Chart in Heimatwährung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.12.17 18:14
eröffnet am: 21.12.17 14:41 von: sirgu Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 21.12.17 18:14 von: stksat|22911. Leser gesamt: 2959
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.12.17 14:41

11 Postings, 838 Tage sirguChart in Heimatwährung

Wer wie ich kein Konto in Fremdwährungen hat, also Aktien in Euro kauft,, richtet sich schon beim Kauf nach dem Eurochart. Für die Beurteilung der Fundamentaldaten ist allerdings der Chart in der Heimatwährung hilfreich. Als ich noch ein (kostenträchtiges) Depot bei einer Großbank hatte, wurden mir die Währungsgewinne und -verluste separat ausgewiesen. Das macht meine Direktbank nicht. Damit kann ich leben. Ärgerlich finde ich jedoch, wenn zum Beispiel im AKTIONÄR Empfehlungen in Euro ausgesprochen werden und dazu ein Chart in Fremdwährung. Das habe ich denen auch schon mehrfach geschrieben, aber nie eine Antwort bekommen. Bei Marine Harvest, WKN 924848, warte ich die Bodenbildung ab, dann aber schlage ich zu.  

21.12.17 18:14

18 Postings, 855 Tage stksat|229117640Gut gemeint aber unnötig

Ist ein neues Forum zu eröffnen. Indem du deinen Frust über Charts erzählst, weil diese in anderen Währung abgebildet werde, als angekündigt.

Weder Informativ, noch disskusionswert dieser Thread. Over and OUT!  

   Antwort einfügen - nach oben