Aurelius

Seite 1 von 500
neuester Beitrag: 19.09.18 19:54
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 12496
neuester Beitrag: 19.09.18 19:54 von: Crossboy Leser gesamt: 3184317
davon Heute: 454
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500  Weiter  

18.09.06 20:23
27

540 Postings, 6511 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500  Weiter  
12470 Postings ausgeblendet.

06.09.18 09:35
1

51 Postings, 450 Tage Leginatorbrokersteve

ich meine die träumereien der Schreiberlinge hier... ich wollte nicht Aurelius mit Steinhoff vergleichen.  

06.09.18 12:37

466 Postings, 662 Tage Teebeute1Oh mein Gott

Aurelius geht Pleite !!111!! Ist doch wie bei fast allen dt. Aktien, alles kackt ab, unabhängig davon ob das fundamentale Gründe hat oder nicht. Von dt. Aktien kann man die Finger lassen, wer Anfang des Jahres nicht alles verkauft hat sitzt überall auf Buchverlusten bzw. hat weniger Gewinne. Ausnahme sind Titel im TecDAX, da der TecDAX nun aber bald keine Relevanz mehr hat bin ich gespannt was mit diesen Titeln dann passiert.  

06.09.18 13:57

533 Postings, 318 Tage GlùcksdedeWo ist die

Zeit geblieben.....
wo es innerhalb von 4 Handelstagen
nur 1 Frage und Antwort gab.
Heute sind viele Trader drin die
keine Geduld haben und andere fùr ihre
Brieftaschenebbe verantwortlich machen  

06.09.18 18:38

38 Postings, 1429 Tage SchrotthändlerhundEs lohnt sich nicht,

über fundamentale Gründe oder gar eine Pleite zu spekulieren. Kursschwäche kann auch andere Gründe haben.

Aktien die Banken von ihren Kunden im Bestand haben werden zum Leerverkauf verliehen. Diese leerverkauften Aktien landen dann bei anderen Banken als ganz normale Aktien und werden wiederum verliehen. Durch dieses System kann man fast beliebig viele Aktien generieren, was natürlich den Kurs drückt. Der Spaß hört erst auf wenn der Tag der Ausschüttung näher rückt. Anschließend geht's wieder von vorne los.    

07.09.18 10:54

316 Postings, 666 Tage Aktienbaer68Brokersteve

Wirecard vor einem Jahr (Sept. 2017) am Abgrund... ?

Hab ich da was verpasst ?

Es lief ne Zeit lang seitwärts, da brauchte man halt Geduld.

 

07.09.18 13:44

5 Postings, 92 Tage Inside3878Wahnsinn was für einen Mist die schreiben....

Herb sind die Verluste, welche die Aktie von Aurelius seit ihrem Jahreshoch bei gut 66 Euro Mitte Mai 2018 hinnehmen musste. Um rund 35 Prozent
?.bisher hat Aurelius noch keine eigenen Aktien zurückgekauft ...is klar....  

07.09.18 14:03
1

52 Postings, 557 Tage BaumtedRauwaDas Melzkondom sieht es genauso!

Was die schreiben ist der Darmsaft des Jaugens. Da sitzen halbsteif Gewixte Hunde am Computer und schrubben ihre Nülle. Auf sowas darf man nicht hören! Ich sehe milliausen Euros aus Euch rausplumpsen! Morgen oder auch nicht  

07.09.18 14:04
1

5 Postings, 92 Tage Inside3878Kaufkurse ?

Meine Meinung zur Diskussion:
Meiner Meinung nach ist Aurelius derzeit unterbewertet. Es war richtig kurz vor oder nach der Dividende  zu verkaufen, als auch das Management verkauft hat. Aurelius startete in der Vergangenheit immer Aktienrückkaufprogramme wenn sie den Kurs unterbewertet fanden.  Im Nachhinein war das immer ein guter Zeitpunkt ebenfalls einzusteigen. (Die kennen die Bilanzen am besten und wissen was sie tun). Es ist also meiner Meinung nach nicht verkehrt, jetzt ebenfalls zu kaufen, da auch Aurelius kauft.  Netter Nebeneffekt des Aktienrückkaufprogramms: Je weniger Aktien auf dem Markt sind, um so weniger Aktien gibt es unter denen die Dividende ausgeschüttet / verteilt wird.  Auch bin ich der Meinung, dass die Luft für die Leerverkäufer langsam dünn wird (sie müssen die Aktien ja auch alle irgendwann zurückkaufen). Wer also etwas Zeit hat und kein Kursfristzocker ist, sollte eigentlich nicht unruhig werden. Auch wird die Dividendenrendite immer interessanter. Garantiert sind ja 1,50 Euro Dividende + X . ( ich sehe für das X zwischen 1,50 und 2,50 Euro, auch unter der Ankündigung, dass die Gewinne des letzten Rekordjahres über mehrere Jahre an die Aktionäre ausgeschüttet werden.) Und zu guter Letzt: Aurelius hat bisher immer geliefert, das Management ist top und Dirk ein toller CEO. Ich persönlich investiere hier auch in Personen an die ich glaube! Meiner Meinung nach, liegt der faire Wert der Aktie über 50 Euro. Aber natürlich weiß auch ich nicht, wie weit die Aktie noch fällt. Aber da ich Zeit habe, sind dieses für mich prima Kaufkurse. Mal sehen wo sie steht, wenn 2019 wieder die Dividende ausgeschüttet wird.  
Allen ein glückliches Händchen   ???.  Inside3878
(dieses soll keine Kaufempfehlung sein, es spiegelt nur meine Meinung wieder über die gerne diskutiert werden darf)  

07.09.18 14:22

466 Postings, 662 Tage Teebeute1Ich persönlich hoffe das geht noch tiefer

35? bitte ....oder 20?. Sonst hat sich der ganze Stress nicht gelohnt wenn das auf knapp über 50? wieder steigt. Beim aktuellen Kurs macht verbilligen bei mir zumindest keinen Sinn. Wenn der DAX weiter gedrückt wird, geht es hier auch noch eine Etage tiefer, unabhängig davon das wir nun den NAV erreicht haben.  

09.09.18 08:13

1380 Postings, 1054 Tage Vaioz....

In Kombination mit dem schwachen Gesamtmarkt kommen wir hier auf verdammt spannende Einkaufskurse. Ja vermutlich wird es 2019 keine extrem hohe Dividende geben. Das "langweilige" Geschäft läuft aktuell. Es braucht Zeit.

Gute Aussage: "Man könnte behaupten, dass Aurelius letztes Jahr abkassierte und nun erneut beweisen muss, dass man sein Handwerk beherrscht. Dieser Vorgang dauert. Zeit, die einige Anleger nicht bereit sind abzuwarten. Eine Ankündigung eines Exits kann diese Lage jedoch schnell ändern." https://capstigma.de/2018/09/aurelius-aktie-ast/

Genau so sieht es doch aus. Diejenigen, die von Aurelius überzeugt sind können sich zurücklehnen und abwarten. Einige wollen zu schnell zu viel. Die Fundamentaldaten überzeugen. Vor allem weil der NAV bereits über der Marktkapitalisierung liegt. Dass man erfolgreiche Exits vollziehen kann, hat man auch bereits mehrfach unter Beweis gestellt.  

09.09.18 10:26

473 Postings, 1354 Tage sirmikeHohe Dividenden in 2019 ist gesetzt!

Die Höhe der Dividenden ist natürlich noch nicht klar, aber Dr. Markus hat sich doch ganz klar zur Dividende geäußert, schon bei Bekanntgabe des Höhe für das Geschäftsjahr 2017. Man hat "nur" 5 Euro ausgeschüttet, obwohl der Gewinn viel höher lag - mit der Ansage, dass man diesen Gewinn in den nächsten ein, zwei Jahren als anteilige Partizipationsdividende ausschütten will. Wohl wissend, dass das Spitzenergebnis aus 2017 nicht einfach jedes Jahr wieder erzielt werden kann.

Ich bin mir daher sicher, dass es für 2018 keinesfalls weniger als 3,50 Euro Gesamtdividenden geben wird. Vermutlich wird man auch die 4 Euro aus GJ 2016 nicht unterschreiten wollen, so dass diese Marke gesetzt sein sollte...  

10.09.18 10:00

553 Postings, 496 Tage PaulM78Es bleibt hier doch spannend

Ich war hier bereits investiert als Batman sein unwesen treibte im vergangen Jahr und habe damit schön Kasse machen können. Denn ich kannte Aurelius aus meiner Vergangenheit, da sie ein Unternehmen kauften bei dem ich gearbeitet hatte.

Wie hier viele schon sagten, das Management macht hier grundliegend einen super Job und schafft es die "Pleite" Firmenen top zu sanieren um diese dann wieder mit schönem Gewinn abzugeben.

Was hier doch nun wieder getrieben wird, ist das spielchen der Hedgefonds, viele meinen ja das man es verbieten müsste. Ich sehe das aber als Kleinanleger sehr positiv, da es immer wieder die Möglichkeit gibt, günstig in ein Top Unternehmen einsteigen zu können.

Bin in jeden Fall mal gespannt ob wir noch eine Verkaufswelle bekommen, bin daher jetzt erst mal mit meiner 1. Position eingestiegen. Denn meine Glaskugel ist gerade in der Reinigung  

10.09.18 10:08

8 Postings, 11 Tage TelenosPaul

Ich sehe das auch so.
 

13.09.18 16:10

1285 Postings, 2101 Tage Kasa.dammIst doch eine super Nachricht,

dass eine Tochter der Julius Bär Bank ihre Shortpositionen erhöht und alle LV´s sich insgesamt auf 6,25% belaufen. Sollte der Kurs nicht weiter fallen und es in absehbarer Zeit eine Mitteilung des Verkaufes einer Beteiligung  von Aurelius geben, dann dürfte der Kurs sehr schnell die 50 als auch die 55? überwinden.  

13.09.18 16:21
1

880 Postings, 4514 Tage bulls_bBG zu Hanse Yachts

Für den 28. September ist der Konzernabschluss des Bootsbauers HanseYachts angesetzt. Große Erwartungen an das Zahlenwerk sollten Anleger nicht haben, schließlich hatte der Vorstand bereits im April einen Verlustabschluss für das Geschäftsjahr 2017/18 (30. Juni) angekündigt. Die wesentlichen Gründe dafür liefern der ? formal noch beim Großaktionär Aurelius angesiedelte ? französische Katamaranhersteller Privilège, die hohe Zahl an Produktionsanläufen von Yachtmodellen sowie eine Reihe weiterer Einmalaufwendungen. Auf einer Investor Relations-Veranstaltung in Bremen betonte CFO Sven Göbel nun, dass der grundsätzliche Trend intakt sei und die Gesellschaft voll zu ihrer Mittelfristprognose mit 200 Mio. Euro Umsatz (2016/17: 129 Mio. Euro) stehe. Auch wenn Privilège bis dahin ins Zahlenwerk der Greifswalder integriert sein dürfte, ganz ohne Akquisitionen wird sich HanseYachts dem Erlösziel nicht nähern können. ?Die Banken wissen um unsere Unruhe im strategischen Bereich?, umschreibt Göbel denn auch die Lust auf weitere Zukäufe. Idealerweise handelt es dabei um Werften mit einer gut positionierten Marke, die aber Probleme mit dem Vertrieb und der Beschaffungslogistik hat. Genau hier kann HanseYachts mit entsprechenden Größenvorteilen punkten. Noch keine direkten Auswirkungen auf die Nachfrage nach Booten aus der HanseYachts-Familie hat indes die Insolvenz des Wettbewerbers Bavaria ? hier läuft wohl immer noch ein Übernahmepoker. Zuletzt wurde eine italienische Luxus-Werft als möglicher Retter gehandelt. Dem Vernehmen gibt es aber Gespräche ?mit einer kleinen Handvoll? potenzieller Investoren, wie Yacht Online berichtet. Für boersengefluester.de bleibt die Aktie von HanseYachts mindestens eine Halten-Position.

Quelle: https://boersengefluester.de/

 

13.09.18 20:21

194 Postings, 233 Tage Newbie12ich glaube

Aurelius hats geschickt gemacht. Die haben kurz nach der DIVI nen Aktienpaket für 5x,xx verkauft.
Jetz kaufen sie für 20 Mio Aktien zurück, da ist ja nen niedrieger kurs passend... .
Quelle:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...marktinformation-6522313

21000 wurden bisher zurück gekauft.
Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...marktinformation-6580711

Das past denen ja vieleicht so ganz gut das der Kurs bei 4x,xx ist. Und der Kurs hat ja auch schon reagiert.
Seit letzten Freitag gehts zumindest leicht aufwärts. Kann sich auch wieder Änder wenn ein LV erhöt, der ist aber schon mit 3,5% recht hoch drin.  

14.09.18 08:14

533 Postings, 318 Tage GlùcksdedeDer

Aktienrùckkauf
tràgt Frùchte...Wie gehofft☺  

14.09.18 08:23

2054 Postings, 4418 Tage brokersteveHier steht ein shortsqeeuze an...

Eine Meldung über einen Verlauf und der Kurs explodiert.
Das weiß Dirk Markus und kauft vorher nochmal zu schnäppchenpreisen eigene Aktien, danach kommt die Meldung und der Kurs explodiert.

Ich sehe hier schnell wieder Kurse um die 55-60 Euro.

Meine Meinung.  

14.09.18 11:37

3 Postings, 795 Tage doclyVerkauf nach Divi

Hi, woher nimmst du die Information, dass nach der Divi Zahlung ein Paket verkauft wurde?
Ich sehe nur, dass Roesing vor der HV 58.585 Stück für 64,25 verkauft hat, echt clever.
Nur verwunderlich, dass er diesmla nicht wieder nachkauft, vielleicht weiß der was ..... :(  

14.09.18 18:25

194 Postings, 233 Tage Newbie12das

@docly das stand in den News von der Aktie
Und zudem wer aufgepaßt hat:
OCH-ZIFF MANAGEMENT EUROPE LIMITED AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA DE000A0JK2A8 1,31 % 2018-06-04
OCH-ZIFF MANAGEMENT EUROPE LIMITED AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA DE000A0JK2A8 2,43 % 2018-05-25

mal so ebend 1,12% LV abgebaut und der Kurs hat nichtmal nach oben gezuckt.
zudem Quelle:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...dverschreibungen-6216940

Und nächste Woche wirds dann interessant, bleibt der Trend oder wirds wieder niedergebasht?  

17.09.18 20:13

194 Postings, 233 Tage Newbie12es

geht weiter
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...marktinformation-6605126

Kann durchaus sein das Aurelius positive Nachrichten zurück hält. Ich würds so machen um die Aktien günstig zurück zu kaufen und erst am ende dann die Positiven Nachrichten raus hauen.
28 000 sind jetze zurück gekauft worden, für ca. 1 200 000€.
Der Abwärtstrend ist jetze vieleicht aufgehalten, mal sehen obs weiter langsam aufwärts geht.  

17.09.18 22:41
1

920 Postings, 422 Tage LupinGlaube ich nicht.

Absichtliches Zurückhalten von News um fürs ARP günstig einzusammeln wäre schon nen krummes Ding, sozusagen Insiderhandel ohne Meldung. Nee, wenn es gute News geben würde wären die schon veröffentlicht wie es sich gehört. Evtl. wird zzt. irgendwas eingefädelt was dann passend nach dem arp raus kommt, aber das wäre nur bloßer Zufall :-)

imho ist das arp eine gut gemeinte Aktion um den Kurs in schwachen Zeiten zu stützen, aber dass es jetzt wirklich was bringt habe ich nicht das Gefühl.  

18.09.18 11:04
1

76 Postings, 292 Tage SiebenschlaeferNutzen

"Wirklich etwas bringt" ist eine Frage der Definition. Kurzfristig, im Sinne von Kurspflege, eher weniger. Langfristig sieht es schon anders aus. Kauft ein Unternehmen Aktien aus den richtigen Gründen zurück, also eben nicht nur zu Kurspflegezwecken oder weil sie nicht wissen, wohin mit dem Geld (Allianz), entsteht für die Investierten durchaus ein Vorteil. Der Gewinn (und die Dividende) muss, werden die Aktien einbehalten, auf weniger Anteilsscheine verteilt werden. Aktienrückkäufe können damit als indirekte Dividendenausschüttung betrachtet werden - mit dem nicht ganz unbeträchtlichen Vorteil, dass diese für die Aktionäre steuerfrei ist.
Werden die Aktien natürlich als Belohnungen für Top-Manager oder ähnliche Dinge genutzt, sieht das Bild deutlich weniger positiv aus. Aber da mache ich mir bei Aurelius aufgrund der Historie keine großen Gedanken.  

19.09.18 19:27

8 Postings, 782 Tage leila940Leerverkäufe

Gibt es da eine bestimmte Frist, wo die Leerverkäufer die Aktien wieder zurücknehmen müssen ?
"Hexensabatt" oder andere Zeiträume ?
 

19.09.18 19:54

7064 Postings, 5261 Tage Crossboy@leila: solange die Gebühr bezahlt wird, nicht.

Ansonsten wär das Spiel ja auch zuuuuuu einfach...;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben