Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1233 von 1315
neuester Beitrag: 05.04.20 00:49
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 32858
neuester Beitrag: 05.04.20 00:49 von: cavo73 Leser gesamt: 3667214
davon Heute: 93
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1231 | 1232 |
| 1234 | 1235 | ... | 1315  Weiter  

21.02.20 19:26

375 Postings, 3481 Tage Renditeschupoich weiss ich weiss

die haben eine neue Glaskugel gekauft herzlichen Glückwunsch  

21.02.20 19:29

375 Postings, 3481 Tage Renditeschupoeine Turboglaskugel

haut sich weg von lachen  

21.02.20 21:39

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronohhhh die Schweine die dreckigen -5%

jetzt kommen wieder die Drecksäcke Zocker und Basher
und Derivate-Heinis  

21.02.20 21:45
1

870 Postings, 6697 Tage Werni2schlimm wird es erst am 24

wenn Weltenbummler seine Sperre abläuft.....  

22.02.20 00:04

5763 Postings, 3908 Tage tagschlaeferseit dieser woche mischt laut kurslisten die sog.

hypovereinsbank mit als marketmaker bzw. außerbörslicher kontrahent ... also quasi das ganze mafiageld aus südeuropa... sind deshalb durch die reihe viele kurse gefallen?...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

23.02.20 01:59

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronso eine elende

DAX Zockerei ist echt zum kotzen....quasi sind deutsche Aktien
schon fast nichts mehr wert....
seit 3 Jahren haben viele minus bis 60% gesehen.....wann soll das wiederkommen?

Autozulieferer Banken Stahl und Handel alles am Arsch  

23.02.20 09:33
1

98 Postings, 221 Tage kalle70Faktencheck

aus meiner Sicht.
aus charttechnischer Sicht wirkt bei der DB die EMA20 bei ca. 9,10EUR stützend,ein Rücklauf bis in den Bereich 10,20-10,40 erscheint möglich,birgt jedoch das Risiko einer kurzfristigen Topbildung.Die carttechn Indikatoren sehen wie folgt aus:
MACD am Freitag auf Short gedreht(stand auf long seit September 2019)
Momentum fallend
Aroon Indikator von Trendphase auf Seitwärtsphase gedreht
Slow Stochastic am 18.2.mit Shortsignal
RSI immer noch im überkauft Zustand.
meine Einschätzung zur allgemeinen Börsenlage:
USA,Dax am oberen Trendkanal,im Dax viele Aktien auf Mehrjahreshoch(z.B.Allianz,EON,RWE,Linde)andere kurzfristig stark überkauft,Autoaktien im Moment ohne große Chance auf steigende Kurse.
Die Aktienmärkte stehn noch sehr stabil an ihren oberen Trendkanälen,jedoch erscheint mir das als nicht gerechtfertigt in der momentanen wirtschaftlichen,politischen Situation.
Die Unsicherheit ist in den letzten Tagen satrk gestiegen,seit Donnertag sind verstärkt Umschichtungen in Gold (mit Alltimehigh)und US-Staatsanleihen zu beobachten.Auch neueste Meldungen zur Verlängerung des Produktionsstop bei Honda ind Nissan in China sowie die Abriegelung einiger Gebiete in Italien wegen des Coronavirus tragen nicht zur Stabilisierung bei.
Ich möchte garnicht wissen was am Markt passiert wenn die USA den ersten Infizierten melden,deren Gesundheitssystem mit unserem nicht zu vergleichen ist,da geht keiner mit Grippesymtomen zum Arzt wenn er keine Krankenversicherung hat.
Da die Cinesen auch in vielen Ländern Afrikas stark vertreten sind ist es auch verwunderlich das hier noch keine Fälle gemeldet wurden,was natürlich auch an den schlechten Gesundheitssystemen liegen kann.
Alles in allem denke ich man sollte im Moment an der Seitenlinie warten wie sich die Wirtschaftdaten in 1-2 Monaten darstellen,dann lassen sich Auswirkungen auf die Weltwirtschaft besse einschätzen.Seit Anfang letzten Jahres sitzen viele Investoren auf dicken Buchgewinnen in den Aktienmärkten,das Risko von Gewinnmitnahmen und damit fallenden Märkten steigt.
Es kann natürlich auch alles ganz anders kommen,die Märkte werden weiter aufgeblasen,denn das billige Geld will ja investiert werden.Zombiefirmen die unter normalen Umständen schon bankrott wären,werden dank der EZB die jeden Monat für 30 Millarden Anleihen kauft am Leben gehalten.

Auch wenn ich jetrzt hier wieder einen Shitstorm von einigen erhalte und als Schlechtredener,Basher etc tituliert werde,habe ich wenigstens versucht eine Analyse aus meiner Sicht darzulegen.  

23.02.20 14:09

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronin Italien

drehen alle nun völlig durch wie soll das nur weitergehen? Das Ganze mit
Corona ist doch viel schlimmer als gedacht.

Nicht nur dass Viele sterben werden die Geschäftswelt bricht zusammen.
Wenn Keiner mehr auf die Strasse geht kauft Keiner mehr ein und die
Probleme zu konsumieren weichen den Problemen der Ansteckung.

ojeoje.....  

23.02.20 14:34

8 Postings, 46 Tage GanzNettEt nunc baronus?

Scheint dich ja ziemlich mitzunehmen die ganze Nachrichtenlage.
Was würdest du uns kleinen Anlegern empfehlen wie wir nun handeln sollten Baron?  

23.02.20 14:58

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronstill halten

damit meine ich gestreute Depote wie meines....wenn dann hätte man vorige
Woche verkaufen sollen nun am Freitag ist alles zusammengebrochen.

Ja was soll man tun...ich kaufe weiter Aktien im Markt wenn die Kanonen
donnern. Alles Mögliche.

wenn dann mal 10.000 Aktien da sind und es geht hoch dann wird man
oft jeden Tag 1000 Euro reicher.

Ob ich das Geld ausgeben kann steht in den Sternen weil das dauern wird.

Aber so wie ich das sehe hält Börse jung....man ist beschäftigt und hat
ein Ziel vor Augen oder warum leben Soros und Buffet so lange?

Die Habobs werden ur-uralt. Weil sie nicht das Geld loslassen wollen.

ja was tun quo vadis das ist eine gute Frage. Das Leben ist ein Wahnsinn.
Die Börse ist ein Wahnsinn. Alles ist Wahnsinn.

Da horten Sammler hundert Oldtimer in beheizten Wohnzimmer - Hallen
da sammeln Millionäre wie Gunter Sachs damals Gemälde...BVeruf Playboy
und Kunstsammler und das Geld ist nie weg gewesen von Sachs die Kunst
war hinterher mehr wert als er verlebt hatte.

Sammeldrang ist auch wie Börse oder Reiselust...ist auch ein Extrem....
Länder sammeln.

Spielen - zocken ist auch ein Drang.....fängt mit Lotto an...da ist es erlaubt
weil der Staat das Monopol hat....die Sportwetten hat der Fiskus kaputt
gemacht damals und verboten die Aktie ging kaputt.

Montag quo vadis.....mir fällt nichts ein auch nicht Hupp Hupp.....ich hoffe
auf ein gutes Ausgehen der Geschehen wie Brexit, Corona und Trump
dass der nicht noch mal 4 Jahre gewählt wird sonst sieht es ganz mau aus.

Die USA-Trump wird nichts unversucht lassen uns zu schaden sie hassen die
Deutschen und hjaben sich nur mit ihnen eingelassen weil sie sie brauchen.  

23.02.20 16:40

1138 Postings, 4391 Tage MasterleEntweder

man verabschiedet sich für die nächsten Monaten von den Börsen oder aber, sofern man investiert ist, hält die Finger still und wartet erstmal ab. Die Kurse werden wahrscheinlich morgen weiter runter gehen. Die Märkte werden sicherlich durch die italienische Situation beeinträchtigt. Aber was man auch nicht vergessen darf, die Influenza, die überall existiert, hat alleine 2017/2018 um die 25.000 Todesopfer gefordert (nur in Deutschland), da sind die  Coronatoten noch weit von entfernt (und dazu noch Weltweit).

 

23.02.20 16:43

1138 Postings, 4391 Tage MasterleBzgl

Trumpelstielzchen, bis November kann noch viel passieren. Aktuell schwindet aber meine Hoffnung da ein unbekannter und Sanders führen. In den Umfragen haben Biden und Bloomberg immer sehr gute Werte. Ein Unbekannter oder (aus der Sicht der Amis) Sozialist (was bei uns wahrscheinlich CDU wäre :) ) werden mMn nicht gegen Trump gewinnen  

23.02.20 18:07

8 Postings, 46 Tage GanzNettSichtweisen

Es ist interessant wie unterschiedlich man das bewerten kann.

Für Baron ist am Freitag 'alles zusammengebrochen.'

Ich sehe nur ein Rückgang von 1.5 - 2.0% in DAX und S&P500,
und das von einem Allzeithoch.

Der DAX ist wirklich nicht so der Überflieger in letzter Zeit, aber das
macht ja nix. Man kann sich gute Einzelwerte raussuchen und
mehrheitlich in andere Märkte investieren. Es gibt ja kein Gesetzt dass
man als Deutscher auch mehrheitlich in deutsche Aktien investiert sein
muss.  

24.02.20 07:43

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronganznett

du irrst...viele Aktien sind voll abgeschmiert wie die DB....warum auch immer.

Panik macht sich breit die Welt geht unter, es wird schon gehamstert und die
Prepper fühlen sich bestätigt....Züge werden angehalten, Grenzen abgeschirmt,
Steine fliegen Barrikaden brennen Millitär rückt an.

Nicht zu fassen nicht zu fassen, gabs da nicht mal einen Film aus den USA?
Und einer aus Deutschland "die Wolke"


Bei uns feiern sie noch Karneval in Venedig nicht mehr was macht heute die
Italienische Börse?

Also ich werde mir noch schnell MeterHolz holen falls der Strom ausfällt...
mannmannmannmann!

Nun heißt es Nerven haben und nachkaufen wenn die Doldies alle schmeißen.

Kaufen wenn die Kanonen donnern irgend wer in der Familie wird es dann
irgend wann verprassen können - oder auch nicht!

Aber auf dem Konto soll es nicht verschimmeln.....im Garten wächst das
Gemüse.....und Strom geben 2 alte Autobatterien für Laptop weiterhin.  

24.02.20 07:54

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronwichtig ist jetzt

einen Scanner zu haben dann entgeht einem nichts wenn der Rundfunk
nichts bringt.....und alles geht schön mit 12 Volt....prima!

Viele werden sich erst mal vollschütten und dann befinden sie sich im
Film "die Vögel" im Delirium......

wer hätte gedacht dass es mal so weit kommt damals eher Ebola hätte
man so einen Pandemie Hype zugetraut.....die Menschheit wird sich
dezimieren und das ist - so schlimm das ist - um die Erde zu retten.

Gott sei uns gnädig!  

24.02.20 07:57

1978 Postings, 111 Tage Onkel LuiStrohfeuer löschen sich meistens selbst

DB-das wars wohl?  

24.02.20 10:29

18321 Postings, 2316 Tage Galeariswie gewonnen so zerronnen

24.02.20 10:56
1

695 Postings, 787 Tage ewigeroptimistDie Verluste haben aber doch mit der DB ...

im Speziellen nichts zu tun.
Die Märkte flippen halt momentan wegen dem Corona Virus und den möglichen Auswirkungen aus.
Wenn sich China abschotten muss, hat das halt nun einmal Auswirkungen auf die globale Weltwirtschaft.
Kann aber genau so schnell wieder hoch gehen, wenn in ein par Wochen Entwarnung kommen sollte.  

24.02.20 11:30

5678 Postings, 1138 Tage gelberbaronoje

alles wieder eliminiert...so ein Pech, da gehts einmal hoch und dann kommt
so ein Unglück .....wie damals bei der Lufthansa der Absturz Germanwings
in den frz. Alpen...

aber diesmal betrifft es alle Aktien....Lufthansa und TUI richtig runter....

alles ausser Kontrolle....alles im freien Fall geschürt von den Großkapitalisten
mit den Leerverkäufern hauen die alles weg was nur geht....

das sind die größten Parasiten welche Millionen Aktien besitzen oder leihen  

24.02.20 11:44

565 Postings, 1000 Tage solodrakbangräfesol.Oh der Optimist

Hat einen Rechtschreibfehler gemacht. Und das obwohl er ständig andere deshalb anpöbelt. Typisch. Natürlich haben die Verluste bei der dB mit der dB zu tun sonst würde da ja Daimler oder Commerzbank oder anderes stehen. Ganz schlau.  

24.02.20 12:54

92 Postings, 691 Tage projektionSKS

hatte ne SKS vorgesagt und wurde nur verspottet mit hüppp und sehe die XX? !
Der Absturz geschieht allen DB Jüngern nun aber recht!  

24.02.20 13:15

1138 Postings, 4391 Tage Masterle@Projektion

Hast du dir mal den Gesamtmarkt angeschaut? Nun zu behaupten es wäre ein etwaiges SKS ist doch ziemlicher dünnschiss, das bei dieser Marktsituation, wo alles gefallen ist, die DB auch fällt ist ja wohl logisch!  Aber gut jeder Wahrsager (Chartanalyst) trifft auch mal ins schwarze!  

24.02.20 13:33
1

695 Postings, 787 Tage ewigeroptimist@solodrakbang

Ich habe lediglich konstatiert, dass die Verluste bei der DB nichts damit zu tun haben das die DB z.B. schlechte Quartalszahlen hat.
Der momentan flächendeckende Absturz im Dax und anderen Indizes liegt wohl ausschliesslich am Corona Virus und dessen Folgen auf die Weltwirtschaft. Manche Branchen mag es dabei sicher härter als andere treffen.

Könnten Sie Ihre wirren Aussagen im Beitrag #30820 ein bisschen verifizieren?

 

24.02.20 14:42

98 Postings, 221 Tage kalle70@masterie

Chartanalyse ist sicher keine Wahrsagerei,die Computer und Händler arbeiten alle mit Charttechnik,wenn bestimmte charttechnische Parameter eintreten wird verkauft oder gekauft,das ist Fakt !
Ich habe in den letzten Tagen hier mehrfach charttechnische Einschätzungen geliefert die eingetreten sind.Der schwache Gesamtmarkt potenziert dies lediglich noch.
Mich würde mal interessieren nach welchen Kriterien du deine Entscheidungen triffst ??
Charttechnik ist eines wichtigsten Instrumente,zumindest für Trader oder kurz bis mittelfristig orientierte Anleger.
 

24.02.20 15:07

6 Postings, 326 Tage Trainer57Schadenfreude

In diesem Chat ist die Schadenfreude ja immer riesengroß, wenn es steigt freuen sich die einen wenn es fällt die anderen.
Auch dieses Cornonatrauma werden wir überstehen, und wenn dann noch all die anderen Ihre Krise beenden, dann könnte sich
die Menschheit auch mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren.
Hoffentlich bleibt am Ende des Lebens noch genug Gesundheit übrig, den Rest werden wir schon schaukeln, oder was meint Ihr.

Trainer aller Klassen  

Seite: Zurück 1 | ... | 1231 | 1232 |
| 1234 | 1235 | ... | 1315  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben