Drägerwerk, kein Träger Wert.

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03
eröffnet am: 19.09.06 13:20 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 369
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03 von: Robin Leser gesamt: 103695
davon Heute: 18
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  

19.09.06 13:20
15

17100 Postings, 5173 Tage Peddy78Drägerwerk, kein Träger Wert.

Vielleicht zu diesen Kursen durchaus mal ne Wette wert.

News - 19.09.06 13:14
PERFORMAXX-ANLEGERBRIEF-KOLUMNE: Drägerwerk- Vorsicht ist das Gebot der Stunde

MÜNCHEN - Seit der Gründung im Jahr 1889 hat Drägerwerk (WKN 555 063) verschiedene Epochen mit Erfolg durchstanden. Die jahrhundertealte Firmenhistorie belegt dies eindrucksvoll. Die Geschichte der Aktien von Drägerwerk ist dagegen vergleichsweise jung, denn erst seit 1970 ist das Unternehmen eine Aktiengesellschaft. Die Kurshistorie der Aktien beginnt dabei Anfang 1987 und startete im ersten Jahr gleich mit einem kleinen Desaster bzw. mit Verlusten von 50 %. Mittlerweile notiert der Kurs deutlich über Erstnotiz. Doch dies könnte sich in den nächsten Monaten schnell wieder ändern.

AM SCHEIDEWEG

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Aktien von Drägerwerk den tiefsten Stand seit ihrer Notierungsaufnahme verzeichneten. Invers zu allen anderen technologielastigen Unternehmen erreichten die Kurse Ende 2000 ihr Allzeittief bei 7,61 Euro. Nach einer lehrbuchartigen Bodenbildung folgten drei positive Jahre, welche die Notierungen bis in den Februar 2004 hinein auf das Niveau von 65,25 Euro ansteigen ließen. Die darauf folgende Korrektur brach den kurzfristigen und Anfang dieses Jahres den mittelfristigen Aufwärtstrend bei 50 Euro. Wiederholt konnte die aufkommende Abwärtsdynamik an einer leicht schräg verlaufenden Unterstützungslinie ausgebremst und damit seitwärts umgeleitet werden.

TOPBILDUNG DROHT

Das diesjährige Hoch bei 58 Euro zusammen mit dem Allzeithochpunkt bei 65 Euro lassen derzeit Anzeichen einer Doppeltopbildung erkennen. Dadurch verschlechtert sich die Ausgangslage der momentanen Seitwärtsbewegung deutlich. In den letzten Wochen und Monaten kam es vermehrt zum Test der horizontalen Unterstützungslinie bei 44 Euro, die nun mit der schräg einsteigenden Unterstützung zusammenfällt. Ein Unterschreiten dieser sich kreuzenden Unterstützungen hätte charttechnisch unter mittel- bis langfristigen Gesichtspunkten schwer wiegende Konsequenzen: Die Doppeltop-Umkehrformation würde vollendet, was einem typischen Verkaufssignal in Richtung des langfristigen Aufwärtstrends bei rund 30 Euro gleich käme.

STRATEGIE

Der Performaxx-Anlegerbrief sieht die Aktien von Drägerwerk am Rande einer Kursumkehr, die unter mittelfristigen Gesichtspunkten weiteres Abwärtspotenzial bis auf 30 Euro ermöglicht. Daher raten wir, etwaige Long-Positionen zu schließen und spekulativen Investoren zum Aufbau von Short-Positionen, sollte die wichtige Kreuzunterstützung bei 44 Euro nachgeben. Die gegenwärtigen Kursrisiken haben so lange bestand, wie es der Aktie nicht gelingt, das diesjährige Hoch bei 58,55 Euro zu überwinden und damit ein zyklisches Kaufsignal zu generieren.

Für die Inhalte der Kolumne ist allein die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Die Kolumne erscheint jeden Dienstag in technischer Zusammenarbeit mit dpa-AFX.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DRAEGERWERK AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 46,74 +0,30% XETRA
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
343 Postings ausgeblendet.

11.06.14 15:49
1

96002 Postings, 7124 Tage Katjuschanoch is man im downtrend

etwa gleichbedeutend mit 38 TL  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_draegerwerkvz.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_halfyear_draegerwerkvz.png

16.06.14 10:05

333 Postings, 2351 Tage gargamiljetzt dann wohl nicht mehr ;)

01.07.14 14:46

227 Postings, 2513 Tage RenditefürstHabt Ihr nachgekauft?

14.07.14 22:13

5247 Postings, 3110 Tage toni1111Dräger revidiert Umsatz- und Ergebnisprognose2014

Ad hoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger revidiert Umsatz- und Ergebnisprognose2014

http://www.ariva.de/news/...t-Umsatz-und-Ergebnisprognose2014-5099721  

15.07.14 08:49

31070 Postings, 7009 Tage Robinheute Euro

70 im schlimmsten Fall Euro 65 siehe Chart  

15.07.14 10:10

79 Postings, 2984 Tage ticlesnewsabwärts

sieht eher nach dem schlimmsten Fall aus....:-)))))  

15.07.14 10:49

31070 Postings, 7009 Tage Robinjo

Euro 65 - hätte man sich denken können  

15.07.14 10:53

79 Postings, 2984 Tage ticlesnews:-)

wenn er unter 50,- fällt steige ich auch mal ein...:-)))))  

15.07.14 11:33

31070 Postings, 7009 Tage RobinEuro

65 - na also geht doch. Ich frage mich nur , welche Spinner heute morgen in Fra Euro 72 bezahlt haben  

15.07.14 11:40

31070 Postings, 7009 Tage Robinist ja geil

14 Euro weniger als gestern . Wahnsinn  

15.07.14 11:44

31070 Postings, 7009 Tage Robinda hängt

nix drin im Bid kann man drücken wie man will . Ganz einfach  

15.07.14 11:52

31070 Postings, 7009 Tage RobinZiel war

die Aktie m 18% zu drücken auf Euro 64 - ebenso wie heute Software AG um 18% auf Euro 20 . Schönes Trading heute  

15.07.14 16:18

790 Postings, 4610 Tage georchkönnte

morgen nochmal einen Satz nach unten machen. Dann sollte der Erdrutsch durch sein.  

15.07.14 17:39

1347 Postings, 1893 Tage MitschDer Chart sagt verkaufen,

rate keinem hier ins fallende Messer zu greifen  

15.07.14 20:30
1

603 Postings, 2274 Tage Eintracht1967Mein Gefühl sagt kaufen,

die Aktie hat heute ziemlich genau wie die Software AG fast 20 % verloren, nach meiner Meinung jeweils eine absolute Übertreibung des Marktes.
Bin heute in beide Werte eingestiegen, da meine Erfahrungen bei solchen Konstellationen eine baldige Gegenreaktion des Marktes zeigt.
Ich erwartet unter normalen Rahmenbedingungen jeweils eine Gegenbewegung bei beiden Werten von 5-10 % Stand heute bis Monatsende.
Sollte diese Gegenbewegung widererwarten ausbleiben, kein Problem dann kaufe ich halt nochmal günstig nach.    

15.07.14 23:59
2

1347 Postings, 1893 Tage MitschDie Gefühle haben Schweigepflicht...

...jedenfalls an der Börse. Um an der Börse auf Dauer erfolgreich zu sein, sollte man sich nie von Gefühlen leiten lassen. Na klar ist nach so einem extremen Sturz immer eine Gegenbewegung möglich. Aber der Sturz sowohl bei Software AG als auch bei Drägerwerk hat ja nicht ohne Grund stattgefunden. Auch ein optisch günstiges KGV kann teuer sein, wenn die Gewinne sinken, respektive die Wachstumsraten negativ sind. Charttechnisch ist so ein Sturz auch immer negativ zu werten  und ein neues Jahrestief sowieso. Vor einem Einstieg auf jeden Fall eine Bodenbildung abwarten. NIE INS FALLENDE MESSER GREIFEN. Ich spreche auch aus Erfahrung.  

17.07.14 11:42

41 Postings, 1886 Tage siefrieDer Untergang

Die von Hr. Dräger offiziell genannten Gründe für die Schwierigkeiten sind zuallererst umsatzrelevant. Es wird kein einziger Grund genannt, der das Ergebnisdesaster sprich slashing hauptverursachend erklären könnte. Um das geht es hier aber. Die leichten unterjährigen Umsatzkorrekturen sind vernachlässigbar - und wären kaum kursrelevant.
Jeder, der das erkennt, investiert aktuell ins Blaue, hat Hintergrundinformationen oder ist eben sonnigen Gemüts.
Charttechnik ist das allerletzte was man hier braucht.
Das riecht eher nach Restrukturierung, die sich seit über rd. 1,5 Jahre angekündigt hat und so nie von der Quelle genannt wurde.
Für einen "mittelschweren" Restrukturierungsfall über rd. 1 bis 2 Jahren wäre der faire Aktienkurs aber eher bei 48 bis 55 ? - nach meiner DCF.

 

25.07.14 14:12

1852 Postings, 2139 Tage stenziNur mal so

nebenbei:

Dräger hatte Simon Hegele (Dienstleister)Tankgutscheine für seine Mitarbeiter gesendet(und auch deren 10 Leiharbeitsfirmen), um die Arbeiter zu motivieren und als Dankeschön für die harte Arbeit die geleistet wurde.

Fast alle Arbeiter, bei Simon Hegel, die den Umsatz von Dräger erhöht hatten, sind mit einem Slag entlassen worden.
Die Tankgutscheine haben die Chefs für sich behalten.


Mit anderen Worten: Da ist niemand vor Ort, der den Kurs noch hochtreiben könnte!  

15.09.14 02:59

67 Postings, 2019 Tage Pastor1Noch starkes Potenzial

Rücksetzer nach Korrektur der Erwartungen zu stark,die 80 ? sollten wir hier dieses Jahr noch sehen.

http://www.ariva.de/news/...0-Prozent-als-Dividende-fuer-2014-5160692  

24.04.15 18:25

1891 Postings, 1781 Tage m-t89Drägerwerk"Hold" mit einem Kursziel von 106 Euro !

29.04.15 07:53

31070 Postings, 7009 Tage Robinad hoc

also das sind EXTREM SCHWACHE  Zahlen . VELUST und gesunkene EBIT MARGE - Au weia  

29.04.15 08:32

31070 Postings, 7009 Tage RobinUnterstützungen

bei Euro 113 und dann Euro  111 ( 38 Tage Linie ) , obwohl schwache ZAhlen für Q1 erwartet wurden.  

29.04.15 09:10

31070 Postings, 7009 Tage Robinsage ich doch

Euro 111  ( 38 Tage Linie ) - leicht zu shorten . Easy Trading  

29.04.15 09:31

31070 Postings, 7009 Tage Robinau weia

nächster Halt erst bei Euro 105  

29.04.15 13:03
1

31070 Postings, 7009 Tage Robinaber nochmal

das 1. Quartal ist bei Draegerwerk i.d.R. das schwächste . Der Auftragseingang war gut  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben