Aurelius

Seite 1 von 497
neuester Beitrag: 29.06.18 10:35
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 12414
neuester Beitrag: 29.06.18 10:35 von: bulls_b Leser gesamt: 3099085
davon Heute: 1369
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
495 | 496 | 497 | 497  Weiter  

18.09.06 20:23
27

540 Postings, 6446 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
495 | 496 | 497 | 497  Weiter  
12388 Postings ausgeblendet.

13.06.18 00:00
1

2 Postings, 291 Tage Oldi40Anmerkunken zu Aurelius

Ich habe Aurelius für ca. 55? gekauft.

Im März letzten Jahres hatte ich fast einen Herzkasper nach der komischen Meldung von der Fledermaus.
- Da hatte ich einen schönen Verlust auf dem Papier.

Im Juli 2017 habe ich dann die Dividende minus Steuern wieder investiert.
Ich bin zufrieden mit meinem Investment.

Ich besitze jetzt mehr Aktien als im November 2016. Habe flüssige Mittel zum Nachkaufen, von der Dividende (minus Steuern).

Der Ausblick bis 2020 sieht sehr positiv aus.

Mein Fazit, bis 2020 halte ich Aurelius. Denn "Hin und Her macht Taschen leer".  

13.06.18 14:24
1

124 Postings, 380 Tage knuterusKaufkurse

Für mich wird Aurelius erst wieder ab 50? interessant. Die 55? traue ich Aurelius kurzfristig zu, das wären dann 10% Rendite. Langfristig muss man schauen wie sich der Gesamtmarkt entwickelt (da sehe ich schwarz). Wenn Aurelius nicht auf 50? runtergeht freut mich das natürlich für euch. Mir ists egal, dann warte ich halt auf die nächsten Chancen. Gut Ding braucht Weile.  

14.06.18 08:32
1

440 Postings, 253 Tage GlùcksdedeFreitag

15 Juni ist großer Verfallsstag..
Deshalb kònnte Aurelius schon heute
in Bewegung kommen.Der Kurs ist zu niedrig..  

14.06.18 09:28

1199 Postings, 2053 Tage kyron7htxIch

meine das hier längst eine Überteibung nach unten besteht.  

14.06.18 09:31

1199 Postings, 2053 Tage kyron7htxOder

sieht das jemand anders?!  

14.06.18 09:54

1199 Postings, 2053 Tage kyron7htxMeine

Tastatur ist auch nicht mehr die Beste.  

14.06.18 10:06

130 Postings, 2321 Tage xtriemÜbertreibung

ja gut aber was heißt das schon für den kurzfristigen Kurs?
... nichts halt  

14.06.18 11:45

1199 Postings, 2053 Tage kyron7htxBei

W:online gelesen:

heute gabs einen interessanten Beitrag von DJ RESEARCH zu Aurelius. Nach deren Meldung bietet Aurelius viel bislang verborgenen Wert (Einschätzung H&A). Das EBITDA der Tochter Solidus beispielsweise werde mit etwa 4 bewertet, während der Konsens-Multiplikator sich eher im Bereich 7 bis 8 bewege. Auch für die Hotelkette Ghotel gebe es eine ähnliche Bewertungslücke. Die Analysten halten es für denkbar, dass die Beteiligungsgesellschaft Solidus in den kommenden Monaten verkauft. Damit würde die derzeitige Konzernmutter alle diejenigen Lügen strafen, die nach den zwei großen Verkäufen im vergangenen Jahr mit dem Abstoßen lediglich von kleineren Beteiligungen gerechnet hätten. Solidus allein wäre ein größeres Divestment als jeder der beiden Verkäufe 2017. Die Ursachen für die schwächeren Kurse seien technischer Natur, man begründet es mit der bis Montag laufenden Umtauschaktien von Wandelanleihescheinen in Aktien. Da hätten einige Kasse gemacht. Für mich alles einleuchtend und ein weiterer Grund für einen Zukauf heute.

Aurelius- Einstiegssignal! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...relius-einstiegssignal


DJ RESEARCH/H&A: Aurelius bietet verborgenen Wert - Buy bestätigt


===
Einstufung: Bestätigt Buy
Kursziel:   Bestätigt 85 Euro
===

Der Nettoinventarwert von Aurelius bietet nach Einschätzung von Hauck & Aufhäuser (H&A) viel bislang verborgenen Wert. Das EBITDA der Tochter Solidus beispielsweise werde mit etwa 4 bewertet, während der Konsens-Multiplikator sich eher im Bereich 7 bis 8 bewege. Auch für die Hotelkette Ghotel gebe es eine ähnliche Bewertungslücke. Die Analysten halten es für denkbar, dass die Beteiligungsgesellschaft Solidus in den kommenden Monaten verkauft. Damit würde die derzeitige Konzernmutter alle diejenigen Lügen strafen, die nach den zwei großen Verkäufen im vergangenen Jahr mit dem Abstoßen lediglich von kleineren Beteiligungen gerechnet hätten. Solidus allein wäre ein größeres Divestment als jeder der beiden Verkäufe 2017.

Normalerweise sei der Abverkauf eines Portfolio-Unternehmens ein Katalysator für den Aktienkurs, da sich an diesem Punkt die Wertschöpfung des Managements manifestiere. Aurelius habe jüngst eine Phase mit einem schwächelnden Aktienkurs gehabt. Die Ursachen sind nach Einschätzung der Bank aber technischer Natur: Sie hingen mit einer Wandelanleihe zusammen, bei der die Investoren bis Montag Anleihescheine in Aktien hätten tauschen können. Einige dieser Aktien seien am Markt verkauft worden.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/sro/ros

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2018 04:44 ET (08:44 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle:Dow Jones  14.06.2018 10:44


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.
Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis  

21.06.18 18:42

1412 Postings, 3770 Tage bachelorsiehe

#12343- die Fibo-Marken werden langsam erreicht!
nochmals -15% und dann kann vllt zugreifen!  

25.06.18 11:16

1412 Postings, 3770 Tage bachelorherrlich

wie an der Schnur gezogen!  

25.06.18 18:23
1

1970 Postings, 4353 Tage brokersteveVöllig irre die Entwicklung....

Ich hab nachgelegt  

25.06.18 18:35

400 Postings, 597 Tage Teebeute1Viel zu früh

Sieht nach einer größeren Korrektur aus, alles wird abverkauft. Micron -8% z.B: obwohl die Bude unterbewertet ist ohne Ende. Erinnert mich an Ende Januar als wir den Flashcrash hatten und wirklich alles abverkauft wurde. Leider hab ich nicht so viel Cash zum nachkaufen, erstmal Boden abwarten und dann überlegen wo ich aufstocke.  

25.06.18 18:39

764 Postings, 357 Tage LupinNachbörslich wird nochmal nachgetreten

25.06.18 19:17

2380 Postings, 4671 Tage plus2101Habe auch nochmals aufgestockt

Sollte es nochmals 2-3 Euro runtergehen kaufe ich nochmals nach.Das hier geht auch vorüber.Hatten wir alles schon mal.Es gibt bis jetzt noch keine bessere Anlagestrategie als Aktien und das hier ist eine Firma wo richtig Geld verdient wird und ne ordentliche Dividende gezahlt wird.  

25.06.18 19:35

2214 Postings, 3386 Tage Lettin29der Kurs

wird langsam wieder interessant zum Wiedereinstieg.

Heute wird viel runtergeprügelt - die kommen wieder  

25.06.18 19:46
2

2042 Postings, 1884 Tage Johnny UtahIch bin jetzt auch

mit der Hälfte meines vor der HV verkauften Bestandes wieder dabei. Weitere 25 Prozent werden wahrscheinlich morgen oder im Laufe der Woche ins Depot wandern. Im Gegensatz zur wohl herrschenden Meinung hier im Thread gehe ich in Q2 wegen der Dividendenzahlung von einem sinkendem NAV aus. Im Vergleich zu Q2/2017 werden die Überschriften zum Quartalsbericht nicht so super sein, da die Vergleichszahlen auf den ersten Blick natürlich schlecht aussehen werden. Hier lauere ich mit dem Rest.  

26.06.18 12:30

876 Postings, 4449 Tage bulls_bAurelius zu Leerverkäufern ....

....
Im Dezember dieses Jahres hätte Aurelius erstmals die Option, den Wandler frühzeitig
zurückzukaufen. ?Wir beobachten dieses Thema kontinuierlich.? Grundsätzlich ist das
Konstrukt einer Wandelanleihe für Unternehmen recht attraktiv. Der Nachteil: Bei
liquiden Aktien zieht dies Leerverkäufer an, die das Delta Hedging zwischen Anleihe
und Aktie spielen. So sind derzeit die üblichen Verdächtigen der Leerverkäufer in
Aurelius aktiv. ?Es gibt gute Leerverkäufer und ?böse? Leerverkäufer. Die ?bösen?
Leerverkäufer aus 2017 sind bei uns nicht mehr aktiv. Die anderen kennen wir fast alle
persönlich. Aufgrund der Wandelanleihe müssen wir mit diesen Leerverkäufern leben?,
erklärt der CEO. 

......

Quelle: Vorstandswoche

 

27.06.18 11:44

900 Postings, 1755 Tage BilderbergWenn das keine kauftage sind

dann weiß ich auch nicht weiter.
Worauf will man noch warten?
Wer verkauft zu den Kursen noch?
BALD HABEN WIR SEPTEMBER. Spätestens dann sollten die Kurse deutlich höher stehen...
Viel Zeit bleibt nicht mehr.  

27.06.18 11:58

222 Postings, 120 Tage börsetogosehe ich auch so....hatte vor der Dividende

verkauft. Hintergrund war, dass ich nach der Zahlung mit anhaltender Schwäche gerechnet habe. Plan ging - auch dank Gesamtmarkt - gut auf. Jetzt bin ich aber wieder dabei. Zu diesen Kursen noch reinkommen zu dürfen, überrascht mich.  

27.06.18 12:02

222 Postings, 120 Tage börsetogobei Mutares bin ich auch noch eingestiegen...

...die wurden auch ziemlich runtergeprügelt. NAV lässt aber ca. 50% Kursphantasie zu. Bei Aurelius kann es auch schnell mal 10% hochknallen.  

27.06.18 12:11

1412 Postings, 3770 Tage bachelorso die

Fibo-50% wurde heute erreicht!
die 61,8% Fibo Marke liegt bei ca. 47?, das Xetra-Gap von April 2017 bei ca. 43-44?
Mutige können schon jetzt wieder etwas aufbauen!  Das mit den Leerverkäufen hat halt niemand
so im Griff!  

27.06.18 20:32
2

1970 Postings, 4353 Tage brokersteveAURELIUS und Mutares beide gut Firmen ....

Bei beiden besteht eine deutliche Unterbewertung.
Dirk markus ist ein Topmanager, er wird AURELIUS zielsicher nich auf ein anderes Niveau bringen und Mutares ist auch klar massiv unterbewertet.

Beides uneingeschränkte Käufe, bei beiden auch immer wieder insiderkäufe.

Meine Meinung.  

29.06.18 08:38
1

42 Postings, 418 Tage zacklfixUnterstützung

wurde bei 51 gerissen. Nächste Unterstützung bei ca. 48.60.. vorher würde ich die Finger weglassen. Auch wenn der Laden überverkauft ist, unterbewertet und ein gutes Management hat. Aus irgendeinem Grund möchte "keiner" kaufen.

Ich persönlich warte ab, ob die 48.60 halten, oder ob es wieder zügig über die 51 geht. Ich befürchte, es werden keine grösseren News vor der HJV ab 09.08. kommen.

 

29.06.18 08:48

440 Postings, 253 Tage GlùcksdedeEuropa

Ist sich im wesentlichen Einig
Merkel bleibt.Horst ist beruhigt
Es geht wieder .........  

29.06.18 10:35
2

876 Postings, 4449 Tage bulls_bEuGH rettet die Sanierungsklausel

EuGH rettet die Sanierungsklausel

Von Michael Hedtstück

DruckenBei LinkedIn teilenBei Xing teilen

Schlappe für Brüssel, wichtiger Sieg für die Restrukturierer deutscher Unternehmen: Ein Eigentümerwechsel vernichtet nicht die steuerlichen Verlustvorträge, urteilt der EuGH.

Quelle:finance-magazin

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
495 | 496 | 497 | 497  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben