Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 1 von 45
neuester Beitrag: 11.04.18 07:53
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1119
neuester Beitrag: 11.04.18 07:53 von: Pinocchio74 Leser gesamt: 217616
davon Heute: 285
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  

200 Postings, 1180 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

 
  
    #1
12
28.07.16 15:40
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
1093 Postings ausgeblendet.

902 Postings, 2223 Tage ulluvSehr gut,

 
  
    #1095
16.03.18 22:11
Wünsch31. Mit Herrn Schübel habe ich auch noch ein Hühnchen zu rupfen.
Werde es wohl nicht zur HV schaffen, finde es aber klasse, wenn du ihn da zur Rede stellen solltest.
Und meine Stimme für den Aufsichtsrat bekommt er nicht.  

11 Postings, 30 Tage crepuscularwenn das stimmt, hat das

 
  
    #1096
1
23.03.18 20:47
mehr als nur ein Geschmaeckle und wäre indiskutabel. Könnte man mit gutem Willen annehmen, dass die Aktion nicht kalkuliert sondern "unglücklich" war - will heißen Schuebel hatte den Verkauf zwar geplant, den positiven Geschäftverlauf aber wirklich erwartet und deswegen so kommuniziert?  

169 Postings, 478 Tage Wünsch31@#1096 ZUfall ?

 
  
    #1097
1
24.03.18 10:52
Hallo, ja es gibt Zufälle, aber in der Geschäftswelt eher selten, oder?
Faktencheck gefällig?

Frank Schuebel kam im November 2012 als CEO zu Berentzen, im Januar 2017 wurde die vorzeitige Kündigung des noch bis Oktober 2017 laufenden Vertrages bekanntgegeben, wobei Schuebel den Vorstand dann im Mai 2017 tatsächlich verlassen hat.
Auf der Hauptversammlung der Berentzen AG wurde Schuebel dann übergangslos nach dem Ausstieg im Vorstand in den Aufsichtsrat gewählt und ist aktuell stellvertr. Vorsitzender.

Aufgrund der fast fünfjährigen Tätigkeit im Vorstand darf man also annehmen, dass Schuebel über alle wichtigen Tatsachen in den Jahren 2012 bis 2017 und im weiteren Ausblick sehr gut informiert war.

Aktienkurs der letzten drei Jahre:
Die Berentzen  Aktie  hatte im Juni 2016 den Tiefstand bei 5,79?. Ab September 2016 hat der Kurs bis zum Höchststand im Juli  2017 auf 12,70 ? angezogen.
Dieser Höhenflug wurde durch eine wie ich denke strategische PR-Kampagne befeuert.
Ab September 2017 begann ein zeitweise extremer Absturz aufgrund schlechter Unternehmensmeldungen auf ein aktuelles Kursniveau von rund 7,30 ?.

Apropos, die Firma Berentzen veröffentlicht im Zeitraum von Mai 2015 bis Dezember 2017 Käufe b.z.w. Aktienverkäufe des Frank Schuebel. Nach dieser Übersicht hat Schuebel Aktien für einen Kurswert von insg. 220.874 ? im Zeitraum von Mai 2015 bis März 2016 gekauft.
Dieses Aktienpaket hat Schuebel im Zeitraum von Juli bis Dezember komplett mit einem Gewinn für rund 386.100 ? wieder verkauft.
Ein satter Gewinn von 165.226 ? oder 74,80% in knapp 2,5 Jahren.

Natürlich können das alles Zufälle sein, aber sollte dieser Mann jetzt noch im extrem wichtigen Aufsichtsrat sitzen?
Eure Meinung bitte
       

11 Postings, 30 Tage crepuscularberentzen und mineralquelle ueberkingen teinach

 
  
    #1098
24.03.18 22:32
Ich hab heute den Umsatz voran gebracht und einen Kasten MioMio Mate und Hirschquelle (teinacher) gekauft. MioMio war im Rewe Region Rheinhessen in allen Sorten außer MateColaZero erhältlich.  

11 Postings, 30 Tage crepuscular@1097 wünsch

 
  
    #1099
24.03.18 22:40
OK, die Chancen, dass das Zufall war, sind leider gering. Selbst wenn es Zufall war, es sieht in der täglichen Abfolge nach Selbstbedienung und Kalkül aus. Wie du richtig sagst, müsste er allein aus dem Grund (un)freiwillig auf den Aufsichtsrat verzichten.  

169 Postings, 478 Tage Wünsch31Frank Schuebel

 
  
    #1100
1
25.03.18 16:47
ist mit Sicherheit ein cleverer Bursche, aber es gibt halt auch Regeln und den guten Geschmack.
Nach dem allgemein vereinbarten  Corporate Governance Kodex sollten ausscheidende Vorstände erst nach zwei Jahren in den Aufsichtsrat eines Unternehmens einmünden. Natürlich kann die Regel mit einem entsprechendem Abstimmungsergebnis auf einer Hauptversammlung einer AG überstimmt werden.
Natürlich ist Schuebel auf absolut legalem Weg in den Aufsichtsrat bei Berentzen gelangt, aber warum wollte er überhaupt in diesen Aufsichtsrat?
In meiner Wahrnehmung hat Schuebel in seinem letzten Jahr als CEO bei Berentzen einige zwar absolut legale aber trotzdem "fragwürdige" Dinge getan.

Über gezielte PR-Kampagnen wurde urplötzlich  ein extrem positives Bild des Unternehmens und der Zukunftsaussichten gemalt.
Beispiel gefällig?
Schuebel hat die aktuelle Lage und die Aussichten bei und für Citrocasa und Mio Mio ab Q3 2016
extrem freundlich beschrieben. Aus jetziger Sicht muss man begründet annehmen, dass gro0e Herausforderungen in den Orangenbeschaffung und der Preisgestaltung schon damals bekannt waren.
Nächstes gutes Beispiel Mio Mio, ja Mio Mio ist 2015 und 2016 sehr gut angelaufen. Schuebel hat hier auch permanent die Öffentlichkeit gesucht und eine fantastische Zukunft aufgezeigt. Aus jetziger Sicht hat er leider auch hier nur die "halbe Wahrheit" verbreitet. Vivaris/Berentzen hatte ganz offensichtlich bis Ende 2017 weder die Vertriebs- und Lager-/Logistikkapazitäten aber vor allem nicht die Produktionskapazitäten um Mio Mio bundesweit als nationale Marke in den Handel zu bringen. Im Jahre 2016 hat man rund 12 Millionen Flaschen Mio Mio verkauft. In 2017 konnte man durch Produktionsverlagerungen und neue Lagerkapazitäten auf knapp 20 Millionen Flaschen steigern. An Q2 2018 hat man durch neue Hardware in Haselünne Kapazitäten für mindestens 35 Millionen Flaschen pro Jahr.
Ich habe auf der Hauptversammlung 2017 einen "zweifelhaften" ersten Eindruck vom neuen CEO Schwegmann gewonnen, aber offensichtlich, muss er erst mal die Baustellen des Frank Schuebel reparieren.
Und jetzt nochmal die Frage nach dem übergangslosen Wechsel in den Aufsichtsrat?
Niemand wird in einem Unternehmen einen ehemaligen Vorstand für eventuelle Fehlentscheidungen angreifen, wenn dieser ehem. Vorstand nunmehr stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzender ist.
Alles klar Herr Kommissar?

   
   

390 Postings, 1547 Tage buzzlerEntspannt euch

 
  
    #1101
26.03.18 22:50
Hört bitte auf, alte Wäsche hier zu waschen.

Berentzen investiert und wird entsprechend liefern, davon bin ich überzeugt.

Der neues CEO ist charakterlich eher Pessimist, siehe Vorwort der letzten Zahlen, und wird deshalb sein Bestes geben um zu liefern.

Es ist alles gerichtet für zukünftig bessere Ergebnisse.  

169 Postings, 478 Tage Wünsch31Entspannung?

 
  
    #1102
1
27.03.18 10:52
Hey Buzzler, kannst Du die Fakten in den Vorberichten nachvollziehen?
Diese Dinge sind doch sehr unelegant gelaufen, oder?
Ich werde grundsätzlich ungern verarscht. Ich denke hier sitzen jetzt einige Kleinaktionäre, die in der Zeit von Dez.2016 bis Juli 2017 eingestiegen sind, auf einem netten Minus!
Ich habe auch ein unschönes Minus, konnte aber durch einige Nachkäufe bei fallenden Kursen die prozentualen Verluste erträglich halten.
Was mich aber tatsächlich sehr ärgert ist die Tatsache, das Frank Schuebel trotz allem weiter im sehr wichtigen Aufsichtsrat dieser Firma sitzt.

Ich halte Schwegmann übrigens nicht für einen Pessimisten, sondern für einen vorsichtigen Realisten. Ich denke der Mann hat einfach erkennen müssen, welchen "Scherbenhaufen" Schuebel hinterlassen hat.      

169 Postings, 478 Tage Wünsch31Veränderungen im Aufsichtsrat

 
  
    #1103
27.03.18 11:08
Sehr wichtig und interessant!
HV-Bekanntmachung: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 03.05.2018 in Hannover mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG
Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat
Herr Gert Purkert - Vorsitzender des Aufsichtsrats - hat sein Mandat mit Wirkung zum Zeitpunkt der Beendigung der Hauptversammlung am 3. Mai 2018 niedergelegt. Seine reguläre Amtszeit hätte mit Ablauf der Hauptversammlung geendet, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt. Es ist deshalb eine Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat erforderlich.
Der Aufsichtsrat setzt sich gemäß §§ 95 Satz 2, 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG, § 1 Abs. 1 Nr. 1 des Drittelbeteiligungsgesetzes und § 8 Abs. 1 der Satzung aus insgesamt neun Mitgliedern - davon sechs von der Hauptversammlung zu wählende Anteilseignervertreter und drei Arbeitnehmervertreter - zusammen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.
Wird ein Aufsichtsratsmitglied anstelle eines ausscheidenden Mitglieds gewählt, so besteht sein Amt gemäß § 8 Abs. 5 der Satzung für den Rest der Amtsdauer des ausscheidenden Mitglieds.
Der Aufsichtsrat schlägt, gestützt auf eine entsprechende Empfehlung des Nominierungsausschusses, vor,
Herrn Uwe Bergheim, wohnhaft in Düsseldorf, Deutschland, selbständiger Unternehmensberater,
mit Wirkung ab Beendigung der für den 3. Mai 2018 einberufenen ordentlichen Hauptversammlung als Anteilseignervertreter in den Aufsichtsrat für die Amtszeit zu wählen, die mit Beendigung der Hauptversammlung endet, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt.
Angaben gemäß § 125 Abs. 1 Satz 5 AktG:
Herr Uwe Bergheim ist nicht Mitglied in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten oder vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen.
Angaben zu Ziffer 5.4.1 des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK):
Nach Einschätzung des Aufsichtsrats bestehen zwischen Herrn Uwe Bergheim und der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft und ihren Konzernunternehmen, den Organen der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft und sonstigen wesentlich an der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft beteiligten Aktionären keine für die Wahlentscheidung der Hauptversammlung maßgebenden persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen, deren Offenlegung nach Ziffer 5.4.1 DCGK empfohlen wird.
Der Wahlvorschlag berücksichtigt die gesetzlichen Vorgaben sowie die vom Aufsichtsrat gemäß Ziffer 5.4.1 DCGK beschlossenen Ziele für seine Zusammensetzung und strebt die Ausfüllung des vom Aufsichtsrat erarbeiteten Kompetenzprofils für das Gesamtgremium an.
Der Aufsichtsrat hat sich gemäß Ziffer 5.4.1 DCGK vergewissert, dass der vorgeschlagene Kandidat den zu erwartenden Zeitaufwand aufbringen kann.
Die Mitglieder des amtierenden Aufsichtsrats stimmen darin überein, dass in der Sitzung des Aufsichtsrats im Anschluss an die Hauptversammlung am 3. Mai 2018 vorgeschlagen werden soll, Herrn Uwe Bergheim zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats zu wählen.
Weitere Informationen zum vorgeschlagenen Kandidaten sind auf der Internetseite der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft unter
Beschlussfassung über eine Satzungsänderung zur Verkleinerung des Aufsichtsrats
Der Aufsichtsrat setzt sich gemäß §§ 95 Satz 2, 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG, § 1 Abs. 1 Nr. 1 des Drittelbeteiligungsgesetzes und § 8 Abs. 1 der Satzung aus insgesamt neun Mitgliedern - davon sechs von der Hauptversammlung zu wählende Anteilseignervertreter und drei Arbeitnehmervertreter - zusammen.
Aus Kosten- und Effizienzgründen erscheint ein insgesamt mit sechs Mitgliedern besetzter Aufsichtsrat für die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft ausreichend. Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder soll daher von insgesamt neun auf insgesamt sechs verringert werden, wobei davon gemäß Drittelbeteiligungsgesetz weiterhin ein Drittel aus Vertretern der Arbeitnehmer zu bestehen hat.
Das Mandat der derzeit amtierenden Mitglieder des Aufsichtsrats endet turnusgemäß mit Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt. Eine Verkleinerung des Aufsichtsrats während der noch laufenden Amtsperiode würde in unzulässiger Weise in die Rechtsposition der derzeit amtierenden Mitglieder des Aufsichtsrats eingreifen. Deshalb soll der Hauptversammlung eine Satzungsänderung zur Beschlussfassung vorgeschlagen werden, die für den Zeitraum nach Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 beschließt, eine auf sechs reduzierte Mitgliederzahl des Aufsichtsrats vorsieht


Wo wohnt der neue Vorsitzende des auf sechs Mitglieder verkleinerte Aufsichtsrat?
Wo ist der ehem. CEO und aktuelle stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzende bei Teekanne aktuell tätig?

Düsseldorf?
Zweimal Düsseldorf ein Zufall?  

390 Postings, 1547 Tage buzzlerNachvollziehen

 
  
    #1104
27.03.18 18:01
Sicher kann ich die Verärgerung nachvollziehen. Auch ich halte eine einseitige Darstellung nicht für zielführend und der Ausstieg ist sicherlich nicht toll gewesen, ein PR-Desaster...
Aber bringt Dir das dann was, jetzt zu lamentieren? Nein.

Ich habe Berentzen als Investment gewählt, weil es Dinge gibt, die ich gut finde.
Ich stehe auch hinter der Strategie die der neue CEO verfolgt und wir haben auch beide ein ähnliches Bild von ihm. Bin nun schon ein Weilchen dabei und gerade  bei +/- 0% Kursgewinn. Jedoch spiele ich jetzt mit dem Gedanken im Sommer nachzukaufen, wenn nach der HV die Marschrichtung und Datenlage besser ist.

Jedem Kleinanleger, so wie ich einer bin, kann ich immer nur empfehlen, die Position in mehrere Käufe aufzuteilen und frühstens nach 1,5 Jahren die nächste Position nachzulegen. Gerade bei kleinen Werten ein Muss.
 

136 Postings, 4421 Tage pcdc;)

 
  
    #1105
2
01.04.18 10:08
"Um vier Flaschen Berentzen-Korn haben Einbrecher Meppener Schützen erleichtert. Das teilt die Polizei mit."
Quelle: Osnabrücker Zeitung  

136 Postings, 4421 Tage pcdcm.d.B. um Kommentierung

 
  
    #1106
02.04.18 17:51
Tab. berücksichtigt IFRS 15, Vorjahre überschlägig angepasst (Umsatz/S.b.A.)
Berentzen blickt also offensichtlich sehr optimistisch in die Zukunft....  
Angehängte Grafik:
test.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
test.png

169 Postings, 478 Tage Wünsch31Die Spannung steigt,

 
  
    #1108
1
05.04.18 14:17
in die Wochen kommen die Zahlen für Q1 2018 und in einem Monat sehen wir uns zur HV in Hannover.
Ich finde die seit Q3 2017 ergriffenen Maßnahmen soweit bekannt gut, aber jetzt werden wir mal schauen, ob die Erträge auch anziehen.
Meine Meinung zu Mio Mio ist bekannt, diese junge Marke kann ich Verbindung mit den sonstigen Segmenten ein richtiger Renner werden.    

2610 Postings, 520 Tage dome89Erträge anziehen ?

 
  
    #1109
05.04.18 14:59
ergebnisseitig würde ich nicht zu viel erwarten . Investitionen und die ganze Werbung kosten schließlich geerntet  wird in der 2 Ten Jahreshälfte (wm)  oder erst  2019. deswegen würde das Ergebnis ja ziemlich konservativ gehalten. Finde ich aber richtig.  

2610 Postings, 520 Tage dome89Xetra orderbuch

 
  
    #1110
1
05.04.18 15:01
Bei 7,15 steht wieder knapp ne 50k Aktien Order  

169 Postings, 478 Tage Wünsch31Sehr bemerkenswert

 
  
    #1111
1
05.04.18 15:45
Wer bitte kauft hier heute gegen 14:22 Uhr im Stück 32.000 Berentzen über Xetra für fast 245.000 ??
Da kann mal wieder erkennen welche Möglichkeiten die Aktie zum aktuell bedauerlichen Kursniveau ganz offensichtlich bietet.
@dome89, Doch die Erträge sollten bereits ab Q1 2018 merklich ansteigen, schließlich fallen je Monat gegenüber dem Vorjahr rund 150.000 ? Zinsbelastungen weg.
Bei Berentzen muss an sich immer die sehr überschaubaren Dimensionen des Unternehmens verdeutlichen.
9,6 Millionen Stammaktien, rund 170 Millionen ? Jahresumsatz, rund 480 Mitarbeiter und rund 2,5 Millionen ? Reingewinn im letzten Geschäftsjahr 2017.

 

2610 Postings, 520 Tage dome89kappiert einer das Orderbuch von heute

 
  
    #1112
1
06.04.18 18:15
da stehen bei 7.27 100.000 k Aktein auf der Kaufensseite.  Schlussauktion ist es nicht und so ne Große Stückzahl ist sehr ungewöhnlich.  

2610 Postings, 520 Tage dome89Quartal ist ja rum

 
  
    #1113
1
06.04.18 18:17
vllt. lief es mehr als gut... und ein Insider weiß was... würde mich hier nicht wundern...  

238 Postings, 648 Tage GaaryBerentzen

 
  
    #1114
1
10.04.18 18:07

11470 Postings, 561 Tage Zoppo TrumpEinladung zur HV war heute in der Post

 
  
    #1115
10.04.18 18:14

2610 Postings, 520 Tage dome89bei 7,75 ging heute wieder einiges über die Theke:

 
  
    #1116
10.04.18 19:47
Das INterview ist recht gut. Dort wird nochmal beschrieben, was ich schon angedeutet habe, dass die kosten durch Marketing und Vertrieb und Neuausrichtung eben auf das Ebit drücken, völlig normal. Klar traut man dem ganzen noch nicht... aber bin überzeugt das der Schwegmann es packt.  

40 Postings, 792 Tage Pinocchio74Hier noch der Link des Interviews für die Anderen

 
  
    #1117
10.04.18 20:18
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...profitabel-wirtschaften

Quartal 1 wird eher bescheiden werden. Geduld wird dann spätestens ab 3. Quartal honoriert!  

136 Postings, 4421 Tage pcdcQ1

 
  
    #1118
1
10.04.18 23:45
Berentzen-Gruppe AG201520162017
Umsatz Q136.40039.30040.700
EBITDA Q13.4002.9003.200
EBIT Q11.5001.3001.600

Also nach "alter Rechnung" sollte der Umsatz Q1 2018 die Schwelle von 40 Mio. (nach Möglichkeit deutlich) überschreiten. Das Ergebnis ist eher zweitrangig, da ja wohl an den Jahreszielen festgehalten wird. Bin mal gespannt, ob man etwas zum Wachstum in den Segmenten erfährt; insbesondere die Entwicklung Citrocasa würde mich hier interessieren.



 

40 Postings, 792 Tage Pinocchio74Q1

 
  
    #1119
2
11.04.18 07:53
die Erwartungshaltung für q1 sollte nicht zu hoch sein. Schwegmann betont dies ja nicht ohne Grund immer wieder, dass Wachstum und Erfolg erst im 2. HJ richtig zu sehen sein wird.

Wetter in q1 war schlecht, Marketing welcher Absatzwachstum generieren soll, wird erst in q2 gestartet, Kosten für externe Verkaufsorganisation und Ausweitung Produktion schon getätigt, Distributionsaufbau Mio Mio erst im Januar gestartet, führt erstmals dazu, dass dem Handel Werbekostenzuschüsse und Listungsgelder bezahlt werden müssen. Umsatzentwicklung auch hier nachgelagerten.

Umsatz nach alter Rechnung wird somit nicht viel über 41 Mio. sein. EBITDA und EBIT aufgrund der obenstehenden Effekte in q1 unter Vorjahr.

Denke Ergebnis der neuen Strategie wird erst mit q2 erstmals richtig zu erkennen sein. Das sollte man einkalkulieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben