Der USA Bären-Thread

Seite 5584 von 5687
neuester Beitrag: 30.03.20 21:51
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 142167
neuester Beitrag: 30.03.20 21:51 von: MyDAX Leser gesamt: 16304376
davon Heute: 7812
bewertet mit 453 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5582 | 5583 |
| 5585 | 5586 | ... | 5687  Weiter  

19.02.20 20:09
1

2453 Postings, 695 Tage walter.euckenhna

hna soll verstaatlicht werden, heisst es (bisher nur ein gerücht). bereits seit zwei jahren verkauft der mischkonzern aktivitäten nach einer wilden einkaufstour von 50mia $ rund um die welt und anschliessender liquiditätsklemme. nun soll der besitzer der grossen chinaairline hainan, welche gerade mehrheitlich am boden steht, womöglich verstaatlicht werden um schlimmeres zu verhindern.

ich finde das eine sehr gute idee. eine hna pleite würde wohl grosse schockwellen werfen.  

19.02.20 20:15

60773 Postings, 5807 Tage Anti Lemming# 572 China-Stimulus

Man muss dabei Bedenken, dass China eh schon überschuldet ist, speziell im Schattenbankensystem. Staatliche Rettungen gehen also zu Lasten von Chinas Grund-Stabilität.

Bitte dazu das "vernichtende" WSJ-Editorial in # 560 (speziell 2. Absatz) lesen. Über diesen Artikel war China so wütend, dass es heute drei China-Korrespondenten des WSJ die Lizenzen entzog.

China ist mMn deshalb so sauer, weil diese Schläge buchstäblich ins Mark treffen.

Denn es ist - immer noch - ein großer Unterschied, ob China oder USA die Wirtschaft mit neuen Schulden stimuliert. USA trauen Anleger noch am ehesten zu, das Ganze am Ende auch stemmen (und die neuen Schulden ins Ausland verkaufen) zu können. China hingegen ist noch nicht groß genug, als dass nicht ein Japan-Fiasko (1990 ff.) folgen könnte. Den Amis wäre ein "Abkacken" Chinas, das sie vor allem unter Trump zunehmend als wirtschaftlichen und militärischen Rivalen (siehe Huawei) sehen, sicherlich nur recht.
 

19.02.20 20:21
2

7619 Postings, 5454 Tage PendulumNasdaq100 jetzt 20 % über seinem GD200

.............. noch größer war der Abstand letztmalig in der Bubble 1999/2000
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

19.02.20 20:23

60773 Postings, 5807 Tage Anti Lemming# 569 Richtig, Katjuscha

"Sich an der Börse festzulegen (vor allem frühzeitig), kann viel Geld kosten. Anpassungsfähigkeit und seine bisherige Meinung hinterfragen, hilft denk ich viel weiter."

Man sollte seine Aktien keinesfalls vor dem SP-500-Stand von 1200 verditschen. Das ist in etwa das Kursniveau, bei dem Goldman seinen Muppets den berühmt-berüchtigten Satz mailt: "Es ist noch längst nicht zu spät zu verkaufen."

Für Antizykliker ist dieser Satz übrigens das Long-Wiedereinstiegssignal.  

19.02.20 20:27
3

60773 Postings, 5807 Tage Anti Lemming# 570 Der Fehler liegt in der Klimananlage,

die die Viren mit der Zuverlässigkeit eines Siemens-Mixers bis in die hintersten Winkel des Schiffes bläst.  

19.02.20 20:36
1

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingYen erschlafft, Gold steigt

kriegen die Japaner wegen der Viren-Epidemie (schon über 600 Fälle inkl. Schiff) Muffensausen?

(Der Yen ist hier invers notiert, siehe rechte Achse)

 
Angehängte Grafik:
bfm6648.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bfm6648.jpg

19.02.20 20:40
3

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingChinas Firmen fehlt das Geld, Arbeiter zu bezahlen

https://www.bloomberg.com/news/articles/...d-to-pay-workers-right-now

Chinese Companies Say They Can?t Afford to Pay Workers Now

A growing number of China?s private companies have cut wages, delayed paychecks or stopped paying staff completely, saying that the economic toll of the coronavirus has left them unable to cover their labor costs.

To slow the spread of the virus that?s claimed more than 2,000 lives, Chinese authorities and big employers have encouraged people to stay home. Shopping malls and restaurants are empty; amusement parks and theaters are closed; non-essential travel is all but forbidden.

What?s good for containment has been lousy for business. With classes canceled at a coding-and-robotics school in Hangzhou, employees will lose 30% to 50% of their wages.

?A week of unpaid leave is very painful,? said Jason Lam, 32, who was furloughed from his job as a chef in a high-end restaurant in Hong Kong?s Tsim Sha Tsui neighborhood. ?I don?t have enough income to cover my spending this month.?...

Across China, companies are telling workers that there?s no money for them -- or that they shouldn?t have to pay full salaries to quarantined employees who don?t come to work...
 

19.02.20 22:12
1

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingGroupon fällt 44 %

Groupon ist eine Internetklische im besten Dot.com-Stil. Sie bietet Spar-Coupon-Angebote (z. B. für Restaurants) als Werbemittel an.

Groupon Inc. plummeted to an all-time low after delivering worse-than-expected results and announcing plans to stop selling goods -- a retreat for a company that once aspired to be a major shopping service. Earnings declined to 7 cents a share last quarter, excluding some items, Groupon said on Tuesday.
 
Angehängte Grafik:
fdgsfdg.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fdgsfdg.png

19.02.20 22:16
2

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingDivergenz zw. Aktien und Junkbonds

 
Angehängte Grafik:
bfmf5e3.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bfmf5e3.jpg

19.02.20 23:05
1

7619 Postings, 5454 Tage Pendulumjetzt meldet er sich täglich

.......... unglaublich - dieser Geltungsdrang

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
thh.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
thh.jpg

20.02.20 08:10
2

2453 Postings, 695 Tage walter.euckendiamond princess

experten von misslungener quarantäne auf diamond express schockiert:

"Stattdessen seien die Crew und die Hilfskräfte frei in allen Regionen des Schiffes herumgerannt und hätten teilweise ihre Mahlzeiten auf dem Gang gegessen."


war wohl doch nicht wegen deiner tollen lüftung, klassische menschliches versagen stattdessen.
 

20.02.20 10:20

60773 Postings, 5807 Tage Anti Lemming2008 revisited: Gehrt zu Aktien vs. Gold

Angehängte Grafik:
20200216-boerse-aktuell-vergleich-entwicklung-....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
20200216-boerse-aktuell-vergleich-entwicklung-....jpg

20.02.20 10:38

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingZwei Passagiere der Diamond Princess sterben

https://edition.cnn.com/asia/live-news/...2-20-20-intl-hnk/index.html

Diamond Princess cruise ship captain Stefano Ravera has just made an announcement onboard the cruise liner, reporting that two passengers have died of the novel coronavirus, as heard on a video recording supplied to CNN by a passenger.

The two passengers who died were in their 80s and had been in hospital in Japan, but no further information is known about them at this stage.

There are 624 confirmed cases of the virus linked to the stricken ship, docked in Yokohama, Japan. Passengers who tested negative are still disembarking from the ship today.  

20.02.20 10:45
1

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingAirFrance/KLM und Frachtschiffer Maersk warnen

AirFrance/KLM warnt:

https://www.marketwatch.com/story/...-as-2019-profit-falls-2020-02-20

Lufthansa ist ebenfalls 3 % im Minus und Dax-Schlusslicht.

------------------------------------

Dänische Frachtschiff-Linie Maersk warnt:

https://www.marketwatch.com/story/...ngs-miss-expectations-2020-02-20
 
Angehängte Grafik:
hc_2749.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hc_2749.jpg

20.02.20 11:02
2

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingAuftragseingänge in D. sinken deutlich

 
Angehängte Grafik:
hc_2751.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
hc_2751.jpg

20.02.20 11:54

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingChart-Vergleich mit Nasdaq im Jahr 2000

 
Angehängte Grafik:
2020-02-19_3.jpg (verkleinert auf 99%) vergrößern
2020-02-19_3.jpg

20.02.20 12:32

61328 Postings, 7459 Tage Kickyriesiger Rückgang an Erkrankungen ?

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...cess-confirms-79-more-cases
"..During a speech on Wednesday, President Xi declared that China was making progress in the 'People's War' against the virus.
Meanwhile, WHO Director-General Tedros Adhanom Ghebreyesus told a news conference on Wednesday that the data from China appeared to show a decline in new cases, but "outside China, we have seen a steady drip of new cases,..."

jedenfalls hilft das den chinesischen Aktien...
wie kommt es nur, dass man gewisse Zweifel hat an derartigen Meldungen?

hat man die Zählmethode wieder gewechselt ?  

20.02.20 12:39

97914 Postings, 7321 Tage KatjuschaJa, man hat die Zählmethode wieder gewechselt

Sieht dennoch so aus als nimmt das Wachstum der Investitionen deutlich ab. Entwarnung würde ich aber erst geben wenn die infizierten Menschen weniger werden und nicht nur das Wachstum.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.02.20 12:40
1

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingUSA in Frachtrezession wie in 2009

Und in diesen grottenschlechten Zahlen (von Dezember und Januar) sind die Auswirkungen der Corona-Viren-Krise noch gar nicht enthalten.

https://wolfstreet.com/2020/02/19/...-plunge-9-4-steepest-since-2009/

It Gets Surprisingly Ugly: US Freight Shipments Plunge 9.4%, Steepest since 2009

But the coronavirus impact has not been felt yet; that will come later.

Shipment volume in the US by truck, rail, air, and barge plunged 9.4% in January 2020 compared to the already weak January a year earlier, according to the Cass Freight Index for Shipments. It was the 14th month in a row of year-over-year declines, and the steepest since October 2009, during the Financial Crisis:

The Cass Freight Index tracks shipment volume of consumer goods and industrial products and supplies by all modes of transportation ? truck, rail, air, and barge ? but it does not track bulk commodities, such as grains or coal.

In December, when the index had plunged 7.4% year-over-year, the steepest drop since November 2009, the calendar got blamed because Christmas fell on a Wednesday, as it does regularly. In January, the year-over-year drop of 9.4% was even worse, from an even weaker month a year earlier, and this time, there is no calendar to blame....  
Angehängte Grafik:
hc_2752.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
hc_2752.jpg

20.02.20 12:41
1

61328 Postings, 7459 Tage KickyChinas Wirtschaft bleibt völlig paralisiert

"We start with some base commodity market observations courtesy of Goldman Sachs, which when looking at preliminary weekly demand data, finds that:

Finished product production -7.4% w/w
Mill stocks +18% w/w
Trader stocks -19% w/w
According to Goldman's Adam Gillard, the above implies full country apparent demand is down a massive -66% y/y.
auch die UBS:
...Here are some of the Swiss bank's key observations:
Coal consumption and property sales: Daily coal consumption of 6 large IPPs has been only 60% of average level of that in the same period in 2017-2019 (Fig 3). The daily property sales volume of 30 major cities is currently only around 10% of 2017-2019 average, but already up from a week earlier (Fig 4).
.....Passenger volume: Latest daily passenger volume is only 19% of that in the same period during CNY travel season in 2019 (Fig 12). Overall, total numbers of passengers carried has been around 18%, or 82% below, the 2019 level!.....
The real estate market remains frozen. As Goldman notes, daily property sales volume in 30 major cities over the past week has climbed up to 13% of the average level in the previous 5 years. It was better than the 0% it was for much of the previous week....."

https://www.zerohedge.com/economics/...y-remains-completely-paralyzed  

20.02.20 13:08
2

60773 Postings, 5807 Tage Anti Lemming# 593/4 - China hat Zählmethode geändert

Mit der seit gestern praktizierten neuen Zählmethode, die viel strengere Kritierien für eine Infektion anlegt als zuvor (Details unten), will China die  veröffentlichte Zahl der Neuinfizierten künstlich drücken

Damit soll suggeriert werden, dass die Partei mit ihren "Maßnahmen" gegen die Virenkrise "gesiegt" habe. Außerdem sollen offenbar Chinesen dazu motiviert werden, zu ihren Arbeitsplätzen zurückzukehren. Vor einigen Tagen waren noch 780 Millionen (!) Chinesen in der einen oder anderen Form in ihrer Bewegungsfreizügigkeit eingeschränkt. Auch dem Ausland soll mit den geschönten Zahlen suggeriert werden, dass es in China - vor allem wirtschaftlich - nun eine Wende zum Besseren gäbe. Die Zahl der neuen Toten blieb jedoch unverändert hoch (über 100).

In den asiatischen Nachbarländern gibt es weniger Beschönigung, dafür aber alarmierende News: In Südkorea, wo jetzt ebenfalls ein Mensch an Corona starb, hat sich die Zahl der Infizierten seit gestern fast verdoppelt auf jetzt 104.

In Japan stiegen die Infizierten-Zahlen um 9 % auf 92. Darin sind die 634 Fälle auf dem Kreuzfahrtschiff (13 mehr als gestern), noch gar nicht enthalten. Heute sind zwei Ex-Passagiere der Diamond Princess in einem Krankenhaus in Tokio gestorben.

Die japanische Regierung handelt (auch aus Sicht des CDC in USA) sehr fahrlässig, weil sie gestern 500 Ex-Passagiere der Diamond Princess, die negativ getestet worden waren (die Test liefern oft falsche Ergebnisse), einfach frei gelassen haben. Sie fuhren teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Yokohama und Tokio. Die 300 Amis, die vor kurzen in die USA geflogen wurden, müssen hingegen nochmals 14 Tage in Quarantäne - mit gutem Grund.

CNN (von heute):

"Confirmed case" definition changes: All official coronavirus cases from today must now be formally diagnosed before they are added to the totals.

The National Health Commission earlier explained that confirmed cases in Hubei province would now only include people who had positive lab test results from patient samples that match in nucleic acid and genetic sequencing for the virus.  

Kommentar A.L.: Da es in China an Test-Kits mangelt, sinkt allein schon dadurch die Zahl der gemeldeten Infizierten. Vor dieser Neuregelung hatte China auch solche Menschen als infiziert mitgezählt, die die typischen Corona-Symptome aufwiesen, etwa im CT-Scan sichtbare Lungenschäden. Ab heute Nacht ist nur noch der (eh oft falsch negative Ergebnisse liefernde) Corona-Labor-Test als Indikator zulässig.  

20.02.20 13:38

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingGoldman hält Gefahr einer Marktkorrektur für hoch

Man weiß bei öffentlichen Goldman-Warnungen oder -Empfehlungen nie, was Goldman intern selber macht. Ich überlasse es da jedem hier, die folgende Goldman-Warnung nach eigenem Gusto zu interpretieren.

Goldman warnt, dass Anleger die ökonomischen Folgen, die aus der Virenkrise resultieren, unterschätzen, und dass deshalb die Gefahr eine größeren Korrektur am Aktiemarkt hoch sei.

Ich halte diese Warnung für zumindest plausibel.

https://www.marketwatch.com/story/...s-complacency-abounds-2020-02-20

...as stocks keep busting records, our call of the day from Goldman Sachs is saying that [Anleger seien hinsichtlich der Virengefahr zu selbstgefällig].

?In the nearer term?we believe the greater risk is that the impact of the coronavirus on earnings may well be underestimated in current stock prices, suggesting that the risks of a correction are high,? chief global equity strategist Peter Oppenheimer told clients.

The virus history books ? SARS in 2003 ? reveal that setbacks for markets are often temporary. But China?s economy is ?six times bigger now than it was then,? with Chinese tourism a 0.4% chunk of global GDP and missed work days in China equal to an two-month unplanned break for the entire U.S., he notes.  

20.02.20 14:15

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 26.02.20 11:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

20.02.20 14:35

60773 Postings, 5807 Tage Anti LemmingKatjuscha # 594 - hübsche Fehlleistung

"Sieht dennoch so aus als nimmt das Wachstum der Investitionen deutlich ab."

Aus dem Kontext geschlossen meintest du sicherlich, dass die Zahl der Infektionen deutlich abnimmt. Aber auch das lässt sich nicht zwingend schlussfolgern, wenn China ab jetzt nur noch solche Infektionen zählt, bei denen die Infinizierten im Labor-Test positiv getestet wurden. Bislang galten auch CT-Scans, die geschädigte Lungen zeigten, als Infektionsnachweis.

So wie es jetzt läuft bleibt es eine lupenreine Datenmanipulation, die rein gar nichts darüber aussagt, wie sich die Infiziertenzahlen wirklich entwickeln. Die Dunkelziffer dürfte ohnehin noch um Größenordnungen über den veröffentlichten Daten liegen.

Dein Satz ist aber eine hübsche Freud'sche Fehlleistungen. Womöglich ist er so, wie er da steht, sogar richtig, weil z. B angesichts der Viren-Krise weniger Menschen in Aktien und weniger Firmen in ihren Ausbau investieren ;-)

 

Seite: Zurück 1 | ... | 5582 | 5583 |
| 5585 | 5586 | ... | 5687  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben