Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2708
neuester Beitrag: 15.10.19 12:48
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 67678
neuester Beitrag: 15.10.19 12:48 von: Neutralinsky Leser gesamt: 7996256
davon Heute: 2061
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2706 | 2707 | 2708 | 2708  Weiter  

24.05.12 10:29
60

4413 Postings, 3829 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2706 | 2707 | 2708 | 2708  Weiter  
67652 Postings ausgeblendet.

10.10.19 08:41
1

267 Postings, 900 Tage JayAr@Ubsb

Schon mal auf die Idee gekommen, das man sowohl für weniger Konsum, als auch für mehr Windräder sein kann? Weniger Autos, mehr Fahrräder, keine Kohle, mehr Windräder, das schließt sich überhaupt nicht aus.  

10.10.19 08:55
1

6304 Postings, 1495 Tage ubsb55JAYAR

"Schon mal auf die Idee gekommen, das man sowohl für weniger Konsum, als auch für mehr Windräder sein kann? Weniger Autos, mehr Fahrräder, keine Kohle, mehr Windräder, das schließt sich überhaupt nicht aus.  "

Hab ich das behauptet? Du verwechselst mich mit Börsi.  Weniger Autos, mehr Fahrräder ist ein bischen einfach. Mal das Auto stehen lassen, für kurze Strecken. Niemand wird am Morgen eine Std. früher aufstehen, um mit den Rad 25 Km zur Arbeit zu fahren, schon gar nicht bei Sauwetter.
Was ich meine, ist viel umfassender.  

10.10.19 10:29
3

15088 Postings, 2474 Tage börsianer1@JayAr


Selbst wenn wir uns einschränken, wird der Klimawandel weitergehen.

Man sollte sich nicht vor den Widersprüchen wegducken und das Wundermittel "technischer Fortschritt" als Allheilmittel feiern. Der technische Fortschritt ist ja die eigentliche Ursache für das Klimaproblem, ohne diesen hätten wir keine zivilisatorischen Fortschritte aber auch keinen Klimawandel.

Man sollte das Wachstum einfrieren, Produktivitätssteigerungen ausschließlich in weniger Arbeitsstunden pro Woche umwandeln, statt noch mehr zu produzieren/konsumieren.  Extreme Steuerbelastung für extrem umweltschädigende Einzelpersonen (z.B. Musk lol) wäre auch nett.
Alles, was die Natur unnötig belastet, gehört geprüft.

Mehrkonsum durch Mehrproduktion von "grüner Energie" ist der Holzweg....

Das Ganze muss sauber geplant sein, der Kapitalismus sollte erhalten bleiben, sonst geht es wirklich ans Eingemachte.
Wenn keine Rendite mehr erwirtschaftet wird, gibt es den Supergau à la Griechenland. Die Rendite muss aber begrenzt werden, Höchsteinkommen von 200.000 Euro p.a.. wären wünschenswert.

Überschüsse müssen in die Aufforstung von Wäldern weltweit, Bauen von Dämmen, Umsiedlungsmaßnahmen etc. umgeleitet werden. Konsum muss zurückgefahren werden, Infrastruktur wie Eisenbahnen etc. muss gepusht werden.

S-Klasse sollte extrem besteuert und in den Schienenbau umgewidmet werden.... :-)   Ich müsste dann auch nicht mehr A6, sondern nur noch ZOE fahren dürfen :-)

Und wenn die Bevölkerung keine Windräder mehr will, muss das respektiert werden. Niemand wird freiwillig auf Konsum verzichten, wenn er das mit Landschafts- und Naturzerstörung einher geht.

Der technische Fortschritt muss Lösungen anbieten, die den Menschen mitnehmen, meinetwegen AKWs oder neue Ideen statt Windräder... PV ist OK.
 

10.10.19 10:46

2300 Postings, 1709 Tage Eugleno@börsi

Ich habe jetzt mal deinen gesamten Post in mein Poesiealbum kopiert.

Bis auf die Windräder könnte man meinen Greta spricht aus dir. Gut. Weiter so. Die Depression scheint überwunden.

Alles was Greta angeht, hat bisher meine volle Zustimmung.

Tesla, Windräder und PV darf aber aus meiner Sicht noch ein wenig wachsen, um die alte Technik zu verdrängen. Genauso, wie der Biogemüseanbau in meinem Garten noch ausbaufähig ist. Wachstum ist eben nicht per se schlecht.

Ich glaube die meisten Menschen finden Windräder gut und viele sogar schön. Da irrst du dich in deiner Einschätzung. Auf meiner Fahrt kürzlich durch die Republik hatte ich mir fast den Hals verrenkt beim betrachten der Windräder links und rechts der Autobahn. Wir hatten sogar Gelegenheit ein alte Windmühle zu besichtigen. Ich war natürlich begeistert. Schon früher nutzte der Mensch die Windkraft. Was jetzt erleben ist eine Renaissance davon.  

10.10.19 14:13

2199 Postings, 1940 Tage BrennstoffzellenfanElektromobilität mit Fortschritt

Plug Power (PLUG) geht eine Zusammenarbeit mit der Washington State University ein zur Entwicklung einer topmodernen kryogenen Wasserstoff-Kühlungs-Technologie:

https://finance.yahoo.com/news/...ton-state-university-110000503.html

Diese dürfte der Elektromobilität (Logistik, Speicherung und Übermittlung von Wasserstoff) weiter zum Durchbruch verhelfen...
 

10.10.19 14:19

6304 Postings, 1495 Tage ubsb55Brennstoffzelle

Mußt Du wieder jeden Post 10x unterbringen, wie bei Barrick und Newmont, hast Du ein Problem?  

11.10.19 01:02

267 Postings, 900 Tage JayAr@Börsianer

Na das sind doch mal konkrete Vorschläge! Ich würde das meiste unterschreiben bis auf Atom und Windräder. Ich kann deine Windradphobie immer noch nicht ganz nachvollziehen und tu sie mal als etwas verschrobene Macke ab. Alles gut. Ich reite auch nur deswegen ständig darauf rum, weil unsere Möglichkeiten in den Erneuerbaren doch noch relativ begrenzt sind und Wind imo ein elementarer Baustein ist.

Vielleicht geht ja in Zukunft noch was mit Flussturbinen, quasi Windräder unter Wasser. Die bleiben relativ unsichtbar, sind aber auch weniger effizient und erst bei schneller Strömung ertragreich.  

11.10.19 09:09
2

568 Postings, 3067 Tage Maniko@Jayar

"Vielleicht geht ja in Zukunft noch was mit Flussturbinen, quasi Windräder unter Wasser."

Oder horizontale Windräder, die über den Büros von so manchen Politikern montiert werden. Bei der heissen Luft die da aufsteigt, sind wir unsere Energiesorgen los. ;-)  

11.10.19 10:57
1

15088 Postings, 2474 Tage börsianer1@JayAr

Na das sind doch mal konkrete Vorschläge! Ich würde das meiste unterschreiben bis auf Atom und Windräder.

Bist du da so sicher? Mehr Windräder satt AKWs ändert doch nichts...Und meinst du, der Mensch ändert seine Haltung zum Konsum? Was ja wirklich konkret ghelfen würde?

Ein Model S Fahrer switcht frewillig auf ZOE ? Meinen Diesel werde ich auch äusserst ungerne in einen ZOE tauschen...lol

Ne, die Story geht anders: Es wird nur tumb die Geschichte erzählt: "Kein Verzicht ! Regenerativ erzeugte Energie wird uns retten !" Wer`s glaubt wird sellig...lol

Gretas  "Ich will, dass ihr in Panik geratet"  ist dasselbe wie Musks: "Kauft Teslas um die Welt zu retten" Alles nur billiges Marketinggefasel.

Ohne eine Verhaltensänderung Richtung Verzicht wird sich nichts ändern. Das kann der Mensch aber nicht freiwillig, dazu ist er zu bequem (ich auch...). Also wird es erst richtig den Bach lang runtergehen, bis der Mensch gezwungen ist, seine Haltung zum Leben zu überdenken.

Wahrscheinlich wird der Klimawandel eher zu wirtschaftlichen Problemen, Krisen führen. Etwas mehr Sonne finde ich gut, ist nur halt nicht überall prima...

Man sollte die Welt realistisch sehen. Der Mensch braucht zum Leben den Opportunismus und dank Technik auch ein potentieller Zerstörer seiner Lebensgrundlagen. 

Wahrscheinlich gibt es keinen Ausweg als sich durchzuwursteln und die Probleme und Krisen einfach mitzumachen... Wir kriegen das ja alles eh nicht mehr mit....   

   

 

11.10.19 11:30

2300 Postings, 1709 Tage Eugleno@börsi

"Ohne eine Verhaltensänderung Richtung Verzicht wird sich nichts ändern"

Ja so what? Genau das sagen doch auch die Friday-Kids und deren wissenschaftlicher Vertreter. Ich fahre Rad und verzichte aufs Auto. Fleisch gibt's seit Jahren deutlich weniger, spätestens nachdem bekannt ist, dass man von zuviel rotem Fleisch eh Krebs bekommt.

Wo ist das Problem? Man muss nur mal anfangen. Radfahren tut nicht weh, sondern macht Spaß. Deine Aussagen stammen aus einer vergangenen Zeit.

Schon mal gehört, dass die Kids in der Stadt z. B. überhaupt kein Führerschein mehr machen wollen? Die Zulassungszahlen gehen ständig zurück. Nur Du und Konsorten denken noch das Auto wäre das Allerwichtigste und essentieller Bestandteil des Lebens.

Es wird beides nötig sein: Verzicht und Regenerative Energien. Das eine gegen das andere auszuspielen ist Unsinn.

Leider haben Chinesen, Inder und Co noch Aufholpotential. Wir großkotzigen Deutschen müssen dafür ein wenig zurücktreten. Schön wäre es halt, wenn wir zeigen könnten, dass es einen anderen Weg gibt, bevor die Inder auch 9 t CO2 ausstoßen, so wie wir Deutschen. Aber mit solchen Typen, wie dir - und die gibt's ja herdenweise - wird das nicht klappen. Das mit deiner Vehemenz auch noch zu vertreten ist ziemlich idiotisch.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ndern-je-einwohner/  

11.10.19 11:37
1

1369 Postings, 1650 Tage Plugbörsianer1: Älteres Semester ?

Wir kriegen das ja alles eh nicht mehr mit....    

Du scheinst ja schon ein älteres Semester zu sein, du bist also nicht betroffen, schön für dich!

Interessiert dich die momentan geborene Generation auch ?

Scho klar, isch dir wurscht!  

11.10.19 11:39

2300 Postings, 1709 Tage Eugleno@Jayar: Flusskraftwerke

"Vielleicht geht ja in Zukunft noch was mit Flussturbinen, quasi Windräder unter Wasser"

Natürlich gibt's die. Ist derzeit sogar mein Favorit, was innovative Ideen angeht. Das würde ich mir glatt kaufen, wenn der Wasserstand am Bach hinter meiner Hütte nicht ständig nur 30 cm betragen würde:

Das dürfte doch sogar börsi gefallen:
 

11.10.19 12:24

15088 Postings, 2474 Tage börsianer1@Eugleno

Ja so what? Genau das sagen doch auch die Friday-Kids und deren wissenschaftlicher Vertreter.

Bist du da sicher? Ich habe den Eindruck, das Greta und Musk nur den Verbrauch auf nachhaltig switchen wollen. Von WENIGER ist nicht die Rede.

Greta ist an sich ja nicht schlecht :-)  aber  ihre Panikmache geht mir auf den Senkel.

 

11.10.19 12:27

15088 Postings, 2474 Tage börsianer1Noch was

wobei dann immer die Frage zu beantworten ist:

Wie soll WENIGER denn in unserem Wirtschaftssystem überhaupt machbar sein????? Ohne Rendite, also MEHR, gibt es eine heftige Wirtschaftskrise und die macht dann auch alle möglichen Innovation und neue, teure Konzepte schwieriger...  

11.10.19 12:38
1

15088 Postings, 2474 Tage börsianer1Kraftwerke im Rhein

Genial. Wäre ich voll dafür statt diese hässlichen Windrad-Industrieparks in bisher schönen Landschaften.

Aber bitte erst eine Risikoanalyse vorher. Einfach bauen und dann hoffen, dass schon nichts Unvorhergesehenes passiert (Rhein verteicht, bleibt stehen, wird zu Torf... LOL) geht nicht mehr...  

11.10.19 17:17

1234 Postings, 255 Tage NeutralinskyThreadschau

Zitat von @SchöneZukunft:
VOLVO Polestar 2 . . . ab 2020. Und das bei einer deutlich unterlegenen Ladeinfrastruktur. . . .

wie wenig TESLA-Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr in DE ?
wie viele öffentliche*andere Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr hier bei uns in DE !
wie wenig TESLA-Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr in der Region D/A/CH ?
wie viele öffentliche*andere Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr in der Region D/A/CH/ !
wie wenig TESLA-Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr auf dem Kontinent EUROPA ?
wie viele öffentliche*andere Ladepunkte gibt es aktuell und nächstes Jahr auf dem Kontinent EUROPA !
*von IONITY, Strom-Produzenten, Stadtwerken, etc.
an Raststätten, Tankstellen, Einkaufszentren, Hotels, usw.

Bisher gibt es den neuen TSLA-V3-Supercharger nur vereinzelt in den USA.

Es existiert übrigens n i r g e n d s eine Verordnung gar Gesetz,
das ein (E)-Autohersteller zugleich der Bereitsteller von Energie-Zapfsäulen sein muss...  

11.10.19 18:12

2993 Postings, 2635 Tage phineasEinschätzung zu den Quartalszahlen am 23.Oktober


https://articles2.marketrealist.com/2019/10/...-in-the-third-quarter/

Zitat:  Das Unternehmen war seit dem Börsengang vor einem Jahrzehnt in nur vier Quartalen profitabel.  

11.10.19 18:29

1234 Postings, 255 Tage NeutralinskyThreadschau I.

Zitat von @SchöneZukunft:
Tesla hat die Wettfahrt souverän gewonnen. Kona . . .
?
TESLA Model3 LK=L e i s t u n g s klasse1 vor HYUNDAI Kona LK=L e i s t u n g s klasse2
!

(Quelle: www.e-cannonball.de)
 

11.10.19 18:33

1234 Postings, 255 Tage NeutralinskyThreadschau II.

Zitat von @Schöne Zukunft: . . . Was man aber berücksichtigen muss ist das neue Regelwerk für 2019. Fahrzeuge mit größerem Akku hatten deutlich erschwerte und nicht realistische Startbedingungen. Gut fürs Rennen, schlecht für den Vergleich.
Ein Model S 100 durfte z.B. nur mit 50% SOC los fahren und musste am Ziel 50% SOC haben, also jede einzelne kWh musst unterwegs geladen werden. . . .
?
Diese Konditionen wurden von dem berühmten TESLA-Sachverständigen/Influencer OveKröger gemacht.

O b e r klasse:
Zeit 09:29 AUDI e-tron (SUV) Akku 95 Ladeleistung 150 Handicaps 50 / 50
Zeit 09:47 TSLA ModelS P (Limo) Akku 100 Ladeleistung 145 Handicaps 50 / 50 "Raven" neueste Technik
Zeit 10:03 TSLA ModelS (Limo) Akku 90 Ladeleistung 100 Handicaps 50 / 50
Zeit 10:59 TSLA ModelX (CUV) Akku 90 Ladeleistung 118 Handicaps 50 / 50
!  

11.10.19 18:36

1234 Postings, 255 Tage NeutralinskyThreadschau III.

Zitat von @SchöneZukunft: . . . Sogar Audi konnte zeigen dass man mit dem etron nicht nur bis zum Kindergarten kommt sondern auch mal in Urlaub fahren kann. Und das ist ja nur Audis erster Versuch ... bei der nächsten Generation kommen sie näher an den Stand von Tesla von 2012 heran, ganz bestimmt.
?

Sogar TESLA konnte in deren Segment zeigen, dass man mit MS/MX nicht nur bis zum Kindergarten kommt sondern auch Mal in den Urlaub fahren kann. Und das ist ja nur TESLAs zigster Versuch... bei der nächsten Generation kommen sie näher an den Stand von AUDI von 2019 heran, ganz bestimmt.
!  

11.10.19 18:48
1

6304 Postings, 1495 Tage ubsb55Eugleno

Gezeitenkraftwerk hast Du vergessen. Wer mal an der Nordsee war, weiß was ich meine.  

13.10.19 10:25

1234 Postings, 255 Tage NeutralinskyQ3-Zahlen

und womit hat man sich pos. lokale EUROPA-Rekorde teils quasi "erkauft" ?
mit neg. regionalem Nordamerika-Rekord !
in deren wichtigsten... Markt der Heimat USA, zugleich für die maßgeblich als die Hälfte von global.

relativ neues Model3
2018: Juli 14.250 + August 17.800 + September 22.250 = 3.Quartal 54.300
2019: Juli 12.550 + August 12.350 + September 19.100 = 3.Quartal 44.000 d.h. -19%

(Quelle: bekannt; www.insideevs.com evsalesscorecard)  

14.10.19 23:28

4413 Postings, 3829 Tage UliTs3% Plus

Heute.
Warum?  

15.10.19 12:48

1234 Postings, 255 Tage Neutralinskyechte Nobelmarke hält Versprechen zeitnah

PORSCHE Taycan Turbo S: ab 185.456 € brutto
PORSCHE Taycan Turbo: ab 152.136 € brutto
PORSCHE Taycan 4S plus: ab 112.128 € € brutto n e u !
PORSCHE Taycan 4S: ab 105.607 € € brutto n e u !
TESLA Model S Plaid: ab 1xx.xxx € brutto, geplant Ende 2020 ?
TESLA Model S Performance: ab 102.700 € brutto
TESLA Model S: ab 86.900 € brutto

PORSCHE Taycan Turbo S: ab 185.000 $ netto (ab 187.610 $ netto at launch)
PORSCHE Taycan Turbo: ab 150.900 $ netto (ab 153.310 $ netto at launch)
PORSCHE Taycan 4S plus: ab 110.000  $ netto n e w !
PORSCHE Taycan 4S: ab 103.800  $ netto n e w !
TESLA Model S Plaid: ab 1xx.xxx $ netto, geplant Ende 2020 ?
TESLA Model S Performance: ab 99.990 $ netto
TESLA Model S: ab 79.990 $ netto

TSLA: biederes Außen/Innen-Design... mit kaum Optionen zur Individualisierung...

Die nachlesbar mehrfache Preiskritik gar Bashing eines gewissen @SchöneZukunft war also überflüssig.

(Quellen: bekannt; www.porsche.de www.tesla.com )  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2706 | 2707 | 2708 | 2708  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben