Apple Inc. - Die Story geht weiter

Seite 1 von 806
neuester Beitrag: 24.08.19 16:02
eröffnet am: 05.01.10 16:16 von: michimunich Anzahl Beiträge: 20131
neuester Beitrag: 24.08.19 16:02 von: IndianaJones. Leser gesamt: 3116182
davon Heute: 341
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
804 | 805 | 806 | 806  Weiter  

05.01.10 16:16
46

2665 Postings, 4119 Tage michimunichApple Inc. - Die Story geht weiter

Mit dem Beginn des Jahres 2010, dem 2ten Jahrzehnt des 2ten Jahrtausend, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen neuen Thread zu Apple Inc. zu eröffnen.

Dieser Thread soll als Weiterführung zum Vorgängerthread von buckstar dienen und weiterhin mit News, Fakten, Analysen und Meinungen gefüttert werden, in welchem auch ich versuche mein Beitrag zu leisten.

Für Authentigkeit der Thesen im Thread können Quellangaben oder Links mit URL hilfreich sein.

Im Focus dieses Threads soll das Unternehmen Apple, seine Produkte und die Zukunft wie Innovationen im Zusammenhang mit dem Aktienkurs stehen.

Ich wünsche sachliche und faire Diskussionen bzw. Beiträge.
Pro und Contra sind natürlich erwünscht.

Hier noch kurze Facts Stand 26.09.2009, Angaben in US$:

Cash Total:  36,26B (Mrd.)
Total Debts:   keine
EPS last quarter: 1,82
EPS last year:      6,29

siehe auch hier:
http://www.google.com/finance?fstype=ii&q=nasdaq:aapl  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
804 | 805 | 806 | 806  Weiter  
20105 Postings ausgeblendet.

01.05.19 15:07

27135 Postings, 2733 Tage OtternaseLetzter Punkt ...

.. als Wiederholung: bisher wurde stets kritisiert, dass das iPhone als einziges starkes Standbein existieren würde - nun gibt es deren zwei, perspektivisch wird das Services Standbein noch deutlich zulegen.

Die Analysten müssten, wären sie nicht befangen, diese Realität mal in deren Analysen einfließen lassen.

Und betrachtet man die Verteilung, so stellt man fest: es sind gleich mehrere Produkte, die sich sehr gut verkaufen - nicht nur das iPhone.

Und man schaue zum Wettbewerb: Google (ein Standbein) schwächelt. Samsung (mehrere Standbeine) schwächelt, verramscht gar sein neuestes S10 für 30% unter dem Erstausgabeptris - nach nur zwei Monaten. So sieht Panik aus. Und das Klapp-Smartphone? Nun ja.

Es fehlt nicht mehr viel, und Samsung wird sich überlegen müssen, ob der ganze Aufwand mit den Smartphones noch lohnt. Huawei und Xiaomi und die anderen werden dafür schon sorgen.

Der Plan Premium Produkte zu Premium Preisen zu verkaufen, der scheint angesichts 30% Preisdumping innerhalb von zwei Monaten jedenfalls gescheitert zu sein.

https://www.zdnet.de/88359079/...fuer-galaxy-s10-weiter-auf-talfahrt/

Wer zahlt schon den Ausgabepreis, wenn er nur zwei Monate warten müsste, um 30% weniger zu bezahlen?

So funktioniert Premium jedenfalls nicht.  

01.05.19 15:08

27135 Postings, 2733 Tage OtternaseSo, das war's für's erste.

Vielleicht in drei Monaten wieder.  

01.05.19 15:28

27135 Postings, 2733 Tage OtternaseUnd reiche einer mal ...

... dem Porstmann Sauerstoff, er hyperventilliert gerade, weil er den Blick in den Spiegel nicht ertragen kann. ;-)

Viel Spaß noch. :-D  

01.05.19 17:29
1

2002 Postings, 1391 Tage Vaioz,,,,,,,,.........

@Otternase Die Bewertung zu vergleichen mit Amazon und Alphabet ist ungerechtfertigt. Immerhin haben diese noch für ein Unternehmen in dieser Größe astronomische Wachstumsraten. Im Gegenzug dazu ist Apple schon längst die Luft ausgegangen. Der Gewinn steigt nur noch mit den ARP.
Dass Samsung ihr Gerät bereits 2 Monate nach Release verramscht ist eher Standard. Mich würde es wundern, wenn es jemals anders wäre.

Mit dem 100 Mrd. ARP hätte man meiner Meinung nach z. B. At&T ihr Time Warner wegschnappen können. Dann wäre der Streamingdienst fast schon ein Nobrainer. Aber nun zieht man alles mit namenlosen Serien auf und das ohne Gewalt und Sex. Das also was die erfolgreichsten Serien ausmachten... Ich weis ja nicht recht. Er wird gut werden, da bin ich sicher. Aber Disney und AT&T werden zeigen, dass ihre Lizenzen mehr wert sind als schnell abgedrehte Serien der Techies.

Aber ich stimme dir zu, die Entwicklungen bei Services und weiteren Produkten ist sehr anständig. Dass das Iphone immer mehr in den Hintergrund gerät, war ja seit langem absehbar.
Trotzdem mein Problem ist nicht die Iphone Abhängigkeit. Ich glaube man wird sie ordentlich reduzieren können. Aber was soll Wachstum bringen. Man wird den Iphone Umsatz ersetzen können. Aber was soll darüber hinaus die Umsätze mit den prächtigen Gewinnmargen bringen? Das wird das Ipad nicht schaffen und erst recht keine Airpods. Und wie oben beschrieben, glaube ich mittlerweile dass der Streamingdienst ein gigantischer Fehler wird. Aber bezüglich Kapital war dieser ja anscheinend überschaubar.  

03.05.19 21:35

68 Postings, 1100 Tage APL6000Porsti erzählt Unsinn im Nachbar-Thread!

12.06.19 09:01

2665 Postings, 4119 Tage michimunichIst das iPhone Made in USA?

Interessante Frage und gut geschrieben in dem Artikel:

https://finance.yahoo.com/news/...already-made-america-052236299.html

Ich kann mir vorstellen daß Apple durchaus Überlegungen antreibt, wie die Fertigung aus China in andere Länder wie z.B. Indien oder Taiwan verlegt werden kann um diesem Trumpschen Handelskrieg mit seinen Strafzöllen aus dem Weg zu gehen...

Apple Inc. - Die Story geht weiter  

31.07.19 07:30

2665 Postings, 4119 Tage michimunichViel gibts nicht zu den Q3/19 earnings zu sagen

...jedoch gibt es viele die immer etwas zu sagen haben.

Apple Inc. - Die Story geht weiter...

mehr hab ich nicht zu sagen.  

31.07.19 07:40
1

126 Postings, 4183 Tage mesuetDank Service-Boom: Apple mit Umsatzrekord im Juni-

Der Konzern meldet so hohe Umsätze wie noch nie. Das weiter schrumpfende iPhone-Geschäft macht nur noch weniger als die Hälfte davon aus.
 

31.07.19 08:38

27135 Postings, 2733 Tage Otternase@michimunich Yup ...

Am Ende muss man nur hochscrollen, denn Vieles, was sich nun als Stärke zeigt, wurde bereits vor zwei, drei Monaten diskutiert.

Während nebenan noch die Panik-Diskussion geführt, und Apples Armageddon postuliert wurde ... na, und nun heißt es: 'Niemand hat die Absicht gehabt Apples Untergang vorherzusehen' ...

Wenn es nicht so bitter wäre ... man könnte sich darüber amüsieren. ;-)  

31.07.19 19:39

4935 Postings, 3683 Tage tagschlaeferschön und gut, hab' heute dank apple 150% rendite

kassiert thx :D (und amd-verlust kompensiert...)
aber: apple muss sich stabiler aufstellen, denn die consum-blase der amis (amis konsumieren wie zombies blöde... ohne rücksicht) wird weiter fahrt aufnehmen, sollte die fed zinsen senken.
dann würden zwar wieder mehr iphones vertickt - aber nach dem platzen der blase würde die ganze us-unterschicht in schockstarre sein, keine konsumkredite mehr kriegen & die kreditkartenfirmen platt.
für ein solches szenario braucht apple ein weiteres standbein, ein stabileres als konsumartikel.
was steigt immer in krisen? edelmetalle und neuerdings bitcoins.
letztere verschlingen aber ziemlich viele rechenressourcen... sind aber ein relativ stabiles asset, was sich zu minen oder halten lohnt.
in meinen augen müsste apple seine wertschöpfungskette vertiefen, um dort kostenvorteile zu haben, die langfristig extrem profitabel würden. ich meine: apple sollte intel aufkaufen, also silizium-hochtechnologie.
und dann diese fertigungsstätten für eigene profitmaximierung sowie auch ala tsmc für kunden öffnen.
spätestens mti 450mm wafern wäre apple damit konkurrenzlos billig bei siliziumprodukten - mit entsprechender gewinnmarge ;)
apple muss die schwächephase von intel ausnutzen, intel-aktien peu-a-peu aufzusammen und b) in einem cash-deal intel letztendlich wegzukaufen.
die intel-shareholder würden ihren intel-aktien kaum nachweinen, weil amd denen bald ohnehin den arsch versohlt (epyc2 etc.)
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

31.07.19 20:46

8898 Postings, 2531 Tage MaydornApple

Der alte Maydorn behält wieder einmal Recht....
Apple dreht noch ins Minus...  

31.07.19 20:53

8898 Postings, 2531 Tage MaydornApple

Shorts brennen bei mir ins Plus....
und zwar gewaltig..  

31.07.19 21:42

2665 Postings, 4119 Tage michimunichApples Untergangsbeschwörer..

...mei wie oft ich schon über Apple-Untergang Beschwörer die letzten bald 13 Jahre, welche ich in Apple  investiert bin, gelesen hab.
Ich würd mich schwarz ärgern...unterdessen hab ich immer stets einem US Sprichwort vertraut: Make average down your share Price....was natürlich bei einer fast stets steigenden Aktie wie Apple nicht ganz passt, aber vom Prinzip: "An schwachen Tagen nachkaufen" entspricht.

Was sagt einem das? Folge immer deiner eigenen Nase und lass dich nicht von anderen beeinflussen.

Börse ist auch ein Teil Psychologie...die einen verfallen dieser, die anderen profitieren davon...aber wichtig ist sie zu verstehen.

Apple Inc. - Die Story geht weiter


 

31.07.19 22:04

659 Postings, 441 Tage gdchsdie Wearables (wie Apple Watch)

haben 50 % Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal geschafft :

https://seekingalpha.com/news/...cash-totals-102b-keeping-mac-pro-u-s

Sehr beeindruckend!
Auch die 102 Mrd Dollar "net cash" von Apple werden uns Apple Aktionären sicher noch viel Freude machen!  

13.08.19 16:38
1

27135 Postings, 2733 Tage OtternaseDeswegen aktuell etwa +5% bei AAPL


"It added that the remaining tariffs on ?cell phones, laptop computers, video game consoles, certain toys, computer monitors and certain items of footwear and clothing,? will be delayed until Dec. 15."

https://www.cnbc.com/2019/08/13/...s-until-december-apple-spikes.html

Könnte bedeuten, dass eine Einigung 'wahrscheinlicher' ist, muss aber nicht. Wäre nicht das erste Mal, dass Cruise-Missile-Trump mit einem Tweet wieder Kurse produziert.*

___
* Ich denke, dass es naiv wäre zu glauben, dass er und/oder seine ideologischen Unterstützer nicht von seinen Tweets profitieren. Na ja, und da ihm als POTUS eh nix passieren kann, weil er, wie man erfuhr, nicht angeklagt werden kann ... darf er auch ...
 

13.08.19 20:53

27135 Postings, 2733 Tage OtternaseFalls es keiner gemerkt hat ...

Nach dem heutigen Kursanstieg von etwa 5% steht der Apple Kurs in etwa dort, wo er vor den Quartalszahlen stand. Nun muss nur noch der Kursanstieg nach den Quartalszahlen korrigiert werden - was ohne einen Trump-Tweet in den nächsten Tagen möglich sein sollte.
 

14.08.19 07:16

2665 Postings, 4119 Tage michimunichTrump wird vor den Präsidentschaftswahlen 2020

einen Erfolg mit China melden wollen/müssen, ich bin mir sicher er wird diesen "Erfolg" auf sich buchen. Also warum nicht darauf spekulieren?

Apple war ganz klar ein Nachkaufkandidat bei den Kursen in den letzten Tagen...

So Long.

Apple Inc. - Die Story geht weiter  

14.08.19 12:07

27135 Postings, 2733 Tage Otternase@michimunich Hab ich gemacht ...

Im Dezember und im Juni, bei einem Kurs von (Durchschnitt) knapp über 163 Euro - etwas über 1.000 Stück.

Anm.: Allerdings werde ich etwa gleich viele Apple Aktien verkaufen, sobald der Kurs (hoffentlich bald) jenseits der 220? liegen sollte.

Grund: einerseits, weil ich eh einen riesigen Apple Klumpen mitschleppe; und andererseits: da ich überwiegend Altaktien (Kauf vor 2009) habe, deren Gewinn steuerfrei ist, würde ich den Gewinn komplett einheimsen - und dadurch gegen Aktien mit zu versteuernden Gewinnen eingetauscht haben. Aber eben später, wenn ich irgendwann mal die neu gekauften Aktien verkaufen sollte. Aber eben nur Gewinne jenseits der 163 Euro.

Keine Ahnung, ob das geschickt war. Die Dividende bleibt ja davon unverändert, nur, dass ich mich an den Gedanken gewöhnen muss, dass die nach 2009 gekauften Aktien zu versteuern sind - und der Gewinn entsprechend niedriger sein qird.

Aber dafür habe ich dann bei hoffentlich aktuellen ATHs meine Altaktien vergoldet - und das wird auch sehr schön sein. :-)

Ja, Du hast recht: die Story geht weiter, und wenn erst mal der Donald nicht mehr twittert, und China in Ruhe lässt, wird der Apple Kurs einen ordentlichen Schub erhalten - ich glaube, dass zurzeit noch immer etwa 20-25% 'China-Sorgen' eingepreist sind. Weil eben unklar ist, ob Apple durch den Handelskrieg getroffen wird - ob nun durch Kaufenthaltsamkeit der Chinesen, durch Strafsteuern, oder durch irgendwelche anderen Gruseligkeiten, die sich die US-Regierung einfallen lässt. Oder die Chinesische.

Whatever. Über kurz oder lang wird es eine Einigung geben, und für China-lastige Aktien dürfte das schöne Kursanstiege bedeuten. Denke ich.

Ciao

 

23.08.19 11:14
1

27135 Postings, 2733 Tage Otternase@Alibabagold Warum sollten sie das tun?

Tesla könnte ich noch verstehen, die beiden Konzerne sind sich in vielen Dingen ähnlich, und Apple könnte von Tesla bezüglich einem Apple Car Automobils auf Strombasis profitieren - insbesondere durch das Netz der Tesla Ladestationen.

Aber BMW? Sich einen Konzern ans Bein binden, der E-Mobilität jahrelang als Alibi genutzt hat, um den Flottenverbrauch zu senken - und es am Ende geschafft hat das komplette Entwicklerteam zu vergrätzen und an ein chinesisches Unternehmen zu verlieren?

Abgesehen davon, dass die Quandts da ebenfalls ein Wörtchen mitzureden hätten, sind sie doch die (mehrheitlichen) Besitzer von BMW.

Und Netflix? Wäre eine enorme Geldverschwendung. Ein Konzern, der es trotz einem hohen Marktanteil nicht schafft schwarze Zahlen zu schreiben, den sollte man definitiv nicht erwerben. Zumal Apple (siehe Spotify und Apple Music) dabei ist sich einen Teil vom Kuchen abzuschneiden ohne hundert Milliarden Dollar hinzublättern.

Apple war (und ist) immer deswegen stark gewesen, weil sie den Einflüsterungen von Großinvestoren*,  Bankern und Co widerstanden haben, was das Thema 'Groß kaufen, Geld ausgeben um zu wachsen' und 'Marktanteil ist alles' betrifft.

Gerade Netflix zeigt wie wenig Marktanteil zählt. Am Ende zählt, wieviel Gewinn man macht, und dass das Geschäftskonzept tragbar ist.

Und bei Apple stimmt diesbezüglich nahezu alles - Produkte, Geschäftskonzept, Strategie, Management, Mitarbeiter, und man wächst durch eigene neue Produkte und Services, und nicht indem man sich Marktanteile hinzukauft.

Cook wird so einen Blödsinn hoffentlich auch in Zukunft nicht machen. Da bin ich sehr zuversichtlich.

___
*Das ARP war ebenfalls eine Einflüsterung, und je nach Sichtweise hat sie sich bezahlt gemacht, oder auch nicht. Ich denke, eher ja. Der Kurs wurde stabilisiert UND die Schiebereien mit dem Aktienkurs sind merklich zurückgegangen. Und in schlechten Zeiten kann Apple jederzeit eine Kapitalerhöhung machen - als Reserve sicher nicht schlecht - ohne die Aktie für die verbliebenen Altaktionäre übermäßig zu verwässern.

Insbesondere die Derivate-getriebenen Kursschiebereien durch 'faked' News kurz vor den Zahlen sind Geschichte. Bloomberg hat es mit den 'chinesischen Spionage-Chips' versucht, und ist gescheitert - und hat massiv an Glaubwürdigkeit eingebüßt, weil sie weiterhin zu dieser Fake News stehen. Nikkei nimmt bezüglich Apple Nachrichten eh keiner mehr ernst. Es ist bezüglich solcher Blaming Kampagnen um Apple ruhiger geworden. Gut so.

Mag aber jeder so sehen wie er möchte.  

23.08.19 16:49

794 Postings, 2024 Tage nelsonmantzOtternase

du bist im falschen Thread :-D  

23.08.19 20:56
1

27135 Postings, 2733 Tage Otternase@nelsonmantz Nö, ich bin im ...

... interessanteren Thread.

Wer aber ganz offensichtlich im falschen Universum ist, das ist Donald Trump. Irgendwie scheinen seine Eigenwahrnehmung ('I am a winner!') und die Wirkung, die bei anderen erzielt (He is a whiner!) nicht zu matchen - na ja, und von geschickter Verhandlungsführung versteht er - das ist ganz eindeutig - absolut nix.

Die chinesische Seite wird sein Getwitter wohl mitleidig auffassen ... wer so emotional twittert, der ist eher eine Heulsuse, als dass er ein Meister im verhandeln wäre. Und irgendwie scheine ich das ähnlich zu sehen. Na, da Trump bösartigen Gerüchten zufolge schlecht schreiben/lesen kann, verwechselt er ja möglicherweise ?winner? mit ?whiner?? ;-)

Wie auch immer, dass ausgerechnet Apple so abgestraft wird, obwohl die chinesischen Strafsteuern ja Soja und Autos betreffen sollen, ist natürlich bitter. Aber wer weiß, vielleicht haben einige Marktteilnehmer Apple bereits als Autohersteller gelistet - Apple CarPlay und so ... ;-)

Macht zurzeit keinen Spaß. Dieser POTUS nimmt einem die letzte Freude an Aktien.  

23.08.19 21:08

6868 Postings, 7237 Tage bauwiTrump meint das doch nicht wirklich - oder?

"The Dow is down 573 points perhaps on the news that Representative Seth Moulton, whoever that may be, has dropped out of the 2020 Presidential Race!"
Vor 1 Minute from Mr. Präsident kund getan.
Das war allerdings schon vor Stunden bekannt. Nur er hat's verpennt!
Wie kann man nur so einen Unfug daraus konstruieren!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

23.08.19 22:08
1

552 Postings, 1017 Tage StarlordTrump stinkt....

Wäre ein Kommentar auf dessen Niveau.... ich baue darauf, dass Handelskrieg, Trump, Brexit, Brasilien, Nordkorea und Global Warming (dummer Trend der Chinesen) eingepreist sind, und wenn dies durch ist, der Aktienmarkt wieder seinen Weg gehen wird. Unfassbar, was 1 Dummk... mit einem elektronischen Max. handflächegrossem Elektrogerät anrichten kann  

24.08.19 13:13

794 Postings, 2024 Tage nelsonmantzOtternase

Ich meinte du bist im falschen Thread, weil du alibaba angesprochen hast, dieser aber im anderen Thread geschrieben hatte :-)

Und zur Freitags-Aktienperformance kann man echt nur noch den Kopf schütteln.
Danke Trump, dass mein gesamtes Portfolio jetzt ca. 4% weniger wert ist als den Tag zuvor :-/  

24.08.19 16:02

426 Postings, 798 Tage IndianaJones007@Starlord

Das sind ziemlich viele Baustellen, ich schätze, die lassen sich meiner Meinung nach nicht von heut auf morgen schließen...
Hast noch Iran vergessen

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
804 | 805 | 806 | 806  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, Maydorn, MM41