, 4491 Tage ChillyWeitere Anlageprodukte auf HHLA

WKN DB1QVB - Diskont-Zertifikat

 Realtime-Kursdaten

 Börse  Geld Stk.  Geld  Brief  Brief Stk.  Zeit 
 
 DB Realtime 0 45,36 45,51 0 22:00:00
 Scoach (Frankfurt) 10000 45,31 45,46 10000 20:13:54

Basiswert: Kursdaten und Schwellen (EUR)

 Name Ratio  Cap  Preis 
 Hamburger Hafen & Logistik AG1,00   50,00 62,25 

Stammdaten

 Emi-Profil neu    Link
 Emittent Dt. Bank
 Emission  02.11.07 
 Laufzeit  19.12.08 
 EUWAX bis  18.12.08 
 

 Kennzahlen

 Max. Rendite  +9,93  % 
 Max. Rendite p.a.  +8,75  % 
 Seitwärts  +9,94  % 
 Seitwärts p.a.  +8,76  % 
 Abst. Cap  -19,67  % 
 Discount  16,77  EUR 
 Discount   +26,93  % 
 Outperf. bis  68,43  EUR 
 Verlust ab  45,48  EUR 
 Spread  0,1500  EUR 
 Spread rel.  0,33  % 
 Spread hom.  0,1500  EUR 

Über dieses Wertpapier

Dieses Zertifikat ermöglicht eine Partizipation an der Kursentwicklung des Underlyings.

Der Anleger erhält das Zertifikat aktuell um +26,93% günstiger, als das Underlying. Im Gegenzug ist die Rendite auf +9,93% begrenzt.

Dabei erhält der Anleger das Zertifikat stets zu einem Preis, der unter dem aktuellen Preis des Underlyings liegt. Im Gegenzug wird der mögliche Gewinn nach oben durch das Cap begrenzt.

Durch den günstigeren Einstand, ist der Anleger gegen leichte Verluste des Underlyings am Laufzeitende geschützt.

Bei Laufzeitende kann der Emittent je nach den genauen Emissionsbedingungen den Höchstbetrag auszahlen (wenn der Preis des Underlyings über dem Cap liegt) oder Aktien entsprechend der Ratio liefern.

Ein Discount-Zertifikat ist richtig für Sie, wenn Sie auf leicht fallende, gleichbleibende oder moderat steigende Kurse des Underlyings setzen.

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA? NÖ !

 

03.11.07 13:29

6342 Postings, 4491 Tage ChillyWKN: DB1QVA...

Dieses Diskont-Zertifikat hat ein Cap von € 65,00

Für Einzelheiten auf WKN klicken.

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben