Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5586
neuester Beitrag: 22.02.20 22:25
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 139640
neuester Beitrag: 22.02.20 22:25 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 16071733
davon Heute: 37
bewertet mit 451 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5584 | 5585 | 5586 | 5586  Weiter  

20.02.07 18:45
451

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5584 | 5585 | 5586 | 5586  Weiter  
139614 Postings ausgeblendet.

21.02.20 06:31
3

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingChinas Shanghai Composite Index gut im Plus

Nachdem China die Zählstatistik bei den Corona-Infektionsfällen erfolgreich geschönt hat (# 597) und die chinesische Zentralbank die Zinsen gesenkt sowie fünf frische Billionen Yuan (umgerechnet 725 Milliarden US-Dollar) in den Wiederaufschwungs-Hut geworfen hat (# 611), lässt sich auch der Shanghai Composite (SSE) Aktienindex nicht mehr lumpen und verkündet - weltweit sichtbar: "Die Krise ist überwunden."

Nur die leicht rötlichen US-Futures (SPX = 3355) wollen es noch nicht so recht glauben. Vermutlich, weil sich in Süd-Korea neues Corona-Virennest (aktuell 156 Infektionen, +45 seit gestern) ausbreitet. In China ist trotz der geschönten Statistik die Zahl der Neuinfektionen wieder auf 889 gestiegen, bei 118 neuen Toten.
 
Angehängte Grafik:
hc_2725.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
hc_2725.jpg

21.02.20 12:06
8

7528 Postings, 5418 Tage PendulumTechnicals

NASDAQ 100's 20 day moving average has gone up 88 days in a row, THE MOST EXTREME IN HISTORY.

Similar streaks always ended with SHARP corrections over the next month.  
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
screenshot_20200221-110457(1).png (verkleinert auf 35%) vergrößern
screenshot_20200221-110457(1).png

21.02.20 18:37
3

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingSiemens verdient an 5-Mrd.-Kreditaufnahme

statt Zinsen zu zahlen.

Was für ein Wahnsinn.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/...nsen-a-1304922.html

Siemens hat mit neuen Anleihen in Euro und britischen Pfund umgerechnet rund 5 Milliarden Euro eingenommen und konnte sich dabei erneut Negativzinsen sichern. Die Nachfrage überstieg dabei mit 10 Milliarden Euro das Angebot um rund das Doppelte, wie der Konzern am Freitag zum Abschluss der Transaktion mitteilte.

..."Wir konnten uns erneut hervorragende Finanzierungskonditionen sichern. Siemens genießt am Kapitalmarkt nach wie vor einen exzellenten Ruf", zitiert der Konzern Siemens-Finanzvorstand Ralf P. Thomas.

Was der Finanzvorstand meint, der Konzern aber offiziell nicht mitteilt, erläutert der Sprecher: Für die dreijährige Anleihe mit einem Zinscoupon von 0 zahlen die Anleger bei einer Negativrendite von 0,145 Prozent drauf. Bei den sechs Jahre laufenden Euro-Bonds beträgt der Zinscoupon auch 0, aber immerhin müssen die Investoren bei einer Minirendite von 0,015 Prozent nicht zuschießen, damit sie ihr Geld bei Siemens parken dürfen...
 

21.02.20 22:00
4

450 Postings, 613 Tage birkensaftNegativzins

Was ich verblüffend finde ist, dass immer davon geschrieben wird, dass der Schuldner so "verdient". Das ist doch gar nicht ausgemacht, auf dem Konto kann er das Geld schließlich nicht liegen lassen, das kostet ihn ja selber und investieren bei Mondbewertungen in einer hochverschuldeten Unternehmenslandschaft... riskant. Ob man da am Ende die 5 Mrd. wirklich bei Rückzahlung noch übrig hat? Denke da werden viele Unternehmen durch Negativzinsen jetzt gereizt, Kredite für sinnlos Investitionen aufzunehmen (Übernahmen, Aktienrückkäufe), die nicht einmal unbedingt einen Wertbestand sichern. Das Konstrukt ist sehr zerbrechlich, wenn dann irgendwann die Rückzahlung ansteht...  

21.02.20 22:16

42 Postings, 5488 Tage POWWOWDas schafft der S&P nie in 2 Wochen


Immerhin, seit gestern geht's leicht bergab...

 

21.02.20 22:17

42 Postings, 5488 Tage POWWOWneuer versuch

21.02.20 22:20
2

42 Postings, 5488 Tage POWWOWsinnlos....

 
Angehängte Grafik:
ersowr5u0aewg2j.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
ersowr5u0aewg2j.png

21.02.20 22:21

42 Postings, 5488 Tage POWWOW...aller guten dinge sind drei....warum nicht so?

22.02.20 00:43
3

2150 Postings, 659 Tage walter.euckenunverhofft kommt oft - inflation?!

damit habe ich jetzt nicht gerechnet, die statistiker verzeichnen einen noch schwachen, aber steten anstieg der inflation im euroland. von 0,7% im oktober auf 1,4% jahresteuerung im januar. quelle handelsblatt.

ist das nur statistisches rauschen oder kommt da was auf uns zu, etwas was wieder mal niemand auf dem schirm hatte?

ich stell mir grad das chaos vor, wenn sich die negativzinsen allerorten mit einer wachsenden inflation mischen.....

das hätte durchaus potential ein schwarzer schwan zu werden, werte tierfreunde. aber noch ist nur ein ei.

 

22.02.20 09:26
4

12317 Postings, 4595 Tage wawiduNDX: Steht nun eine stärkere Wende ins Haus?

Das gab es seit Wochen nicht mehr: Alle Schwergewichte - angeführt von Microsoft - lagen gestern mit über 2 % im Minus. Lediglich die Biotech-Werte verhinderten ein stärkeres Minus beim Index.  
Angehängte Grafik:
msft_6m.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
msft_6m.png

22.02.20 11:57

12317 Postings, 4595 Tage wawiduRatiochart von hoher prognostischer Aussagekraft

 
Angehängte Grafik:
_ndx-_vxn_3jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndx-_vxn_3jd.png

22.02.20 15:19
1

60629 Postings, 7423 Tage KickySouth Korea reported 142 new cases, up 70% in one


one day, to 346; The country also reported its second death.
China reported 397 new cases, bringing the total cases to 76,288, and an additional 109 new deaths or 2,345 in total.
Italy reports 1st virus death, 15 additional cases, 10 cities on lockdown
34 cases in USA.
China pledges to build 19 new hospitals in Wuhan
Hawaii hasn't tested any suspected cases in the state
253 more passengers depart the diamond princess as 11 of 13 American evacuees in Nebraska test positive
Local authorities in China warn people will be punished for not returning to work if ordered
.....

Earlier today, when describing the ludicrous lengths to which China has gone to mask the severity of the Coronavirus pandemic, after five definition changes of what a Coronavirus infection means, and which saw another major jump in the last two days' cases after Hubei admitted it hadn't tracked the recently unveiled prison cases, we said that there was a certain irony to China's data massaging, namely that the more China manipulates the data, the less anyone will believe a positive outcome for the epidemic as a result of lower cases and will instead claim that this is just the result of Chinese propaganda:...".

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...son-outbreak-reported-china  

22.02.20 15:51

12317 Postings, 4595 Tage wawiduzu # 9626

Hier der Wochenchart mit puren MAs. Dies ist ein deutliches Warnsignal, das übrigens auch beim Ratiochart $SPX/$VIX vorliegt.  
Angehängte Grafik:
_ndx-_vxn_3jw_pure_mas.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndx-_vxn_3jw_pure_mas.png

22.02.20 17:04

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingWeil China die Zahl der Neuinfizierten schönt,

steigt (scheinbar) die Mortalität - und zwar in den letzten zehn Tagen von 2,1 auf jetzt 3 Prozent.

Tatsächlich dürfte die Mortalität jedoch bei ca. 2,1 % konstant geblieben sein. Das ist in etwa der Mittelwert zusichen 28. Jan. und 12. Februar.

Da China jedoch wegen veränderter Zählkriterien weniger (Neu-)Infizierte als vorhanden meldet, zugleich aber die (neuen) Todeszahlen NICHT schönt (wär wohl zu aufffällig), steigt eben die ermittelte Mortalität. Obwohl das medizinisch unwahrscheinlich ist.

Die vermeintlich steigende Mortalität belegt somit Chinas Fake-Zahlen bei den Neuinfizierten.
 
Angehängte Grafik:
corona_fataility_3_.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
corona_fataility_3_.jpg

22.02.20 17:30
1

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingDie "Japanisierung" Amerikas

https://realinvestmentadvice.com/...w-japan-the-fed-the-limits-of-qe/

Die blaue Linie im Chart unten sind die Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen.

Die rote Linie im Chart unten sind die Renditen 10-jähriger japanischer Staatsanleihen. Sie sind kürzlich ins Negative gefallen.

Lance Roberts (Link oben) rechnet damit, dass auch die Ami-Renditen in nicht allzu ferner Zukunft auf null fallen bzw. negativ werden. Er schreibt außerdem, dass bei Nullzinsen kein BIP-Wachstum möglich sei.

Roberts zitiert dazu unseren alten Bekannt Doug Kass.

Kass:

"Bigger picture takeaway is beyond the fact that financial engineering does not help an economy, it probably hurts it. If it helped, after mega-doses of the stuff in every imaginable form, the Japanese economy would be humming. But the Japanese economy is doing the opposite. Japan tried to substitute monetary policy for sound fiscal and economic policy. And the result is terrible.

While financial engineering clearly props up asset prices, I think Japan is a very good example that financial engineering not only does nothing for an economy over the medium to longer-term, it actually has negative consequences.?

----
Frei übersetzte deutsche Zusammenfassung von mir (zu Kass):

"Finanzmanipulationen der Notenbanken (wie QE) helfen der Wirtschaft nicht, sondern scheinen ihr sogar zu schaden. Wenn QE helfen würde, müsste die japanische Wirtschaft längst brummen. Tatsächlich jedoch kränkelt sie. Die Notenbank-Manipulationen treiben lediglich - klar erkennbar - die Vermögenspreise hoch. Der Wirtschaft helfen sich jedoch  mittel- bis langfristig betrachtet nicht."

A.L.: Dies erlaubt übrigens folgenden weiteren Schluss. In der Ära vor den Notenbankmätzchen (USA: Vor 2008, Japan: Vor 2000) spiegelten Assetpreise wie Aktienkurse mehr oder weniger die Wirtschaftslage wider. In der QE-Ära jedoch spiegeln die Aktienkurse im Wesentlichen nur noch die QE-Aktivität wider, nicht aber die reale Wirtschaftslage. Deshalb werden Anleger irgendwann erkennen, dass hinter den ganzen künstlich aufgeblasenen Aktienkurse überhaupt kein realer Wert mehr steht. Was ein guter Grund ist, Aktien abzustoßen. Das ergibt im Endeffekt doch keine Katastrophen-Hausse, sondern einen finalen schweren Bärenmarkt.

 
Angehängte Grafik:
japan-us-rates-022020.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
japan-us-rates-022020.png

22.02.20 17:32

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingIn # 630 bitte "gesamten Beitrag anzeigen"

anklicken, weil das Wichtigste zum Schluss kommt.  

22.02.20 18:24

60629 Postings, 7423 Tage KickyUpdate Coronavirus

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...spike-who-team-visits-wuhan
Summary:

Italy confirms second death, 12 towns on lockdown, more than 50 cases confirmed
Japan cases triple in a week to 121
Chinese scientists find virus in urine
Experts propose 27 day quarantine, say 14 days likely not long enough
Cases outside China go exponential
WHO team visits Wuhan; will give Monday press conference
Iran reports 10 new cases, deaths climb to 5
San Diego says 200 under 'medical observation'
Young woman infected five relatives without ever showing symptoms
South Korea cases surge 8-fold in 4 days to 433; country reports third death

Overnight, the country reported another rash of confirmed cases, bringing the total to 433, with 352 in Daegu, presumably members of the cult-like church where a 'super-spreader' worshipped. That marks an eight-fold increase in cases in just four days for South Korea, as the AP reported....."

anscheinend wurden die Fälle in Italien durch Touristen verursacht  

22.02.20 18:30

60629 Postings, 7423 Tage KickyWieviele Fälle ausserhalb Chinas bleiben unbemerkt

?Over the last few weeks, many in the medical and public health communities wondered how much transmission is ongoing outside of China that we?re just not aware of,? Isaac Bogoch, an infectious disease specialist and professor at the University of Toronto, said in a phone interview with CNBC.

?The concern is that there may be significant numbers of undetected and unreported cases in Iran. And that this may be another potential global focus for disease exportation,? he said.

Bogoch said the detection of the coronavirus in a Canadian woman who recently traveled to Iran was particularly concerning.....
Nearly all the cases outside of China were traced to people who had traveled through the epicenter of the outbreak. Only 107 cases were spread from one person to another outside of China, but many of those cases were people with a close relationship to a traveler who had carried the virus from China.

https://www.cnbc.com/2020/02/21/...s-disease-cannot-be-contained.html
 

22.02.20 18:44

60629 Postings, 7423 Tage KickyWissenschaftler untersuchen Cluster der Ansteckung

wie in Tokyo, wo sich 17 Leute ansteckten oder in Daegu, wo es 77 waren
Public health officials are rushing to study clusters of cases ? for example, a Tokyo party where one case spread to a dozen, or the church in Daegu, South Korea, where 77 people were infected. Here are maps of where the virus has spread.
https://www.nytimes.com/2020/02/21/briefing/...rmany-coronavirus.html  

22.02.20 18:54

60629 Postings, 7423 Tage KickyDer Virus betrifft nicht nur Hotels und Fluglinien

"Coronavirus Slams Airbnb, Airlines, Hotels, Casinos, San Francisco, Other Hot Spots
It?s not only Chinese tourists, business travelers, and property buyers who?re not showing up, but also travelers from all over the world who?ve gotten second thoughts about sitting on a plane.

Starting Saturday, February 15th, there won?t be any flights between San Francisco and mainland China, until at least through the end of March, down from 90 roundtrip flights a week. In 2019, over half a million Chinese tourists, business travelers, and people coming to buy houses and condos as investment properties visited San Francisco.
There have been local reports that foot traffic at San Francisco Airport eateries has dropped by 50%. Due to the cancelled flights, the airport itself is missing out on landing fees.
And air fares have plunged. Which is good for people who still fly. ...Airlines face a shutdown of travel to and from China. And on their non-China routes to Asia, they?re facing cancellations of tickets they already sold, as tourists and business travelers are choosing to stay home. "

https://wolfstreet.com/2020/02/20/...s-san-francisco-other-hot-spots/
Air Italia hat gerade Insolvenz angemeldet ...  

22.02.20 19:09

20638 Postings, 2479 Tage Max84Das mit QE und Aktienkursen:

Sieht man zB an der Microsoft Aktie. Wahnsinns exponentieller Verlauf!

Bezüglich KGV im Allgemeinen: kann es sein, dass die Berücksichtigung der KGVs nicht mehr zeitgemäß ist genau wegen QE?!  
Angehängte Grafik:
7e1a29c9-7420-4501-9625-c5b478474168.jpeg (verkleinert auf 68%) vergrößern
7e1a29c9-7420-4501-9625-c5b478474168.jpeg

22.02.20 19:12

20638 Postings, 2479 Tage Max84Kann es sein, dass wir im Westen nur deshalb keine

zu krasse Realinflation nicht haben weil QEs fast 1zu1 in die Aktien fließen?

Somit wirklich eine Art Blase entsteht? Vielleicht sogar eine unendlichwachsende?

Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte  

22.02.20 19:17
1

20638 Postings, 2479 Tage Max84Wie krass man an dem Microsoft Aktienverlauf sieht

Diese 2 fast identische exponentielle Anstiege!

Das muss doch jeder sehen, oder?  

22.02.20 21:58

97413 Postings, 7285 Tage Katjuschavielleicht sind ja auch einfach die Gewinne

vieler Tec-Werte exponentiell gestiegen.

nur so ne Idee.


im übrigen sieht der Microsoftchart in vernünftiger Skalierung ganz anders aus. Das KGV ist mit 23-24 auch nicht überteuert, zumal auch die Bilanz sehr gut aussieht, wie übrigens bei vielen Tec-BlueChips. . So werden Tec-Aktien mit Top-Marktstellung nunmal seit vielen Jahren bewertet. Konsolidierung von 20% halte ich natürlich trotzdem für denkbar, genau wie am Markt insgesamt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
msft.gif (verkleinert auf 63%) vergrößern
msft.gif

22.02.20 22:25

59665 Postings, 5771 Tage Anti LemmingStammt das Virus DOCH aus Wuhan-Labor?

Der heutige Artikel, in dem das behauptet wird, steht nicht auf irgendeiner VT-Webseite, sondern in der renommierten Zeitung "New York Post". Marketwatch hat die Story ebenfalls übernommen (unten).

Neu an dem Artikel (für mich) ist, dass einige Forscher, die in chinesischen Biolabors arbeiten, Labor-Tiere nach ihren (Viren)-Experimenten extern verkaufen sollen, um damit etwas Extra-Geld zu machen - statt die Tiere zu töten und fachgerecht im Krematorium zu entsorgen. So könnte eine Viren-infizierte Fledermaus als Urquelle der jetzigen Coronavirus-Epidemie in Umlauf gekommen sein. Womöglich wurde sie verzehrt.

Bereits zwei Mal zuvor sollen Viren aus Chinas Bio-Labors nach außen gelangt sein, und es kam zu Erkrankungen an Menschen. In beiden Fällen konnte eine Massenausbreitung jedoch rechtzeitig gestoppt werden.

Auch die renommierte Fachzeitschrift "Nature" hatte 2017 einen Artikel veröffentlicht, in dem Wissenschaftler zu bedenken gaben, dass die Hochsicherheits-Biolabors in China womöglich nicht den erforderlichen extrem hohen Sicherheitsanforderungen entsprechen:

https://www.nature.com/news/...rld-s-most-dangerous-pathogens-1.21487

-------------------------------------

https://www.marketwatch.com/story/...ave-leaked-from-a-lab-2020-02-22

....Does that suggest to you that the novel coronavirus, now known as SARS-CoV-2, may have escaped from that very lab, and that Gen. Chen?s job is to try and put the genie back in the bottle, as it were? It does to me.

Add to this China?s history of similar incidents. Even the deadly SARS virus has escaped ? twice ? from the Beijing lab where it was ? and probably is ? being used in experiments. Both ?man-made? epidemics were quickly contained, but neither would have happened at all if proper safety precautions had been taken.

And then there is this little-known fact: Some Chinese researchers are in the habit of selling their laboratory animals to street vendors after they have finished experimenting on them.

You heard me right.

Instead of properly disposing of infected animals by cremation, as the law requires, they sell them on the side to make a little extra cash. Or, in some cases, a lot of extra cash. One Beijing researcher, now in jail, made a million dollars selling his monkeys and rats on the live animal market, where they eventually wound up in someone?s stomach.

Also fueling suspicions about SARS-CoV-2?s origins is the series of increasingly lame excuses offered by the Chinese authorities as people began to sicken and die.

They first blamed a seafood market not far from the Institute of Virology, even though the first documented cases of Covid-19 (the illness caused by SARS-CoV-2) involved people who had never set foot there. Then they pointed to snakes, bats and even a cute little scaly anteater called a pangolin as the source of the virus.

I don?t buy any of this. It turns out that snakes don?t carry coronaviruses and that bats aren?t sold at a seafood market. Neither are pangolins, for that matter, an endangered species valued for their scales as much as for their meat.

The evidence points to SARS-CoV-2 research being carried out at the Wuhan Institute of Virology. The virus may have been carried out of the lab by an infected worker or crossed over into humans when they unknowingly dined on a lab animal. Whatever the vector, Beijing authorities are now clearly scrambling to correct the serious problems with the way their labs handle deadly pathogens.

China has unleashed a plague on its own people. It?s too early to say how many in China and other countries will ultimately die for the failures of their country?s state-run microbiology labs, but the human cost will be high.

But not to worry. Xi has assured us that he is controlling biosecurity risks ?to protect the people?s health.? PLA bioweapons experts are in charge.

I doubt the Chinese people will find that very reassuring. Neither should we....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5584 | 5585 | 5586 | 5586  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, Ergebnis, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah