CANNABIS SCIENCE - Revolution oder Verblendung ?

Seite 1 von 136
neuester Beitrag: 18.07.18 21:10
eröffnet am: 21.09.12 08:26 von: Brokerface03. Anzahl Beiträge: 3398
neuester Beitrag: 18.07.18 21:10 von: Mr.Cashh Leser gesamt: 390798
davon Heute: 158
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  

21.09.12 08:26
16

382 Postings, 2704 Tage Brokerface030CANNABIS SCIENCE - Revolution oder Verblendung ?

Detailed Quote for Cannabis Science Inc. (CBIS)  
$ 0,052  0,0143 (+37.93%) Volume: 16,65 m 15:59 EDT 20.09.2012

Ich bin mir sicher , das Cannabis Science endlich den Weg des konstanten Erfolges einschlägt (wovon ich fest überzeugt bin)und eröffne hiermit einen neuen Thread, der den User als Plattform für Gedankenaustausch dienen soll .

Hammer News von gestern :

September 20, 2012 - 1:45 PM EDT


NBC News Reports that Cannabidiol (CBD) "Turns Off" the Cancer Gene Involved in Metastasis Findings by Scientists at California Pacific Medical Center gives Scientific Support for Cannabis Science Initiatives

Cannabis Science (CBIS), a pioneering U.S. Biotech Company developing pharmaceutical products for global public health challenges, reports on a recent press release by the San Francisco NBC news, with new studies by Scientists at California Pacific Medical Center, which have shown that cannabidiol, (CBD), has the ability to "turn off" a gene that causes breast and other types of cancers to metastasize, according to the San Francisco Chronicle newspaper.

NBC News reports, "The drug "has been shown to reduce pain and nausea" in cancer patients. AIDS patients also use cannabis to eat, sleep and otherwise be more functional. Turns out that cannabidiol has none of the psychotropic effects of marijuana as a whole. The researchers hope to move to clinical trials on humans soon to test the cannabidiol inhibition of metastasis, reported in the San Francisco Chronicle. "What they found is that the cannabinoid turns off the overexpression of ID-1, which makes the cells lose their ability to travel to distant tissues. In other words, it keeps the cells more local and blocks their ability to metastasize. (spread to a new location) The researchers stressed cannabidiol works only on cancer cells that have these high levels of ID-1 and these do not include all cancerous tumors but, rather, aggressive, metastatic cells. But they've found such high levels in leukemia, colorectal, pancreatic, lung, ovarian, brain and other cancers."

Cannabis Science appreciates this additional scientific support that this report provides for our two target drug development programs as the Company moves forward with CS-TATI-1, and based on the success of previous skin cancer patients who self-administered cannabis-based treatments, the Company is focusing on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas.

Dr. Robert Melamede states, "Cannabis Science is excited for the increasing scientific support for our projects. In the near future, we will share new developments, as well a the progress we have made with our earlier defined initiatives. Our professional expansion and development, as detailed in our latest news releases,was driven by the science of how cannabinoids can benefit both HIV/AIDS and Cancer Patients."

NBC News: http://www.msnbc.msn.com/id/49094732#.UFsvfY7nuZY

San Francisco Chronicle: http://www.sfgate.com/health/article/...nst-cancer-3875562.php#page-1

About CS-S/BCC-1

Cannabis Science is currently working with CBR International to develop a Pre-IND Application to the FDA that focuses on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas. Cannabis Science has already seen success with 4 self-medicated skin cancer patients. These patients have been self-administering using cannabis-based extracts applied topically to their carcinomas and tumors. These patients have experienced shrinking and apparent eradication of their skin cancer, backed by positive reports from their doctors, which is why the Company is confident about the eminent success of this new drug to be developed.

About CS-TATI-1

Data published in March by researchers at the Mount Sinai School of Medicine found that cannabinoids inhibit TAT induced migration to TAT via cannabinoid 2 receptors (CB2). Funding for the Mount Sinai study was provided by a National Institutes of Health (NIH) Clinical and Translational Science Award Grant. Cannabis Science"s research of CS-TATI-1 will be targeted to newly diagnosed patients infected with drug resistant virus, treatment experienced patients with drug-resistant HIV strains, and those intolerant of currently available therapies. Cannabis Science will be pursuing a wide range of NIH based Federal Research Programs such as RO1"s, PO1"s and SBIRS which exist to support preclinical development of target validation and proof of concept studies. Cannabis Science will be pursing implementation of these studies through collaborations with leading scientific institutions. Cannabis Science will also be pursuing other clinical research collaborations including the AIDS Clinical Trials Groups (ACTG), the Canadian AIDS Trial Network (CATN) and the European AIDS Trial Network (EATN).

About Cannabis Science, Inc.

Cannabis Science, Inc. is conducting cannabinoid research and development for several critical ailments. The Company is currently developing two formulation drugs for critical ailments, Skin Cancer and HIV/AIDS. The Company works with leading experts in new drug development, medicinal characterization, and clinical research to develop, produce, and commercialize phytocannabinoid-based pharmaceutical products. Cannabis Science is currently working with CBR International to develop a Pre-IND Application to the FDA that focuses on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas. Preclinical development of CS-TATI-1 appears to inhibit HIV associated Kaposi Sarcoma by inhibiting HIV Tat. This cancer is significant threat to people with HIV. HIV Tat protein appears to trans activate Kaposi sarcoma. The inhibition of HIV Tat offers a promising new approach to inhibiting KSHV infective cycle.

Forward Looking Statements

This Press Release includes forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Act of 1934. A statement containing works such as "anticipate," "seek," intend," "believe," "plan," "estimate," "expect," "project," "plan," or similar phrases may be deemed "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Some or all of the events or results anticipated by these forward-looking statements may not occur. Factors that could cause or contribute to such differences include the future U.S. and global economies, the impact of competition, and the Company"s reliance on existing regulations regarding the use and development of cannabis-based drugs. Cannabis Science, Inc. does not undertake any duty nor does it intend to update the results of these forward-looking statements.


Source: Business Wire (September 20, 2012 - 1:45 PM EDT)

News by QuoteMedia  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
3372 Postings ausgeblendet.

26.06.18 21:18

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashhdann beobachtest

Du leider nicht richtig Fritz 123. nach dem  Rücksetzet wird wieder zu gegriffen.  nach Abverkauf sieht mir das noch nicht aus...  

27.06.18 21:30

538 Postings, 1095 Tage Ratu Marikaherb

muss man noch den Broker (einige haben sogar Bockers) um die Verluste zu realisieren.
Besser heute als nie..
 

27.06.18 21:31

538 Postings, 1095 Tage Ratu Marika*wechseln

28.06.18 11:48

1451 Postings, 1769 Tage fritz123vermutlich viel tiefer....

meine Meinung nach kommt die 0,03Ct in D. schneller als gedacht!
Ich bin komplett raus - schöner Gewinn - klar könnte mehr sein!
Falls sich etwas zum positiven ändert kann man ja wieder rein....  

28.06.18 12:17

3989 Postings, 879 Tage Mr.CashhWenn

du mit Gewinn raus bist, hast auch du es richtig gemacht.
Schau wir mal,,,was DA noch kommt.......
 

28.06.18 12:53

1451 Postings, 1769 Tage fritz123Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 28.06.18 14:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Werbung für threadfremde Aktie.

 

 

29.06.18 11:37

42 Postings, 1206 Tage ahnungsloser NaivlinLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 29.06.18 12:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

29.06.18 12:07
1

42 Postings, 1206 Tage ahnungsloser NaivlinNeuigkeiten zu Claerstream...

... jetzt mit Link
Clearstream Banking Umgang mit medizinischen Cannabis-bezogenen Wertpapieren
29.06.2018
Clearstream Banking 1 informiert die Kunden, dass nach der Annahme des Projet de Loi 7253 durch die Chambre des Députés von Luxemburg am 28. Juni 2018 die in der Bekanntmachung A18095 beschriebenen Beschränkungen nicht auf Wertpapiere angewendet werden, deren Hauptgeschäft aus medizinischem Cannabis besteht.

Clearstream Banking aktualisiert derzeit die Liste der identifizierten Wertpapiere in A18095 .

Weitere Informationen
Für weitere Informationen können Kunden sich an Clearstream Banking Client Services oder ihren Relationship Officer wenden.

http://www.clearstream.com/clearstream-en/search/...ch?query=Cannabis  

05.07.18 21:40

538 Postings, 1095 Tage Ratu MarikaLöschung


Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 11.07.18 11:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage.

 

 

09.07.18 07:41

42 Postings, 419 Tage zacklfixVerurteilt

oder nicht, ich weiss nicht wieso Du Dich (Ratu) an dem so aufgeilst. Es wäre nicht der erste "Verbrecher/Pleitier", der sich wieder auf die Füsse gerappelt hat.

Möchte nicht Wissen, wieviel Firmen von Milliardären (erfolgreichen Businessleuten) nebenbei den Bach runtergehen.

Ich zweifel Deine Behauptung ja auch gar nicht an, lediglich die ermüdende Wiederholung des Ganzen. Sofern er dafür verurteilt wurde und seine Strafe abgesessen/bezahlt hat, dann ist es auch abgegolten.. ;) Also solche Geschichten dauerhaft zu wiederholen, grenzt dann schon an Verleumdung.. ;)

Also locker bleiben.

Überhitzter Marijuana Markt? Überhitzter Dax? Immobilienblase? Es gibt Berichte und Reportagen in beider Richtungen, genauso wie hier im Forum.

Ich habe CBIS immer als RisikoInvest angesehen und ich denke, so sollte es auch bei allen anderen sein. Ich wünsche es trotzdem, dass der Versuch mit der Zusammenarbeit von Harvard etc., sich in Zkunft bezahlt macht. Viele Biotechunternehmen machen keinen Umsatz/Einnahmen über Jahre...ist wohl üblich in dem Geschäft der Forschung..  

09.07.18 15:08

60 Postings, 21 Tage janstein* Historische Kooperationsvereinbarung *

Cannabis Science, der Global Health Catalyst der Harvard Medical School, Elpasso Farms (Südafrika) und die American States University sind Partner bei der Stärkung der Wirtschafts- und Gesundheitsinfrastruktur in Afrika.
IRVINE, Kalifornien (ots / PRNewswire) - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoid-Basis spezialisiert ist, gibt den Global Health Catalyst (GHC) der Harvard Medical School bekannt ), Die American States University (ASU), Elpasso Farms (Südafrika) und Cannabis Science (CBIS) geben die Unterzeichnung einer historischen Kooperationsvereinbarung für Entwicklungsinitiativen in ganz Afrika bekannt, um ihre wirtschaftliche und gesundheitliche Infrastruktur durch Bildung, Landwirtschaft, Technologie, und Ernährungssicherheit. Diese Zusammenarbeit wurde zunächst während des kürzlich abgeschlossenen GHC-Gipfels in der Harvard Medical School vom 25.-27. Mai 2018 diskutiert.

Ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit wird die Schaffung einer neuen Universität sein, der Pan African Agriculture and Commerce University (PAACU), mit erstklassiger Ausbildung und Forschung, die sich auf Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und medizinische Zugänglichkeit auf dem gesamten afrikanischen Kontinent konzentriert.

"Unsere Zusammenarbeit mit CBIS, ASU und Elpasso Farms wird dazu beitragen, Phytomedizin in der globalen Gesundheit zu erhöhen, im Einklang mit den Zielen der Harvard GHC, Verbesserungen in der globalen Gesundheitsversorgung zu fördern und globale Gesundheitsdisparitäten durch innovative und kostengünstige Ansätze zu beseitigen. Diese Zusammenarbeit wird eine Plattform schaffen, über die die Fakultät in Harvard und Partnerinstitutionen mit Hilfe von PAACU und der neuesten Forschung "From Farm to Bedside" mit Unterstützung von GHC das Beste in Aus- und Weiterbildung anbieten werden ", erklärte Dr. Wilfred Ngwa, GHC Director an der Harvard Medical School. "Angesichts der panafrikanischen Ausrichtung von PAACU auf Bildung, Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und Gesundheitsversorgung auf dem gesamten afrikanischen Kontinent wird PAACU auch eine Plattform für die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für die Pflege, Forschung und Bildung von Phytomedizin bieten, aufbauend auf einigen der jüngsten Arbeiten von Harvard in diesem Bereich, einschließlich der Forschung von Harvard Fakultät in Zusammenarbeit mit CBIS, und andere kollaborative Initiativen. "

Die Parteien arbeiten zunächst an der neuen PAACU-Plattform und konzentrieren sich zunächst auf:

1. Bildung: GHC, CBIS, ASU und Elpasso Farms werden über PAACU zusammenarbeiten, um weltweit Bildungsinitiativen zu entwickeln und umzusetzen, mit besonderem Schwerpunkt auf Initiativen in Afrika. GHC und ASU werden gegebenenfalls ihre bestehenden Einrichtungen und Ressourcen nutzen, um Bildungsinitiativen umzusetzen, einschließlich der Einrichtung eines globalen Kompetenzzentrums für Phytomedizin unter PAACU. Die Aktivitäten dieses Global Center of Excellence umfassen das Wachstum und Testen von verschiedenen einheimischen medizinischen Pflanzen. GHC bietet vollen Zugang zu seinen Ressourcen, einschließlich Bibliothek, Lehrmaterial, medizinischen Ressourcen und Personal. Harvard-Fakultät, über die GHC, wird bei der Entwicklung von Lehrplänen, Lehrmaterialien und Lehrveranstaltungen für PAACU, ASU und ihre Studenten mit Austauschprogrammen und Co-Mentoring-Forschung mit Harvard und PAACU Fakultät und Studenten helfen. Dazu gehört auch der Zugang zu den GHC-Ressourcen für Telemedizin und Tele-Aufklärung, um postgraduale Ärzte in speziellen Bereichen auszubilden, in denen es in Afrika keine verfügbaren medizinischen Fachkräfte gibt. PAACU und ASU werden die Plattform für die Entwicklung und Durchführung von Gesundheits-, Landwirtschafts- und anderen verwandten Kursen für Studenten in ganz Afrika bereitstellen.

2. Forschung: GHC, CBIS, ASU und Elpasso werden über PAACU bei Forschungs- und Entwicklungsinitiativen zusammenarbeiten und ihre jeweiligen Netzwerke zur Unterstützung von Forschungsaktivitäten nutzen. GHC wird das Beste aus Wissenschaft und Technologie von Harvard bringen, um pflanzliche Arzneimittel von der Farm bis zum Krankenbett zu untersuchen und zu übersetzen, wobei eine Bibliothek von Ressourcen, Personal und Netzwerk von Weltrang genutzt wird, um die von den Parteien unternommenen Forschungsaktivitäten zu unterstützen Zustimmung. CBIS wird als Arzneimittelentwicklungsunternehmen Zugang zu seinem Global Medical Consortium, bestehend aus Universitäten, Stiftungen, Unternehmen und anderen Interessengruppen, bereitstellen, um die von den Parteien dieser Vereinbarung durchzuführenden Forschungsaktivitäten zu unterstützen. Elpasso wird als eine der erfolgreichsten kommerziellen Farmen Südafrikas sein Know-how nutzen, um die Forschungsaktivitäten in Bezug auf landwirtschaftliche Sicherheit und Ernährungssicherheit zu unterstützen.

3. Landwirtschaft und Ernährungssicherheit: GHC, CBIS, ASU und Elpasso Farms werden über PAACU zusammenarbeiten, um Initiativen zur Förderung der Landwirtschaft und Ernährungssicherheit in ganz Afrika zu entwickeln und umzusetzen. Im Bereich der Ernährungssicherheit werden die Parteien die Bedeutung von Mikronährstoffen für die Verbesserung der allgemeinen Gesundheit der afrikanischen Bevölkerung betonen und fördern. Der Ansatz umfasst Bildung, Ausbildung und Förderung der Etablierung von Farmen, die im Besitz von Afrikanern und der afrikanischen Diaspora sind und von diesen betrieben werden, sowie die Förderung der Vielfalt der Kulturen und die Erhöhung von lokal angebauten und nährstoffreichen Nutzpflanzen.

4. Aufbau eines globalen Konsortiums: Die Parteien werden ein globales Konsortium mit Interessengruppen aus Regierung, Privatwirtschaft und Wissenschaft aufbauen und fördern. Die Zusammenarbeit wird mit relevanten Einzelpersonen und Organisationen entwickelt, die technische und finanzielle Ressourcen bereitstellen können, um die Aktivitäten der Parteien zu unterstützen. Die Absicht von GHC, CBIS, ASU und Elpasso Farms wird darin bestehen, zunächst Initiativen in Südafrika zu entwickeln, die in ganz Afrika erfolgreich repliziert werden können.

5. Interessenvertretung: GHC, CBIS, ASU und Elpasso Farms arbeiten an der Entwicklung und Finanzierung von Projekten in ganz Afrika und werden ihre gesammelten Erfahrungen, Fachkenntnisse, Ressourcen und Netzwerke nutzen, um Projekte zur Stärkung der Gesundheitsinfrastruktur in ganz Afrika zu entwerfen, zu entwickeln und umzusetzen durch Bildung, Ausbildung und Ernährungssicherheit.

"Ich freue mich sehr über unsere neue Zusammenarbeit mit GHC, ASU und Elpasso Farms", sagte Raymond C. Dabney, Präsident, CEO und Mitbegründer von CBIS. "Die Grundlage unserer Vereinbarung wird die Gründung von PAACU sein, die das Global Center of Excellence für Phytomedizin und eine Plattform zur Unterstützung der CBIS Medikamentenentwicklungsinitiativen in Afrika beherbergen wird. Dies sollte dazu beitragen, unsere Pläne in ganz Afrika zu beschleunigen und letztendlich unserem Unternehmen einen erheblichen Mehrwert zum Nutzen unserer Patienten, Aktionäre und Stakeholder zu verschaffen. "

GHC, CBIS, ASU und Elpasso Farms werden sich zunächst auf folgende Aktivitäten konzentrieren:

1. Umsetzung von Agrar- und Ernährungssicherheitsprogrammen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit der afrikanischen Bevölkerung. Die Programme zur Ernährungssicherheit konzentrieren sich auf Mikronährstoffe einschließlich der Umsetzung von:

ein. Bildungsprogramme für Ernährungssicherheit und Sicherheit.

b. Bildungsprogramme für die indigene Landwirtschaft / Landwirtschaft.

c. Bildungsprogramme zur Förderung der Bedeutung von Mikronährstoffen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit der afrikanischen Bevölkerung.

2. Tele-Education, nicht-traditionelle Hybrid- und traditionelle Bildungsprogramme zur Stärkung der Gesundheitsinfrastruktur Afrikas implementieren.

3. Verbesserung des Zugangs zu einer besseren Gesundheitsversorgung für alle Menschen in Afrika.

4. Entwicklung und Angebot von Bildungskursen, um die Zahl der qualifizierten Gesundheitsressourcen, einschließlich der Zahl der in ganz Afrika tätigen Krankenschwestern und Ärzte, gezielt zu erhöhen.

5. Verringerung der Unterschiede im Gesundheitswesen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern.

6. Implementierung von Phytomedizin, die in Afrika für Patienten in ganz Afrika und weltweit entwickelt und hergestellt werden.

7. Entwicklung und Umsetzung von Finanzausstattung Programmen, Zuschüssen und die Nutzung bestehende Beziehungen mit den Akteuren (Regierung, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, bi- und multilateralen Entwicklungsorganisationen, internationalen Finanzinstitutionen, etc.) Aktivitäten von GHC entwickelt zu finanzieren, CBIS, ASU und Elpasso Farms.

"Elpasso Farms ist in einer einzigartigen Position, um positive Auswirkungen in Südafrika und ganz Afrika zu haben", erklärte Dr. Brylyne Chitsunge, CEO von Elpasso Farms und erster panafrikanischer Botschafter für Ernährungssicherheit. "Mit der enormen Expertise von GHC, CBIS und ASU können wir dazu beitragen, die Bedeutung nachhaltiger indigener Landwirtschaft und Ernährungssicherheit stärker in den Fokus zu rücken, da sie zur allgemeinen Gesundheit der afrikanischen Bevölkerung beitragen."

Über den Global Health Catalyst

Der GHC an der Harvard Medical School in Boston, Massachusetts, USA, widmet sich dem Gesamtziel der Beseitigung globaler Ungleichheiten im Gesundheitsbereich, wobei der Schwerpunkt derzeit auf Krebs und anderen nicht übertragbaren Krankheiten liegt. Um dieses Ziel zu verwirklichen, hat die GHC transformierende Ansatz für die globale Gesundheit angenommen basierend auf dem Wert der menschlichen Verbundenheit vermählte von Ubuntu (populär durch afrikanischen Nobelpreisträger Nelson Mandela / Desmond Tutu) und vom GHC implementiert bei der Katalyse und unterstützt eine hohen Schlag internationale Kooperationen in der Bildung und Forschung im Gesundheitswesen mit einem beispiellosen Engagement der Diaspora, der Industrie und der Regierung. Bei diesem Ansatz nutzt der GHC auch fortschrittliche Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), um den Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung durch Telemedizin, Online-Lernen und IKT-gestützte Forschung zu verbessern, globale Gesundheitsdisparitäten zu reduzieren und Leben zu retten.

https://web.tmxmoney.com/...id=5325029215751243&qm_symbol=CBIS:US  

10.07.18 14:58

60 Postings, 21 Tage jansteinGenehmigung für neue 40 Acre Industrial Hanfanlage

Cannabis Science Research Group FSO NAC / HRM Farms erhält vom Nevada Department of Agriculture die Genehmigung für sein neuestes 40-Acre Industrial Hanf-Forschungsprojekt in Nevada.
IRVINE, CA, 10. Juli 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Cannabinoid-basierten Medikamenten spezialisiert hat, freut sich, die sofortige Einführung eines neuen 40- Acre Industrial Hanf Forschung und Entwicklung in Nevada. Cannabis Science, American States Universität (ASU), FSO NAC / HRM Farms feiern, wie die Lincoln County, Nevada Industriehanf Eigenschaft wurde gerade von der Nevada Department of Agriculture Industrial Hanf-Programm genehmigt. Der Konzern wird seine industrielle Hanfforschung auf dem 40 Hektar großen Grundstück in Lincoln County, Nevada, unverzüglich aufnehmen.

Die Gruppe glaubt, dass sie in diesem Jahr eine und möglicherweise zwei Ernten einbringen kann. Der Hauptzweck der Forschungsinitiative ist es, eine praxisorientierte universitäre Ausbildung in der industriellen Forschung und Entwicklung von Agrarhanf anzubieten, die auf die Herstellung von Arzneimitteln für kritische Krankheiten ausgerichtet ist und gleichzeitig andere Industrieziele wie alternative Biokraftstoffe, Bau, Bekleidung und Automobilmaterialien fördert. und andere Industrien. Die Universitätsprogramme zielen darauf ab, ihren Schülern eine erschwingliche, qualitativ hochwertige Bildung zu bieten, um ihre Karriereziele zu erreichen und in ihren gewählten Berufen zu glänzen.

Die Hauptforschung und -entwicklung wird sich auf Krebs, PTSD, chronische Schmerzen, Arthritis, Parkinson-Krankheit, Epilepsie, Autismus und HIV / AIDS konzentrieren. Die gesammelten Forschungsdaten werden in erster Linie für FDA- und andere klinische Studien verwendet, indem ein Plan zur Entwicklung pharmazeutischer Arzneimittel für wichtige kritische Erkrankungen erstellt wird. Weitere Ziele für Forschung und Entwicklung sind der Großhandel mit Ärzten und lizenzierten Großhandelsherstellern in Verbindung mit Extraktionsforschung und -entwicklung für grüne Energie / Treibstoff, Baumaterialien, Bekleidungsstoffe, Papierherstellung, Lebensmittelprodukte und Fahrzeugproduktionsteile.

Ein Schlüsselbereich dieses Lincoln County Industrie Hanf Research & Economic Development Plans ist die Schaffung von Arbeitsplätzen, und CBIS hat viele Arbeitsplätze im ganzen Land geschaffen und erwartet durch seine Universität Partner viel mehr durch sein einzigartiges und robustes Industriehanf-Forschungsprogramm. Die vertikale Integration, die Arbeitsplätze durch die Entwicklung lokaler Industriehanfindustrie, Gesundheitsinfrastruktur, Wassermanagement, Abfallwirtschaft, Technologie, Kommunikation und Wohnungsbau ermöglicht, ist überall tiefgreifend.

Die CBIS-Programme für industrielle Hanfforschung und wirtschaftliche Entwicklung werden aufgrund der zahlreichen Kooperationen im kürzlich gegründeten Cannabis Science Global Consortium stärker. Das CBIS Global Consortium fungiert als Rahmen und Plattform für die Zusammenarbeit und Zusammenarbeit mit Interessengruppen weltweit. Das CBIS Global Consortium verbindet Universitäten, Stiftungen, Unternehmen und Einzelpersonen, um Forschungsergebnisse, Ideen und andere relevante Informationen auszutauschen. Das CBIS Global Consortium implementiert ein hochmodernes Forschungsprogramm zur Entwicklung von Medikamenten und Abgabemechanismen von der Laborbank zum Patientenbett. Das Globale Konsortium ermöglicht es dem Unternehmen außerdem, seine Initiativen strategischer zu koordinieren, einschließlich derjenigen, die sich auf Bildung, Schaffung von Arbeitsplätzen und Qualifizierung konzentrieren.

Im vergangenen Jahr initiierte Cannabis Science im San Joaquin County ihr erstes Industrie-Hanf-Forschungsprojekt mit der Gruppe. Die Pilotforschung wurde auf ca. 26 Acre im Rahmen des größeren Wirtschaftsentwicklungsplans einschließlich Bildung, Schaffung von Arbeitsplätzen und Medikamentenentwicklung begonnen. Im Einklang mit dem San Joaquin County Projekt wird das Lincoln County Projekt industrielle Hanf-Forschungschancen, Bildungsmöglichkeiten und Fähigkeitentraining für Einwohner der Gemeinde bieten, die zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen beitragen.

"Cannabis Science wird unsere Erfahrungen in San Joaquin County nutzen und darauf aufbauen", sagte Dabney. "Wir haben eine Roadmap für das, was wir tun wollen, in Kalifornien, in Nevada, sowie in jedem anderen Staat im ganzen Land."

Während das San Joaquin County Projekt für industrielle Hanfforschung und wirtschaftliche Entwicklung beim US-Bezirksgericht für den östlichen Bezirk von Kalifornien in Sacramento verbleibt, freut sich das Unternehmen darauf, den Fall außergerichtlich beizulegen.

web.tmxmoney.com/...id=7260014974088630&qm_symbol=CBIS:US

« Beitrag gekürzt anzeigen  

12.07.18 11:21

1451 Postings, 1769 Tage fritz123Uih...

Wie voher gesagt der Kurs fällt alles richtig gemacht!
Denke die 0,03ct/? wird kommen...  

12.07.18 22:10

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashh0,03ct/? ? glaube ich nicht. Ist dafür

zu stabil. Hätte schon längst da sein müssen.  ;-)  

12.07.18 22:43

538 Postings, 1095 Tage Ratu Marika#3383 echt ermündend....

  • .... da hast Du recht, dass man gezwungen wird, immer dasselbe zu wiederholen und zu belegen, obwohl eigentlich für jeden einfach nachlesbar.
    Da aber die Feuerwehr- Fraktion mit Vorliebe löschen lässt, die nicht "belegt" sind, zwingen mich die Ariva- Vorgaben denselben Mist immer wieder zu wiederholen.
    Deshalb hier nochmals für Dich:
    Der CEO ist ein verurteilter SEC Betrüger https://www.sec.gov/news/digest/2010/dig021610.htm
  • obwohl er sowas wie die letzten 10 Jahre für die shareholders NIEMALS  nur einen cent verdient hat, hat er doch die Dilution bisher auf über 3 Milliarden Aktien geschafft. Dafür ist Herrn Dabney wohl zu gratulieren.
  • keine, in Worten KEINE seiner PR's/adhoc (die so seit 10 Jahren gefühlt im Wochenrhythmus rauskommen, jemals eine Umsatz prognostiziert haben, geschweige denn einen Gewinn für den Investierten, ausser Du kannst dies widerlegen.
  • der gute Dabney sogar DIVIDENDEN in Aussicht stellte https://www.cannabisscience.com/index.php/...on-issuance-of-dividends was an Lächerlichkeit ja wohl nicht zu übertreffen ist.Dividenden zahlt eine Firma mit den erarbeiteten Gewinnen. Hmpf, gab es da bisher Gewinne? (lese doch einfach die Belege der letzten 10k's oder auch 'Qs). Nach meiner Lesart weit über $ 100 Mio Verlust (ermüdender Beleg: https://seekingalpha.com/filing/3773178
  • Tut mir leid, dass das 10-k auf der offiziellen Seite von CBIS doch tatsächlich nicht funktioniert. Is aber nur blöd gelaufen, nix wirklich Wichtiges. Lach.
  • Aber vielleicht hast Du ja Informationen, wie es denn mit der Abfüllstation gelaufen ist, weisste, sowas wie Cannabis in PET. Hat sich der gute Dabney ein paar Millionen shares kosten lassen. (tue es Dir selber an, die entsprechende PR rauszusuchen, ich bin zu müde dazu. Echt jetzt.
  • Den kürzlich angekündigten "game changer" mit der Apotheke (die übrigens RXII, eine andere, wenigstens an der Nasdaq kotierte Firma betreibt) konnte Dabney sich sicher schon iwo 20 cm2 sichern. (für unversierte, einfach mal RXII googeln).
  • Aber HALT jetzt, GENUG hier und jetzt. THIS TIME FOR AFRICA..

zackifix: Solltest Du das Schema nach 10 Jahren immer noch nicht erkannt haben, ja dann weiter. Die Richtung ist klar.

 

12.07.18 23:19

538 Postings, 1095 Tage Ratu Marikaund ja.... die 0 .56% haben alle rausgerissen....

zumindest für heute..... endlich Geld frei gemacht für ein Vogelhäuschen?  Kann man dann Tauben geniessen.? Oder waren es Spatzen (die von den Dächern....?
Nicht wichtig. Hauptsache,  der gute, alte Ray weiss euch zu spielen.
Compliments!  

13.07.18 19:31

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashhes bleibt festzustellen

Dass du ein wirklich unerträglicher und perfider Zeitgenosse bist. ich wünsche allen ein schönes und ruhiges Wochenende für die die mögen auch erlebnisreich.
die Kritik in diesem Post steht im Vordergrund. es ist keine Beleidigung für den User sondern eine Animation zur Selbstreflektion. Gottes Segen und nochmals  ein schönes Wochenende.  

14.07.18 21:31
1

538 Postings, 1095 Tage Ratu Marika#3390 festzustellen bleiben die Tatsachen

... dass die Firma seit Existenz in ca. 10 Jahren $148 Millionen (sic!) an shareholder value VERLUSTE
    produziert hat (siehe letztes 10-Q, leider fehlt ja das 10-k per 31.12.17 immer noch. Aber wer will das
    schon sehen, geschweige denn lesen?)
....dass die letzten 10 Jahre mehr Geld ausgegeben wurde, als eingenommen, kann man ja nachlesen.
    Sollte es diesmal anders sein?  Ähm, mit welchen Produkten schon wieder?  Kann mich ein ein
    "Investor" aufklären?
... dass in KEINER der "Investoren" (sowas wie seit Januar 2018) objektiv  die finanzielle Lage er Firma
   einschätzten kann(da ja 10-K per 31.12.17 und 10-Q per 31.3.18 fehlen). Wohl nur "Zufall".   Hmpf

Für mich, wäre ich denn "Investor", würde das "non-fliling", (zu Deutsch: das  Nicht/-respektive-zu spät- Darlegen der der Jahresabrechnungen/ Quartalsberichte) würde es eine Flagge (welcher Farbe auch immer, lach) bedeuten.
Hätte ich denn Geld drin in dem Teil, würde ich diese non-filing-Situation als etwas zwischen unerträglich und perfide erleben. Aber hey, Dabney knallt ja bald wieder mal eine PR raus.

Auf der positiven Seite steht natürlich wie IMMER nur Kritik, selbstverständlich keine Beleidigungen, und schon gar nicht an Zeitgenossen.

Sollte Gott dann auch noch Zeit für Selbstreflektionen für Bagholder seit Januar über haben, ja dann geht es in ein schönes Wochenende.  Was will man mehr?  

14.07.18 22:09

3989 Postings, 879 Tage Mr.CashhLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 16.07.18 00:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

15.07.18 23:49

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashh#3381

Du armer Sünder.    Gott, bitte vergib ihm.

Und nun zurück zu CBIS
 

17.07.18 15:24

1451 Postings, 1769 Tage fritz123Kurs fällt..

gefüllt jeden Tag dank Clearstream
Ende nicht in Sicht!
Tat gut daran sofort nach Bekanntgabe auszusteigen!  

17.07.18 17:15
1

60 Postings, 21 Tage jansteinCannabis Science, nicht mehr bei Clearstream !

also weiterhin handelbar !!!
aktuelle liste gibt es hier
http://www.clearstream.com/blob/97738/...095-list-securities-data.pdf  

17.07.18 22:51

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashh@fritz

Du alte Gebetsmühle. Ist ja gut. Wir wissen inzwischen, dass du einst verkauft hast.
 

18.07.18 14:45

409 Postings, 1973 Tage scott32dann

Kann es hier ja bald aufwärts gehen  

18.07.18 21:10

3989 Postings, 879 Tage Mr.Cashhund inwieweit

Ist das Papier denn jetzt unterbewertet? ;-)))))))   dann mal auf einen guten Anstieg.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben