Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 84
neuester Beitrag: 19.10.18 10:06
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 2090
neuester Beitrag: 19.10.18 10:06 von: JuPePo Leser gesamt: 240142
davon Heute: 482
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  

12.10.17 17:08
3

1636 Postings, 4769 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
2064 Postings ausgeblendet.

15.10.18 04:30

1733 Postings, 852 Tage Kap HoornHÄTTE ...

... KÖNNTE ... WENN ... ABER ...  

15.10.18 09:15

196 Postings, 5468 Tage indiesguckst du

auf die kurse heute...  

15.10.18 20:47

6280 Postings, 2685 Tage ixurtindies hast recht! Ich will meine Zeit auch nicht

mehr auf solche inhaltlosen Beiträge wie #066 verschwenden. Selbst keine fundamentalen Gründe benennend,
schreiben gerade diese Leute von HÄTTE ... KÖNNTE ... WENN ... ABER...

vermutlich reflektieren sie ihre eigenen Beiträge...  

15.10.18 22:20

712 Postings, 330 Tage Maridl81Ixurt

Genau deshalb habe ich mich hier auch zurück gezogen, nur kindisch hier und null Fakten..  

15.10.18 22:35
1

22 Postings, 538 Tage homerun66Null Fakten?

Lieber Madridl,
Das stimmt so nicht! Ixurt, LS85, Chris T ian und einige andere User stellen hier immer sehr! wertvolle Beiträge ein, die zumindest mir helfen mein Invest stets neu zu überdenken!
Danke an die Protagonisten hier im Thread!
HR66  

15.10.18 22:43
1

6280 Postings, 2685 Tage ixurtMaridl81, traurig aber verständlich.

Mich wundert allerdings, dass Gadric das zulässt...?
Ob er noch in den von ihm eröffneten Thread hineinguckt?

In diesem Zusammenhang kommt mir die Überlegung von LS85 in den Sinn...
indem er vorschlug,
zwecks einem effektiveren Informations-Austausch (ohne schikanöse Trollbeiträge)
den Thread noch einige Zeit zu beobachten
um ggf. einen neuen Thread aufzumachen.
 

15.10.18 22:53

6280 Postings, 2685 Tage ixurtdanke Dir homerun66 :-)

Ich befürchte allerdings, dass Du die Aussage von Maridl81 #69 nur fehlinterpretiert hast.

Maridl81 bestätigte quasi meinen Beitrag #68.

Gruß ixurt  

16.10.18 08:36

17 Postings, 261 Tage Cocobello243neuer Thread

Ich für meine Person folge den Beiträgen von ixurt, LS85, Madrid 81, Chris T ian etc. mit regem Interesse.
Inhaltslose Beiträge empfinde ich als störend - von daher gerne ein neuer Thread.  

16.10.18 08:50
1

3977 Postings, 1304 Tage bozkurt7Frankfurt beginnt mit neuem ATL von 0,366 zu taxen

Scheint mir aber zu übertrieben ...  

16.10.18 10:22
2

347 Postings, 311 Tage Chris T Ian@offtopic

Ich verlasse mal euren "Diskussionsstrang" und werde OffTopic ;-)

https://www.forbes.com/sites/michaeldelcastillo/...reum/#55488e0493c4

Mit Fidelity die nächste große Bude, welche institutionellen Investoren den Weg zu Kryptos ebnen wird. Was kann man daraus schlussfolgern?

i) institutionelle Investoren sind bisher noch nicht in größerem Maße am Markt aktiv (sonst wären so Plattformen wie bakkt oder nun von fidelity obsolet

ii) Der Launch hier ist für ca. Q1/19 angedacht, bakkt (11/18) oder Bison (Stuttgarter Börse Q4/18) kommen alle demnächst.

-> Ein neuer Bullrun ist ziemlich wahrscheinlich, sobald entsprechende Regulierungen oder Investmöglichkeiten für das große Geld gelegt sind. Diese Entwicklung ist meiner Ansicht nach unausweichlich.

--> Ob die Kryptopreise vorher nochmal "abgeschossen" werden, damit die Institutionen besser shoppen können ist möglich. Die Wahrscheinlichkeit mag ich aber nicht einordnen können und daher ist das Risiko des Verlassens des Kryptoumfeldes - nur um günstiger zu shoppen - in meinen Augen viel zu hoch im Vergleich zum möglichen Verpassen eines Runs (hodl...).

---> Wenn HIVE die "Schmerzensphase" bis Ende Q1/19 übersteht, und davon gehe ich bei den Cash-Reserven aus, sehen wir hier auch definitiv bessere Zeiten. Mit etwas Geduld muss hier vermutlich niemand mit Verlust raus (nMM).  

16.10.18 11:51

196 Postings, 5468 Tage indiesgenau

16.10.18 12:39

347 Postings, 311 Tage Chris T Ianund weiter

https://bitcoinist.com/bakkt-ceo-cryptocurrency-early-2000s/


[...]
The CEO of Intercontinental Exchange’s (ICE) forthcoming cryptocurrency trading platform Bakkt has said she wants to deliver a “revolution” in the sector in a similar way to energy trading fifteen years ago.
[...]
“…But the level of infrastructure of the existing trading sites often didn’t meet their expectations. That’s why they’re waiting on the sidelines,” he told Fortune.
[...]

Meine Reden. See it coming...


 

16.10.18 23:02
1

6280 Postings, 2685 Tage ixurtBitcoin bald Alternative zum Devisenmarkt?

""" laut einer statistischen Analyse von Forschern des Instituts für Nuklearphysik der Polnischen Akademie der Wissenschaften (IFJ PAN) ist die Kryptowährung Bitcoin besser als ihr in den vergangenen Monaten doch etwas angeknackster Ruf.

Denn die Kryptowährung erfülle statistische Kriterien eines reifen Marktes.

Auch andere Kryptowährungen könnten den Forschern zufolge eine ähnliche Entwicklung zeigen und somit womöglich eine echte Alternative zum Devisenmarkt werden. """

https://www.it-daily.net/shortnews/...t-laut-forschern-praktisch-reif  

17.10.18 18:48
1

277 Postings, 247 Tage JuPePodie Themen Krypto und Blockchain...

scheinen nachhaltig erst mal ausgelutscht zu sein.  Selbst  der  mutmaßlich sachverständige User Chris T Ian - laut #2075 ein bekennender Anhänger oder Verfechter der og. Themen und dazu noch Optimist - sieht es  als  realistisch an, dass  das "Come back" von HIVE erst am Ende des 1. Quartals 2019  in Sicht kommt , wenn die  "Schmerzensphase" zu Ende geht.
Da kann ich mit meiner eigenen Einschätzung , die ähnlich ist, nicht so arg falsch liegen.

Hellsehen kann hier zwar niemand. Aber abwarten und schauen, was kommt - und dann reagieren.
 

17.10.18 21:10
2

347 Postings, 311 Tage Chris T Ian@JuPePo

Lieber JuPePo,

vielleicht war mein Posting nicht klar formuliert oder ist von Dir falsch verstanden worden:

Ich denke nicht, dass das Comeback zwingend Q1/19 stattfindet. Es kann genauso morgen sein, oder übermorgen, Anfang November, Mitte November oder Weihnachten...
Viel mehr ging es darum herauszustellen, dass derzeit viele Plattformen und Möglichkeiten für Institutionelle geschaffen werden, der letzte mir bekannte "Knaller" eben Q1/19 mit Fidelity kommt.

Ob vorher etwas einen Run auslöst und was das ist wäre tatsächlich hellsehen. Und Leuten die aktuell noch nicht investiert sind würde ich persönlich auch raten zu warten, bis der Ausschlag deutlich in eine Richtung ist. Das kann möglicherweise mit einer etwas schlechteren Performance des eigenen Investments einhergehen, oder aber auch mit einer deutlich besseren.  Alles eine Sache des persönlichen Risikomanagements oder der Frage, ob man die eigene Gier im Zaum halten kann.
   

18.10.18 00:41

6280 Postings, 2685 Tage ixurt#079, 80, 81... nähern sich die Standpunkte an?

Chris T Ians Sichtweise
"das mit Fidelity ein weiterer institutioneller Investoren einen Weg zu den Kryptos ebnet und dass größere institutionelle Investoren in größerem Maße noch nicht am Markt aktiv sind..."
teile ich absolut.

Um die Entwicklungsmöglichkeiten im Blockchain-Sektor und von HIVE
in der näheren Zukunft etwas klarer einschätzen zu können,
gilt es hervorzuheben,
dass Institutionelle Investoren auch selbst in kleinerem Maße nur wenig vertreten sind.

Obwohl Blackrock, Goldman Sachs, JPMorgan etc. mittlerweile ihr Interesse bekunden und entsprechende Arbeitsgruppen ins Leben gerufen haben (siehe Link),

https://de.cointelegraph.com/news/...street-go-head-first-into-crypto

vermute ich (übrigens nicht alleine),
dass weitaus mehr institutionelle Anleger an einem Zugang zum Kryptomarkt interessiert sind.

Teilt man meine Sichtweise, bekommt BAKKT Exchange natürlich eine völlig andere Wertigkeit.
"Denn mit dem BAKKT Exchange erhalten institutionelle Anleger vielleicht schon bald einen erheblich vereinfachten Zugang zum Kryptomarkt" (siehe Link).

https://kryptoszene.de/...evolution-durch-institutionelle-investoren/

""" Vorbehaltlich der CFTC-Zulassung plant die Plattform mit den ersten Betatests im November zu beginnen. Im Dezember soll dann der Handel mit Kryptowährungen starten. Zudem wird auf die Bestätigung eines Patents für das eigens entwickelte Handelsmodell gewartet. Das Systempatent soll es Institutionen ermöglichen, die gewünschte Exposition zum Kryptomarkt erreichen und gleichzeitig die Risiken zu begrenzen."""


Man liest übrigens auch immer wieder, dass sich der Markt selbst korrigieren würde und dass die mangelnde Regulierung und damit die Vertrauenswürdigkeit die Krypto- Preise drücken würde.
Daher hege ich die Hoffnung,
dass mit Bakkt ein starker Impuls des Vertrauens in die Marktpsychologie getriggert wird.
So soll es lt. Bericht (siehe Link) keine Hebel-Angebote oder Vermischung von Assets und auch keine Weiterverpfändung für Kryptos geben.

Das Bakkt im Markt einiges bewegen wird ist m.E. ziemlich wahrscheinlich.
Wie auch Chris T ian in #80 meint, so glaube auch ich nicht daran,
dass das Comeback zwingend erst im Frühjahr erfolgen muss.

Im Gegenteil:
Da mit Bakkt viele größere und vermutlich auch sehr große Finanz-Investoren entsprechend ihren Invest-Regularien erstmalig Zugang zum Kryptomarkt erhalten,
könnte es also auch schon früher zu einer größeren Kryptomarkt- Rallye kommen.

Wie weiter oben beschrieben, bewegt sich der HIVE-Kurs seit Juli im Verhältnis zum ersten Halbjahr (18) eher seitwärts.
Dass der Kryptomarkt seinen Tiefpunkt erreicht hat scheint mir sehr wahrscheinlich.

Ich vermute, dass die Kryptopreise bis zum Eintreffen eines nächsten Katalysators an eine enge Preisspanne gebunden bleiben werden.
Und vielleicht ist Bakkt ja dieser Katalysator?
Obwohl Hellsehen können wir alle nicht.
Weder in die eine noch in die andere Richtung.

Natürlich ist es eine Sache des persönlichen Risikomanagements ob man früher oder später einsteigt!

Letztendlich gibt es kein Patentrezept für ein perfektes Investieren, jeder muss für sich selbst erwägen, womit er sich wohl fühlt.  
So würde ich mich nicht wohl fühlen heutzutage noch in irgendwelche Dax-Werte zu investieren, schließlich steht der Dax so hoch wie nie, die Börse ist aber keine Einbahnstraße!

Wann wiederum der nächste Bitcoin Bullrun kommt kann niemand sagen.
Ich rechne allerdings damit,
dass wenn denn der Bullrun kommt,
der Bitcoin als vorerst weiterhin anerkannte Krypto- Führungsgröße,
den gesamten Kryptomarkt relativ schnell nach oben schleudern wird.

HIVE zur Zeit zu "Traden"
oder
mit einem Kauf  "Abzuwarten und zu schauen, was kommt - und dann erst zu reagieren"-
würde in mir die Befürchtung wecken
den größten Anstieg eines möglichen Runs zu verpassen.

Für mich als Nichttrader und überzeugter HIVE- Langzeitaktionär,
macht es wenig Sinn in ein Unternehmen zu investieren,
von deren Potenzial ich nicht wirklich überzeugt bin.

Fundamentals haben demgemäß für mich mehr Potenzial
als ein paar aktuelle Unterstützungslinien oder Charthindernisse.

Als überzeugter HIVE- Langzeitaktionär
macht für mich gerade auch in der momentanen Situation
nur das "Halten" oder das "permanente Akkumulieren"
(quasi das Ansparen von HIVE-Aktien zu absoluten Spottpreisen),
Sinn.

Jedoch... jedem sein Invest analog seiner Anlagenstrategie und seines Risikoprofils.  

18.10.18 07:36

2 Postings, 434 Tage LS85_Bitcoin Mining

Hallo zusammen,

mich verwundert, dass wir momentan gar nichts von Hive hören. Sind die 200 Phs jetzt seit 30.09. in Betrieb? Keiner weiß es.

Zudem ist auf dem Twitter Account von Hive seit Ende September nichts mehr gepostet. Entweder Hive bereitet etwas großes vor oder das Gegenteil ist der Fall...

Was meint ihr?  

18.10.18 09:57
1

347 Postings, 311 Tage Chris T Ian@LS85

https://www.cantechletter.com/2018/10/...tock-is-still-a-buy-pi-says/

Der ist vom 05.10.2018, Zitat:

"The analyst says that HIVE is now able to operate a more diversified spectrum of mining operations due to its cloud ASIC mining now up and running, but he has lowered his forecasts, nonetheless, due to the continuing decline in cryptocurrency prices."


Sollten also in Betrieb sein.  

18.10.18 19:50

277 Postings, 247 Tage JuPePoWas sind digitale Assets ?

Diese Frage beantwortet nachfolgender Link.  Wie komme ich darauf ?
Na ja, wie uns ein förmlich euphorisierter Chris T Ian vorgestern postete (#2075) , will ja FIDELITY ( ich zitiere: die nächste große Bude) institutionell  im ersten Quartal 2019 in den Markt einsteigen.

Habe das mal recheriert und bin auf eine Info von CON STARS vom 16.10.18 gestoßen. Demnach plant FIDELITY über die Tochter FIDELITY DIGITAL ASSETS ein Tradingdesk für Bitcoin & Co. zu installieren und dort ihre digitalen Assets zu verwalten.
Wäre doch ganz interessant zu wissen, was digitale Assets eigentlich sind und welcher Mehrwert für Aktionäre von HIVE und andere sich daraus vielleicht ableiten lässt.

https://de.coin-stars.de/
https://www.celum.com/de/was-sind-digitale-assets
 

18.10.18 21:32

6280 Postings, 2685 Tage ixurtJuPePo #4, deine Frage ist nicht dein Ernst? Oder?

Du weißt nicht was digitale Assets sind, kritisierst hier aber wie ein Weltmeister?
Dass ist nun wirklich ein schlechter Scherz, da hätte ich noch lange mit dir diskutieren können...

Ich meine es wirklich gut mit dir... wie vor ein paar Tagen schonmal, empfehle ich dir erstmal deine Hausaufgaben  zu machen und dich mit dem Geschäftsmodell von HIVE zu beschäftigen!
Kleiner Hinweis:
Würdest du das Geschäftsmodell von HIVE kennen, denn hätte sich deine Frage im letzten Abschnitt #84 erübrigt.
 

19.10.18 00:26
1

3977 Postings, 1304 Tage bozkurt7Geschäftsmodell von HIVE kennen ?

Hmmmm, wenn das hier eigentlich nur 2 bis 3 kennen, dann könnte man im Umkehrschluß eventuell annehmen, das sich diese irren ? Dann erübrigen sich natürlich viele andere Fragen ...
 

19.10.18 00:28
2

3977 Postings, 1304 Tage bozkurt7auch läßt nach Perf. seit Threadbeginn: -72,56%

die Erkenntnis nach einem "Geschäftsmodell" auch Zweifel aufkommen ?  

19.10.18 08:51
1

347 Postings, 311 Tage Chris T Ian@ixurt

Denke das ist vergebene liebesmühe. Ich halte mich mal wieder mit News und Posts zurück und überlasse das Feld den Unwissenden und Pöblern. Dafür ist mir meine Zeit zu schade, jemandem der durstig ist nicht nur den Weg zum Bachlauf zu verraten, sondern ihn offenbar noch hintragen zu müssen.

JuPePo und bozkurt werden den Thread schon schmeißen ;-)  

19.10.18 09:45

1733 Postings, 852 Tage Kap Hoorn... und ihr vielleicht (!)

... einsehen, dass ihr euch kursprognosemäßig völlig verspekuliert habt mit HIVE !
;-)  

19.10.18 10:06
1

277 Postings, 247 Tage JuPePoaber nein - User Chris T Ian...

Wer hier zugange ist, weiß natürlich sehr genau, wer die wahren Threadschmeißer sind.

Nochmal speziell für Dich und User ixurt:  Die neutralen User (dazu zähle ich mich auch)  gucken sich das alles an (manches vielleicht auch gar nicht, weil es nichts bringt)  und ziehen dann  ihre Rückschlüsse  bezüglich ihres Investments in HIVE.
Ob man die Abhandlungen mancher "Spezialisten" auch als Entscheidungsgrundlage heranziehen sollte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ob man damit gut beraten sind, wird sich - wie alles an der Börse - erst im Nachhinein zeigen.
Bis dahin werden sich hier die Euphoristen und Realisten (darunter die Neutralen) weiter austauschen - mehr oder weniger emotional. Wobei es dann schon mal passieren kann, dass ein übereifriger User - wie kürzlich - wegen Beleidigung gesperrt wird.  Da kann man aber toleranterweise schon mal drüber wegschauen - oder nicht?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben