Celgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 22.03.19 14:37
eröffnet am: 02.09.17 09:56 von: Feuerstern Anzahl Beiträge: 974
neuester Beitrag: 22.03.19 14:37 von: Banani Leser gesamt: 163975
davon Heute: 37
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  

02.09.17 09:56
6

6 Postings, 571 Tage FeuersternCelgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Der Nasdaq Biotechnologie hat in dieser Woche erneut stark zugelegt und darüber hinaus ein recht starkes Kaufsignal generiert. Vieles deutet nun darauf hin, dass der Index seine zweijährige Korrekturbewegung abschließen kann und eine neuerliche Rally bevorsteht. Ich habe mir daher einige Werte näher angeschaut und analysiert, welche bei einer solchen Rally überproportional zulegen sollten. Ich bin dabei bei Celgene hängen blieben. Im Gegensatz zum Index konnte sich die Aktie gut halten und befindet sich unmittelbar vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Ich halte das aktuelle Kursniveau aus den folgenden drei Gründen für kaufenswert.

1. Die Marktstellung: Celgene ist unter den Biotechwerten ein Schwergewicht und hat bereits einige Zulassungen für ihre Medikamente bekommen. Dies sorgt für einen soliden Umsatz und Gewinn und so ist das Unternehmen, im Gegensatz zu vielen kleinen Werten nicht von dem Erfolg eines einzigen Medikamentes abhängig. Dies macht die Aktie auch für konservative Anleger interessant, da massive Kursrückschläge sehr unwahrscheinlich sind.

2. Die Wachstumsaussichten: Trotz der bereits erreichten Größe, kann Celgene immer noch glänzende Wachstumsraten vorweisen. Bis 2021 wird beim Gewinn, sowie beim Umsatz eine Verdopplung erwartet, was ein Wachstum von 20% pro Jahr bedeuten würde. Davon können viele Unternehmen dieser Größe nur träumen. Ich halte die Prognosen sogar noch für sehr konservativ, da jederzeit eine weitere Zulassung kommen kann, die für weitere Einnahmeschübe sorgen würde.

3. Die Bewertung: Trotz dieser brillanten Wachstumsaussichten ist Celgene aktuell mit einem KGV von 18 und 14,5 für das kommende Jahr bewertet. Das liegt deutlich unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre von 42. Auch im Vergleich mit der Peer-Group ist das Unternehmen sehr günstig bewertet und lässt im Falle einer erneuten Rally des Biotechsektors viel Wertsteigerungspotenzial zu.

Celgene ist im Biotechsektor meiner Meinung nach ein absoluter Top-Pick. In meinen drei Hauptgünden habe ich noch nicht einmal die prall gefüllte und sehr aussichtreiche Pipeline erwähnt. In einem halbwegs gutem Marktumfeld sollte man mit dieser Aktie überdurchschnittliche Rendite bei recht geringen Risiko erzielen. Andere Werte wie Exelixis und Medigene bieten vielleicht mehr Potenzial, sind in meinen Augen aber eher für Trader geeignet. Celgene kann sich ziemlich unbesorgt ins Depot legen und liegen lassen. In den nächsten drei Jahren sollten mindestens 100% drin sein. Bitte schreibt auch in diesem Thread auch eure Meinung zu Celgene oder allgemein zu einer erneuten Inwertsetzung des Biotechsektors. Was sind da eure Favoriten?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
948 Postings ausgeblendet.

28.02.19 09:53
1

2745 Postings, 4605 Tage brokersteveVolle Zustimmung..BMY Aktionäre stimmen zu

Da bin ich mir 1000% sicher.

Da will Wellington noch mit Discount an Celgene Aktien. Der deal ist für BMY ein Glücksfall, eine Biotechperle zu dem Ausverkaufskurs gibts nur 1 mal in 5 Jahren und Bristol hat zugeschlagen.

Wer an dem deal ernsthaft zweifelt, steckt nicht in der biotechwelt drin.

Allein der cashflow von celgene finanziert den deal. Zusammen entsteht einer der am Besten aufgestellten Pharmaunternehmen.

Da werden alle anderen Aktionäre klar zustimmmen, die wären doof, zumal sie auch bei Celgene im Boot sind.

Celgene ist aber auch ohne den Deal mindestens 120 USD wert, weshalb der Kurs hier fällt, ist völlig irrational. Er müsste mE eigentlich stiegen, da dann ein anderer zuschlagen wird...ich sehe hier ganz vorne Novartis, Merk und Abbie.
 

28.02.19 10:03
1

276 Postings, 6944 Tage rocket@kuhne

Der Einwand kommt aber von einem BMY-Aktionär, was gar nicht verständlich wäre, wenn CELG solch ein Schnäppchen sein soll.

Meines Erachtens wird der Deal durchgehen und deshalb habe ich die Schwäche heute Morgen genutzt und CELG gekauft. Ist nur traurig, dass die Big-Boys durch solche offensichtliche Manöver immer wieder im Hintergrund Geld machen können und die SEC nicht einschreiten kann.  

28.02.19 15:36
1

1120 Postings, 925 Tage 2much4uIch bin raus!

Ich mach das Theater nicht mehr mit! Von Anfang bis Ende eine Verarschung der Celgene-Aktionäre! Danke, mir reichts!  

28.02.19 15:49

16 Postings, 330 Tage JokusJodokusTop

Bei 60 rein, bei 90 raus. Wenn es wieder auf 60 runterknallt springe ich wieder auf den Zug auf  

28.02.19 17:06

2609 Postings, 873 Tage Tom1313Also bist du gestern raus?

Heut war keine Chance mehr zu 90$ Daher Beigeschmack, wenn man den ausstieg später posted.  

28.02.19 17:12

145 Postings, 1262 Tage kannseinverstehe die aufregung nicht

wenn der deal klappt, ist es jetzt ein sehr guter Kaufkurs.

wenn er nicht klappt hat man anteile an celgene gekauft, die gerade 2 Milliarden ohne aufwand verdient haben.

Risiko bei kauf jetzt ist eher gering, finde ich.  

28.02.19 21:38

204 Postings, 986 Tage TrapperKeeperbedeutet wohl

Ab in den Keller, was ist nur das Problem bei Celgen? wenn sie angeblich so viel Wert sind? Warum diser Verlust. Müsste Bristol dann nicht eine Strafe zahlen? Also wäre ja auch ein wenig Cash was Celgen zugute käme wenn der Deal platzt.....  

28.02.19 21:44

432 Postings, 291 Tage gdchsder Starboard Anteil an BMY

ist wohl eher mickrig, man liest von ~ 1 Million Aktien, damit können sie selbst wenig beeinflussen.
Wellington Management kann schon eher etwas bewegen, aber soweit ich weiß sind die genannten 8 % die sie direkt oder indirekt halten auch zum großen Teil Aktien die sie  indirekt  (für Kunden) halten  - aber es kann natürlich sein das sie etwas beeinflussen können wie die Kunden abstimmen.
 

28.02.19 22:19

136 Postings, 2305 Tage Murmeltier7Ist mal wieder eine

interessante Wendung, wenn Celgene die Zulassung von ihrem von der FDA zurückgewiesenen Medikamentes erfolgreich hinkriegt,
dann sollte auch Celgene back on track sein... hinzu kommt die Übernahmemefantasie.....
Vom Timing war BMY eigentlich sehr clever....Celgene ist aber auch ein großer Fisch mit niedrigem KGV....kann man schon verstehen das dort ein gewisses Risiko gesehen wird... werde den Bestand halten...bzw die Vola zum traden nutzen  

28.02.19 23:22

1120 Postings, 925 Tage 2much4uUnsicherheit

Ich seh's ähnlich wie JokusJodokus - jetzt ist totale Unsicherheit bei Celgene - viele wurden ausgestoppt oder werden aussteigen.

Wenn der Deal wirklich platzt, werden wir - vielleicht nicht unbedingt $ 60,- sehen, aber zumindest $ 70,- und dann überlege ich mir, wieder in Celgene einzusteigen. Immerhin hatte ich bei meinem Einstieg bei $ 77,- eigentlich Kursziele von $ 100,- bis $ 120,-

Und wenn die Unsicherheit (Übernahme) weg ist, könnten diese Kurse auch erreicht werden.

Der bittere Beigeschmack für mich ist, dass Bristol Myers vielleicht gar nicht wirklich Interresse hatte, Celgene zu übernehmen. Daher das schlechte Angebot - vielleicht hat man das nur gemacht, um Kursgewinne zu realisieren, und jetzt das abgekartete Spiel, um mit Shorts Geld zu verdienen. Für mich war ja (mehrfach hier gepostet) völlig unverständlich, warum der Celgene-Kurs so weit unterhalb dem Angebotspreis blieb - wahrscheinlich weil Insider das gewusst haben, was ich jetzt vermutet hab. Seit Wirecard würd mich nichts mehr wundern.  

01.03.19 08:19

2745 Postings, 4605 Tage brokersteveCelgene ist ein glasklarer Kauf ...

Ob mit oder ohne Übername.

Unabhängig davon Wird mE der Deal stattfinden.

Mit 9 % kann man das nicht verhindern, zumal der Deal ein echtes Schnäppchen für Bristolmeyer war und er aus strategischer Sicht Sinn macht. Es entsteht eine der größten Pharmakonzern der Welt mit einer unglaublichen Pipeline.

Zudem gibt es noch andere Interessenten für celgene, da die Aktie schlichtweg massiv unterbewertet ist. Ein Deal würde sich durch den Cashflow von celgene schon innerhalb von wenigen Jahren rechnen, das ist die sicherste die die man sich vorstellen kann.

Ich kaufe nach, würde nie an verkaufen denken.  

01.03.19 22:14

432 Postings, 291 Tage gdchshier gibt es noch ein paar

Infos zum Thema wie wahrscheinlich es ist das der BMY/Celgene Deal kippt :

https://www.fiercepharma.com/pharma/...o-crater-celgene-deal-analysts

Neben Wellington und Starboard wird noch Dodge und Cox ( 2.6% der BMY Aktien) genannt die dagegen sein könnten.  Also bisher zu wenig, aber vielleicht kommen noch einige dazu .  

01.03.19 22:32

2857 Postings, 2085 Tage Bullenjagd31Tageshoch am ende

Hatte es schon oft, dass es Montag weiter UP ging nachdem Freitag Abend auf Tageshoch geschlossen war.
80? kommt  

05.03.19 20:18

432 Postings, 291 Tage gdchsweiteres Priority Review für Celgene

siehe :

https://seekingalpha.com/news/...dratinib-application-priority-review

Dieses mal für Fedratinib, und damit besteht eine gute Chance das es , wenn alles gut klappt, schon dieses Jahr eine Zulassung gibt.
Fedratinib  soll zur Behandlung der  Osteomyelofibrose (Erkrankung des blutbildenden Knochenmarks ) eingesetzt werden.
Details siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/Osteomyelofibrose
 

06.03.19 09:51
1

2745 Postings, 4605 Tage brokersteveCelgene ist 120 USD Minimum wert..

Das wissen alle.

Wellingten macht einfach schlechte Stimmung ohne eine ordentliche Begründung abgegeben und wird damit nicht durchkommen.

Bristol Myers Squibb hat celgene zu einem Schnäppchenpreis übernommen und die Aktionäre werden dem Deal zustimmen, weil der Deal für beide Seiten mehr als Sinn macht. Es entsteht eine der größten Pharmakonzerne der Welt mit einer Wahnsinnspipeline.

Die Aktie von Bristol-Myers Squibb wird deswegen auch noch deutlich anziehen. Die Aktie ist deutlich unterbewertet, aber nicht wegen dem Deal, sondern schon seit einiger Zeit. Zusammen mit Veltins haben Sie beste Chancen.

 

06.03.19 22:07

62 Postings, 258 Tage Blanes90Nach grober Analyse von Bristol

bin ich heute eingestiegen. Irgendwie hänge ich noch an Celgene, deswegen hoffe ich auf eine Übernahme^^

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-2k6fP6tr67eulzAye1Ac-ap2

 

08.03.19 16:25

3 Postings, 49 Tage USBiotechAn der Seitenline abwarten

Ist mir alles zu unsicher bei Celgene. Bristol-Myers hat um die 32 Mrd. und Celgene 18 Mrd. Schulden steht auf vielen Internetseiten. Bin gespannt wie das hier ausgeht.
Steige Stück für Stück in VRTX ein RSI unter 30 heute (6.Monate /4.Stunden Einstellung.
Wie immer mit Zertifikate und bin in Zukunft im VRTX Forum und hier raus.  

08.03.19 19:42

432 Postings, 291 Tage gdchs@USBiotech

Bei Celgene gibt es halt das Risiko das der Deal platzt und dann kurzfristig der Kurs leidet.
Aber die Wahrscheinlichkeit das der Deal durch geht scheint doch vielen größer als das er scheitert.
Hier gibt es einen sehr aktuellen Artikel mit einer Aufschlüsselung wer (bei BMS)  dafür/dagegen stimmen könnte :

https://seekingalpha.com/article/...akeup-bristol-myers-squibb?page=3

In gut einem Monat wissen wir sowieso mehr.
VRTX finde ich allerdings auch sehr interessant, scheint mir ein Unternehmen mit fähigen Leuten zu sein.

 

14.03.19 13:11

2609 Postings, 873 Tage Tom1313Hat jemand News gefunden

oder wieso der Zick Zack Move?  

14.03.19 14:53
1

432 Postings, 291 Tage gdchsEs ist eine patent challenge

Für Revlimid abgelehnt worden, eventuell hat das den Kurs heute etwas hoch hüpfen lassen.  

15.03.19 19:50

432 Postings, 291 Tage gdchsRevlimid bei den Medicare Part D

Ausgaben in den USA (Medicare Part D = Medikamente die sich Patienten selbst verabreichen) vorne :

https://www.fiercepharma.com/pharma/...-pharma-s-biggest-blockbusters

3.3 Mrd Dollar wurden für Revlimid ausgegeben insgesamt - was auch an einer heftigen Preiserhöhung lag.
Da kann es von Regierungs/Behördenseite eventuell in Zukunft Druck geben, denn hohe Medikamentenpreise sind ja schon lange grade in den USA ein Thema.
 

22.03.19 14:37

15 Postings, 11 Tage BananiAbgeltungsteuer BMY

Hallo,
eine kurze Frage in die Runde:
Sollte der Deal stattfinden und man besitzt Celgene Aktien von vor 2009, welche dann in BMY Aktien gewandelt werden, wären diese dann beim Verkauf von der Abgeltungsteuer befreit?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben