Inside: THYSSEN

Seite 6 von 238
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20
eröffnet am: 05.10.08 12:18 von: cv80 Anzahl Beiträge: 5950
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20 von: Padre Pio Leser gesamt: 858710
davon Heute: 68
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 238  Weiter  

15.02.10 22:16
1

13396 Postings, 4592 Tage cv80Thyssen plant Preiserhöhungen...

FRANKFURT/DÜSSELDORF. Industriekonzern Thyssen-Krupp will den anstehenden Preisanstieg bei Kohle und Eisenerz an seine Kunden weitergeben. Je stärker sich die Rohstoffe verteuerten, desto stärker würden die Stahlpreise erhöht, sagte Finanzvorstand Alan Hippe bei einer Telefonkonferenz. Auch Weltmarktführer Arcelor-Mittal hatte zuletzt angekündigt, an der Preisschraube drehen zu wollen. Die von der Krise gebeutelten Kunden aus der Fahrzeug- und Maschinenbauindustrie müssen sich also auf deutliche Mehrkosten beim Stahleinkauf einstellen.

Bei den laufenden Gesprächen zwischen Stahlproduzenten und Minenbetreibern über die Jahresverträge drohen massive Preisanhebungen. Bei Eisenerz rechnen Analysten mit einem Aufschlag von bis zu 40 Prozent auf ein neues Rekordniveau. Da Thyssen-Krupp mit den Folgen der Wirtschaftskrise ringt, bleibt dem Konzern keine Wahl, als die Kosten an die Kunden weiterzugeben. Anders als in den Schwellenländern liegt die Stahlnachfrage noch immer unter dem Niveau von 2007 und 2008.

Im vergangenen Quartal klarte sich die Lage etwas auf: Die Stahlsparte schrieb wieder Gewinne, der Auftragseingang stieg. Finanzvorstand Hippe erwartet eine weitere Erholung der Nachfrage, womit bereits im April Platz für Preisanhebungen entsteht. Weitere Schritte sollen im Jahresverlauf folgen. "Im ungünstigen Fall werden wir die Erhöhungen bei den Rohstoffpreisen bei den Stahlpreisen ausgleichen", sagte Hippe.

Zufrieden zeigte sich der Konzern mit dem ersten Quartal des bis Ende September laufenden Geschäftsjahres 2009/10. Nach drei Quartalen mit tiefroten Zahlen schaffte der Ruhrkonzern die Rückkehr in die Gewinnzone und konnte gegenüber der Konkurrenz aufholen.

Auf den ersten Blick konnte Arcelor-Mittal im vergangenen Quartal zwar gegenüber dem Konkurrenten aus Düsseldorf immer noch glänzen. Während die Umsätze bei den Luxemburgern um 17 Prozent auf 13 Mrd. Euro kletterten, schrumpften sie bei Thyssen-Krupp um 5,3 Prozent auf 9,4 Mrd. Euro. So klar ist der Vorsprung des Stahlriesens aber nicht mehr. Denn das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 1,5 Mrd. Euro und die Ebitda-Marge von 11,4 Prozent lagen am unteren Ende der Analystenschätzungen. Thyssen-Krupp hingegen übertraf mit einem Ebitda von 808 Mio. Euro und einer Marge von 8,6 Prozent die Erwartungen deutlich. "Die Zahlen zeigen, dass die Sparmaßnahmen greifen", sagte LBBW-Analyst Gerhard Wolf. Der Quartalsgewinn stärkte die Eigenkapitalbasis, der Verschuldungsgrad reduzierte sich auf 21,3 Prozent. Mit ihren geringen Schulden heben sich die Düsseldorfer von jeher positiv vom größeren Wettbewerber ab.

Doch auch Arcelor-Mittal senkte den Verschuldungsgrad von 45,5 auf 40,2 Prozent. Das Geld dafür kam vor allem durch die effizientere Steuerung des Nettoumlaufvermögens in die Kasse. Diesen Trumpf kann Arcelor-Mittal künftig nicht mehr ausspielen: Da nun die Lager wieder aufgefüllt werden müssen, steigen auch die Schulden wieder. Thyssen-Krupp hatte seine Bestände frühzeitig gesenkt, weitere Anpassungen waren von Oktober bis Dezember nicht mehr möglich. Stattdessen musste der Ruhrkonzern in die Vorräte investieren, der operative Cash-Flow rutschte ins Minus. Den Abstand zum Marktführer konnte Thyssen dank seines soliden Quartals dennoch verringern. Beide Stahlkonzerne müssen nun zeigen, wer sich mit den höheren Kosten im sich abzeichnenden Aufschwung besser schlägt.

Quelle: Handelsblatt
-----------
Gruss
C H R I S

www.hre-squeeze-in.de

15.02.10 23:41

8889 Postings, 4837 Tage petrussunderperform vs. outperform

Was denn nun? Wie dumm sind die eigentlich?  

18.02.10 14:26

13396 Postings, 4592 Tage cv80Outperform - ist doch klar! ;-)

18.02.2010 14:16
Deutsche Bank belässt ThyssenKrupp auf 'Buy' - Ziel 35 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für ThyssenKrupp vor dem Hintergrund aktueller Preistrends im Stahlmarkt auf "Buy" und das Kursziel auf 35,00 Euro belassen. Die Preise für speziell gehärteten Stahl (HRC) setzten ihren Aufwärtstrend fort, schrieb Mathias Carlson in einer Branchenstudie vom Donnerstag.

AFA0061 2010-02-18/14:13



© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser

-----------
Gruss
C H R I S

www.hre-squeeze-in.de

21.02.10 16:56

13396 Postings, 4592 Tage cv80Und noch einer ....

19.02.2010 11:53
M.M. Warburg erhöht Kursziel von ThyssenKrupp

Die Analysten von M.M. Warburg stufen die Aktien von ThyssenKrupp unverändert mit "Kaufen" ein.
Das Kursziel wurde von 29 Euro auf 31 Euro erhöht.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Gansneder Thomas, Redakteur)


© 2010 BörseGo
-----------
Gruss
C H R I S

www.hre-squeeze-in.de

22.02.10 08:21

1971 Postings, 4185 Tage Zockermausanalysten hier und da

analysten, wo man hinschaut,

wie ist denn eure meinung zur kursentwicklung?

lg maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

24.02.10 11:26

2184 Postings, 4804 Tage thostarDas doomed house ist noch nicht fertig

jetzt hängt sie gerade in der Dachrinne fest...
Also Ziel nach wie vor um die bzw. unter 20 Euronen.  

24.02.10 12:18

2605 Postings, 3643 Tage Rabbit59??

Sehe auch den Kurs unter 20,00 - nichts läuft zur Zeit wirklich gut - klar versucht man mit Preiserhöhungen die Margen zu verbessern, noch schlimmer ist aber der sinkende Bedarf an Stahl, Edelmetallen, Kunststoffen etc... und die weiterverabeitende Industrie hat keinerlei Möglichkeiten die Preiserhöhungen weiterzugeben. An dieser Front wird sich zur Zeit um Aufträge geprügelt - wie immer am Schluß über den Preis - es fehlt die Nachfrage....ich stecke selbst mittendrin..  

24.02.10 16:49

11 Postings, 3788 Tage moneyfarmerausschlag

also vom kurs rechne ich eher um die 25-30 ?, bzw hoffe ich es^^
ein kleiner ausschlag richtung 30 wäre natürlich auch ncihts schlecht und bei einem durchschnittlichen kursziel von ~28 könnte das mit glück auch klappen:)

persönlich glaube ich mittelfristig auch an höhere kurse, sobald das werk in brasilien mal positive nachrichten hören lässt..  

25.02.10 00:42

29 Postings, 3507 Tage JRGTraderWie kommt Ihr auf 20 Euros?

Wenn man sich das Chart anschaut, dann gibt es da einen brachialen Widerstand (21,78), der nicht zu knacken ist .... eben halt nur sehr schwer. Die Zahlen und Prognosen sehen super aus ... TK ist MarketLeader und hat die Krise zur ordentlichen Restrukturierung genutzt. TK steht besser da als alle anderen Mitbewerber. Das Werk in Brasilien ist ein Problem, jedoch nach meiner Meinung in der Gesamtbewertung nicht zu signifikant.

.... ich denke, dass wenn es weiter nach unten geht dann nicht unter 21,78, und dass leider TK sehr stark an den Märkten und Ihren Turbulenzen leidet.

.... ich hoffe es geht bald wieder gegen Süden und ein 27 Euro sehe ich da schon kommen (sicher ist auch eine 3x,xx noch fair bewertet).

 gute Nacht Euer

JRGTrader

 

25.02.10 08:22

1971 Postings, 4185 Tage Zockermaus@JRGTrader

zitat:

ich hoffe es geht bald wieder gegen Süden und ein 27 Euro sehe ich da schon kommen (sicher ist auch eine 3x,xx noch fair bewertet).

gute Nacht Euer

JRGTrader

du meintest sicher norden
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

04.03.10 12:52

3491 Postings, 4203 Tage sharpalsdu wurdest

erhört :-) sie kratzt gerade die 25 an , fragt sich nur, ob ich kurz gewinne mitnehmen soll und auf einen kurs von ca 23,50 - 24 abwarte. 

Gruß Michael 

 

10.03.10 09:53

1971 Postings, 4185 Tage Zockermausaltes kursziel von 19? auf neues kursziel28,50 ?

aus: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=34716


thyssenKrupp: Rating dreht völlig
09.03.2010 (www.4investors.de) - Die Analysten des Bankhaus Lampe sprechen eine Kaufempfehlung für Aktien von ThyssenKrupp aus. Bisher stand die Einschätzung auf ?verkaufen?. Das Kursziel steigt von 19,00 Euro auf 28,50 Euro.

Die Analysten glauben, dass das Schlimmste im Konzern überstanden ist. Die Zahlen zum ersten Quartal haben überzeugt, können jedoch so nicht fortgeschrieben werden. So sehen die Experten mögliche Belastungen durch operative Anlaufkosten in Brasilien und den USA. Ab dem dritten Quartal sollen sich bessere Stahlpreise wirklich positiv in den Zahle niederschlagen. Einige Bereiche werden im laufenden Jahr noch durch Restrukturierungen belastet werden. Insgesamt rechnen die Experten mit einem Vorsteuergewinn vor Bereinigungen von 444 Millionen Euro.
( js )




dann sind 30? nur noch ein katzensprung

lg maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.03.10 13:02

1195 Postings, 4249 Tage Thyssianerohhhjeee ....

die stahlpreise gehen gerade durch die decke ;-)

hauptsache die übertreiben es nicht.

nicht nur thyssen - auch nahezu alle anderen werke weltweit werden gerade gierig.

so´ne kapazitätsverknappung kann da schon was bringen.

mal sehen wie lange das gut geht.

wenn die preise sich so halten - oder gar noch weiter nach oben entwickeln wird bald wieder kohle verdient.

also die 30 ? - marke wird bis zum herbst locker geknackt !  

mm.  

10.03.10 14:42

1971 Postings, 4185 Tage Zockermaus@Thyssianer

Zitat:

also die 30 ? - marke wird bis zum herbst locker geknackt !

das glaub ich auch und was geht kurzfristig?

lg maus  

-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.03.10 23:35

1195 Postings, 4249 Tage Thyssianerkurzfristig habe ich keinen plan ...

kann sein sie dümpelt jetzt 1-2 monate ( natürlich abhängig vom umfeld ) zwischen 22 - 28 euro...

ist mir persönlich aber egal - ich warte bis die eines tages bei über 50 euro sind.

ich weiß - jetzt werden einige von euch lachen - aber in 2-3 jahren wird die weltwirtschaft auf ähnlichem niveau wie 2007 / 2008 sein. und wenn dann die werke in brasil + usa auf 100 % laufen ist ne thyssen mit 50 euro eher noch unterbewertet.

also für mich ein langfristinvestment. und wenn man sieht was in den 2 jahren vor der "kise" an geld verdien wurde ... wenn wir nur annähernd in diese regionen kommen + effekte der beiden neuen amerikan. werke + kosteneinsparung durch derzeit noch laufende umstrukturierungen ...

und wenn dann die analysten erstmal merken das im 2 + 3 quartal schon ordentlich geld verdient wird schätze ich die aktie am jahresende bei 30 - 31 euro.

schaun mer mal was die nächsten monate an nachfragebelebung und nachhaktigkeit der preiserhöhungen bringen.  

15.03.10 11:02

1971 Postings, 4185 Tage ZockermausThyssenKrupp kurz vor Abschluss von Werftenverkauf

Kreise: ThyssenKrupp kurz vor Abschluss von Werftenverkauf an Abu Dhabi Mar

08:52 15.03.10

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Stahl- und Industriegüterkonzern ThyssenKrupp (Profil) will den Verkauf der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss an den arabischen Schiffbauer Abu Dhabi Mar offenbar in den nächsten Tagen abschließen. Die Verträge sollen spätestens nächste Woche unterzeichnet werden. Konzernkreise bestätigten am Montag einen entsprechenden Bericht der "Financial Times Deutschland" (Montag). Die Aufsichtsräte der Werftentochter tagen am 23. und 24. März. Nach Informationen der Zeitung wollen die Araber zwei Aufträge für Überwasserkriegsschiffe im Wert von 2,5 Milliarden Euro mitbringen. Es wäre dem Bericht zufolge der erste Exportauftrag für diese Sparte seit elf Jahren.

Anders als bisher angekündigt wird Abu Dhabi Mar auch HDW Gaarden, den zivilen Teil der U-Boot-Werft HDW, mit 180 Beschäftigten übernehmen. Abu-Dhabi-Mar-Anteilseigner und Geschäftsführer Iskandar Safa informierte der Zeitung zufolge vorige Woche bereits persönlich Arbeitnehmervertreter in Kiel über seine Pläne. Einem Mitarbeiter-Informationsblatt zufolge, das der "FTD" vorliegt, will Safa am zivilen Schiffbau festhalten und zugleich Chancen im Geschäft von Offshore-Windkraftanlagen nutzen. ThyssenKrupp wollte sich dazu am Montag nicht offiziell äußern.




Das sollte den Kurs wieder beflügeln.

Was meint ihr?

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.03.10 14:01

1971 Postings, 4185 Tage Zockermausmorgen ist Hexensabbat

wie groß wird jetzt eigentlich der Kurs von ThyssenKrupp vom Hexensabbat im März beeinflußt und eher positiv oder eher negativ? oder garnicht?

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.03.10 17:22

1971 Postings, 4185 Tage ZockermausKursziel von 28 ? auf 26 ? gesenkt

Société Générale - ThyssenKrupp "hold"

14:28 17.03.10

Paris (aktiencheck.de AG) - Alain William und Surendran Panicker, Analysten der Société Générale, stufen das Rating für die Aktie von ThyssenKrupp (Profil) von "buy" auf "hold" herab.

Dr. Hippe, CFO von ThyssenKrupp, habe angemerkt, dass er ab April mit steigenden Stahlpreisen rechne. Er halte einen Preisanstieg um 13-20% gegenüber dem Tiefstand im Dezember 2009 für möglich. Bei der Société Générale sei man der Auffassung, dass ThyssenKrupp die Margen auch bei steigenden Input-Kosten weiter verbessern könne. Man habe die Prognosen für ThyssenKrupp überarbeitet und kalkuliere nun für das Geschäftsjahr 2010 mit einem bereinigten EBIT von 481 Mio. EUR (bisher: 531 Mio. EUR). Die EPS-Schätzung für 2010 sei von 0,64 EUR auf 0,57 EUR gesenkt worden (KGV: 44,1).

Für die Geschäftsjahre 2011 und 2012 habe man die EPS-Prognosen von 3,07 EUR auf 2,32 EUR bzw. von 6,38 EUR auf 4,98 EUR reduziert. Gemessen an den Prognosen für das Geschäftsjahr 2011 werde die ThyssenKrupp-Aktie derzeit bei einem EV/EBITDA-Multiple von 6,6 gehandelt und sei damit nicht sehr überzeugend bewertet. Das Kursziel werde von 28,00 EUR auf 26,00 EUR gesenkt.

Die Analysten der Société Générale vergeben für den Anteilschein von ThyssenKrupp das Rating "hold". (Analyse vom 17.03.10) (17.03.2010/ac/a/d)



Deshalb kommt mE der Kurs nicht in die Gänge, was meint ihr?

LG Maus  
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.03.10 17:27

3491 Postings, 4203 Tage sharpalsmmm

a. es gibt optionen , die ablaufen und auf fallen setzen .

b Der dax wird komplett nach unten gezogen , dann kann sich thyssen nicht entziehen. 

( mein sl wurde gerissen, also setze ich auf fallende kurse ).

Gruß Michael  

 

18.03.10 17:39

3491 Postings, 4203 Tage sharpals@Zockermaus

ja leider. Schau mal den heutigen kurs an, er war nur noch 20ct von dem ziel weg.

mal sehen, wo ich sie zurückkaufe ...

Gruß Michael

 

18.03.10 17:42

1971 Postings, 4185 Tage Zockermauswo wird morgen um 13 Uhr der DAX stehen?

Interessant wird das morgen schon, mal sehen was passiert. Was meint ihr , wo evtl. sich TK morgen bewegt? bzw. gegen 13 Uhr stehen könnte? schlechter oder besser als heute?

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.03.10 17:50

3491 Postings, 4203 Tage sharpalshabe meine

rückkauforder auf 24e50 gesetzt ... wenn sie stärker fällt, korregiere ich auf 24e25

Gruß MIchael 

 

18.03.10 18:07

1971 Postings, 4185 Tage Zockermaushoffentlich fällt TK nicht zu tief

Ich hoffe, TK erreicht morgen oder nächste Woche doch noch 26 ?.

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

18.03.10 18:13

3491 Postings, 4203 Tage sharpalsdie werden

wohl auch noch kommen.

Da du noch drinn bist ( ? ) , hoffst du auf stabilität. 

Da mein SL ausgelöst wurde, hoffe ich auf einen rücksetzer um ca 5% ...

Gruß Michael 

 

18.03.10 18:28

11 Postings, 3788 Tage moneyfarmerEinpendeln

Wenn das Werk in Brasilien "planmäßig" in Kraft geht und die Preiszuschläge in den Rohstoffmärkten nicht nochmal nach oben korregiert werden rechne ich mit iener Kursnormalisierung um die 26 bis 27 EUR.
Mit großen ausschlägen sollte eig. nciht mehr zu rechnen sein, hoffe ich zumindest nicht ins negative^^

mittel bis langfristig gehe ich aber von einer zum markt überpropozionalen steigerung aus.

greetz  

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 238  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben