Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 109
neuester Beitrag: 19.05.19 15:00
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 2714
neuester Beitrag: 19.05.19 15:00 von: Maridl81 Leser gesamt: 345417
davon Heute: 482
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  

12.10.17 17:08
3

1773 Postings, 4982 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
2688 Postings ausgeblendet.

16.05.19 19:06
1

28 Postings, 344 Tage Gerry 41Der Handel

in Kanada ist ja auch sehr bescheiden.  

16.05.19 23:50
1

6554 Postings, 2898 Tage ixurt@Gerry, vergleiche #686 mit Development-Plan

Bis auf die BTC-Anlage wurden alle Baumaßnahmen in Island und Schweden nahezu zeitgerecht umgesetzt.
Das Geld für die Errichtung der BTC-Anlage wurde von HIVE an Genesis bezahlt, die Maßnahme selbst von Genesis aber nie umgesetzt.
Dieser Fakt dürfte einen Teilbereich der 50 Mio- Forderung von HIVEan Genesis ausmachen.

Wenn du dir die Graphik anschaust, erkennst du, dass von 24,2 MW Gesamt-Miningleistung die Nicht-Schweden-Anlagen mit 3,8 MW gerademal ca. 15% ausmachen. Das wiederum bedeutet, dass mitnichten die Hälfte der Anlagen noch minen, sondern "leider" gerade mal nur noch 15%. :-(

Wie Chris T lan weiter oben richtig bemerkte ist dass der Assetbestand selbst bei BTC=8.000$ keine 2USD/Share rechtfertigt... (ergänzend von mir: und auch unter Berücksichtigung der erzeugten Ethercoinsist nicht)...
Dennoch ist dieser Hinweis von Chris T lan irreführend... denn wenn die kompletten Mininganlagen wieder produzieren, dann geht es eben nicht nur um das akkumulierte digitale Asset plus Anlagen- und Grundstücksvermögen, vielmehr zählen für die Börsenkurse zusätzlich die dynamische Entwicklung des Kurs-Umsatz- resp. Kurs-Gewinn-Verhältnis. Zusätzlichen Treibstoff dürfte der Kurs durch die Fomo, der Erwartungshaltung wegen der sich parabolisch entwickelnden Kryptopreise erzeugt würde. Und mit dieser Gesamtbetrachtung wäre ich durchaus überzeugt davon, dass HIVE, wenn alle Anlagen noch in Produktion wären, mittlerweile durchaus in Richtung 2USD/Share marschieren würde.
Übrigens, der Hinweis mit einer angeblich massiven Verwässerung ist falsch! Seit der KE in 2017 ist der Aktienbestand von ca. 300Mio auf nunmehr ca. 325Mio Aktien gestiegen. Richtig ist, dass die mit der KE ausgegebenen Optionen ausstehen, welche dann in der Tat unsere Aktien verwässern würden. In dieser Sache bin ich mir allerdings nicht sicher, ob unser Interims-Ceo Frank H. den Kurs vielleicht bewusst unten hält, denn dann würden viele der noch ausstehenden Optionen ersatzlos verfallen. Langfristig setze ich persönlich, entsprecende Kryptopreisentwicklung und Ausbau weiterer Mininganlagen vorausgesetzt, bis 2020/2021 sogar auf Kurse von mind. 5-10 USD.  
Angehängte Grafik:
hive_bauma__nahmen_bis_sept.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
hive_bauma__nahmen_bis_sept.jpg

17.05.19 05:22

28 Postings, 344 Tage Gerry 41Danke Ixurt,

ich habe auch das Gefühl, dass der Preis unten gehalten wird.
Gestern zum Tagesende 0,64 CAD und gleich sind 300000 Stück für 0,58 CAD auf dem Markt.
allen Investierten ein schönes WE.  

17.05.19 08:47

934 Postings, 543 Tage Maridl81Peis

ich gehe auch davon aus, dass der Preis noch unten gehalten wird.. bis ca. Ende des Monats.. siehe der Aktientauschvereinbarung mit Argo...

des weiteren fängt jetzt die Korrektur von Bitcoin und Co an, da diese ja die letzten Wochen bis - über 50% zugelegt haben..

Argo are considering a share swap arrangement, by which Argo will receive approximately 5% of HIVE?s outstanding share capital in exchange for approximately 15% of Argo?s outstanding share capital. The transaction does not involve any cash payments by either side and is expected to close on May 30, 2019 subject to among other customary conditions, negotiation and execution of binding agreements, both parties completing satisfactory due diligence, obtaining their respective board of directors? approvals, and to completing an independent external valuation of HIVE.  

17.05.19 09:25

32 Postings, 458 Tage qwertz123?

Kannst du erklären warum du glaubst, dass der Kurs unten gehalten wird und von wem?
Ich glaub eher, dass bei diesem aktuell unsicheren Zustand von Hive keiner sein Geld verbrennen will und deshalb lieber abwartet bis es Neuigkeiten über die Zukunft von Hive gibt?  

17.05.19 11:57

438 Postings, 524 Tage Chris T IanZwischenfazit zum vorherigen Post:

Zitat:
" [...] Bakkt: Vor August/Oktober kommt da sicher nichts.

Auch die jetzige Rally wird bald ordentlich korrigieren. Ich rechne mit einem Peak heute, ggf. noch bis 8,5k und danach fallen wir erstmal ab.
Ende Mai wird vermutlich noch ein weiterer Peak kommen, auf ähnliche Höhen (8,5k) oder sogar etwas höher, um dann Ende Mai/ Anfang Juni scharf zu korrigieren.  
Wir sehen vermutlich die 6000$ nochmal, ggf. sogar tiefer, und werden dann bis in den Herbst (Okt/Nov) seitwärts im Bereich 6-7,5k laufen.

Kein Grund zur Eile derzeit.

@ixurt: Selbst bei 8.000$ stände der Kurs niemals bei 2USD/Share,  der Assetbestand ist nicht so hoch für den Impact, und  man kann keinen Vergleich zu früher fahren, da die Aktie massiv verwässert wurde."

###

Bakkt, wir so kommen, Fakten sind die offiziellen Mitteilungen des Unternehmens.
Rally Peak ist wie angesagt gekommen, quasi taggenau auf 8,4k. Aktuell ist der erste Drop da.
Wir werden über das Wocheende und Anfang der nächste Woche Teile des Drops wieder gut machen, ggf. ein DoppelTop ausbilden. Danach folgt eine ziemlich kalte Dusche des Kurses zum Ende Mai hin (genaueres Datum egal).
6,6k teilweise kleiner als 6,2k je nach Börse hatten wir heute früh schon. Gut möglich, dass auch die 5xxx nochmal auftauchen wird.
Kursverlauf danach wie oben beschrieben. Bis Oktober herum vermultich seitwärts leicht steigend, zwischen 6,5 -8,4k (kein neues Hoch).

@Ixurt bzgl. Verwässerung. Das ist keine Irreführung, sondern Tatsache. Nach dem All-time-high der Aktie Anfang November mit 4,6 C$, sind noch gute 100 Mio. Aktien ausgegeben worden. Aktuell haben wir etwas mehr als 300 Mio (also etwa 1/3 davon).  Wenn man das auf November bezieht, wurden 50% der damaligen Aktienanzahl zusätzlich nochmal ausgegeben. Wenn das keine Verwässerung ist, was dann?
 

17.05.19 12:15
1

6554 Postings, 2898 Tage ixurtQuertz123, es bedingt sich...

Deine Annahme, dass bei diesem aktuell unsicheren Zustand von Hive keiner sein Geld verbrennen will und deshalb lieber abwartet bis es Neuigkeiten über die Zukunft von Hive gibt... teile ich...

Wie von mir in #691 beschrieben beschleicht mich allerdings der Verdacht, dass Interims-Ceo Frank H. den seit Herbst schwelenden Konflikt mit Genesis bewusst erst jetzt an die Öffentlichkeit herangetragen hat.
Der Grund hierfür dürfte einleuchten, nämlich um genau die von dir beschriebene Verunsicherung zu erzeugen welche den Kurs psychologisch bedingt bis zum Verfall der in dieser Zeit fällig werdenden Optionen verfallen zu lassen und damit der ansonsten drohenden Verwässerung entgegenzuwirken.
Ich glaube also, dass der Konflikt mit Genesis den Aktienkurs zurückhält. Was aber wird Genesis tun, wo es heißt, dass auch sie zur Zeit finanziell eher schwächeln und wissen dürften, dass sie vor einem Rechtsstreit stehen, den sie eigentlich nur verlieren können?
Wahrscheinlich passiert momentan sehr viel im Hintergrund... Und wie immer hält man uns bzgl. News barfuß :-(

Was mir zudem zur Zeit auffällt, der HIVE-Kurs korelliert zur Zeit merkwürdigerweise nicht mit dem Hauptasset Ether sondern viel mehr mit dem Bitcoinpreis. Dieser ist über Nacht von ca. 8ooo USD auf aktuell ca. 7250 USD gefallen.
Wenn dem so ist, dann dürften unsere Freunde drüben, den HIVEkurs mit Eröffnung der Börse um 15.30 Uhr (MEZ) vermutlich wieder mal Richtung Süden schicken...
 

17.05.19 13:24

438 Postings, 524 Tage Chris T Ian...

Was aktuell mehr als logisch ist, da durch die 300PH cloud mining für BTC der Großteil der aktiven Miningleistung von HIVE bitcoinbezogen ist.


Allerdings halte ich die Argumentation bzgl. zurückhalten der Kurse zwecks Verfall von Optionen für fragwürdig. Das Unternehmen HIVE hat normal kein Interesse daran, dass solche Optionen verfallen. Diese sind dafür angedacht gewesen eine spätere Finanzierung sicherzustellen und somit Kaptial für operative Kosten, Neuinvestments oder Austausch von bestehendem Equpiment zu finanzieren.

Das Unternehmen hat quasi kaum noch finanzielle Mittel (sehr gerine Cash Position) und wäre dringend auf frisches Geld durch eingelöste Optionen angewiesen.  

17.05.19 14:51

6554 Postings, 2898 Tage ixurtChris t lan #5, deine Interpretation vermittelt

leider einen defätistischen Ansatz!

Ok... vermutlich hast du mich nicht richtig verstanden?
Ergo, versuche ich es anders zu erklären:
Unter Verwässerung versteht man allgemein die Wertminderung von Aktien durch die Ausgabe von zusätzlich neuen Aktien!
Zusätzlich neue Aktien wurden zwar zwecks Finanzierung der Rechenzentren ausgegeben...
da aber damit zugleich das Anlagenvermögen erhöht (wurde),
kann von einer Wertminderung aller Aktien nunmal nicht sprechen!

Dein Hinweis impliziert jedoch im Zweifel,
dass das Geld zwecks Aufrechterhaltung des Betriebs quasi verbrannt wurde.
Hast du vielleicht auch nicht so gemeint? Kann aber so verstanden werden.
Wir wissen aber beide, dass das bei HIVE nunmal nicht so war!

Wiederholt:
Mit dem Geld aus der zusätzlichen Aktienausgabe baute HIVE die Schwedenanlagen Phase I - III, siehe #691.
Deren Anlagenvermögen und Erlös sollte letztendlich auch jedem Altaktionären zugute kommen.
( dass der dämliche Kryptopreiseinbruch kam hatte kaum jemand geahnt)!

Wenn die Schwedenanlagen I-III endlich wieder angeworfen werden, werden wir sehen,
dass das investierte Kapital von den zusätzlich ausgebenen Aktien den Preis der einzelnen Aktien nicht mindert sondern erheblich steigern dürfte!

Zur Auffrischung:
HIVE startete am 27. September 2017, indem sie aus Kostenoptimierung in den Börsenmantel der nichtliquiden Goldfirma namens Leeto Gold schlüpften und stiegen in das Kryptominengeschäft ein.

In Island  erwarben sie im September und Oktober zwei Mining-Rechenzentren  von Genesis Mining.
Durch den Hype in 2017 wurde HIVE durch die immer heftig werdender Fomo sehr schnell viel zu teuer.

Dass Expansionsbestreben von HIVE, um das führende  Blockchain-Infrastrukturunternehmen zu werden kostete Geld, viel Geld, wovon man aber nicht soviel besaß.
Rechenzentren zu errichten kosten aber nunmal Geld.
Ohne Moos aber nix los!
Schulden machen kam für die Gründer auch nicht infrage.
Was tun?

Zur Finanzierung der schwedischen Baumaßnahmen nutzte  HIVE-MM die Gunst der Fomo-Stunden in 2017 und beschloss die Finanzierung der Rechenzentren über eine Privatplatzierung zu errichten.

Dies war alles andere als negativ, da das Geld die Vermögens-, Finanz-und Ertragslage von HIVE massiv im Sinne der Anteilseigner erhöhte. Schließlich errichtete HIVE mit dem Kapital die für die Produktion (Mining) notwendigen Rechenzentren, welche auch heute noch stehen.

PP am 15.12.2017
36.507.900 zu 3,15 C$ pro Einheit  
952.380 Einheiten    /   ca. 3,0 Millionen C$
https://www.hiveblockchain.com/news/...f-3-million-by-genesis-mining/

PP am 18.12.2017
15.873.100 zu 3,15 C$ pro Einheit
https://www.hiveblockchain.com/news/...on-first-tranche-of-financing/

PP am 29.12.2017
20.634.800 zu 3,15 C$ pro Einheit  /  Bruttoerlös von insgesamt rund 50.000.265 C$
https://www.hiveblockchain.com/news/...nche-of-115-million-financing/
 

17.05.19 16:31

438 Postings, 524 Tage Chris T Ian@ixurt

Da bin ich grundsätzlich anderer Meinung:

Eine Verwässerung entsteht dadurch, dass zukünftige Gewinne oder Steigerungen des Unternehmenswertes auf mehr Aktien aufgeteilt werden. Dass es im Gegenzug zur Ausgabe von Aktien neues Geld gibt ist doch normal.
Wofür dieses eingesetzt wird ist egal, ob es Anlagen sind oder der operative Betrieb gestemmt wird.  Fakt ist: Ich bekomme nach einer solchen Ausgabe zukünftig weniger Prozente der Unternehmenswertsteigerung ab als vorher (nichts anderes beschreibt eine Verwässerung).

Andernfalls wäre dein Einwand ja auch bezüglich des unten gehaltenen Kurses und der Optionen falsch. Wie könnten dann Optionen den Kurs verwässern, wenn doch im Gegenzug Gelder hinzukommen o_O

Nebenbei: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass das eingekaufte Mining-Equpiment wohl nicht mehr "state-of-the-art" war oder überteuert. Nicht anders sind die hohen Sonderabschreibungen zu erklären, welche massiv den Unternehmenswert (buchtechnisch) gedrückt haben.


#Und wir sollten dabei immer bedenken: Wir sitzen im selben Boot, sind alle (beide) investiert und hoffen auf eine erfolgreiche Anlage.

Du bettest HIVE und sein MM halt immer recht weich. Ich bin da eher härter unterwegs und gehe mit dem Unternehmen strenger ins Gericht.

 

17.05.19 19:50

6554 Postings, 2898 Tage ixurtTja Chris T lan, da driften unsere Meinungen

halt auseinander.

Mir geht mir nicht um simple Semantik. Da magst du mit deiner Definition Recht haben.
Mir geht es darum welche Signalwirkung man erzeugt wenn man "völlig undifferenziert" von Verwässerung schreibt!
Denn es ist schon wichtig, dass man weiß, wofür HIVE die Gelder der KE verwendet hatte!


Dass ich nach dieser KE bzw. PP "weniger Prozente" vom Unternehmen bekam, war für mich völlig irrelevant, denn die KE versprach durch die Erhöhung der Hashleistung dass HIVE mehr Ether produzieren konnte und somit schlichtweg mehr FIAT in meine Aktien fließen sollte!

Die entscheidenden Fragen:

   Diente die Kapitalerhöhung tatsächlich der langfristigen Wertsteigerung von HIVE?


   Die Frage würde ich eindeutig mit "JA" beantworten!

 

17.05.19 22:25

6554 Postings, 2898 Tage ixurtBitcoin Crash durch Marktmanipulation!?

17.05.19 23:35

6554 Postings, 2898 Tage ixurtKanada -3,3% USA -3,1% Deutschland -9,5%

interessant!  

18.05.19 09:15

438 Postings, 524 Tage Chris T Ian@ixurt

Vielleicht eine liquidere Börse nehmen als den Handelsplatz Frankfurt.  Tradegat hat nur -5% ;-)

Zudem kommen alle beim Schlusskurs in der Umrechnung an der selben Stelle an. Also gar nicht so tragisch. War Frankfurt wohl etwas hochgezockt...



Spannend wie die Youtuber nun von einem Crash durch Marktmanipulation sprechen. Dass die Pumps nach oben eben genauso schnell und massiv ausfallen (was nochmal genau hatte diese Rally in Gang gesetzt? Ach richtig, der verteilte Kauf von einigen tausend BTC auf verschiedenen Börsen..),  wird dann gerne ausgeblendet.

Sollte keiner der Illusion unterliegen, dass dieser Markt reguliert wäre oder nicht manipuliert würde.
Nebenbei: Dem gezielten Hochkaufen damals folgten entsprechend direkt hohe mediale Präsenz, gerade in den "Glanzmagazinen" wie Blick.ch und BILD.  Und jetzt werden in etwa die gleiche Menge BTC wieder verkauft. Ich würde sagen, da hat jemand ein ziemlich gutes Investment gemacht. (Vorallem wenn er dabei noch die Short/Long Spiele betrieben hat mit den Finanzderivaten ;-) ).

Ist und bleibt eben ein Spekulationsgeschäft und kein Investment.  

18.05.19 13:46

6554 Postings, 2898 Tage ixurt@Chris T lan

Danke, erzählst mir aber nichts neues ;-)  

Lt. Ariva-Übersicht betrug die letzte Kursnotierung von tradegate:  0,37 ? = -9,58%,
siehe hier:
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-05-....png (verkleinert auf 32%) vergrößern
screenshot_2019-05-....png

18.05.19 15:34

934 Postings, 543 Tage Maridl81Ixurt

Stimmt bei mir auch tradegate 0,37 ;-)  

18.05.19 18:02

6554 Postings, 2898 Tage ixurtEinschätzung(en)

Ich finde es eher spannend wieviele bekennende Kryptonauten am Rande stehen und nun in die Rücklichter des angefahrenen Krypozuges gucken weil sie den Einstieg verpasst haben!

Dabei war bereits ab Dez/Jan absehbar dass der Bitcoinpreis seinen Boden gefunden hatte. Natürlich verunsicherten jede Menge von selbst bekennenden Weltmeister- TA- Junkies mit ihren immer tieferen Prognosen bishin zu einem BTC-Preis < 1500 USD.
Durch die andauernde Seitwärtsbewegung zwischen 3500 und 4200 USD sowie dem in ca. einem Jahr bevorstehenden Halving ist es für mich "wahrscheinlicher" geworden, dass der Bitcoinpreis auf dem Weg nach oben ist.
Aus diesem Grund hatte ich auch jede Menge HIVE-Aktien zu 18 eurocent nachgekauft.

Im Zuge der ersten Phase der Erholung (Dezember bis April)  
bewegte sich Bitcoin zw. ca.3500$ - 4200$ und Ether zw. ca. 80$-120$.
Im gleichen Zeitraum stieg unser HIVE-Kurs von 18 Eurocent auf fast 60 Eurocent!
Dass heißt, für diesen Anstieg benötigte HIVE beinahe vier Monate.

Mit Bekanntwerden vom HIVE-Genesis-Konflikt verlor HIVE nahezu die Hälfte seines mühsam erkämpften Anstiegs binnen sehr kurzer Zeit.
Ergo... nach oben funktioniert der Aufzug nur selten und es braucht zumeist das mühsame Erklimmen über die Treppe, nach unten hingegen funktioniert der Aufzug viel öfter...
Die Angst (Panik) vor Verlusten frißt Hirn nunmal noch schneller als die Gier nach Gewinnen!

Ich sehe es als sehr wahrscheinlich an, dass BTC mit diesem kleinen Wal-Zwischenfall die ca. 6xxx USD zwar nochmal gesehen hat, aber dass sollte es auch gewesen sein!
M.E. nimmt der BTC nun Anlauf um die 10000 USD- Marke zu erreichen, wird denn vermutlich nochmal auf die 8000 USD zurückfallen um dann weiter nach oben zu streben!

Es dürfte klar sein, nur wegen dem dusseligen Vorschlagskonflikt kraxelt HIVE nun wieder seit ca. einem Monat  um die 35-40eurocent Marke herum.
Dabei stand der Kurs bei der Hälfte der Kryptopreise schon gut 1/3 höher als heute :-(

Ich könnte mir allerdings gut vorstellen, dass bei dieset erfreulichen Kryptopreisentwicklung und mit Bekanntgabe einer Einigung oder Schlichtung im HIVE-Vorstand resp. einer anderen positiven News wie es weitergeht, der HIVE-Kurs diesmal den Aufzug nach oben nehmen wird!

Völlig anders als Chris T lan gewichte ich die Investitionsanteile von Bitcoin, Ethereum und infolge auch HIVE höher ein als die rein spekulative Seite. Man sehe sich nur mal die zunehmende Zahl der weltweiten Blockchain-Anwendungen an. Blockchain wird die Zukunft mitgestalten!

PS.
Der Optimist sieht den Weg, der Defätist und Pessimist die Sackgasse... ;-)  

18.05.19 20:49

438 Postings, 524 Tage Chris T Ian@ixurt

"Ich finde es eher spannend wieviele bekennende Kryptonauten am Rande stehen und nun in die Rücklichter des angefahrenen Krypozuges gucken weil sie den Einstieg verpasst haben!

Dabei war bereits ab Dez/Jan absehbar dass der Bitcoinpreis seinen Boden gefunden hatte. Natürlich verunsicherten jede Menge von selbst bekennenden Weltmeister- TA- Junkies mit ihren immer tieferen Prognosen bishin zu einem BTC-Preis < 1500 USD. "

#Ich freue mich auf dem Tag, an dem du verstehst dass der Großteil dieser Leute sowohl long als auch trading Positionen besitzt.
Du spekulierst eben auf lange Zeit, was dein gutes Recht ist.  Andere spekulieren eben noch kurzfristiger um an der hohen Volatilität zu profitieren. Sei es aus Nervenkitzel, Spieltrieb oder Gier.

Lassen wir uns mal überraschen, ob es das mit dem Kurssturz gewesen ist ;-)  Ich denke du wirst enttäuscht werden.


PS: Der Realist sieht klar, emotionslos und faktenbasiert, ohne sich von Emotionen, Hoffnungen und Wünschen zu sehr treiben zu lassen... ;-)  

18.05.19 20:50

438 Postings, 524 Tage Chris T IanPPS

Was war dann jetzt an der Kursstellung so interessant, dass es in einem Post Erwähnung fand?  

18.05.19 21:50

6554 Postings, 2898 Tage ixurt@Chris T lan, ist mir klar, dass einige der hier

in HIVE Investierten sowohl long als auch trading-Positionen besitzen.

Wieso auch nicht?

Mir geht es hier aber schwerpunktmäßig um HIVE!

Und hier bei HIVE vermute ich eher,
dass  
a.) nur eine Minderheit sowohl long als auch trading Positionen besitzt.
b.) viele bekennende Kryptonauten wegen der verständlichen Verunsicerung am Rande stehen und nun in die Rücklichter des angefahrenen Krypto- und somit auch HIVE-Zuges gucken weil sie den Einstieg verpasst haben!

Und mit Verlaub... so sehr ich den Jungs und Mädels nochmals einen noch preiswerten Einstieg gönne als wir ihn eh schon haben...  gegen "unrealistische Härte und unfaires" kaputtreden werde ich hier immer anschreiben.
Wäre schön, wenn du mich und uns , wie zu Beginn, wieder unterstützen würdest!

PS:
Der Realist, den du beschreibst, der klar sieht, emotionslos und faktenbasiert, ohne sich von Emotionen, Hoffnungen und Wünschen zu sehr treiben zu lassen... wird alle seine guten Vorsätze fallen lassen wenn er seine Felle davonschwimmen sieht oder es ums Eingemachte geht. Das zumindest lehrt mich meine Erfahrung und das Leben...  

18.05.19 22:19
Was soll ich derzeit Positives über das Unternehmen schreiben?

Die Genesis Aktion war eine kalte Dusche und hat die schlimmsten Befürchtungen hervor geholt, dass man mit Genesis einen eher egoistischen Partner an Board hat. (ich hatte hier ja mal Befürchtungen thematisiert, dass Genesis HIVE als "Proxy" zum Überleben im Kryptowinter nutzen wird/will.

Zum Glück! hat offenbar Frank Holmes und andere Teile der Shareholder eigene Pläne mit HIVE und spielen kein gemeinsames Spiel.

Der Stillstand der Schweden Miner seit Ende 2018 wird uns hart treffen, was die ETH Bestände anbelangt. Das einzige Trostpflaster hier ist, dass ebenso die operativen Kosten aktuell nicht so hoch sein werden. Allerdings immer noch hoch genug, um die letzte Cash Position vom 31.12.2018 aufzufressen.

Wir werden daher vermutlich unsere Coin Bestände weiter angezapft haben um die Zeit durchzustehen. Hier bin ich ganz gespannt, welches Zahlenwerk HIVE für den Jahresabschluss zum 31.03.2019 präsentieren wird. Ende Juni müsste es ja soweit sein.


Die Kommunikation seitens des Disputes mit Genesis kam viel zu spät. Ebenso hätte der Stillstand der Miner viel früher kommuniziert werden müssen. Hier überrascht HIVE eben derzeit negativ (was aber auch Tradition hat, da die Filings oftmals in letzter Sekunde kamen und zu Unzeiten. Freitags nach Handelsschluss etc.   Das ist eigentlich für "seriöse" Unternehmen ein no-go.).


Ich bin der Firma derzeit äußerst skeptisch gegenüber aufgestellt. Nicht weil ich nicht an die Idee glaube. Vielmehr wegen der operativen und zwischenmenschlichen Probleme im Management.
Meine Long-Position ist weiter unangetastet. Meine Trading Position wird derzeit nicht aufgebaut, da das Kursverhalten auf Grund der Probleme nicht vorhersagbar ist (und nicht mit den Coins korreliert). Und weil ich mit nochmals fallenden Kryptokursen rechne.  

19.05.19 01:50

6554 Postings, 2898 Tage ixurtDanke für die Beschreibung deiner differenzierten

Sicht- und Herangehesweise Chris T lan! ;-)

Ich glaube, mit deiner Skepsis ggü. den zwischenmenschlichen Problemen im Management bist du in guter Gesellschaft der Mehrheit der HIVE- Investierten. Und ja...die Mitteilung bzgl. dem Produktionsstopp und dem MM-Konflikt hätte viel früher geschehen sollen.

Das wirft nicht nur ein schlechtes Bild auf Marco Streng (Genesis), Frank Holmes als kommissarischer CEO hat hier m.E. ebenfalls gegen die Mitteilungspflicht gegenüber uns Aktionären verstoßen und gehört deshalb von seinem Vorstandsposten enthoben! Da gibt es offensichtlich viel Intrige mit viel zu wenig Informationen... Giftige Beziehungen im MM finden in der Regel zu Lasten der Aktionäre statt.

Mit dem gescheiterten Putsch-Versuch der Genesis-Fraktion, wo sie das Hive-Board übernehmen wollten, um somit die von der F.Holmes-Fraktion ausgesprochene 50 Millionen Dollar Forderung zu Lasten von uns Aktionären rückgängig zu machen, dürfte unser Vertrauen ggü. Genesis endgültig der Vergangenheit angehören. Die Ehe Genesis-HIVE gehört endgültig geschieden!

Die Reputation von Genesis resp. Marco Streng ist eh nicht mehr dass was es einst war. Da liest man in den Mining-Foren zunehmend von empörten Genesis-Kunden, die schreiben, dass sich Genesis nicht mehr an bestehende auf Langzeit ausgelegte Verträge gebunden fühlt und die Verträge mit neuen nicht vereinbarten Regeln zu Lasten der Miningkunden versieht...

In diesem Zusammenhang verstehe ich auch das LOI zwischen HIVE und Argo. Denn Argo könnte m.E. durchaus die Betriebsführung der Mining-Anlagen in Island und Schweden übernehmen und ist vermutlich auch der geeignete Partner um zukünftige Errichterfunktionen für pot. Erweiterungs- oder auch Neubaumaßnahmen auf dem Kolos-Areal zu erfüllen. Argo macht im Grunde genommen nichts anderes als Genesis Mining...

Vielleicht verfügt Argo ja über die notwendigen Finanzen um die HIVE-Anteile von Genesis zu übernehmen? :-)  

19.05.19 02:40

6554 Postings, 2898 Tage ixurtDas für mich wahrscheinlichste Bitcoin-Szenario

19.05.19 15:00

934 Postings, 543 Tage Maridl81Ixurt

Ja echt super Video.. Top.. Aktuell im seitwertszrend einsteigen und dann bis Mitte 2021 warten :-)  

19.05.19 15:00

934 Postings, 543 Tage Maridl81Seitwertstrend

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, Der Banker, Kap Hoorn