Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 1 von 38
neuester Beitrag: 23.10.17 16:53
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 932
neuester Beitrag: 23.10.17 16:53 von: Pinocchio74 Leser gesamt: 127767
davon Heute: 138
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  

187 Postings, 1001 Tage Invest123Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

 
  
    #1
12
28.07.16 15:40
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=104327

Der CEO stellt die Erweiterung des Geschäfts sowie die positiven Wachstumsaussichten dar. Des Weiteren kann das Unternehmen immerhin mit einer Dividendenrendite von 3% aufwarten und plant eine Verbesserung der IR-Arbeit.

Aussichten sind durchaus positiv, dennoch führt die Aktie ein Schattendasein an der Börse. Schlummert hier Potential?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
906 Postings ausgeblendet.

187 Postings, 1001 Tage Invest123Zahlen

 
  
    #908
1
20.10.17 11:18
Kurz vor den Quartalszahlen geht es wieder schleichend bergab. Kann man sich in etwa denken wie diese ausfallen werden und dass hier schon jemand mehr weiß  

1676 Postings, 341 Tage dome89naja bin gespannt

 
  
    #909
20.10.17 11:21
Da der Kurs noch weiter fällt kann ich mir durchaus vorstellen das der Umsatz nicht gehalten wird oder es noch schlechter aussieht, einige Leute wissen bestimmt schon Bescheid ... nach den Zahlen ggf 7 Euro dann wird es echt interessant  

183 Postings, 70 Tage CoshaDer gleiche Gedanke

 
  
    #910
1
20.10.17 11:21
zuckte mir auch gerade durch den Kopf.
Gesamtmarkt freundlich und Berentzen antwortet darauf Kurstechnisch eine Etage tiefer...  

122 Postings, 4585 Tage southcolAbverkauf

 
  
    #911
1
20.10.17 11:24
Zur Info:
ca 50% der heute bis jetzt verkauften Anteile stammen von mir, und ich weiß definitiv nicht mehr, außer dass ich das freigesetzte Kapital woanders inverstieren möchte.
VIel Glück allen weiterhin  Beteiligten  

1136 Postings, 1202 Tage MitschQ3 wird keinen vom Hocker hauen

 
  
    #912
1
20.10.17 11:46
Dass Q3 schlecht wird, ist ja kein Geheimnis. Daher wundert es mich auch nicht, dass der Kurs vor den Zahlen gen Süden wandert. Mit den Q2-Zahlen wurde die Prognose ja noch bestätigt, später jedoch nach unten angepasst. Von daher kann Q3 nur schlecht werden.

Die alles entscheidende Frage ist: Wie schnell und wie gut kann man die aktuellen Probleme in den Griff bekommen?

 

87480 Postings, 6433 Tage Katjuschaauf jeden Fall schon bemerkenswert, dass

 
  
    #913
20.10.17 11:56
es seit Wochen keinerlei Gegenbewegung gibt. Jeder noch so kleiner Anstieg wird sofort zum Verkauf genutzt. Das sieht zumindest nicht danach aus als würden sich hier Insider einkaufen.

Die Frage bei den Q3 Zahlen wird wohl hauptsächlich sein, ob man dem Markt einen Ausblick vermitteln kann, der Hoffnung macht. Nur ist dann die Frage, ob man dem Vorstand etwas glaubt, wenn er da jetzt 2-3 mal enttäuscht hat.

Bin echt gespannt, was da kommen wird. Charttechnisch hat die wichtige Unterstützung bei 7,8-7,9 ? nicht gehalten. Man ist aber auch noch nicht signifikant drunter. Insofern ist die Möglichkeit noch gegeben, dass man sich um die 7,8 ? stabilisiert. Wenn die Zahlen bzw. der Ausblick aber nicht überzeugen, kann es auch wieder in den Bereich 6,5-7,0 ? gehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

104 Postings, 168 Tage xy0889Wobei

 
  
    #914
20.10.17 13:23
Es jetzt schon in Bereiche geht wo es schön langsam wegen der Dividende interessant wird ,, ich hb wieder ein paar zugekauft  

87480 Postings, 6433 Tage Katjuschadie Dividende hängt letztlich am Gewinn

 
  
    #915
20.10.17 13:59
wenn der dieses Jahr nur bei 0,40 ? pro Aktie liegt, wirds auch nur etwa 15 Cents Dividende geben, also 2% Rendite. So dolle nun auch nicht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1865 Postings, 649 Tage marroniIch weiß ouch nicht, aber

 
  
    #916
2
20.10.17 14:28
trotzdem sind das verlockende Kurse, vielleicht gibt es nochmal einen Abverkauf gratis? Aber dann...

Wann gibt es denn die Zahlen?
 

1676 Postings, 341 Tage dome89so abartig was mit dem Kurs gerade passiert ab

 
  
    #917
2
20.10.17 15:30
Auf Anfang. Das alles wegen paar Orangen xd (Ironie) mich würde Interessierender da throwt  

183 Postings, 70 Tage CoshaZahlen kommen in einer Woche

 
  
    #918
1
20.10.17 16:10
habe auch einen Teil verkauft heute, alle Verkäufe zusammen genommen hab ich dann gerade noch 1,5 % gemacht mit der Aktie plus die einmalige Dividende.
Und Dank Herrn Schübels sitze ich mit dem Rest jetzt mit einem verhältnismäßig hohen EK da und kann das wohl lange aussitzen.
Angesichts der hohen Erwartungen vor noch nicht allzu langer Zeit ist schon eine herbe Enttäuschung und da kann ich gerade Richtung Jahresende alle Verkäufer versehen.

Berentzen muß jetzt schon wirklich überzeugend einen positiven Ausblick für 2018 liefern, sonst wird weiteres Vertrauen verspielt und noch so mancher Geduldsfaden würde reißen.  

148 Postings, 299 Tage Wünsch31Bashing?

 
  
    #919
1
20.10.17 16:14
Woher kommen hier die Basher?
Diese Aktie verliert in den letzten vier Monate rund 43 Prozent und man fragt sich warum.
Ja, es gibt einige Herausforderungen, aber die klassischen Umsatz- und Gewinnbringer Alc und Alkoholfrei laufen doch gut.
Ich denke hier wird der Kurs einer soliden Firma ganz bewusst und gezielt runtergepruegelt, um sehr billig einzusteigen.
Nochmals 43 Prozent Kursverlust in 4 Monaten ein Witz. Ein Witz ist aber auch die Aussendarstellung des Herrn Schwegmann, ich denke die nächste Hauptversammlung wird für Schwegmann und Schuebel nicht so witzig.
Apropos witzig, Katjuscha was hat Dich zu Deinem letzten Beitrag und Gewinn- und Dividendenprognose gebracht?
Du erahnst für 2017 einen Gewinn je Aktie von 0,40 ? und eine Dividende von 0,15 ?.
Im Geschäftsjahr 2016 hat Berentzen einen Gewinn je Aktie von 0,47 ? gemacht und 0,25 ? Dividende gezahlt.
Ich erwarte für 2017 einen Gewinn je Aktie von 0,42 bis 0,50 ? und eine Dividende von 0,22 bis 0,27 ?.
Ich verkaufe nicht!  

1676 Postings, 341 Tage dome89mein Ek von 9,4 ist jetzt auch fürn arsch haha

 
  
    #920
1
20.10.17 16:18
werde evtl nach den Zahlen verdoppeln am besten noch unter 7 dann.  

5226 Postings, 382 Tage Zoppo TrumpWann ist der Termin

 
  
    #921
3
20.10.17 16:31
für die Zahlen kommende Woche?  

183 Postings, 70 Tage CoshaLaut Berentzen Finanzklender

 
  
    #922
1
20.10.17 16:41
immer noch der 27.10.
-- was anderes war via Presse nicht zu lesen.

p.s.
und ich sehe weit und breit nichts in Sachen Aktien Bashing.  

5226 Postings, 382 Tage Zoppo TrumpIch horche mal in mich hinein übers WE

 
  
    #923
4
20.10.17 17:30
bezüglich eventuellem nachlegen vor oder nach den Zahlen.
Grundsätzlich denke ich sollte mittlerweile bereits einiges an "Angst Erwartung" bezüglich der Zahlen eingepreist sein.
Oft der moment,an dem man durchhalten oder ggf. nachlegen sollte.
Natürlich,wie immer,keine Garantie.  

87480 Postings, 6433 Tage KatjuschaWünsch31, ich habs dir doch schon 1-2 mal

 
  
    #924
6
20.10.17 17:46
beschrieben.

Du kannst ja schlecht das Hoch des Kurses als Ausgangspunkt der Fundamentalanalyse verwenden. 40% sagen da erstmal gar nichts aus.

Man muss sich die aktuelle Bewertung und Perspektive ansehen. Die sah halt vor 6 Monaten wesentlich besser aus. Wir haben je nach User zwischen 85 und 95 Cents EPS im nächsten Jahr erwartet und dabei unterstellt, dass Berentzen als Wachstumsunternehmen wahrgenommen und entsprechend hoch bewertet wird, da der Vorstand ja damals von mindestens 2 Mio ? höheres Ebit pro Jahr in den kommenden 3 Jahren prognostiziert hat. Daher war ein KGV von 16-17 für Berentzen okay, also Kursziele von 14-15 ? für die 2018er Erwartungen.

Nun haben wir eine Berentzen, die im laufenden Jahr wohl nur 40-45 Cents EPS hinbekommt und wir dann für 2018 erstmal nur die etwa 17 Cents Zinsersparnis draufrechnen, so dass wir auf 60-62 Cents EPS kämen. Ob Berentzen wieder wächst, wissen wir aktuell nicht. Sprich, wir hätte derzeit ein KGV von 12 fürs kommende Jahr. Das ist ohne Wachstum eine angemessene Bewertung. Selbst wenn ich von deinen 47 Cents ausgehe, macht es keinen so riesigen Unterschied. Ich weiß nicht was daran Bashing sein soll. Du hast mehrfach in diesem Thread hier gefragt, wieso der Kurs fällt. Wenn man dir dann antwortet und eine denkbare Erklärung liefert, ist es dir nicht recht, weil die Erklärung dir zu negativ erscheint. ... Ja klar ist sie negativ, aber das hat der Vorstand zu verantworten. Wenn er die Kurve wieder kriegt und man die nächsten 1-2 Jahre doch wie ursprünglich angekündigt wächst, dann hat die Aktie auch wieder Potenzial. Aktuell hat man aber halt Probleme, wie Mitsch ja schon angesprochen hat. Jetzt muss dem Markt beweisen, dass man diese Probleme lösen kann. Wenn nicht, könnten unsere EPS Schätzungen auch zu hoch sein. Ist halt auch nicht ausgeschlossen. Nächsten Freitag sind wir vielleicht etwas schlauer, wobei (wie Mitsch ja auch schon ansprach) das Q3 die Wende noch nicht gebracht haben kann. Es ist dann eher sowas wie zwischen den Zeilen lesen, was die Maßnahmen des Vorstands zur Bekämpfung der Probleme und den Ausblick angeht.
Erklärungen klingen immer negativ, wenn sie eine Antwort auf deine Frage sein sollen, wieso der Kurs fällt. Das liegt ja in der Natur der Sache.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1676 Postings, 341 Tage dome89Wegen divi

 
  
    #925
1
20.10.17 20:12
Sind die Rücklagen dafür schon ausgeschöpft? Die letzte war ja eben steuerfrei (vom Kurs abgezogen, erst bei Verkauf fällig).  

16 Postings, 43 Tage topofthetopsbuy, when blood is on the street

 
  
    #926
21.10.17 07:27
das was zuletzt bei Berentzen etwas falsch lief ist m.E. schon eingepreist, so dass sich die Chancen für ein Investment jetzt für mich als sehr gut darstellen. Aus der Sicht von ca. 2-3 Jahren wird es sicher wieder besser laufen, und dann wird der Kurs wieder abheben, was sonst?

Ich habe den Eindruck, dass viele hier im Forum, dass am liebsten die nächsten 3 Monate haben wollen. Aber so läuft es nicht an der Börse. Geduld zahlt sich aus.

Ich sitze jetzt auch auf ca. 15% Verlusten rum, will aber trotzdem, auch wenn es psychologisch nicht einfach ist, die nächste Zeit nachkaufen.


 

1187 Postings, 2818 Tage TamakoschyKorn nach vorn

 
  
    #927
1
21.10.17 11:05
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
21.10.2017 | 10:48

HASELÜNNE (dpa-AFX) - Trotz der jüngsten Gewinnwarnung sieht der neue Vorstandschef des Getränkeherstellers Berentzen sein Haus gut aufgestellt. Wegen der schlechten Orangenernte in Südeuropa und Südafrika und auch wegen des "furchtbaren Sommers" in Norddeutschland werde der Getränkekonzern die ursprünglich angepeilten Ertragsziele in diesem Jahr nicht erreichen, sagte Oliver Schwegmann in Haselünne. "Es waren viele externe Faktoren, die uns das Leben schwer gemacht haben. Aber grundsätzlich stimmt die strategische Ausrichtung."


Berentzen hatte im September die Ergebnisprognose für 2017 gesenkt, weil der Gewinn bei alkoholfreien Getränken gesunken ist. Am Freitag (27.10.) sollen die Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt werden.


Der Getränkehersteller aus dem Emsland mit knapp 500 Mitarbeitern ist in den 1970er Jahren mit seinem Apfelkorn bekannt geworden. Zum Unternehmen gehört aber auch eine Sparte mit alkoholfreien Getränken, und Berentzen ist zuletzt ins Geschäft mit einem System für frisch gepresste Orangensäfte eingestiegen, das sich an Gastronomie, Hotellerie und den Lebensmitteleinzelhandel wendet.


Schwegmann übernahm am 1. Juni die Führung. Er habe sich eine Neuorganisation vorgenommen: "Wir sind für ein Unternehmen dieser Größe, was der eines Familienunternehmens entspricht, in der Organisation und Marktbearbeitung viel zu komplex aufgestellt", betonte er. Die Strukturen müssten umgebaut werden. So wolle er etwa die Alkohol- und Softdrinksparten stärker miteinander verbinden und Synergien nutzen.


Im Bereich Spirituosen setzt Berentzen künftig auch auf handwerklich hergestellten Premium-Korn und hofft, dass Korn - ähnlich wie Wodka oder Gin - zu einem angesagten Szene-Getränk wird. Bei den Softdrinks habe sich die Marke Mio Mio Mate mit Zuwachsraten von 70 Prozent sehr gut entwickelt. "Es ist aber immer noch ein Rohdiamant", sagte Schwegmann. In allen Segmenten wolle Berentzen in den nächsten Jahren mit neuen Produkten Akzente setzen. Der Spirituosenmarkt stagniere zwar, aber innerhalb dieses Marktes ließe sich durch neue Produkte auch neuer Umsatz erzielen.


Im Spirituosenbereich gibt es tatsächlich einen Trend zu Premiumprodukten, wie die Konsumforscher der GfK  bestätigen. Und im Lebensmittelbereich sei eine steigende Nachfrage nach "Superfood" zu beobachten, also Nahrungsmitteln mit Rohstoffen, denen eine besondere Gesundheitsförderung zugesprochen werde, sagte GfK-Experte Wolfgang Adlwarth. Das Geschäft mit frisch gepressten Säften lasse noch überproportionale Wachstumsraten erwarten./eks/DP/zb

© dpa-AFX 2017

http://de.4-traders.com/boerse-nachrichten/...Trendgetrank--25335859/  

28 Postings, 181 Tage aniziuszIst ja verdächtig, gestern -5%

 
  
    #928
3
21.10.17 13:15
und heute diese Interview mit dem neuen CEO. Paar bemerkenswerte Auszüge: "Er habe sich eine Neuorganisation vorgenommen". "Es ist aber immer noch ein Rohdiamant" Mal sehen ob Montag wieder einer 8-er vor der Komma steht. Entweder sieht er den Zukunft schon düster und mit solche Ausserungen den Aktienoreis hochtreiben (wie es vor der Sommer passierte) und dann schön von seiner Anteile trennen. Oder die Situation ist wirklich so rosig, dann ist es erfreulich und wird der Preis auch steigen. Also ich sehe hier mittelfristig nur Kurssteigerung. Was meint ihr?  

73 Postings, 938 Tage -DdD-NTV

 
  
    #929
3
21.10.17 22:19
Auf NTV läuft gerade durch:

?Schnapsbrenner Berentzen kassiert Jahresziele?

Keine gute Werbung.  

19 Postings, 127 Tage Fiete57Q3 - Zahlen am 27.10. werden für mich ...

 
  
    #930
2
22.10.17 16:22
... eine Halteposition oder Ausstieg bedeuten.
Im Ganzen bin ich nicht mehr von einer mittelfristigen Kurserholung überzeugt.
Bedeutet: ich werde wohl vorerst woanders investiert sein.  

23 Postings, 613 Tage Pinocchio74Pessimismus als Chance...

 
  
    #931
1
23.10.17 16:04
und warten gespannt auf die Q3 Zahlen. Die Ziele für 2017 sind kassiert und sehr viel Negatives im Kurs enthalten. Dennoch erwarte ich ein paar handfeste Hinweise, wie Schwegmann die Herausforderungen lösen möchte. Gibt es bereits neue Verträge bezüglich Orangenbeschaffung, wurde die Logistik der alkoholfreien Getränke gelöst, gibt es Einsparungspotentiale im Backoffice. Ein paar positive Hinweise in diese Richtung, sollten den Kurs hoffentlich einmal stabilisieren.

Ich mache mir wenig Sorten, dass die Wachstumsstory schon vorbei ist, sondern sehe genügend Möglichkeiten, welche sich für Berentzen auszahlen können. Die Saftgeschichte ist noch lange nicht am Ende sondern viel mehr eine Delle, die Probleme in den USA und der Orangenbeschaffung scheinen nicht unlösbar. Mio Mio hat einen Lauf, der Wachstum hält an (70%!!!) und selbst die Premium Korn Story hat Potential. Zudem kann ja zu jeder Zeit ein geschickter, kleiner Zukauf finanziert werden und neue Chancen aufdecken!

Bin sehr optimistisch, dass wir spätestens im Mai 18 wieder zweistellig Kurse sehen. Glück auf!  

23 Postings, 613 Tage Pinocchio74Korn - eine neue Schnapsidee?

 
  
    #932
1
23.10.17 16:53

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben