Tiger Resource ist Weltklasse beim Kupfer finden!

Seite 2 von 169
neuester Beitrag: 11.07.18 14:49
eröffnet am: 28.03.07 14:18 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 4223
neuester Beitrag: 11.07.18 14:49 von: Uhrzeit Leser gesamt: 488279
davon Heute: 4
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 169  Weiter  

05.11.07 15:20
4

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenWenn es umGeld geht daStreiten sich die Politiker

sehr gerne!


Révisitation des contrats miniers en Rdc : Un faux rapport final en circulation !
Kinshasa, 05/11/2007 / Politique

Alors que le gouvernement, qui est l?initiateur de la révisitation des contrats miniers attend encore de recevoir de la Commission ad hoc qu?il a créée à cette fin le texte final de cette opération, Alexis Mikandji Penge, directeur de cabinet du ministère des Mines et président de la Commission de révisitation desdits contrats signale la circulation dans la capitale d?un faux rapport final.
Un soi-disant rapport final faussement attribué à la Commission de révisitation des contrats miniers a été publié vendredi 02 novembre 2007 dans les colonnes du quotidien de Kinshasa « Le Phare ».

Indigné par la fausseté de ce document que l?on fait par ailleurs circuler sur le net, Alexis Mikandji Penge vient de nous faire parvenir à cet effet un communiqué qui dénonce l?origine de ce faux rapport qui circule par ailleurs sur le net.

Le communiqué signé par Alexis Mikandji Penge, agissant en qualité de chef de cabinet du ministre des Mines et particulièrement en tant que président du bureau de la Commission de révisitation des contrats miniers institué il y a quelques mois par le Gouvernement signale que l?intéressé a tenu samedi 03 novembre 2007 dans la salle des conférences du ministère des Mines un point de presse au cours duquel il a précisé que la charge de publier le rapport final de ladite Commission revient au Gouvernement qui en est l?initiateur.  

Le conférencier fait en outre remarquer que le rapport qui sera publié par le Gouvernement portera les signatures de tous les membres de cette Commission ce qui en attestera la véracité, contrairement aux faux document en circulation qui n?émane donc nullement du bureau de l?institution dont il préside le bureau.

Ainsi, en raison du caractère anonyme qu?il a, ce document est qualifié de tract.

Qui pis est, Alexis Mikanji Penge a insisté sur le fait que  ce document contient un grand nombre d?incohérences qui consacrent sa fausseté.

Selon le président du bureau de la Commission de révisitation des contrats miniers, le rapport final de cette mission subit actuellement un dernier toilettage en règle avant d?être déposé à la Primature qui en assurera la diffusion le moment venu.

Alexis Mikandji Penge a également rappelé au cours de son point de presse que la Commission qu?il préside travaille conformément aux instructions données par le gouvernement, qui en est l?initiateur. Elle ne saurait par conséquent obéir à des orientations venant d?ailleurs, comme du reste l?insinue le commentaire qui a introduit le faux rapport paru dans les colonnes du journal susmentionné.

Enfin, pour le président du bureau de la Commission de révisitation des contrats miniers, le vrai rapport final de sa Commission pourra être fin prêt au courant de cette semaine qui commence, et qu?au moment de sa publication, le gouvernement, la population, les investisseurs ainsi que tous les autres partenaires intéressés à la chose pourront alors constater du sérieux  du travail abattu par sa Commission, dans la mesure où le rapport attendu sera tout à fait contraire à celui que l?on a fait intentionnellement fait circuler dans la presse et sur le net.

De ce qui précède, il importe de se demander quelle main invisible se cacherait derrière ce travail de sape, si ce n?est que cette sale besogne est destinée à déboussoler l?opinion, et à la préparer d?avance à la contestation du résultat final sanctionnant le travail qui a été demandé à cette Commission.

Clément Vidibio/MMC


Last edited: 05/11/2007 13:49:43

http://www.digitalcongo.net/article/47895  

06.11.07 11:54
5

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenJetzt will auf einmal kein Politiker mehr was über

eine Enteignung von Minengesellschaften und Explorer gesprochen haben. Hätte es hier nur eine einzige Enteigung gegeben wäre das Kapital so schnell gefüchtet das die im Kongo die nächsten 10 Jahren am langen Arm der Gläubiger verhundert wären wenn nicht sogar die Legionäre mit den Belgischen Spezialeinheiten interveniert hätten. Auch die Politiker im Kongo sollten lieber schauen das genug Menschen von den Rohstoffen profitieren und arbeit finden und der Staat über Steuern sein Einkommen hat und nicht nur ein paar Stammesfürsten deren Blick nicht über über deren Gralbauten im Dorf reicht.



11:23 06Nov07 RTRS-CONGO MINES MINISTER REASSURES COMPANIES OVER CONTRACT REVIEW, SAYS
MOST WILL STAY "LONG-TERM"
11:27 06Nov07 RTRS-Congo says most mining firms to stay despite review
KINSHASA, Nov 6 (Reuters) - Democratic Republic of Congo's mines minister said on Tuesday most mining companies operating in the country would remain in the long term despite a review of contracts being carried out by the government.
"It is expected that after all irregularities have been corrected, the great majority of companies currently in the Democratic Republic of Congo will remain in the country for the long term," Mines Minister Martin Kabwelulu said in a statement. (Reporting by Joe Bavier; Writing by Nick Tattersall; Editing by Peter Blackburn) ((Reuters messaging: nicholas.tattersall.reuters.com@reuters.net, Dakar Newsroom +221 864 5076))
Keywords: CONGO DEMOCRATIC/MINING
 

30.11.07 13:23
1

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzWeltklasse Luftschlösser

Weltklasse Bohrlöcher bleiben Weltklasse Luftschlösser solange die Rechte, z.B.
am Kipoi-Projekt gar nicht gesichert sind ("Joint venture" ist geplant ...) und
keiner sagen kann, wer und vor allem wann alle diese avisierten Schätze den heben soll ..



H.G.  

01.02.08 17:06
2

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenKipoi-Projekt bleibt weiterhin Weltklasse!

http://news.iguana2.com/netwealth/ASX/TGS/394685

QUARTERLY REPORT FOR THE PERIOD ENDED DECEMBER 31, 2007
HIGHLIGHTS
KIPOI PROJECT
? Initial JORC resource for Kipoi Central expected to be available in early February.
? Testwork confirms viability of setting up a Heavy Media Separation process at Kipoi
producing 32,000 tonnes of blister Copper per annum.
? 4 Diamond and 1 RC drill rigs operating on site conducting resource and exploration
drilling of highly prospective zones at Kipoi Central and Kipoi North.
? 44 diamond holes (KPCDD058 to KPCDD101) and 6 RC (KPCRC001 to KPCRC006)
holes completed at Kipoi Central for a total of 5,435m and 654m respectively.
? Significant results received during the quarter include:
Kipoi Central
o KPCDD029: 133.5m @ 6.4% Cu
o KPCDD032: 67.5m @ 5.0% Cu and 0.1% Co
o KPCDD034: 109.0m @ 5.0% Cu and 1.0% Co
o KPCDD037: 11m @ 8.9% Cu and 75.8m at 5.3% Cu (0.1% Co)
o KPCDD038: 106.0m @ 6.7% Cu and 0.2% Co (including 12.6m @15.8% Cu, 0.5% Co)
o KPCDD041: 61.5m @ 5.0% Cu and 0.1% Co
o KPCDD044: 79.5m @ 6.7% Cu (including 4.5m @ 22.4% Cu)
o KPCDD049: 70.6m @ 3.4% Cu (including 5.5m @ 15.4% Cu)
o KPCDD051: 10.0m @ 4.0% Cu and 42.0m @ 1.4% Cu
o KPCDD056: 46.0m @ 3.5% Cu and 0.2% Co
o KPCDD057: 82.0m @ 4.3% Cu and 0.4% Co (including 5.5m @13.5% Cu and 1.4% Co)
o KPCDD065: 10.5m @ 3.7% Cu and 0.1% Co
Kipoi North
o KPNDD010: 24.0m @ 1.1% Cu and 0.1% Co
o KPNDD014: 15.1m @ 2.5% Cu
Kipoi West and Kipoi Central West
o Exploration and drill results indicate that mineralisation extends over a
significant area  

01.02.08 17:21
4

8451 Postings, 5804 Tage Knappschaftskassen#28 Hallo PrinzFirlefanz

warum immer so negativ? Nur weil der Markt gerade alles nur noch negativ sieht und überhaupt nicht mehr auf gute Nachrichten reagiert. In solchen Phasen kaufe ich immer bei gute Aktien nach und Tiger ist eine davon. Das mein Anlagehorizont langfristig ist habe ich schon des öftern gesagt. Nur ein Beispiel: Zwischen 1998 bis 2002 habe ich massiv physikalisches Metalle gesammelt und hatte auch die Lagermöglichkeiten! Alle habe gelacht heute lacht keiner mehr nach 5 - 10 jahren ist die Rendite gewaltig. Ich habe gekauft auch Grund von wissenschaftlichen Berichte die ein ganz bestimmtes Ereignis vorhersahen. Also habe ich 5 Jahre gesammelt und weitere 5 jahre zugesehen wie es wächst und jetzt geht es an die ersten Ernten! Und ist dies hier viel anders und was sagen wieder die Berichte?

Ich habe kein Problem meine nächste Ernte in 5 oder 7 oder gar 10 Jahren steuerfrei einzufahren!


Ich sage nur Crescent, ich war bereits investiert da hatten die von der DB in London noch nicht einmal eine Ahnung wie man Crescent schreibt!

Ich weiß zwar nicht welche Explorer oder Minenaktien überleben werden, aber es wird mehrere Tenbagger geben!  

01.02.08 19:56
2

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzKaufladen und Kufladen

Lieber "Knappschaftskassen",

wir sollten Papier (brennt) und "physikalische Metalle" (=Gold) schön von einander
trennen. Auch ich habe  - Gott seit Dank - einigen Platz Goldmünzen zu lagern und
habe dies - Ferdinand Lips ("Die Goldverschwörung") - sei inniglich geküsst - auch reichlich llsgetan und erfreue mich ebenfalls an der "Wertaufbewahrungsfunktion".

Wenn man in Goldexplorer investiert ist das ein ganz anderes Paar Schuh, zumal im
Kongo. Denk ich an Kenia (Kongo) in der Nach, werde ich um meinen ...

Mein Risikoprofil reicht da leider nicht aus ...


H.G.  G.Langguth  

01.02.08 20:10
2

8451 Postings, 5804 Tage Knappschaftskassen Hallo PrinzFirlefanz ,

das mit Kongo ist nicht von der Hand zu weisen und deshalb gibt es auch diese Aktie mit einen kräftigen Abschlag. Will niemand dazu überreden hier zu investieren zum mal auch ich die ganze Sache sehr kritisch sehen und nur mit einer minimal Position investiert bin!
Und Kenia ist leider eine sehr negatives Beispiel wie es eigentlich nicht laufen sollte!

MfG

Knappschaftskassen  

01.02.08 20:24
3

15130 Postings, 6765 Tage Pate100wow extrem gute Bohrergebnisse

einen so hohen kupferanteil über solche langen bereiche hab ich noch nie gesehen.

Leider ist das Unternehmen eine einzige Katastrophe was die Informationspolitik
anbelangt. Absolut undurchsichtig... Und dann kommt noch das Länderrisiko hinzu.

Leider 2 Punkte die einen kauf fast unmöglich machen. Potenzial wäre wohl da.
sehr schade drum.  

04.02.08 14:10
3

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenWas der Quartalsbericht uns sagt!

Die Aktie von Tiger Resources konnte nach Veröffentlichung des Quartalsberichts am vergangenen Freitag eine Kurssteigerung von über 25 % verbuchen.

Tiger Resources gab im Rahmen dieses Quartalsberichts erstmals näheren Einblick in fortschreitende Produktionsplanungen. So arbeitet Tiger aktuell an einer vorläufigen Machbarkeitsstudie für sein Kipoi-Projekt im Süden der Demokratischen Republik Kongo. Demnach wird aktuell diskutiert, inwiefern die höhergradigen Kupfervorkommen auf Kipoi Central baldmöglichst effizient verarbeitet werden können. Favorisiert wird dabei der Bau einer Verarbeitungsanlage, mit deren Hilfe so genannter Blisterkupfer mit einem Reinheitsgrad von 95 % hergestellt werden kann. Blisterkupfer stellt unreines, durch Verblasen von flüssiger Kupfermatte hergestelltes Rohkupfer dar. Beim Verblasen der Kupfermatte oxidieren Schwefel, Eisen und andere Unreinheiten. Dadurch kann der hohe Reinheitsgrad von 95 % erreicht werden. Mittels dieser ersten Verarbeitungsanlage könnten pro Jahr 800.000 Tonnen Gestein verarbeitet und mindestens 32.000 Tonnen Blisterkupfer hergestellt werden. Die Kosten für die Verarbeitungsanlage und benötigtes Equipment belaufen sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100 Mio. US$, die Verarbeitungskosten pro Pfund Kupfer liegen bei etwa 0,70 US$. Diese erste Produktion könnte bereits im Laufe des Jahres 2009 anlaufen. Eine definitive Machbarkeitsstudie für dieses Projekt soll bis zum Beginn des dritten Quartals 2008 fertig gestellt sein.

In weiteren Schritten wäre eine Produktion mittels elektrolytischer Raffination mit einer Kapazität von zunächst einer Million Tonnen Gestein und einer jährlichen Produktion von 35.000 Tonnen Kupfer bis zu einer Kapazität von zwei Millionen Tonnen Gestein und einer Produktion von 70.000 Tonnen Kupfer pro Jahr möglich.

Metallurgische Testläufe wurden bereits durchgeführt und haben gezeigt, dass die Mineralisation auf Kipoi dafür geeignet ist.

Derart detaillierte Aussagen wurden vom Tiger-Management bis dato noch nie veröffentlicht und deuten auf ein aggressives Entwicklungsprogramm für Kipoi hin.

Weitere neue Erkenntnisse präsentierte Tiger im Rahmen des veröffentlichten Quartalsreports von seinen Lupoto- und Kolwezi-Projekten, die Teil des Aurum Joint Ventures sind. Mehrere Anomalien auf den genannten Projekten wurden identifiziert und mittels einzelner Bohrungen untersucht. Dabei konnten auf allen Gebieten signifikante Kupfergehalte ausgewiesen werden.

Tiger will in 2008 weitere Untersuchungen durchführen und die identifizierten Mineralisierungen bestätigen. Erste konkrete Resultate werden mit Beendigung des ersten Quartals 2008 erwartet.

Auf den Sakania-Liegenschaften wurden erste Vorarbeiten mittels luftgestützter Aufnahmen abgeschlossen. Dabei offenbarten sich auf den vier Lizenzen insgesamt 19 Ziele, die nun genauer untersucht werden sollen.

Tiger bietet auf dem aktuellen Niveau weiterhin exzellente Einstiegsmöglichkeiten. Der Einsatz von insgesamt sieben Bohrgeräten verdeutlicht, wie intensiv Tiger daran arbeitet, auf allen Lizenzgebieten signifikante und wirtschaftliche Erzkörper zu identifizieren und in Produktion zu bringen.

Weitere Details sind dem Quartalsreport vom 01.02.2008 zu entnehmen.  

19.02.08 22:02
2

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenTiger Resources vom Handel ausgesetzt

Wirtschaftsnews - & Rohstoffe-Go Exklusiv - von heute 12:56 (18. Februar2008)
Tiger Resources vom Handel ausgesetzt / weitere interessante Entwicklungen


Stuttgart (www.rohstoffe-go.de) Die Aktie von Tiger Resources wurde in der Nacht vom 17. auf den 18.02.2008 deutscher Zeit an der Heimatbörse ASX in Sydney vom Handel ausgesetzt. Tiger Resources selbst beantragte die Handelsaussetzung auf Grund von anhaltenden Verhandlungen mit einer Investorengruppe. Der Handel soll bis spätestens Mittwoch, den 20.02.2008 wieder aufgenommen werden.

Unterdessen werden immer mehr Details von Tigers Auftritt auf der Anfang Februar 2008 in Kapstadt stattgefundenen Minenmesse Indaba bekannt. So konnte Tiger einige interessierte Investorengruppen und andere Minen-Firmen am Stand begrüßen. Tiger?s Managing Director David Young wurde darüber hinaus dazu eingeladen, eine Präsentation über Tiger auf dem Africa Mining Congress in Livingstone, Sambia zu halten. Dabei nutzte Young ebenso die Möglichkeit weitere Bohrergebnisse von Kipoi zu präsentieren, als auch mit der Aussage zu verblüffen, dass in den letzten Wochen nicht weniger als 20 Analysten auf Kipoi zugegen waren um sich persönlich von den Arbeiten und den Ausmaßen des Projekts zu überzeugen.

Tiger Aktionäre erwartet vor diesem Hintergrund eine spannende Börsenwoche.  

20.02.08 00:29
1

8451 Postings, 5804 Tage Knappschaftskassen12,6 million Aktien zu 50 cents AUD ausgegeben!

20 February 2008


TIGER ANNOUNCES $6,300,000 SHARE PLACEMENT TO MACQUARIE TO FUND DRC EXPLORATION AND DEVELOPMENT

Tiger Resources Limited (the "Company") (ASX code: TGS) is pleased to announce that it has agreed to issue 12.6 million shares at an issue price of 50 cents each to Macquarie Bank Limited for gross proceeds of $6,300,000.
The proceeds of the placement will be used for exploration and development of the Company's projects in the Democratic Republic of Congo. In particular the funds will be used for feasibility work at the Kipoi Project, where testwork has confirmed the viability of a Heavy Media Separation process for the Kipoi Central deposit to produce 32,000 tonnes of blister Copper per annum. An initial resource estimate for the Kipoi Central deposit is expected by the end of February.  

22.02.08 16:30
2

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenDRC-Regierung (Kongo) vergibt die wichtige Lizenz

DGAP-News: Tiger Resources Ltd.: Prüfung der Bergbauabkommen durch die DRC-Regierung




Tiger Resources Ltd. / Sonstiges

22.02.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Balcatta, Western Australia, Australien. 22. Februar 2008. Tiger Resources
Ltd. (WKN: A0CAJF, ASX: TGS) gibt bekannt, dass das Unternehmen von der
Regierung der Demokratischen Republik Kongo (DRC) einen formellen Bescheid
über die Ergebnisse der Prüfung des Abkommens mit SEK sprl erhalten hat.

SEK hat die Rechte zum Kipoi-Projekt und ist eine in der DRC eingetragene
Gesellschaft, die im gemeinsamen Besitz der Congo Minerals sprl (60%) und
Gecamines (40%), einer vom kongolesischen Staat kontrollierten
Bergbaugesellschaft, ist. Das Unternehmen erwirbt einen Mehrheitsanteil am
Kipoi-Projekt gemäß eines Abkommens mit den Aktionären der Congo Minerals
sprl.

Im Jahre 2007 stellte die DRC-Regierung ein Komitee zur Prüfung der Anteile
der DRC an verschiedenen Bergbauprojekten zusammen. Das Unternehmen weiß,
dass mehr als 60 Joint-Venture-Verträge, die die Bergbauprojekte regeln,
überprüft wurden. Alle Unternehmen, deren Verträge überprüft wurden, werden
jetzt vom Bergbauminister über das Ergebnis der Überprüfung benachrichtigt.

Der Bergbauminister hat darauf hingewiesen, dass sich das Unternehmen mit
den folgenden Angelegenheiten hinsichtlich der vertraglichen
Vereinbarungen, die das Kipoi-Projekt betreffen, befassen muss:

- eine Machbarkeitsstudie der Regierung vorlegen, die unter anderen Dingen
die tatsächlichen Beiträge identifiziert und bewertet, die von den an dem
Joint Venture beteiligten Parteien geleistet wurden, um eine gerechte
Aufteilung des Anteilsbesitzes der SEK sprl zu gewährleisten;

- die Lagerstätten so schnell wie möglich zu entwickeln;

- Gecamines muss aktiv an der täglichen Leitung der SEK sprl beteiligt
sein; und

- der Regierung einen Plans für soziale Maßnahmen vorlegen, die eine
sichtbare Wirkung haben werden.

Zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags mit SEK sprl hatte es keine
systematische Exploration auf dem Kipoi-Projekt gegeben und es waren keine
Bohrungen niedergeracht worden. Es gab jedoch in der Vergangenheit kleinere
Bergbauaktivitäten im Handbetrieb (artisanal mining), die an fünf Stellen
innerhalb des Kipoi-Projektgebietes eine Kupfervererzung freigelegt hatten.

Das Unternehmen hat beachtliche Explorations- und Entwicklungsarbeiten auf
dem Projekt abgeschlossen, einschließlich einer Überprüfung der
Hauptbereiche dieser kleinen Abbaue durch Bohrungen. Der Abschluss einer
Machbarkeitsstudie für die Lagerstätte Kipoi Central, die die anfängliche
mit dem JORC-Standard konforme Ressourceberechnung (Fertigstellung ist für
Ende Februar geplant) einschließt, wird im zweiten Quartal 2008 erwartet.

Die aktuellen Informationen deuten an, dass der Bergbau auf Kipoi im Rahmen
einer gestaffelten Entwicklung erfolgen wird. Am Anfang steht ein Tagebau
und eine Heavy-Media-Separation (HMS)-Anlage (Trennung der Erzminerale
mittels Schwerelösungen) mit einer Aufbereitungskapazität von 800.000
Tonnen hochgradigem Kupfererz pro Jahr. Das Endziel ist die Einrichtung
einer SXEW-Anlage zur Produktion von Kathoden-Kupfer innerhalb von drei bis
vier Jahren nach dem Beginn des anfänglichen Abbaubetriebs.

Für die Leitung der SEK sprl ist ein Managementkomitee verantwortlich.
Gecamines hat das Recht, in dieses Komitee vier der acht Mitglieder
(einschließlich des Vice-Chairman und des Deputy Managing Director) zu
ernennen. Congo Minerals hat das Recht, die anderen vier Mitglieder
(einschließlich des Chairman und des Managing Director) zu ernennen. Vor
kurzem begannen die Arbeiten zur Entwicklung der sozialen Maßnahmen zu
Gunsten der hiesigen Gemeinde.

Eine Rückmeldung der Haltung der Regierung hinsichtlich der vertraglichen
Vereinbarungen, die das Kipoi-Projekt regeln, wird begrüßt. Das Unternehmen
erwartet eine Fortsetzung der Gespräche mit Vertretern der Gecamines im
Managementkomitee der SEK und mit anderen höheren Beamten der Gecamines
sowie mit dem Bergbauminister, um die vertraglichen Vereinbarungen
abzuschließen und die erfolgreiche Entwicklung des Kipoi-Projekts so
schnell wie möglich zu gewährleisten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tiger Resources Ltd.
D. J. Young, Managing Director
Richard Taylor, Investor Relations
Mobile: +61 (0)422 811 350
Reg Gillard, Chairman
30 Ledgar Road
Balcatta, Western Australia 6021
Australia
Tel. +61 (8) 9240 1933
Fax +61 (8) 9240 2406
http://www.tigerez.com/
http://www.tigerresources.de/

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax +49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/
22.02.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

 

03.03.08 13:54
2

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenTradinghalt bis 05.03.08

March 2008

The Manager
ASX Limited
2 The Esplanade
Perth, WA 6000 By facsimile: 9221 2020

Der Sir

TRADING HALT

Tiger Resources Limited seeks a trading halt to the quotation of its securities for the period uo to the commencement of trading on Wednesday, 5 March 2008 or the erlier release of an annoucement to the ASX.

The Compnany expects to be in a position to finalise an annoucement containing a maiden resource statement at its Kipoi Central deposit forming part of the Kipoi Project in the Democratic Republic of Congo before commencement of traing on Wednesday, 5. March 2008 and is not aware of any reason why a trading halt should not be granted.

Yours faithfully

Susmit Shah
Comany Secretary  

12.03.08 19:04
3

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenTiger braucht unbedingt frisches Kapital

nur so läßt sich die nachfolgende Präsidentation verstehen. Man muss wissen das womöchlich fast 75 Mio. Optionen kaputt gehen werden, weil eigentlich alles falsche gemacht wurde was man nur falsch machen kann!


http://www.goldinvest.de/public/data/documents/...ation_March2008.pdf  

25.03.08 13:19
2

16 Postings, 4406 Tage JPLOInterview mit der Geschäftsführung

Auf der Homepage von Tiger wurde ein Interview mit der Geschäftsleitung veröffentlicht. Wie ich finde hört sich dass sehr schlüssig und vielversprechend an. Inwieweit dass allerdings ein fiftives Kurs-Umsatz-Verhältnis von über 100 rechtfertigt, kann ich nicht so ganz beurteilen. Was haltet ihr davon?  

04.04.08 18:31
1

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzHallo Knappschaftskassen !

Warum denn so negativ ?

Brasialanische Bohrlöcher wurden im Stich gelassen, Optionen drohen zu platzen und der
cashflow fließt noch ca.10 Monate (wenn nicht Nachschub kommt ...)

In seinen Träumen kann der Esel fliegen ..

H.G.
 

29.04.08 11:39
5

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenMächtige Kupfersulfidvererzung bestätigt!

DGAP-News: Tiger Resources Ltd. (deutsch)

Tiger Resources Ltd.: Weitere herausragende Weltklasse-Bohrergebnisse vom Kipoi-Central-Projekt

Tiger Resources Ltd. / Sonstiges

29.04.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Weitere herausragende Weltklasse-Bohrergebnisse vom Kipoi-Central-Projekt

Balcatta, Western Australia, Australien. 29. April 2008. Tiger Resources
Ltd. (WKN: A0CAJF, ASX: TGS)

Die wichtigsten Ergebnisse:

Infill-Bohrungen auf Kipoi Central

- Neue Ergebnisse des Infill-Bohrprogramms (Bohrungen in geringeren
Abständen) über einem 25 m x 25 m Raster auf Kipoi Central bestätigen
weiterhin die hohen Gehalte, die Mächtigkeit und die Kontinuität der
Kupfervererzung.

- Folgend neue signifikante Bohrabschnitte:

- KPCDD078: 118,6m mit 7,0% Cu, einschließlich 9,0m mit 23,4% Cu


- KPCDD083: 87,0m mit 5.7% Cu, einschließlich 6,9m mit 13,6% Cu
- KPCDD085: 91,7m mit 4,7% Cu
- KPCDD096: 76,0m mit 5,4% Cu and 0,34% Co

- Die neuen Ergebnisse werden in die Aktualisierung der Ressource
berücksichtigt, die von Cube Consulting Pty Ltd. angefertigt wird. Sie wird
die Basis der endgültigen Machbarkeitsstudie sein.

Erste Testbohrungen in die Kupfersulfidvererzung auf Kipoi Central

- Wichtige Abschnitte der Kupfersulfidvererzung bestätigen das
Tiefenpotenzial der Lagerstätte:

- KPCDD102: 111,0m mit 6,7% Cu, einschließlich 12,5m mit 13,9% Cu und 0,23%
Co
- KPCDD103: 103,6m mit 3,1% Cu
- KPCDD104: 105,0m mit 2,6% Cu

- Die Ergebnisse zeigen eine Zone mit einer hochgradigen
Kupferkiesvererzung, die sich über mehr als 100 m unter die
Kupferoxidvererzung (+6% Cu) erstreckt.

- Die Zone mit der hochgradigen Kupferkiesvererzung wurde jetzt über eine
Streichlänge von mindestens 175 m bei einer durchschnittlichen Mächtigkeit
von 110 m bestätigt. Diese Zone mit Sulfidvererzung bleibt in Fallrichtung
und im Streichen nach Süden offen.

Kipoi Central West

- Hochinteressante Ergebnisse von Explorationsbohrungen, die auf neue
Vererzungszonen bis zu 400 m westlich der Hauptvererzungszone auf Kipoi
Central zielten.

- Die besten der neuen Ergebnisse schließen ein:

- KPCRC114: 26,0m mit 1,6% Cu
- KPCRC115: 81,0m mit 1,1% Cu

Die Vererzung ist in einer Gesteinsabfolge im Liegenden der Hauptzone auf
Kipoi Central beherbergt und die Ergebnisse unterstreichen das Potenzial
zur Erhöhung der Gesamtkupferressource des Kipoi-Central-Projekts.

Kipoi-Central-Projekt

Infill- und Erweiterungsbohrungen in der oxidischen Vererzung

Tiger Resources Ltd. gibt bekannt, dass die neusten Bohrergebnisse vom
Cu-Co-Projekt Kipoi-Central (anfängliche mit dem JORC-Standard konforme
Ressource von 13,4 Mio. t mit 3,3% Cu für 439.000 t Cu und 20.000 t Co) die
Kontinuität der hochgradigen Vererzung innerhalb des Erzkörpers sowie die
Kontinuität der hohen Metallgehalte (KPCDD096 zeigte über 76,0 m 5,4% Cu,
einschließlich 6,9 m mit 13,6% Cu und KPCDD085 zeigte über 91,7 m 4,7% Cu)
bestätigen.

Die Ergebnisse haben ebenfalls eine Erweiterung des zusammenhängenden
Erzkörpers (+5% Cu) nach Südwesten in Streichrichtung bestätigt.

Alle Ergebnisse des Infill-Bohrprogramms über einem 25 m x 25 m Raster auf
Kipoi Central sind jetzt eingetroffen (siehe Tabelle 1 in der
ursprünglichen englischen Pressemitteilung für früher unveröffentlichte
Ergebnisse). Die besseren Ergebnisse schließen ein 118,6 m mit 7,0% Cu,
einschließlich 9,0 m mit 23,4% Cu in Bohrung KPCDD078; 87,0 m mit 5,7% Cu,
einschließlich 6,9 mit 13,6% Cu in Bohrung KPCDD083; 91,7 m mit 4,7% Cu in
Bohrung KPCDD085; und 76,0 m mit 5,4% und 0,34% in Bohrung KPCDD096.

Cube Consulting Pty Ltd hat die Ergebnisse in die endgültige Datensammlung
aufgenommen. Cube beabsichtigt nur für den reichhaltigen Teil des Erzkörper
(+5% Cu) eine überarbeitete und verbesserte Ressourceberechnung (siehe
Abbildung 1) bis Ende Mai 2008 vorzulegen, die mit dem JORC-Standard
konform ist.

Die überarbeitete Ressourceberechnung für den reichhaltigen Teil des
Erzkörper (+5% Cu) wird die Basis für eine endgültige Machbarkeitsstudie
zur Bestimmung der Entwicklungsfähigkeit dieses Bereichs mit starker
Cu-Vererzung sein, um die frühzeitige Inbetriebnahme einer so genannten
Heavy-Media-Separation (HMS)-Anlage (Trennung der Erzminerale mittels
Schwerelösungen) auf Kipoi zu unterstützen.

Erste Testbohrungen in die Kupfersulfidvererzung

Das Unternehmen hat ebenfalls den ersten Teil eines Tiefbohrprogramms zur
Überprüfung der Ausdehnung der primären Sulfidvererzung unter der
oxidischen Ressource abgeschlossen. Für drei der Testbohrungen sind die
Ergebnisse eingetroffen: KPCDD102 (111 m mit 6,70% Cu), KPCDD103 (103,6 m
mit 3,1% Cu) und KPCDD104 (105 m mit 2,6% Cu), siehe Tabelle 1.

Diese Ergebnisse in Verbindung mit den Ergebnissen der benachbarten
Bohrungen bestätigen eine reichhaltige Zone mit Kupferkiesvererzung, die
über 100 m mächtig ist und die hochgradige oxidische Ressource (+5% Cu) auf
Kipoi Central unterlagert.

Diese Zone mit einer überwiegenden Kupferkiesvererzung erstreckt sich über
eine Streichlänge von mindestens 175 m und ist nach Süden im Streichen und
in Fallrichtung offen. Weitere Bohrungen auf dieser Sulfidvererzung, die
das Potenzial für eine signifikante Erhöhung der aktuellen Ressource auf
Kipoi Central besitzt, werden geplant.

Kipoi Central West

Gezielte Bohrungen in die Gesteinsabfolge im Liegenden der
Kipoi-Central-Lagerstätte (bis zu 400 m westlich der Hauptvererzungszone
auf Kipoi Central) haben das Potenzial für eine Erweiterung der Ressource
durch signifikante Abschnitte hervorgehoben. Diese Abschnitte stammen aus
einem sechs RC-Bohrungen (Reverse Circulation, Umkehrspülbohrungen)
(KPCRC110-115) und eine Kernbohrung (KPCDD066) umfassendem Bohrprogramm.

Die besseren Ergebnisse schließen ein 26 m mit 1,6% in Bohrung KPCRC114 und
81,0 m mit 1,1% Cu in Bohrung KPCRC115 (siehe Tabelle 1).

Die Vererzung im Liegenden ist in pyroklastischen Gesteinen beherbergt.
Laut Interpretation wird sie durch eine Zone kontrolliert, die mehrere
separate steil einfallende, nach Norden streichende, durchgehende Störungen
einschließt. Das Unternehmen plant, die Kontinuität des Streichens und die
Mächtigkeit dieser Zone zu überprüfen, die gegenwärtig über 600 m lang und
ca. 50 m mächtig zu sein scheint.

Während die Ergebnisse die füher bekannt gegebene Bohrabschnitte von Kipoi
Central West bestätigen, so unterstützen sie zusätzlich das Modell, dass
der Vererzungsprozess, der für die Bildung der Kipoi-Central-Lagerstätte
verantwortlich gewesen ist, in einem weiten Bereich wirksam war. Dies ist
eine Tatsache, die eine besondere Auswirkung auf die Entdeckung weiterer
neuer Zonen mit einer Kupfervererzung hat.

Die ursprüngliche englische Pressemitteilung enthält weitere Angaben, wie
Tabellen, geologische Karten und Hinweise, und ist als PDF-Datei mit
folgendem Link abrufbar. (380 KB)

http://www.goldinvest.de/public/data/documents/...sources_News_Releas
e_Kipoi_Drill_Results_29Apr2008_e.pdf

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tiger Resources Ltd.
D. J. Young, Managing Director
Richard Taylor, Investor Relations
Mobile: +61 (0)422 811 350
Reg Gillard, Chairman
30 Ledgar Road
Balcatta, Western Australia 6021
Australia
Tel. +61 (8) 9240 1933
Fax +61 (8) 9240 2406
http://www.tigerez.com/
http://www.tigerresources.de/

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax +49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/
29.04.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Autor: dpa-AFX  

29.04.08 13:32
2

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzProduktion in 2009

Wenn wir dann das viele Erz auch ans Tageslicht befördern können, werden wir ja alle wieder glücklich ...

... als "Risiko"-Beimischung zum Depot sicher geeignet...

H.G.  

14.05.08 11:57

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzProduktion tatsächlich in 2009 ? ? ?

Habe in meinem letzten Beitrag das (dicke) Fragezeichen vergessen,
denn Tiger läuft das Geld weg und inwieweit Tiger Resources den Bergbau tatsächlich schon 2009 ?)beginnen wird oder überhaupt will (?), steht seit Jahren in den kongolesischen Polit-Sternen.

Bisher sehr viel Marketing ( = looking for Stupid German Money), aber wenige
physische Aktivitäten ...

 

09.06.08 13:08
3

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenTiger Resources auf dem Weg zum Big Player

Tiger Resources auf dem Weg zum Big Player

Stuttgart (www.rohstoffe-go.de) Tiger Resources befindet sich weiterhin auf bestem Wege zu einer DER kommenden Erfolgsgeschichten.

Tiger Resources konnte seit Anfang 2008 einige enorme Fortschritte hin zu einer möglichen Kupferproduktion ab Ende 2009 verzeichnen. Eine erste Ressourcenschätzung nach australischem Bergbau- und Ressourcenberechnungsstandard JORC (Joint Ore Reserves Committee) lieferte für das Flaggschiffprojekt Kipoi (Kipoi liegt in Katanga, der südlichsten Provinz der Demokratischen Republik Kongo, etwa 60 km nordwestlich der Provinzhauptstadt Lubumbashi) eine Anfangsressource von 13,4 Mio. Tonnen Gestein mit einer durchschnittlichen Kupferkonzentration von 3,3 % plus Kobalt und Silber  insgesamt etwa 439.000 t Kupfer  20.000 t Kobalt und 1,4 Mio. Unzen Silber  Diese anfängliche Ressource enthält einen hochgradigen Anteil von etwa 3,2 Mio. t Erzgestein mit einem durchschnittlichen Kupfergehalt von 7,2 %, also insgesamt 230.000 t Kupfer  5.200 t Kobalt und 440.000 Unzen Silber  

Innerhalb der hochgradigen Kupfervererzung konnten mittels in einem Abstand von 25 Meter mal 25 Meter durchgeführten Infill-Bohrungen unter anderem 13,3 Meter mit 22,5 % Kupfer  16,5 Meter mit 16,5 % Kupfer  104,5 Meter mit 8,7 % Kupfer  118,6 Meter mit 7,0 % Kupfer  und 9,0 Meter mit 23,4 % Kupfer  ermittelt werden. Dabei beziehen sich all diese Resultate und Schätzungen lediglich auf Kipoi Central, eines von insgesamt sieben potentiellen Kupfer-Vorkommen auf der Kipoi-Liegenschaft.

Insgesamt wurden auf Kipoi Central bis dato 106 Löcher mit einer Gesamtbohrlänge von 17.900 Metern gebohrt. Dabei wurden bisher nur 450 der bekannten Streichlänge von 550 Metern getestet. Die Breite der bekannten Vererzung beträgt etwa 100 Meter.

Cube Consulting Pty Ltd., die die bisherige Schätzung erstellte, bereitet aktuell eine aktualisierte Schätzung für den hochgradigen Erzbereich vor. Diese neue Schätzung wird auch die Grundlage für eine definitive Machbarkeitsstudie bilden, die Lycopodium  Engineering Pty Ltd. im Anschluss erstellen und veröffentlichen wird.

Darüber hinaus ist Tiger Resources momentan damit beschäftigt, die Außenbereiche von Kipoi Central zu bebohren um zu testen, inwieweit sich die Vererzung fortsetzt. Auch tiefere Bohrungen sind im Gange, um nachzuvollziehen, wie weit sich die Kupfermineralisation in die Tiefe erstreckt und um ein exaktes 3D-Modell der Gesamtvererzung auf Kipoi Central für kommende Produktionspläne zu erhalten.

Wie die bis dato gefundenen Grade wirklich einzuschätzen sind, zeigt folgendes Beispiel:


Die weltgrößte, im Tagebau betriebene Kupfermine, die Chuquicamata-Kupfermine inmitten der Atacama-Wüste im Norden Chiles produziert höchst profitabel jährlich etwa 600.000 t Kupfer  und das bei durchschnittlichen Graden von 1,5 % Kupfer  was etwa einem Viertel bis der Hälfte der Grade entspricht, die Tiger Resources auf Kipoi Central aufweisen kann.

Eine weitere Kupferressource konnte Tiger Resources auf Kipoi North ausmachen. Diese liegt etwa 1.000 Meter nördlich von Kipoi Central und besitzt eine Ausdehnung von mindestens 750 mal 150 Metern. Erste Bohrungen brachten unter anderem Ergebnisse von 2,2 % Kupfer  über 76,5 Meter, 2,5 % Kupfer  über 80,0 Meter und 2,8 % Kupfer  über 72,0 Meter zu Tage. Insgesamt wurden hier etwa 7.100 Meter in 65 Löchern gebohrt. Aus 43 dieser Löcher stehen die Ergebnisse noch aus. Eine JORC-basierende Schätzung wird für den Spätsommer 2008 erwartet.

Auf Kipoi Central West (etwa 400 Meter westlich von Kipoi Central gelegen) wurden insgesamt sieben Bohrungen durchgeführt. Dabei konnten unter anderem 26,0 Meter mit 1,6 % Kupfer  und 81,0 Meter mit 1,1 % Kupfer  nachgewiesen werden. Man rechnet auf Kipoi Central West mit einer Ausdehnung der Vererzung von etwa 600 mal 50 Meter.

Auf Kileba, etwa 7 km südöstlich von Kipoi Central wurden 16 Diamantbohrungen mit einer Gesamtbohrlänge von 2.700 Metern durchgeführt. Die Ergebnisse hierzu stehen noch aus. Historische Förderung von Privatschürfern lässt auf eine Vererzungslänge von mindestens 1.900 Metern schließen. Neben der erwähnten Bohrungen ist für Kileba ein weiteres 18 Löcher bzw. 2.800 Meter umfassendes Bohrprogramm für die nächsten Wochen und Monate geplant und eine Ressourcenschätzung für Ende 2008.

3,5 km nordöstlich von Kipoi Central liegt Kaminamfitwe mit einer Gesamtausdehnung von mindestens 200 mal 80 Metern. Ein etwa 1.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm brachte bereits in 2007 unter anderem Ergebnisse von 36 Meter mit 0,84 % Kupfer  24 Meter mit 1,20 % Kupfer  9 Meter mit 2,10 % Kupfer  und 26 Meter mit 0,87 % Kupfer  Die Abbaubarkeit von Kupfer  liegt im Tagebaubetrieb aktuell bei etwa 0,4 % aufwärts. Weitere Bohrungen sind in Planung.

Auf Grundlage aller obenstehenden Erkenntnisse sehen die weiteren Schritte bis hin zu einem geplanten Produktionsbeginn auf Kipoi bis Ende 2009 nun wie folgt aus:

Bis Juni/Juli 2008 soll zunächst eine definitive Machbarkeitsstudie für Kipoi Central erstellt werden. Diese wird auf dem hochgradigen Part (Kupferanteil von > 5 %) des Kipoi-Central-Vorkommens basieren.

Darauf aufbauend soll im Herbst-/Winter-Quartal 2008 die Projektfinanzierung (benötigt werden geschätzte 40 bis 50 Mio. US$) durchgeführt werden.

Bis Januar 2009 wird eine bankfähige Machbarkeitsstudie erstellt, die die exakten Grunddaten für die Produktions- und Kostenplanung aufzeigen wird.

Ebenfalls bis Anfang 2009 soll die Komplettübernahme von Congo Minerals abgeschlossen sein. Congo Minerals hält über SEK sprl 60 % an Kipoi, Tiger Resources aktuell einen 13-%igen ?Anteil an Congo Minerals mit der Option auf die restlichen 87 %. Dazu müssen bis 6 Monate nach Fertigstellung der bankfähigen Machbarkeitsstudie 10 Mio. US$ und bis 16 Monate nach Fertigstellung der bankfähigen Machbarkeitsstudie weitere 12 Mio. US$ aufgewandt werden. Die Absicht zur Übernahme des 9 %igen Anteils des Partners Orgaman wurde bereits im März 2008 bekundet und fällige Aktienpakete ausgegeben.

Nach Abschluss all dieser Punkte kann ab dem ersten Quartal 2009 mit der Konstruktion einer ersten Produktionsanlage für eine jährliche Produktion von 35.000 t Kupfer  erfolgen. Aktuelle Schätzungen gehen von operativen Kosten von 1.500 US$ je Tonne Kupfer  aus. Dies würde Tiger zunächst einen Cashflow von etwa 200 Mio. US$ jährlich einbringen.

Ab 2012 soll diese Anlage dann in mehreren Schritten auf eine Gesamtförderkapazität von 100.000 Tonnen jährlich ausgebaut werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Weg zur Produktion stellt die infrastrukturelle Situation rund um Kipoi dar. Direkt durch das Lizenzgebiet hindurch laufen sowohl die Hauptstraße und die Haupteisenbahnlinie zwischen Lubumbashi und Likasi als auch eine Hochspannungsleitung. Auch Wasserquellen sind in ausreichendem Maße vorhanden.

Darüber hinaus befindet sich in Lubumbashi eine Kupferschmelze mit ausreichend Kapazität, eine zweite befindet sich nordwestlich von Kipoi. Im März 2008 wurde zudem bekannt, dass Ras Al Khaimah Minerals & Metals Investments im südlichen Katanga eine neue Kupfer- und Kobaltschmelze für 200 Mio US$ errichten will.

Ende April 2008 konnte Tiger Resources erste Aktivitäten von einem zweiten, sehr aussichtsreichen Projekt vermelden. Erste Bohrungen auf dem Pumpi-Projekt (etwa 45 km östlich von Kolwezi gelegen) zeigten unter anderem Vererzungen von 1,4 % Kupfer  und 0,36 % Kobalt über 81 Meter, 0,72 % Kobalt über 14 Meter sowie 1,6 % Kupfer  und 0,57 % Kobalt über 28 Meter auf und lassen auf eine signifikante Kupfer-Kobalt-Ressource schließen. Vor allem die Kobaltgrade sind äußerst beachtlich, stellen sie doch einen 10-fachen Wert einer normalen Kobaltvererzung dar.

Diese Ergebnisse stammen aus 7 Bohrlöchern, Resultate aus 11 weiteren stehen noch aus. Man kann im Allgemeinen von einer Mineralisierung über mindestens 700 Meter ausgehen. Zwei weitere sichtbare Vererzungszonen sollen in weiteren Bohrprogrammen untersucht werden. Dabei soll auch mittels Diamantbohrungen eine Vererzungstiefe von mindestens 150 Metern bestätigt werden.

Das Pumpi-Projekt stellt eine von 7 (1.640 qkm umfassende) Lizenzen eines Joint Ventures mit Aurum sprl dar, an dem Tiger Resources einen Anteil von 70 % hält.

Auf einer weiteren dieser Aurum-Lizenzen ? Lupoto, die etwa 10 km südlich von Kipoi liegt, konnten 3 Kupferanomalien ausgemacht werden. Auf einer davon konnten dabei Resultate von 67 Metern mit 2,83 % Kupfer  und 51 Metern mit 1,5 % Kupfer  gewonnen werden. Weitere Bohrungen sind für 2008 geplant.

Anfang Mai 2008 konnte Tiger Resources den Erhalt von vier weiteren Explorationslizenzen im kupferreichen Gebiet um Lubumbashi vermelden. Tiger hält zukünftig 60 % an vier Arealen, die von mehreren großen Kupfer-Minen bzw. -Vorkommen umgeben sind. Die weiteren Partner sind Afrimines Resources sprl und Katanga Minerals Holdings sprl mit jeweils 20 %. Tiger Resources verpflichtet sich 90 % aller Aufwendungen bis hin zu einer bankfähigen Machbarkeitsstudie ? die bis spätestens Juni 2011 erstellt sein muss ? aufzubringen und insgesamt 3 Mio. US$ für den Fall eines Produktionsstarts an die beiden Partner auszuschütten. Erste Bohrungen sind ab Juni/Juli 2008 geplant.

Auch im finanziellen Bereich konnte Tiger Resources seit Beginn 2008 einige Erfolge verbuchen. So konnte man Ende Februar 2008 eine Platzierung von 12,6 Mio. Aktien zu 0,50 AU$ an die MacQuarrie Bank vermelden.

Darüber hinaus konnten aus dem Ende März ausgelaufenen Optionsprogramm insgesamt 32,5 Mio. AU$ generiert werden.

Der aktuelle Cashbestand liegt bei etwa 32 Mio. AU$, die monatlichen Ausgaben ? vor allem für Explorationstätigkeiten ? liegen bei etwa 1,2 Mio. AU$. Ein Teil des aktuellen Cashbestands soll dabei als Grundstein für die Finanzierung der ersten geplanten Verarbeitungsanlage dienen.

Zusammenfassend ist für Kipoi anzumerken, dass aktuell für alle Einzelvorkommen auf Kipoi noch Ergebnisse ausstehen bzw. Bohrarbeiten aktuell im Gange sind. Das Management von Tiger Resources erhofft sich für Kipoi bis Ende 2008 eine Ressource von 1 Mio. Tonnen Kupfer  was Kipoi neben Luishia zur größten Kupferlagerstätte in Südkatanga machen würde.

Auch für Pumpi, Lupoto und die neuen Afrimines-Gebiete sind Bohrarbeiten angesetzt bzw. bereits im Gange.

Der noch aktuelle Reviewing-Prozess der Regierung der Demokratischen Republik Kongo, der auch das Kipoi-Projekt betrifft, dürfte keine größeren Überraschungen mehr bereithalten. Die unabhängige Prüfungskommission hat ihre Untersuchungen abgeschlossen und Auflagen bzw. Empfehlungen dazu veröffentlicht.

Mit der Erstellung einer bankfähigen Machbarkeitsstudie wird Tiger Resources bis Anfang 2009 den wichtigsten Punkt daraus erfüllt haben. Die baldestmögliche Entwicklung inklusive Sicherstellung der Produktionsreife des Projekts ist in vollem Gange, ebenso wie die Eingliederung von Gecamines-Verantwortlichen in die täglichen Geschäfte bzw. ins Tiger-Management. Soziale Aktivitäten wurden bis dato geleistet und werden auch in Zukunft einen hohen Stellenwert bei Tiger Resources einnehmen.

Tiger Resources ist in allen Belangen gut gerüstet auf dem Weg zu einer DER Erfolgsgeschichten der nächsten Monate und Jahre und zum Big Player im Süden der Demokratischen Republik Kongo.  

20.06.08 12:26
1

1026 Postings, 4566 Tage D23011964Aufwachen hier.... NEWS !!

-----------
chris_crazy

01.07.08 14:32
1

8451 Postings, 5804 Tage KnappschaftskassenTiger Resources bestätigt hohes Potential von Kipo

Tiger Resources Limited hat die Bohrarbeiten seines Infill-Programmes abgeschlossen und steht kurz vor der Veröffentlichung einer definitiven Machbarkeitsstudie für das Kipoi Kupfer-Kobalt Projekt.

Das mittels Diamantbohrern durchgeführte Infill-Bohrprogramm zur Abgrenzung einer hochgradigen (>5%) Kupfer-Kobalt Ressource auf Kipoi Central konnte dabei wie geplant abgeschlossen werden. Alle genommenen Bohrproben weisen signifikante Kupfer- und Kobalt-Spuren auf und werden als Basis für die definitive Machbarkeitsstudie verwendet, die Ende Juli 2008 veröffentlicht werden soll.
Ein großer Teil der erhaltenen Resultate zeigt, dass die Kupfermineralisationen häufig bereits an der Oberfläche vorhanden sind und in die Tiefe hin mächtiger und hochgradiger werden.

Auffällig ist außerdem, dass man unerwarteter Weise etwa 100 Meter westlich der genannten hochgradigen Kupferzone in Bohrloch KPCDD106 auch auf hochgradige Kupfervererzungen von 7,6% über eine Länge von 109 Metern gestoßen ist. Dies gibt Raum für weitere mögliche Kupfervererzungen in diesem Bereich. Gegebenenfalls könnte sich die Kupfervererzung von Kipoi Central bis hin zu Kipoi Central West erstrecken, was den bisher vermuteten Rahmen um ganze 400 Meter erweitern würde.  

Tiger Resources schließt am heutigen Montag an der ASX in Sydney mit einem leichten Plus von 1,5% auf 0,44 AU$.
 

09.07.08 16:20
3

11035 Postings, 6732 Tage TigerHochstufung der Ressourcen

Tiger Resources Ltd.: Hochstufung der Ressourcen in die Kategorien Gemessen und Angezeigt auf Kipoi Central stützt den frühen Beginn des Bergbaus mit 32.000 t Kupfer p.a.

Tiger Resources Ltd. / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Hochstufung der Ressourcen in die Kategorien Gemessen und Angezeigt auf
Kipoi Central stützt den frühen Beginn des Bergbaus mit 32.000 t Kupfer
p.a.

Perth, Western Australia, Australien. 8. Juli 2008. Tiger Resources Ltd.
(WKN: A0CAJF; ASX, TSX: TGS) gibt den Abschluss einer aktualisierten
Ressourcenschätzung für Kipoi Central durch Cube Consulting Pty Ltd.
bekannt. Die überarbeitete Ressourcenschätzung beschränkt sich auf das
Gebiet, das in den ersten drei Jahren der Produktion in der Phase 1 der
Grubenplanung abgebaut werden soll.

Die wichtigsten Punkte:

- Der Teil des Erzkörpers auf Kipoi Central mit hohen
Rohstoff-Konzentrationen (hochgradiger Teil), der in den ersten vier Jahren
der Förderung in der Heavy-Media-Seperation (HMS)-Anlage verarbeitet wird,
ist hoch gestuft worden auf 2,86 Mio. t Erzgestein in der Kategorie
'Gemessen und Angezeigt' (measured and indicated) mit einem Gehalt von 8,1
% an Kupfer, also insgesamt 232.000 t Kupfer (zuvor angegebene Ressource
war 3,2 Mio. t in der Kategorie 'Geschlussfolgert' (inferred) mit 7,2 %
Kupfergehalt, also insgesamt 230.000 t Kupfer).

- Die Hochstufungrate der geschätzten Ressourcen von der Kategorie
Geschlussfolgert in die Kategorie Gemessen und Angezeigt ist ca. 100 %.

- In die Ressourcenschätzung gehen alle Ergebnisse der Auffüll-Bohrungen
(infill drilling) ein, die im Raster von 25 m mal 25 m niedergebracht
wurden.

- Die bedeutende Hochstufung in der Ressourcenkategorie verleiht der
Qualität des Erzkörpers und der Kontinuität der hochgradigen Vererzung eine
hohe Zuverlässigkeit (level of confidence).

- Die aktualisierte Ressourcenschätzung ist die Grundlage der endgültigen
Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (Feasibility Study) für
die geplante Phase 1 der Entwicklung des Projekts.

Hochstufung der Ressourcenschätzung für Kipoi Central

Die Directors von Tiger sind mit dem Ergebnis der aktualisierten und
hochgestuften Ressourcenschätzung sehr zufrieden, weil sie eine bedeutende
Stütze darstellt für die Entwicklung eines Bergbaubetriebs mit einer
Verarbeitung von 900.000 t Erzgestein pro Jahr in der Phase 1 auf Kipoi
Central mit einer Produktion von 32.000 t Kupfer pro Jahr in einen ersten
Zeitraum von drei Jahren aus einer herkömmlichen Tagegrube.

Die neue Ressourcenschätzung basiert auf den Ergebnissen von
Auffüll-Bohrungen im Raster von 25 m mal 25 m, die in einem hochgradigen
Abschnitt der Vererzung auf Kipoi Central durchgeführt wurden. Hierüber
wurde im Rahmen der ersten Ressourcenschätzung durch Cube Consulting im
März 2008 berichtet.

Insgesamt wurde im März 2008 eine Geschlussfolgerte Ressource von 13,4 Mio.
t mit 3,3 % Kupfergehalt (Cu), also insgesamt 439.000 t Kupfer, 20.000 t
Kobalt und 1.416.000 Unzen Silber, bekannt gegeben. Innerhalb dieser
Ressource war eine hochgradiger Anteil (ebenfalls in der Kategorie
Geschlussfolgert), der durch einen unteren Cut-Off-Wert von 5 % Cu
definiert ist, von 3,2 Mio. t mit 7,2 % Cu, also insgesamt 230.000 t
Kupfer, 5.200 t Kobalt und 441.000 Unzen Silber.

Um die Wirtschaftlichkeit einer Bergbauprojekts auf Kipoi zu bestimmen,
führte das Unternehmen Auffüll-Bohrungen im Raster von 25 m mal 25 m durch,
um das Vererzungsgebiet für die Phase 1 der Entwicklung besser zu
bestimmen. Die Bohrungen wurden durchgeführt zwischen den Koordinaten
8755950mN und 8756350mN und innerhalb des Bereichs der geplanten
Tagebaugrube. Der Ressourcenteil der Kategorie 'Gemessen' der
aktualisierten Ressource besteht vollständig entweder aus oxidiertem oder
teilweise oxidiertem Erz.

Alle Ergebnisse der Auffüll-Bohrungen, die 63 neue Kernbohrungen
einschließen (8.345 Bohrmeter) und sechs neue Hammerbohrungen (577
Bohrmeter), wurden für das aktualisierte Ressourcenmodell berücksichtigt.

Cube Consulting hat die folgenden Ressourcen der Kategorien Gemessen und
Angezeigt für Kipoi Central zwischen den Koordinaten 8755950mN und
8756350mN gemessen.

              Gemessene und Angezeigte Ressource
             (Unterer Cut-Off-Wert 5 % Cu
                     Tonnen     Cu    Co     Kupfer Tonnen    Kobalt
Tonnen
                       (Mio.)   (%)   (%)     (Tausend)         (Tausend)
Gemessen                1.93     8.5   0.2         164               3
Angezeigt               0.93     7.4   0.1          68               1
Geschlussfolgert           -       -     -           -               -
                      -----   -----  -----      -----           -----
Summe                   2.86     8.1   0.15        232               4
                      =====   =====  =====      =====           =====

Hintergrund

Kipoi Central ist eine von fünf bekannten Kupferlagerstätten innerhalb der
12 km langen fragmentierten Abfolge aus vererzten Roan-Sedimenten, die
innerhalb des Kipoi-Projekt-Gebiets festgestellt wurden. Hieran erwirbt das
Unternehmen einen 60-%-Anteil.

Bohrungen sind ebenfalls auf den Lagerstätten Kipoi North, Kileba und
Judeira durchgeführt worden. Das Ziel der Exploration ist die Definition
von oxidischen und sulphidischen Ressourcen von mehr als 1 Mio. t an
enthaltenem Kupfer bis Ende 2008, um eine zukünftige Produktion von 100.000
t Kupfer pro Jahr zu stützen.

Nach Abschluss der Feasibility Study für die Phase 1, plant das Unternehmen
unmittelbar mit einer Feasibility Study zu beginnen, um die
Wirtschaftlichkeit des Baus eines Verarbeitungsanlage für
Lösungsmittel-Extraktions-Verfahren und Metallkonzentration durch
Elektrizitätseinsatz (SXEW-Anlage) zu bestimmen. Diese Anlage soll 35.000 t
Kupfer pro Jahr zusammen mit der HMS-Anlage Phase 1 mit einer Kapazität von
35.000 t pro Jahr. Die SXEW-Anlage ist ein Teil der Phase 2 der
Minenplanung für das Kipoi-Projekt und soll innerhalb von drei Jahren nach
Start der HMS-Anlage in Betrieb gehen. Es ist geplant, dass das Erz von
Kipoi Central und den anderen Lagerstätten des Kipoi-Projekts in der Phase
2 der Entwicklung verarbeitet wird.

Die ursprüngliche englische Pressemitteilung enthält weitere Angaben, wie
rechtliche und Risikohinweise, und ist als PDF-Datei mit folgendem Link
abrufbar. (61 KB)

http://www.goldinvest.de/public/data/documents/...sources_Limited_New
s_Release_8Jul2008_e.pdf

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tiger Resources Ltd.
D. J. Young, Managing Director
Richard Taylor, Investor Relations
Mobile: +61 (0)422 811 350
Reg Gillard, Chairman
30 Ledgar Road
Balcatta, Western Australia 6021
Australia
Tel. +61 (8) 9240 1933
Fax +61 (8) 9240 2406
http://www.tigerez.com/
http://www.tigerresources.de/

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax +49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/
09.07.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------
 

24.09.08 23:26

448 Postings, 4672 Tage SuperGarfieldTiger = Bettvorleger

ein Katastrophenchart....
Allzeittief praktisch erreicht.

Als Tiger gestartet, ist ein Bettvorleger geworden!
 

06.10.08 09:53

698 Postings, 4817 Tage PrinzFirlefanzHallo Knappschftskassen

sag doch nochmal was, von wegen "big player" und so ...

Spieler stimmt ja ...., aber sonst so   Ist das Geld (schon wieder) alle ?  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 169  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben