Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 23.02.18 18:53
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1029
neuester Beitrag: 23.02.18 18:53 von: Gaary Leser gesamt: 185480
davon Heute: 491
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

195 Postings, 1123 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

 
  
    #1
12
28.07.16 15:40
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1003 Postings ausgeblendet.

50 Postings, 1555 Tage CovacoroNeue Maschine von Citrocasa

 
  
    #1005
4
25.01.18 20:14

153 Postings, 421 Tage Wünsch31Fingerzeig für die Zahlen

 
  
    #1006
26.01.18 19:33
für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017?
In der kommenden Woche werden die vorläufigen Zahlen für 2017 veröffentlicht und seit einigen Tagen steigt der Kurs und das Handelsvolumen.
Über sehr stattliche 53.000 gehandelte Aktien.  

200 Postings, 591 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1007
4
01.02.18 07:24
Eine interessante "Corporate News" aus der DGAP.de News App:

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht vorläufige Geschäftsergebnisse Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2017 erreicht


http://www.dgap.de/dgap/News/?newsID=1050449  

2423 Postings, 463 Tage dome89ganz ordentlich

 
  
    #1008
1
01.02.18 07:37
hätte nicht erwartet das man das ebit von 9,2 Mio nach dem q 3 noch erreicht. Umsatz stagniert natürlich. auf dieser Basis kann man aufbauen :)  

153 Postings, 421 Tage Wünsch31Diese Zahlen sind sehr, sehr

 
  
    #1009
2
01.02.18 11:37
gut!
Welche Zahlen b.z.w. was ist wirklich wichtig die Erwartung in die Zukunft und da bin ich für 2018/19 nach den Zahlen für 2017 sehr hoffnungsfroh.
Aber jetzt mal im Detail, die Zahlen nach Q3 2017 waren schwierig 126,4 Mio ? Umsatz und ein EBIT von 5,0 Mio ?. Aber das Geschäftsergebnis für Q4 2017 war ein Hammer!
Von Okt.-Dez.2017 machte Berentzen 45,7 Mio ? Umsatz und einen EBIT von 4,2 Mio ?.
Berentzen hat seinen Umsatz 2017 gegenüber 2016 erhöht.
Aber wo ist für mich hier der Hammer?
Im sehr guten Geschäftsjahr 2016 hat Berentzen im Q4 bei einen Umsatz von 45,3 Mio ? einen EBIT von 3,5 Mio ? erzielt.
Der Umsatz in Q4 2017 lag bei 45,7 Mio ?, aber das EBIT konnte um 20% auf 4,2 Mio ? gestigert werden
Offensichtlich läuft da seit einigen Monaten Einiges extrem besser als vorher.
Mein Fazit, die Zahlen sind sehr gut und der Ausblick ist richtig gut!      

 

88914 Postings, 6555 Tage Katjuschanix für ungut wünsch31, aber du legst dir

 
  
    #1010
01.02.18 12:19
da aber was zurecht.

Aus meiner Sich sind die Zahlen nochmal schlechter als die ohnehin reduzierten Erwartungen. Ich hatte nach der Gewinnwarnung meine Erwartungen auf 173,5 Mio Umsatz und 9,8 Mio Ebit und Überschuss auf Vorjahreshöhe von 0,47 ? pro Aktie runtergeschraubt. Mit den jetzigen Zahlen wird das EPS vermutlich sogar leicht unter Vorjahr liegen, und das obwohl wir in Q4 schon kleinere Entlastungen auf der Zinsseite gesehen haben.

Ich nehme daher auch trotz zu erwartender Verbesserungen meine Schätzungen für 2018 nochmal etwas runter, von bisher 11 Mio Ebit auf 10,6 Mio ?, und von 0,67 ? EPS auf 0,65 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

153 Postings, 421 Tage Wünsch31Objektiver Faktenckeck

 
  
    #1011
1
01.02.18 13:37
Nach meiner Meinung hat der gute Frank Schuebel  seinen Ausstieg als CEO und seine Aktienverkäufe bereits Mitte 2016 geplant und ab Herbst 2016 durch geschickte PR Maßnahmen vollzogen. Der Aktienkurs stieg deutlich an und erreiche Ende Juni 2017 mit rund 13,-? seinen bisherigen Höchststand. Schuebel ging zu Teekanne und verkaufte im Nachgang bis Ende seine rund 40000 Aktien mit einem offensichtlich schönen Gewinn.
Ab Juli 2017 wurden dann einige unschöne Neuigkeiten veröffentlicht und der Kurs stürzte bis Mitte Oktober 2017 um fast 50 % auf rund 7,50 ? ab.
Ich fand diesen Absturz zu brutal, aber Börse ist halt kein Kindergeburtstag .
Wir standen Ende Q3 2017 bei einem EBIT von 5 Mio ?.
Das gute EBIT in Q4 2016 lag bei 3,5 Mio ?.
Katjuscha, wie konntest Du bei diesen Rahmenbedingungen mit einem EBIT 2017 von 9,8 Mio ? rechnen?
Hätte das EBIT in Q4 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 40% steigen sollen?
Man kann es drehen und wenden wie man möchte, die Richtung scheint ganz offensichtlich zu stimmen.
     

200 Postings, 591 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1012
1
01.02.18 17:19
Ich finde die Zahlen auch nicht schlecht. Es war unfassbar wichtig die geänderte Guidance einzuhalten! Nach so einem zweiten Halbjahr 2017 muss man glaube ich auch einfach froh darüber sein, bevor neue Erwartungen kommen. Die Veröffentlichung des GB wird dann Aufschluss darüber bringen, ob die ergriffenen Maßnahmen in Marketing und Distribution endlich Früchte tragen. Außerdem wünsche ich mir eine Guidance für 2018, die sicher erfüllt wird.

Nochmals eine Sache zum Ausrollen von MioMio. Leider fällt mir jetzt durch unterschiedliche Beobachtungen auf, dass dies leider nicht reibungslos funktioniert. MioMio hat ein unglaubliches Potenzial, aber die Versorgung der bestehenden Märkte stockt meiner Wahrnehmung nach und neue Supermärkte werden auch nicht so schnell erschlossen, wie der Markt nachfragt. Gerade hier oben in Hamburg mit geografischer Nähe zur Produktion/Distribution muss man doch endlich mal das Potential abschöpfen. Die 2 bereits belieferten Märkte in meiner Umgebung sind ständig ohne MioMio und die 5 anderen werden nichtmals beliefert. Ist für mich sicherlich ein Punkt, den man sich für die HV auf die Agenda setzen kann.
Man sieht nämlich, dass die Konkurrenz nicht schläft und ihrer Arbeit bei Club Mate, Lemonaid und Co nachkommen.  

1218 Postings, 1324 Tage MitschBerentzen

 
  
    #1013
4
01.02.18 19:29
"Aktuell habe ich noch 9,2 Mio EBIT in meinen Schätzungen stehen, also am unteren Ende der Spanne. Das würde dann auf ein EPS von ca. 0,42? hinauslaufen." #989

Damit trifft Berentzen beim EBIT genau meine Erwartungen. Beim Umsatz liegen sie leicht darunter. Positiv auf jeden Fall, dass die gekürzte Guidance erreicht wurde, was ja von vielen auch nicht ganz zu unrecht angezweifelt wurde. Für 2018 bleibe ich erst mal bei meiner Schätzung von 10 Mio. Würde dann auf ein EPS von 0,61? und ein KGV von 14 hinauslaufen. Damit ist Berentzen zwar nicht teuer, aber für mich auch nicht zwingend ein Kauf. Jedenfalls habe ich da aktuell Aktien mit einem meiner Meinung nach besseren CRV im Depot. Falls die eingeleiteten Maßnahmen aber fruchten, bin ich gerne bereit meine Schätzungen im Jahresverlauf nach oben anzupassen und auch über einen Kauf nachzudenken.

Gruß Mitsch  

36 Postings, 735 Tage Pinocchio74Ausblick 2018 vielversprechend

 
  
    #1014
2
01.02.18 22:28
Nun, auch ich bin mit dem Zahlenwerk zufrieden und etwas erleichtert, nicht mehr und nicht weniger. Es war wichtig, dass der CEO nach dem Aufräumen und der Gewinnwahrnung Vertrauen aufbauen konnte und das Minimum abgeliefert hat - es hätte schlimmer kommen können und wir haben vor allem eine vernünftige Absprungbasis. Und das Q4 war stark!

Was jetzt zählt, ist das 2018 und hierfür bin ich deutlich optimistischer. Das Finanzergebnis wir den EBIT um rund 1,5 Mio verbessert, 1 Mio EBIT kommt aus der normalisierten Orangenernte resp. bessere Absicherung der Preise über Lieferverträge welche im Vorjahr offensichtlich noch nicht vorlagen, +0,5 EBIT aus Wettereffekte, da der kommende Sommer im Norden nicht mehr so schlecht werden kann wie er war (gehörte zu den 3 schlechtesten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen). Meine EBIT Schätzung für 2018 liegt daher leicht über 12 Mio.

Zusätzliche Chancen sehe ich in der angekündigten Effizienzsteigerung = cost saving. Ist im ersten Jahr aber meist neutral zu betrachten, da meist auch Restrukturierungskosten anfallen. Wird Wirkung daher erst 2019 entfalten. Lieferengpässe bei Mio Mio zu beheben ist nun auch keine Raketentechnik. Das muss nun demnächst auch erledigt sein. Das Wachstum MIO MIO wird durch höhere Marktingkosten ebenfalls 2018 neutralisiert und kommt erst in den folgenden Jahren zum tragen. Umsatz wird aber deutlich anziehen und somit werden die Wachstumsambitionen aufgezeigt. Zudem kann die Sparte Saftpressen nach den großen Problemen in den USA wieder zum Wachstum beitragen.

Risiko sehe ich bei den Spirituosen. Hier hat Berentzen zwar Marktanteile gewonnen, aber dieser Markt wächst halt nicht mehr und das Korn Premium zum Kultgetränk in den Bars aufsteigt, fehlt mir auch die Fantasie. Dieses Risiko wird aber durch obenstehende Chancen kompensiert werden. Daher für mich neutral.

Ich freue mich auf die Q1 Zahlen und erfreue mich ab der 0,25 Dividende. Teile des Kapitals sind hier recht sicher aufgehoben mit  deutlichen Chancen nach oben. Ist eine Frage von ein paar Monaten, bis der Kurs sich wieder über 10 etabliert.

 

1218 Postings, 1324 Tage Mitsch@Pinocchio

 
  
    #1015
1
01.02.18 23:00
Das bessere Finanzergebnis wird das EBT verbessern und nicht das EBIT. EBIT= Ergebnis VOR ZINSEN und Steuern. Also kannst du deine EBIT-Schätzung noch mal um 1,5 Mio nach unten Schrauben. Wenn du dann bei 10,5 Mio EBIT liegst, ist das ganze schon etwas realistischer und wir liegen gar nicht mehr so weit auseinander. ;-)  

36 Postings, 735 Tage Pinocchio74Richtig

 
  
    #1016
1
01.02.18 23:13
Stimmt natürlich - nicht EBIT - es bleiben am Ende aber 1,5 Mio Verbesserung :—)  

505 Postings, 192 Tage CoshaBoersengeflüster mit Seitenhieb

 
  
    #1017
1
02.02.18 07:46
auf Frank Schübel...
https://boersengefluester.de/

Die Erwartungen waren gering, die Hoffnung bestand darin nicht erneut negativ überrascht zu werden. Soweit ist also tatsächlich alles im Rahmen und Schwegmann hat jetzt Zeit in 2018 zu zeigen das die Rede von der Umstrukturierung kein BlaBla war.  

153 Postings, 421 Tage Wünsch31Bewegung im Unternehmen

 
  
    #1018
04.02.18 11:43
02. Februar 2018 14:30  Berentzen Homepage

Haselünne/Minden, 2. Februar 2018 ? Seit dem 1. Februar 2018 ist Jörg Peissker weiterer Geschäftsführer bei der Pabst & Richarz Vertriebs GmbH, eine im Vertrieb mit Spirituosenhandels- und Zweitmarken tätige Tochtergesellschaft der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft. Peissker führt Pabst & Richarz gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Dr. Frank Schmidt.

Schmidt ist seit Beginn des Jahres neben seiner Funktion als Geschäftsführer von Pabst & Richarz auch als Leiter für die gesamte Produktion und Logistik der Geschäftsbereiche Spirituosen und Alkoholfreie Getränke in der Berentzen-Gruppe zuständig. Diese Position wurde im Rahmen der neuen Matrixstruktur des Konzerns geschaffen. ?Damit Dr. Frank Schmidt Kapazitäten für seine neuen Aufgaben bekommt, war es wichtig, die Geschäftsführung von Pabst & Richarz zu ergänzen. Mit Jörg Peissker haben wir dafür einen erfahrenen Vertriebs- und Marketingmann aus der Lebensmittelbranche gewinnen können?, so Oliver Schwegmann, Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft.

Peissker verantwortet in der Geschäftsführung von Pabst & Richarz die Bereiche Vertrieb und Marketing. Er war zuvor als International Sales Director beim Nahrungsmittelhersteller Hengstenberg tätig. Weitere berufliche Stationen hatte der 40-jährige bei Cofresco und Birkel Teigwaren.
 

361 Postings, 1490 Tage buzzler8 Prozent

 
  
    #1019
10.02.18 08:22
Rückgang in der letzten Woche, ohne dass das Unternehmen hierzu Anlass gegeben hätte. Man ist also der allgemeinen Korrektur gefolgt. Erwartet hätte ich das bei einem so kleinen Wert nicht.
Nun denn, die Unternehmensziele sind klar, die Strategie auch.

So niedrige Kurse sehe ich nicht mehr, wenn nur einigermaßen der Plan eingehalten wird. Da man immer trinken wird, sollte das nicht so schwer sein.  

200 Postings, 591 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1020
10.02.18 09:19
Wird auch bei entsprechend guten Ausblicken schnell wieder hochgehen. Gerade in solchen Phasen, wo man nicht genau weiß, wie weit es korrigieren wird ist es doch schön Unternehmen im Depot zu haben, die eine Dividende zahlen. Zusätzlicher Cash Flow zum reinvestieren.  

203 Postings, 290 Tage xy0889Der unsicherheitsfaktor

 
  
    #1021
12.02.18 11:44
ist halt im Moment wie der Ausblick ausfällt ...

Warum man das nicht gleich mit den Zahlen gemacht hat ? .. Finde zumind. ich blöd .. jetzt korregiert der Markt und man hat auch noch unsicherheit an Bord. - Nicht schön, nach mM  

36 Postings, 735 Tage Pinocchio74Verkäufer

 
  
    #1022
12.02.18 14:50
seit Tagen wirft einer Stücke auf den Markt. Sobald hier der Abschluß erfolgt ist, geht´s wieder aufwärts! Die größte Gefahr ist hier die Ungeduld...    

203 Postings, 290 Tage xy0889steigt vlt. ein größeres wikifolio aus?

 
  
    #1023
14.02.18 08:47
ich für meine dinge warte jetzt den Ausblick ab und dann entscheide ich was ich tu  

88914 Postings, 6555 Tage Katjuschanein! es gab die letzten Tage mehrheitlich Käufe

 
  
    #1024
14.02.18 11:16
durch (kleinere) wikifolios.

Größere wikifolios sind eh kaum noch investiert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

9290 Postings, 504 Tage Zoppo Trump-DdD-

 
  
    #1026
14.02.18 13:52
vor vielen Jahren gabs im Stern im Print mal eine wöchentliche Rubrik zur Geldanlage.
Das ist aber echt schon länger her.
Schade eigentlich,
dass man das eingestellt hat...denn die liefen teilweise oft wirklich gut.
 

361 Postings, 1490 Tage buzzlerLebenszeichen

 
  
    #1027
23.02.18 00:48
Ab März wird Berentzen für etwa 9 Wochen wieder TV-Werbung schalten. Die Kampange wird lauter und bunter als das, was wir bisher von Berentzen gesehen haben.

http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/...;utm_term={utm_term}

Und auch die Webseite wurde schon überarbeitet. Die Alkoholfreien Sachen sind leider nur mit Aufwand im Shop zu finden, auf der Webseite eigentlich gar nicht...

Hallo? Mio Mio, Diamant.... war da nicht mal was?

 

203 Postings, 290 Tage xy0889also ich bin skeptisch

 
  
    #1028
1
23.02.18 14:24
ob Berentzen da recht viel mehr verkauft wenn Sie Fernsehwerbung schalten. Geschweige den ob sich das überhaupt rentiert.

Wenn dann gehört sich sowas wie bei Jägermeister gemacht. (Mehr oder weniger eine Kampagne wo man schaut das man die Jungen Leute in Clubs etc. sowohl mit alkholischen als auch nich alkoholischen Getränken anspricht) Die haben es echt geschafft aus einen nach meiner M. überhaupt nicht guten Getränk ein "Disco"/"Kultgetränk" zu etablieren.

 

200 Postings, 591 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1029
23.02.18 18:53
Zumal die Zielgruppe von MioMio und Citrocasa doch kein Fernsehen mehr schaut?! TV wäre jetzt für Berentzen auch nicht mein präferiertes Marketing Medium. Aber sie werden sich schon einmal den Kontaktpreis ausgerechnet und sich auch was dabei gedacht haben.

Bei den Citrocasa Maschinen habe ich z.B. noch nie Aktionen zum Probieren erlebt. Müsste doch mit den auffälligen Maschinen gerade in großen Märkten fürs "Einkaufserlebnis" ein zielführendes Instrument sein.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben