TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 313
neuester Beitrag: 05.04.20 09:56
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 7802
neuester Beitrag: 05.04.20 09:56 von: SEEE21 Leser gesamt: 1015683
davon Heute: 408
bewertet mit 41 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
311 | 312 | 313 | 313  Weiter  

23.11.06 19:09
41

11250 Postings, 5926 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
311 | 312 | 313 | 313  Weiter  
7776 Postings ausgeblendet.

03.04.20 16:17

1942 Postings, 842 Tage Claudimaldax richtung 6-7k.wir stecken in einer fetten

Rezession!!da kann man sich ausmalen wo die tui stehen wird.1,80-2 euro vielleicht.  

03.04.20 17:44
1

4236 Postings, 4980 Tage brokersteveSobald das Medikament raus ist, wird

Cornona seinen schrecken verlieren.

Der Durchbrich steht kurz bevor.  

03.04.20 19:09

14 Postings, 3063 Tage DerGeneralTUI = Staatshilfe inkl. neuer Rechtslage

Die TUI hat unter anderem aufgrund des vorsorglichen aufgespannten Rettungsschirms gutes Potential gestärkt aus der Krise zu kommen. Warum? Solides Geschäftsmodell, gute Dividende, schwindende Konkurrenz (Thomas Cook) und ein Bilanz die sich ordentlich liest. Klar muss der Motor und das Verlangen nach Urlaub erst wieder anspringen, denke aber das deren Zielgruppen nicht zu stark finanziell unter der Krise leiden wird. Risiko ist momentan bei jeder Aktie ein großes Thema, aber für mich hat die TUI kurz-mittelfristig gute Chancen ein gutes Investment zu sein. Ist aber nur meine persönliche Meinung, dir mich jetzt zum Invest bewogen haben. Bin mir aktuell aber noch unsicher was mein Stop-Loss Kurs wird. Tendiere aktuell zu 2,95. Schau?n wir mal dann sehen wir schon, in dem Sinne ein schönes Wochenende.  

03.04.20 19:35

1942 Postings, 842 Tage Claudimalda kommt noch ne menge auf tui zu.

Hedgefonds-Manager warnt: Markt dürfte noch um 30 % fallen

Dan Niles hat seine Anleger rechtzeitig vor dem Coronavirus-Crash gewarnt und das erste Quartal mit einem Gewinn abgeschlossen. Jetzt sagt der Hedgefondsmanager: Der Markt dürfte um weitere 30 Prozent fallen.
 

03.04.20 19:37

1942 Postings, 842 Tage Claudimaldas dauert alles noch.ich halte mein pulver

trocken.ab dax 7k werd ich
mir diverse titel zulegen.eventuell auch tui.falls sie noch da sind.(: )
in den heute-nachrichten hieß es eben dass in Wuhan die maßnahmen verschärft worden sind, da die befürchtungen für eine 2. welle zunehmen. (näher begründet wurde das aber nicht so recht...)  

03.04.20 19:48

14 Postings, 3063 Tage DerGeneralDAX 7k

Das Risiko ist definitiv gegeben, denke Ende der Fahnenstange wären 6,5k. Was mich halt positiv bei TUI stimmt ist das umgehend der Staat mit uns Boot geholt wurde. Das gibt mir doch irgendwie Sichheit das das Blutbad nicht allzu groß wird. :) Zudem hab ich es noch nie geschafft, den perfekten Einstieg oder Ausstieg zu setzten. Das wird bestimmt diesmal auch so sein.  

03.04.20 20:47

463 Postings, 977 Tage larrywilcox...

Ich denke auch das es noch ordentlich rappelt. Dax sehe ich auch noch unter 8000 Punkte. In 2 Monaten kalabiert der US Häusermarkt. Und in 2 Monaten ist Covid-19 immer noch allgegenwärtig. Zu Tui. Mit Buchungen für 2021 wird man sich zurückhalten, da man a) nicht sagen kann, welche Airlines oder Hotels es packen und b) man nicht sagen kann ob es Tui durchalten wird. Aktuelles Kursniveau zwar verlockend, aber halt nur optisch!  

03.04.20 21:06

11250 Postings, 5926 Tage fuzzi08larrywilcox - ich fürchte,

Du wirst an der Börse nie richtig Geld verdienen. Wer so denkt
"Zu Tui. Mit Buchungen für 2021 wird man sich zurückhalten, da man a) nicht sagen kann, welche Airlines oder Hotels es packen und b) man nicht sagen kann ob es Tui durchalten wird. Aktuelles Kursniveau zwar verlockend, aber halt nur optisch! "

wird bei Schnäppchenkursen niemals einsteigen, weil er sich nicht vorstellen kann, dass der Kurs jemals wieder steigt. Er wird erst dann einsteigen, wenn er jegliches Risiko entschwunden wähnt. Heißt bei TUI Kurse jenseits des Februarhochs bei 11 Euro 40. Dann aber wird der Kurs bereits eine Reise von mehr als 200 Prozent hinter sich haben und das Risiko ist enorm, erneut Geld zu verlieren.

Fazit: Wer richtig Geld verdienen will, muss ins Risiko, denn ohne Risiko kein Gewinn. Allerdings ist das Risiko beim aktuellen Kursniveau überschaubar, denn wir bewegen uns immer noch unterhalb des Buchwerts und TUI hat zwei Drittel Kursverlust hinter sich.  

04.04.20 09:57

4236 Postings, 4980 Tage brokersteveInteressante Statistik....

Bei Sars Krise sind die Kurse an den weltweiten Börsen mit dem Rückgang der neuinfektionszahlen gestiegen.

Und genau da sind wir.

Asien läuft fast schon wieder auf Volldampf und Europa erholt sich langsam.
In den USA wird es in 2 Wochen so weit sein.

Übrigens...neue Medikamente sollen in 2 Wochen verfügbar sein und Impfstoff auch schon im Herbst.

Die Kurse explodieren danach und die Wirtschaft wird gewaltige nachholeffekte verzeichnen,  

04.04.20 10:47

1296 Postings, 148 Tage Aktiensammler12Brokersteve,

Ein Rückgang ist doch noch gar nicht bestätigt. In Indien und anderen dritte Welt Ländern fängt doch der Spuk erst an.
Optimismus ist zwar grundsätzlich eine gute Eigenschaft aber in Bezug auf Aktien wie TUI schon gewagt.
Bis die Tourismusbranche wieder anläuft, können auch noch 1-2 Jahre vergehen. Die meisten wollen derzeit doch nicht mal geschenkt auf ein Kreuzfahrtschiff geschweige denn verreisen...  

04.04.20 14:47

2309 Postings, 1616 Tage Vaioz;,,..

@Aktiensammler Indien ist bereits seit Wochen mittendrin. Eine Verallgemeinerung mit "dritte Welt Ländern" ist abwertend und ohnehin völliger Schwachsinn. Was macht uns zur "ersten Welt"? An was macht man das fest? Dazu gibt es keine Definitionen und bezüglich BIP wird Indien Deutschland wohl in spätestens 5 Jahren überholt haben. Sind wir dann die "Dritte Welt"? Denk bitte darpber nach, wenn du diesen Begriff nutzt.
Die betroffenen afrikanischen Länder haben einerseits das "Glück", dass das Virus sich dort aufgrund der Hitze nicht so stark ausbreitet. Das zumindest zeigen die berechneten Ansteckungen pro Infizierten. Andererseits sind sie wirtschaftlich nebensächlich.

"Bis die Tourismusbranche wieder anläuft, können auch noch 1-2 Jahre vergehen. Die meisten..."
Ich lese ein "können" und ein "die meisten". Beide Aussagen sind nicht belegbar.
Zu Ersteren sei gesagt, dass es bisher immer anders war. Warum sollte also die Reise-Depression dieses Mal länger anhalten in einem allgemein wachsenden Markt, vor allem wenn jetzt auch noch Gutscheine ausgegeben werden die bis 2021 nur gelten?
Zu Zweiteren muss man wohl nichts sagen. Ein stupides "die meisten" wird vor einer wagen These gesetzt, die weder belegbar noch sinnvoll ist.
 

04.04.20 15:05

4236 Postings, 4980 Tage brokersteveAvigan...Mittel gegen corona ...wow heute meldung

Das könnte am Montag die Aktien massiv nach oben bringen.
Wenn es ein meidkament zur Behandlung gibt, wird es einen massiven Kursanstieg weltweit geben.

Forscher und Pharmakonzerne suchen im Kampf gegen das Corona-Virus  mit Hochdruck nach einem Impfstoff. Ebenso viel Energie wird darauf verwendet, Heilmittel zu finden. Dabei scheint es in Japan ein wirksames Medikament zu geben: das antivirale Grippemittel Avigan. Ein Problem: Bislang ist es nur in Japan zugelassen.
Avigan verhindert, dass sich Grippeviren im Körper ausbreiten, wie die ?Frankfurter Allgemeine Zeitung? (FAZ) berichtet. Das Medikament ist in Japan zumindest begrenzt zugelassen.
Dank der virendämmenden Wirkung setzten die chinesischen Behörden Avigan in der Millionenmetropole Wuhan massenhaft ein. Laut der chinesischen Regierung gibt es positive klinische Studien.
Mit dem Corona-Ticker auf dem Laufenden bleiben: Coronavirus-Ausbruch im News-Ticker - 72.893 Infizierte in Deutschland - Sechs Wochen altes Baby stirbt in den USA




Advertisement
Bundesgesundheitsministerium geht in Japan auf Einkaufstour für Avigan
Das schürt Hoffnungen im Bundesgesundheitsministerium. Deutschland kauft derzeit Millionen Packungen von Avigan, wie die FAZ unter Berufung auf Jens Spahns Ministerium berichtet. Das Mittel soll zur Behandlung schwerwiegender Verläufe von Covid-19 eingesetzt werden.
Neben Avigan kaufe der Bund die Medikamente Kaletra sowie Foipan, außerdem chloroquin- und hydroxychloroquinhaltige Arzneimittel.
?Die beschafften Arzneimittel werden über Apotheken von Universitätskliniken sowie Apotheken der Behandlungszentren für die stationäre Versorgung betroffener Patientinnen und Patienten verteilt?, sagte ein Ministeriumssprecher dem Blatt. Bei der Verteilung arbeitet das Gesundheitsministerium mit der Bundeswehr zusammen.
Auch andere Länder erwerben das Mittel, etwa Tschechien und Indonesien. Japan führt gerade umfangreiche Tests durch, um die Wirksamkeit von Avigan im Kampf gegen Corona zu ergründen. Vorsorglich hat Japans Regierung zwei Millionen Packungen von Avigan eingelagert.
Virologe Drosten hält Grippemittel Avigan für ?vielversprechend?
Christian Drosten von der Berliner Charité, Berater der Bundesregierung, hält den in Avignan enthaltenen Wirkstoff für ?vielversprechend?, so die FAZ.
In den stark von Corona befallenen italienischen Provinzen Venetien und Lombardei liefen gerade Patiententests. Danach hilft Avigan, die Lungenfieber-Symptome von Patienten deutlich zu reduzieren.  

04.04.20 15:08

1942 Postings, 842 Tage Claudimales sind zuviele unsicherheiten derzeit.

deshalb wird tui auch so schnell nicht steigen.keiner weiss wie lange das geht und ob im herbst die 2. welle kommt.so wurde es gesagt.dann macht hier dieses jahr keiner eine reise mehr.hotels bleiben zu.viele werden unter gehen.wie lange hält tui das aus?klar ist nächstes jahr wird es einen Impfstoff geben und das ganze ist geschichte.aber gibt es dann tui noch?vielleicht müssen die auch inso anmelden wie Karstadt.die machen jede Woche 80 mio miese.wie hoch ist doie summe bei tui?ich denke weit aus höher.alles Unsicherheitsfaktoren die den preis weiter drücken werden.  

04.04.20 15:12

1942 Postings, 842 Tage Claudimalhier rollt noch was an.

das wird in den nächsten wochen übel  
denke staatspleiten in südamerika nicht ausgeschlossen

Nearly $90 billion has flown out of emerging markets during this COVID19 pandemic. This is way more than during the global financial crisis.


Leichen auf Ecuadors Strassen

Die Corona-Krise hat Ecuadors grösste Stadt mit voller Wucht erreicht: Die Spitäler sind genauso überfüllt wie die Leichenhallen, und das Bestattungswesen ist kollabiert. Der Präsident gibt derweil zu, dass die offizielle Todesstatistik im Zusammenhang mit dem Virus die Realität nicht abbildet.  

04.04.20 16:31
1

2309 Postings, 1616 Tage Vaioz,....

@Claudimal Natürlich gibt es Unsicherheiten. Sonst würde TUI kaum unter den Buchwert notieren. Blöd gesagt hat TUI mit den 1,8 Milliarden Euro einen Kredit bewilligt bekommen der nahezu dem Börsenwert entspricht. Zusätzlich das leicht veräußerbare Anlagevermögen. Das opetative Geschäft wird also aktuell mit einem negativen Wert beziffert, als wie wenn nie wieder gereist werden würde und TUI nur noch zahlen darf. Selbst im Falle einer Insolvenz würde mehr Wert als der aktuelle Börsenwert übrig bleiben. Deswegen ist davon auszugehen, dass der Markt massiv untertreibt was die Aussichten angeht.

Bezüglich Emerging Markets... Welcher Staat soll denn noch Pleite gehen, wenn jegliche Regelungen zur Neuverschuldung über Bord geworfen wurden? Außerdem sind 90 Milliarden eine Minisumme. Allgemein wurden aus den Märkten viel größere Summen entnommen. Daraus entwas herzuleiten ist wenig sinnvoll...  

04.04.20 16:53

1296 Postings, 148 Tage Aktiensammler12Vaioz,

wissen tut es keiner, deshalb meine Schreibweise...
Heuer geht reisetechnisch jedenfalls nichts mehr, da bin ich mir für meinen Teil sicher. Nächstes Jahr wird es sich herausstellen ob derweil ein Impfstoff vorhanden ist. Die ganzen anderen Mittelchen sind noch gar nicht wirklich erprobt, sowas dauert vielleicht Monate.
Überlebt es TUI rein rechnerisch, wenn sich die Lage heuer nicht mehr ändert?  

04.04.20 17:29
2

794 Postings, 6364 Tage FeedbackWohl keiner von den meisten ;)

Also ich plane fest mit meiner kreuzfahrt im August und geschenkt würd ich sofort fahren. :) bin bei tui nicht mehr investiert aber ab montag mit sparplan dabei einzusammeln. Warum? Drei Gründe
Wo kommt das Hauptklientel von Tui her?
Sind wohl noch Deutschen und Engländer und beides Völker die sichs Reisen nicht austreiben lassen werden. Kenn genügend die fahren sogar auf Kredit.

Wie lange noch Lockdown?
Kann niemand sagen aber alles über Mai hinaus, tötet die komplette Wirtschaft und da helfen dann auch keine Rettungsprogramme. (Außer monatliches Helikoptergeld)
Somit hört es sich zwar kalt an aber ab diesem Zeitpunkt wird sich die Welt entscheiden ob schnellere Durchseuchung mit vielen Toten aber noch überlebensfähiger Wirtschaft oder langsamer Durchseuchung und danach bringen sich die Leute um, weil sie ohne Existenz dastehen. ( keine Übertreibung, große Depression in den 30ern hat es gezeigt).

Daher ist schnell ein Medikament zu finden glaube ich Priorität A.

Dritter Gund. Ich geh nicht von Szenario 2 aus und da dann wieder gereist wird, ist tui für mich ein gutes Unternehmen.

Risikolos ist es aber definitv auch nicht. Daher glaube ich auch nur für eine Position im Depot geeignet, die man zur Not auch abschreiben kann.

Wie immer nur meine Meinung und keine Handlungsempfehlung.
 

04.04.20 17:52
1

189 Postings, 358 Tage AnderbrueggeDas wird ein Horrorjahr

für die Kreuzfahrtbranche. Wer ist denn die Klientel für Kreuzfahrten, doch wohl diejenigen, die auch gleichzeitig zur Risikogruppe gehören. Wenn nicht in Kürze ein Medikament zur Behandlung von Covid-19 gefunden wird, dann fährt in diesem Jahr kein Kreuzfahrtschiff mehr. Genauso ist es mit den Pauschalreisen. Die Allermeisten, werden diesjahr ihren Urlaub zu Hause verbringen. Das wird ein absolutes Horrorjahr für die Touristikbranche, da helfen auch keine Sonderangebote    

04.04.20 20:04

31825 Postings, 6275 Tage Börsenfan@andemFischauge

gut für die Natur, schlecht für die Wirtschaft.
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

05.04.20 00:26

14 Postings, 3063 Tage DerGeneralSicherlich...

wird das ein verdammt schlechtes Jahr. Aber sobald die Zukunft für den Markt wieder relevanter wird als die Gegenwart, wird es sich wahrscheinlich auszahlen bei der TUI mit im Boot zu sitzen. Vorausgesetzt es geht nicht vorher unter. Das ist dann halt der Risikofaktor der aktuell mit im Kurs steckt.  

05.04.20 08:19

1296 Postings, 148 Tage Aktiensammler12Damals

war der Kurs bei 3,40 obwohl TUI nicht direkt betroffen war.
Dieses mal ist TUI voll betroffen, von daher glaube ich an tiefere Kurse. Evtl steige ich dann ein. Falls sie wider erwarten doch steigen sollten, habe ich eben Pech gehabt...  

05.04.20 09:43

892 Postings, 1606 Tage Trader1728@brokersteve

Die Geschichte mit Avigan ist schon etwas älter und eine nette Geschichte, die einige hoffen läßt. Mehr aber nicht.
Erstens ist das ein Grippemittel! Zweitens meldet China keine glaubhaften Zahlen von Infizierten mehr. Und drittens meldet Japan seit Tagen steigende Infektionszahlen. Soviel zu einem Mittel das in Japan groß eingesetzt wird.
Zudem kommt noch, dass sich das Virus nicht nur durch Tröpfchen, sondern auch durch Luft länger überträgt und jetzt sogar das Gehirn befallen kann.
Ich sage nur, wir können uns noch auf was gefasst machen.  

05.04.20 09:50

1296 Postings, 148 Tage Aktiensammler12Und in China

steigen die Zahlen scheinbar auch wieder...  

05.04.20 09:56

9 Postings, 2 Tage MysterylTUI

TUI hat eh kein zukunftsfähiges Geschäftsmodell - Expedia und Booking.com werden TUI und co in den nächsten Jahren vom Markt verdrängen. Es gibt einfach keine Gründe mehr für Pauschalreisen bzw. sind diese durch OTAs genauso erhältlich. Maximal noch Nischenanbieter mit Spezial angeboten für Touren durch Afrika oder so werden zukünftig noch eine Daseinsberechtigung haben. TC hat schon mal gezeigt wo es mit den anderen Großen die nächsten Jahre hingeht wenn diese nicht bald neue Geschäftsmodelle entwickeln  

05.04.20 09:56

1064 Postings, 324 Tage SEEE21Ist doch auch keine wirkliche Überaschung.

Hierzulande wird ja auch diskutiert die Durchseuchung in Wellen zuzulassen, weil man nicht weiß wann es Medikamente oder einen Impfstoff gibt. Das öffentliche Leben ein Jahr auf diesem Niveau des Lockdown zu halten ist wohl am Ende nicht durchzuhalten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
311 | 312 | 313 | 313  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben