Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5685
neuester Beitrag: 30.03.20 13:18
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 142121
neuester Beitrag: 30.03.20 13:18 von: Aktiensamm. Leser gesamt: 16300098
davon Heute: 3534
bewertet mit 453 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5683 | 5684 | 5685 | 5685  Weiter  

20.02.07 18:45
453

60755 Postings, 5807 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5683 | 5684 | 5685 | 5685  Weiter  
142095 Postings ausgeblendet.

30.03.20 00:18
1

14150 Postings, 2593 Tage NikeJoeIn zwei Wochen (nach Ostern)

... schätze ich ist auch im Hot-Spot wie Österreich die erste Welle vorbei und wir werden wieder einen größeren Teil lockern können, worauf wir als Bürger in jedem Fall vehement bestehen sollten.

Es droht natürlich wieder einmal, dass gewisse Einschränkungen der Freiheit und Überwachungen sich dauerhaft einstellen könnten (so wie nach 9/11 mit der Terror-Angst). Falls Einschränkungen länger anhalten, ist der Mensch so programmiert, dass er es dann als neue Normalität akzeptiert (Gewöhnungseffekt).

Danach werden wir uns vor allem mit dem Crash in der Realwirtschaft und all seinen Lateral-Schäden beschäftigen müssen! Das wird uns länger beschäftigen, nehme ich einmal an. Vermutlich werden die neuen Abgaben und Steuern bereits im Regierungs-Kämmerchen ausgeheckt. Wer wird das alles bezahlen ?? ... wohl eine naive Frage.

Ich vermute es wird eine noch niemals zuvor gesehene Klagewelle auf unsere Gerichte zukommen. Wer ist schuld an diesem Desaster? War das alles verhältnismäßig? Das Virus ist schuld, werden alle Politiker und sonstigen Verantwortlichen (Epidemologen und Beamte) laut rufen, es hätte sonst in dieser Grippesaison mehr Tote gegeben! ...



 

30.03.20 05:44
1

3512 Postings, 3969 Tage karassnike

wenn das alles so harmlos wäre, dann würde es das Gesundheitssystem von Italien und Spanien auch nicht jucken. Warum muessen die alle ins Krankenhaus. Zum spaß? Wegen huste, Fieber?  

30.03.20 06:51
1

60755 Postings, 5807 Tage Anti LemmingUSA: +42.000 Infizierte seit Freitag

Gesamtzahl ist jetzt 142.000, schon fast doppelt so viele wie in China (81.000).
 
Angehängte Grafik:
hc_2959.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
hc_2959.jpg

30.03.20 10:47

61323 Postings, 7459 Tage Kickygestern hat Fauci prophezeit 100000- 200000 Tote

heute Trump getwittert: wir werden 100000 Tote haben, so als sei das hinnehmbar.Der Höhepunkt werde in 2 Wochen sein...deswegen halte man jetzt noch die Beatmungsgeräte zurück...
Immerhin wurden die Einschränkungen bis 30 April verlängert
https://www.zerohedge.com/geopolitical/...iefing-confirmed-cases-boom
nur dass es Berichte gibt, wie die Leute aus NY vor lauter Angst aufs Land streben  

30.03.20 10:56
2

61323 Postings, 7459 Tage Kickydie erste US-Bank mit Bailout gerettet

CapitalOne :hauptsächlich Swaps auf Ölkontrakte ....
https://www.zerohedge.com/markets/cftc-quietly-bails-out-capital-one
"There was little additional information to go with the report, aside from the CFTC saying it would temporarily exempt a U.S. bank from a requirement to register as a ?Major Swap Participant? even though its growing energy swaps exposure would technically require it to do so by the end of the next quarter, and since the bank was not named, traders' attention quickly shifted to whatever the next crisis du jour, or rather du minute was.
However, late last week, Reuters reported citing two sources, that the bank in question was Virginia-based Capital One, best known for questionable retail lending and cheesy credit card commercials starting Samuel L Jackson. ....At the core of the issue were plunging oil prices, which ended up having a margin call effect on the bank's swaps exposure; and since Capital One?s waiver lasts until Sept. 30, if energy prices remain low or the bank?s exposure remains above the threshold, it will register as a swap participant or make business adjustments, the CFTC said on Friday...."

und deswegen werden die Leute jetzt langsam ihre Gelder woanders hintransferieren sagt zerohedge
https://www.zerohedge.com/markets/cftc-quietly-bails-out-capital-one
aber hier ist auch reuters
eigentlich eine ganz unbedeutende Bank, aber die Swaps auf Ölkontrakte ..
https://www.reuters.com/article/...wap-exposure-sources-idUSKBN21D1BC
"....As part of that business, Capital One enters into commodity swaps with its commercial oil and gas clients to help them mitigate the risk of energy price swings and the related borrowing risks. Typically, those trades do not bring Capital One?s swaps exposure anywhere close to the CFTC?s registration threshold, according to the CFTC?s Friday notice.

But a 50% plunge in crude oil prices caused by the coronavirus and a flood of supply by top producers has seen its exposure on those swaps balloon, putting it on course to hit the threshold by the end of this month, the CFTC said. Broadly speaking, that threshold kicks in if a bank has $1 billion in daily average aggregate commodity swap exposure that is not secured by collateral, such as cash margin."
 

30.03.20 11:05

61323 Postings, 7459 Tage KickyNew York hat bereits überforderte Krankenhäuser

wo man entscheiden muss, wer gerettet werden darf
eine Frau, deren Krebsoperation vertagt wurde, trank eine Liter Wodka, in dem Versuch sich umzubringen...
"The volume has put Emergency Medical Personnel in the position of having to determine which cases should receive time-consuming medical measures, like CPR and intubation, and which cases are "too far gone". ....Paramedics said that weeks ago, coronavirus calls were mostly for respiratory distress or fever. Now many of these same patients are dealing with organ failure and cardiac arrest after being sent home from the hospital. ...One Brooklyn paramedic said:
?We?re getting them at the point where they?re starting to decompensate. The way that it wreaks havoc in the body is almost flying in the face of everything that we know.?...

https://www.zerohedge.com/health/...stem-faces-overwhelming-onslaught  

30.03.20 11:20
1

61323 Postings, 7459 Tage KickyNahezu alle Epidemien zuvor entstanden in China

MERS, SAR, die Vogelgrippe ,......
der Unterschied war nur, dass man sie eindämmen konnte

und die benachbarten Staaten waren daher besser vorbereitet als Europa, sie hatten schon funktionierende Koordinierung und konnten sehr schnell handeln, während man in Deutschland die Rückkehrer bat, 2 Wochen zuhause zu bleiben . In diesen Ländern wurden und werden noch immer alle Neuankömmlinge sofort untersucht und auch wenn sie kein Fieber haben, isoliert.
Ich habe Konakt zu einer jungen Vietnamesin, die schon eine Woche in einem Militärlager isoliert ist, sie erhalten Essen und lernen neue Freunde kennen, in einer Woche kommt sie frei und möchte ihr Praktikum antreten

Der Tagesspiegel berichtete zu Taiwan
https://www.tagesspiegel.de/wissen/...ichts-wissen-will/25613942.html

Vor kurzem gab es eine Doku zu der Hühnerschlachterei in Vietnam, auch hier wurden Existenzen  vernichtet. Man findet noch einen älteren Artikel dazu bei der Welt
https://www.welt.de/print-welt/article289914/...rosse-Schlachten.html

aber die WHO empfiehlt jetzt Atemschutz für alle , das kommt also als Nächstes

in Taiwan schrieb einer auf Twitter:
habt ihr gehört, was die WHO jetzt empfiehlt?  Masks   LOL  

30.03.20 11:29
2

61323 Postings, 7459 Tage Kickyschon 2004 warnte die WHO, dass H5N1 sich

mit dem Grippevirus verbinden könnte
"Von allen Viren der Geflügel- und Schweinepest hat wohl nur der H5N1-Virus die Fähigkeit, ernste Krankheiten mit hoher Sterblichkeitsrate unter Menschen auszulösen." Eine solche Krankheit dürfte weit tödlicher verlaufen als die Lungenkrankheit Sars. Nach WHO-Angaben haben sich bis heute nur in Thailand und Vietnam Menschen an dem Virus angesteckt. Von den sieben Infizierten in Vietnam sind inzwischen sechs gestorben, fünf von ihnen waren Kinder. Bei zwei Jungen in Thailand konnte das Virus nachgewiesen werden, weitere Personen werden noch untersucht.Bisher sind Japan, Kambodscha, Südkorea, Thailand, Taiwan und Vietnam von der Geflügelpest betroffen. ..."
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...ahr-in-asien-1147988.html

und 2013 wurde von der Bundesregierung eine Studie in Auftrag gegeben, die deutlich vor einer solchen pandemie warnte und massnahmen verlangte für das Gesundheitsssystem.
Die wurden nicht eingeleitet!
https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Leute die jetzt noch sagen, unsere Regierung habe alles richtig gemacht mit den Massnahmen, sie mussten die Karnkenhäuser aufrüsten.... jetzt,
die haben Tomaten auf den Augen oder sind Realitätsverweigerer
 

30.03.20 11:39
2

61323 Postings, 7459 Tage KickyEuropa braucht Eigenständigkeit im Gesundheits

bereich
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...dheitsbereich-16701997.html
"...tibiotika werden in China hergestelltSobald die Pandemie eingedämmt ist, müssen wir die Lehren daraus für unsere Zukunft in einer ?postglobalisierten? Welt ziehen. Eine Kernfrage sollte sein: ?Können die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten zusammenkommen und eine Eigenständigkeit im Bereich Gesundheit erlangen??
unfasslich: alle Antibiotika werden in China hergestellt....

gilt nicht nur im Gesundheitsbereich, wie man an den unterbrochenen Lieferketten bei den Zulieferern der Autoindustrie sehen kann  

30.03.20 11:54

7244 Postings, 5430 Tage pacorubioMoin

wann kracht es denn endlich nach unten?, bei den Geschwindigkeiten der letzten Wochen , kan ich mir schwer vorstellen, dass der Sturm sich beruhigt?!.....
oder ist das die Ruhe vor dem Zweiten Sturm?!.....
oder gibt es Meinungen das das Ganze nicht überschaubare Schlamassel schon eingepreist ist?!, für mich irgendwie nicht!!!.....  

30.03.20 12:11

61323 Postings, 7459 Tage KickyZahl Neu-Infizierter verlangsamt sich in Italien

in Spanien  auch.... "Bei den Todeszahlen betrug die Zunahme am Sonntain Spanien nur noch knapp 15 Prozent, nach gut 17 Prozent am Samstag. Bei den Infektionszahlen ging der Anstieg im Vergleich zum Vortag sogar um fast vier Prozentpunkte auf neun Prozent zurück.
...Südkorea verzeichne weiter eine Zunahme "bestätigter Fälle aus dem Ausland", sagte Kim Gang Lip von der Zentrale für das Katastrophen-Management. Von Mittwoch an sollen sämtliche Ankommende unter eine zweiwöchige Quarantäne gestellt werden. Dabei sei es egal, welcher Nationalität sie seien und woher sie anreisten, sagte Kim....."

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-virus-zahlen-101.html

daher zwar Asien im Minus, der Dax verschnauft  

30.03.20 12:17

576 Postings, 649 Tage birkensaftNaja

wie vor ein paar Seiten erwähnt: Erste Hedgefunds gehen long. Meiner Meinung nach viel zu früh, ich denke jetzt geht es erst los. Aber wie schnell ist die Frage (und wenn man darauf spekulieren will die entscheidende Frage)  

30.03.20 12:17

576 Postings, 649 Tage birkensaftWar die Antwort auf

30.03.20 12:21

7039 Postings, 1783 Tage Vanille65bei NTV

Ist ein interessanter Podcast mit Brichta und Bell zum Thema Heikoptergeld.
Ich finde das Brichta das mögliche zukünftige Szenario sehr gut beschreibt.  

30.03.20 12:22
1

61323 Postings, 7459 Tage KickyDroht eine Revolution der Mittelschicht?

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4fb6-98e2-bb0fe4e3615c
Buschmann von der FDP
"...Schon der französische Historiker Alexis de Tocqueville lehrte, dass die Bürger eines Staates in Phasen langen Wohlstands immer empfindlicher gegenüber Zumutungen werden, die sie als ungerecht empfinden. Daraus folgt: Revolutionen finden nicht dann statt, wenn es den Menschen am schlechtesten geht. Sie neigen dazu, wenn auf eine lange Periode großen Wohlstands ein plötzlicher Einbruch stattfindet.Der deutsche Soziologe Theodor Geiger erkannte in der politischen Radikalisierung im Deutschland der Dreißigerjahre eine Reaktion der Mittelschicht auf ihren gesellschaftlichen Absturz in der Weltwirtschaftskrise. Der US-Politologe Samuel Huntington war der Ansicht, dass die Mittelschichten zur Radikalisierung tendieren, wenn sie die Sorge umtreibt, im Vergleich zu anderen Gruppen ihren gesellschaftlichen Status zu verlieren. Und der US-Politologe Francis Fukuyama erinnerte jüngst daran, dass der gesellschaftliche Abstieg von Mittelschichten ein Treiber aggressiver Polarisierung sei."

ich sehe hier in Berlin keine Radikalisierung. vielmehr sind die Strassen und Busse leer
ich bin jetzt mehrmals mit dem 204er gefahren: 2 Leute nur, und ich gestern sogar  im Englischen Garten mit Hund
lediglich die Verrückten nehmen zu. Da war in der U9 gestern ein Irrer, der anfing in igendeiner Sparche rumzubrüllen, mit dem Tab vor dem Videoauge rumzufuchteln, anschliessend gegen die Tür der Fahrerkabine hämmerte und Maulkorb schrie...die Fahrerin ,ganz gelassen, sagte setzen sie sich ruhig wieder hin, da ist nix ....mein Hund lag unter der Bank
auf dem Rückweg auch wieder sowas, einer der rumschrie...
Die Zahl der Anrufe bei der Telefonseelsorge stark steigend......  

30.03.20 12:25

298 Postings, 2511 Tage tarantelloEs geht erst dann wieder aufwärts,

wenn Altmeier sich hinstellt und uns erklärt, dass wir alle den Gürtel enger schnallen müssen  

30.03.20 12:34
3

110 Postings, 3556 Tage kanda@Kicky

Es ist doch völlig unmöglich ein System auf alle Eventualitäten vorzubereiten.
Wie hätte man das rechtfertigen sollen, wenn damals Aufträge über viele Mrd€ erteilt worden wäre, für ein(!) mögliches Szenario, dass eine Lungenkrankheit unser System angreift. Daneben existieren auch noch weitere Viren, die ganz andere Körperregionen angreifen, wofür wiederum andere Geräte benötigt werden. Man denke an Viren, die vlt das Herz angreifen, die Leber, die Nieren, den Magen, den Darm, das Gehirn etc. Eine Gesellschaft kann sich nicht auf all dies so vorbereiten, dass im Zweifelsfall Millionen Menschen gleichzeitig behandelt werden können. Wer soll das denn finanzieren? Willst du dem Familienvater, der knapp über Hartz4 verdient statt 15% Krankenversicherung 20% abziehen, weil eine Möglichkeit besteht, dass eine Epidemie kommt und man dafür Anschaffungen braucht. Ich halte diesen Ansatz für falsch und halte unsere Kapazitäten für sehr, sehr gut und im internationalen Vergleich würde ich sie als herausragend ansehen.  

30.03.20 12:41

51340 Postings, 7222 Tage ecki@kanada

"Es ist doch völlig unmöglich ein System auf alle Eventualitäten vorzubereiten."
Nicht auf alle.
Aber bei Infektionskrankheiten, die regelmäßig immer wieder aufflammen, braucht man Schutzanzüge, -brillen und -Masken.
Könnte man eine gewisse Zahl Notreserver einlagern und deutlich vor MHD verkaufen und neu beschaffen.
Für die Bundeswehr wird auch jährlich viele md ausgegeben, und hoffen sie wenig einsetzen zu müssen.....
 

30.03.20 12:45

110 Postings, 3556 Tage kandaOkay

damit kann ich mich noch anfreunden, da solche "Investitionen" keine Unsummen verschlingen.
Aber... wir sollen doch nicht hamstern ;)  

30.03.20 13:06

1758 Postings, 1370 Tage MyDAXFrage an ecki

"Aber bei Infektionskrankheiten, die regelmäßig immer wieder aufflammen, braucht man Schutzanzüge, -brillen und -Masken."

Wieviele Wellen von Infektionskrankheiten, die regelmäßig wieder aufflammten und für die Schutzausrüstung unbedingt erforderlich war, hatten wir in den letzten Jahrzehnten und wie hießen die Erreger?  

30.03.20 13:08
1

2838 Postings, 958 Tage CoshaZum Typus Kicky

also den Leuten,die eigentlich immer nur am meckern sind,aber nichts konstruktives beizutragen haben:

Ein Link aus dem Jahr 2005,dann kann man diese Leute ganz gut einschätzen:

https://www.ariva.de/forum/...s-schlimmste-an-228595?page=2#jumppos60  

30.03.20 13:10

61323 Postings, 7459 Tage KickyThese indicators suggest a stock-market bottom,but

"Panic selling of stocks has ceased as economic stimulus takes hold, but unknowns remain.....
While most investors and analysts interviewed by MarketWatch agree that a retest of Monday?s lows ? when the S&P 500 closed at 2,237.40 ? are possible, if not likely, they remain split over whether stocks have more to fall....."
https://www.marketwatch.com/story/...g-again-2020-03-28?mod=home-page  

30.03.20 13:12

7244 Postings, 5430 Tage pacorubioKicky die neuinfektionzahlen

vom Wochenende sagen nicht viel aus da einige Ämter gar nicht arbeiten deshalb sollte man mit den Zahlen vorsichtig sein.....  

30.03.20 13:14

1758 Postings, 1370 Tage MyDAX@Cosha

"also den Leuten,die eigentlich immer nur am meckern sind,aber nichts konstruktives beizutragen haben:"

Ist es nicht wirklich seltsam, dass einem beim Lesen dier Zeilen immer der Gedanke an eine bestimmte Partei kommt? Eine Partei, die sich selbst in grandioser Verkennung der Wirklichkeit als das Volk bezeichnet?  

30.03.20 13:18

1212 Postings, 142 Tage Aktiensammler12Also ich,

kann die Euphorie wegen evtl Lockerung nicht nachvollziehen. Wieso um alles in der Welt, werden wir keine italienischen Verhältnisse bekommen?
Ich würde mich wirklich gerne irren, jedoch kann ich mir dies beim besten Willen nicht vorstellen. Es wurde doch viel zu spät reagiert...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5683 | 5684 | 5685 | 5685  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Afila, afila10, Andreas S., Drattle, Ergebnis, Geldmaschine123, MM41, Romeo237, Shenandoah, WALDY_RETURN