Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

Seite 1 von 869
neuester Beitrag: 18.10.18 21:46
eröffnet am: 04.11.13 19:44 von: Geldmaschin. Anzahl Beiträge: 21723
neuester Beitrag: 18.10.18 21:46 von: Andreas S. Leser gesamt: 2909860
davon Heute: 142
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
867 | 868 | 869 | 869  Weiter  

04.11.13 19:44
49

12790 Postings, 3293 Tage Geldmaschine123Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

Hallo zusammen Ihr kennt mich aus den Threads Crash 2011-2013! Dieses Jahr eröffne ich den Thread Crash das Original kein Nachahmer.

DAX und Dow Jones scheinen nun den finalen Endspurt eingeläutet zu haben die nächste Korrektur Crash wird sich wie auch 1987/2000/2007 plötzlich ergeben.Ob durch eine Überhitzung des Marktes getrieben durch Liquidität (Blase)/Schuldenproblematik USA bzw. Europa/. Zurückfahren der Anleihekaufprogramme in den USA oder ein Abgleiten in eine Depression bleibt vorerst dahingestellt.Das Forum sollte zum Austausch von Nachrichten/Charttechnik dienen um sich rechtzeitig Gedanken über gewisse Absicherungen zu machen wie cash Aufbau absichern mit short Scheinen/oder Spekulation auf fallende Märkte.Ich bitte die Meinungen der anderen Teilnehmer zu respektieren, denkt bitte an das Urheberrecht,Quellenangabe.Beleidigungen/pöppeln/diskriminieren sowie Doppel ID´s bitte unterlassen.

Jeder ist für das hier Eingestellte selbst verantwortlich.

Desweiteren möchte ich hier ausdrücklich darauf hinweisen,dass es sich hier um keine Handelsempfehlung handelt für Richtigkeit der Einstellungen wird ebenfalls keine Haftung übernomme.Anleger handeln in eigenem Interesse.

Optionsscheine und vor allem knock out Produkte können einen Totalverlust verursachen dies sollte jedem bewusst sein.

Es soll hier hauptsächlich um den Dax/ Dow Jones Index gehen,Charttechnik Analysen bzw.aktuelle Berichte wie auch Eure eigene Meinung.sind willkommen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boersen-maerkte/boerse-inside/crash-von-1987-die-mutter-aller-boersenpannen/7275944.html

Auf dem Weg in die Crashzone: Dax im Drogenrausch - n-tv.de
Die Aktienmärkte taumeln von Rekord zu Rekord. Die Anleger dröhnen sich mit dem Billig-Geld der Notenbanken zu und blenden die Realität aus: China, die USA und Europa stecken tief in der Krise. Je stärker sich die Blase aufbläht, desto lauter wird sie platzen.
 
Angehängte Grafik:
geldmaschiene_endee.gif
geldmaschiene_endee.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
867 | 868 | 869 | 869  Weiter  
21697 Postings ausgeblendet.

12.10.18 11:52
1

15881 Postings, 3014 Tage duftpapst2ehr viele kleine Korrekturen

und kein Crash.
Das viele Geld im Markt fällt nicht an einem WE raus.
Hab gestern etwas zu früh meinen Put verkauft und lauere auf die 11800 für zurück Kauf.  

12.10.18 16:33

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.Evola

Was darin ist falsch was er schrieb? Pauschalisierungen ohne Begründungen sind unseriös.  

12.10.18 16:36

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.Dressage

Dirk sagt selbst es weiß nicht, wann der Crash kommt. Daher ist er long, er meint jedoch auf Werte zu setzen, die in Crash-Zeiten im Vergleich zu Benchmark weniger Verluste erleiden. Er meint wenn er besser abschätzen kann, wann ein Crash kommt, wird er ggf. Cash aufbauen. Noch ist also alles offen wie er meint.
Dass aber ein Crash nahe ist, ist auch meine Meinung. Ich rechne mit Beginn im Jahr 2019 und tiefste Kurse/Crash-Ende im Jahr 2021.  

12.10.18 16:50

433 Postings, 4432 Tage kubantdax

heute noch unter 11500..??  

12.10.18 17:22
1

1057 Postings, 3975 Tage aktienarthurD.Müller

ist ein guter Verkäufer.
Thats all what it is.
Sein Fond ist voll auf Absicherung und Hedge für Crashodus gestrickt, gespickt mit Aktien, die solide CF und Wachstum generieren  Absicherung kostet Geld und auch Performance.
Im Bullenmarkt eher schwach, aber im Crashmarkt durchaus sinnvoll. Logisch also, dass er Crash seit Jahren propagiert und danach lechzt.  

12.10.18 23:13

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.aktienarthur

Jeder möchte irgendwie Geld verdienen aber niemand hat eine Glaskugel, auch er nicht. Etwas anderes hat er auch nicht behauptet. Jedoch ist er klug, das reicht schon ;)  
Ich werde seinen Fond mal beobachten wie es sich im nächsten Crash entwickelt.  

15.10.18 13:47

15881 Postings, 3014 Tage duftpapst2kleine Kurserhohlung ?

oder nur Ruhe vor dem nächsten Kursgewitter.  

15.10.18 14:02

16763 Postings, 6182 Tage lehnaDirk hat mit dem Dax gleichgezogen

Da muss ich die "Talkqueen" auch mal loben...
ariva.de
Aber es steht zu befürchten, dass der Fond mit den gleichen Verschwörungen wie bei seinen smarten Talkshow Auftritten gesteuert wird.
Gewöhnlich sind solch sprachlich begabte Tausendsassas nicht die besten Investoren.
"Die größte Blase der Weltwirtschaftsgeschichte droht zu platzen" schwadroniert Dirk neuerdings.
Allerdings folgt die Börse nie ihren Propheten.
Ok, ok, wer im Mai von Schnee faselt, bekommt natürlich irgendwann Recht-- notfalls dann im Dezember...


 

15.10.18 15:48

14217 Postings, 1782 Tage Galeariswas hat`n sei Fond für eine WKN ?

Bitte um Mitteilung, Danke.!  

15.10.18 15:49

14217 Postings, 1782 Tage Galearis....

ich bin im Short Dax ETF und jetzt in Goldminenfonds.
Ke Rat, nur meine Meinung.  

15.10.18 20:10
1

1057 Postings, 3975 Tage aktienarthurWo ist eigentlich

unser Oberhellseher FW?
Fussreflexzonenmassage oder Zwegat?
Da er als selbsternannter Vollprofi nur alternativlos vorträglich ohne SL unterwegs ist, sollte man eher Mitleid mit Ihm haben.  

16.10.18 11:01

15881 Postings, 3014 Tage duftpapst2Wie weit mag die Erholung gehen ???

Hab mal meinen etwas zu zeitig verkauften Put zurückgekauft : TD9000  zu 0,22  

16.10.18 11:25

22 Postings, 178 Tage AndreMichaelWahrscheinlich zu vorsichtig

@LEHNA

Ich kann dir das größtenteils zustimmen. Ich bin der Meinung, dass er deutlich zu vorsichtig investiert hat. Auf lange Sicht hat er damit nämlich auch nich wirklich gut performed - vergleicht man den Chart mal mit anderen Fonds wie dem DWS Top Dividende.

Wenn der Crash kommen sollte, würde der Abstand allerdings umso größer werden.
Wenn wir schon bei den großen Namen sind - Florian Homm geht ebenfalls davon aus, dass wir in Kürze einen größeren Rücksetzter erleben werden. Auch Ray Dalio spekuliert gegen die europäischen Indizes.

Ich persönlich habe nun selbst einen Short auf den Dax30 bei XM mit Hebel 2x eröffnet. Mal schauen, was die Zukunft bringt.  

16.10.18 19:33

456 Postings, 206 Tage neymarWetten

17.10.18 08:53

207102 Postings, 1570 Tage youmake222Was Sie am Mittwoch an der Börse wissen müssen

17.10.18 08:54
1

207102 Postings, 1570 Tage youmake222Fresenius-Aktie tiefrot: Fresenius wird pessimisti

Der Gesundheitskonzern Fresenius ist nach einer teilweise hinter den Erwartungen zurück gebliebenen Entwicklung im dritten Quartal etwas pessimistischer für das Gesamtjahr 2018 geworden. 17.10.2018
 

17.10.18 09:55

12805 Postings, 2065 Tage NikeJoeLeerverkäufe?

Also wenn es "dumme" Aktionäre gibt, die für eine kleine Leihbgebür ihre Aktien verleihen, damit andere leer-verkaufen können, dann ist das eben so. Das ist der Markt. In manachen Ländern sind naked-shorts verboten. Ich glaube in DE ist auch das erlaubt.

Wie funktioniert das eigentlich wenn man Short-Zertifikate, Short CFDs oder Put-Optionsscheine kauft?


 

17.10.18 10:03
1

12805 Postings, 2065 Tage NikeJoeViele europäische Konzerne tun sich schwer

Fresenius ist wieder ein Beispiel.

Die europäischen Aktien sind deutlich niedriger bewertet als die Aktien in den USA. Die Aktienverläufe sehen in Europa mager aus. Warum ist das so?

Sicher ist es ein gerechtfertigter Risikoaufschlag auf den europäischen Wirtschaftsraum (da gibt es zahlreiche Baustellen!). Aber vielleicht ist es auch ein zu starker Euro ??
Trotz der bereits relativ hohen Zinsen auf US-Staatsanleihen steht der EUR relativ hoch. Was passiert wenn die EZB nächstes Jahr die Zinsen anhebt...?


 

17.10.18 10:29

15881 Postings, 3014 Tage duftpapst2Gestern wurde vermutet

Turnaround Thursday,  aber heute ist wieder die alte Richtung.

Haben wohl zu viele Unternehmen eine Gewinnwarnung ausgerufen.  

17.10.18 16:13
1

15881 Postings, 3014 Tage duftpapst2NikeJoe:

funktioniert wie andere  Käufe auch.
Nur gibt es bei vielen Scheinen eben auch ein höheres gewinn / Verlust Risiko.
Käufe meist bei Stuttgart oder Frankfurt.
Vorsicht bei zu knapper Zeit oder zu hohem Spread. Ansonsten kannste so was hier bei ariva im Börsenspiel üben. Ich nutze es als Watchliste.

Bei KO Scheinen kann es passieren das es am WE donnert am Börsenhimmel und dein Schein ist zum Börsenbeginn wertlos ! Ich  hab nur kleine Posi vom TD9000 .
Das Gegenstück wäre der  Dx8dax.    Die Scheine verlieren beide wenn es nur seitlich Schaukelt.  

18.10.18 09:44

12790 Postings, 3293 Tage Geldmaschine123Dax Erholung!

Und so manche Unternehmenslenker rudert kräftig zurück!

Zukäufe sind nicht unbedingt immer aussichtsreich!
Die Freenet könnte sich bald von ihrer 24,5-Prozent-Beteiligung am Telekommunikationsanbieter Sunrise Communications trennen.
 

18.10.18 20:06
1

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.NikeJoe

Zunächst sind "Instrumente" reine Verträge. Der Spekulant schließt einen Vertrag mit dem Broker ab beim Kauf von Instrumenten wie KOs oder OS o.ä. Das hat absolut keine Auswirkung auf den Aktienmarkt. Dennoch ist es so, dass die Broker sich ggf. über Futures absichern, damit sie nicht verlieren. Dort handeln Emittenten gegen die Anleger. Ist der Long-Volumen höher als Short, verkaufen Emittenten von Futures die Aktienbestände, notfalls auch Leerverkäufe. Somit fallen dann die Aktien bei Long-Überhang. Umgekehrt auch. Aus diesem Grund gibt es auch keine Möglichkeit für die Masse einen Gewinn zu erzielen. Lediglich durch richtigen Aktienhandel durch größere Investoren.
Sentiment allein zu berücksichtigen wäre somit nicht ganz falsch, allerdings ist es auch wenig aussagekräftig für die Zukunft, denn die Anleger können ihre Meinung von jetzt auf gleich ändern.  

18.10.18 20:16

12805 Postings, 2065 Tage NikeJoe@duftpapst2: Kaufen von Optionsscheinen etc.

Mir ist schon klar, wie das funktioniert, habe das auch schon oft getan.
Ich meinte wie das mit dem Leihen des Underlyings aussieht, weil das ist ja kein typischer Leerverkauf, sondern da ist der Emittent der Gegenspieler, der das Risiko irgendwie hedgt.


@Andreas: Danke, ich glaube ich habe das ungefähr verstanden.
Also wenn ich z.B. einen Put Optionsschein oder ein Short Zertifikat kaufe, sichert der Emittent das als Gegenspieler vielleicht mit einem Short Future ab. Aber das ist jetzt kein typischer Leerverkauf über eine Aktien-Leihe, richtig?

 

18.10.18 21:44

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.NikeJoe

Richtig. Der Future-Emittent kauft dann Aktien hinzu, um einen Ausgleich zu schaffen. Es wird versucht das Verhältnis zwischen Longies und Shorties nach Ordervolumen ausgeglichen zu halten bei 50:50. Gibt es mehr Puts/Shorts, so werden Aktien gekauft, bis die Shorties so viel verlieren und die Longies so viel gewinnen, dass das GuV Verhältnis bei 50:50 stabilisiert wird. So in etwa :) Das ist aber eher grobe Einschätzung. Details sind zu komplex und diese kenne ich auch nicht alle. Das kennen die Emittenten selbst.
 

18.10.18 21:46

Clubmitglied, 1825 Postings, 409 Tage Andreas S.NikeJoe

PS: Mit Verhältnis meine ich nicht Long/Short Sentiment. Es können ruhig 30% long und 70% short sein, dennoch kann das Verhältnis ausgeglichen sein in Volumen, wenn die 70% der Positionen so weit im Minus liegen und 30% so weit im Plus, dass nach Wert bemessen, es etwa 50:50 sind.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
867 | 868 | 869 | 869  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben