Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 2050
neuester Beitrag: 06.04.20 13:31
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 51238
neuester Beitrag: 06.04.20 13:31 von: köln64 Leser gesamt: 8568071
davon Heute: 1231
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2048 | 2049 | 2050 | 2050  Weiter  

18.08.09 15:23
86

97983 Postings, 7328 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2048 | 2049 | 2050 | 2050  Weiter  
51212 Postings ausgeblendet.

02.04.20 20:25

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Joss

und noch was, die offiziellen zahlen kannst du in die tonne treten. die liegen mit sicherheit beim faktor 40 bis 60.
das heißt, es wird schneller durchseucht wie wir denken. zumal 75 % der fälle sehr milde verlaufen, da gehen die leute noch nicht mal zum doc.  

02.04.20 22:15
2

26 Postings, 18 Tage Newbie1234naja

@köln64
Da liegst du komplett falsch.
Die Situation ist schon schlimm, ja 75% mögens nicht merken, es reicht ja schon wenn nur 5% erkranken, bei 80 Millionen  sind das 4Millionen die sich 30 000 Intensiv Plätze teilen müssen. Und das ist das gefärliche an der ganzen Sache.
Schaut euch Italien an, Spanien oder Frankreich, wer über 65 ist und vorerkrankungen hat wird nicht mehr behandelt. Dort sterben jeden Tag pro Land 800 Menschen, Weltweit sterben momentan ca. 5000 und wir sind noch am Anfang.
Bis zu 650 000 sterben jedes Jahr an Influenza, sind ca. 1800 pro Tag, wir haben jetzt über 5000 und die Zahl ist nur die Offizielle und sie steigt jeden Tag mehr.
Darum unterschätzt das ganze nicht, es ist nicht so harmlos wie viele meinen.

Und was das für die Wirtschaft bedeutet kann man sich ja denken, das geht sicher noch gute 2 Monate so wie jetzt.

Aber die Börse macht eh was sie will, die USA haben heute ja nochmal getoppt mit über 6Millionen Arbeitslose mehr und der Dow steigt um 2%, wie verrückt ist das denn?
Das hat doch längst nix mehr mit der Realität zu tun, das ist jetzt ein Casino geworden.
Achja es macht nix mehr aus ob positive Nachrichen oder negative, ist eh nur gezocke und reine Glückssache jetze noch richtig zu liegen.
(siehe Arbeitslosenzahlen oder Gewinnwarnungen, Divi streichungen, Wirtschaftlicher stillstand... alles nur Nebensache)  

02.04.20 23:10
1

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ newbie

Pandemien können auch mal 100 bis 200 Millionen Menschen hinraffen.  Das hatten wir in der Zeitgeschichte schon öfters. Aber das hat nicht den Handel ausgesetzt. Laut den Experten trifft es zu 80 % ältere Menschen zwischen 70 und 90 Jahren. Danach kommen auch jüngere die aber Vorerkrankungen haben und somit zur hoch Risiko Gruppe zählen.
Die BR kann den jetzigen Zustand für insgesamt 4 bis 8 Wochen so halten. Danach wird die Wirtschaft langsam anfangen zu kollabieren.
Das wird man mit Sicherheit nicht zulassen. Da kommen dann Dramen auf uns zu die keiner will.
Man wird als nächstes die nicht risiko Gruppen Schritt für Schritt wieder in's normale Leben lassen. Quasi die jüngeren. Die älteren wird man noch auffordern zuhause zu bleiben.
Dadurch wird schneller durchseucht und Immunität entsteht.
Die Wirtschaft muss hochgefahren werden und das wird auch so kommen.
Als nächstes kommen dann grosse Diskusionen bezüglich der Globalisierung. Dabei rechne ich mit einen Rückgang von 20 bis 30%.
Vieles wird wieder zurück nach Europa verlagert. Und das ist auch gut so.
Dadurch werden neue Arbeitsplätze entstehen und der Schaden wird etwas ausgeglichen.
Weder Aixtron noch Samsung haben einen STOP verkündet. Das geht aus einer Kollegen anfrage bei Aixtron hier hervor und bei Samsung aus einem Artikel,  Wo es heisst bezüglich QD-OLED.....No Stopping  

02.04.20 23:15

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ newbie

Was die Sterberate angeht, das Interessiert die Märkte nicht. Die Märkte interessiert nur wo der Boden ist und wann der beste Zeitpunkt zum Einstieg ist.
Der Rest ist vollkommen uninteressant und gehört auch nicht hier her.  

03.04.20 07:55

213 Postings, 819 Tage Thomps@Köln

ich sehe das ganz ähnlich. Nur in diesem Schneckentempo erreichen wir die 60-70 % zum Herdenschutz quälend langsam. Die Risikopatienten gehören geschützt, dann erreicht man auch eine Entlastung des Gesundheitssystems, ohne einen totalen Zusammenbruch zu erleiden.
Aus persönlichen Berichten weiß ich, dass zahlreiche ältere Menschen beim betreuten Wohnen nach wie vor munter einkaufen gehen oder sich mit Bekannten/Verwandten heimlich treffen.
Momentan schiebt man die pandemische Welle nur vor sich her. Das ist wie ein Tsunami auf offener See: Da hat man auch eine flache Welle, aber wenn diese auf Land trifft, weiß jeder, was passiert...
 

03.04.20 09:24

4301 Postings, 1459 Tage köln64@Tomps

ich bin absolut davon überzeugt, das wir schon viel viel durchseuchter sind wie die Institute annehmen.
wie das ausgeht weiss keiner. ich habe mich da mal geschichtlich reingelesen. in den meisten fällen kamen pandemien aus dem nichts, haben gewütet und sind nach ein paar monaten genauso verschwunden wie sie gekommen sind.
allerdings kamen sie auch nach jahren wieder zurück.
das sind launen der natur.
doch wir lernen ja. china hat gestern den verzehr von hunden und katzen verboten. ratten dürfen weiter verzehrt werden.
noch fragen ?  

03.04.20 09:29
1

26 Postings, 18 Tage Newbie1234naja

Das die Wirtschaft nur 6Wochen standhalten kann ist quatsch. Du brauchst doch nur die Grundversorgung aufrecht erhalten, das ist weder teuer noch schwierig.
Warum 2-3 Millionen Menschen opfern nur damit die Konzerne wieder schneller Gewinne machen um wieder satte Manager Gehälter zu zahlen?
Seien wir doch mal erlich, beim normalen Arbeiter kommen die Gewinne eines unternehmens doch nur selten an.
Also Warum soviele Menschen opfern damit die Reichen reich bleiben?
Es reicht doch die Grundversorgung aufrecht  zu halten, irgendwann sind genug imun dann kannste die Wirtschaft gefahrlos wieder hochfahren.
Zudem ist Geld ersetzbar, wird doch eh massig gedruckt, was die hier momentan an Geld ins System pumpen ist doch der Wahnsinn, davon ist doch genug da.
Aber jedes Menschenleben ist unersetzbar.

Und das hauptsächlich alte Menschen erkranken ist so nicht ganz richtig, ja die Mehrheit sind alte Menschen und ja es sterben mehr alte Menschen als jüngere aber es erkranken auch viele junge Menschen!
Es ist wichtig das die Krankenhäuser nicht überlastet werden, ich finde lieber 2-3 Monate die Wirtschaft ruhen lassen und dafür 2-3 Millionen weniger Tote, selbst wenn es nur 1000 sind hat sich das immer noch gelohnt, weil mit Geld kann man kein Leben ersetzen!

Und ich sage es nochmal, wir sind immer noch am Anfang, Italien sind noch mitten drin und da ist noch kein Licht am Ende des Tunnels, denn es sterben immer noch über 700 täglich und die Krankenhäuser sind immer noch überfüllt.

Und selbst für den Markt und der Wirtschaft sind die Toten nicht unbedeutend, jeder ist Konsument und wenn du mit einmal 100 Millionen Konsumenten weniger hast dann macht sich das auch im Markt deutlich bemerkbar.  

03.04.20 10:00

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ newbie

ich habe geschrieben das 4 bis 8 wochen wohl kein problem sind. aber noch 3 bis 4 monate wird nicht so einfach gehen. das ist auch thema in der politik.
dafür gibt es auch ganz klare gründe.
zb. ein wasserwerk oder e- werk braucht ersatzteile. was macht man denn wenn diese ersatzteile gerade nicht wegen corona gefertigt werden können  ?
das sind nur kleine beispiele die man sicherlich hundertfach erweitern könnte.
wir sind lieferketten abhängig. kommt diese zum stillstand gibt es eine kettenreaktion.
vw, daimler usw., alles nicht so schlimm.
aber crash im lieferketten system trifft auch versorgungsbetriebe, landwirtschaft.....
wenn das geschieht gibt es weit aus mehr tote.
politische verwerfungen, unruhen sind dann vorprogrammiert.
bei einem crash ist sich jeder selbst der nächste, da hört keiner mehr auf den staat.
bestes beispiel war griechenland. wenn die EU nicht geholfen hätte, wäre da land unter gewesen.
 

03.04.20 10:09

213 Postings, 819 Tage ThompsLeute sterben,

ob durch Corona oder mit Corona, äußerte sich kürzlich ein Virologe. Die philosophische, ethische Debatte ist halbherzig. Philosophen in der Nachfolge Immanuel Kants verweisen auf das Konzept der Menschenwürde, dass eine finanzielle Bewertung von Menschen mit einem Preis ausschließen soll. Streng genommen müsste also der Staat jedes Menschenleben, egal was es kostet retten. Das geht wohl auch nur in der Theorie...
 

03.04.20 10:29

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Tomps

richtig, das ist nur theorie. der virus nimmt seinen weg egal wie. fängt doch jetzt schon an, krankenhauspersonal und ärzte infizieren sich immer mehr. da kann man vorbereitet sein wie man will.
alles was man in artikeln,  beiträgen oder sonstiges hört sind moralisch geprägt. was ich auch vollkommen nachvollziehen kann. aber die realität wird anders sein.
die tomaten wachsen nicht im supermarkt, der strom kommt nicht aus der steckdose ohne das man etwas dafür tun muss. genauso sieht das mit dem wasserhahn aus.
angst frist hirn.
Julia klöckner sagte gestern, wir können nicht jeden betrieb schliessen nur weil ein paar mitarbeiter Corona haben.
es muss durchseucht werden und es wird durchseucht.    

03.04.20 12:44

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Thomps

Habe eben das Interview mit dem Gesundheitsminister von NRW gesehen.
Ich glaube NRW hat ca. 22 Tausend Infizierte.
Man könnte 20 Tausend Tests täglich machen, es werden aber keine 20 Tausend Tests gemacht.
Ausserdem hat man keine offiziellen Zahlen von Genesung en.
NRW hat 18 Millionen Einwohner.
So so.......
Da hat man wohl alles voll im Griff.
 

03.04.20 12:54
1

3554 Postings, 1860 Tage PanellWas schon geschrieben wurde

stelle ich leider auch fest, wenn ich 1 X die Woche auf " Beschaffungstour " in den Supermärkten bin.

Da sehe ich immer noch und weiter rel. viele alte Menschen, die mehr als offensichtlich zur Risikogruppe gehören, die man schützen soll.

Noch schlimmer,- die sind ja nicht alleine unterwegs, sondern teilweise mit dem "gleich alten Ehepartner" und On TOP die Kombination, wie gestern 2 X gesehen, dass die erwachsen Kinder mit der Mutter / Vater zusammen einkaufen gehen, anstatt die Alten doch daheim zu lassen wo sie rel. sicher sind und den Einkauf abzuliefern. Warum schleppen die Mutter / Vater mit zum Einkaufen wie in Zeiten ohne Corona. Es haben noch immer nicht einige Leute den Knall gehört.

Keine Person aus der Risikogruppe muss in den Supermarkt. Es gibt massig Hilfsangebote / Einkaufshelfer in den Städten, auf die man zurückgreifen kann, wenn man das auch will.

Mir ist klar, dass Einkaufen immer ein "Highlight" im dem dristen Alltag für alte Leute ist. Aber das geht leider derzeit nicht mehr, so wie auch die jungen Leute auf Party und Kneipe verzichten müssen.

Noch mehr regen mich die Rufe nach Lockerung der Massnahmen auf, obgleich es noch zu viele Idioten gibt, die es bisher nicht geschnallt bekommen, die aktuellen Maßnahmen einzuhalten.

Die Bundesregierung / Länder haben in meinen Augen kein passendes Krisenmanagement abgeliefert.

Man hätte schon vor 3 Wochen ein drastisches Ausgeh- / Kontaktverbot verhängen sollen, anstatt diese Salami-Sache. Dann hätten wir schon 3 harte Wochen rum, in denen die Verbreitung  seeehr wahrscheinlich massiver eingedämmt wäre, anstatt diese " immer nur ein bißchen Massnahmen ". Überall höre ich von den Menschen ( Bürger ), die das durchgehend fordern und bereit sind für eine strikte Massnahme der Art.

Desto eher hätten wir dann aber auch ( wahrscheinlich ) einen Kurvenknick der so sehr gewünscht ist. Aber mit solchen halbherzigen Massnahmen nicht,-  die Damen und Herren Politiker !

Wir brauchen auch endlich die bundeseinheitlichen Massnahmen und nicht das jedes Bundesland die eigen Suppe kocht.

Gestern im ZDF bei Markus Lanz die Frage von Lanz an Kretschmann :  Wie weit und wie lange kann man dem Bürger noch die massiven Einschnitte zumuten ( schon fast vorwurfsvoll von Lanz ) !? Hallo ?! Es geht hier um den Schutz der Bürger und nicht um eine willkürliche Bestrafung. Also im Sinne jedes einzelnen Bürgers . Ich fühle mich dadurch eher geschützt als mir was zugemutet wird.  

03.04.20 14:12

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Panell

Schutz des Bürgers...Lol
Das RKI ist ein Haufen von Theoretikern.
Das jeder Bürger alles durchsetzt wie man es verlangt, ist wie ein 6er im Lotto.
Die Ärzte in Köln halten sich jeden Corona verdächtigen so weit wie möglich vom Leib. Natürlich um ihre Praxis zu schützen damit sie nicht dicht gemacht wird.
Das Gesundheitsamt mit ihren paar Mitarbeitern existiert schon gar nicht mehr.
Und die deutsche Industrie ist nicht in der Lage mal 300 Millionen Schutzmasken auf die schnelle zu fertigen.
Was meinst du oder ihr denn mit Schutz ?

 

03.04.20 14:17

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Panell

Und Italien....Da würde ich mich nicht wundern, wenn in ein paar Monaten oder Jahren folgendes geschrieben wird.
Es waren Ärzte und Pfleger die sich massenhaft Infizierten und den Virus mit nachhause in die Grossfamilie trugen.
Zumindest zu einen grossen Prozentsatz.
Eine Pandemie lässt sich nicht aufhalten !  

03.04.20 14:29

3554 Postings, 1860 Tage Panell@ Köln

sorry....da hast du nicht gut zugehört worum es geht bei der ganzen Sache.

Keiner Offizieller redet von " Pandemie aufhalten", weil es denen bewußt ist das das nicht so läuft, sondern immer von "verlangsamen" !

Nochmals,- es geht um das Verlangsamen der Ausbreitung, damit die Krankenhäuser die stark Infizierten nach und nach "abarbeiten" können.

Insofern überprüfe deine Aussage hier nochmals und korrigiere, bevor es die " Runde macht".

Ich sitze schon  9 Tage am Stück daheim und erledige soweit alles über den PC, ohne einen realen Kontakt mit anderen Menschen. Und ich bin mir sicher, dass mind. 80% der Leute die täglich i-wo rumlaufen und nicht zur Arbeit müssen, dies auch könnten mit mal etwas Selbstdisziplin.

Und genau dadurch wird alles deutlich verlangsamt, was in der Krise mehr als zuträglich ist.  

03.04.20 14:34

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Panell

Und noch was, jeder ist sich selbst der nächste und für sich verantwortlich. Oder glaubst du das die Politik den Schlüssel zur Lösung hat ? No !
Denen geht der Arsch auf Grundeis. Die haben mehr Angst davor das Italien gegen die Wand fährt und Finanziell kollabiert. Die DB und CoBa hält 400 Milliarden an Staatsanleihen in Südeuropa. Die haben eher Angst das der Euro platzt. Aber die haben keine Angst das ist Deutschland vielleicht 100 Tausend sterben. Da gibt es Trauerreden 4 Wochen, 10 Denkmäler, und ein Staatstrauertag. Das war es,  das Casino muss weiter laufen.  

03.04.20 14:40

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ Panell

Verlangsamen ist ja Ok. Da bin ich auch für. Aber mit dauer Hysterie gibt man den Leuten nicht gerade den Mut das so durch zuhalten.
Warum gibt es in NRW keine Zahlen über Genesungen ?
Täglich nur Horrormeldungen zu bringen ist genauso schädlich.  

03.04.20 14:46

2381 Postings, 972 Tage BigBen 86LV

In 2 Wochen sind die LV wahrscheinlich alle raus und zwar ohne einen Kursanstieg verursacht zu haben.
CMPG hat jetzt schon 3 % abgebaut.
Es sind jetzt nur noch 3 LV mit aktuellen Daten über der 0,5 % Meldeschwelle.

CPMG, Inc.  2,97 % 2020-04-02
Canada Pension  2,32 % 2020-03-19
PDT Partners 0,59 % 2019-12-04
   

03.04.20 14:56

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ BigBen

das muss nicht negativ sein. dann kann sich die aktie wieder gesund bewegen.
auch könnte es eine aussage sein, das aixtron nicht am krisenmodus hängt.
bei anderen unternehmen steigt die LV rate dramatisch an.
 

03.04.20 14:57

2381 Postings, 972 Tage BigBen 86Kurs

Man muss dann mal abwarten, was der Kurs dann ohne die Stützungskäufe der LV macht ...  

03.04.20 15:03

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ BigBen

das wird sich dann wohl bei den nächsten zahlen und der HV zeigen.
es gibt auch positive werte wie LPKF Laser oder Drägerwerke.
Und vielleicht geschieht ja noch das, wo wir so lange drauf warten.
 

03.04.20 15:04

2381 Postings, 972 Tage BigBen 86@köln64

Natürlich ist der Abbau ein gutes Zeichen. Die Aktie hat seit Jahresbeginn nur sehr wenig Kursverluste hinnehmen müssen.

Laut Aixtron IR wird man die Jahresprognose einhalten können ( was ich schon verwunderlich finde ). Dazu kommt noch die Samsung Phantasie. Daher hält sich der Kurs so gut.

Trotzdem ist der Gesamtmarkt weiterhin mit Vorsicht zu genießen. Vor allem der US Markt ist mMn noch viel zu hoch bewertet  

03.04.20 15:12

4301 Postings, 1459 Tage köln64@ BigBen

das stimmt schon. aber machen wir doch mal eine positive these auf.
aixtron bekommt den samsung deal. in einer form die wir so nicht erwartet haben ( das klang zumindest so aus dem cc skript ).
wo investieren dann die anläger ?
bestimmt nicht bei tui, lufthansa, k&s, autowerte, shell, norwegian cruse usw.
oder ?  

03.04.20 17:26

2381 Postings, 972 Tage BigBen 86Veeco

Veeco hat die letzten Wochen z.B. viel mehr Prügel eingesteckt !  

06.04.20 13:31

4301 Postings, 1459 Tage köln64Corona Hype....

Auf zum nächsten Hype. Wahrscheinlich im April/Mai....Kommt sie die Nachricht ? Wie ich es schon länger Vermute.....Samsung übernimmt Firmen anteile von Apeva....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2048 | 2049 | 2050 | 2050  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben