Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 3586 von 3710
neuester Beitrag: 31.03.20 08:27
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 92729
neuester Beitrag: 31.03.20 08:27 von: Zakatemus Leser gesamt: 14585823
davon Heute: 1786
bewertet mit 165 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3584 | 3585 |
| 3587 | 3588 | ... | 3710  Weiter  

20.02.20 23:31

918 Postings, 865 Tage tomtom88Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.02.20 13:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.02.20 02:48
1

2640 Postings, 1014 Tage romanov17BTC oder Tesla egal

Hauptsache Gold, das unendlich vorhandene Metall, der STAUBFANGER, steigt und steigt und........  

21.02.20 07:43
4

165 Postings, 745 Tage id-1101umbennung

dieser thread sollte in
"verbitterte und verbitterte verschwörungstheoretiker gegen gez, tesla und das system ganz allgemein"
umbenannt werden....  

21.02.20 08:28

1581 Postings, 7370 Tage Vmaxalso mit seinem GEZ Unsinn hat sich Berliners endg

ültig disqualifiziert. Ich rätsele nur ob sich seine Persönlichkeit so rasend schnell verändert oder ob jemand die ID gekapert hat.  

21.02.20 09:32
1

7768 Postings, 2332 Tage ZakatemusDas ist ein Bitcoin - Thread

Berechtigte Frage: warum wird hier so viel über "Gott und die Welt" diskutiert und das zu Themen, die kaum einen Bezug zum Bitcoin erkennen lassen?
Meine Meinung dazu:
Noch vor 10 Jahren lagen die Dinge klar auf der Hand; der Bitcoin war erfunden und es entstanden unzählige Foren, die sich mit dem "Phänomen" an sich befassten. Nach einiger Zeit gab es dann eine gewisse Anzahl von Leuten rund um den Globus, welche die Technologie weitgehend begriffen hatten und deren Diskussionsbedarf sich dann eher auf die Frage der Zukunft von Bitcoin und dessen Kursentwicklung verlagerte. Mehr und mehr Altcoins kamen hinzu und führten zu einer starken Belebung der Foren.
Die Situation wurde zunehmend unübersichtlicher.
Das ungebrochene Interesse galt mehr und mehr nur noch der Kursentwicklung - es kam die Stunde der Zocker, die dann jegliche fundamentalen, wissenschaftlichen, finanzpolitischen etc. - Diskussionen verdrängten. Der Zockergeist brachte es mit sich, dass man wie selbstverständlich mit Werkzeugen aus dem Börsenmarkt zuwerke ging, um über die zukünftigen Kurse zu orakeln.
Manchmal funktionierte es - oft eben nicht. Trotzdem blieb man eifrig bei der Sache und legte die Werkzeuge der Chartprognose, die sich angeblich am Börsenmarkt bewährt haben sollten, nicht aus der Hand.
Dann kam MtGox und später das  Jahr 2017 mit dem Monsterhype und der nachfolgenden kalten Dusche. Ernüchterung machte sich breit - viele zogen sich mit riesigen Verlusten aus dem Geschehen zurück um dann später in einschlägigen Bitcoinforen als Hassprediger gegen den Bitcoin ihr mentales Glück zu suchen begannen. Natürlich funktioniert das nicht - was diese Leute natürlich nicht begreifen können.
Auch dürfte mittlerweile immer mehr "Bitcoiner" verstanden haben, dass die Werkzeuge der Chartprognose im Kryptometier nix taugen - was dazu führt, dass sich die Chartisten eher aus Diskussionen zurückziehen.
Bleibt die Frage, über was man hier eigentlich noch diskutieren sollte.
Ein Vakuum ist entstanden, welches von "Bitcoin-Enttäuschten", Glücksrittern und Leuten dominiert wird, die ganz allgemein ihre Kritik an der Gesellschaft platzieren.

Wichtig wäre es, neue Diskussionsinhalte zu definieren.
Der Monsterhype ist ja schon gelaufen und wir waren dabei.
Eines steht (für mich) fest: die ewigen Kursdiskussionen verlaufen im Nirwana weil immer mehr Leute hier begreifen, dass eigentlich NIEMAND Kurse vorhersagen kann; dass sie alle im Nebel stochern und sich Phantasieziele zurechtlegen, die von einigen Naiven geglaubt werden - von vielen Leuten jedoch schon lange nicht mehr.

Ich sehe Bitcoin optimistisch.
Die Diskussionen um Kurse empfinde ich aber als völlig verfehlt. Solche Auseinandersetzungen (ich nenne sie mal Scheingefechte bei denen es lediglich um das eigne Ego und nicht um die Sache an sich geht) führen lediglich dazu, dass dieses Forum immer mehr zum Debattierclub von Rechthabern verkommt.  

21.02.20 09:46

7768 Postings, 2332 Tage ZakatemusVersteht mich bitte nicht falsch

Ich hätte nix dagegen, hier im Forum leidenschaftlich über die fatale Rolle der Massenmedien bei der Verdummung und Gefügigmachung der Menschen (meine persönliche Kernkompetenz), das Geschlechtsleben der chinesischen Seidenraube, über die total verfehlte Politik der aktuellen Herrscherkaste in Deutschland, über Gold, Fiatgeld, Hexenverbrennung im Mittelalter oder über die Zukunft der Seefahrt im kaspischen Meer zu debattieren....an mir soll's nicht liegen.
Bloss: falls wir uns über derartige Inhalte einige sollten, dann sollten wir bitte dieses Forum auch umbenennen oder ein Neues eröffnen.
Wir könnten es vielleicht nennen:

"Wie sehen Bitcoinenthusiasten, Lemminge, Trolle und Bitcoinenttäuschte die Welt von heute"

 

21.02.20 10:37
1

7768 Postings, 2332 Tage ZakatemusBitcoin nicht auf "Kohle machen" reduzieren

Wir sind so erzogen worden: "Geld regiert die Welt" und uns wurde vom Kleinkindalter her eingeimpft, dass es redlich sei, im Leben danach zu streben, viel Gut und Geld zu scheffeln, weil dies angeblich der Grundstein von "privatem Glück und von Anerkennung" sei.

Alle jene, denen diese Denke in Fleisch und Blut übergegangen ist, sollten sich m.E. auch mal eine andere Sichtweise auf diese fragwürdige Maxime bezüglich Gut und Geld zu Eigen machen:

https://www.rubikon.news/artikel/das-feuerzeichen

Und nun??  

21.02.20 10:41

7768 Postings, 2332 Tage Zakatemus@#89632

Die Wenigsten werden sich den Artikel durchlesen.
Die Meisten von denen, die es tun, werden sich sagen: ja - klar! Leuchtet ein.
Dann werden sie versuchen diese Wahrheit so schnell als möglich wieder zu vergessen und weiter so wie Zombies zu agieren, wie sie es mit der Muttermilch aufsogen: Nur Kohle macht mich glücklich.

Das ist auch der Grund, warum sich die Welt kaum in Richtug positiv weiterentwickelt.  

21.02.20 10:56
3

7768 Postings, 2332 Tage ZakatemusImmer interessant

https://www.youtube.com/watch?v=Wsej1RZf_u8

Grundlegende Aussagen:
Das Geld auf der Bank gehört der Bank - nicht dem, der es dort angelegt hat
Investiert in Bitcoin, EM oder sinnvolle Sachwerte
Das Fiat-Geldsystem befindet sich im Endspiel

 

21.02.20 12:58
1

1581 Postings, 7370 Tage VmaxDer Kamerad will zuallererst

Geld mit seinem  Buch verdienen  

21.02.20 14:30
1

16235 Postings, 7426 Tage preisfuchsZaka wie war Deine Meinung im Jahr 2018 über

EM vs. Bitcoin?

Interessant zu lesen wie du Dich meiner schon immer vorhanden Meinung angenommen hast :-)

Was musste ich zwecks Gold hier vor allem mit" Goldi berliner" Kämpfe austragen.
Einzig ThomasDB70 war seit ich zurückdenken kann, immer pro Gold und Bitcoin.

$ 1640 die Oz Gold =mega.
Seit 2010 kaufte ich fast jeden Monat im 4-stelligen Gold und Silbermünzen. Diese ersteigerte ich immer für den real Gold Ankaufspreis der Händler.
Was für Schätze :-)

Ach ja, wer wollte gestern einen put auf Ether kaufen ?
put put put put miemiemie ;-)

Ein erfolgreiches Wochenende.
Wer jetzt von den anti-Bitcoinern noch keine hat, wird sich ärgern.

A scheens Wochaendle eich alle :-)
-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

21.02.20 14:44
Wollt ich mir schon lange holen hatte aber je zeit, möchte nämlich nach Linz fahren und mir von Degussa oder wie das heißt es kaufen, physisch.
Glaubt ihr an goldpreise jenseits der 2k Marke, mir erscheint es logisch!
 

21.02.20 14:52

2640 Postings, 1014 Tage romanov17Stksat22...

Da brauchst nicht nach linz fahren
Kauf es online
Philoro
Goldvorsorge
Schoeller munzhandel
Alles seriöse Anbieter, aber Preise vergleichen da gibt's einige Unterschiede, kommt drauf an was du kaufen willst.
Schönes Wochenende  

21.02.20 15:16
1

7768 Postings, 2332 Tage Zakatemus@stksat

2000 $ erscheint auch mir logisch.
Anlage ohne Risiko.
Wichtig: physisch besitzen und selbst lagern- eigentlich wie bei Bitcoin.  

21.02.20 15:24

7768 Postings, 2332 Tage Zakatemus@preisfuchs

Gold kaufe ich seitdem es bei 600 ? stand. Kaufte auch immer Silber. Alles im Tafelgeschäft.
Mein Wissen über EM führte mich 2013 zum Bitcoin.
Habe bisher lediglich ein wenig bereut, diese Schätze jeweils nicht schon früher entdeckt zu haben...
Anja- man hatte schließlich auch noch anderes zu tun als sich um Investments zu kümmern (Familie, Freunde, Eltern....)  

21.02.20 15:50

126 Postings, 1058 Tage mad_tuxLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.02.20 12:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.02.20 17:21
1

16983 Postings, 2990 Tage berliner-nobodyLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.02.20 12:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.02.20 17:22

16235 Postings, 7426 Tage preisfuchsZaka 1

habe mir mal ein paar YouTube ... vom Friedrich angesehen.
Was sagt er, was Menschen wie du, ich und andere mitdenkend schreibende hier nicht wissen?
Finde alles gut aber immer im jeden fünften Satz Buch, im Buch, Buch und Buch schon etwas miemiemie.
Ohne Buch Erwähnung top, so betrachte ich es als geniales Marketing für sein Buch.
Bei der Buch Rangliste, dürften die beiden damit einen sechstelligen Betrag erwirtschaftet haben.
Chapeau!
-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

21.02.20 17:32

7768 Postings, 2332 Tage ZakatemusWerbung ist legitim

Jeder, der vom Verkauf lebt, muss weben.
Sonst stirbt er.
Dass er sein Buch bewirbt hat absolut nix mit dem Inhalt des Buches zu tun.
Wo ist der vermeintliche Zusammenhang?
Ich erkenne ihn nicht.  

21.02.20 17:48

16235 Postings, 7426 Tage preisfuchsZaka 2

Das was ich jetzt schreibe ist alles hier nachlesbar.

Seit 2017 habe ich pro und contra Bitcoin geschrieben.
Jedoch immer pro Gold!
Wie soll man auch pro Bitcoin z.B. 2018 schreiben wenn, was sich im Nachhinein bestätigt hat, Bitcoin zu hoch im Kurs stand und darauf auch tief gefallen ist.
Was waren das für Kämpfe mit euch, na erinnert Ihr euch?
Dann habe ich Ende 2018 pro Bitcoin geschrieben, da wie auch geschrieben der Boden erreicht war und Bitcoin bis 06-2019 gestiegen ist.
Dazwischen immer gut gezockt :-)
Etc.

Jetzt bin ich mega Bitcoin bullish.
Für mich ist jeder nicht klar im Kopf, wenn er nicht erkennt, das Bitcoin jetzt nur noch steigen kann.
Allerdings immer wieder mit Rückschlägen und nicht dem einer Einbahnstrasse.

Viele haben noch gar nicht gerafft, wie China Abhängig wir und vor allem die USA sind.
Dank (nicht so verstehen wie es klingt) dem Virus werden jetzt einige Staaten und Firmen erwachen, dass es auch ohne China gehen muss, aber zu welchen Kosten auf geiz ist geil?

Europa hat so viel verschlafen und falsch gemacht, dass ich dem Engländer nur beglückwünschen kann, nicht mehr zwecks Brüssel ....
Bereits heute hat China unser guten Firmen fast aufgekauft und noch vor ein paar Jahren haben wir China als Entwicklungsland betrachtet.
Hahaha wie doof!

Jetzt springen alle auf Gold anstatt in Bitcoin.
Bitcoin betrachte ich jetzt noch als günstig (ja habe noch vor Wochen geschrieben, dass ich den fairen Wert bei 5000 sehe. Da geht es aber um die Statistik einer realen Kursentwicklung ohne Achterbahnen).
Warum günstig, weil wenn ummanipuliertes Geld (Geld der Sparer vom Sparbuch oder der LV) in Bitcoin fließt, Bitcoin nur noch so abgehen wird.
Schneeflocke
Schneeball
Lawine
2017 war es Schneeflocke-Lawine. Da hat der Schneeball gefehlt. Bitcoin war relativ unbekannt und jeder wollte noch schnell mit auf die Lawine ohne nachzudenken das....

Ich war 12-2017 schon nicht mehr dabei. Das AZH somit nicht miterlebt sondern Kopf nickend beobachtet. Dafür den Absturz belächelt.

Ich bin auch jetzt 02-2020 bei Aktien schon fast nicht mehr dabei.

Aber ich bin bei Gold voll dabei und werde jetzt Gold nicht mehr kaufen, da ich genug habe.
Wenn, dann kaufe ich Silber!
Und  BITCOIN.

Alles aber nur meine Meinung. In zwei Jahren lese ich das dann wieder ;-)


-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

21.02.20 17:53

16235 Postings, 7426 Tage preisfuchsZaka das der Typ ohne Werbung

alles auch sagen könnte.
Warum immer den Hinweis auf sein Buch?
Live ist Live und nicht auf etwas deuten was anno Dato geschrieben wurde.
Habe es nicht gelesen aber BUCH, BUCH und BUCH höre ich fast immer heraus.

Ich sage jetzt auch Bitcoin und schrieb dazu 2018 noch ganz anders, aber weil ich  Bitcoin ... , sondern weil der Kurs damals nicht fair fand und der so auch gefallen ist.

Das mit dem Virus steht bestimmt nicht in dem Buch und alles andere ist mit offenen Augen sichtbar.
Da braucht man kein Buch um das zu bemerken.
Ok, 70 % der verkalkten Zirbeldrüsen vielleicht schon ;-)
-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

21.02.20 18:01
1

22211 Postings, 5118 Tage minicooperZeit für news :-)

21.02.20 18:02

16235 Postings, 7426 Tage preisfuchsZaka The Trend is your Friend

Der Norm würde ich jetzt Gold verkaufen.
Wir haben jedoch keine Norm sondern eine Abnorm.

Die dunklen Wolken stehen über uns und wir sehen nur das Föhnwetter.
-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

21.02.20 18:02

22211 Postings, 5118 Tage minicooperUnd weiter

Xpring, der Investment-Arm von Ripple, möchte eine "Brücke" zwischen XRP und Ethereum (ETH) bauen. Zu diesem Zweck sponserte die Firma kürzlich eine Ethereum-Konferenz und hat einen Wettbewerb für Entwickler gestartet:
https://www.coinkurier.de/eilmeldung-ripple-baut-bruecke-zwischen-ethereum-eth-und-xrp/
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: Zurück 1 | ... | 3584 | 3585 |
| 3587 | 3588 | ... | 3710  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben