Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 16.10.19 18:42
eröffnet am: 21.01.17 11:17 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 1254
neuester Beitrag: 16.10.19 18:42 von: DressageQue. Leser gesamt: 65266
davon Heute: 31
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

21.01.17 11:17
9

Clubmitglied, 333863 Postings, 1933 Tage youmake222Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

WKN: A1W0TN

ISIN: IE00BBGT3753

Symbol: MNK

Typ: Aktie

Aktie & Unternehmen:

Branche: Pharmazie  
Herkunft: Irland  
Website: www.mallinckrodt.com  
Indizes/Listen: S&P 500  
Aktienanzahl: 107,7 Mio. (Stand: 29.11.16)  
Marktkap.: 4,96 Mrd. $  
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1228 Postings ausgeblendet.

15.10.19 16:11

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerDQ

BK kann man nicht ausschliessen - JA!

Nur wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines BK? unter 10% in meiner Meinung nach.

Purdue hat es doch gezeigt, das der Staat und die RA s bei KOnkurs schlechter dastehen.

Lehman hat man fallen gelassen - hier ist es Purdue.....Fanny Mae und wie sie alle hiessen wurden "gerettet".


DQ du wirst mir jetzt sicherlich antworten - deutlich über 10% der Kurs lügt nie ect.

Dann beantworte mir eine Frage:

Warum habe ich bei keinem von den "Konkursanwärtern", also ENdo, Amneal, Teva, Malli eine SEC Meldung gesehen über den Verkauf
eines grossen Instis?

Morgan Stanley besitzt Stand 30.09. immer noch 5,1 % der Malli Aktien - Blackrock ect wie sie alle heiseen -
warum 30.09.?
Ganz einfach - die letzen Tage THEORETISCH hätten sie verkaufen können und morgen kommt die Meldung.

Wer unter 10% , unter 5% oder unter 3% geht MUSS UMGEHEND!!! das der SEC melden.

WO sind die Meldungen?  

15.10.19 16:26

6677 Postings, 487 Tage DressageQueenIch habe keine Ahnung

Sind eben alles nur Spekulationen. Ich habe bisher halt die Erfahrung gemacht, dass Unternehmen, die einen derart desaströsen Kursverlauf hatten ... nie wirklich wieder auf die Beine gekommen sind oder eben zerschlagen wurden. Das muss jetzt natürlich nicht für Mallinckrodt zu treffen halte es aber für das Vernünftigste jetzt einfach abzuwarten. Der Kurs ist innerhalb der letzten Woche auch wieder um 30% gefallen ohne News....  wer weiß vielleicht fällt er wirklich auf unter 1 $ ... dann wäre es nur logisch dass vor den Zahlen oder dem 31.10 durchzuziehen... so lange kann man noch irgendwelche Gerüchte oder Spekulationen verbreiten...heißes Eisen halt. Da verpasse ich lieber ein paar Prozent bevor ich hier wirklich jetzt ins fallende Messer greife.  wie immer nur meine Meinung  

15.10.19 16:58

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerDQ

das ist keine SPekulation! Die Instis halten noch ihre Positionen - keiner der Instis mit über 3% ANteile
hat einen SOld out vorgenommen! - das ist ein Fakt  

15.10.19 17:05

6677 Postings, 487 Tage DressageQueenDie Instis

verleihen aber auch an die Leerverkäufer....das sollte man auch beachten. ist aber auch egal ich warte einfach bis zum 3. November...  

15.10.19 17:06

6677 Postings, 487 Tage DressageQueenKbvler

ich widerspreche Dir ja gar nicht... ich weiß aber auch nicht was die Großen mit Mallinckrodt vorhaben  

15.10.19 17:47

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerDQ

ich auch nicht, ausser das keiner alles verkauft hat aus Angst vor Konkurs...und die wissen meist mehr und werden auch indirekten EInfluss auf einen judge oder state attorney nehmen über ihre Verbindungen.

Mehr wissen wir am 15.11.  dann sehen wir Verkäufe, ANkäufe wo keine sofortige Meldung erforderlich war.  

16.10.19 09:27
1

220 Postings, 792 Tage Omega123J

Das könnte dann wohl der Wendepunkt sein....
Wenn man jetzt über Laufzeiten von 18 Jahren bei der Zahlung der Strafen redet, wird es für die Beteiligten bezahlbar.
 

16.10.19 10:56

71 Postings, 199 Tage JKHA@Omega123

Woher hast Du die Info mit den 18 Jahren?  

16.10.19 11:35

71 Postings, 199 Tage JKHAAus dem Wallstreet-Board

Teva scheint freiwillig 15 Mrd. über 10 Jahre in Medikamenten zahlen zu wollen...  

16.10.19 13:00

220 Postings, 792 Tage Omega123D

Das wird letztlich wie bei dem Tabak Vergleich vor einigen Jahren enden. Ein Vergleich, der über viele Jahre abbezahlt werden kann. Das hätte bei Pharma Firmen noch den unschlagbaren Vorteil, dass Teile auch in Medikamenten bezahlt werden kann. Jetzt bin ich noch positiver gestimmt als vor einem Monat  

16.10.19 13:14

71 Postings, 199 Tage JKHAEs stellt sich nur noch die Frage

von welchem Betrag wir hier bei Mallinckrodt ausgehen müssen. Wenn der gigantisch hoch ist (z.B. 5 Mrd. Dollar) wird das auch über einen langen Zeitraum eine große Belastung darstellen.  

16.10.19 13:55

220 Postings, 792 Tage Omega123L

Laut der obigen Quelle möchte Teva auch in Medikamenten zählen. Und daa über 10 Jahre.
Also da Mallinckrodt ja die Generikasparte schon einzn führt, ist wohl klar was sie wollen. Die produzierten Medikamente dieser Sparte und damit 300 Mio Umsatz jährlich werden als Vergleich abgegeben. Das wäre ein richtig guter Deal für Mallinckrodt. Dann könnten sie sofort alle Cash Reserven für die April 2020 Anleihe verwenden und den riesigen Rabatt darauf einstellen. Dann bleibt noch mehr als genug für das CMS Urteil und noch zusätzliche Strafen übrig. Und wenn das CMS Urteil, wie ich erwarte, eher bei max. 100 Mio Strafe liegt stehen sie noch entspannter da.  

16.10.19 15:36

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerLest doch alle einmal intensiv die 2 links

GERÜCHTEKÜCHE nichts anderes.

In beiden links...."..persons who are familiar..."
"AmerisourceBergen declined to comment. McKesson and Cardinal Health didn’t immediately respond to requests for comment. "

Und wenn Kare Schulz denen angeblich "proposed" hat 15 Milliarden zu zahlen und das wahr wäre - würde ich Kare Schulz sofort meine Meinung ändern und auf meine black list setzen!

Für mich zeigt die Gerüchteküche nur eines:

Die ANgst vom Konkurs wird genommen, jetzt kommt - Trilliardenstrafen über Jahre - Jungs und Mädels verkauft eure Pharma s , die werden die nächsten 20 Jahre keine Gewinne mehr machen, wegen den Strafen.

Sind die AKtien dann verkauft - kommt die Berufung und die "kleine" Strafe von der wie nichts mehr dann haben, weil die Aktien bei den Instis sind.  

16.10.19 15:46
1

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerlink1 im Vergleich zu link 2

Mc Kesson........3 grosse sollen 15 Milliarden bezahlen - über Jahre

die Grossen DECLINE einen Kommentar zu geben.

Selbst wenn passt das nicht zu link 2 da Teva einen Vorschlag macht 15 Milliarden zu zahlen.

HALLO.....geht s noch an DUmmheit?

!5 Milliarden durch 3 FIrmen sind 5 Milliarden pro Firma - das Mc Kesson 5 Milliarden über Jahre gestreckt zahlt könnte noch passen bei über 200 Milliarden Umsatz und 10 Milliarden Ebitda.

Aber das Kare Schultz 15 Milliarden vorschlägt , wo Teva noch nicht mal 10% Umsatzvon McKesson hat........wieso glauben die Leute so einen, sorry , Scheiss.

Wenn der Beschuldigte schon 15 Milliarden vorschlägt, will der Staatsanwalt noch mehr rausholen - das weiss doch auch die Gegenseite.
NIE - Begründung.

person who is familiar kann verklagt werden, wenn Sie zur Geschäftsleitung von Teva gehört. Weil so ein sunstanzieller Vorschlag gemeldet werden muss um nicht von Aktionären regress genommen zu werden.
Gehört die "person who is familiar" nicht zur Teva Geschäftsleitung..........woher soll diese person dann die Info haben?

 

16.10.19 16:06

71 Postings, 199 Tage JKHAIch denke vor dem Wochenende

kommen von allen Firmen noch Zahlen auf den Tisch.
Interessant ist: Teva, Endo und Mallinckrodt profitieren von den Gerüchten
Amneal nur wenig und Mylan hingegen nicht  

16.10.19 16:53

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerEgal was kommt

wenn die Q3 von Malli und Teva mich nicht enttäuschen - bleibe ich bis zum November 2020 mindestens investiert - bis dahin werden die Berufungsverfahren fertig sein, sollte es keinen Vergleich geben.

Meine Angst ist nach wie vor ein Übernahmeversuch, speziell bei Malli und kein Konkurs  

16.10.19 17:14
1

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerFakten die mir "Angst" machen

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1567892/.../d8384435_13-g.htm

Kein Gerücht - sondern Fakt, das jemand mittlerweile 8% von Malli hält +5,1% Morgan +....

Angst vor Übernahmeangebot zu 3,90 Dollar Mitte/Ende November, wo Langfristinvestoren die ihre ersten Malli Positionen für über 10 Dollar gekauft haben in der Zwickmühle sind und hoffen müssen, das der Übernahmeversuch scheitert.  

16.10.19 17:20
1

6677 Postings, 487 Tage DressageQueen3,90 können wären knapp 90% ... wäre Top

16.10.19 17:25

1439 Postings, 3813 Tage kbvlerDq

danke für dein Top - dann bin ich trotz verbilligen nicht im Plus.

Hier die Verbindung - ein Artikel aus 2015 der zeigt das Steven Boyd von Amistice sehr gute Verbindungen zu Morgan hat

https://www.reuters.com/article/...ing-business-idUSKCN0S12PM20151007

Ds Morgan am 23.07.19 rund 5,1% gemeldet hat, hat mich sicherer gemacht, hier keinen Konkurs befürchten zu müssen.
Das hat nichts mit hausinternen Investmenttrading zu tun - so eine hohe Quote und auch nciht mit DQ s Leerverkaufstheorie  

16.10.19 17:27
1

6677 Postings, 487 Tage DressageQueenJa vielleicht etwas blöd vormuliert

Aber die wenigsten haben denke ich bei 10 oder 5 gekauft ... die werden früher schon die Reißleine gezogen haben. Dein EK ist natürlich in dem Falle eine Zwickmühle ... insofern verstehe ich deine Sorgen.

Endo heute wieder Bullenstark und voll im Aufwärtstrend. Schon verrückt.  

16.10.19 17:27

6677 Postings, 487 Tage DressageQueen*formuliert

Blöde Autokorrektur  

16.10.19 18:17
1

221 Postings, 1616 Tage harry_lime@DressageQue.

Die Kursentwicklung von Endo im Verhältnis zu MNK ist schon beeindruckend.  

16.10.19 18:42

6677 Postings, 487 Tage DressageQueenJa, Endo läuft wesentlich besser

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Tiger