So sieht Deutschlands Zukunft aus

Seite 1 von 1185
neuester Beitrag: 04.04.20 20:24
eröffnet am: 06.04.16 12:01 von: reginchen2 Anzahl Beiträge: 29613
neuester Beitrag: 04.04.20 20:24 von: Dr.UdoBroem. Leser gesamt: 3493024
davon Heute: 398
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1183 | 1184 | 1185 | 1185  Weiter  

06.04.16 12:01
96

2087 Postings, 2885 Tage reginchen2So sieht Deutschlands Zukunft aus

Deutschland im Jahr 2030: Die Arbeitslosenzahl liegt bei mehr als zwei Millionen und das Wirtschaftswachstum kommt über 1,4 Prozent pro Jahr kaum hinaus. So lautet die Prognose der Beratungsgesellschaft Prognos aus dem Jahr 2006.
(Quelle: Prognos / Handelsblatt)
http://www.rp-online.de/wirtschaft/...lands-zukunft-aus-bid-1.2203212


Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016. Viel hat sich inzwischen getan. Schon alleine die ab 2008 getroffenen Entscheidungen über unsere Finanzen, die Energiepolitik und jetzt die Aufnahme von einer nicht unerheblichen Menge an Flüchtlingen haben Deutschland stark verändert.
Aber auch politische Entscheidungen auf kleineren Ebenen, speziell die, die unser soziales Umfeld beeinflussen, sind merkbar und haben massiv das Untereinander beeinflusst.

Ich würde mich freuen, wenn hier eine Diskussionsrunde entsteht, die querbeet politische oder soziale Weichenstellung aufzeigt, zur Diskussion stellt und vielleicht Lösungsansätze formuliert.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1183 | 1184 | 1185 | 1185  Weiter  
29587 Postings ausgeblendet.

28.03.20 18:51

7996 Postings, 2619 Tage Sternzeichen12 Corona-Tote in Wolfsburger Pflegeheim

72 von 165 Bewohnern infiziert

Aus Gründen des Datenschutzes werden keine weiteren Angaben gemacht!

Also will man hier was vertuschen das es eigentlich laut Presse nur in Italien und Spanien gibt. Wie schnell einen doch die Wirklichkeit einholt.

So kann man auch Ausgehverbote begründen, wenn man halt dann nichts tut wenn es politisch nützt.

In Wolfsburg sind im Pflegeheim 12 Menschen gestorben, in Würzburg 11.

Pflegeheime sind jetzt (bisher eigentlich auch) der schlecht möglichste Platz für alte Menschen...man will daran verdienen und das war es dann wohl?!  Heimaufsicht scheint ja auch nur ein lukrativer Job zu sein.

Ein Diskurs wollen die Politiker verhindern am besten verbieten und ist unerwünscht!

Warum wird hier nicht von der Staatsanwaltschaft ermittelt, wenn das seit letzten Montag bekannt war was dort abging?

Sternzeichen

https://www.rnd.de/gesundheit/...erte-LHI2UZZ3F5E7ROSYXUDTJCTYVI.html

Zwölf Tote nach Corona-Ausbruch in Wolfsburger Pflegeheim

Zwölf Bewohner eines Pflegeheims im niedersächsischen Wolfsburg sind in der Stadt infolge einer Corona-Infektion gestorben.
Das teilte das Gesundheitsamt am Samstag mit ? 72 weitere Bewohner seien mit dem Virus infiziert.





 

28.03.20 19:34
2

5158 Postings, 396 Tage GonzoderersteDie Kriege

Der Neuzeit werden an den Börsen  geführt und entbehren ebenso den Statuten und der Ethik des Anstands und der Menschlichkeit  

28.03.20 20:11

2783 Postings, 1784 Tage s189320 Jahre in 5 Minuten kaputt

Ein gutes Beispiel wie man in 5 Minuten Jahrzehnte lange Arbeit kaputt machen kann..

Was sollen in solch einer Situation Ärzte sagen, Pfleger und alle die im Gesundheitssystem arbeiten. Die riskieren ihre Gesundheit und Adidas hat nix dümmeres zu tun wie sich an einem Notfalltopf zu bedienen für Unternehmen die kurz vor der Pleite stehen...am Ende müsen sie eh zahlen.  

29.03.20 13:03

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeKein Wort von der AfD - die Opposition versagt

Zur neuen Ideologie-Novelle des Staates, um die Bürger und Autofahrer noch stärker zu gängeln, sagt die AfD gar nichts.

Ich habe den verkehrspolitischen Sprecher der AfD, Dr. Dirk Spaniel per Mail angeschrieben,
aber keinerlei Antwort erhalten. Nichts!

Dabei werden das die Bürger schon sehr schnell merken, was das für sie im Einzelfall bedeutet.
Aber dann werden die Leute wieder allein vor der Bußgeldbehörde stehen, deren Mitarbeiter sich daraus einen Spaß machen und die Kontrolldichte an aussichtsreichen, ja lukrativen Straßenabschnitten erhöhen.

https://www.allrecht.de/alles-was-recht-ist/stvo-novelle-2020/  

29.03.20 13:23
3

51359 Postings, 5170 Tage RadelfanDas ist schon schlimm, wenn sich nicht mal die AfD

dafür interessiert, dass Geschwindigkeitsübertretungen strenger geahndet werden!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

29.03.20 14:03
1

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeFahrerlaubnisentzug für Falschparker

@ Radelfan:

Dass Ihnen das als Beamter diebische Freude bereitet, kann ich mir schon vorstellen ...  

29.03.20 14:04
1

39956 Postings, 6927 Tage Dr.UdoBroemmeMir auch

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

29.03.20 14:07
3

39956 Postings, 6927 Tage Dr.UdoBroemmeMachen wir es wie Ljubljana - einfach autofrei

https://emobilitaet.online/news/politik/...r-elektroautos-ausgenommen
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

29.03.20 15:18
3

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeFahrer von DHL und Co. werden kotzen

Corona?  Ausgangssperre?  Leere Supermarktregale? Alle bestellen nun online bei Amazon und Co.?

"Auch Falschparken deutlich teurer

Die StVO-Novelle zielt zudem auf restriktiveres Vorgehen gegen Falschparker ab und will Radfahrer besser schützen. Neben der nachvollziehbaren Erhöhung für das unberechtigte Parken auf einem Behindertenparkplatz (55 Euro), soll das Parken in zweiter Reihe oder das Parken auf Geh- und Radwegen ebenfalls mit höheren Bußgeldern geahndet werden. Dann sind für unberechtigtes Halten oder Parken 55 Euro zu zahlen. Mit Verkehrsbehinderung werden 70 Euro und ein Punkt(!) fällig, bei Gefährdung sogar 80 Euro und ein Punkt. Der AvD weist darauf hin, dass das Blockieren von Gehwegen und Radführungen recht häufig durch Lieferfahrzeuge erfolgt. Die Folge ist, dass die Kraftfahrzeuge in zweiter Reihe halten und den Verkehrsfluss erheblich beeinträchtigen. Stockungen und Staus sind die Folge. Die geplanten Regelverschärfungen werden daran nichts ändern, weil auch hier nicht die Höhe der Sanktionen, sondern allein die Kontrolldichte Abhilfe schaffen kann. Deutlich sachdienlicher wäre es vermehrt Anlieferungs- und Haltezonen einzurichten."

https://www.lifepr.de/pressemitteilung/...ng-von-Strafen/boxid/790441

Tja, lieber Amazon-Lieferant.
Wenn du kurzzeitig und notgedrungen auf der Radspur anhalten musst, um Pakete auszuliefern und dabei Radfahrer behinderst,

dann gibt es 70,- Euro Strafe und einen Punkt.

Und wer sich jetzt die Frage stellt, ob es wirklich sinnvoll ist, knappen Parkraum für immer mehr Radspuren und Ladestationen zu opfern,
der kann ja mal in die Gemeindestatistiken schauen, wo immer neuere Bußgeldrekordeinnahmen verzeichnet werden.
 

29.03.20 15:42
1

5782 Postings, 1297 Tage 007_BondVielleicht vergammeln die Lebensmittel ja,

weil sie zu spät geliefert werden? Okay, bei gutem Wein, kann das nicht schaden! ;-)

Sollte wegen der Corona-Pandemie der Betrieb weitgehend zum Stillstand kommen, will sie zur Not 200 Millionen Briefe und weitere Sendungen bunkern. Das berichtet die ?Welt am Sonntag? und beruft sich auf ein 20-seitiges Papier der Post (?Notfall Planung Betrieb Covid-19?).

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-69697586.bild.html  

29.03.20 15:58
4

8817 Postings, 5064 Tage deluxxe45 km/h in der 30er-Zone

Tempo 30

Klimaschutz, Lärmschutz oder einfach Willkür.

45 km = 15 km/h zuviel = leichtes Vergehen = moderates Bußgeld

51 km = 21 km/h zuviel = schwerstes Vergehen = hohes Bußgeld = 2 Punkte = 1 Monat Fahrverbot

Vor Schulen und Kitas mag das tagsüber sinnvoll sein,
aber kontrolliert wird häufig dort, wo es die Autofahrer zurecht nicht nachvollziehen können!

Fazit: Leute, wählt doch diesen Dreck nicht mehr!!
 

29.03.20 23:03
5

3507 Postings, 690 Tage AhorncanSternzeichen

Wem willst du in dem Pflegeheim die Schuld geben.... was soll der Staatsanwalt ermitteln.
Das Personal hat sich in der Freizeit irgendwo angesteckt. Sind diese deshalb Schuld???

Wenn du dich irgendwo ansteckst und überträgst es deiner Mutter und sie stirbt.... bist du dann Schuld dran.

Ich kenne in unserer Stadt ( mit unter 10 infizierten) ein Pflegeheim wo der Träger zum Schutz  ihrer Bewohner das Pflegeheim vorübergehend räumen wollte . Die Bewohner sollten zurück in ihre Familien.
Dort haben sie den besten Schutz. Es hat leider nicht funktioniert. Die Kinder wollten ihre Eltern nicht zu Hause haben. Die ? Alten?  sollen doch lieber im Heim bleiben. So sieht es in unserer Gesellschaft aus.
Die Alten werden abgeschoben. Wenn der Spuk vorbei ist werde ich die Angehörigen in der Öffentlichkeit beim Namen nennen. Es wird nichts vertuscht. Wer seine Eltern lieber im Heim lässt und es ihnen egal ist ob sie am Virus sterben müssen angeprangert werden.

 

30.03.20 14:17

498 Postings, 631 Tage User88Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.04.20 13:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

01.04.20 22:01
6

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeZDF Info ist wieder reinstes Ideologiefernsehen

Die Zwangsgelder werden wieder dafür eingesetzt, uns zu erziehen.

Böse und gefährliche Atomkraft,
tolle erneuerbare Energien.

Immer und immer wieder. Dauerindoktrination.
Bis sie endlich bei jedem sitzt.

Die sind geschickter als Nordkorea oder China. Denn in Deutschland lassen sie den Leuten die Illusion, dass es ihre eigenen Gedanken sind, ihre eigene Meinung ist, zu denen sie selbst gefunden haben.
Betreutes Denken.
Die Zuschauer sollen zu einem bestimmten Schluss kommen, in der Illusion, sie seien selbst drauf gekommen, haben sich ihre eigene Meinung gebildet.

Keiner im ZDF sagt, AKWs sind ungeheuer gefährlich.
Die Zuschauer kommen letztendlich zu dem Schluß.
Und das geniale an der Manipulation:
Sie glauben selbst darauf gekommen zu sein.
Durch nachdenken.

Wenn man ihnen sagt, das sie durchs Fernsehen manipuliert worden sind, können diese Leute nur ungläubig staunen und streiten es kategorisch ab.

Fazit: Perfektes Wahlvieh!!  

02.04.20 00:02
3

39956 Postings, 6927 Tage Dr.UdoBroemmeOhweia

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

02.04.20 00:16
1

26545 Postings, 3847 Tage hokaipostet hier der von Ananas

verstossene Flügel der ariva Afd ?

Ohweija:-)  

04.04.20 10:43
3

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeDie Autofahrer für dumm verkaufen

?Diese erheblichen Verschärfungen bei der Sanktionierung von Geschwindigkeitsverstößen müssen der breiten Bevölkerung erst einmal bekannt werden. Die Regelung über das Fassungsvermögen des eigenen Punktekontos sind unverändert. Das bedeutet, dass weiterhin bei einem Punktestand von 8 Punkten die Fahrerlaubnis entzogen wird. Berücksichtigt man den Umstand, dass mit jedem verhängten Fahrverbot immer auch gleich 2 Punkte in Flensburg eingetragen werden, ist die Gefahr mit Inkrafttreten der StVO-Novelle erheblich gestiegen, die Fahrerlaubnis ganz entzogen zu bekommen."

https://www.anwalt.de/rechtstipps/...hen-deutlich-frueher_165970.html


 

04.04.20 11:48
3

51359 Postings, 5170 Tage RadelfanGanz schlimm, gleich 5 Punkte eingesammelt!

Fünf Punkte in Flensburg, 1.600 Euro Bußgeld und vier Monate Fahrverbot. Das hat ein Autofahrer nach seiner Fahrt durch Weilerswist am Donnerstag kassiert. Die
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

04.04.20 15:40
3

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeMit 51 km/h ist der Lappen weg!

Insbesondere Ortsunkundige wird es in der Pleite-Stadt treffen.
Die Kassen sind leer, die Bußgelder müssen fließen:

"Berlin: Hier gilt bereits auf 80 Prozent(!) der Straßen Tempo 30, Hauptstraßen machen zehn Prozent aus"

https://m.bild.de/auto/auto-news/auto-news/...iew=amp.bildMobile.html

Aber nicht nur unachtsame Fahrer in Berlin sind gefährdet.
Auch Autofahrer, die nachts in Ortseingänge mit  mit 66 km/h hinabrollen, sind gefährdet.
Schon ist der Punkt da.

Aber der Klassiker sind Autobahnbaustellen.
Tempo 60 erlaubt, beide verengte Fahrbahnen frei, 23 Uhr, Baustelle leer.

Tempo 76 - wupps, dickes Knöllchen und 1 Punkt.

Denn die Realität ist doch folgende:

Die Stadtkassenämter machen nicht hauptsächlich vor Schulen oder Kitas Jagd auf Verkehrssünder, sondern natürlich an aussichtsreicheren und ertragsreicheren Stellen wie auf breiten, gut beleuchteten Ausfallstraßen, zu einer Uhrzeit, wo der Verkehr besonders frei fließen kann.

Nicht umsonst beschliessen Landtage von Bundesländern, die besonders unter Geldmangel leiden, BUßGELD-SOLLVORGABEN:

https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/...873173.html?service=amp



 

04.04.20 16:09
2

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeRadelfans Beitrag belegt es eindeutig!

Die Polizei kontrolliert dort, wo die höchste Beute zu erwarten ist.

180 Fahrer wurden kontrolliert.
106 Fahrer waren davon zu schnell unterwegs und wurden abkassiert.

Was für eine Quote!!  

04.04.20 16:42
4

39956 Postings, 6927 Tage Dr.UdoBroemmeVor allem belegt es die Undiszipliniertheit vieler

Autofahrer. Und um das zu ändern, braucht es höhere Strafen.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

04.04.20 16:54
2

60 Postings, 16 Tage Fritz PommesGenauso wird es denjenigen gehen,

die meinen, unbedingt den Corona-Ausgangssperren per Parties und anderen Veranstaltungen im öffentlichen Raum "widersprechen" wollen.

Wenn die Vernunft aussetzt, kann nur Zwang per Geldbeutel helfen





 

04.04.20 18:13
4

8817 Postings, 5064 Tage deluxxeDas Spiegelbild des Systems

Wer gegen die Vorgaben des Staats verstößt, wird sofort und gnadenlos bestraft.

Dass es dabei nicht wirklich um Verkehrssicherheit geht, zeigen auch zahllose Urteile,

wo Fahrer und Fahrerinnen andere Menschen grob fahrlässig getötet haben,
aber dann nicht wirklich härter bestraft werden,

als Leute, die gegen irgendwelche Regeln verstossen haben.

Häufig wird nur ein Fahrverbot von 6 Monaten verhängt = 1 Menschenleben,

https://www.freiepresse.de/chemnitz/...unverstaendnis-artikel10647623

?Das Gericht ließ außerdem den Führerschein des 57-Jährigen für sechs Monate einziehen. Darüber hinaus muss er 2400 Euro Geldbuße zahlen.?

https://mobil.stern.de/sport/sportwelt/...aehrungsstrafe-3741948.html

während Delikte wie Fahren ohne Fahrerlaubnis mit 2 Jahren Fahrverbot bestraft werden.

 

04.04.20 18:28
1

7804 Postings, 2134 Tage Pankgrafdeluxxe


"Wer gegen die Vorgaben des Staats verstößt, wird sofort und gnadenlos bestraft."

Das ist so nicht ganz richtig.

Das gilt in erster Lienie für die, die hier längere Zeit leben, andere sind auffällig gleicher...



 

04.04.20 20:24
2

39956 Postings, 6927 Tage Dr.UdoBroemmeImmerhin gab es jetzt auch schon Mordanklagen

gegen Raser und da sind dann die Urteile schon etwas härter.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1183 | 1184 | 1185 | 1185  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben