Celgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 13.12.18 19:24
eröffnet am: 02.09.17 09:56 von: Feuerstern Anzahl Beiträge: 705
neuester Beitrag: 13.12.18 19:24 von: gdchs Leser gesamt: 119855
davon Heute: 132
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  

02.09.17 09:56
6

6 Postings, 471 Tage FeuersternCelgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Der Nasdaq Biotechnologie hat in dieser Woche erneut stark zugelegt und darüber hinaus ein recht starkes Kaufsignal generiert. Vieles deutet nun darauf hin, dass der Index seine zweijährige Korrekturbewegung abschließen kann und eine neuerliche Rally bevorsteht. Ich habe mir daher einige Werte näher angeschaut und analysiert, welche bei einer solchen Rally überproportional zulegen sollten. Ich bin dabei bei Celgene hängen blieben. Im Gegensatz zum Index konnte sich die Aktie gut halten und befindet sich unmittelbar vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Ich halte das aktuelle Kursniveau aus den folgenden drei Gründen für kaufenswert.

1. Die Marktstellung: Celgene ist unter den Biotechwerten ein Schwergewicht und hat bereits einige Zulassungen für ihre Medikamente bekommen. Dies sorgt für einen soliden Umsatz und Gewinn und so ist das Unternehmen, im Gegensatz zu vielen kleinen Werten nicht von dem Erfolg eines einzigen Medikamentes abhängig. Dies macht die Aktie auch für konservative Anleger interessant, da massive Kursrückschläge sehr unwahrscheinlich sind.

2. Die Wachstumsaussichten: Trotz der bereits erreichten Größe, kann Celgene immer noch glänzende Wachstumsraten vorweisen. Bis 2021 wird beim Gewinn, sowie beim Umsatz eine Verdopplung erwartet, was ein Wachstum von 20% pro Jahr bedeuten würde. Davon können viele Unternehmen dieser Größe nur träumen. Ich halte die Prognosen sogar noch für sehr konservativ, da jederzeit eine weitere Zulassung kommen kann, die für weitere Einnahmeschübe sorgen würde.

3. Die Bewertung: Trotz dieser brillanten Wachstumsaussichten ist Celgene aktuell mit einem KGV von 18 und 14,5 für das kommende Jahr bewertet. Das liegt deutlich unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre von 42. Auch im Vergleich mit der Peer-Group ist das Unternehmen sehr günstig bewertet und lässt im Falle einer erneuten Rally des Biotechsektors viel Wertsteigerungspotenzial zu.

Celgene ist im Biotechsektor meiner Meinung nach ein absoluter Top-Pick. In meinen drei Hauptgünden habe ich noch nicht einmal die prall gefüllte und sehr aussichtreiche Pipeline erwähnt. In einem halbwegs gutem Marktumfeld sollte man mit dieser Aktie überdurchschnittliche Rendite bei recht geringen Risiko erzielen. Andere Werte wie Exelixis und Medigene bieten vielleicht mehr Potenzial, sind in meinen Augen aber eher für Trader geeignet. Celgene kann sich ziemlich unbesorgt ins Depot legen und liegen lassen. In den nächsten drei Jahren sollten mindestens 100% drin sein. Bitte schreibt auch in diesem Thread auch eure Meinung zu Celgene oder allgemein zu einer erneuten Inwertsetzung des Biotechsektors. Was sind da eure Favoriten?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
679 Postings ausgeblendet.

29.11.18 12:39

144 Postings, 1258 Tage Niller84@GDCHS

Ich muss dir widersprechen, natürlich nimmt der Autor an, dass die jetzige Pipeline in 2019 so gut wie keine und 2020 erst überschaubare Umsätze bringt, wie sollte es denn anders sein? Revlimid hat 2006 (Zulassung 2005) auch keine Milliarden Umsätze generieren können, obwohl es ein absoluter Blockbuster ist, so etwas braucht Zeit!

Ozanimod wird wohl nicht in 2019 zugelassen werden und wenn, dann ganz sicher erst gegen ende des Jahres, alles andere ist Wunschdenken, dazu braucht man sich nur die Timeline für eine Zulassung anzugucken. NDA filing Q1 2018 ist momentan der Plan, kann sich aber sicherlich nach hinten verschieben. Dann dauert es ca. 3 Monate bis ein "response letter" kommt und weitere 6 Monate bis de FDA eine Entscheidung fällt:

https://www.fda.gov/medicaldevices/...marketapprovalpma/ucm047991.htm

Ich will eigentlich gar nicht so negativ klingen, aber man muss Celgene einfach mal als das behandeln was es ist, eine Value Trap mit guten Möglichkeiten aus dieser Falle wieder zu entspringen (Da gute Pipeline und gute Gewinne die reinvestiert werden können), nicht mehr und nicht weniger. 130$ sehe ich ganz sicher erst, wenn weitere Medikamente zugelassen worden sind, auf keinen Fall vorher.  

29.11.18 13:52

11359 Postings, 4357 Tage noideaes besteht doch auch keine Eile

Das Patent endet erst 2022 !
Bis dahin rollt der Rubel und in dieser Zeit werden auch sicherlich andere Produkte auf den Markt kommen. Und selbst nach dem Ablauf des Patents, wird immer noch Geld damit verdient. Oder meint ihr, der Absatz geht dann gegen Null !

Der Kurs ist und bleibt ein Witz im Verhältnis der anderen Biotechs.  

29.11.18 16:53
2

253 Postings, 1029 Tage 906866 AEs rechnet ja auch wohl keiner damit,

dass die Medikamente schon 2019 auch die Zulassung bekommen. Viel wichtiger ist, dass zum Einen die Medikamente überhaupt die gewünschten Ergebnisse erzielen und darüber hinaus auch wirklich zu zugelassen werden. Das Gute ist ja, dass Revlimid, Pomalyst und Otezla aus eigener Kraft noch zwischen 15-20% wachsen. Damit sollte eine angemessene Ertragssteigerung in 2019 zustande kommen. Die Erwartungserhaltung ist aktuell bei Celgene sowieso äußerst gering. Wenn die Zulassungen kommen mit Spitzenumsätzen von 4-6 Millarden bei Ozanimod, 3 Millarden durch Liso-Cel (Juno), 2 Millarden von b2121 und 1 Milliarde durch Fedrantinib =10-12 Millarden noch dazukommen inklusive einige Zulassungserweiterungen bei Revlimid, dann stehen wir 2020 deutlich über 200 Dollar. Selbst die aktuellen und sehr konservativen Wachstumserwartungen sind kaum eingepreist. Ein Peg von 0,38 lässt rechnerisch 163% Kurspotenzial (Kurs von 186 Euro) und das nur, wenn die Schätzungen erfüllt werden. Dafür muss aber das Ash Meeting vom 1-4 Dezember überzeugen. Dort werden Daten zu allen Blockbusterkandidaten vorgestellt. Das könnte der Startschuss für die längst überfällige Rally werden. Rückfallpotenzial sehe ich bei der ausgebombten Aktie inzwischen kaum mehr.  

29.11.18 22:15
1

219 Postings, 191 Tage gdchsDauer der FDA Zulassung

kann sehr unterschiedlich sein; wenn man zu Beginn von Q1 einreicht und alles glatt läuft, könnte es schon noch in 2019 klappen. Aber sicher ist es natürlich nicht.

https://en.wikipedia.org/wiki/...g_Application#The_actual_application

beschreibt den Prozess. Idealerweise würde es  2 Monate für ein preliminary review,  und wenn man großes Glück hat weitere 6 Monate dauern  (wenn man ein Priority Review bekommt). Also könnte es in ca. 8 Monaten durchgehen.  Normalerweise dauert es aber länger, da man kein Priorisiertes Review eingeräumt bekommt.

Revlimid hatte z.B. ein schnelles Priority review, siehe https://www.thepharmaletter.com/article/...d-gets-fda-priority-review

 

29.11.18 22:25
2

219 Postings, 191 Tage gdchs@noidea Bewertung im Vergleich zu anderen Biotecs

Da ist Celgene schon günstig aber auch einige andere Biotechs sind momentan eher günstig, scheint also grade auch eine Marktphase zu sein wo viele Player der Branche etwas günstiger sind.
aktuell geschätzte 2019 forward KGVs :
Biogen   ~ 11
Gilead ~ 10
Abbvie ~10
 

30.11.18 11:29
1

253 Postings, 1029 Tage 906866 ABei denen ist die Bewertung

auch größtenteils gerechtfertigt. Die Umsatze und Gewinne stagnieren mehr oder weniger, was bedeutet, dass die Zukunft von Erfolgen in der Pipeline abhängt. Celgene wächst aktuell selbst ohne neue Medikamente stark und müsste daher auch höher bewertet sein.  

30.11.18 11:36

11359 Postings, 4357 Tage noideadas ist ja das verrückte bei Celgene

Umsatz und Gewinne steigen von Quartal zu Quartal und der Kurs entwickelt sich genau in die andere Richtung ! Die Zahlen werden immer besser und er Kurs immer schlechter !

Und das wird sich auch die nächsten Jahre nicht ändern !

Wenn dann der Kurs erstmal stark gestiegen ist, dann kommen sie wieder alle aus den Löchern die
sogenannten Analysten und raten zum Kauf !

 

30.11.18 16:59

42 Postings, 158 Tage Blanes90Der Aktienkurs

ist in den letzten Tagen wieder ein paar Prozent gestiegen. Ich hoffe, dass wir in Zukunft nicht mehr unter 60 Euro fallen und es langsam und kontinuierlich nach oben geht.  

30.11.18 17:07

2256 Postings, 773 Tage Tom1313@noidea

wieso glaubst du, dass es sich auch die nächsten Jahre nicht ändern wird?  

30.11.18 17:43
1

253 Postings, 1029 Tage 906866 ASo langsam positionieren

sich die Ersten auf mögliche positive Daten beim Ash-Meeting  

30.11.18 17:50

253 Postings, 1029 Tage 906866 AChart

https://tradingdesk.finanzen.net/charts/...e923ae0989f56b21e5e127.png
Kurzfristig Potenzial bis 75 Dollar, danach dürfte die 200 Tage Linie in Angriff genommen werden.  

02.12.18 14:30
1

2256 Postings, 773 Tage Tom1313Results of Phase 3 BELIEVE Luspatercept

https://ir.celgene.com/press-releases/...mia-at-ASH-2018/default.aspx


Luspatercept is not approved in any region for any indication. The companies are planning regulatory application submissions of luspatercept in the United States and Europe in the first half of 2019.  

02.12.18 15:24

42 Postings, 158 Tage Blanes90Dann läuft es wie geplant bei Luspatercept

Der G20-Gipfel wird sich denk ich mal auch positiv auf die Aktien auswirken. Bin zuversichtlich für die kommende Woche.  

02.12.18 20:02
1

11359 Postings, 4357 Tage noideaups

wie kommt denn der Satz in mein Posting ?

Natürlich gehe ich davon aus, dass der Kurs von Celgene ab Januar  2019 stark steigen wird !!

Irgendwann müssen sich die starken Zahlen und die Aussichten ja mal  durchsetzen !!

Bin hier stark investiert und guter Hoffnung !!



 

03.12.18 18:20

42 Postings, 158 Tage Blanes90Gott sei Dank hat uns Celgene

beim ASH-Meeting nicht negativ überrascht. Selbiges gilt auch für den G20-Gipfel. Wie 906866 A bereits geschrieben hat, darf jetzt gerne die Really starten. Wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Alles negative ist doch schon längst eingepreist.

@cfgi Ich glaube nach dem Antrag dauert die Bearbeitung 6-7 Monate (nicht ganz sicher), sofern man kein schnelleres Verfahren bekommt. Also rechne ich mit der Zulassung Herbst 2019.  

04.12.18 09:07

2209 Postings, 4505 Tage brokersteveDer klarste Kauf an der Nasdaq....

Massive Unterbewertung, die eine einmalige kaufchance bietet.  

04.12.18 13:53

3734 Postings, 4243 Tage Shenandoah12 Prozenz in letzter Woche gestiegen

das ist schon mal ein Anfang.
Nur die Märkte müssen mitspielen. Auch das könnte sich nun ändern (zum Positiven).
Aber natürlich sind Kurse in den 70ern lächerlich. In den 60ern sowieso.  

04.12.18 21:16
1

42 Postings, 158 Tage Blanes90Celgene hat sich stark behauptet // Nasdaq Bio -2%

04.12.18 22:14
2

219 Postings, 191 Tage gdchsCelgene gut auf der ASH Konferenz -

sowohl zu Lisocel  (JCAR017) als auch  bb21217  (die Kooperation mit Bluebird Bio)  als auch zu JCARH125
hat man gute Ergebnisse vorgestellt, die CAR-T  Arbeiten bei Celgene/Juno  als auch beim Kooperationspartner Bluebird Bio scheinen gut voran zu gehen.
Hier noch ein paar Details  JCARH125 , die  "complete response rate" ( totales Verschwinden des Tumors) von über 40% bei einer Dosierung ist schon sehr beeindruckend :

https://seekingalpha.com/news/...n-early-stage-multiple-myeloma-study

Was man auch immer betonen muß, bei diesen Therapien werden sehr schwer erkrankte Leute behandelt, die oft schon mehrere Therapien durchlaufen mussten ohne das sich dauerhafte Erfolge einstellen konnten. Außerdem sind die Therapien noch neu und nicht so gut  "getuned" wie  schon lange eingeführte Verfahren - grade deshalb finde ich die Ergebnisse so beeindruckend.

 

06.12.18 09:42

42 Postings, 158 Tage Blanes90Das aktuelle Marktumfeld

spielt nicht mit. Bei grünen Vorzeichen an den Märkten würden wir sicherlich überproportional gut laufen aufgrund der guten Daten kürzlich. Sehr schade!  

07.12.18 20:16
1

42 Postings, 158 Tage Blanes90neue interessante Artikel

1. Artikel: https://seekingalpha.com/article/...left-posts-promising-jcar017-data

-Car-T Markt könnte im Jahr 2028 8 Billionen Wert sein. Konkurrenz ist aber hoch und Novartis und Gilead haben schon Produkte auf dem Markt. CAR017 ist wirklich vielversprechend. 43% wurden nach der Behandlung komplett gesund. Hat aber auch schon @gdchs vor ein paar Tagen kommentiert.

2. Artikel: https://seekingalpha.com/article/...nvestment-thesis-still-compelling

Ein nicht ganz so positiver Artikel. Auch mal schön die andere Seite zu lesen. Laut dem Artikel sind die 5 kommenden Produkte aus der Pipeline nicht gut genug um die Lücke zu schließen. Bis 2023 wird noch fleißig verdient, aber nach 2023 gibt es keine Produkte mehr die stark wachsen werden.

Laut der Grafik auf Seite 6 wird aber (falls alles zugelassen wird) noch gut genug Geld verdient und das bis zum Jahr 2030. Zwar geringer als der Zeitraum 2019-2025, dennoch nicht zu vernachlässigen. Was ist übrigens so schlimm daran, falls Celgene in 6 Jahren weniger verdient als heute? Die Gewinne werden trotzdem laufen.

Wenn Celgene weiter seine Aktien zurück kauft und die neue Pipeline es zur Marktreife schafft, dürften wir mit unserem Investment nicht all zu viel Falsch gemacht haben.  

07.12.18 23:12
1

219 Postings, 191 Tage gdchszum "Investment Thesis Still Not Compelling"

Artikel - wenn man die Grafik auf Seite 6 anschaut,  liegt Revlimid in der 2024er Prognose bei ca.  10 Mrd Dollar .   Dazu gibt es aber auch deutlich optimistischere Prognosen, im Evaluate Pharma Report schätzt man für 2024  ~ 11,9 Mrd Dollar Umsatz , das ist schon ein ganz schön großer Unterschied.

Auch würde ich doch mal stark annehmen das bis 2025 weitere Zukäufe kommen  die noch nicht mit eingerechnet werden konnten.  

09.12.18 15:35

219 Postings, 191 Tage gdchsalter aber interessanter Artikel ...

zur Geschichte von Thalidomid  (in Deutschland unter dem Markennamen Contergan bekannt) und von
Lenalidomid (Revlimid), Celgene kommt im Artikel auch öfter vor :

https://www.bcmj.org/newsnotes/...revival-thalidomide-tragedy-therapy
 

13.12.18 19:24

219 Postings, 191 Tage gdchsVerastem Studie

zu einer Krebs Kombitherapie von  Copiktra (Duvelisib)  zusammen mit Celgenes Istodax :

https://seekingalpha.com/news/...on-early-stage-t-cell-lymphoma-study

Resultate anscheinend positiv, aber ist noch Phase  1 also wird es noch dauern;  eventuell kann es ja in Zukunft den Istodax - sales von Celgene auf die Sprünge helfen,  bisher sind diese  recht überschaubar (10-20 Millionen $ pro Quartal), genaueres hier :

https://s22.q4cdn.com/728481125/files/...ct_Sales-2013-2018_FINAL.pdf
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben