Totgesagte Brennstoffzellen halten länger...

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 14.06.18 18:11
eröffnet am: 27.10.10 11:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 484
neuester Beitrag: 14.06.18 18:11 von: Prozenteblab. Leser gesamt: 206730
davon Heute: 24
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  

27.10.10 11:37
13

24532 Postings, 6255 Tage Tony FordTotgesagte Brennstoffzellen halten länger...

Die Brennstoffzelle ist meiner Meinung nach an den Märkten nahezu schon in Vergessenheit geraten.

Der Technologie räumt man offenbar kein großes Potenzial mehr in näherer Zukunft ein, dabei ist die Brennstoffzelle in Punkto Effektivität jeder Lithiumbatterie weit überlegen.
Vor allem die erzeugte Abwärme, sowie die schnelle Betankung mit Wasserstoff sind große Vorteile gegenüber der Lithiumbatterie.
Das große Problem bei der Brennstoffzelle ist momentan die Bereitstellung von Wasserstoff, denn Wasserstoff ist ein gefährliches und zudem auch noch zu teures Gas, als dass sich die Brennstoffzelle in Kürze durchsetzen wird können.

Nichtdestotrotz ist es nur eine Frage der Zeit, wann man die Probleme gelöst haben wird und dann wird auch die Lithiumtechnologie im Bereich des Verkehrs schnell ausgedient haben.

Doch bis es soweit ist, braucht es sicherlich noch ein wenig Geduld und Zeit.
Fakt ist aber, dass eine Lösung der Probleme im Jahre 2010 weitaus näher ist als im Jahre 2001 als Ballard Power, Fuelcellenergy teils über 100$ standen.
Seither geht es nahezu stetig abwärts.

Seit einigen Wochen und Monaten jedoch scheint sich die Talfahrt deutlich abzuschwächen und eine Bodenbildung scheint einzusetzen.

Meiner Meinung nach ist dies eine sehr gute Gelegenheit um auf einen bzw. Comeback auf Raten zu spekulieren, denn auch wenn die Technologie noch nicht serienreif ist, so werden die Kurse nicht erst dann steigen, wenn man die Serienreife erreicht hat.

Wenn die Bodenbildung abgeschlossen ist, werde ich versuchen sebst ein paar wenige EURO zu investieren und auf den Turnaround zu spekulieren.

Hier die ausgewählten Unternehmen:
Ballard Power (im Bereich PKW, LKW, Bus sehr interessant)
FuelCellEnergy (im Bereich Notstromversorgung und Blockkraftwerke sehr interessant)
CeramicFuelCells (im Bereich Blockkraftwerke im kleinen Stil sehr interessant und vermutlich schon bald profitabel?)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
458 Postings ausgeblendet.

25.01.18 16:26

590 Postings, 568 Tage CheckpointCharlie@Macumba

Mache doch endlich einen eigenen Thread auf und pflege diesen. Dann hast Du es in der Hand, in welcher Richtung und mit wie viel Tiefgang dort gepostet wird. Ansonsten ist das ein Kampf gegen Windmühlen, weil einige Trolls immer wieder die Threads zumüllen. Und solange diese ihr Publikum und damit Anerkennung bekommen, wird das auch nicht besser.
Für mich selbst lohnt sich das nicht. Ich muss mich nicht anderen mitteilen und von meiner Meinung überzeugen oder darstellen welch Geistes Kind ich bin.
Genug Zeit opferst Du doch bereits in Foren und ein WIKI will auch Aufmerksamkeit.
Wenn ich nicht in einigen H2-Werten investiert und sachlich tiefer informiert wäre (seit >10 Jahren), würde mich ein Thread wie dieser abhalten in dem Sektor meine Zeit zu verschwenden. Zum Glück gibt es noch andere Foren. Ich mochte allerdings die Bedienung und Geschwindigkeit bei Ariva. Schade darum.
Einige arbeiten hier in meinen Augen wirklich höchst unvorteilhaft.  

25.01.18 17:13

241 Postings, 418 Tage SteueridentifikationBrennstoffzelle und Wasserstoff

... oder weil Ihnen in der realen Welt niemand zuhört....

Da hat der härteste Thread - Kritiker * Checkpoint Charlie*  vermutlich leider in gewisser Weise recht .

Lasst uns doch wirklich mal versuchen ganz nahe am Thema zu bleiben .

Wasserstoff , Brennstoffzellen , Elektrolyse  usw.

Wenn ein passender Link dabei ist - umso besser .  

25.01.18 17:14

107 Postings, 442 Tage schlei2014schon mal was von Reboud gehört ?

25.01.18 17:28

107 Postings, 442 Tage schlei2014n fehlt

25.01.18 17:52
2

241 Postings, 418 Tage SteueridentifikationKlimawandel

Im Grunde ist das Kind schon in den Brunnen gefallen , der Krone ist ein Zacken raus gebrochen , dem Fass
ist der Boden ausgeschlagen, und die Apokalyptischen Reiter haben aufgesattelt und beginnen demnächst mit dem sicheln und mähen .

Es ist wohl so offenbar , dass die menschengemachte Klimaerwärmung existiert . Hier in Süddeutschland  sollte jetzt tiefster Winter sein , und nicht 12 Grad Celsius plus .
Die wirklichen Märchenerzähler sind die , die die Erwärmung der Luft immer noch als unabänderliches Naturereignis darstellen .

Besonders der Wasserdampf in der Atmosphäre wird zukünftig enorme Niederschläge verursachen .

Es wird schiffen , schiffen , schiffen  , oder bei niedrigen Temperaturen legt es eben mal zwei Meter Schnee in 3 Tagen hin .

Wir wollen aber dennoch frohgemut in die Zukunft sehen , und die Fortschritte hin zur H2-Wirtschaft frenetisch feiern . Zwar ist der Klimawandel Global , dennoch glaube ich auch an eine Macht von ganz oben .
Würden Beispielsweise Frankreich und Deutschland komplett in  Sonne,Wind ,  und Wasserstoff einsteigen,- vielleicht stellen sich dann  wieder normale Sommer und Winter ein .Sozusagen als Fingerzeig von ganz oben , dass dies der richtige Weg ist .

http://xn--energie-fr-immer-rzb.de/#!initiative

Gefühlt hat H2 den unteren Totpunkt nach oben verlassen . Jetzt könnte wirklich mal  eine signifikante  
H2-Bewegung entstehen .
Man muss dies auch gesamtgesellschaftlich sehen .Der aufbau einer " ewigen " Wasserstoffwirtschaft kann und wird doch auch Spaß machen ! Falsch kann man da ja nun auch wirklich nicht liegen.
In den Städten haben wir einfach viel zu viel Stickoxide ---->  Giftig und enorm lebensverkürzend .
 

19.02.18 16:35

22 Postings, 122 Tage Heimatgalaxievollerw@ Checkpoint

Nee , ich bin nicht MSTE .

Tatsächlich war ich aber mal Steueridentifikation.

MSTE wird es dir gerne nochmal bestätigen , dass wir zwei Personen sind die sich zudem nicht kennen .

Gerade du , der du an einem unglaublich wichtigen Grenzübergang sitzt , den es halt nur seit 29 Jahren nicht mehr gibt , solltest zwei Personen korrekt auseinanderhalten können .

Zu Ostdeutschland . Ich allein habe großen Respekt vor den Ostdeutschen und Ihrer realen DDR , die auch so oft irrwitzig unrealistisch war ,laut Fernsehen . Jedenfalls war das Menschliche und Gemeinsame  dort offenbar mehr wert als im Westen .
Ein Aktienthread ist so ziemlich genau das Gegenteil ,  weil hier jeder an sich denkt .Zudem hat man null Einfluss auf die Unternehmungen der Aktiengesellschaft .

Anders wäre es , wenn wir hier mitentscheiden könnten , welche Pläne FuelCell in der Zukunft verfolgt . Dies wäre mal was neues.  

19.02.18 17:43

326 Postings, 229 Tage MSTEHallo CC

Hier bin ich tongue out

 

20.02.18 10:18

326 Postings, 229 Tage MSTE@Heimatgalaxie

Da ich nur die Wahrheit geschrieben habe,
das ich weder der User SteuerId noch die  Heimatgalaxie bin und mit politischem Diskussionen mit Ostdeutschland mich nicht einlassen werde wurde ich aus dem Thread von Macumba gesperrt.

Schade eigentlich aber ich Denke das es von Macumba nachvollziehbar ist und das er richtig reagiert hat. Ich hoffe auch das CC gesperrt wurde wenn nicht dann ist es eine Maßnahme die nicht gerecht ist.

 

21.02.18 08:59
2

22 Postings, 122 Tage HeimatgalaxievollerwLi-ion ist auch nicht alles...

http://hotstock-investor.com/newsletter/bolt1902.htm


Wenn das Kobalt knapp und extrem teuer wird , dürften etliche Fahrzeughersteller auf Brennstoffzellenantrieb und Wasserstoff  setzen , bzw. dahin umschwenken .

Wenn die WELT die FuelCell-Aktie als spekulativ bewertet , ist dies sogar gut . Jeder naivste Anleger weiss :
Nur hochspekulative Aktien  haben genug Risikopotential um sich zu verdreissigfachen !  

Es ist fast unmöglich TESLA realistisch zu bewerten . Ich glaube aber , dass Elon Musk sich zukünftig voll und ganz  'Space X ' zuwendet , und TESLA verscherbelt .

Es gibt überall kleine bis mittelgrosse H2-Baustellen , und ich gebe die Hoffnung auf eine globale Wasserstoffwirtschaft nicht auf .  

06.04.18 17:42
1

214 Postings, 2286 Tage hurry_plotter.1983H2 Infrastruktur in Deutschland ...

...es geht langsam aber sicher voran:
Stand 05.04.2018
Heute kann man an 43 Stationen öffentlich Wasserstoff tanken, 37 weitere sind derzeit in Planung oder Bau. Bei der Eröffnungspressekonferenz der H2 & BZ Group Exhibition in Halle 27 geben wir weitere sieben Standorte bekannt.?
?Wir freuen uns, dass sich nicht nur der H2-Pkw-Bereich entwickelt; viel Bewegung gibt es auch im Schienen- und öffentlichen Nahverkehr?, so Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, die im Auftrag der Bundesregierung u.a. die Umsetzung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) koordiniert. ?Mehrere ÖPNV-Betriebe in Deutschland haben vergangenes Jahr insgesamt über 60 Brennstoffzellenbusse bestellt. Zwei Prototypen des Brennstoffzellenzugs Coradia iLint befinden sich derzeit in der Zulassungsphase. Bis 2021 sollen 14 dieser Züge auf der Strecke Cuxhaven ? Bremerhaven ? Bremervörde ? Buxtehude eingesetzt werden.? Im Rahmen des NIP 2 werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie die Marktaktivierung gefördert und internationale Akteure vernetzt.

https://www.now-gmbh.de/de/aktuelles/presse/...er-hannover-messe-2018

 

25.04.18 16:42
1

1173 Postings, 2362 Tage sven60Visionen

der Hedgefonds, der die Aktie runter haben will, kann da so lange wirken, bis Fakten da sind..Mai = wenn Trump Mist gegenüber dem Iran baut, gibt es einen Crash und Ölpreis, der 10, 20 und mehr $ steigt = dann fällt zwar auch Ballard Aktie, aber man sollte Abstauberlimts setzen. Grund= grüner Wasserstoff als Alternative zu Öl...und das wird die Börse begreifen.....  

26.04.18 10:07

510 Postings, 1314 Tage isusuxxSven 60

...wenn Trump Mist baut...

Bei dem Hirn muss man sicher mit jedem Blödsinn rechnen. Eine einzige Sicherheit haben wir dennoch:

Er ist reich- sehr reich... und das wird er wohl wissentlich nicht riskieren, zu verlieren. (hoffe ich)  

26.04.18 18:00

1728 Postings, 703 Tage KautschukIn seinem Alter kann ihm

das doch Schei..egal sein. Vielleicht kann er Melanie da noch einen mitgeben. Die mag eh nur seine Kohle und wenn er das weiß kann er alles noch in die Tonne kloppen.  :-)  

28.04.18 20:42

3154 Postings, 3254 Tage tagschlaeferfcel könnte insbesondere wegen des asiatischen

marktes shareholder value aufholen :)
weil dort die chin. die kryptominer trietzen (wegen stromklau u. a.), dürfte fcel für seriöse miner umso interessanter werden für eine autarke energieversorgung - und damit keine handhabe seitens des staates.

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

06.05.18 11:12
3

214 Postings, 2286 Tage hurry_plotter.1983es geht voran, Schrittchen für Schrittchen ....

https://www.now-gmbh.de/de/aktuelles/presse/...ve-antriebe-im-aufwind
vom 23.04.2018
NIP: Mehr Wasserstofftankstellen, mehr Brennstoffzellenfahrzeuge
Der Ausbau des Wasserstofftankstellen-Netzes in Deutschland schreitet voran. Insgesamt umfasst das Netz heute bereits 43 Stationen, weitere 43 Tankstellen sind aktuell in Bau und Planung. Bis 2019 sollen es bereits 100 sein, um die Markteinführung von Brennstoffzellenfahrzeugen zu flankieren. Seit 2016 konnte, u.a. durch die Unterstützung aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) der Bundesregierung, die Zahl der Pkw auf rund 500 verdoppelt werden. Auch bei Bussen steigt die Zahl: Mehrere ÖPNV-Betriebe in Deutschland schaffen insgesamt über 60 Brennstoffzellenbusse an. Ein Augenmerk der Förderung im NIP liegt derzeit auf dem Aufbau einer Brennstoffzellenstack-Produktion um Wertschöpfungsanteile und Arbeitsplätze für Deutschland zu sichern. Für ihren Regionalverkehr hat die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen 14 Brennstoffzellenzüge bestellt. Weitere Wasserstoffzüge sind vorgesehen für Strecken in Hessen.
 

06.05.18 13:47
2

9 Postings, 228 Tage milestoneBrennstoffzellenzüge

Für Hessen sollen 26 Züge bei Siemens/Alstom bestellt werden, die ab 2022 in Frankfurt und
nach Osten und Norden betrieben werden sollen. Ob das zeitlich paßt??
Die Wasserstoffversorgung soll im Industriepark Höchst stattfinden, wo bereits
Wasserstoff als "Abfallprodukt" entsteht und auch schon genutzt wird  

06.05.18 17:05

1728 Postings, 703 Tage KautschukBei Facebook werden

Fahrer gesucht um Tankwagen für die H2 Versorgung zu fahren. Es läuft an. In der Stadt ist heute eine Ausstellung, wo auch der Mirai steht. Viele Leute sind sehr interessiert.  

31.05.18 20:42
1

106 Postings, 227 Tage ProzenteblablablaDie Zukunft

Französisch-Guayana plant Installation des weltweit größten Kraftwerks mit 140 MWh Speicher für erneuerbare Energie

Kraftwerk wird Strom aus zu 100 % erneuerbaren Quellen generieren und mehr als 10.000 Haushalte in Französisch-Guayana rund um die Uhr zuverlässig mit Strom zu wettbewerbsfähigen Preisen versorgen.

HDF(Hydrogène de France) meldet mit dem Start des CEOG-Projekts (Kraftwerk Französisch-Westguayana) die Einführung einer Weltneuheit im Bereich erneuerbarer Energien. Das Projekt nutzt die HDF Renewstable®Lösung und wird mehr als 10.000 Haushalte, die mit Energieversorgungsschwierigkeiten zu kämpfen haben, 24/7 mit zu 100 % sauberem, erschwinglichem und zuverlässigem Strom ohne Schwankungen und zu reduzierten Kosten versorgen.

Es wird erwartet, dass diese wichtige Innovation den Energiesektor revolutionieren und den Beginn einer neuen Ära der Energieversorgung markieren wird. Das Projekt wird durch eine Investition des Unternehmens, privater Investmentpartner und führender Banken im Wert von 90 Millionen Euro unterstützt.

HDF ist der weltweit erste Erzeuger stabiler Elektrizität auf Basis diskontinuierlich zur Verfügung stehender Energiequellen. Die Renewstable®Lösung kombiniert eine 55-MW-Solarfarm mit der weltweit größten Speicherlösung für erneuerbare Energien, um auf Wasserstoffbasis bahnbrechende 140 MWhbereit zu stellen. Dies wird durch einen Sekundärspeicher in Form von Batterien unterstützt.

Das CEOG wird den kritischen Bedarf zur Erzeugung umweltfreundlicher, zuverlässiger Energie ansprechen und Französisch-Guayana viele wirtschaftliche Vorteile bieten. Unter Koordination mit öffentlichen Stellen in Französisch-Guayana wird sich das Werk in einem Gebiet befinden, in dem die Stromerzeugungsressourcen besonders dünn gesät sind (derzeit besteht ein Defizit von 20 MW). Die Renewstable®Lösung wird das Stromnetz für 20 Jahre erneuern und verbessern und eine zuverlässige Energiequelle zu einem Preis bereitstellen, der unter den aktuellen tatsächlichen Kosten für die Erzeugung in Westguayana liegt, ohne dass Subventionen benötigt werden.

Über HDF Energy: Schöpfer des Renewstable® Elektrizitätswerkskonzepts.
HDF Energie ist auf wasserstoffbasierte Technologien spezialisiert und entwickelt, finanziert, baut und betreibt industrielle Energieinfrastrukturen: Hochleistungs-Brennstoffzellen (mehr als 1 MW), Massenspeichereinheiten, die mit dem Stromnetz verbunden sind, Multi-Megawatt-Renewstable® Elektrizitätswerke, die 24/7 sauberen, nicht diskontinuierlichen Strom bieten. Website von HDF Energy: https://www.hdf-energy.com/Pressemitteilung https://www.hdf-energy.com/prmai2018/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20180531006236/de/

Presse:
HDF Energy
Jean-Noel de CHARENTENAY, + 33 (0)5 56 77 11 11
communication@hdf-energy.com  

31.05.18 23:48
1

1103 Postings, 2731 Tage krahwirtIch glaub, hier machen sich

viele selber was vor. An der Börse haben nur Kurse recht. Und hier sieht es nicht zum piepen aus. Mal sehen, wie weit es noch runter geht.

Die hier so euphorisch posten, kaufen leider selber nicht, und hoffen dass andere den Kurs treiben.
Immer schön von 2020, 2030 oder noch besser von 2050 spinnen.

Da wird es ganz andere Kurse geben. Ja bitte welche denn? 1,50 oder vllt. 1 €?

Es ist zu vermuten, bei all dem "Gesülze", dass anno 2100, nach dem die letzte Verbrennungsmaschine auf dem Schrottplatz gelandet ist, Ballard endlich die 5,50 € schafft.

Man kann es fast nicht mehr lesen, wer noch alle auf FC setzt. Und wo bleiben die propagierten Kurse?

Seit 20 Jahren nur Durchhalteparolen - sonst nichts.

Keine aussagekräftige Betriebsergebnisse - immer nur noch mehr Geld verbrennen und die geneigte Anlegerschaft bei Laune halten. Sich von einem Quartal zum nächsten beweihräuchern und beste Prognosen rauströtten und diese paar Tage später dann wieder kassieren.

Diese Bude nervt und deren Leitung erst recht.



 

01.06.18 11:58
1

711 Postings, 3240 Tage hollysuhGuter Zeitpunkt um nachzulegen?

01.06.18 17:34

545 Postings, 973 Tage Sir ParetoGuter Zeitpunkt - Schlechter Zeitpunkt

Tja, die Mutter aller Börsenfragen. Ist es ein guter Zeitpunkt, um nachzulegen?
Die News heute aus Frankreich sollten eigentlich gut sein für Ballard. Offensive der Regierung pro hydrogen bedeutet vor allem auch FC-Busse und da ist Ballard unangefochtene Spitze und sollte von allen Anbietern am meisten profitieren. Warum geht der Kurs trotzdem so unaufhaltsam in den Keller??

Vielleicht liegt es immernoch an den Chinagerüchten von SprucePoint?
Tatsache ist, ab Juli darf BroadOcean seine Ballardanteile verkaufen (10%). Ich schätze, bis dahin geht es seitwärts mit Tendenz leicht nach unten. Sollte BO im großen Stil verkaufen, gibts ein Blutbad. Sollte sich BO äussern und zu Ballard bekennen, wird es wieder nach oben gehen.
Deshalb würde ich noch abwarten mit dem Nachlegen. Aber was weiß ich schon???  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben