Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 2650 von 2664
neuester Beitrag: 18.08.19 17:16
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 66590
neuester Beitrag: 18.08.19 17:16 von: fränki1 Leser gesamt: 7754205
davon Heute: 4045
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2648 | 2649 |
| 2651 | 2652 | ... | 2664  Weiter  

20.07.19 21:47

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@UliT

Bei entsprechender Bonität übernimmt eine NRW Bank sogar die Finanzierung zu 0%.
Musk würde also keinen Kredit bekommen. lol

Aber: Mehr als 80 Prozent der jährlichen Fahrleistung muss in Nordrhein-Westfalen erfolgen (Nachweis über Fahrtenbuch). Aussendienst überregional fällt also schon mal weg für steuerehrliche gewerbetreibende Mitbürger.
 

20.07.19 22:02
1

1628 Postings, 359 Tage S3300UliTs

Du meinst den kleinen Mann der schnell mal über 30k auf den Tisch legt ?
Oder den kleinen Mann der Steuern über Steuern zahlt und sich mit ach und krach nen alten Benziner für 3000 Euro leisten kann.  

20.07.19 22:11
1

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@UliT

VW`s ID.3 wird in der Billigvariante so um 34.000 brutto kosten. Davon gehen dann 8.000? Steuerzahlergeld ab, die Vorsteuer zahlen Deutschlands wertschaffende Lohn- und Gehaltsempfänger...

In Aachen sind wir dann bei 21.000? netto für NRW-Gewerbetreibende. Und wenn die Bonität stimmt, übernimmt Papa Steuerzahler sogar noch die Finanzierungskosten...

     

20.07.19 22:33
1

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@3300

die kleinen Leute (also meist Lohn- und Gehaltsempfänger) mit 30.000 bis 70.000? Jahreseinkommen tragen 75% des gesamten Steueraufkommens.  Erwirtschaften also mittels ihrer Arbeitsleistung die Fütterung von Teslafahrern... Das nennt sich asoziale ..äh.. "soziale Marktwirtschaft".  

20.07.19 22:39
1

257 Postings, 842 Tage JayArSubvention

Eine niedrigere Steuer beim Diesel im Vergleich zum Benziner ist auch eine Subvention. Eine fehlende CO2 Steuer ist auch eine Subvention. Die Kosten dafür trägt die Allgemeinheit, in ein paar Jahrzehnten umso beträchtlicher. Nach der letzten Finanzkrise gab es eine Abwrackprämie, oder wie war nochmal die offizielle Bezeichnung... Man stelle sich Mal vor dass die am Ende auch von Radfahrern bezahlt wurde. Wenn die Allgemeinheit für die Endlagerung von Atommüll aufkommt ist das auch eine Subvention. Die Landwirtschaft wird ohne Ende subventioniert. Theater werden subventioniert, Schwimmbäder, die Mondlandung, Krieg...  

20.07.19 22:49
1

257 Postings, 842 Tage JayArKohle vergessen

150 Jahre Kohleabbau im Ruhrgebiet wird für immer und ewig subventioniert werden. Ewig heißt natürlich bis das Ruhrgebiet unter Wasser steht: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ewigkeitskosten

"Im Steinkohlenbergbau des Ruhrgebiets wurde die Erdoberfläche bis zu 25 Meter[5] abgesenkt. Die Innenstadt Essens liegt beispielsweise 16 Meter tiefer. Ohne ständiges Pumpen des Grundwassers wären weite Teile des Ruhrgebiets eine Seenlandschaft. Fast ein Fünftel der Region (in den Grenzen des Regionalverbands Ruhr mit 4.435 km² Fläche) stünde unter Wasser.[7]"  

20.07.19 23:23
1

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@JayAr

Danke! Solche Folgen des Steinkohleabbaus vergisst man immer wieder. Leider auch ich?  

20.07.19 23:26

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@JayAr

Nur ist die zahlende "Allgemeinheit" komischerweise immer nur der kleine Mann, also die Krankenschwester, der Kleinunternehmer, der Monteuer, der Ingenieur, die Altenpflegerin, der Lehrer etc..

Warum zum Beispiel führt man keine Luxussteuer oder echte Erbschaftssteuer ein, oder erhöht die KESt. auf EKSt Niveau? Das trifft keine Armen und mit dem Geld kann man dann gerne auch BEVs fördern, wo es wirklich hilft: Dem kleinen Mann. Die Krankenschwester kann sich dann einen 30.000? Zoe oder VW ID leisten, weil der Kauf mit meinetwegen 10.000?  Steuergeld bezuschusst wird.  

Gewerbetreibende zu subventionieren ist doch Geld zum Fenster hinausgeworfen. Das führt nur zu Mitnahmeeffekten. Gewerbe müssen im Konkurrenzkampf überleben und nicht durchs Pampern mit Staatsknete.
 

20.07.19 23:29

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@S3300, #66227

Nein, das meinte ich nicht. Sorry, dass ich mich nicht genauer ausgedrückt habe.
Ich meinte den ökologischen Vorteil, den alle und nicht nur die Tesla Fahrer (auf Kosten ihres Geldbeutels) haben.  

20.07.19 23:32

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@börsianer1, #66226

Ein Nachweis über Fahrtenbuch ist nicht notwendig! Man muss lediglich die Geamtkilometer und die in NRW gefahrenen Kilometer angeben.  

20.07.19 23:40

1628 Postings, 359 Tage S3300UliTs

Ich glaube der Normalbürger hätte lieber einen Vorteil in seiner Brieftasche als sich besser zu fühlen weil er E Autos der vermögenden finanziert.  

21.07.19 00:30

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@UliT

Ein Nachweis über Fahrtenbuch ist nicht notwendig! Man muss lediglich die Geamtkilometer und die in NRW gefahrenen Kilometer angeben.

Was sollen solche idiotischen Regelungen?

 

21.07.19 00:41

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.07.19 17:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.07.19 07:36
1

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@börsianer1, #66237

Was soll denn daran idiotisch sein?
Im Gegenteil: ich empfinde es erfrischend einfach!  

21.07.19 10:32
1

3320 Postings, 4749 Tage brokersteveTeslas Zahlen werden zeigen....

Dass sie, wenn überhaupt, nur kleine Gewinne erzielen.

Die widerspricht einer Börsenkapitalisierung von sage und schreibe irrwitzigen 46 Mrd USD.

Das ist eine Blase, die ihresgleichen sucht.

Zudem mit einer exorbitanten Verschuldung von 15 Mrd USD auf Junk Bond Niveau.

Insider und sogar ehemalige Boardmitgliedermhaben in großem Stil verkauft, was mich für die Glaubhaftigkeit der Zahlen sehr stutzig werden lässt. Da wird vermutlich alles an Spielraum ausgenutzt und möglicherweise überstrapaziert.

Eigentlich Wahnsinn.

Ich frage mich, wer hier kauft und meint, damit wirklich Geld zu verdienen, außer du durch Zocken der Blase.

Die Blase wird Plätzen und das mit einem lauten Knall.

Aktuell könnte man noch zu irrsinnspreisen verkaufen, man wird sich bald sehr ärgeren, wenn man es nicht tut.

Ich bleibe weiter massiv Short.

 

21.07.19 11:24
1

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@UliT

Natürlich ist das idiotisch. Genausogut könnte die Behörde verlangen, dass man sich bitte meldet, wenn man mehr als 20% der gefahrenen Kilometer ausserhalb von NRW abspult.

Demnächst werden Dieselfahrer gebeten, ihre Fahrten in Fahrverbotszonen zu melden... lol  

21.07.19 13:39

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@brokersteve

Du tust mir leid. Du musst ja schon Unsummen mit Tesla verloren haben!
Aber dass du auch noch versucht, andere in den Abgrund zu reißen, dafür habe ich kein Verständnis!
Natürlich kein Tesla pleite gehen. Aber das hat nun wirklich nichts mit einer Blase zu tun!  

21.07.19 13:41
1

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@börsianer1

Noch mal die Frage: was soll daran idiotisch sein?
Oder weißt du einfach keine Antwort ?  

21.07.19 13:56
1

3320 Postings, 4749 Tage brokersteveDie Bewertung soll keine Blase sein?

Das ist keine Glaubenssache sondern Fakt.  

21.07.19 14:21
1

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@UliT

wenn du das nicht verstehst, kann ich dir nicht helfen.  

21.07.19 14:32
1

14813 Postings, 2416 Tage börsianer1@Brokersteve

Die Long Anleger setzen auf steigende Nachfrage. Dem Shortie ist die Nachfrage wurscht. Der sieht nur, dass BEV an sich bisher und nirgends Gewinne abwirft.  Auch VWs ID wird nur über Verbrenner querfinanziert werden.

Die Frage ist also, ob Tesla unter diesen Umständen als NUR-BEVler finanziell überleben kann. Das Schindelgeschäft und sonstige Attrappendivisions des Wonder-CEOs helfen sicher nicht.

Bekanntlich ist Konkurrenz der Preismacher, Tesla ist ein von Verbrennermilliardären Gejagter. Für Shorties sieht es also gut aus. Das Sentiment ist aktuell Tesla long, das ist schön für Shorties an der Seitenlinie... :-)
 

21.07.19 14:51

75 Postings, 124 Tage Towlyq2

brokersteve 29.06.19 15:03
Die earnings werden desaströs sein...-0,­80/share


brokersteve 10:32
Teslas Zahlen werden zeigen....­
Dass sie, wenn überhaupt,­ nur kleine Gewinne erzielen.

Was denn nun?

Brokersteve nimm es mir bitte nicht persönlich, es ist normalerweise nicht meine Art. Aber deine Aussagen sind für mich ein klasse Beispiel, wie es so auf der Short-Seite läuft. Ich könnte vielleicht noch Aussagen von dir zu prognostizierten Lieferzahlen suchen, ich lasse es mal...

so läuft es seit es Tesla gibt, die Untergangs-Prognosen werden nach ihrer Widerlegung kontinuierlich neu erfunden.

Es ist so ermüdend weil unfassbar unsachlich.  

21.07.19 17:10
1

3320 Postings, 4749 Tage brokersteveWir werden es am 24. Juli sehen...

Aber wahrscheinlich feiern alle teslafans einen kleinen Gewinn als superereignis, was es natürlich nicht ist.


Das Ganze ist der pure Betriebswirtschaftliche Wahnsinn.  

21.07.19 18:21

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@brokersteve

Natürlich wäre ein kleiner Erfolg überraschend.Ich glaube, die wenigsten rechnen damit.
Mir ist die Preispolitik von Tesla sowieso ein Rätsel.  

21.07.19 21:02

4281 Postings, 3771 Tage UliTs@börsianer1 #66245

Warum so überheblich?
Die einzige Erklärung für Deine Bewertung, die ich habe, ist, dass Du denkst, dass kann man ja leicht manipulieren.
Wenn Du meinst, dass ist leichter zu "manipulieren" als ein Pflichtenheft, gebe ich Dir recht. Allerdings ist das Führen eines Pflichtenheftes auch enorm aufwendig. Und bei einer Betriebsprüfung werden mit Sicherheit auch die Reisekosten geprüft. Und in diesem Zusammenhang kann die überwiegende Nutzung in NRW auch recht gut kontrolliert werden.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2648 | 2649 |
| 2651 | 2652 | ... | 2664  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben