Voest Alpine... Qualität wird punkten

Seite 4 von 31
neuester Beitrag: 23.08.19 01:12
eröffnet am: 11.12.07 20:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 763
neuester Beitrag: 23.08.19 01:12 von: arivo333 Leser gesamt: 126636
davon Heute: 427
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  

26.06.09 10:16

449 Postings, 4964 Tage Gerd_209voest saniert Kokerei - 95 Prozent Förderung

LINZ. Der Stahlkonzern voestalpine wird das Areal, auf dem seine Kokerei steht, sanieren. 150 Millionen Euro kostet das Projekt. 95 Prozent kommen als Förderung aus dem ?Altlastentopf?, der aus Altlastenbeiträgen beispielsweise für die Deponierung oder Verbrennung von Abfällen gespeist wird.
Die Kokerei existiert seit 1942. Das Areal ist rund 350.000 Quadratmeter groß. Im Untergrund liegen massive Teerölkontaminationen und aromatische Kohlenwasserstoffe. Der Altstandort ist also eine große Gefahr für die Umwelt und das Grundwasser, nicht aber für die Donau oder das Trinkwasser. Die Sanierung soll 2011 starten und wird rund zehn Jahre dauern.
Als ?größte Altlastensanierung der Landesgeschichte? bezeichnet Umweltlandesrat Rudi Anschober das Projekt. Er hat sich in der Altlastenkommission des Bundes in Wien für die hohe Förderung eingesetzt.[...]

quelle:http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/...ooe/art467,210146


die Ösis helfen sich wo es nur geht!
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

10.07.09 08:41

976 Postings, 4427 Tage BankenopferNews aus Linz

Das Betriebsergebnis werde zwar im ersten Halbjahr erstmals negativ sein, im zweiten jedoch und in der Jahresrechnung im Plus.

Effizientes Krisenmanagement habe von September 2008 bis März 550 Millionen Euro Liquidität gebracht; im jüngsten Quartal sollten nochmals rund 200 bis 250 Millionen realisiert worden sein. Das werde reichen, die Verschuldung ?kontrolliert zu halten?. ?Wir werden keine Kapitalerhöhung brauchen?, sagte Eder.

Sorge bereite ihm aufkommende Euphorie in der Branche. ?Man darf nicht zu früh wieder in den Fehler verfallen, auf Basis eines Prinzips Hoffnung die Produktion hochzufahren?, warnte der Manager. Sonst könne es im Herbst einen schlimmen Rückfall geben. Es bestünden international Überkapazitäten von mindestens zehn bis 15 Prozent, die dauerhaft stillzulegen seien.

7000 Köpfe eingespart

Die voestalpine hat den Personaleinsatz seit September 2008, inklusive Urlaubs- und Stundenabbau, um 15 Prozent reduziert, auf 40.000 Personenjahre. 1850 Stamm- und 2000 Leiharbeiter wurden abgebaut; 10.330 Mitarbeiter sind in Kurzarbeit (6600 in Österreich), 5360 weitere sind dazu angemeldet (davon 3100 in Österreich). 470 Beschäftigte gingen in Bildungskarenz, 645 verließen das Unternehmen Richtung Stahlstiftung. Die werde im Juli den bisherigen Rekordstand von 488 Teilnehmern überschreiten, sagt Geschäftsführer Bernd Dobesberger. Das heißt: Die aktuelle Krise beschäftigt die Stiftung stärker als die schlimmste Phase der alten Voest.

Die finanzielle Belastung daraus sollte die Politik durch eine höhere Nettoersatzrate für Stiftlinge senken, sagte Betriebsratschef Hans-Karl Schaller. Sonst müssten die Firmen zahlen ? oder die Mitarbeiter. Ihr Solidarbeitrag liegt derzeit bei 0,25 Prozent vom Bruttobezug, hatte aber bereits einmal 0,75 Prozent betragen. (le)
Quelle OÖ Nachrichten
http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/art15,219111  

17.07.09 08:32

1442 Postings, 5218 Tage bullorbear...

Die Voest fährt schon wieder auf 90% seiner Werkskapazität - was will man mehr?! :o) Also ich bin wieder eingestiegen, nachdem mir das ein Insider erzählt hat. Er meint, dass die Krise mehr Blabla, also real ist. Bin guter Dinge ...  

17.08.09 06:37

976 Postings, 4427 Tage BankenopferNews aus Linz

LINZ. Weil die voestalpine mittlerweile mehr Aufträge bekommt, will sie schon im September ihre Kapazitäten wieder erhöhen. Trotzdem wird weiter gespart.

Der Linzer Stahlkonzern bereitet sich auf einen nachhaltigen Aufschwung vor. Deshalb wird schon im September ein kleiner Hochofen hochgefahren. Ein weiterer soll zu Jahresende folgen. Derzeit fährt die voestalpine mit 70 Prozent ihrer Kapazität.

Auch wenn sich der Ausblick für die voestalpine deutlich verbessert hat, warnt Eder vor Euphorie. Es könnte noch einmal zu einem kräftigen Abschwung kommen.

Er hat in diesem Zusammenhang die Branche gewarnt, die stillstehenden Anlagen zu früh wieder in Betrieb zu nehmen. Man wisse nicht, ob hinter höheren Auftragsmengen tatsächlich höhere Verkäufe stecken oder lediglich die zuletzt geleerten Lager wieder aufgefüllt werden sollen. Auf jeden Fall hält die voestalpine an ihren Sparplänen fest. Der Geschäftsbereich Stahl muss demnach bis 2012 300 Millionen Euro einsparen. Im Konzern sind es 500 Millionen Euro.

Ein Drittel, so Konzernchef Wolfgang Eder in früheren Aussagen, soll durch Einsparungen beim Personal erzielt werden.

Quelle   http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/art15,242159  

17.08.09 14:16

5638 Postings, 3742 Tage garrisonrichtig bankopfer...

aus meiner sicht dürfte die Bärenmarktrally beendet sein. Das heißt, eine größere Börsenkorrektur kommt,....VoestAlpine wird weit unter ? 15 fallen!!!!  

21.08.09 10:29

20 Postings, 3874 Tage Mikkaelnur glauben

Du wirst sicherlich fundamentale gründe für deine aussagen haben. Oder glaubst du nur ?  

28.08.09 12:07
1

976 Postings, 4427 Tage BankenopferHier mal good News aus Linz

Kurzarbeit frühzeitig beendet
Die voestalpine beendet vorzeitig die Kurzarbeit am Standort Linz. Ab 1. September arbeiten 3.470 Voestler wieder voll. Nach dem krisenbedingten Auftragseinbruch um annähernd 50 Prozent in der ersten Jahreshälfte 2009 nimmt die Nachfrage nach hochwertigen Flachstahlprodukten in Europa seit Beginn des Sommers wieder deutlich zu, begründet der Linzer Stahlkocher am Freitag die Entscheidung.

Die damit verbundene wesentlich höhere Auslastung in der Division Stahl des voestalpine-Konzerns erlaube es, die Kurzarbeit am Werksstandort Linz mit 31. August 2009 vorzeitig auslaufen zu lassen, da sich für die nächsten Monate eine weitere Verbesserung der Kapazitätsauslastung abzeichnet, so das Unternehmen in einer Ad-hoc-Aussendung.

Das gesamte nachlesen siehe unten

Quelle http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/...eich;art15,250087  

28.08.09 12:15

5638 Postings, 3742 Tage garrisonVoestAlpine...

erste Wahl.

Hallo Bankenopfer, wie gehts???

Wienerberger steigt, Voest steigt...Ö-Aktien marschieren..woe!!!


Viel Erfolg  

17.11.09 13:21

25951 Postings, 6629 Tage Pichel*

DJ: *voestalpine: Haben in Deutschland Staatsgarantien beantragt
(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

 November 17, 2009 07:17 ET (12:17 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2009
-----------
"Wer gegen den Strom schwimmt, sollte das möglichst in der Nähe des Ufers tun."
"Wenn man in der falschen Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen"

08.02.10 09:24

39 Postings, 5020 Tage Quarz*

HSBC stuft voestalpine von "Neutral" auf "Overweight" hoch / Kursziel von 27 auf 32 Euro angehoben
Montag, 08. Februar 2010
 



Die Analysten der HSBC haben das Anlagevotum für die Aktien des heimischen Stahlkonzerns voestalpine von "Neutral" auf "Overweight" angehoben. Gleichzeitig erhöhten die Experten auch das Kursziel von 27,00 auf 32,00 Euro, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagfrüh berichtete.

Zum Vergleich: Am Freitag gingen die Papiere der voestalpine an der Wiener Börse mit einem Abschlag von 5,44 Prozent auf 24,68 Euro aus dem Handel.

Analysierendes Institut HSBC Securities

cfa
WKN      93750    
ISIN  AT0000937503
WEB   http://www.voestalpine.com



 
Author: APA - APA/cfa  

18.05.10 14:19

5638 Postings, 3742 Tage garrisonVoestAlpine wieder interessant!

Auf aktuellem Niveau bietet die Voest-Aktie attraktive Renditechancen!!!  

20.05.10 18:46

237 Postings, 3963 Tage roger pokererDachte

du schreibst nur bei Q-cells

bei der voest geb ich dir recht, bin heute rein,

gute qualität aus österreich

mfg

roger  

20.05.10 18:50

5638 Postings, 3742 Tage garrisonDanke...

auch EVN und Zumtobel bieten chance. OMV interessant.

VoestAlpine als lanzeitinvestment solte in jedem Depot platz haben!  

16.10.13 17:09

449 Postings, 4964 Tage Gerd_209Da brent die Hütte

Brand in der Voest - Ein Vermisster

LINZ. Meterhohe Flammen und Rauchschwaden über Linz: Zu einem Großbrand kam es Mittwochnachmittag bei der voestalpine. Ein Arbeiter wird noch immer vermisst.
Link:http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/...-Vermisster;art4,1217437
-----------
die Bretter die die Welt bedeuten
haben viele vor dem Kopf

27.01.14 15:05

668 Postings, 5848 Tage kagueCredit Suisse hebt Kursziel von 27 auf 38

Die Wertpapierexperten der Credit Suisse haben das Kursziel der voestalpine-Aktie von 27 auf 38 Euro angehoben. Gleichzeitig wurde das Votum "Neutral" von den Analysten bestätigt.

Im Vorfeld der von den Finanzexperten erwarteten Erholung der europäischen Stahlnachfrage bestätigen die Analysten der Credit Suisse ihren verhaltenen Blick auf die Titel des Stahlkochers. Aufgrund der hohen Qualität und der geringen Schwankung der Gewinne dürften Branchenkollegen stärker von der Erholung am Stahlmarkt profitieren.

Der Linzer Stahlkonzern könne sich allerdings positiv aus dem Industriezweig durch einen regelmäßigen Investitionszyklus, eine Spezialisierung auf Produkte mit höheren Margen und eine enge Kundenbeziehung hervorheben, setzten die Analysten in ihrer aktuellen Studie fort. Damit würde voestalpine nahe der Auslastung operieren.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Credit Suisse-Analysten 2,78 Euro für 2013/14, sowie 3,09 bzw. 3,30 Euro für die beiden Folgejahre 2014/15 und 2015/16. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jährlich 0,95 Euro für den beobachteten Dreijahreszeitraum.

Am Montagnachmittag gegen 14.25 Uhr notierten die voestalpine-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,83 Prozent bei 33,30 Euro.

Analysierendes Institut Credit Suisse
(Schluss) pab/mey


http://www.finanznachrichten.de/...ursziel-von-27-auf-38-euro-322.htm  

17.02.14 16:01

668 Postings, 5848 Tage kagueVoestalpine vor millionenschwerem Sparprogramm

Einsparungen von mehreren hundert Millionen Euro sollen bei der Voestalpine geplant sein, glauben Analysten.

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/wien/...acklink=/home/index.do

 

18.03.14 14:04
1

668 Postings, 5848 Tage kagueVoestalpine spart 900 Millionen Euro ein

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/wien/...Euro-ein-Aktie-hebt-ab

vorgestern unter 30 nochmal nachgekauft...
Die Stahlindustrie sollte sich generell in nächster Zeit erholen, wobei die Voest als Nischenanbieter ausgezeichnet aufgestellt ist
 

06.06.18 18:43
2

1318 Postings, 514 Tage neymarVoestalpine

08.08.18 08:58

1318 Postings, 514 Tage neymarVoestalpine

Voestalpine muss den Ofen reparieren

https://boerse.ard.de/aktien/voestalpine110.html  

12.09.18 19:51
1

1318 Postings, 514 Tage neymarVoestalpine

21.10.18 21:48

230 Postings, 2191 Tage EffectivoKaufen, da gibts kein Gegenargument

26.10.18 21:58

775 Postings, 431 Tage m4758406sehr fairer Preis

gekauft
 

26.10.18 22:06

230 Postings, 2191 Tage EffectivoSo seh ich dies auch

Die Marktkapitalisierung ist nicht nachvollziehbar...aber dies ist Börse und freue mich immer über solche Gelegenheiten. Auch die AMS AG ist ein Schnäppchen bei stark steigender Nachfrage  

26.10.18 22:26

775 Postings, 431 Tage m4758406fairer Preis

Ich hatte mir vor 1-2 Monaten ca. 25 ATX Unternehmen angeschaut.
Alle die mein Vater schon in seinem Depot hatte.
Alle Unternehmenskennzahlen verglichen und Kaufpreise festgelegt.
Lenzing 75
Polytec 9
Facc 15
Voest 30
Lustig ist, jetzt sind fast alle haargenau auf meine Wunschpreise gefallen.
Diese Woche bei Facc, Voest, und Polytec zugeschlagen.
Lenzing hoffe ich das es noch auf 75 fällt :)
EVN, A1, Agrana, AT&S finde ich interessant aber noch zu weit weg.
Bei den Versicherungen und Banken bin ich mir unsicher, vom Rest ist das meiste viel zu teuer.
Hab mir aber noch nicht alles ATX Werte angesehen, über 10 fehlen noch.  

26.10.18 22:51

230 Postings, 2191 Tage EffectivoHättest du sollten put scheine kaufen

.. bei der Vorahnung..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben