Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 617
neuester Beitrag: 20.08.19 14:18
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 15411
neuester Beitrag: 20.08.19 14:18 von: keysersoze Leser gesamt: 1832808
davon Heute: 795
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
615 | 616 | 617 | 617  Weiter  

25.08.13 11:43
20

619 Postings, 3203 Tage cyrus_ownSpieltaganalyse und Kaderdiskussion


So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
615 | 616 | 617 | 617  Weiter  
15385 Postings ausgeblendet.

11.08.19 07:57
2

1001 Postings, 784 Tage H. BoschKader

... ist durch den Toprak Abgang gut ausgedünnt.

Dahoud ist wohl Favre?s Zögling, ansonsten ist es mir ein Rätsel warum da nicht mal eine Ausleihe stattfindet. Mit dem gewinnst du keinen Blumentopf.

Ein undankbarer Götze kann auch noch gehen. Rühmt sich scheinbar noch im Glanz seiner besten Tage und will mehr Gehalt. Seine Aussage hat eigentlich gezeigt, dass ihm wenig am Verein liegt sondern nur am Geld.


 

11.08.19 20:48

9 Postings, 320 Tage Pryda31Götze

muss sich nochmal steigern, Alcacer oder Neuzugang im Sturm werden diese Saison öfter spielen, und Reus + Sancho sind ja wohl gesetzt. Bin mal gespannt in welcher Formation Favre spielen lässt, ich glaube die Doppelsechs und Viererkette sind bei ihm auch fest, dann bleibt Götze der Kampf mit Hazard und Brandt/ Bruun Larsen;
Was denkt ihr über die Position von Guerreiro eher Außenverteidiger oder Mittelfeld ?  

11.08.19 23:30

95757 Postings, 7100 Tage KatjuschaMoukoko

Schon krass, der Junge.

In seinem ersten U19 Spiel hat er nun 6 Tore in Wuppertal geschossen.

Er darf dann theoretisch ab Winter 2020/21 für die Profis auflaufen und könnte dann der jüngste BVB-Profi aller Zeiten werden, mit dann etwa 16 Jahren und 100 Tagen. Damit würde er knapp 200 Tage schneller Profi als Nuri Sahin.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.08.19 09:44

1421 Postings, 821 Tage HamBurch...hoffe mal der Junge bleibt

auf dem schwarz-gelben Teppich...Und das Buhlen von den Top-Clubs und der Mio.-Nike-Vertrag läßt ihn nicht abheben...
Wäre super für Dortmund wenn er diese Qualität bis ins Profi-Team halten bzw. weiterentwickeln könnte...
 

12.08.19 10:34

2496 Postings, 1819 Tage rompoi55Guerreiro wohl nicht mehr AV

Guerreiro wird auch um einen Platz im Team (also stark besetzten Mittelfeld) kämpfen müssen. Die Taktik der Gegner wird (jedenfalls sehe ich das so bei den 3 ersten Gegnern) eher den Krefeldern ähneln und sie hoffen bei Patzern in der Dortmunder Verteidigung (s. Hummels im Pokalspiel) besser abzuschliessen als der KFC Ü.  

12.08.19 11:31
1

216 Postings, 1366 Tage EdWiseGuerreiro auf der 8...

...könnte eine Alternative gegen tiefstehende Gegner sein. Eventuell mit Götze oder Brandt gemeinsam als Doppel-8 im 4-1-4-1. Vielleicht hat Favre in die Richtung ja Planungen, um auch über Ballbesitz zu mehr Chancen zu kommen. Guerreiro ist so vielfältig einsetzbar, dass sie auf jeden Fall mit ihm verlängern sollten. Bloß nicht für nen Appel und 'n Ei verscherbeln.

Schulz scheint mir durch seine extreme Schnelligkeit und seine Diszipin in der Rückwärtsbewegung bei gegnerichen Kontern auch gut geeignet zu sein für ein 4-1-4-1.  Offensiv empfinde ich ihn technisch und spielerisch bislang eher wie ein Schmelle 2.0.

 

12.08.19 11:35
1

95757 Postings, 7100 Tage Katjuschamein Gefühl sagt mir, dass Guerreiro geht

Ich würd ihn lieber behalten, aber ich glaub wenn ein vernünftiges Angebot kommt, gibt man ihn ab. Irgendwie hab ich das bei Zorc zwischen den Zeilen gelesen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.08.19 13:33
1

1421 Postings, 821 Tage HamBurchBVB erhöht Druck auf Guerreiro...

aber letztendlich kann er das 14-Tage Ultimatum mit einem Schulterzucken verstreichen lassen...und auch in der Winterpause nicht einlenken...dann kassiert er nächsten Sommer ein saftiges Handgeld und wechselt ablösefrei zu einem neuen Verein...alles eine Charakterfrage.
PSG kann ja die geforderten 25Mio gerade nicht stemmen...aber das Transferfenster is ja noch ´ne Weile offen, schaun wir mal welches Vögelchen noch kommt, geht oder doch bleibt ...  

14.08.19 14:30

463 Postings, 1143 Tage Meister2012Guerrero.

Etwas Bewegung könnte durch die CL-Gruppenauslosung nächste Woche
in diese Transfer Hängepartie reinkommen.

BVB bietet VVL mit höherem Gehalt und relativ viel Einsatzzeit.

 

16.08.19 20:58

931 Postings, 6657 Tage aramedMit dem coutinho deal der bayern

Wünsche ich dem BVB viel erfolg und glück für den 2. Platz der BL. Bleibt zu hoffen, dass es wenigstens bis zur Rückserie spannend wird.  

16.08.19 22:42

3011 Postings, 1228 Tage BaerenstarkBayern nur 2:2

Das muss der BVB am WE dann mal besser machen.....hoffe ich doch  

16.08.19 23:57

3798 Postings, 1169 Tage nba1232BVB wird 4:0

Gegen Augsburg gewinnen
Tore 2 von Paco, eines Sancho und eines Hummels.

Bayern hat sich gleich Mal blamiert  

17.08.19 11:14

931 Postings, 6657 Tage aramedNaja, ich bin jetzt alles andere als ein bayernfan

Aber eine blamage sieht anders aus. Das spiel gewinnen sie an einem anderen tag mit 5:2 bei gleicher leistung. Fussball ist manchmal so, kaum erklärbar.
Bayerns erste 11 hat heuer mit coutinho und hernandez mega Qualität. Schwachpunkt bleibt der trainer und natürlich das risiko von verletzungen bei solch einem kleinen Kader.
BVB hat in der Breite einen mega Kader. Da kann man nur auf viele Spiele hoffen ...
Hertha hat gestern in der zweiten HZ wie ein Absteiger gespielt. Grauenhaft. Bayern konnte es trotzdem nicht drehen. Wenn das öfter passieren sollte, dann sehe ich hier ein Problem auf den Trainer zukommen. Glaube ar nicht, dass es passieren wird.

Augsburg wirkt vor dem ersten Spieltag schon angeschlagen. Sollte ein klarer Sieg werden.  

17.08.19 12:19
1

11853 Postings, 3066 Tage crunch time#15399

aramed:#15399 Schwachpunkt bleibt der trainer ....
===========================
Könnten manche Kritiker aber vielleicht auch beim BVB mit dem Anti-Klopp so sehen. Der BVB hat in der Rückrunde der letzten Saison von Farve nicht den wichtigen emotionalen Zusatzimpuls ins Team bekommen den damals ein  Klopp bei seinen Meisterschaften reinbrachte, als er eine deutlich  schwächer Mannschaft als Bayern hatte.  Wichtig ist immer, daß der Trainer ausstrahlt, daß er dem Team noch mehr zutraut als sie sich selber und das Maximum will . Bei Favre wirkt es eher andersrum. Ist zwar von der Theorie her ein sehr guter Trainer, aber von seiner persönlichen Ausstrahlung her eine blasse Schlaftablette.  Und auch jetzt will er wieder nicht von der Meisterschaft sprechen.

Alles auf Angriff: BVB sagt Bayern Kampf an - Favre zögerlich -https://www.ariva.de/news/...f-bvb-sagt-bayern-kampf-an-favre-7776180 "..... Vor dem Start des Revierclubs in die Titelmission am Samstag gegen den FC Augsburg kam dem Schweizer Fußball-Lehrer das M-Wort nicht über die Lippen...Obwohl Clubchef Hans-Joachim Watzke bereits Ende Mai die Meisterschaft als Ziel ausgab, fremdelt Favre noch immer mit der neuen Strategie

 

17.08.19 13:59

95757 Postings, 7100 Tage Katjuschabeide Teams haben kein Trainerproblem,

auch wenn Favre natürlich aufgrund des schlechten Deutsch ein Kommunikationsproblem mit Medien und Fans hat, was Tuchel oder Klopp einfach nahbarer gemacht haben.


Was die Bayern angeht, fand ich sie durchaus gut, insbesondere wenn Coutinho und Hernandez noch hinzu kommen. Aber das sind halt auch, die die sie unbedingt brauchen, denn die Zentrale insbesondere defensiv ist durchaus anfällig bei Ballverlust. Da brauchen sie noch einen ballsicheren zentralen Offensivspieler wie Coutinho und einen starken IV. Dann sind sie nominell immernoch das beste Team der Liga, zumindest was die Startelf angeht. Aber der BVB hat natürlich mächtig an Breite gewonnen. Die können sich Verletzungen eher erlauben als die Bayern. Man stelle sich mal vor, die Bayern verlieren gleichzeitig Lewandowski, Coman und Süle. Dann würde das vielleicht noch für Platz 4 reichen, aber das würde schon eng werden. Aber gut. Lewa fällt eh nie aus, und Süle auch selten.

Hertha hat es aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch gut gemacht. Relativ wenig Großchancen zugelassen, und immer mal wieder vorne gepresst und ein paar Schnittstellenpässe gespielt, die Bayern halt weh tun können, wie man gesehen hat. Das reicht halt derzeit schon um Bayern zu gefährden. Geht nunmal im Fußball nicht einzig um Ballbesitz und Dominanz.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.08.19 23:28

3798 Postings, 1169 Tage nba12325:1

was für ein Fest
bin gespannt was de Aktie am Montag macht

ich selbst bin bei diesen Höhen gerade nicht investiert
aber hab ne Saisionwette auf Meisterschaft bvb ( wie immer :) )
und ich denke dieses jahr kann da echt was gehen

war ja kein super Spiel vom  BVB , also sie haben viel liegen gelassen

dennoch 5:1 ..

Paco unfassbar auch seine super Vorarbet für Reus

der junge wird auch ende des monats erst 26 , da hat der BvB wohl alles richtig gemacht , obwohl ich echt dachte er ist zu klein .. aber für die Spielweise einfach perfekt

und wenn er jetzt endlich auch mal richtig fitt ist das ist natürich auch klasse !
hoffe er wird Torschützenknig und ärgert Lewi ein wenig :)

Ps : die Bayern holen neben Coutinio , Perisic und den jungen Glasbacher niemand mehr , das sagte Hioneß persönlich !

Krass, also ich gehe auch davon aus das keiner mehr den Verein verlässt dennoch ein mega dünner Kader da darf nicht viel passieren , aber ich habe auch das gefühl sie legen es drauf an und Kovac soll nach der Saison spätensten wieder weg  

18.08.19 11:04

931 Postings, 6657 Tage aramedIch bleibe dabei, Kovac ist ein Schwachpunkt

Wenn ein Sanchez nach dem ersten BL-Spiel im Interview sagt, dass die Einsatzzeit ihm nicht reicht und er weg will, dann fehlt es an Respekt vor Verein und Trainer. Kovac wird von einigen Spielern ( und Spielerfrauen) nicht ernst genommen. Mit einem großen Kader wie beim BVB wäre er völlig überfordert.
@katjuscha, schön, dass wir fast einer Meinung sind, aber bei Hertha bin ich absolut anderer Meinung. MMn wird das eine schwere Saison für Hertha.
@crunchtime: Favre hat in den letzten Wochen der vorangegangenen Saison eine echt schlechte Figur gezeigt. Bleibt zu hoffen, dass es nicht nochmal passiert. Heute muss er mMn noch nicht die Meisterschaft ausrufen, aber er sollte immer verbal offensiver werden, kein Frage. Seine größte Aufgabe wird aber sein, den großen Kader zu händeln. Aber vielleicht gehen ja noch ein, zwei ... (Guerrero,Götze, ?..).
 

19.08.19 22:02
1

770 Postings, 1148 Tage MisterTurtlezweiter Leuchturm

ich übernehme mal den Gedanken vom Charttechnikforum hier hin rüber, dass man als zweiter Leuchtturm einen großen Abstand auf Platz drei hat. Da fällt einem Leipzig ins Auge, die große Schritte nach oben machen. Andererseits droht bei denen auch eine Implosion, wenn Werner ablösefrei geht und sie auch andere Spieler mit Gewalt halten und das Auslaufen von Verträgen riskieren.
Es ist einerseits echt cool, wenn man in deren Situation ein 60 Mio Angebot für einen Spieler direkt ausschlägt. Es bleibt aber die Frage, wann denen dieses Verhalten auf die Füße fällt. Und ob dann nochmal eine satte Spritze kommt, oder der Rotbullenstern still und leise im Tabellenmittelfeld verglüht, wenn die Kohle ausgeht. Das Projekt ist ja finanziell noch nicht so gefestigt wie der BVB, die haben ja viel zu wenig anderweitige Einnahmen.  

20.08.19 08:30
1

480 Postings, 1113 Tage keysersozedas Auslaufen von Verträgen

riskiert man nur, wenn der Spieler nur zu einem bestimmten Verein wechseln will.

Bayern München scheint inzwischen daran großen Gefallen zu finden, einem anderen Bundesligisten für einen Nationalspieler oder Leistungsträger keine oder nur eine geringe Ablöse zu zahlen (wie bei Goretzka, Rode).
Man hat Zeit und sitzt schließlich am längeren Hebel, wenn man sich vorab mit dem Spieler über den Ablauf einig ist.
Falls man den Spieler dann doch nicht gebrauchen kann, bekommt man immerhin noch eine Ablöse, die man selbst "gespart" hat (Rode).
Ein zweifelhaftes Verhalten des reichsten Clubs der Bundesliga .....



 

20.08.19 09:24

11853 Postings, 3066 Tage crunch timekeysersoze

keysersoze : "..Ein zweifelhaftes Verhalten des reichsten Clubs der Bundesliga ....."
==========================================
Und die Spieler ( und deren Zuhäl... äh... Berater) sind Unschuldslämmer, wenn man sich weigert auslaufende Verträge zu verlängern, weil so ein dickeres Handgeld winkt  und man im neuen Verein ein höheres Gehalt rausschlagen kann als wenn man nur mit hoher Ablösesumme wechselt.? Man könnte es moralisch wertfrei auch kaufmännisch clever nennen und jeder Verein versucht Spieler günstig zu bekommen. Auch der zweitreichste Verein der Bundesliga ( = BVB) hat z.B. Leute wie Mateu Morey von Barcelona , Marwin Hitz von Augsburg oder Dan-Axel Zagadou  von Paris ablösefrei geholt und kauft auch gerne Leute deren Ausstiegsklausel klar unter dem Marktwert liegen und was die abgebenden Vereine auch nicht so toll finden (z.B. bei Reus). Und man plündert auch besonders gerne bei Gladbach und Leverkusen, um so direkte (aber ärmere) Verfolger zu schwächen. Von daher sehe ich zwischen dem Management der beiden reichsten Kommerztruppen der Liga schon lange keinen Unterschied mehr im Verhalten. Da sollte man also so ehrlich sein und nicht nur auf Bayern mit dem Finger zeigen.

 

20.08.19 10:37

480 Postings, 1113 Tage keysersoze@crunch_time

natürlich haben die Spieler auch ihren Vorteil (Handgeld) davon, wenn Sie ablösefrei wechseln.

Aber dein Vergleich hinkt ein wenig, wenn du ablösefreie Talente Morey bzw. Zagadou mit deutschen Nationalspielern (Goretzka, Werner) vergleichst.

Es ist ein Unterschied, ob der Spieler von sich aus den Vertrag auslaufen lässt um dann das beste Vertragsangebot anzunehmen
oder
ein Verein einem Spieler eines anderen Vereins vorschlägt, seinen Vertrag nicht zu verlängern um dann die Ablösesumme zu sparen bzw. zu teilen (wie bei Goretzka und Werner).

Der BVB hätte sich ich auch die Ablösesummen von Hazard und Götze (beide im letzten Jahr) sparen können ............. schade das der BVB bei Götze nicht "kaufmännisch clever" war.

 

20.08.19 13:09

3825 Postings, 3005 Tage Der TschecheDer BVB hat es bei Lewandowski ganz brutal...

...zu spüren bekommen. Da Tuchel mit dem BVB wie man so schön sagt eine Rechnung offen hat, könnte ich mir vorstellen, dass mit Guerreiro aktuell ein weniger brutales Beispiel folgen könnte. Diallo mag dagegen sprechen - oder auch nicht, denn sein Vertrag lief ja noch lange. Anders herum gesagt: entweder Guerreiro jetzt sehr günstig für Paris oder nächstes Jahr für umme (da kann sich Herr Watzke noch so streuben).  

20.08.19 13:18

3825 Postings, 3005 Tage Der TschecheUnd es wäre nur gerecht, wenn es so laufen würde,

denn Dahoud, Hazard sind nur zwei mir spontan einfallende Beispiele, wie man selbst kleineren Konkurrenten "überbilligt" für diese sehr wichtige Spieler weggekauft hat.  

20.08.19 13:44

1421 Postings, 821 Tage HamBurch...fair oder unfair...gerecht oder ungerecht

...der moralische Zeigefinger erscheint mir bei dieser Thematik deplaziert...
Die Fußballvereine sind doch ein Spiegelblid der Gesellschaft...wer nicht ganz oben in der Nahrungskette
steht schnappt sich halt dann den Happen, den er der Konkurenz streitig machen kann...
Aber das gab´s ja auch schon zu Seelers Zeiten als ihm Mailand 1,2 Mio Handgeld angeboten hatte...  

20.08.19 14:18

480 Postings, 1113 Tage keysersozeTscheche: natürlich wird es nie

gerecht zugehen ...... manche Vereine wie Freiburg können auch nur in der Bundesliga überleben, wenn sie ihre Spieler an finanzstärkere Vereine für eine Ablösesumme abgeben. Im Gegenzug müssen sie bei den Verpflichtungen schauen, dass sie ihre neuen Spieler möglichst preisgünstig verpflichten. Dies trifft dann auch wieder unterklassige Vereine.

Bei den Bayern geht es aber nicht ums überleben, sondern sie spielen aus, dass sie am längeren Hebel sitzen. 25 Mio. Ablöse für Werner würden ihnen bestimmt nicht weh tun.

Der BVB hat aber immerhin für Dahoud (12 Mio) und Hazard (25,5 Mio) überwiesen. Ob das "überbilligt" war wird sich noch herausstellen. Immerhin hat man für Hazard noch eine respektable Ablösesumme gezahlt, obwohl man nach Bayern Methode den Spieler auch umsonst bekommen hätte.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
615 | 616 | 617 | 617  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben