Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3108
neuester Beitrag: 18.08.19 18:31
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 77693
neuester Beitrag: 18.08.19 18:31 von: MrBlockchain Leser gesamt: 12528369
davon Heute: 8305
bewertet mit 162 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3106 | 3107 | 3108 | 3108  Weiter  

23.06.11 21:37
162

24541 Postings, 6678 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3106 | 3107 | 3108 | 3108  Weiter  
77667 Postings ausgeblendet.

18.08.19 12:06

1694 Postings, 731 Tage TonY417Jetzt

Sprechen wir langsam die selbe sprache :D  

18.08.19 12:25

302 Postings, 70 Tage Hildegard von Binge.Mahlzeit

heute hält sich der Bitcoin erstaunlich stabil. Die Inzies haben wohl heute Wochenende.wink

 

18.08.19 12:26
1

350 Postings, 479 Tage Mr49Und trotzdem

Lässt sich mit steigenden Kursen einfacher mehr Geld machen oder etwa nicht, von daher einfach nur bevor es losgeht dabei sein, mein Gefühl
Eine höhere vola wäre wieder mal ne gute Abwechslung sei es nach oben oder unten  

18.08.19 13:11
1

4029 Postings, 4045 Tage Motox1982Zaka

Also das institutionelle btc kaufen ist ja kein wunsch sondern fakt :)

Kannst du in den finanzberichten ja nach lesen.

Grayscale z.b.

Ausserdem sind es die instis ja selbst die news raushauen das sie plattformen aufbauen etc.

Das bei btc jetzt die institutionen mitmischen ist ja nicht  an den haaren herbeigezogen oder nur wunschdenken  

18.08.19 13:52

6412 Postings, 2106 Tage Zakatemus#77671

Um die Vola beim BTC auszunutzen brauchst Du keine Kursprognosen.
Du wartest einen steilen Spike nach oben ab und verkaufst dann zeitnah Bitcoins gegen Tether (zum Beispiel).
Kommt der Drop - nach Stunden oder Tagen - dann sofort zeitnah mit Tether wieder Bitcoins kaufen.
Das Spiel hat die letzten Monate hervorragend funktioniert :-) - ganz ohne sich Gedanken über Kursverläufe zu machen.  

18.08.19 13:54
1

6412 Postings, 2106 Tage Zakatemus@Motox - danke für die Info

18.08.19 13:56

6412 Postings, 2106 Tage Zakatemus@Mr

Ja - die Vola ist schon eine tolle Sache für Trader.
In dem Kontext spielt der absolute Bitcoinpreis kaum eine Rolle. Die Vola macht's.  

18.08.19 14:09

350 Postings, 479 Tage Mr49Mir gehts

Um etwas mehr Spannung als jemand der eh langfristig an den Markt glaubt spielt es auch keine Rolle was heute und morgen ist.
Das Ding ist jedes Thema, jede Bewegung wird hier von mir sowie auch von allen anderen x mal durchgekaut, langweilt schon
Das einzige spannende geschehen bleibt da der Kurs...  

18.08.19 15:43
1

6412 Postings, 2106 Tage Zakatemus@Mr49

Die Spannung bezgl. BTC dürfte ungebrochen sein (du rufst den Chart auf, und musst auf alles gefasst sein - jeden Tag; Bitcoin ist wie eine Art ganzjähriger Weihnachtsüberraschungskalender ohne Verfallsdatum :-) ). Man kann 7 Tage die Woche (ohne freie Wochenenden) den Kurs verfolgen. Leider ist es ziemlich sinnlos, darüber zu kommunizieren weil ja eh jeder es auch sehen kann.
Mich interessieren vor allem auch die fundamentalen Daten und Vorgänge - was passiert bezgl. Krypto bei den Banken, Regierungen, Fonds. Regulierung. Welche Innovationen gibt es. Wie reagieren die Menschen bei Krisen (aktuell Argentinien, Venezuela etc.: richten sie ihren Fokus auf Bitcoin? Oder eher nicht?)
In der Hinsicht kann man schon immer wieder sinnvoll diskutieren - meine Meinung.
In den Fundamentalen Daten und Vorgängen sehe ich die einzige Chance, sich eine Meinung über die wahrscheinlich weitere Entwicklung von BTC zu erarbeiten - was mit Chartbetrachtungen ja eher gar nicht möglich ist.
So hatten wir die Diskussion darüber, ob z.B. die FED die Macht habe, die Bitcoin-Blockchain "auszuknipsen". Nein hat sie nicht! Und das ist eine Erkenntnis, die z.B. absolut essentiell ist.  

18.08.19 15:46

6412 Postings, 2106 Tage Zakatemus@Mr

Was wir noch nicht "durchkauten" ist die heute von Motox angesprochene Grayscale-Thematik.
Ich finde das absolut spannend, was sich auf dem Sektor tut.  

18.08.19 15:52

350 Postings, 479 Tage Mr49Grayscale

Wurde hier auch schon das ein oder andere mal erwähnt und motox hat in dem Sinne auch komplett recht, für mich nur plausible find ich aber macht ruhig
 

18.08.19 15:59

1694 Postings, 731 Tage TonY417man bräuchte

halt mal ne bilanzauswertung um zu ermessen WIE sehr die investiert sind :D  

18.08.19 16:09

6412 Postings, 2106 Tage ZakatemusEin paar Zahlen zum GBTF

...Während Grayscale im ersten Quartal noch 42,7 Millionen US-Dollar einsammelte, verdoppelte sich das Investment in Q2 auf 84,8 Millionen US-Dollar. Erstaunlich ist dieser Zuwachs vor allem, weil lediglich im Juli Investitionen möglich waren. Der GBTF ist im besagten Zeitraum mit 76 Prozent bei Weitem der größte Magnet unter den zehn Finanzprodukten von Grayscale.

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind in diesen GBTF in Q2 64,45 Millionen Dollar geflossen

Quelle: https://www.btc-echo.de/...e-bitcoin-trust-weiterhin-auf-erfolgskurs/

 

18.08.19 16:12

6412 Postings, 2106 Tage ZakatemusGeht doch!

Wenn man sich vernünftig über BTC unterhält, dann steigt der auch wieder an :-)  

18.08.19 16:40

4029 Postings, 4045 Tage Motox1982Tony

Grayscale hat nur im zeitraum april 2019 20.000 btc gekauft, was ich mich noch errinern kann.

Gab da ja mal eine news von denen aber frag mich nicht nach einem link, am pc liegt der sicher noch wo rum ...

Jp morgan hat auf einer schwedischen börse auch mal grossmengen an btc gekauft, 2 tage nachdem deren ceo gesagt hatte bitcoin wäre fraud. War 2017 oder 2018 kein plan mehr.

Deutsche banken halten ja auch bereits einige bitcoin, hat ein bundestagsantrag (wie auch immer das genau heist) ergeben, die mussten das offenlegen, link findet man sicher noch iwo im netz.

Gibt noch einige meldungen aktuelle meldungen aber hab hier keine links/quellen.



 

18.08.19 16:45

1694 Postings, 731 Tage TonY417genau diese quellen

wären halt wichtig :D  

18.08.19 16:48

1694 Postings, 731 Tage TonY417und bei den banken

wäre es z. b. interessant zu wissen, welche banken btc gekauft haben. war es direkt die deutsche bundesbank? oder war es ne mögliche pleitebank wie die commerzbank?

wäre z. b. für meinen prognostizierten crash von 2020 von maßgeblicher bedeutung, auch für den BTC kurs :D
 

18.08.19 16:50

1694 Postings, 731 Tage TonY417sowas hier

"Einige Zentralbanken entwickeln andererseits längst ihre eigenen Kryptowährungen. Die Bank of England und die Schwedische Reichsbank arbeiten an
Crypto-Repräsentationen des Britischen Pfund und der Schwedischen Krone "

direkt mal auf ne mind map anpinnen :D china wissen wir ja auch  

18.08.19 16:51

1694 Postings, 731 Tage TonY417dann ist dieser absatz sehr interessant:

"Die Frage wird dahingehend verstanden, dass die im Besitz des Bundes befindlichen Bitcoin erfragt werden. Soweit im Rahmen eines angemessenen Aufwandes
ermittelbar, besitzt der Bund durch seine Geschäftsbereichsbehörde, das Zollkriminalamt, gegenwärtig Bitcoin in Höhe von ca. 3,829 (gerundet) Einheiten, deren
zeitnahe Veräußerung nicht beabsichtigt ist. "  

18.08.19 16:51

4029 Postings, 4045 Tage Motox1982Bzgl

Jp morgan kann ich dir jetzt nichts auf die schnelle raussuchen, habe ich wie gesagt am pc.

Müsstest googeln dann bekommst den namen der schwedischen börse und in der history auf deren seite  wirst du sehen das jp morgan grosse mengen an btc gekauft hat.

2017 oder 2018 kein plan mehr  

18.08.19 16:53

4029 Postings, 4045 Tage Motox1982Tony

6 deutsche banken welche genau werden nicht erwähnt  

18.08.19 16:55

1694 Postings, 731 Tage TonY417der rest ist dann so

nice to know. kram um steuern, handelsplatzerlaubnis in deutschland, bafin kram usw.

aber man kann nach der info also davon ausgehen, dass deutschland selbst ca 4000 BTC haben müsste.
da es aber nicht geplant ist diese zu veräußern, gehe ich davon aus, dass diese im "besitzt" der deutschen bundesbank sind.  

18.08.19 16:58

1694 Postings, 731 Tage TonY417allerdings werte ich so einen fall

jetzt nicht unbedingt als "ein institutioneller anleger ist investiert".
wenn jetzt eine bank ganz gezielt abseits von zollgeschichten usw BTC gekauft hat, so wie du sagst JP morgan, dann sind DAS die relevanten dinger.
wenn ein großer fonds, der an sich kein kryptofonds ist BTC in seinen bestand aufgenommen hat, dann wird es relevant.
und diese dinger tauchen dann in den bilanzen oder dem portfolio auf.

und DAS ist dann der beweis den man braucht.  

18.08.19 18:31
1

1361 Postings, 844 Tage MrBlockchainIch habe die Panik

Auf jeden fall fürs nachkaufen genutzt 50% BTC 50% ETH , mal sehen falls es doch nochmal runter geht etwas mehr ins Risiko gehen. Nach dem Crash in Argentinien habe ich eher mit einem bullischen Bitcoin Kurs gerechnet.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3106 | 3107 | 3108 | 3108  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben