Altria NEWS

Seite 24 von 25
neuester Beitrag: 10.10.19 17:58
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 614
neuester Beitrag: 10.10.19 17:58 von: markn Leser gesamt: 214849
davon Heute: 26
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 Weiter  

12.07.19 14:43

37 Postings, 710 Tage reisender1967Ich bin bei der ING DiBa und bekomme meine

Auslandsdividenden in der Regel zwei Werktage später gutgeschrieben.
Valuta ist allerdings immer der Ausgabetag.  

12.07.19 17:42

58 Postings, 1541 Tage fantilConsorsbank

@ Nordend,

ich bin bei der Consorsbank und kann dein Problem NICHT bestätigen.
Bei mir wurde die Dividende heute gebucht und für den 10.07.2019 valutiert.
Alle Dividenden kommen immer pünktlich und ich bin sehr zufrieden mit der Consorsbank.

Vielleicht solltest du dich mit deinem Problem mal bei ihnen melden, sie haben einen sehr freundlichen Kundenservice und nur "sprechenden" Menschen kann geholfen werden ;-).  

16.07.19 12:28

207 Postings, 5383 Tage Nordend@Delura, @reisender1967 und @fantil

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Wie ich ja schon schrieb, habe ich nur bei der Consorsbank das Problem mit der zeitlichen Verzögerung der Mitteilung über Dividendeneingänge und es ist dort so, wie fantil schrieb. Am Abend des 12.07.2019 war dann die Benachrichtigung da, zwei Tage später als bei anderen Banken/Brokern üblich. Die Wertstellung ist natürlich der 10.07.2019, da dies gesetzlich so sein muss. Mir ging es nur um die Bekanntgabe der zur Verfügung stehenden Summe, welche man am 10.07.2019 hätte reinvestieren können. Diese Bekanntgabe ist nur bei der Consorsbank verspätet, nicht bei meinen anderen Banken/Brokern. Da nun auch noch ein Wochenende dazwischen war, konnte erst fünf Tage später das Geld reinvestiert werden und man verliert unnötig Zeit. Denn quasi "blind investieren am Wertstellungstag", kann nicht ernsthaft in Erwägung gezogen werden. Das Ganze ist mehr als kundenunfreundlich und Consorsbank begründet diese verspätete Bekanntgabe damit, dass sie dadurch weniger Fehlbuchungen hätten als früher. Das ist natürlich total unbefriedgend für mich als Kunde und auch unverständlich, da es bei meinen anderen Banken/Brokern seit mehr als 25 Jahren nie zu solchen Fehlbuchungen "ala Consorbank" kam.

Viele Grüße
Nordend  

16.07.19 12:43
1

37 Postings, 710 Tage reisender1967Ganz schlimm ist

es diesmal bei der ING. Ich habe immer noch keine Gutschrift erhalten und mich jetzt mal bei denen beschwert.
Sechs Tage ohne das eine Gutschrift erfolgt ist einfach nicht mehr zeitgemäß.  

16.07.19 20:52

415 Postings, 466 Tage Steff.Selbes Problem

Bei der ING ist das auch gang und gäbe... Leider.
Bin zwar hier in Altria erst vor ein paar Tagen eingestiegen, bekomme diesmal also eh nichts, aber von anderen Aktien kenne ich das auch. In der Regel 2 Tage Verzögerung im Vergleich zu anderen Foristen.  

16.07.19 22:39

37 Postings, 710 Tage reisender1967Normalerweise schafft

es die ING zu mindestens in zwei, höchstens drei Tagen. Diesmal haben sie sechs gebraucht (allerdings mit Wochenende dazwischen).
Heute erfolgte dann endlich die Gutschrift, auf meine Beschwerde kam allerdings nur eine nichtssagende Standartantwort.  

27.07.19 15:14

914 Postings, 1617 Tage phre22Altria wird besprochen

Im Modern Talk, Philipp total dagegen und Marcel schon fast euphorisch ...

https://youtu.be/RNbxLtzXXN0  

27.07.19 15:56

572 Postings, 1365 Tage MarygoldTabakaktien

Tabakaktien bei echtgeld TV:

 

17.08.19 17:41

2 Postings, 372 Tage joeblow2Former Altria Senior Exec appointed to Lexaria

Following the partnership with Altria, to do research on oral forms of nicotine delivery, now the announcement that Lexaria Bioscience Appoints Former Altria Group Senior Executive:

https://www.lexariabioscience.com/news/...hief-to-board-of-directors/  

18.08.19 22:12

207 Postings, 5383 Tage NordendNachtrag zu #578

Hallo,

im Übrigen ist das nun bei der Dividende von Apple wieder der gleiche unmögliche Kundenservice der Consorsbank. Die Dividende für Apple wurde bei Onvista, wie es auch sein sollte, am Mittwoch, den 14.08.19 sowohl gutgeschrieben als auch per Mail abrechnungstechnisch bekannt gegeben. Bei der Consorsbank ist bis heute weder das eine noch das andere ersichtlich. Die "Franzosen" brauchen sich also nicht zu wundern, wenn ich jetzt endgültig deren miserablen Kundendienst nicht mehr beanspruchen werde.  

18.08.19 22:23

207 Postings, 5383 Tage Nordend@fantil #577

Hallo fantil,

ich hatte natürlich mit dem Kundendienst Kontakt aufgenommen und nur vergessen Dir zu antworten.

Der Kundendienst der Consorsbank antwortete mir damals auf meine Beschwerde, dass sie seit der Umstellung auf spätere Bekanntgabe der Dividendeneinkünfte nicht mehr so viele Fehlbuchungen hätten wie früher. Wenn diese armselige Begründung wirklich der Tatsache entsprechen sollte, dann hat dieser Dienstleister aber noch ganz andere gewaltige Probleme und dies ist somit für mich als Kunde ein Risikofaktor, den ich nicht tolerieren kann.  

 

23.08.19 12:30

306 Postings, 3692 Tage urlauber26Altria

erhöht schon wieder ihre Quartals-Divi, von 0,80 auf 0,84 = 5% Erhöhung.  
https://www.onvista.de/news/...a-wird-die-dividende-anheben-267845947
Die Brutto-Divi ist jetzt so etwa 7,2%.
Gemessen am Halbjahresergebnis muss da im zweiten HJ aber mehr Ergebnis kommen, sonst ist man über der üblichen Ausschüttungsquote von 80%.    

28.08.19 10:12

54 Postings, 3320 Tage zapzarappKrasse Intraday Entwicklung gestern

Nach Bekanntgabe der Fusionsgespräche erst 10% hoch, geschlossen wurde dann mit -4%. Jetzt sind wir bei Altria bei ca. 8% Dividendenrendite angekommen. Auch die neue Beteiligung Cronos ist inzwischen auf unter 10? abgesackt. Der Markt traut Altria nicht mehr viel zu... oder die Fusion wird eher negativ gesehen.  

28.08.19 10:13

3957 Postings, 4547 Tage Shenandoahkeiner schreibt was zu den Merger Rumours mit PM?

komisch war gestern allerdings das der Kurs von MO erst +10% auf 52$, dann im Anschluss runter bis unter 45$...krass.

PM fällt bereits seit 2 Tagen massiv, gestern -8%.

Das verwundert etwas. Beides sind Kaufkurse. Mit oder ohne Merger.  

28.08.19 17:20

121 Postings, 1936 Tage KorvusMerger

Unglaubliche Entwicklung gestern. Erst mal 8% im Plus und am Ende des Tages 4% im Minus. Solche Schwankungen habe ich noch nie bei einem solchen Wert erlebt.

Hat jemand eine Ahnung welche steuerlichen Auswirkungen der Merger auf deutsche Aktionäre hätte? Normalerweise müsste das Ganze ja steuerlich neutral behandelt werden.
Aber das hatte ich beim Ebay - PayPal Split auch gedacht...

Grundsätzlich sehe ich den Merger positiv. MO bekommt die Möglichkeit Juul international zu vertreiben und gleichzeitig teilt man sich den Vaping Markt einfach auf, ohne sich Konkurenz machen zu müssen. PM neutralisiert ein bisschen die Währungsschwankungen und bekommt Zugang zum MO Cash Pool.
Eigentlich eine Win Win Situation.  

16.09.19 16:11

2664 Postings, 711 Tage KörnigDie Performance ist grotten schlecht!

was ein Glück hier nie investiert zu haben. Mal sehen wann hier mal was positives kommt und der Kurs wieder steigt. Vielleicht kann man hier ein Schnäppchen schlagen. Aussichten sind nicht so rosig also gibt es auch viele gegen Argumente. Cannabis ein Lichtblick? Ich denke schon!
Schwere Kiste so ein Investment  

16.09.19 18:05

232 Postings, 3083 Tage TrimalchioNichts für Angsthasen

Wer in Tabakaktien investiert, darf eigentlich nicht mit positiven Nachrichten rechnen. Das Umfeld ist durch und durch negativ!
Fakt ist aber auch, dass Altria, BAT, PM und Co. einen hohen Burggraben haben, eine Riesen-Marge und seit Jahrzehnten fette Cash-Bringer in Form von Dividenden sind.
Man darf also eine hohe Rendite erwarten, aber bestimmt keine positiven Nachrichten.  

16.09.19 22:13

1233 Postings, 2444 Tage windspiel0815Wiedereinstieg

Zu 37,55 Euro  

18.09.19 09:48

121 Postings, 1936 Tage KorvusBei 8% Dividende

sind mir der aktuelle Kurs und die ganzen negativen Nachrichten herzlich egal. Ich kaufe einfach weiter nach. Altria ist für die Zukunft gut aufgestellt und die Dividende dürfte erstmal sicher sein. Juul hat momentan Gegenwind in den USA, aber die Einführung im Rest der Welt steht noch aus. Was das bedeutet könnte, kann sich jeder selbst ausmalen.

Kommt eine Rezession ist hier auch schnell wieder mit steigenden Kursen zu rechnen.  

18.09.19 12:24

123 Postings, 283 Tage Helius3000Naja

die Dividende ist auch nicht alles.  
In den USA ist der Zigaretten-Konsum mittlerweile echt verpönt und geächtet.
Selbst ausserhalb von Gebäuden darf man, glaube ich, noch nicht mal mehr überall rauchen.


Jetzt noch das bislang ungeklärte Problem mit den Liquids, Dampfern, E-Zigarretten wo es sogar schon Tote gab.... neee neee.
Von allen Tabak-Aktien dürfte ALTRIA die Schwächste sein.

Eine Bodenbildung ist auch nicht ersichtlich. Es geht seit Jahren einfach nur bergab.  

18.09.19 15:08

131 Postings, 5899 Tage yahooyoshiKongessdemokraten drohen JUUL ...

Kongressdemokraten drohen damit, die Firma Juul wegen Dokumenten vorzuladen
   Reuters§Reuters18. September 2019

WASHINGTON, 18. September (Reuters). Demokraten des Kongresses drohten am Mittwoch, Juul Labs vorzuladen, falls der E-Zigarettenhersteller keine Dokumente zu seinen Produkten und Marketingpraktiken vorlegt. Ein House-Panel untersucht, ob das Unternehmen gezielt Kinder anspricht.

Im Juni bat Raja Krishnamoorthi, Vorsitzender des House Oversight-Unterausschusses für Wirtschafts- und Verbraucherpolitik, um Unterlagen zu Informationen, einschließlich Juuls Beziehung zu Schulen, und um den Kauf eines Teils des Unternehmens durch den Tabakgiganten Altria Group Inc. Er sagte in einer Erklärung am Mittwoch, Juul sei der Bitte nicht nachgekommen.

Der Unterausschuss des Repräsentantenhauses ordnete an, dass Juul, der sich in Privatbesitz befindet, die Dokumente bis zum 1. Oktober vorlegen sollte.

Juul und andere Vaping-Unternehmen sind aufgrund von mehreren Gerichtsverfahren, mehreren Todesfällen und möglicherweise Hunderten von Krankheiten, die mit E-Zigaretten zusammenhängen, einer genaueren Prüfung unterzogen worden. Diese werden verwendet, um Nikotindämpfe ohne Rauchen einzuatmen.

Juul sieht sich mit etwa 30 Klagen konfrontiert, von denen mehr erwartet wird, dass sie illegal an Kinder vermarktete Produkte sind, und versäumte es, Verbraucher über ihre Gefahren und fehlerhaft gestaltete Produkte zu warnen.

Das Unternehmen hat einige Aromaschoten aus den Verkaufsregalen gezogen und seine Werbung auf ältere Modelle umgestellt, jedoch weiterhin Menthol- und Minzaromen verkauft.

Die US-Gesundheitsbehörden haben Pläne angekündigt, den Verkauf aller aromatisierten E-Zigaretten einzustellen.

(Berichterstattung von Makini Brice; Redaktion von Bernadette Baum)  

18.09.19 15:10

131 Postings, 5899 Tage yahooyoshiIndien verbietet E Zigaretten...

Indien verbietet E-Zigaretten als Rückschlag für Juul und Philip Morris
   Reuters          §
Von Aditya Kalra und Aftab Ahmed
,Reuters ?18. September 2019

Von Aditya Kalra und Aftab Ahmed

NEW DELHI (Reuters) - Indien hat am Mittwoch die Produktion, den Import und den Verkauf von elektronischen Zigaretten verboten. Diese Entscheidung im Bereich der öffentlichen Gesundheit wird die Expansionspläne von Unternehmen wie Juul Labs und Philip Morris International im Land in Frage stellen.

Das Verbot wird durch eine Anordnung der Exekutive verhängt und sieht eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren für Täter vor. Es war nicht klar, ob die Verwendung solcher Produkte verboten wäre.

Das indische Gesundheitsministerium, das das Verbot vorschlug, hatte erklärt, es sei notwendig, um sicherzustellen, dass E-Zigaretten nicht zu einer "Epidemie" bei Kindern und jungen Erwachsenen werden.

"Angesichts der schwerwiegenden Auswirkungen von E-Zigaretten auf die Jugend hat das Kabinett eine Verordnung zum Verbot von E-Zigaretten verabschiedet", sagte Finanzministerin Nirmala Sitharaman auf einer Pressekonferenz.

Indien hat 106 Millionen erwachsene Raucher, die nach China weltweit an zweiter Stelle stehen. Dies macht es zu einem lukrativen Markt für Unternehmen, die Vaping-Produkte wie Juul aus den USA herstellen, sowie für Philip Morris, der ein Gerät herstellt, bei dem es nicht um das Verbrennen von Tabak geht.

Bei der Ankündigung des Verbots zeigte Sitharaman den Medien verschiedene Arten von Produkten, darunter ein Juul-Vaping-Gerät, das einem USB-Stick ähnelt.

Juul hatte Pläne, seine E-Zigarette in Indien auf den Markt zu bringen, und hat in den letzten Monaten mehrere leitende Angestellte eingestellt. Philip Morris hat auch Pläne, sein Rauchwärmegerät in Indien auf den Markt zu bringen, berichtete Reuters.

Eine Sprecherin von Juul in Indien lehnte eine Stellungnahme ab. Philip Morris antwortete nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.



VAPING BODY ATTACKS BAN

Die Verbotsanordnung muss vom Präsidenten genehmigt werden, bevor sie in Kraft tritt. Dies ist jedoch in der Regel eine Formalität.

Befürworter von E-Zigaretten sagen, Dämpfen sei weitaus weniger schädlich als das Rauchen von Tabak. Aber viele Aktivisten der Tabakkontrolle sind gegen die Geräte und behaupten, sie könnten zur Nikotinsucht führen und die Menschen zum Tabakkonsum drängen.

Jedes Jahr sterben in Indien mehr als 900.000 Menschen an den Folgen von Tabakkrankheiten.

Die Association of Vapers India, eine Organisation, die E-Zigaretten-Konsumenten im ganzen Land vertritt, griff die Entscheidung der Regierung an und sagte, sie würde Millionen von Rauchern eine sicherere Lösung vorenthalten, um das Rauchen einzuschränken.

Die Anteile an ITC, Indiens führendem Zigarettenhersteller, stiegen um fast 1%, während sein Rivale Godfrey Phillips um 5,2% zulegte. E-Zigaretten sind nur ein winziger Teil ihres Sortiments.

Die Verbotsanordnung sieht eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr und eine Geldstrafe von 100.000 Rupien (1.404 USD) für Ersttäter vor. Ein erneuter Verstoß würde eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren und eine Strafe von bis zu 500.000 Rupien nach sich ziehen, sagte die Regierung.

Das Verbot würde für die Herstellung, den Import, den Verkauf, die Werbung und den Vertrieb von E-Zigaretten gelten.

Solche Anweisungen werden in der Regel als Sofortmaßnahme erlassen, wenn das indische Parlament nicht tagt. Die Verbotsverordnung könnte hinfällig werden, wenn sie nicht genehmigt wird, wenn der Gesetzgeber in der nächsten Sitzung des Parlaments zusammentritt, die höchstwahrscheinlich im November stattfinden wird.



https://finance.yahoo.com/news/...e-cigarettes-setback-095700931.html  

20.09.19 20:11
2

15 Postings, 5414 Tage marknKaufchance!

Natürlich sind das keine guten Nachrichten im Moment. Aber Altria ist breit aufgestellt und wenn E-Zigaretten komplett oder teilweise verboten werden profitiert Altria auch davon, da dann eben wieder mehr normale Zigaretten geraucht werden.

Charttechnisch auch antizyklisch ein Kauf, da überverkauft und sich bei der $40-Marke eine Unterstützung befindet.

 

25.09.19 14:00
1

15 Postings, 5414 Tage marknkeine Fusion von Altria und Philip Morris

Fusion ist schon wieder vom Tisch. Kurse beider Aktien steigen erstmal kurzfristig, mal sehen ob das nachhaltig ist.  

26.09.19 12:21
1

609 Postings, 5005 Tage StanglwirtHoffnung auf Rebound?

Oder "fallendes Messer"? Egal, ich habe mir gestern noch einige Altria-Aktien gekauft. Einerseits um meinen Einstand zu verbilligen, andererseits ist die Dividende nicht zu verachten!
Aber: An der Börse muss jeder selbst wissen, was er tut.  

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben