Biete drei Tulpenzwiebeln für 1 Bitcoin

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 22.12.17 14:16
eröffnet am: 04.12.17 12:56 von: Disagio Anzahl Beiträge: 42
neuester Beitrag: 22.12.17 14:16 von: Die Kröte Leser gesamt: 3590
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 |
Weiter  

07.12.17 09:33
2

362 Postings, 958 Tage ZaxxsHa, ha

eure Zwiebeln könnt ihr behalten. Aus Holland kommt nichts in Frage.

Übrigens wurde vor ca. 1000 Jahren in China das Papiergeld erfunden und nicht in Holland. Hat etwas gedauert, bis sich das Papiergeld dann durchgesetzt hat. Anfang der 70er haben die Amerikaner das FIAT Geld, das vollkommen wertlose Papiergeld eingeführt.  

07.12.17 09:48
1

2993 Postings, 5987 Tage DisagioWo gibt es öffentliche Infos zu Bitcoin-Umsätzen?

Hocken alle auf ihren BCs und der Kurs wird nur getrieben von einigen Wenigen die noch rein wollen?

Wie breit ist der Markt ?
 

07.12.17 09:51
1

362 Postings, 958 Tage ZaxxsNatürlich

gibt es das. Hab mich tot gelacht, als in den USA Futures angekündigt wurden, die es schon ewig gibt.

Nur auf den vollkommen skrupellos verlogenen, von Fälschungen und Täuschungen wimmelnden Marktplätzen der Hochfinanz gibt es sie nicht! zum Glück.  

07.12.17 10:13
1

362 Postings, 958 Tage ZaxxsNicht vergessen

Inflation ist laut Destatis gebannt! Hurra :)))))))  

07.12.17 11:03
3

33457 Postings, 6989 Tage DarkKnightBitcoin geht mind. auf 25.000 ?

Hier ein Interview mit einem Nerd, der sich mit dem Thema beschäftigt und Bitcoin bei 5.000 noch empfohlen hat.

Wesentliche Aussagen:

- JP Morgan hat unlängst vor einem Bitcoin-Crash gewarnt, intern aber den Anlegern das Investment empfohlen
- totaler Vertrauensverlust in die US-Bankenlandschaft
- gesicherte Blockchain-Technology

Hört sich alles überzeugend und gut an. Ich selbst bleie aber skeptisch: das ist etwas, was totale Vernetzung erfordert und keine Stromausfälle impliziert, womit z.B. Naturkatastrophen dem ein ende setzen könnten.

Ich stelle mir schon die Szenerie vor: auf einem postapokalyptischem Wochenmarkt kommt einer mit einer Festplatte daher und will Kartoffeln kaufen.... denn auf der Festplatte sind ja Bitcoins ...*ggg* ... die man abrufen kann, wenns wieder Strom gibt.

 

07.12.17 11:25
4

13968 Postings, 4811 Tage Nurmalso#30 Prinzipiell kann ich dir nicht widersprechen

Der Jahreschart ist abartig und erinnert stark an den Neuen Markt vor dem Platzen. Allerdings habe ich mich vor ein paar Monaten gefragt, ob ich nicht aus Spaß ein paar tausend Euro investieren sollte, also Spielgeld. Bis heute hätte ich es vervielfacht.  

07.12.17 22:55
5

27398 Postings, 2922 Tage ex nur ich#25 Disagio, das ist schon richtig!

Aber das dies ist das Schicksal aller derzeit geltenden Geld-/Währungssysteme!

Nur die  Laufzeit ......

Wir sind überwiegend unbedeutsame Beobachter

Aktuell: 1 Bitcoin = 15.700,-- US$  

07.12.17 23:03
2

35046 Postings, 1973 Tage Lucky79Der Bitcoin wird immer heißer...

07.12.17 23:33
5

27398 Postings, 2922 Tage ex nur ich16.126,-- US$

07.12.17 23:37
4

6969 Postings, 831 Tage Val VenisMeine Güte ist das krank

Das wird so fett zu Bruch gehen...  

08.12.17 09:02
2

2993 Postings, 5987 Tage DisagioAchja, 3 Tulpenzwiebeln exkl. Versand

Nicht das jemand in einem Jahr tatsächlich tauschen will
wenn der BC bei 0,12? steht.  

08.12.17 11:45
3

35046 Postings, 1973 Tage Lucky79Hier wird die Hochfinanz...

den kleinen Anleger wieder richtig fett abfischen... ;)

Bin mir sicher, Bitcoins werden zu Weihnachten verschenkt.. ;)

am 1.1.2018... kann die Partie dann schon vorbei sein... :(  

08.12.17 22:13
5

27398 Postings, 2922 Tage ex nur ichLucky79, DarkKnight,

Val Ventis u.a.

Natürlich würde ich da mein Geld nicht wirklich anlegen.

Warum nicht inzwischen damit zocken und glattstellen?

Heiß wird es m.E, erst zwischen 50.000,-- US$ und 5 Mill. $ pro Bitcoin.  

13.12.17 16:08
2

4706 Postings, 6610 Tage R.A.P.Verkauft Bulgarien seinen Schatz, stürzt...

...der Bitcoin ab.

"Bulgarien sitzt auf 3,3 Milliarden Euro in Bitcoins. Damit könnte das Land einen Großteil seiner Schulden tilgen. Doch ein Verkauf ist gefährlich und schwierig, wie ein Fall in den USA zeigt."

"Die bulgarischen Behörden hatten die Bitcoins im Mai bei einem Schlag gegen organisierte Kriminalität und Korruption erbeutet, als sie mehrere Banden von Zollbetrügern dingfest machten."

https://www.welt.de/finanzen/article171542071/...mp;pm_ln=28#Comments
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

13.12.17 16:34

360 Postings, 709 Tage Klaus2018Bulgarien also bald reicher als die BRD

20.12.17 17:37
2

33457 Postings, 6989 Tage DarkKnightBitcoin bereits am 9.1.1988 vorhergesagt.

Immer wieder erstaunlich, was man alles iZm mit "Langfristüberlegungen" zutage fördert.

(aus Angst vor Löschung verwende ich nicht mehr den Begriff, der mit N beginnt und WO auch immer endet).

Am 9.1.1988 erschien im Economist ein Artikel, der eine Weltwährung (als Phönix bezeichnet ... ach hier spare ich mir den Kommentar) vorhersieht, um die Devisentransfers einzudämmen.

Der Zeithorizont wird auf 2018 gelegt ... also quasi auf übermorgen.

Voraussetzung hierfür wären eine Aufgabe nationaler Interessen sowie die Schaffung einer weltweiten Zentralbank. Dabei wird der IWF als Vorläufer gesehen.
Folgen wären u.a. dass " ...Jedes Land ... Steuern und öffentliche Ausgaben verwenden, um vorübergehende Rückgänge bei der Nachfrage aufzufangen, aber es müsste sich Geld leihen, anstatt Geld zu drucken, um sein Haushaltsdefizit zu finanzieren."

Quelle hierzu und auch zu den anderen Aussagen der Artikel mit Übersetzung:

https://www.konjunktion.info/wp-content/uploads/...-The-Economist.pdf

Was das "Ausleihen" bei internationalen Organisationen bedeutet, wissen wir spätestens seit den bErichten über die "Economic Hitman" oder einfach das Schicksal Griechenlands.

Der weitgehende Verlust von Souveränität in wesentlichen Bereichen ist programmiert.

Nun zu Bitcoin:

Was bedeutet es eigentlich, wenn ca. 22 Mio Bitcoin im Umlauf sind, aber nach meinen Recherchen ca. 90% in den Händen weniger Adressen (<50) liegen, die man zu dem nicht kennt?

Was wäre z.B. wenn Bitcoin auf 1 Mio steigen würde und man plötzlich feststellt, dass die USA Inhaber von, sagen wir einmal, 20 Mio Bitcoins sind?

Dann wären die astronomischen US-Schulden auf einen Schlag getilgt.

Schon mal darüber nachgedacht? Für mich gibt's definitiv keinen Zufall auf Ebene der großen Politik. Es muss nur dafür gesorgt werden, dass ALLE Bitcoins wollen und der Kurs irgendwie in einem handelbaren Volumen auf 1 Mio steigt.

Ansonsten viel Spaß in 2018 mit der NW....  

22.12.17 14:16
2

1054 Postings, 767 Tage Die KröteLe joue est fini

-17% ...

Jedes Spiel endet mal...

Bitcoin-Kurs, Bitcoin/Dollar, BTC/USD - ARIVA.DE
Aktueller Bitcoin-Kurs in Dollar/ Bitcoinkurs mit Chart, Nachrichten und Diskussionen
 

Seite: Zurück 1 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben