Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 523
neuester Beitrag: 20.02.20 09:24
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 13065
neuester Beitrag: 20.02.20 09:24 von: Trader1728 Leser gesamt: 2778159
davon Heute: 79
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  

25.03.12 23:31
52

1708 Postings, 2896 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  
13039 Postings ausgeblendet.

03.02.20 18:14

1874 Postings, 2620 Tage Kasa.dammTrader1728 sicher?

weshalb jetzt nochnal leerverkaufen? wer von den Kleinanlegern sollte jetzt nochmal verkaufen? Macht doch keinen Sinn. Wir sind mittlerweile doch einiges gewohnt von FNT.  

03.02.20 21:25
1

963 Postings, 2151 Tage OGfoxshort put verkauft

ich habe mich mal mit einen short put verkauf hier auf die lauer gelegt.
Entweder erhalte ich nur die Optionsprämie oder ich erhalte die Optionsprämie und mir werde einige Aktien zu 18 € angedient.

schöne Restwoche allen  

03.02.20 22:13

127 Postings, 2359 Tage AkatienguruAn OGfox

Interessant Vorgehensweise- wo hast du dein Depot?  

04.02.20 10:31
1

963 Postings, 2151 Tage OGfoxdepot

dafür habe ich bei Lynx, wenn mir dort aktien eingebucht werden lasse ich sie danach zu onvista übertragen.(wegen freistellungsauftrag und automatischer abführung der steuren)  

04.02.20 18:32

4302 Postings, 3995 Tage Diskussionskulturoffenbar

rechnet der markt mit schlechten nachrichten: vor allem hinsichtlich der zukünftigen (2021 ff.) ausschüttungspolitik und dem EXIT bzw. refinanzierung des sunriseaktienpakets.

im grunde ist vilanek auf einem ähnlichen dampfer wie dommermuth: anstatt fleißig und möglichst geschickt jedes eimerchen, das man kriegen kann um den von den kartellbehörden kreierten goldesel zu platzieren und einzusammeln, was geht, verzettelt man sich in kostspieligen abenteuern, deren nachsteuerergebnis ... ja wann eigentlich, funktioniert?

vor allem dervermeintlich volltreffer sunriseaktienpaket kann auch nach hinten losgehen, da ich langfristig die zukunft für die meisten reinen telekominfrastrukturanbieter beim staat sehe. eisenbahn 2.0, diesmal halt die dateneisenbahn...  

05.02.20 09:12

558 Postings, 1185 Tage Aktienbaer68Schaun mer mal...

...ob die 19,20-er-Marke hält.

Wenn nicht, sehen wir schnell die 18 wieder...

Allen Investierten viel Glück!
 

07.02.20 09:42

1558 Postings, 1174 Tage Roggi60Patient Ceconomy

auf dem Wege der Gesundung?!
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...waecherer-umsatz-8484373

Die Börse dank es aktuell mit einem satten Kurssprung von deutlich über 10%!

 

07.02.20 16:56

1558 Postings, 1174 Tage Roggi60Sunrise

11.02.20 14:56

599 Postings, 5135 Tage kai100Posi aufgebaut

Eventuell sogwirkung durch Telekom und erst recht vor Zahlen und Dividende  

11.02.20 14:58
1

1031 Postings, 2799 Tage MindblogÜbernahme?

Wäre schön, wenn auch freenet auch noch durch die Telekom übernommen werden würde.
Dann bekäme der Kurs mal ordentlich Feuer!

Hoffentlich verstehen Sie Spaß!  

11.02.20 16:00

599 Postings, 5135 Tage kai100Mindblog

Hihi, Übernahme wäre ein Spaß  

12.02.20 17:51
2

1456 Postings, 3888 Tage BörsengeflüsterBewertung: Sunrise

Jetzt wo das ganze "Theater" um den UPC-Deal vorbei ist, bewegt sich die Aktie von Sunrise endlich auch wieder in Regionen, wo man sie als "fundamental fair bewertet" ansehen kann.
Ich sehe sie da weiterhin bei 85 CHF - 90 CHF. Jedenfalls ist jetzt die Belastung (Verunsicherung) vom Unternehmen und endlich kehren die "Fundamentals" wieder zurück in den Fokus.

Das kann auch nur im Interesse von Freenet sein. Jetzt zeigt sich auch wieder, dass die Beteiligung an Sunrise eben doch durchaus eine "Erfolgsgeschichte" ist ... und war.

Das Börsengeflüster  

12.02.20 19:45

836 Postings, 1563 Tage Trader1728Habe

ich etwas verpasst, oder warum geht?s endlich mal ordentlich hoch?  

12.02.20 20:01

599 Postings, 5135 Tage kai100Die Dividendenzeit steht an

und alle wollen noch schnell rein, denke ich mir.
Plus Telekom boost  

12.02.20 20:02

599 Postings, 5135 Tage kai100Und solide Zahlen soll es geben

Dh Dividende ist gesichert.
Nicht wie bei manch anderen Gesellschaft mit Stern  

12.02.20 20:05

599 Postings, 5135 Tage kai100Die 21,50 sind wichtig

Die müssen genommen werden  

12.02.20 20:46

836 Postings, 1563 Tage Trader1728Ok

Leider doch wieder runter.  

12.02.20 21:29

599 Postings, 5135 Tage kai100Trader, sind ja noch ein paar Wochen bis Zahlen

18.02.20 17:16
2

1874 Postings, 2620 Tage Kasa.dammEin Grund mehr dabei zu bleiben

Goldmänner reduziren auf sell 15?. Ist schon ein Lacher.  

18.02.20 18:07
4

12148 Postings, 3250 Tage crunch time#13059 Kasa.damm

Die Goldigen reduzieren doch nicht nicht, sondern blubern nur monoton weiter das altbekannte KZ, was aber noch nie jemanden interessiert hat (besonders nicht den Kurs ;) ). Na ja, wer nicht gerade einen IQ hat der deckungsgleich mit der Schuhgröße ist und länger als 2 Stunden an der Börse unterwegs ist, der sollte schlau genug sein zu wissen das ALLE Analysten kein Orientierungspunkt für Anleger sind.  Ob da nun einer KZ15 oder KZ30 sagt, am Ende macht der Kurs eh was er will. Parallel werden die ganzen anderen Würfelkasper der  Analysten-Gilde  in der nächsten Zeit ebenfalls wieder den bekannten Lall abschwurbeln und sich nicht wundern warum man mit dem gleichen Fakten-Zahlenkranz trotzdem z.T. völlig diametrale KZ bekommt gegenüber den Mitwürflern.  Besonders schwachsinnig finde ich immer die Würfelkasper die unbedingt kurz vor neuen Zahlen meinen sie müßte nochmal eine KZ verkünden anstatt auf die Fakten zu warten die bald danach von dem Unternehmen kommen,um dann wirklich auf dem neuesten Stand zu sein. Da Fakten aber eh kaum in "Analysen " einfließen, wundert es nicht wirklich.
Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit, dass Analysten mit ihren Prognosen daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, das konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen?  ... wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung... schon fast eine Zufallsschätzung..?

https://www.presseportal.de/print/1234164-print.html "Exklusive Auswertung von rund 7.150 Aktien-Empfehlungen .... Im Kasino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht.... "

Aktien: Warum Prognosen von Analysten sinnlos sind - https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html ".... was viele Anleger schon seit Langem beobachten: Analystenprognosen bringen an der Börse keinen Mehrwert.  Im Gegenteil ....Analysten gehören zu den am stärksten überbezahlten Personengruppen. Diese Einschätzungen braucht kein Mensch...?

 
Angehängte Grafik:
goldman_freenet.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
goldman_freenet.jpg

18.02.20 19:44
1

580 Postings, 3469 Tage josselin.beaumont@crunchi:

Obwohl ich dein Statement bzgl. der ANALysten schon des Öfteren gelesen habe, bekommst du von mir einen Grünen.

Denn de facto ist es ja so, wie du schreibst: Diese Schwachmatgen braucht kein Mensch!

Und wer hier öfters unterwegs ist und sinnfreie Einzeiler von einem robin liest...

Es handelt sich um Robin Brass, Analyst bei Hauck & Aufhäuser. Nur völlig überflüssige Einzeiler ohne irgendeinen fundamentalen Hintergrund. Aber es muss ja etwas abgesondert werden....von dieser Klientel

à la prochaine

Joss



 

18.02.20 21:59
2

12148 Postings, 3250 Tage crunch time#13061 josselin.beaumont

Ja, Analysten kann man alle in einen Sack stecken und draufhauen und es  würde nie den Falschen treffen  ;) Für mich ist diese KZ-Würfelei der Analysten eher weißes Rauschen ohne nachhaltige Bedeutung. Letztendlich muß Freenet weiter brauchbare operative Zahlen &Dividenden liefern, um Anleger bei Laune zu halten. Die Beteiligungen müssen sich wertmäßig in der Summe verbessern und das Sentiment gegenüber der Telko-Branche und der Gesamtbörse muß mitspielen.  Dann wäre durchaus noch Kursluft nach oben vorstellbar ( zumindest wieder bis zur HV / demDiviabschlag) egal welcher Analyst was sagt. Wobei man natürlich keine zu große Hüpfer hier erwarten sollte angesichts des vermutlich auch weiterhin eher stagnierenden dominanten Kerngeschäfts als Mobilfunkprovider. Waipu ist zwar ein Wachstumsbereich, aber gemessen am Gesamtumsatz noch immer nur ein kleiner Bereich. Aber lieber einen kleinen Wachstumsbereich als keinen ;) Auch die Gesamtbörse spielte ja zuletzt weiter mit (Allzeithochs), Beteiligungen von Freenet in der Summe seit Sommer gestiegen, da Sunrise das UPC-Loch überwunden hat ( aktuell 11 Monatshoch um die 84 Franken und damit wieder ungefähr da wo man vor einem Jahr war vor dem UPC Irrsinn) und auch Ceconomy  hat zuletzt etwas Boden gutmacht. Branchensentiment war ab Herbst in Europa eher leicht eingetrübt, da eben die 5G Auktionen und Aussichten auf  hohe 5G-Investitionen/Divi-Anpassungen diese Branche belastet. Auch wenn Freenet kein eigenens Netz aufbauen muß, so ist man ja trotzdem Teil  in sehr vielen Telko-Branchenkörben die als Finanzprodukte gehandel werden. Von daher hilfreich für Freenet, wenn auch die Branche insgesamt wieder mehr Aufmerksamkeit der Anleger bekommt. Der jüngste deutlich  Anstieg der Dt.Telekom (nach dem grünen Licht für die Fusion in den USA) hat scheinbar im Sog auch andere Peers bei uns mit ins Schlepptau genommen. Zumindest wirkt die Telko-Branche nicht so überteuert wie manche andere Branche inzwischen und  unsere inländischen Provider haben  ja kaum was zu befürchten durch irgendwelche Einschränkungen oder konjunkturelle Dämpfer  in China durch den Virus. Also ein eher defensiver Bereich momentan? Von daher  auch kein Wunder, wenn sich gerade Telko-Werte in der letzten Zeit recht robust zeigen, wenn so Tage wie heute sind, wo China die Börsen belastet.

Aus charttechnischer Sicht stellt sich bei Kursen von jetzt  wieder 21,15/20 die Frage: Schafft man jetzt endlich mal einen nachhaltigen Ausbruch über die Region von ca. 21,40/60  oder wird man wieder an dieser bekannten Schlüsselstelle ausgebremst? Und wartet man für einen neuen Angriff erst die Zahlen noch ab? Saisonal gesehen sind die Monate März/April ja üblicherweise eher gute Monate für  Freenet, da dann zunehmend die Divi-Saison in Schwung kommt und  Freenet noch immer eine starke DiviRenditen bieten kann ( beim aktuellen Kurs ca. 7,7%). Sollte also die Gesamtbörse nicht größer abschmieren oder Freenet irgendwas verrücktes machen, dann  sollte der Kurs nach unten doch eher abgepuffert sein.  Ist die Frage was der Markt für eine weitere Prognose für 2020ff erwartet bei dem kommenden Geschäftsbericht. Zumindest sollte man glaubhaft versichern, daß man weiter  Dividendenkontinuität beibehalten wird und wenigstens etwas Wachstum stattfindet ( angetrieben durch Waipu?).

Die  Dividende für 2019 steht ja zumindest schon länger fest (Vilanek hat schon im November im Interview  mit der Vorstandswoche gesagt es wird 1,65 pro Aktie ausgeschüttet) und nach den bereits bekannten 9M19 Zahlen dürfte auch im letzten Quartal des Jahres 2019 nichts unerwartetes passiert sein. Die Jahresprognose war nun wirklich nicht ambitioniert hoch. So sollte man also die Erwartungen  erfüllen bezüglich 2019.  Ende 2018 hatte man ja gesagt, daß man die Sunrise-Beteiligung in nicht zu ferner Zukunft vielleicht verkaufen möchte zu einem guten Preis, um so z.B. auch den hohen Schuldenstand zu reduzieren.  ( Freenet-Chef: Zeitpunkt für Sunrise-Verkauf könnte 'bald' kommen - 12.10.2018 - https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...-koennte-bald-kommen.html "..Wir sind mit Sunrise absolut zufrieden", so Vilanek . "Der Zeitpunkt kann aber bald kommen... wäre es für uns ganz nett, wenn wir unser Schuldenniveau etwas senken könnten."......Ein Verkauf der Sunrise-Beteiligung würde einiges Geld in die Kasse spülen. Das für Schuldenabbau zu nutzen würde Sinn machen, die Nettofinanzverbindlichkeiten sind mit dem 2,8-fachen EBITDA verhältnismäßig hoch. ). Jetzt hat man zwar im Herbst 2019 die Kuh vom Eis geholt bei Sunrise durch Verhinderung der UPC-Übernahme und der Sunrisekurs hat sich entsprechend auch wieder erholte, aber von Überlegungen zum Beteiligungs-/Schuldenabbau hört man schon länger nichts mehr von Vilanek. Auch da wäre die Frage was Freenet weiter macht. Endlos weiter auf den spendablen Weihnachtsmann warten, der große Aufschläge für das Paket bezahlt, oder doch im Bereich 85-90 Franken schon einen kleinen Teil so verkaufen? Mit freien Geld aus einem (Teil-) Verkauf der Sunrisebeteiligung könnte man Schulden abbauen oder auch z.B.  bei Waipu mehr Geld für Marketing ausgeben ohne die weitere Divi-Kontinuität zu gefährden. Warten wir mal ab, ob es Antworten auf solche Fragen geben wird.

 
Angehängte Grafik:
chart__free__freenet.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart__free__freenet.png

19.02.20 11:25

580 Postings, 3469 Tage josselin.beaumont@crunchi.

19.02.20 11:30

580 Postings, 3469 Tage josselin.beaumont@crunchi:

Sehr interessantes und informatives Statement. Chapeau!

Ähnlich wie bei MöpMöp ist für mich die kontinuierliche Ausschüttung von Interesse. Denn sollte diese massiv zusammengestrichen werden - was ich nicht erwarte - dann wird der Kurs in deutliche tiefere Regionen abtauchen. Aber für vorgenannte Befürchtung sehe ich bisher keine Anzeichen. Ggf. eine Kürzung der Divi, aber dann nicht so brutal wie bei DRI.

à plus

Joss

 

20.02.20 09:24

836 Postings, 1563 Tage Trader1728Was

ist nun los? Dachte eigentlich es geht weiter hoch. Hmm. Endlich im Plus und jetzt wieder runter. Ob ich bis zur HV halte? Ich weiß nicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
521 | 522 | 523 | 523  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben