Der unaufhaltsame Verfall der SPD

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 04.02.19 17:51
eröffnet am: 06.03.07 16:25 von: kiiwii Anzahl Beiträge: 851
neuester Beitrag: 04.02.19 17:51 von: Shitovernokh. Leser gesamt: 47449
davon Heute: 4
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  

06.03.07 16:25
54

129861 Postings, 5573 Tage kiiwiiDer unaufhaltsame Verfall der SPD


SPIEGEL ONLINE - 06. März 2007, 14:41

URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,470180,00.html

SPD-VERFALL

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,470180,00.html
Moderation
Moderator: fp
Zeitpunkt: 08.05.07 13:20
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, bitte nur zitieren

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
825 Postings ausgeblendet.

19.09.18 09:28
5

2704 Postings, 536 Tage clever und reichDie SPD wird keiner vermissen.

Wer ein weiter so und "wir schaffen das" mit linker Politik will, der kann Grüne, CDU oder die Linke wählen. Keine Ahnung warum man die SPD noch benötigen soll. Eine vierte linke Partei benötigt in Deutschland kein Mensch, Sargdeckel drauf und gut. Potential ist eher rechts zu sehen. Viele Wähler "trauen" sich aufgrund der Propaganda nicht, die  AfD zu wählen, zumindest ist das mein persönlicher Eindruck. Eine SPD mit einer straffen Asyl und Zuwanderungspolitik hätte eine größere Akzeptanz, aber dazu wird es wohl nicht kommen. Ich denke das diesen Job Wagenknecht übernehmen wird, spätestens dann ist die SPD Geschichte.  

19.09.18 09:32

175208 Postings, 6350 Tage GrinchBRÜLL!

genau... wegen der Propaganda... nich weils ein mit rechtsradikalen gespickter Laden ist, der nicht mal nen anständigen Antrag für den Bundestag gebacken kriegt.
-----------
Grinch die Boardlegende!

19.09.18 09:46
4

2704 Postings, 536 Tage clever und reichDa sind nicht mehr rechtsradikal als

anderswo in der Gesellschaft, mir ist egal wie linke Medien das sehen. Glücklicherweise lassen sich von der Propaganda immer weniger Menschen blenden, dem Internet sei Dank. Nur eine Frage der Zeit, dann wir die AfD ähnlich stark werden wie diverse Parteien im europäischen Ausland. Entweder die aktuelle Politik wird verändert, oder aber es gibt irgendwann eine Regierungsbeteiligung der AfD, ggf. ist sogar eine Mehrheit drin. Ganz einfach. In unseren Nachbarländern ist das alles schon lange gang und gäbe, auch Deutschland wird dadurch nicht untergehen. Man sollte sich auch hier lieber um Verstrickungen linker Politiker zu linksradikalen Organisationen kümmern, aber scheinbar interessiert das keinen so richtig. Die vorgebliche Toleranz einiger ist scheinbar nur auf das eigene Meinungsspektrum  beschränkt.

"Die Brandstifter und die linken Biedermänner"
https://www.focus.de/politik/deutschland/...ermaenner_id_7384267.html  

19.09.18 10:17

175208 Postings, 6350 Tage GrinchJa ne is klar... sieh es doch endlich ein.

Du jubelst einer Rechtsaußenpartei nach... mal nebenbei hat eine von den Granden gefordert man solle an der Grenze auf Kinder schießen dürfen. Dann haben Sie auch noch den Höcke, den Poggenburg und andere Hochkaräter von rechtsaußen... mein persönlicher Liebling ist dieser Gedeon oder wie der heisst...
-----------
Grinch die Boardlegende!

19.09.18 10:28
4

4764 Postings, 3800 Tage Tiefstaplerzurück zum Thema

die Nahles ist der Sargnagel einer einstmals stolzen Partei. Dabei bräuchte es durchaus eine linke Volkspartei. Die Grünen sind ne Beamten- und Journalistenpartei, die Linke ist für viele (noch) nicht wählbar und die CDU wird auch wieder etwas nach rechts rücken, wenn Mutti weg ist. Die SPD hat noch immer ne breite Basis, aber an der Spitze sieht es düster aus.

 

19.09.18 11:37
1

7913 Postings, 3585 Tage MulticultiJa Deutschland wird

nur von Frauen regiert,Merkel,Nahles Karrenbauer Weidel und und.Die schaffen uns schon.Zu Maassen
ein Spektakelum Unikumster Kajuete,ich hoffe da kümmert sich bald der Bömermann drum .Man
wenn ich mir jetzt die Hucke vollsauf heissts wieder -keine Ahnung von Politik-Prost.:-((((  

19.09.18 13:21
2

2704 Postings, 536 Tage clever und reichLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 20.09.18 09:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

19.09.18 13:25
3

2704 Postings, 536 Tage clever und reichMulticulti Früher wurde immer behauptet,

dass Frauen in der Politik friedlicher wären u.s.w. Denke ich an Merkel, Nahles oder "Flintenuschi" etc., dann kann ich das nicht erkennen. Ich glaube nicht das Frauen eine friedlichere Politik als Männer machen, da wird genauso gemobbt, intrigiert und weggebissen was das Zeug hält, nur meine Meinung.  

19.09.18 13:40

213624 Postings, 3040 Tage ermlitzdie Gro

Ko muss  weg ?.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...wvGr?ocid=spartandhp

und wenn es die Bayern nicht schaffen ???       ** das Volk **  wir schaffen das  

nur aus meiner Meinung ..    

19.09.18 14:42

7913 Postings, 3585 Tage MulticultiJaja

das Zonivolk schafft besonders dass alle Deutschen gehasst werden.  

19.09.18 14:51

7913 Postings, 3585 Tage MulticultiDie Beförderung Maasens

bringt der AfD einige % Stimmen mehr Gut gemacht GROKOTZ  

19.09.18 14:58
1

7913 Postings, 3585 Tage MulticultiWas Deutschland am

dringendsten braucht ist ein fundiertes Einwanderungsgesetz welches der Verfassung ,den Migranten
sowie unserm Volk Sicherheit gibt.Aber das schafft dieser zerrütteteund unfähige Regierungshaufen
in tausend Jahren nicht,drum enthalte ich mich Wahlen  

21.09.18 09:17
1

2851 Postings, 611 Tage ShitovernokheadKevin ist wirklich ein nervender Schlaumeier

Zitat aus dem Kommentar von Fleischhauer:

?Niemand verkörpert das Elend besser als der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert. Kühnert hat Verschiedenes anstudiert, jetzt tingelt er als SPD-Retter durch die Republik. Mit seinen politischen Vorstellungen mag Kühnert jede Asta-Versammlung von den Stühlen reißen. Im außeruniversitären Alltag, also da, wo - Gott sei's geklagt - Wahlen entschieden werden, vertritt er mit seinem Programm maximal drei Prozent der Deutschen - was ihn selbstredend nicht davon abhält, sich als das Gewissen der Partei zu empfehlen.?  

21.09.18 09:27
1

2704 Postings, 536 Tage clever und reich"Kevin" würde die SPD weiter nach links führen,

noch weiter weg von der Mitte, zumindest vermute ich das. Ganz links sind aber schon Grüne und Die Linke, ob die SPD dort wieder neue Wählerschichten erschließen könnte wage ich stark zu bezweifeln. Warum soll ein kleiner Arbeiter überhaupt noch die SPD wählen? Ich kann nicht erkennen das diese Partei noch die kleinen Leute vertreten will.  

11.10.18 16:35
2

2851 Postings, 611 Tage Shitovernokheadjämmerliche 15% für die SPD lt. Umfrage

Die SPD ist dem Meinungsforschungsinstitut GMS zufolge nur noch viertstärkste Partei in Deutschland. Die große Koalition hätte demnach keine Mehrheit mehr.
 

11.10.18 17:10
1

12400 Postings, 4602 Tage gogolbald passt noch ein Komma dazwischen

-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

11.10.18 18:25
3

3885 Postings, 1450 Tage manchaVerdeDa hilft nur

eins: "Ralle" Stegner muss Kanzler werden.

Nur mit "Ralle" kommt die SPD aus der Krise. Keiner kommt so freundlich und sympathisch rüber wie er......  

11.10.18 18:28

17849 Postings, 2584 Tage HMKaczmarekUnd CDU Gegenkandidat

...wird der Altmaiers Pitter...  

11.10.18 19:40
2

6650 Postings, 1724 Tage PankgrafSPD

Selbstbezogener
Politschranzen
Dauertest  

04.11.18 14:18

2851 Postings, 611 Tage Shitovernokhead13% - neuer Tiefpunkt

Aber da geht noch was...  

21.11.18 19:14

2851 Postings, 611 Tage ShitovernokheadAchim kämpft für neuen Tiefpunkt

Die etablierten deutschen Parteien haben sich vorgenommen, die AfD im Parlament vorzuführen. Der Erfolg hält sich in Grenzen. Nun hat ein Sozialdemokrat vorgemacht, was man alles falsch machen kann.
 

28.01.19 09:04
1

2851 Postings, 611 Tage Shitovernokheadjoa, nee, obwohl, ggf., eventuell

Keine klare Meinung, keine Linie, kein Personal
?-> darum, siehe Titel
 

28.01.19 09:44

301 Postings, 136 Tage indigo1112Sektierer Partei Deutschland

Ja, es tut wirklich weh, wenn man die Gestalten sieht, die heute in der SPD den Ton angeben.
Die SPD der kleinen Leute gibt es nicht mehr, ganz im Gegenteil.
Statt sich für die wirklichen Interessen der arbeitenden Bevölkerung einzusetzen, vertritt die SPD den Unsinn der Grünen wie z.B. die irren Dieselfahrverbote in Stuttgart.
Diese SPD braucht niemand mehr in unserem Land.

Die dümmsten Rindviecher wählen ihre Metzger selbst.  

04.02.19 17:51
2

2851 Postings, 611 Tage ShitovernokheadDas vergangene Wochenende war ein Paradebeispiel

Bei der SPD weiß die rechte Hand (OlafScholz) nicht, was die linke (Hubi Heil) tut.
Der eine warnt vor einer Haushaltslücke und Milliardenausgaben, der andere fordert sie.
Wie wäre es statt Grundrente mit Vorfahrt für alles, was Wachstum und Arbeitsmarkt hilft?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben