Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 2462
neuester Beitrag: 19.10.18 02:18
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 61534
neuester Beitrag: 19.10.18 02:18 von: mr. robot Leser gesamt: 9917753
davon Heute: 1066
bewertet mit 150 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2460 | 2461 | 2462 | 2462  Weiter  

23.06.11 21:37
150

24536 Postings, 6375 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2460 | 2461 | 2462 | 2462  Weiter  
61508 Postings ausgeblendet.

17.10.18 03:50

36 Postings, 324 Tage Tysson@NXT

Da hat Digigold schon recht.
Den 15 hab ich auch noch als grosse Ankündigung in Erinnerung.
Wieviele Wochen wird es den noch dauern bis alles Down geht ?

Laut dir war ja am yummi yummi 19.9 schon alles vorbei ?  

17.10.18 05:50

3157 Postings, 3742 Tage Motox1982Alpha

Mir war nur bekannt das einzahlungen blockiert wurden von bitfinex nicht auszahlungen, ok.  

17.10.18 10:34
3

346 Postings, 311 Tage Chris T Ian@Alpha

Keine Panik, ich brauch nicht nass werden - habe mit Tether nichts am Hut ;-)

"PwC und Blockstream wollen den Kunden von Blockstream helfen, die Blockchain über Sidechains zu nutzen." aus deinem Link.

Wahnsinn, dann haben die sicherlich richtig Blockchain Kompetenz jetzt bei PwC an Bord ;-)


"Tether wird nachgesagt, größtenteils von Bitfinex Funktionären gehalten zu werden. Wenn Bitfinex pleite gehen sollte ist Tether praktisch nichts wert. Ist doch nur logisch das die Investoren in Btc investieren, wenn Auszahlungen in USD nicht möglich sind."

Wird nachgesagt... genau... nur beweisen tut es keiner. Ist das übliche Internet blabla - genauso wie, dass die USD Auszahlungen nicht funktionieren. Da geht es bei ein paar Kunden nicht - und es wird völlig verallgemeinert.
Dein Twitter Link dazu ist super - weil nur ein Auszug. Hier bei reddit im Original:

https://www.reddit.com/r/bitfinex/comments/9nk5wm/...on_for_bitfinex/

Der Nutzer hat offenbar Probleme mit der Abhebung, okay. Und bei reddit wurde ihm nach der Abhebung recht zügig geholfen. Offenbar steckte etwas bei "Crypto Capital Corp" fest.  Kann passieren, finde ich. Wofür soll es ein Beweis sein? Jeder hatte vermutlich schon ein mal Probleme mit einer fehlerhaften Überweisung oder feststeckenden Zahlungen - oder kennt jemanden der das Problem hatte (ich zumindest).

Vllt noch als Input der offizielle Thread:
https://www.reddit.com/r/bitfinex/comments/9iqpp9/...calation_thread/

Klar haben die offenbar Probleme und Verzögerungen... aber jedem Ticket dort wurde nachher geholfen bzw. ausgezahlt. Wo ist das Problem?
Alle zocken und spekulieren mit Kryptos, und schieben Panik wenn im Prozess auf einmal etwas schief geht, weil das Geld ja weg sein könnte. Dann sollten sie besser auf einem regulierten Markt spielen gehen, als sich direkt die Hose nass zu machen wenn mal etwas hakt.

 

17.10.18 16:34

877 Postings, 497 Tage uranfaktsvorallem shorttade

wohl eher shrottrade  

17.10.18 16:34

877 Postings, 497 Tage uranfaktsshottrade

meinte ich, lach  

17.10.18 21:13

115 Postings, 204 Tage Alpha_Hoernchen@Chris

'Keine Panik, ich brauch nicht nass werden - habe mit Tether nichts am Hut ;-)'
>Na und was passiert, wenn Tether Baden geht? Da rutscht der Kurs sämtlicher Coins erstmal in' automatisierten Sturzflug durch Tradingbots. Aber das weisst du garantiert besser als ich.

'Wahnsinn, dann haben die sicherlich richtig Blockchain Kompetenz jetzt bei PwC an Bord ;-)'
>Wieso sprichst du jetzt dem Core Team die Kompetenzen ab? Insbesondere Leute wie Peter Wuille haben massiven Einfluss auf diverse Implementierungen, siehe Segwit. Auch die Implementierung des RBF Protokolls sollte auf die Herren Wuille und Todd zurückgehen, beide eng mit Blockstream verflochten bzw. Teilinhaber.

'Wird nachgesagt... genau... nur beweisen tut es keiner. Ist das übliche Internet blabla - genauso wie, dass die USD Auszahlungen nicht funktionieren. Da geht es bei ein paar Kunden nicht - und es wird völlig verallgemeinert.'
>Mal abgesehen von dem katastrophalen Krisenmanagement seitens Bitfinex, lassen sie es nicht beweisen. Zu behaupten, es gäbe kein Wirtschaftshaus, das entsprechendes Know-How für eine Auditierung mitbringt ist schlicht falsch. Und dann im Umkehrschluss eine Anwaltskanzlei damit zu beauftragen um die Gerüchte beiseite zu schaffen einfach nen Witz.

'Jedem Ticket wurde geholfen bzw. ausgezahlt'
>PPlease provide an update since your support team hasn't responded to either ticket I opened regarding the money still not showing up in my bank, and my bank has confirmed they haven't seen any incoming wires to my account. This is absolutely insane, we pay expedited withdrawal fees and we still don't see our funds for multiple weeks / months?

Das hört sich nicht 'nach geholfen' an. Aber vielleicht können sie das Ticket ja noch andersweitig verwerten.  

17.10.18 22:20

3157 Postings, 3742 Tage Motox1982Alpha

Wenn Anleger sich aus Tether oder einem anderen Altcoin zurück ziehen, wird davon erst mal Bitcoin profitieren, hat man vor paar Tagen eindrucksvoll gesehen. Tether -3% Bitcoin +20%.

Egal was passiert, ob Bitfinex selbst pleite geht oder nicht, Bitfinex != Bitcoin.

Der Wert des Bitcoin ändert sich dadurch nicht, der Preis kann sich kurzfristig ändern ob er steigt oder fällt kannst du allerdings nicht voraussagen, wenn Bitfinex pleite geht.

Da das Bitcoin Ökosystem das größte ist, werden die Anlager ws. sogar eher Altcoins in Bitcoin tauschen und diese weg von Bitfinex hin zu anderen Börsen transferieren, ob dann eine Verkaufswelle einsetzt sind Mutmaßungen.

Anders sieht es bei einem Bitfinex Hack aus wenn Hacker Zugriff auf die Bitcoin bekommen und diese massiv verkaufen dann gibt es einen Crash. Ob Bitfinex gehackt wird ist allerdings Glaskugelleserei und auch nicht Thema.



 

17.10.18 22:29

3157 Postings, 3742 Tage Motox1982Difficulty

Vermutlich Morgen sehen wir ein seltenes Phänomen beim Bitcoin, die Difficulty gibt etwas nach, derzeit - 3,99%.

Das trat seit einem Jahr gerade mal 3x(!) auf, um im Anschluss im 2 stelligen Prozentbereich wieder anzusteigen.
 
Angehängte Grafik:
11.jpg
11.jpg

18.10.18 02:36

714 Postings, 711 Tage mr. robotLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.10.18 11:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

18.10.18 06:06
3

119 Postings, 162 Tage IdadschoTrust in Robot

Doch, es gibt eine Löschfunktion. Und jeder der sich anschaut wie viele Beiträge Du selbst löschen lässt im Laufe der Zeit, weiß wie manipulativ Du unterwegs bist.

Laut Deiner Aussage müsste der BTC schon bei 500 Euro stehen, ohne wenn und aber.
Ich bin gespannt ob Du Deine Wette mit Berliner bezahlst.  

18.10.18 09:30
1

346 Postings, 311 Tage Chris T Ian@Idadscho

Können wir doch wieder hervorholen ;-)

Mr.Robot schrieb:

"schon lange voraus gesagt... angebliche  verschwörungstheorie früher...
heute kriegen wir medial den beweis....
#trustinrobot
https://www.newsbtc.com/2018/10/17/...d-action-that-corrected-vastly/


ich poste mal wieder ein paar  interessante beiträge der vergangenheit , welche die fachliche kompetenz zeigen:
https://www.ariva.de/forum/...teht-bevor-443500?page=744#jumppos18603

https://www.ariva.de/forum/...teht-bevor-443500?page=744#jumppos18614

wer nach wie vor zweifelt an mr.robot glaskugel, hat den warnschuss nicht gehört..
das ist keine anlage beratung . jeder handelt auf eigener verantwortung.



ariva hat den großen vorteil , dass beiträge nicht geändert werden können mit einer edit funktion..
dadurch sind alte beiträge die heutigen beweise.."



 

18.10.18 09:32

346 Postings, 311 Tage Chris T Ian@Idadscho

Übrigens ist dein Beitrag auch gemeldet worden. Von wem kann ich leider nicht sehen...  

18.10.18 11:03

778 Postings, 325 Tage Graf YosterHalöle hier mal ein Vorschlag

zur Quoting-Struktur:
>
>>
>>>
>>>>
usw.  

18.10.18 11:13

311 Postings, 1491 Tage John_RangoGlaskugel

Schade wie ich finde, dass all jene, welche damals gute Prognosen rausgehauen haben, heute hier im Forum nicht mehr zu sehen sind..

Tony Ford... der sogar sein Altcoinportfolio zum besten gab, was ich als enorm hilfreich empfunden habe.. vermisse ich sehr.. :-(
MisterX... Der sehr früh erkannt hat, dass Ethereum die dreistellige Marke leicht knacken wird...
Auch Robo hat hin und wieder mal mit einer Aussage recht gehabt.. auch wenn der Bitcoin bisher nicht crashte..

Prognosen gab es schon lange keine mehr.. Vielleicht wagt sich da wieder mal jemand dran... oder ein alter Hase kehr zurück..

so eine Übersichts-Liste eines Altcoinportfolios wie damals von TonyFord, wär eine echte Bereicherung..
Er hat damals alles sehr gut erklärt und beschrieben (Vorteile/Nachteile / Performance / Prognose usw).

So war es selbst für Laien wie mich sehr einfach, einen groben Überblick über die "wichtigsten" Alts' zu kriegen.
Auch hat mir dies jeweils etwas Mut gemacht, in gewisse Coins zu investieren, so als Entscheidungshilfe...  

18.10.18 11:19

346 Postings, 311 Tage Chris T Ian@john rango

Du bist herzlich eingeladen:

https://cryptoevo.de/viewtopic.php?f=35&t=41&start=1360  Berliner hat gestern Abend noch gepostet mit neuen Charts.

Im Chat (welcher archiviert wird) kannst du entsprechende Live-Diskussionen zu Coins, Node Inbetriebnahme etc. nachlesen.

Im Coin/Token Bereich gibts zu vielen Alts Infos, uind der ein oder andere Nutzer teilt im Chat oder Forum auch sicherlich sein Alt-Portfolio mit.

Extra Bereich für Airdrops,  Vergleichsportfolio für Hold-vs-Rebalancing Strategie usw. usf.

 

18.10.18 16:46
1

36 Postings, 324 Tage TyssonSoSo

Gerade bei meiner Bank der Sparkasse gewesen (Leider kommt man da nicht drum rum) und wie meinte die Beraterin dort
Sie dürften sogar schon in einem Fund in Kryptos investieren..  
Sieht wohl auch so aus das die Sparkasse da an der Seitenlinie wartet um den Run nicht zu verpassen  

18.10.18 21:30

289 Postings, 350 Tage Kl3inanl3g3r#61526 WOW

Man kommt schon drum rum, aber man hört es sich doch auch "gerne" mal wieder an. Und vorallem ist ist total witzig, wenn man mit Fakten kontern kann und dann feststellen muss, wie sie sich dann aus der Reserve locken lassen... Die machen halt auch "nur" ihren Job und klar, wollen sie natürlich ihre Produkte verkaufen - aber irgendwie hat man halt schon den Eindruck, dass sie es zwar "gut" meinen, aber ihnen halt auch in einer gewissen Weise die Hände gebunden sind.  

18.10.18 21:31

1112 Postings, 428 Tage TonY417kommt man nicht drum

rum??????
in welchem jahrtausend lebst du? alles telefonisch, online oder per app.
ich sehe für NICHTS was mit banken zutun hat noch nen grund iwas persönlich machen zu müssen.
du hast sogar apps wie "finanzguru" wo du keine konten auf knopfdruck kündigen kannst.
persönlich iwas abgeben ist sowas von out. trennt euch endlich davon, lernt euren kram ohne berater zu regeln.  

18.10.18 21:50

289 Postings, 350 Tage Kl3inanl3g3r@TonY417

Ich war wegen den Finanzen meines Vaters dort... Erklär das mal mit BTC einem Mann, der diesen Monat 80 wird. Alles klar? Aber eben, man sich auch zuhause "einschliessen" und alles "Online" regeln, bin ich eigentlich auch eher der Typ, man kann aber durchaus auch mal wieder mit Menschen reden. Um dir zu widersprechen: Es war total lustig. Und auf den Punkt von Tysson zurückzukommen, scheint es ja sogar bei der Sparkasse Bewegung zu geben. Eigentlich ein gutes Zeichen...  

18.10.18 22:12
1

115 Postings, 204 Tage Alpha_Hoernchen@John_Rango

Ich gehöre zwar auch nicht zu den alten Hasen, aber wie Chris es schon so schön gesagt hat, nutze das Forenarchiv und bilde dir deine eigene Meinung. Hier schreiben zu 99,99% Leute die erst kurz vorm Hype investiert haben und die Sache schon längst nichtmehr emotionslos betrachten können und/oder wollen.  

Tony Ford:
'Ist das nicht ein wenig zu sehr in Bitcoin verliebt?

Fakt ist, dass Bitcoin aktuell an der Kapazitätsgrenze läuft und dies wohl die kommenden Wochen so weitergehen wird.

Fakt ist, dass kein zeitnahes Ende der Blocksize-Thematik, ja noch nichtmal der Wille die Thematik zeitnah auflösen zu wollen, vorhanden ist.

Fakt ist, dass Bitcoin bereits jetzt für Micropayments nicht mehr geeignet ist, u.a. eines der Hauptargumente pro Bitcoin.

Fakt ist meiner Meinung nach auch, dass die Schwächephase des Bitcoin in den letzten Jahren und die zwar gute aber unspektakuläre Aufwärtsbewegung sicherlich der Limitierung geschuldet ist. Bitcoin würde meiner Meinung nach ohne diese Blocksize-Debatte und einer höheren Blocksize deutlich höher notieren und hätte vermutlich diverse Altcoins gar nicht erst populär werden lassen.

Ich halte diese Entwicklungen für bedenklich und habe vor etwa einem Jahr meine Positionen in Altcoins von annähernd 0 wieder deutlich aufgebaut und dies war richtig so wie sich momentan zeigt. Es war richtig nicht zu "verliebt" die Dinge bei Bitcoin schön zu reden und pragmatisch das Depot mit Altcoins wie u.a. Dash, Ethereum, Blackcoin, Siacoin, usw. abzusichern.

Eine Anti-Bitcoin-Haltung sehe ich darin nicht, sondern eher eine besorgte Haltung eines alten Bitcoiners, welcher versucht die Situation stets pragmatisch zu bewerten.'


Man muss sich mittlerweile tatsächlich fragen, auf welcher Seite die einstigen Core Entwickler stehen, wenn selbst die Investoren der ersten Stunde vom Bitcoin Core abrücken. Wirklich schade hier nichts mehr von Leuten wie Tony Ford etc zu hören.

 

18.10.18 22:30

346 Postings, 311 Tage Chris T Ian@Alpha

Nur fürs Protokoll: Das mit dem Archiv habe ich zwar gepostet, es handelt sich aber um ein Zitat von "mr.robot".  

19.10.18 02:05

36 Postings, 324 Tage Tysson@Tony

Ja aber die Apps wie Finanzguru wo ein Carsten Maschmayer neulich mit 1 Million Euro eingestiegen ist und die Deutsche Bank dahintersteckt ist nun wirklich keine Alternative finde ich.
Da kann ein Carsten M.  in der Höhle der Löwen doch noch so sehr versuchen sein Image aufzupolieren indem er jedem der dortigen Gründer rote Rosen lobt, aber was er abgezogen hat bleibt trotzdem eine Schweinerei !  Der Sinn der App ist es nichts anderes als wahrscheinlich Daten über Finanzstarke Kunden zu sammeln die man irgendwann scheinheilig wie damals am Telefon locken will... Kein Mensch dieser Erde kommt ohne irgendwelchem Dreck am Stecken zu 1 Millarde Vermögen.  NEIN DANKE !  

19.10.18 02:17

714 Postings, 711 Tage mr. robotalpha

btc ist nach wie vor die antwort auf die weltwirtschaftskrise von 2008

die blocksize thematik ist kein bug , sondern eine masterfunktion . diese sorgt , dass nicht nur hodl betrieben wird. es geht am ende darum , dass ein besseres währungsystem entsteht. das funktioniert natrülich nur , wenn die gerechte umverteilung erfolgt...
dazu gehört die mining umverteilung , wertigkeits umverteilung( jeder hat irgendwo sein sell limit)..
btc soll in der anfangsphase neue nachfrage generieren durch hypes und crashs...
so macht man btc unattraktiv für große investoren..
bei 1mio dollar btc wertigkeit kann man ohne problem eine ein cent transaktion durchführen zu günstigen gebühren..
das netzwerk soll nur nicht überlastet werden in der anfangsphase, darum sind wir auf intelligente sidechains angewiesen..
das habe ich natürlich recht früh erkannt und habe dadurch auch mehr in altcoins investiert, statt in btc selbst.. darunter zählen vorallem eth ltc und monero. ..
das war am ende auch die bessere entscheidung gewesen.. btc hat 2000% gemacht und die oben erwähnte altcoins haben 8000% erreicht..
das nicht ohne grund...
ein neues währungssytem muss sich etablieren . nur gemeinsam sind wir stark. . so sieht es satoshi..
das blicken leider die meisten leute hier leider nciht..
sie betrachten btc als ponzi und genau dies ist der menschliche instinkt der gier..
menschlich nicht verwerflich , aber moralisch verwerflich. satoshi hat das heutige problem gesehen.. es ist kein dauerhaftes problem .. das ist die masterfunktion hinter btc , welche den btc von den anderen coins technisch  abheben lässt.
dieses temporär beschränkte problem löst nur der community und globalisierungseffekt durch vertrauen .. die investoren werden entwertet.. nur mit einer entwertung der groß investoren , kann btc mathematisch versuchen ,einen neuen standard zu generieren..
btc soll kein ponzi und auch nicht missbraucht werden.. die leute mit dieser einstellung werden entwertet..
keiner kauft btc zu überteuerten preise, weil btc noch nicht populär genug ist.. das vertrauen macht den wert einer währung...
hier nochmal die 3 funktionen einer währung aus...
https://de.wikipedia.org/wiki/Geldfunktion

hier kannst das nachlesen..
die temporäre beschränkung schreckt die aufbewahrungsfunktion in der wertigkeit temporär ab.
dafür sorgt die 1mb funktion.. .
es ist kein problem sondern eine mathematische masterfunktion.... es geht um die soziale gerechtigkeit... die ist mathematisch definiert und nicht manipulierbar...
da können investoren versuchen zu manipulieren, aber dies ist genauso unmöglich, wie den btc zu verbieten und das dann zu kontrollieren..
durch den vertrauens effekt kriegt , dann btc irgendwann die funktion einer perfekten währung..
die 1mb blocksize ist kein problem , sondern sorgt für die sozialgerechte umverteilung..
satoshi will damit nicht den adel von der fiat entwertung befreien....
satoshi sagte ... wir sind alle satoshi nakamoto..
das ist genau der punkt, welche die meisten youtuber usw einfach nicht verstanden haben. sie sind oberflächlich aber leider fachlich inkompetent..
dieser beitrag ist ein beweis für die zukunft...
ich beschäftige mich seit jahren mit btc sehr sehr intensiv und als wirtschaftsinformatiker weiß ich wovon ich spreche..
das sind die wahren gründe warum btc nach wie vor die nr 1 ist..
jetzt temporär sind sidechains lösungen gefragt, welche temporär das btc netzwerk entlasten und sinnvoll ergänzen...
viele sehen den fokus auf anonymität einer währung.. deshalb lieben die deutschen ja nach wie vor das bargeld.. schwarzarbeit usw...
btc bietet bewusst nur die pseudonymität und man kann selbst entscheiden , ob man seine btc anonymisieren möchte.. früher waren es mixing dienste...
btc mixing lief wie folgt ab.. das btc netzwerk wurde getestet und zeitgleich mit verschiedenen transaktionen überflutet... ziel war es somit den aufwand der verfolgung zu erschwären..
dies war natürlich nicht effektiv genug.. dadurch kamen dann die anonymen währungen ... zb monero usw...
sie haben keine öffentlich einsehbare blockchain und somit kann man die btc waschen und anonymisieren , ohne das btc netzwerk zu überlasten..
deshalb sind diese blockchain sidechains , wenn sie noch ein paar weitere anforderungen erfüllen..

ich kann nur sagen , dass die besten technischen informativsten beiträge jahre lang von mir kamen. ich erkläre es ausführlich und sachlich mit fachlicher kompetenz.. diese fehlt mir bei hosp usw...
manche sidechains sind langrfristig brauchbar.. aber manche sidechains sind halt eben auch nur temporär notwendig..
mit fachwissen und insider infos usw.. kann man natürlich am ende auch geniale prognosen treffen..
dadurch habe ich auch sehr oft recht mit meinen thesen..
früher wurde ich immer als verschwörungstheoretiker abgestempelt..
heute sehen wir die beweise meiner kompetenz..

von mir kann man sehr viel informatives lernen. .. das ist einfach fakt..
die trolls sind ein hinderniss ,warum ich nicht mehr so viel aktiv poste.. so geht es auch andere forum teilnehmer.. dumme trolls kommentare kriegen mehr likes , als informative beiträge..
wer postet da noch gerne?
keiner..
wenn der crash weitergeht , was auch passieren wird, dann wird es hier forum auch wieder respektvoller..
ich kann dir nur empfehlen ...
trau den richtigen leuten....




 

19.10.18 02:18

714 Postings, 711 Tage mr. robotergänzung des btc marketing effekt

btc hat kein aktives marketing..
btc marketing läuft durch hypes und crashs..
auch dies wird ein beweis für die zukunft sein
#trustinrobot  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2460 | 2461 | 2462 | 2462  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben