Depardieu und die Rechten sind erbärmlich

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 10.01.13 14:40
eröffnet am: 17.12.12 22:14 von: Happy End Anzahl Beiträge: 183
neuester Beitrag: 10.01.13 14:40 von: Lumberjack7. Leser gesamt: 7372
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

17.12.12 22:14
7

95440 Postings, 6831 Tage Happy EndDepardieu und die Rechten sind erbärmlich

www.welt.de/debatte/kommentare/article112083178/...freier-Mensch.html

by the way: Das Bewertungssystem bei den welt.de-Kommentaren untertrifft sogar das ARIVA-Sternsystem: Jeder kann positiv bewerten, negativ nur bei Welt-Registrierte - und man sieht nur den Bewertungssaldo...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
157 Postings ausgeblendet.

21.12.12 00:21

27352 Postings, 3598 Tage potzblitzzzAußerdem glaube ich kaum, dass seine

Zinserträge weniger als 2,6 Mio. betragen.  

21.12.12 00:24

40514 Postings, 6127 Tage rotgrünJetzt prügelt ihr euch

schon wegen so einem beschissenen, versoffenen drittklassigen Schauspieler.:-)
Frohe Weihnachten...
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

21.12.12 00:30

1809 Postings, 3870 Tage georginaWer prügelt denn hier ?

Wegen 2,6 Mill. würde man sich vielleicht prügeln, aber wegen 2,6% oder auch ein paar mehr prügelt sich bestimmt keiner, das versteht doch jeder.  

21.12.12 09:18
2

8211 Postings, 3798 Tage MulticultiNaja,Gott sei Dank leben

wir in einer Demokratie und JEDER kann tun und lassen was er will,das scheint
aber einigen nicht zu passen.  

21.12.12 09:35

35783 Postings, 5847 Tage TaliskerMeinst du damit jetzt

die Handlung Depardieus oder die Meinungsäußerungen zu dem Fall?
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

21.12.12 10:18
2

3097 Postings, 3443 Tage BafoIn der Demokratie

darf auch über Menschen gehetzt werden, die einfach nur ihr rechtmäßig erworbenes Vermögen schützen wollen.
Das ist schon klar.  

21.12.12 11:52
3

24274 Postings, 7192 Tage 007BondAlso

1.) Darf Herr Depardieu leben und hinreisen wohin er will - das nennt sich in Freiheit leben.

2.) Sollte die EU einmal ernsthaft in Betracht ziehen, ob es vielleicht nicht doch sinnvoll wäre, wenn Steuern und Abgaben (und somit auch eine gemeinsame gesetzliche Grundlage) zumindest innerhalb der EU einheitlich geregelt wären. Genügend Zeit und Mittel für die Umsetzung hat sie in den letzten Jahrzehnten hierfür sicherlich gehabt. Da fragt man sich doch, warum ist das so, und nicht anders?

Und gerade hier zeigt sich, wie Europa in der Theorie und wie es in der Praxis funktioniert! Kein Staat will sich von einem anderen etwas vorschreiben lassen - jeder will seine eigenen Staats-Brötchen backen oder -Süppchen kochen.

Also lautet das Fazit: Für ein gemeinsames Europa ist die Zeit noch nicht gekommen bzw. reif! Dass trifft sicher auch für die viel zu frühe Einführung der gemeinsamen Währung zu (siehe Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Zypern etc. etc.)! Und was da noch auf uns zukommen wird, lässt zumindest nichts Gutes erahnen!  

21.12.12 13:24
3

7984 Postings, 6035 Tage RigomaxDie 2 Mio Einkünfte sind nach Presseberichten

die geschätzten Gesamteinkünfte.
Aber auch bei 3 Mio Gesamteinkünfte wären die Steuern höher als die Einkünfte. Es kämen dann nämlich noch einmal 75% auf die weitere Million dazu, so dass sich 3,35 Mio an Steuern ergäben. Bei 4 Mio. Einkünften wären es 4,1 Mio an direkten Steuern. Erst bei 5 Mio Gesamteinkünften bliebe ein Betrag von 0,15 Mio. netto übrig.

Nach dem Vorschlag von potzblitzzz (#158) sollte Depardieu also durch Mehrarbeit weitere Einkünfte von 3 Mio. erzielen, damit ihm dann 0,15 Mio bleiben. Wenn es so leicht wäre, 3 Mio zu verdienen, dann sollte potzblitzzz schon mal damit anfangen.  

21.12.12 14:43
2

796 Postings, 2614 Tage Europleite#166 SDie teuerlast mit Sozialabgaben

liegen nach meiner Information in Frankreich bei 75% Steuer plus Sozialabgabe = 81,6 %. Wenn dann auch noch die besitzstandsteuer dazugerechnet wird dürfte das Ergebis sogar einwenig ungünstiger ausfallen.

Diese Art der Rechnung ist natürlich verpönnt in der Sozialindustrie und jeder der was dagegen sagt ist natürlich erbärmlich in Frankreich oder ein Nazi in Deutschland.

Europleite  

21.12.12 14:58
3

11942 Postings, 4614 Tage rightwingnaja ...

... ich habe depardieu hier ja laut verteidigt. verdient hat er das nicht unbedingt, denn er gehört ja im prinzip ebenfalls zur jenem grossteil der kulturelite, die immer mit den linken geklüngelt, bzw. diese unterstützt haben - war eben chic - jaaa, nicht ganz so wie diese deutschen kostgänger grönemeier, grass, niedecken, wecker, "wir sind deppen" und wie sie alle heissen aber egal. ich finde er sollte jetzt auch mal die wahrheit sagen, nämlich dass er sich getäuscht hat und dass der ganze sozialistische und semisozialistische scheissdreck in die tonne gehört ...  

21.12.12 15:42
1

4502 Postings, 6847 Tage verdiWer für sone Scheiße wie #155 ein gut analysiert

gibt, kann nicht ganz dicht sein.;-)

Im Übrigen scheint der Depardieu ein großer Jammerlappen(zweimal
Wahlkampf fü Sarkozy!!, beim 2. Mal wenig erolgreich:-().

Die Steuern in F sind lt. Wallstreet:Online im Schnitt niedriger als in D!
http://www.wallstreet-online.de/ratgeber/...-deutschland-im-vergleich

Mein Vorschlag für mehr Steuergerechtigkeit: Wir rotieren!
Die Deutschen ziehen nach Frankreich, die Franzosen nach Belgien, die Belgier
nach Luxemburg, die Luxemburger nach Italien, die Italiener nach Österreich usw.
Und nach 10 Jahren wird wieder rotiert...;-)  

21.12.12 15:53
1

27352 Postings, 3598 Tage potzblitzzz@Rigomax.. Was ist denn nun mit den Kapital-

erträgen?

Hast Du mittlerweile herausgefunden, wie hoch die sind? Der Mann braucht überhaupt nicht zu arbeiten, und sein Vermögen würde wachsen (jedoch langsamer als bisher, genau DAS ist ja gewollt!).  Da hilft kein Flennen, irgendwann müssen die Reichen auch mal ihren Anteil bringen.  

21.12.12 15:53
1

18027 Postings, 6519 Tage lehna#169 haha....

es geht nicht nur um Steuern.
Der Franzosensozi fährt aktuell die Karre voll an die Wand.
Wer Unternehmer und Kreative aus dem Land treibt, kann hinterher seine Hartzler nicht mehr füttern.
Dass Obelix sich mitverpisst, ist dabei zweitrangig....  

21.12.12 15:59

11942 Postings, 4614 Tage rightwingnicht ganz dicht?

nun im sinne mancher gesellschaftstheorie trifft das wohl zu, geehrter verdi.
allerdings bin ich nun mein halbes leben lang selbstständig und habe meine erfahrungen mit genau diesen gesellschaftstheoretikern gemacht - ich mache da einen grossen unterschied zwischen gewerkschaftern, die für ihre arbeit gutes geld fordern (völlig o.k.) und jenen traumtänzern, die glauben, sie würden die welt gerechter machen, wenn sie den reichtum verteilen ... daaaaa habe ich meine zweifel.  

21.12.12 16:10
1

4502 Postings, 6847 Tage verdiDer Franzosensozi erfüllt Wahlversprechen.

Das ist doch ok. Wenn es anders wäre, würdest du ihm Wahlbetrug
vorwerfen.
Dich Oberschlaumeier und Oberallesversteher kennen wir inzwischen...;-)

Wieviel Jahre gibst du denn noch unseren Nachbarn? Ohne Obelix&Co.?

@rightwing: mit Gewerkschaften habe ich nichts am Hut, sehe sie in der
heutigen Verfassung sogar kritisch.  

21.12.12 16:19
1

18027 Postings, 6519 Tage lehna#173 looolll

bin also ein Oberschlaumeier und Oberallesversteher...Danke...hhahaahah.
Und jetzt zur unappetittlichen Wahrheit: Wir sind hier nur virtuelle Clowns, manchmal amoklaufende Strichcodes.
Auch du verdi bist nurn kleiner digitale Ansprechpartner- nicht der Mittelpunkt der Welt- also ausatmen, Luft ablassen, Alter...
Ich weiss, das schmerzt....  

21.12.12 16:29

4502 Postings, 6847 Tage verdiWer will denn von uns beiden die Welt retten,

oder sagen wir mal heute Frankreich??

Wer ist denn von uns beiden der amoklaufende Strichcode?

Ich bin hier noch nie Amok gelaufen und hatte auch noch nie Schaum
vor dem Mund, im Gegensatz zu dir.;-)  

21.12.12 16:34
1

18027 Postings, 6519 Tage lehna#175 heut ist eh alles zu spät...

laut Biene Maya.
Aber wir zwei habens wenigstens versucht....  

21.12.12 17:21
1

24274 Postings, 7192 Tage 007BondNa dann - Frohe Weihnachten euch allen!

04.01.13 13:41

95440 Postings, 6831 Tage Happy EndDepardieu hat nicht mehr alle Tassen im Schrank...

Kritik und Spott für "Neo-Russen" Depardieu

In einem Brief, den das russische Fernsehen veröffentlicht hatte, hatte Depardieu geäußert, "dass ich Euren Präsidenten Wladimir Putin sehr mag und dass das auf Gegenseitigkeit beruht. Verärgerung gibt es vor allem über sein Lob für die russische "Demokratie".

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/...sischen-pass.story  

07.01.13 09:14
1

95440 Postings, 6831 Tage Happy EndErste Umarmung unter Landsleuten


Der Filmstar Gérard Depardieu hat sich seinen russischen Pass persönlich in der neuen Heimat abgeholt. Ausgehändigt wurde dem 64-Jährigen das Dokument bei einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin. Auch das Staatsfernsehen war in Putins Residenz im Schwarzmeer-Kurort Sotschi zu Gast.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/panorama/...ng-unter-landsleuten-1.1565760
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 07.01.13 15:27
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

07.01.13 14:01

8368 Postings, 4867 Tage deluxxeVermögenssteuer ist aber auch Mumpitz,

denn das Vermögen wurde ja durch Einkommen angesammelt und bereits versteuert.

Außerdem schmilzt das Vermögen der Vermögenden durch Inflation sowieso, denn die durchschnittlichen Kapitalmarktzinsen liegen unterhalb der offiziellen und der realen Inflation.

So gesehen sind viele Multimillionäre  immer noch bettelarm, weil sie teilweise weiterhin arbeiten gehen müssen, um ihren Lebensstandard zu halten.

Die reine Freiheit des Nichtstuns ist bei den Verhältnissen (niedrige Zinsen-hohe Inflation) zum reinen Luxus geworden.
Oder man nimmt eben bewußt Vermögensschwund in Kauf.
Mit 64 Jahren kann man das durchaus in Kauf nehmen (in Bezug zur restlichen Lebenserwartung).

Wenn man aber zur Inflation auch noch Vermögensteuer zahlen muss (wohlgemerkt bei den niedrigen Kapitalmarktrenditen), dann geht die Enteignung doch etwas zu schnell voran,

weshalb die Steuerflucht ins Ausland nur ein logischer Schritt ist.

Russland scheint wohl auch atrraktiver als die klassischen Fluchtländer wie Schweiz (teurer), Vereinigte Arabische Emirate und Monaco zu sein (hier muss man sich mindestens 185 Tage im Land jeweils aufhalten - Pflicht).
Russland ist mit 13 % billig und derjenige muss sich nicht einen einzigen Tag im Land selbst aufhalten. Sprich, er benötigt nur den Pass und den Wohnsitz.
Der Wohnsitz selbst kann vermietet werden (bzw. man hat selbst nur eine Wohnung),
man kann sich aber z.B. dauerhaft auf den Bahamas aufhalten.  

10.01.13 12:15

95440 Postings, 6831 Tage Happy EndDepardieu - der Tölpel von Saransk

Tölpel von Saransk

Gérard Depardieu bezeichnet sich als "freies Wesen". Genau das bezweifeln seine Spötter: Sie halten den Wahlrussen eher für verwirrt als frei. In seiner neuen Heimat verhöhnt man den französischen Schauspieler.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/panorama/...-toelpel-von-saransk-1.1569248  

10.01.13 12:21

68205 Postings, 5799 Tage BarCodeJedr blamiert sich, so gut er kann.

Und er hats voll drauf!
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

10.01.13 14:40

25091 Postings, 3007 Tage Lumberjack77#181 - glaub das ist dem gerard ziemlich

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben