Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 3798 von 3927
neuester Beitrag: 18.10.19 18:12
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 98170
neuester Beitrag: 18.10.19 18:12 von: goldik Leser gesamt: 13707428
davon Heute: 3173
bewertet mit 102 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3796 | 3797 |
| 3799 | 3800 | ... | 3927  Weiter  

17.08.19 18:12
5

12205 Postings, 2247 Tage deuteronomiumSystem zerfällt

Brexit kommt, Italien macht sein Eigending, die Ostländer so wie so. Griechenland am Dauer-Euro-Tropf und DE als Diktator der Zuwanderung.
Merkel hat die Ämter schön besetzt. EU-Bundeskanzlerin + eine AKK. Maaßen soll aus der CDU geschmissen werden.
Im Länderspiegel ZDF wird gegen die AfD gehetzt, insbesondere auf Herr Höcke wird drauf gehauen.
Bremen hoch verschuldet hat eine rot/rot/grüne Regierung, eine NF 2.0
Der Null Zins wird noch für eine lange Zeit bleiben.

Politik versagt, weil die Altparteien (Regierung) nicht den Ausgleich schaffen. Das Gleichgewicht zwischen Ökonomie/Finanzen + der
Gesellschaft.
Beispiele ?
Tierhaltung: Die Wessis erfinden alles Alte neu. "Tierwohl" Wir sollen weniger Fleisch essen 1 x am Sonntag. Das Fleisch soll einen höheren Stellenwert bekommen, heißt teurer.
Hatten wir alles. Regional schlachten ? is nich, weil dort wo es am billigsten ist + wenn es Italien ist, werden Verträge gemacht.
Politik hätte längst schon handeln müssen + können. Nitratbelastung im Grundwasser nimmt immer mehr zu.

LKW-Sparte:
Nur den Motoren/ LKW-Herstellern nicht weh tun. Bahn wurde vernachlässigt. Jetzt ist dicke Luft.

Das wird so nicht gut gehen. Der Gesetzgeber muss eingreifen, sonst ufert der Kapitalismus aus.

Du kannst jedes Thema nehmen
Euro = Desaster
Daraus entstand die AfD

2015 Merkels großer Fehler + Meinungsfreiheit, was wir 1989 ff erkämpft hatten ist heute Gegenstandslos, weil andere Meinung
nicht toleriert wird. Feine "Demokraten" !

Wir befinden uns in eine Lügengesellschaft. Wer die Wahrheit sagt, ist mit Sicherheit ein Nazi und damit wird jegliche Diskussion
unterbunden.
Die Wahlen im Osten machen dem System große Sorgen.

Hoffen wir mal, der Bürger in Ost + West ist aufgewacht + wählt Volksentscheidungen, kein BW-Einsatz im Ausland mehr, Frieden mit Russland, DE zuerst ! AfD was denn sonst.

Klima-Euphorie:
Personenkult mögen viele Menschen nicht. Wohin uns das geführt hat zeigte die Geschichte.
Greta Thunberg glaubt einer sie macht das umsonst ?
und ?
Fliegen die Menschen weniger ?
Weniger Urlaub auf Luxusschiffen ?
Weniger Globalismus ?

Nicht mal die EU ist in der Lage hier als Kontinent mehr Gewicht einzubringen. Dabei sagen sie, ein Land wie DE hätte so kein Gewicht mehr,
die EU schon. Ein Witz. Daseinsberechtigung der EU ? Nochmal Witz.

GB hat es erkannt. Selbstbestimmung, dass Beste was gibt.
Merkel ist für DE gefährlich, wenn sie mal nicht mehr da ist, wirken ihre Machenschaften noch lange nach, in Form der Nachfolgerinnen +
Nachfolger die sie in Führungspositionen gesetzt hat.
Wer das alles nicht erkennt oder erkennen will , ist mitschuldig. 1945 wusste es auch keiner, mit gemacht haben fast alle.

Die Entwicklung der Weltbevölkerung, dass wird in den Medien + Diskussionen kurz gehalten bzw, nicht erwähnt.
1960 waren es wohl noch 3,5 Mrd. heute sind es schon 7,6 Mrd.
An dieses Thema geht keiner gerne ran, dass könnte die berufliche Laufbahn beeinflussen. Mehr Ehrlichkeit aber das ist nicht möglich, weil
wir uns in einer Lügengesellschaft befinden.




 

17.08.19 18:16
1

3812 Postings, 783 Tage Shlomo SilbersteinWO steht "Steiten"?

Wer nicht mal "goldig" richtig schreiben kann, sollte nicht mit Steinen werfen...  

17.08.19 18:21
1

405 Postings, 154 Tage SEEE21Wer sich über Shlomo aufregt

Warum sollte man?  

17.08.19 18:29

405 Postings, 154 Tage SEEE21Als Brite würde ich mir schon mal

Sorgen darüber machen, dass Donald mit Boris ein fantstisches Handelsabkommen schließt.

Das Ergebnis dürfte klar sein denn: "America first!"

Danke Boris!

https://www.google.com/...AgEEA4&usg=AOvVaw19NOqIAaCYwCBqrTmD_L_D  

17.08.19 18:40
1

405 Postings, 154 Tage SEEE21Internationale Beziehungen heute

"Es geht nicht mehr um internationale Kooperation, Institutionalisierung und die Überwindung von Gegensätzen, sondern um ein hartes Nullsummenspiel zwischen großen Mächten. Nützlich ist, was andere schwächt. Aus dieser destruktiven Logik heraus ist der Brexit zu begrüßen, weil er den Europäern schadet."

https://www.google.com/...QIChAB&usg=AOvVaw18I6NOciWOVglDU3pVNjCW

 

17.08.19 18:42
5

724 Postings, 3862 Tage patsmelvSeees Wünsche sind sehr wichtig heutzutage

?als ob überhaupt noch jemand in Deutschland sich nicht wünschen würde, dass der Staat bei dieser Form der Kriminalitä (plus Vergewaltigungen und Morde ) durchgreift.?

Ps. Da ich das Auto verkauft habe bin ich mit meiner philipinnischen Frau zu Fuss oder mit dem Bus unterwegs. In 3 Monaten 2 x sehr kritische Situationen mit 4 und 5 schwarzen Migranten, wobei der einheimische ?Dreck? bei weitem nicht so aggresiv ist.
Einheimische mit Autos parken, gehen ins Resto und fahren wieder heim. Sie kriegen das nicht so mit zur Zeit.

Hier hast du noch was zum Wünschen lieber seee ;-)
https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/...igt-64018676.bild.html  

17.08.19 18:48
1

57436 Postings, 5643 Tage Anti LemmingSteiten

17.08.19 19:01
1

724 Postings, 3862 Tage patsmelvAustritt

Ich habe heute schriftlich meinen Austritt aus der sozialistischen Partei mitgeteilt.
Da der Aussenminister nicht gehen will, gehe ich eben. Die Partei verliert z.Z. etliche Mitglieder.  

17.08.19 19:34
3

3812 Postings, 783 Tage Shlomo SilbersteinDu warst in der CDU?

17.08.19 19:42
2

724 Postings, 3862 Tage patsmelvAhaha nein

17.08.19 19:44
1
Hab mir den artikel mal durchgelesen. Ziemliche Bullshit-Propaganda mit lächerlichen  Argumenten zur EU. Dass ausgerechnet in einem Wirtschatsblatt von "little England" geredet wird, sagt eigentlich alles zur grottigen Qualität. GB hat nach Deutschland das 5. größte BIP der Welt...

Der MM war früher mal gut, geht jetzt auch den Bach runter, schade.  

17.08.19 22:08

2442 Postings, 830 Tage goldik#930+#935 Mittlerweile arbeitet wohl JEDE/R

mit Framing.  

17.08.19 23:54
1

3812 Postings, 783 Tage Shlomo SilbersteinBriten stimmen für NoDeal mit Boris

18.08.19 06:11
2

1280 Postings, 1102 Tage Katzenpiratlieber kurt cobain

als jeremy corbyn.  

18.08.19 08:26
6

1389 Postings, 633 Tage yurxFill

Zitat: Oben drauf kommt die berühmte Ambivalenz, die soziokulturell nicht Ausnahme sondern Regelfall ist.

Rassismus ist oft ein Reflex aus Angst und Unkenntnis mMn. So ist er meist ausgeprägter in Gegenden wo es wenig Migranten aus fremden Kulturen gibt, die Gefahr also abstrakt ist.

Kürzlich war ich in Luzern, es wimmelte von Asiaten und Leuten aus dem arabischem Raum, sie sind dort sehr gerne gesehen, es sind Touristen.
Tja, was macht denn da der Rassist? Ein duschgeknallter junger Schweizer hat kürzlich solche Touristen beschimpft und wurde tätlich. Daran haben wenig Freude. Man stelle sich vor das spricht sich in diesen Ländern rum! Der Tourismus ist die wichtigste Einnahmequelle und Arbeitgeber in vielen Bergregionen und so sind Rassisten meist Schizos.  

Doch das Verharmlosen der Probleme (zB. Kriminalität) welche die Migranten aus anderen Kulturkreisen mit sich bringen ist auch eine Form vom Rassismus, sie geht davon aus, dass es diese Probleme nicht gäbe, da die Migranten gar keine Probleme mit sich bringen, diese Migranten also gefälligst in Ruhe gelassen werden sollen, ihre Verhalten zu akzeptieren seien, ansonsten man ein Rassist sei.
Doch ihr Verhalten und ihre Ansichten haben rein gar nix mit "Rasse" zu tun. Der Rassist degradiert den Menschen auf die Stufe von Hunden, wo es gute Rassen gibt und minderwertige Köter.

Ich schrieb hier kürzlich von Problemen mit jungen Männern aus Eritrea hier in der Nachbarschaft im Umgang mit jungen Frauen. Junge Männer unter sich sind überall auf der Welt ein Gefahrenpotential und es müssen ihnen die Grenzen klar aufgezeigt werden und es muss entsprechende Abmahnungen bis Bestrafungen geben bei Fehlverhalten. Die Verharmlosung der Probleme von Politik und Medien wird den Rassismus und das Misstrauen langfristig eher befördern.

@Gnomen: Arschlöcher gibt es überall auf der Welt und in allen Farben. Auch in schwarz. Nicht nur in weiss.
   

18.08.19 08:37

1389 Postings, 633 Tage yurxHunde

Ich habe übrigens auch nix gegen minderwertige Köder, sie sind mir sogar lieber als hochgezüchtete Kreaturen.  

18.08.19 09:53

2442 Postings, 830 Tage goldikyurx , mit welchem Fuß sind Sie denn

Heute aufgestanden, Köter+ Kreaturen, wo ist Ihre "zivilisierte" Haltung geblieben? Zu #940 sag ich lieber nix, (ich würde mich nur aufregen,über soviel Ignoranz)  

18.08.19 09:55
2

41731 Postings, 4150 Tage FillorkillDie Verharmlosung der Probleme von Politik und Med

Das Gegenteil ist der Fall. Tatsächliche oder frei erfundene Migrantenkriminalität* ist Dauerbrenner in Systemmedien und Lokalpolitik, ganz im Gegensatz zur Biokriminalität. Die Weise der Berichterstattung erweckt den Eindruck, als sei Kriminalität und speziell sexualisierte Gewaltkriminalität überhaupt erst mit Migranten ins Land gekommen und zuvor unbekannt gewesen. In den alternativen Medien, den berüchtigten Hassblasen, geht es um nichts anderes, allerdings um mehrere Faktoren gehebelt.

Ein durchgeknallter Hetero-Spiesser, der in einer langweiligen weissen Vorstadt ohne Muslime irgendwo bei Oldenburg lebt, in der noch nie was passiert ist und der noch nie schlechte Erfahrungen mit Migranten gemacht hat, wähnt sich dann 'seit der Islamisierung' als von kriminellen Clanmuslimen verfolgte weisse Minderheit, die sich vor lauter Gewalt nicht mehr auf die Strasse traue. Jedenfalls nicht ohne Schlagring. Sein Gespinst nennt er dann 'die Realität' und solche, die das anzweifeln 'Realitätsverweigerer'.  

Roundabout bestenfalls eine kollektive Psychose, schlimmstenfalls ein Ticket um Gesellschaft autoritär-terroristisch auf Vordermann zu bringen. Tatsächlich ist es beides und entspricht genau jener Strategie, die die Islamisten des Kalifats anwenden, die heute nicht zufällig die Blaupause für diesen Typus Gesellschaftsveränderung bereitstellen.

*...auch der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) spricht nach Sichtung der Überwachungskameras von einem ?lebendigen Badebetrieb?. Zuvor hatte er noch von ?Bandenkriminalität von nordafrikanischen Tätern? gesprochen... Ein Polizeisprecher berichtete anschließend von ?50 bis 60 Jugendlichen nordafrikanischen Typus?. Viele Medien griffen das Thema auf, darunter auch tagesspiegel.de, und sparten die mutmaßliche Herkunft der mutmaßlichen Täter nicht aus. Bei näherem Betrachten bleibt allerdings von den angeblichen Tumulten im Freibad nicht mehr viel übrig: Nach ?Monitor?-Recherchen gibt es laut Polizeiinformationen zwei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung ? und das gegen zwei Deutsche....

https://www.tagesspiegel.de/politik/...ale-ohne-randale/24889172.html

-----------
it's the culture, stupid

18.08.19 10:06

405 Postings, 154 Tage SEEE21Dann geh doch mal ins Detail,

warum das billige Propaganda sein soll im Gegensatz zu deinen Einlassungen.
Schließlich ist zB die Abspaltung Schottlands ein realistisches Szenario und ob England ohne Schottland noch zu den 5 größten gehört?
 

18.08.19 10:17

1389 Postings, 633 Tage yurxGoldik

Zitat:Zu #940 sag ich lieber nix, (ich würde mich nur aufregen,über soviel Ignoranz)  

Das ist doch Ignoranz pur. Mir, völlig nicht ausformuliert, Ignoranz vorzuwerfen. Gegen solchen Vorwurf kann man dann auch nix erklären..

 

18.08.19 10:23
4

12205 Postings, 2247 Tage deuteronomiumRassismus

gerne wird auch dieses Argument/Begriff als Totschlagwaffe jeglicher Diskussion verwendet. Gerade Medien vermischen zu gerne
Sachverhalte und diffamieren, natürlich immer und überall gegen die AfD.

Das ist nicht ehrlich.

Wer gegen Zuwanderung ist, muss nicht gleichzeitig ein Rassist sein. Wir alle wissen, eine zu starke Überfremdung (Multi/Kulti) wird eine
Nation über kurz oder lang verändern. Wer gibt uns die Garantie das es gut geht ? Keiner !
Polen macht solche Experimente nicht und lebt ruhiger. Wenn man den Ausgang nicht kennt, sollte man es lassen.

Arabische Clans zeigen schon heute, wohin die Reise geht.
oder
Frauen schlagen: Kritik an Empfehlung von Islam-Gemeinde | BR24
https://www.br.de/.../...hlagen-umstrittene-empfehlung-von-islam-g...
03.08.2019 - Frauen schlagen - aber nur symbolisch. Das steht mit Berufung auf den Koran auf der Homepage einer der prominentesten muslimischen ...

Dabei ist alles bekannt: Schaut man nach Südafrika, nicht mal das Militär kommt klar, gegen die Drogen Banden.

Es wurde schon bestätigt, sie kommen zu uns aus rein wirtschaftlichen Gründen. Hier Taschengeld, Kindergeld, usw.
sagt man was gegen, ist man gleich Rassist.
Dabei hat DE 10 Mrd. Entwicklungshilfe im Bundeshaushalt inne. 15 Mrd. nochmal für "Flüchtlinge" dann kommen 30 Mrd. Euro für Brüssel, die mehr werden nach GB. 4 Mrd. für die UN in Stücke.

So kann es nicht weiter gehen, dass unsere Steuergelder verschleudert werden.
Den Menschen aus Afrika oder arabischen Raum kann man kein Vorwurf machen. Wir würden nicht anders handeln, um ein besseres Leben zu bekommen. Das es so auf Dauer nicht geht (Zuwanderung) weiß auch Jeder. Ist man deshalb Rassist, weil man sein Land so erhalten will,
wie es war ?
Kein Wunder wenn die Altparteien abgestraft werden.
Wer am Montag Pegida Dresden verfolgte, weiß mehr.

Nazikeule oder Rassismuskeule, dass alles zieht nicht mehr. Ehrlichkeit ist mal angesagt. Auch der Junge 8 Jahre hätte heute noch leben können oder die Frau aus Voerde. (Bahnsteigschubser beide Täter waren aus Eritrea) Die Ursache war aber die Politik, die über Jahrzehnte
schon so geht. Ob Schweiz, Schweden oder DE alles gleich.
Wäre 2015 ordentlich gehandelt worden, mit Grenzausbau + Kontrolle, wären diese Täter nicht in unser Land gekommen + somit könnten
heute noch viele Personen leben.
Das alles wird verdrängt in den Nachrichten. Medien sind Mittäter. Alt- Politiker sind nicht besser, vorne weg Merkel + Co..
Sie schützen nicht ihr Volk was sie gewählt hat.
Deshalb brauchen sie mal die rote Karte gezeigt. Ob die Wessis es jemals begreifen ?
 

18.08.19 10:26

1389 Postings, 633 Tage yurxFill

Zitat. Das Gegenteil ist der Fall. Tatsächliche oder frei erfundene Migrantenkriminalität* ist Dauerbrenner in Systemmedien und Lokalpolitik, ganz im Gegensatz zur Biokriminalität. Die Weise der Berichterstattung erweckt den Eindruck, als sei Kriminalität und speziell sexualisierte Gewaltkriminalität überhaupt erst mit Migranten ins Land gekommen und zuvor unbekannt gewesen.

Ich habe eher den Eindruck bekommen, man überlies diese Berichterstattung zu lang dem Internet, wo sie dann unreflektiert Ereignisse aufzählt.
Die Ereignisse gibt (natürlicherweise) und sie sind für die Landsleute, die sich um Integration bemühen, entsprechender, sich daneben benehmender Leute, das grösste Ärgernis, da sie das mitzutragen haben und ihre Bemühungen sabotieren.
Natürlich ist ebenfalls, dass man der saugenannten Biokriminalität mehr Toleranz entgegenbringt.
 

18.08.19 10:29
2

405 Postings, 154 Tage SEEE21@flill

Menschen die nur noch in der Lage sind Schwarz/Weiß Argumentationen zu folgen kann man ruhig etwas Grau anbieten. Es wird immer abgelehnt werden.
Dies ist sehr gut am genialen Donald abzulesen, der es in kürzester Zeit geschafft hat die Welt mit zahlreichen neuen Konflikten zu beglücken für die es keine Lösung mehr gibt, denn Lösungen sind idR grau bzw ein Kompromiss. Donald kennt aber nur Schwarz oder Weiß.  

18.08.19 10:37

57436 Postings, 5643 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 18.08.19 14:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

18.08.19 10:40

57436 Postings, 5643 Tage Anti LemmingDonald kennt nur Schwarz und Weiß

Farbe macht's nicht wirklich besser.


 
Angehängte Grafik:
hc_2447.jpg
hc_2447.jpg

Seite: Zurück 1 | ... | 3796 | 3797 |
| 3799 | 3800 | ... | 3927  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben