Dax 6000 keine Utopie mehr....

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 23.02.20 21:22
eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 2024
neuester Beitrag: 23.02.20 21:22 von: Spekulatius1. Leser gesamt: 847507
davon Heute: 186
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  

15.11.05 01:06
105

18849 Postings, 6675 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
1998 Postings ausgeblendet.

15.02.20 13:21

18849 Postings, 6675 Tage lehnaAugen zu und durch?

Die deutsche Wirtschaft geht zwar noch nicht am Rollator, aber nullte im 4. Quartal.
Bin überzeugt, Corona wird in Fernost Furchen und Bremsspuren produzieren.  Im ersten Quartal dürfte der chinesische Drache nur noch um 4,5 % wachsen. Zuletzt war das bei der Finanzkrise 2008/09 so dürftig.
Die Rekordrally bremste am Freitag etwas ab.
Mal sehr gespannt, ob die gute Laune nächste Woche anhält, oder Corona die Luftsprünge zum Stehen bringt...

 
Angehängte Grafik:
index_freude.jpg
index_freude.jpg

17.02.20 15:27
3

18849 Postings, 6675 Tage lehnaPekings Notenbank schwemmt die Sorgen weiter zu

Die Schleusen wurden weiter geöffnet, damit die Börsen nicht auch noch Lungenentzündung bekommt.
In Shanghai stiegen deshalb die Kurse und das schmeckt natürlich auch unserm Dax.
Er hält sich wacker über 13700.
Japan schwächelte allerdings, das BIP schrumpfte im Schlussquartal 2019 so stark wie seit 2014 nicht mehr.
Mahlzeit-- Ich bewundere weiter die Bullen, die locker und fidel grasen...
 
Angehängte Grafik:
dsc01505-495x400.jpg
dsc01505-495x400.jpg

18.02.20 20:43

18849 Postings, 6675 Tage lehnaDem fernöstliche Wachstumsdrachen

werden die Corona Biester im ersten Quartal die Flügel stutzen, er dürfte humpeln und am Boden rumeiern.
Bin überzeugt, die Schwäche wird auch nach Europa schwappen.
Für mich immer erstaunlicher, dass die Aktienmärkte immer weiter haussieren. Die klapprigen    fundamendalen Daten werden aber den Höhenflug irgendwann knicken.
Denn anstehende Gewinnwarnungen kann die Börse nicht ständig ignorieren.
Aktuell scheint mir aber zuviel Kohle im Markt zu vagabundieren, die verzweifelt Rendite sucht und deshalb die Kurse hebt und hält.
Und dann ist da ja auch noch Trump, den Wallstreet schätzt und liebt...


   

18.02.20 20:53

13134 Postings, 4627 Tage Romeo237Nach dem Corona Virus

Ist vor dem nächsten Wachstumsboom  

19.02.20 10:52

18849 Postings, 6675 Tage lehna#03 Darauf spekulieren aktuell die Anleger

Und es ist durchaus möglich, dass der Optimismus die chinesische Grippe besiegt.
Zumindest an der Börse.
Kursdellen werden aktuell immer gleich gebügelt und mit frischer Kohle aufgepeppt.
Man merkt das daran, dass die gestrige Apple Umsatzwarnung verhallt wie ein einsamer Rufer in der Wüste.
Bleib trotzdem skeptisch...
 

20.02.20 14:05
1

18849 Postings, 6675 Tage lehnaRuck auf 13800 im Dax stottert

obwohl Chinas Notenbank die Zinsschraube weiter lockerte. Das Fluten der Märkte kann aber auch allmählich Abnutzungserscheinungen erzeugen.
Peking hält zudem an seinen Wachstumszielen fest. Aber ich glaub, die kommunistischen Funktionäre malen sich da ihre eigene Welt, wie sie ihnen gefällt.
"Wir haben eine beispiellose Krise" sagte dagegen der Bürgermeister der südkoreanischen Millionen Metropole Daegu, wo nun auch die chinesische Grippe mit mehr als 50 Neuinfektionen eingetroffen ist.
Die Wahrscheinlichkeit steigt nmM, dass unserm Dax für neue Höhenflüge die Käufer ausgehn...

 

22.02.20 13:33

18849 Postings, 6675 Tage lehna13795 am 17.02. war wohl erstmal der Gipfel

Bei der Höhenluft fiel das atmen immer schwerer und unser Dax fing an zu schwächeln.
Aber nicht nur Corona hab den Zeigefinger, auch Wallstreet erlahmte.
Denn das US- Wirtschaftswachstum verlangsamte sich. Ein wichtiger Einkaufsmanagerindex fiel von 53,4 auf 49,4 Punkte.
Und das veranlasste Marktteilnehmer, Gewinne mitzunehmen. Die Wahrscheinlichkeit nach dem Mega Höhenflug steigt nun, dass demnächst noch mehr Investoren Kasse machen wollen.
Hinzu kommt, dass die chinesische Grippe nun auch nach Südkoresa und Japan greift.
Also gut möglich, dass nach dem Gipfelsturm vom Montag bis fast 13800 erstmal Schluss mit "größer, höher weiter" ist.
 
Angehängte Grafik:
indexberg.jpg
indexberg.jpg

22.02.20 21:55

13134 Postings, 4627 Tage Romeo237Riecht nächste Woche

Nach einer dunkel roten Daxwoche  

22.02.20 23:17

15 Postings, 171 Tage Trader1982Coronavirus wird die Börsen,

Jetzt erst richtig fallen lassen .

Tippe diese Woche bei Dax wieder runter auf 12.900-13.100 Punkten  

22.02.20 23:18
1

15 Postings, 171 Tage Trader1982Und das ist erst der Anfang vom Börsencrash

DAX Ziel bis Ende 2020
7.000 Punkte !

 

22.02.20 23:33

13134 Postings, 4627 Tage Romeo237Ja der Crash geht jetzt los

23.02.20 07:08

6312 Postings, 2481 Tage Spekulatius1982Italien

riegelt Großstädte ab. Wo ist Draghi der Geld einspritzt. Lagarde wirds nichtmehr tuen.  

23.02.20 13:08

18849 Postings, 6675 Tage lehnaChinesische Grippe infiziert Norditalien

Italiener fahnden mit Hochdruck nach dem Patienten Nr 1.
Städte werden abgeriegelt, menschenleere Gassen und rasant steigende Infektionszahlen nun auch vor unserer Haustür.
https://www.focus.de/gesundheit/news/...t-staedte-ab_id_11576018.html
Der Karneval in Venedig fällt ins Wasser.
Ist das nun alles kopflose Hysterie oder rollt da eine Pandemie eines verdammt aufdringlichen Biestes auf uns zu?
Mal gespannt, ob unser Dax die Woche nun doch stärker von Corona befallen wird.
Zuletzt reagierte die Herde ja immer obercool...




 

23.02.20 13:16
1
ist aber schlecht informiert. Nr 1 wurde schon lange identifiziert, liegt im Krankenhaus. Nr 0 ist auch bekannt, ist symptomlos.  

23.02.20 13:36

18849 Postings, 6675 Tage lehna#13 Ok, Karussell

Laut Focus suchen Italiens Behörden nach Spuren des ?Patienten Null?
Heisst doch dann, dass der Nuller noch nicht gefunden wurde.
Ich würde den aber Patient 1 nennen, der einen 38 Jährigen infizierte und ihn somit zur Streubombe machte.
Italienischen Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem ?Patienten Null? um einen begeisterten Hobbysportler, der zuletzt an vielen Wettkämpfen teilgenommen hatte.
Hmm, liest sich für mich so, als ob man ihn nicht kennt.
Aber kann mich auch täuschen, dann sorry...

 

23.02.20 13:59

18849 Postings, 6675 Tage lehnaPatient 0 scheint doch noch nicht gefunden

laut die "WELT".
Die fieberhafte Suche läuft noch.
https://www.welt.de/vermischtes/article206075437/...ch-Patient-0.html
Wie die Biester nach Italien gelangten, weiss man offensichtlich noch nicht.
Auch wie großflächig die Seuche schon um sich gegriffen hat, lässt sich derzeit kaum absehen.


Öhm--  Nächste Woche ist dann wohl hamstern angesagt-  also Aktien raus--Toilettenpapier, Schnaps, Zigaretten rein.
Ironie.. aus....

 

23.02.20 14:26

18849 Postings, 6675 Tage lehnaIst der Brenner schon gesichert?...lol...

Alle Wünsche werden klein, gegen den, gesund zu sein...

 
Angehängte Grafik:
indexgrenze.jpg
indexgrenze.jpg

23.02.20 14:52

18849 Postings, 6675 Tage lehnaFreie Fahrt für Corona?

Spahn wird sich wünschen, dass wegen Sturm Alaaf und Helau abgesagt wird...

 
Angehängte Grafik:
imageskarneval.jpg
imageskarneval.jpg

23.02.20 15:42

18849 Postings, 6675 Tage lehnaDieses Virus ist hinterfotzig

Weil es bei einigen Menschen keine Symptome erzeugt, somit eine unbemerkte Übertragung stattfindet.
COVID-19 Sterblichkeitsrate nach Alter:
80+ 14.8%
70-79 8.0%
60-69 3.6%
50-59 1.3%
40-49 0.4%
30-39 0.2%
20-29 0.2%
10-19 0.2%
0-9 keine Sterbefälle  

23.02.20 15:50

2717 Postings, 3896 Tage tom77nur

nur mal so, damit es auch beachtet wird und nicht alle völlig durchdrehen...

GrippeWelle 2019/20 in Deutschland :

- 80.000 erkrankte
- 130 bestätigte Todesfälle nur in BRD bisher

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...496f-a655-47ccf45a1eeb



 

23.02.20 19:21

965 Postings, 2153 Tage OGfoxcorona virus

ich habe einige Mediziner in meinem nahen Freundeskreis und aus deren Sicht ist der oft gebrachte vergleich zwischen dem corona Virus und der Grippe eine Methode um die massen zu beruhigen.

ich will damit keine Krise oder einen crash herbeireden aber man sollte ein paar Geschehnisse wahrnehmen und überlegen wie man sich darauf vorbereiten kann.

die Fakten sind:
das eine chinesische Großstadt praktisch über nach abgeriegelt wurde
Passagiere tage lang auf meinem Kreuzfahrtschiff bleiben mussten
deutsche aus china zurückgeholt werden und hier tage unter Beobachtung stehen
auch Italien überlegt betroffene Ortschaften abzuriegeln
der autoabsatz um 95 % eingebrochen ist und viele Geschäfte nur halbtags oder gar nicht mehr geöffnet haben
die zahl der Flüge täglich zurückgehen

Chinas Minister sagte öffentlich im chinesischen tv "s als größte Gesundheitskrise in der Geschichte der Volksrepublik bezeichnet. "Es ist eine Krise für uns – und ein großer Test", sagte Xi in einer Fernsehansprache. Die gegenwärtige Lage sei "düster und kompliziert, und Vorbeugung und Kontrolle stecken in der kritischsten Phase". Er rechne mit großen Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft."

gerade bei einem land wie china wo alles immer nach außen perfekt laufen muss sind das schon bedenklich aussagen.

und ich kenne keine Grippewälle bei der solche Maßnahmen ergriffen wurden.

allerdings glaube auch nicht, dass die Welt untergehen muss sondern sehe solchen tragischen Ereignisse immer als chance. in meinem depot befinden sich mit Novartis, abbvie, Gilead und Johnson & Johnson seit Jahren gute pharma werte die durch die Krise bestimmt profitieren werden.Ebenfalls überlege ich mir einige abgestrafte Flughafenbetreiber ins depot zu legen (z.B: Fraport, Auckland Airport oder Beijing Airport) und dann von einer Kurserholung nach der Krise zu profitieren.

--------------
Mein Dividendendepot im Überblick.

 

23.02.20 19:48

965 Postings, 2153 Tage OGfoxzweiter gedanke

ich habe heute morgen noch einen andere nicht auf das Virus gesehen, welche ich hier gerne mit euch teilen will.

die Theorie ist, dass die produktionseinschränkungen in china länger dauern als erwartet. Wenn dies der Fall wäre könnte das Corona Virus eines der größten Probleme der EZB lösen. Denn durch Produktionseinschränkungen wird es irgendwann auch ein knapperes Angebot auf dem Markt geben, welches immer noch auf viel Geld trifft.  Dadurch könnte es zu einer Inflation von 3-4 % kommen und ich schätze jedes Land in europa würde dann aufatmen. Eine längere Inflation von 3-4 % würde über längere Sicht bei vielen Ländern das Verhältnis zwischen Staatsschulden und Bip wieder in ein gutes Licht rücken.  

23.02.20 20:40

13134 Postings, 4627 Tage Romeo237Der Markt wird morgen zusammen brechen

Black swan Im Anmarsch  

23.02.20 21:03

557 Postings, 855 Tage d.Karusselld.s.w.Zumindest

werden die kleinen verschont. Ist schon mal beruhigend, wenn man kids hat. Nach München ist ja dann nicht mehr weit von Norditalien. Geh dann morgen mal hamstern und short aufn Dachs. Der ist ja schön anfällig mit den Autobauern und co  

23.02.20 21:22

6312 Postings, 2481 Tage Spekulatius1982Zeitgleich

Such ich die Ursache.
Was passiert, nichts.
Das ist wiedermal ein riesen Betrug zu Lasten der Bürger.
Wer bekommt Entschädigung, keiner.

Wirtschaft auf null fahren, weil Schulden
nichtmehr bezahlt werden können.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben