BW soll Aufklärungsjets nach Syrien schicken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.11.15 16:09
eröffnet am: 26.11.15 14:12 von: polyethylen Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 26.11.15 16:09 von: Multiculti Leser gesamt: 1092
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

26.11.15 14:12
1

11570 Postings, 5756 Tage polyethylenBW soll Aufklärungsjets nach Syrien schicken

26. November 2015, 13:54 Uhr
+++
Kampf gegen IS: Bundeswehr soll Aufklärungsjets nach Syrien schicken


http://www.sueddeutsche.de/politik/...rungsjets-nach-syrien-1.2755938  

26.11.15 14:15
3

38790 Postings, 6732 Tage Dr.UdoBroemmeDie fehlen da gerade noch

Der Luftraum wird wegen Überfüllung geschlossen. Wer will da jetzt alles mitmischen?

Frankreich, USA, Russland, England, Türkei, Deutschland, die Saudis, vielleicht noch der Iran und Israel?
-----------
Ich bin nicht nachtragend, vergesse aber nichts(H. Wehner)

26.11.15 14:20

11570 Postings, 5756 Tage polyethylenjetzt werden die Polizeiorgane

26.11.15 14:27

13900 Postings, 4784 Tage Nurmalso#1 Ja klar, Syrien hat Deutschland angegriffen

Da muss Deutschland selbstverständlich die Bundeswehr nach Syrien schicken.

Scheiß aufs Völkerrecht. Wir sind die Guten. Das waren wir ja schon immer.  

26.11.15 14:43

11570 Postings, 5756 Tage polyethylenBericht in #1

jetzt ausführlicher.  

26.11.15 14:47
3

33430 Postings, 6962 Tage DarkKnightGuter Punkt, Doc: die ganze westliche Welt

muss jede Menge veralteter Waffensysteme loswerden, denn seit den Ansprachen von Gauck aus dem Frühjahr wissen wir: auch wir müssen mehr Geld in Rüstung stecken.

Gut, dass wir den IS haben, sonst käme einer ja auf die Idee, mal zu fragen, was das Ergebnis ist von bisher über 20.000 Einsätzen der Luftwaffe (mein letzter Stand: 7.000 mal Russen, 13.000 mal westliche Allianz).

Irgendwo müssen die doch mal was getroffen haben beim Abwerfen .... oder werfen die alle ihr Zeugs in derselben Ecke einer Wüste weg?  

26.11.15 16:09

8215 Postings, 3800 Tage MulticultiD schickt Tornados

ein Kriegsschiff(Fregatte) und Tankflugzeuge in den Krieg gegen den IS  

   Antwort einfügen - nach oben