Barrick Gold

Seite 1 von 711
neuester Beitrag: 27.06.17 10:31
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 17772
neuester Beitrag: 27.06.17 10:31 von: ede.de.knips. Leser gesamt: 2940603
davon Heute: 1611
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  

668 Postings, 2345 Tage depescheBarrick Gold

 
  
    #1
47
27.05.11 10:53

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
17746 Postings ausgeblendet.

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipser@ubsb

 
  
    #17748
26.06.17 14:17
Auch ok, aber dann kann ich mit einfach einen sanfteren KO suchen. Da ist die Auswahl groß.

Mal schauen was in ein paar Minuten passiert.  

1761 Postings, 2423 Tage Geko2010Manipulation

 
  
    #17749
26.06.17 14:19
Sowas könnte doch einfach mit volumen begrenzung verhindert werden.

Es ist doch schliesslich ein physisches Metal der in so hochen Mengen nie die Hand wechseln würde. Zumal es als resource begrenzt ist.

Da muss doch eine Sammelklage reichen.


Alles verkorkst

 

68 Postings, 775 Tage steve2007fed

 
  
    #17750
26.06.17 14:30
Die FED wird als Erklärung verwendet, da hat von denen wieder mal einer schlecht geschlafen und von Zinserhöhungen gefaselt. Dieses Jahr eine nächtes Jahr 3-4 jaja und der Weihnachtsmann kommt auch schon im Sommer, wenn die Jungs zu Ihren Aussagen stehen müssten, wäre ihre Sprache eine andere.
Gruß Steve  

2903 Postings, 655 Tage ubsb55ede.de.knipser

 
  
    #17751
26.06.17 15:00
"Mal schauen was in ein paar Minuten passiert.   "

Wochenabschluß zwischen 1265 und 1270 wäre nicht zu verachten.  

2903 Postings, 655 Tage ubsb55Silber

 
  
    #17752
26.06.17 15:03
hat schon 80% wieder aufgeholt.  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserJa, das passt ist Bild.

 
  
    #17753
26.06.17 15:09
Irgendein FED  Offizieller, denkt laut wie es die großen amerikanischen Investoren gerne hätte... So platziert, dass es für Unsicherheit sorgt. Warum kommt sowas nicht jetzt, nach schwachen Konjunkturdaten? Klar, da würde die Wirkung verpuffen. Und jetzt ist das Schall und Rauch und am Ende steht Gold bei 1250$ und alle Kleinanleger wurden aus dem Markt geschüttelt und die BigPlayer haben sich billig eingedeckt...  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserNe, die Finanzwelt rätzelt noch immer

 
  
    #17754
26.06.17 16:52
wegen dem Crash im Gold heute morgen.

Hier das ganze mit Zahlen...


https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...33253/?SOURCE=7000002  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserDie Frage die sich stellt,

 
  
    #17755
26.06.17 17:05
warum wurde das nicht sofort wieder zurück gekauft, ein Tippfehler?

Ich denke sowas passiert bewusst.

Höheres Volumen als beim Brexit!!! Krass!  

3156 Postings, 1722 Tage spgreEde wieder fleißig dabei

 
  
    #17756
2
26.06.17 18:19
Vielleicht habe ich etwas, was Mut macht;-)
Barrick ist in einen Keil und wenn der Regelkonform aufgelöst wird,könnte es noch etwas mit einen Anstieg geben. Achtet auch auf dem tiefen Punkt und die darüber liegende Weiche/Senkrechte Linie). Das erhöht die Chance noch etwas..
Um sich wirklich sicher zu sein, sollte man warten bis der Kurs wieder im Kanal ist...

Viel Erfolg  
Angehängte Grafik:
unbenannt.gif (verkleinert auf 27%) vergrößern
unbenannt.gif

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserMut kann man langsam verlieren.

 
  
    #17757
26.06.17 21:34
Die Börsenwelt rätzelt noch immer, was für den Goldrutsch der Auslöser war. Der FatFinger ist zu billig, da Silber und alle EM in gleicher Sekunden rutschten. Computergestützte Algos könnten die Auslöser sein. Andere vermuten Hegde Fonds. Oder selbst die Notenbanken werden verdächtig.  Wir werden es nicht erfahren und bleiben auf den Verlusten sitzen. Nur seltsam,dass eine Gegenbewegung im Tagesverlauf nur sehr gering ausfiel.

Nun gibt es wieder viel aufzuholen, und mein gelungener Einstieg ist mit heftigen Verlust dahin. Es ist zum Kot...  

463 Postings, 233 Tage boersenclownselbst

 
  
    #17758
26.06.17 21:55

104 Postings, 117 Tage Paxton14Man muss nicht lange rätseln

 
  
    #17759
1
26.06.17 22:39
Wer den Goldmarkt bestimmt! Euch scheint immer noch nicht klar zu sein warum Gold nicht steigen darf! So schnell wie Gold und die Minen anzogen, wurden sie zum Montag gleich runtergeprügelt! Die Italiener nehmen Geld in die Hand um den Bankensektor zu stützen, damit es kein Run auf Banken gibt! Obwohl vereinbart war durch ESM usw, keine Banken mehr zu stützen! Der Steuerzahler ist der Dumme!
Ich kann diese Diskussionen bald nicht mehr hören! Wenn dann hier noch shortseller die Aktien zusätzlich leerkaufen - unterstützen sie das korrupte System noch damit! Eigentlich müssten alle Bürger sofort auf die Banken Geld abheben und Gold kaufen! Das wäre ein selbstreinigendes Gewitter!  

104 Postings, 117 Tage Paxton14dummverkaufen!

 
  
    #17760
26.06.17 22:46
Die Leute sollen doch noch mit solchen Berichten verdummverkauft werden, kein will was wissen, Unfall Tippfehler - alles blödsinn! Nix stürzt von alleine ab!  

74 Postings, 220 Tage joibinado@Paxton14: Was wollen die Leute?

 
  
    #17761
26.06.17 22:50
Wir sollten uns dessen bewusst sein, dass der größte Teil der Menschen möchte, dass das System, so wie es ist, so lange wie nur irgend wie möglich erhalten bleibt. Wie das geschieht ist denen komplett egal. Sie haben Schulden und sind meist Arbeits-"Sklaven". Wenn die Wirtschaft einbrechen würde, hätten sie sehr viel größere Probleme, als ein wenig Inflation des Geldes und ein wenig Korruption unter den Machthabern.



 

1761 Postings, 2423 Tage Geko2010Nunja

 
  
    #17762
26.06.17 22:55
Ist doch Wurst wer es war....es ist geschehen.



Wichtiger ist eher sowas nicht zu erlauben, wer ist dafür zuständig.  Diese Zuständigkeit kann doch einfach ein Regelwerk machen. Bei Rohstoffen die Knapp sind grenzen im Volumen setzen oder eben Straffen bei einem Handel der kein Physischen back up hat.

Dat machen doch gerade die Chinesen, sie gehen und schauen die Lager der Firmen und decken den Schattenhandel auf.





 

104 Postings, 117 Tage Paxton14Das Problem verschleppen

 
  
    #17763
26.06.17 23:27
Ist aber auch keine Lösung! Ein Krebs kommt auch langsam und entfaltet erst spät seine tödliche Wirkung!  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserSo war es gewollt!

 
  
    #17764
26.06.17 23:43
!!!
Glatte Manipulation, und das FatFingerMärchen können sie dem bösen Wolf erzählen.

Bewusst gedrückt, denn Freitag wurden von den Institutionellen massiv Netto Longpositionen abgebaut, nur die Kleinanleger blieben vermehrt Long und somit Optimistisch.

Wer glaubt da an Zufall!?!?!
Schlimm so was. Bei der Chartlage sah alles nach weiteren Ansteigen aus. Warum sollten da Longzertifikate massiv abgebaut werden.

Da wussten einige genau was da am Montag läuft, und es dann an einem Montag morgen zu machen, wo der Goldhandel immer dünn ist und es noch dazu auf die IFO Zeit zu legen, um es zur Not mit einem computergesteuertem  Algorithmus zu erklären, ist mehr als durchdacht und gewollt.

Widerlich und Lächerlich! Hier zum nachlesen.

http://www.boerse-online.de/nachrichten/rohstoffe/...knopf-1002117384


Und die US Großbanken kommen doch vor Lachen nicht in den Schlaf,und zocken die Kleinanleger richtig ab und huldigen sich gegenseitig.

"Die Papiere von Goldman Sachs waren mit einem Plus von 1,50 Prozent auf 220,44 US-Dollar an der Dow-Spitze. JPMorgan hatte das Kursziel für die Wall-Street-Bank von 235 auf 260 Dollar angehoben."

Macht keinen Sinn und Spaß mehr.... So nicht.  

104 Postings, 117 Tage Paxton14Kritisch,

 
  
    #17765
27.06.17 00:00
Sind meine Beiträge schon lange, soll eben auch ein mitdenken auslösen! Für Goldman Sachs sind wir alle hier nur Kleinanleger, die man abschmückt! Was wäre, wenn der Goldpreis weiter gestiegen wäre, parallel dazu flammt in Italien scheinbar eine Krise auf? Man muss sich will Gedanken machen, wie die Realwirtschaft wirklich läuft!  Google und Amazon läuft auch nur wenn Menschen Geld haben! Maschinen kaufen selbst nix, sondern was der Mensch will, und der braucht Arbeit, um Geld ausgeben zu können!  

88 Postings, 357 Tage Meiertier1@Ede

 
  
    #17766
27.06.17 04:09
denn Freitag wurden von den Institutionellen massiv Netto Longpositionen abgebaut.

Das ist dass beste was uns passieren kann. Denn wer ist der Gegenspieler von den "Non Commercials", richtig die Commercials (Producer/Merchant/Processor/User). Das heisst also dass die Produzenten welche den Markt kennen, Long Positionen aufbauen um sich abzusichern.

 

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserUnd die Konjunkturdaten

 
  
    #17767
27.06.17 06:00
gingen gestern völlig am Markt vorbei. 1,1% Rückgang. Die US Wirtschaft schwächelt weiter. Und alle halten einfach die Ohren zu. Wahnsinn. Der zweite Rückgang in folge.

Und in Europa, werden Banken nicht mehr mit staatlichen Geldern gerettet." So haben wir es beschlossen ". Und..? Es wird trotzdem gemacht. Sicher Systemrelevant!?

Was muss noch passieren?

Von Trump hört man auch nichts mehr. Ist der schon abgesetzt, oder arbeitet er an dieser unglaublich großartigen Steuerreform?  Da warte ich ja schon wieder drauf.

Zum Abwinken.  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserOh, heute spricht Drahgi

 
  
    #17768
1
27.06.17 06:34
und Yellen. Da wird wieder von blühenden Landschaften gesprochen, und dass das einzige was uns Sorgen macht, das Wetter ist... ...und das beide eine ganz tolle Arbeit und alles richtig machen.
Nur keine Zweifel aufkommen lassen...

Na dann...

 

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserAuch verrückt, einen Italiener

 
  
    #17769
27.06.17 07:02
an die Spitze von Europas Banken zu stellen...  ...weil,die können das ja scheinbar gut, so mit dem Geld.

Und haben die Amis eigentlich auch die "Frauenquote" eingeführt?

Bin ja froh, das es bei uns nicht Frau Drahgi geworden ist...

Entschuldigung, aber der gestrigen Stachel sitzt noch immer tief....  

313 Postings, 436 Tage KolbenpumpeGold

 
  
    #17770
27.06.17 09:13
Nun sind wir doch wieder vom goldpreis auf Kurs?
1240 haben gehalten :)


Gruss  

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserJa, es sieht so aus.

 
  
    #17771
27.06.17 10:13
Den Goldbaum geschüttelt. Die Kleinanlegerapfel sind in ihrer vollen reife in die großen Taschen gefallen und jetzt nehmen wir aber richtig Schwung.

Es nervt trotzdem, auch wenn ich mit dem CE74ST Schein noch sehr gut zu 1238$ (3,44?) rein bin, hat mir das Abwärtstraden trotzdem gestern Geld gekostet.

Wäre es "normal" gelaufen, mit den schwachen US Daten wären wir heute bei 1260+.

Hätte , hätte Fahrradkette.

 

1064 Postings, 460 Tage ede.de.knipserUnd diese Spiel, wie decke ich mich

 
  
    #17772
27.06.17 10:31
mit billigem Gold ein", hat ja prima gestern funktioniert, denn der Kurs ist ja kaum wieder hoch gekommen. Heute wurde scheinbar dann der große Rest geholt, denn auch dafür gibt es ja keine Erklärung. Außer einer bewussten Manipulation der Kurse.

Würde mich nicht wundern wenn es an den großen Indizes jetzt dann doch mit der Korrektur los geht. Denkbar wäre es. Ich habe gestern mich noch gegen die Nasdaq gesetzt und hoffe jetzt auf eine Applegewinnwarnung, oder das GoldmanSachs mal wieder da ein bisschen manipuliert.

Vielleicht ist das Geschehen bei Gold gestern ein guter Vorbote für die nächsten Wochen.

Fakt ist, das dieser Haken keinen Schaden am Chartbild angerichtet hat und die 1240$ nochmals gefestigt hat...

Ups,während ich so schreibe, der. DAX unter 12700 , na das wird doch nicht so kommen!
NasdaqPut (DM4vv7) 50% im Plus

Trotzdem ein schwacher Trost, und auf das Gestern hätte ich gern verzichtet..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben