NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 284
neuester Beitrag: 19.09.19 09:08
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 7078
neuester Beitrag: 19.09.19 09:08 von: LennisMum Leser gesamt: 1091420
davon Heute: 3016
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  

01.05.19 10:58
29

2939 Postings, 576 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
7052 Postings ausgeblendet.

18.09.19 19:08

162 Postings, 141 Tage thojohbe1966@all

nicht dass uns die Chinesen am ende des Tages noch Nel wegkaufen  

18.09.19 19:10

2082 Postings, 4613 Tage GanswindtAm Ende welches Tages??

-----------
Wir werden sehen, sprach der Blinde!
Carpe diem!

18.09.19 19:11

162 Postings, 141 Tage thojohbe1966@all

unter 30 Euro gebe ich keine Nel-Aktie her  

18.09.19 19:15

2939 Postings, 576 Tage na_sowasNette Promo Videos von Nikola.....

18.09.19 19:15

162 Postings, 141 Tage thojohbe1966@all

Jeder der das H2 Geschäft verstanden hat wird es genauso sehen  

18.09.19 19:22
1

2939 Postings, 576 Tage na_sowasDie Schweiz bringt Wasserstoff in die Gänge

18.09.19 19:46
3

883 Postings, 673 Tage FjordNordic Conference Copenhagen 19.9.

Verband der dänischen Industrie.
Ziel dieser Konferenz ist es, einen guten Informations- und Meinungsaustausch zwischen Regierungen und Unternehmensakteuren in der nordischen Region zu ermöglichen. Führungskräfte aus der Wirtschaft werden aktuelle Möglichkeiten und Herausforderungen für den Aufbau nachhaltiger neuer Wertschöpfungsketten aufzeigen. Ein besonderer Schwerpunkt der Konferenz wird auf der Ermittlung gemeinsamer Interessen liegen, um Möglichkeiten für eine weitere nordische Zusammenarbeit sowie Forschungs- und Demonstrationsaktivitäten in diesem Bereich auszuloten.
Experten werden aktuelle Einblicke in die Energiewende und die mögliche Rolle geben, die Speichertechnologien wie Strom für x und Wasserstoff dabei spielen können. Was ist erforderlich, um eine Skalierung zu erreichen? Schließlich werden hochrangige politische Entscheidungsträger die Ansichten ihres Landes zur gegenwärtigen und zukünftigen Rolle neuer Technologien darlegen.
Die Konferenz wird von DI Energy, dem Dänischen Energieverband und Nordic Energy Research organisiert.

13.20 Uhr / 19.9.
- Auszug aus dem Programm:

Wirtschaftsführer aus verschiedenen Branchen präsentieren ihre Aktivitäten im Bereich der Wasserstoff- und andere Speichertechnologien, ihre Sicht auf die kurzfristigen Geschäftsmöglichkeiten in der nordischen Region und Europa und Feedback an die Politik auf bestehende Engpässe.

• Ammoniakproduktion aus Windkraft: Kasper Roed Jensen, Vestas
• Wasserstoffproduktion: Steinar Eikaas, Equinor
• Wasserstoffproduktion: Bjørn Simonsen, Nel Hydrogen
• Regulierungsangelegenheiten: Lykke Mulvad Jeppesen, Ørsted

https://www.danskindustri.dk/globalassets/...amme-19.-september_7.pdf
 

18.09.19 20:06
1

358 Postings, 386 Tage Wills@winhel

Das gehype vom Aktionär und dann ging es immer um Nikola...da kann ich dich verstehen, dass es dir als nicht investiertem suspekt war. Ich habe von Nel nicht durch dieses drecks Magazin/Homepage zum ersten mal erfahren, Gott sei Dank! Habe tatsächlich hier im Forum das erste mal von Nel gehört und mich dann hier und anderswo informiert. Und dann merkt man, dass hinter Nel Substanz steckt und nicht nur ein Nikola-Hype.

Also, man braucht die richtigen Quellen und dann klappt das auch mit dem Invest in Nel ;)
Wenn ich heute den Aktionär lese, dann nur mit gehörigem Augenzwinkern...  

18.09.19 21:09
2

2939 Postings, 576 Tage na_sowasNext Wave geht an den Start! NEL wird profitieren

Wasserstoffinvestitionen in Lastwagen!

In der nordischen Region gibt es weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellen. Dies wird im Rahmen des innovativen Next Wave-Netzwerkprojekts besonders hervorgehoben. Ziel ist es, die Verbreitung von Wasserstoff-Lkw und -Bussen zu beschleunigen.

Nordic Innovation hat das Projekt Next Wave ( Next Nordic Green Transport Wave - Große Fahrzeuge) finanziell unterstützt, um eine Wasserstoffinfrastruktur zu ermöglichen.

Das Projekt gehört dem norwegischen Wasserstoffforum und wird von Generalsekretär Kristian E. Vik geleitet.

An erster Stelle in der Welt steht das Ziel

Die erforderliche Infrastruktur muss vorhanden sein, um die großflächige Einführung von FC-Lastkraftwagen und -Bussen (Brennstoffzellen) zu ermöglichen. Ziel von Next Wave ist es, die weltweit führenden Wasserstofftechnologieunternehmen in der nordischen Region dazu zu bewegen, die weltweit erste Erweiterung der Wasserstoffinfrastruktur für größere Fahrzeuge einzurichten und in allen nordischen Ländern eine größere Gleichzeitigkeit und einen größeren Markt für Lkw- und Buskunden zu schaffen.

- Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den anderen nordischen Wasserstofforganisationen ein neues nordisches Kooperationsprojekt zur Wasserstoffentwicklung zu leiten. Es ist sehr erfreulich, dass sich Nordic Innovation daran beteiligt und uns finanziell unterstützt. Norwegen hat bereits eine führende Rolle bei der Entwicklung der Nutzung von Wasserstoff im maritimen Sektor. Mit diesem Projekt erhalten wir ein neues Werkzeug, um im Straßenverkehr zielgerichtet arbeiten zu können, das die Entwicklung und Erleichterung einer stärkeren Einführung von Fahrzeugen und nicht zuletzt eines viel besseren Umsatzes beim Verkauf von Wasserstoff an Wasserstofftankstellen ermöglicht, sagt Generalsekretär Kristian E. Vik im Norsk Hydrogenforum.

Schwere Jobs erfordern Wasserstoff

Die nordischen Länder, insbesondere Norwegen und Island, haben bereits wichtige Schritte zur Elektrifizierung des Verkehrssektors unternommen. Größeren Fahrzeugen ist jedoch wenig passiert, da die Batterielösungen Bussen und Lastwagen nicht die Mobilität bieten können, die sie benötigen. Wasserstoff als Kraftstoff kann dies lösen.

- Es ist auch wichtig, dass wir die Entwicklung von Wasserstoff-Lkw und anderen schweren Fahrzeugen harmonisieren können, sagt Vik.

Next Wave wird zeigen, wie der Aufbau der Infrastruktur organisiert werden muss, um einen reibungslosen Übergang zu Wasserstofffahrzeugen zu gewährleisten. Diese Erfahrungen können auch von der Verwendung von Wasserstoff im Schienen- und Seeverkehrssektor profitieren.

Nordische Wasserstoffkooperation

Die nordischen Wasserstoffunternehmen haben bereits im Rahmen der Scandinavian Hydrogen Highway Partnership (SHHP) eine einzigartige Zusammenarbeit aufgebaut, die nordische Wasserstoffplattform gemeinsam vermarktet und den Automobilherstellern den Weg für den Vertrieb solcher Fahrzeuge in der nordischen Region geebnet.

Die SHHP-Partnerschaft, bestehend aus dem norwegischen Wasserstoffforum, Vätgas Sweden, Icelandic New Energy, der Wasserstoffindustrie und VTT - dem technischen Forschungszentrum Finnlands, hat sich mit Kunnskapsbyen Lillestrøm zusammengetan, um das Next Wave-Projekt zu etablieren.

Next Wave konzentriert sich auf vier Aktivitäten, in denen technische Innovation und Vertriebsstrategien miteinander verwoben sind:

eine Analyse des großflächigen Transports von Wasserstoff mit mobilen Pipelines
Beschreibung der Innovation und des Geschäftspotenzials für den Einsatz von FC-Bussen in den nordischen Ländern
ein koordinierter Aktionsplan zur Stimulierung der Nachfrage nach FZ-Lkw und der Verwendung von Wasserstoff in schweren Geräten
Input für eine nordische Wasserstoffstrategie liefern
- Das Beste aus den nordischen Ländern

Next Wave war eine von vier Gruppen, die die 12 Bewerber für das Programm erreichten. Die Senior Innovation Advisorin Nina Egeli von Nordic Innovation vertraut sehr auf die neuen Projekte:

- Wenn wir das Beste kombinieren, was die nordischen Länder in Bezug auf Mobilität bieten können, können sich die nordischen und nordischen Unternehmen wirklich profilieren und ihre globale Position stärken, sagt sie.

https://www.hydrogen.no/hva-skjer/aktuelt/...iUjXYXDD2IYdijj3yV4d3g2o  

18.09.19 21:10
2

124 Postings, 202 Tage GSGneun@thojohbe

Bis 30? fehlen aber noch ca. 27Mrd. an MK. Ich freue mich wenn wir erstmal die 1Mrd. schaffen.  

18.09.19 21:20
1

2939 Postings, 576 Tage na_sowasnicht vergessen,Trevor wird bald aucnoch twittern

Next three months are going to be incredible.
Nikola is about to change the world quicker than we ever thought possible.
Watch for the breaking news starting in September October and November.

https://twitter.com/nikolatrevor/status/1154074262161879040?s=19  

18.09.19 21:46
2

2939 Postings, 576 Tage na_sowasNEL, Hyon und das DeepPurple Projekt

https://twitter.com/bjornsimonsen/status/1174389902609461248?s=19

Interessanter Tweet Verlauf von Björn


Dette kan bli virkelig spennende. Vårt JV #HYON allerede i gang med prosjektet #DeepPurple sammen med @TechnipFMC for å se på offshore fornybar hydrogenproduksjon: https://t.co/LbJtsXC1zq

Das kann wirklich aufregend sein.  Unser Joint Venture #HYON arbeitet bereits mit @TechnipFMC am Projekt #DeepPurple, um die Offshore-Produktion von erneuerbarem Wasserstoff zu untersuchen.

DeepPurple Projekt:

https://www.sintef.no/siste-nytt/...n-fra-vind-kan-gi-sokkelen-kraft/

Desweiteren interessante Aussage von Björn:

Wir haben Kontakt zu allen führenden Werften der Branche, es wird eine spannende maritime Zukunft geben.

https://twitter.com/bjornsimonsen/status/1174403366438543360?s=19
 

18.09.19 22:17
1

756 Postings, 594 Tage sailor53Freudenberg und Brennstoffzellen

19.09.19 05:57

1971 Postings, 2040 Tage KuzeyWas ist denn mit 4Investors los?

Die versuchen die gange Zeit zu bashen obwohl der kurs schön anzieht. Komisch.  

19.09.19 05:59
4

2939 Postings, 576 Tage na_sowasMan geht der mir auf die Eier.....

Trump: Wir streifen Kaliforniens Recht ab, strengere Auto-Standards zu setzen!

Experten der Autoindustrie gehen davon aus, dass die Unsicherheit den Markt für Elektrofahrzeuge voraussichtlich dämpfen wird. Neun weitere Staaten könnten ebenfalls ihre verschärften Regeln verlieren.

Präsident Donald Trump kündigte am Mittwoch an, dass seine Regierung Kalifornien von seiner Autorität entbinden werde, die härtesten Abgasnormen des Landes zu erlassen, und damit die Voraussetzungen für einen epischen Rechtsstreit schaffen werde, der zu einem kritischen Zeitpunkt den aufkommenden US-Markt für erdölfreie Fahrzeuge zum Erliegen bringen könnte.

Der lang erwartete Schritt, den Trump wenige Tage vor dem Klimagipfel der Vereinten Nationen auf Twitter anprangerte , könnte sich als der konsequenteste Rückzug seiner Regierung aus den Bemühungen zur Eindämmung der Treibhausgasemissionen erweisen. In Verbindung mit dem geplanten Einfrieren der Kraftstoffeinsparung durch die Regierung wird dies einen der größten Schritte negieren, die eine Nation unternommen hat, um die CO2-Emissionen zu senken.

Kalifornien hat die Nation auf eine langsame, aber stetige Entwicklung hin zu Elektrofahrzeugen geführt - ein Umsatz, von dem Experten glauben, dass er wesentlich ist, um die steigenden US-Kohlenstoffemissionen aus dem Verkehr unter Kontrolle zu bringen. Neun weitere Bundesstaaten haben ihre Vorschriften erlassen, nach denen die Autohersteller eine bestimmte Anzahl von Elektroautos und -lastwagen verkaufen müssen, basierend auf den Gesamtverkäufen der einzelnen Hersteller im jeweiligen Bundesstaat.

Aber Kalifornien und diese anderen Staaten könnten jetzt die Macht verlieren, diese emissionsfreien Fahrzeuganforderungen durchzusetzen - zumindest vorübergehend.

Experten und Analysten der Autoindustrie erwarten, dass die damit verbundene Unsicherheit den Markt für emissionsfreie Fahrzeuge dämpfen würde.

https://insideclimatenews.org/news/18092019/...ehicles-climate-change  

19.09.19 06:03
4

2939 Postings, 576 Tage na_sowasToyota

Das 10.000. Exemplar der Brennstoffzellenlimousine Mirai ist im Werk Motomachi in Toyota City vom Band gelaufen.

https://www.elektroniknet.de/markt-technik/...-limousinen-169356.html  

19.09.19 07:32
3

883 Postings, 673 Tage FjordMorgenrapport Nordnetbloggen 19.9

von Richard Paulsen, Finans, økonomi og kryptografi.

https://blogg.nordnet.no/morgenrapport-torsdag-306/

-Von Zeit zu Zeit stelle ich NEL nicht nur als "grünen Kandidaten", sondern auch als Beispiel für zukünftige Mobilitätslösungen usw. vor.
Sie haben Vertrag für Vertrag geliefert und sind in den weltweit wichtigsten Märkten für Wasserstoff etabliert.
Gestern gaben sie unter anderem bekannt, dass der CEO von NEL mit einem großen chinesischen Infrastrukturfonds zusammentreffen wird.
Es ist verlockend zu sagen, dass dies bei einer Schwäche gekauft wird, bis das Gegenteil bewiesen ist. Ab Anfang August stieg die Aktie gestern von rund 6 Kronen auf 8,20 Kronen.
Es gibt fast 40% Rendite aus den vergangenen fünf Wochen.
Nun nähert es sich dem Allzeithoch von 9,30 NOK. Da hast du einfache 10% vor Weihnachten, wenn der Aktienmarkt sich hält.-  

19.09.19 07:51
3

3397 Postings, 742 Tage Air99Energie aus Offshore-Windenergieanlagen

?RIESIGES POTENZIAL FÜR #HYDROGEN ! Die Energie aus Offshore-Windenergieanlagen kann in Wasserstoff umgewandelt werden, den die Schiffe auf See füllen können. Auch große Offshore-Aquakulturanlagen können saubere Energie für den Betrieb erhalten, sagt Stein Lier-Hansen

https://www.vg.no/nyheter/innenriks/i/Wbd68j/...l-havs-med-ren-energi  

19.09.19 07:53
1

2939 Postings, 576 Tage na_sowasWer ist Yield Capital?

http://www.yieldcapital.net/en

http://www.yieldcapital.net/en/channel/02#page1


Konzentration auf Investitionen in und Inkubation von High-Tech-Unternehmen
 

19.09.19 08:49

131 Postings, 92 Tage effortlessJetzt spätestens den StopLoss raus....

19.09.19 08:50

1194 Postings, 1429 Tage Tommy2015Denkt dran

Kein sl setzen oder dynamisch nachziehen !!  

19.09.19 08:56

9832 Postings, 4022 Tage kalleari4 investor mit sehr spätem Kaufsignal ?

Chartanalyse: Man kann es kaum anders bezeichnen: Der gestrige Handelstag brachte für die Nel ASA Aktie ein richtig starkes und wichtiges  ...
https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=stock&ID=136529  

19.09.19 09:08

20 Postings, 358 Tage LennisMum@Tommy

warum kein sl oder trailing Stopp? bin noch nicht so lange dabei, daher die vielleicht dumme Frage.

ich denke an der Börse gilt "Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen"?!

wenn ich vermeiden möchte, das der Kurs wieder abschmiert und mehr Gewinne flöten gehen, begrenze ich doch den Verlust mit einem SL...
oder habe ich einen Denkfehler?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwahrewerner, Heute1619, Huslerjoe