Deutsche Rohstoff AG vor Neubewertung?

Seite 83 von 87
neuester Beitrag: 22.10.17 22:03
eröffnet am: 27.08.13 16:29 von: Coin Anzahl Beiträge: 2155
neuester Beitrag: 22.10.17 22:03 von: Katjuscha Leser gesamt: 483312
davon Heute: 131
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 87  Weiter  

87465 Postings, 6432 Tage Katjuschadas heißt ich soll Aktien kaufen, weil sie die

 
  
    #2051
12.09.17 16:34
letzten Tage gestiegen sind? Verblüffende Logik.


Kannst mir die Aktien auch per Boadrmail nennen! Dann werf ich dich auch nicht wegen Werbung raus. Versprochen! :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

94 Postings, 766 Tage 12ChrisDas Momentum scheint sich gerade zu drehen

 
  
    #2052
1
13.09.17 11:46
Endlich drehen sich die Vorzeichen mal wieder in Richtung der DRAG:

- Ölpreise ziehen trotz Hurricanes und vorübergehend reduzierter Rohölverarbeitung in den USA wieder an
- €/$ stagniert gerade ob der bislang ungeklärten Geldpolitik der EZB
- DRAG nahm/nimmt (zumindest teilweise) Absicherungsgeschäfte vor und setzt sich dem Währungsrisiko nicht vollends aus
- Neue Bohrungen der DRAG werden angeschlossen und gehen in Produktion
- OPEC scheint es ernst zu sein mit den Förderkürzungen, auch über März 18 hinaus
- IEA erhöht Prognose für weltweite Öl-Nachfrage
- Fracking-Industrie in den USA wächst bei weitem nicht so stark, wie von Analysten mehrheitlich vermutet - DRAG-Aktie hat den charttechnischen Widerstand bei 17,40€ ohne Probleme genommen
- Almonty könnte sich vom hässlichen Entlein in einen wunderschönen Schwan verwandeln - Gutschlag kauft massiv Almonty-Aktien - Almonty-Aktie zuletzt massiv gestiegen
- Jahresziele von DRAG wurden von CEO Gutschlag gegenüber einem Forumsmitglied persönlich bestätigt

Ist aus meiner Sicht derzeit ein guter Zeitpunkt, um wieder in DRAG zu investieren! Ich persönlich halte meinen bereits vergleichsweise großen Bestand weiter und warte auf Kurse >20€!  

179 Postings, 3643 Tage Phaeton#2047

 
  
    #2053
13.09.17 12:28
Alles Makulatur, diese Kaffeesatzleserei.
technische Chartanalyse macht nmM bei solchen Aktien keinen Sinn.  

87465 Postings, 6432 Tage Katjuschahat aber bisher sehr gut funktioniert

 
  
    #2054
2
13.09.17 14:30
Man darf es halt bei Nebenwerte mit der Linienmalerei nicht übertreiben, sondern nur glasklare Signale handeln. In diesem Fall war die 17,4 ? Marke halt ein Dreifachwiderstand und daher kann man den durchaus mal als klare Signalmarke verwenden. Es geht mir ja nicht darum, bei Nebenwerte Wellentheorie, etliche Trendlinien und Kanäle oder den ganzen anderen Quatsch zu analysieren, sondern nur ganz klare Marken und daraus resultierende Signale zu handeln.
-----------
the harder we fight the higher the wall

811 Postings, 839 Tage lordslowhandhabe das Geschäftsmodell noch nicht klar,

 
  
    #2055
13.09.17 18:33

es heisst immer noch auf der Unternehmensseite ( rohstoff.de/deutsche-rohstoff/ ):
"Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa."
Seit dem Verkauf der Tekton ist aber schon einige Zeit vergangen und die Rohstoffpreise - insbesondere der unsichere Ölmarkt - haben offensichtlich nicht dazu ver-/geführt, der DARG fertig entwickelte Öl- oder sonstige Felder abzukaufen.

Wird nun gezwungenermassen aus der Not die Tugend gemacht oder will man auf Dauer Rohstoffproduzent bleiben? Gab es dazu irgendwas Offizielles oder auch nur was "zwischen den Zeilen"?

 

438 Postings, 500 Tage KorrektorJa - klar gibt es dazu etwas

 
  
    #2056
14.09.17 08:22
Offizielles: Wenn ein preislich attraktives Angebot kommt, dann kann auch das Öl- und Gasgeschäft in den USA wieder verkauft werden. Solange wird halt selbst gefördert.
 

811 Postings, 839 Tage lordslowhand@Korrektor: Quelle?

 
  
    #2057
14.09.17 11:39

438 Postings, 500 Tage KorrektorQuelle: Mitteilungen der Gesellschaftsvertreter

 
  
    #2058
14.09.17 13:19

811 Postings, 839 Tage lordslowhandHerr lass Hirn vom Himmel.....

 
  
    #2059
14.09.17 16:54

habe #2055 so gemeint, dass ich nach aktuellen Verlautbarungen gefragt habe, das bisher  "Offizielle" habe ich ja selbst zitiert. Sorry, wenn die Formulierung kompliziert oder missverständlich war.

@ Korrektor:

Unter einer Quelle(nangabe) versteht sich in diesem Forum normalerweise einen Link, oder ein Zitat - auf jeden Fall einen konkreten Hinweis auf eine dann leicht zu findende Textstelle; hilfreich wäre auh noch ein Datum. "Mitteilungen der Gesellschaftsvertreter" ? Danke, da such ich dann wohl selber weiter!



 

2120 Postings, 1728 Tage franz22also

 
  
    #2060
1
14.09.17 22:53
da braut sich etwas zusammen,
wir kennen die Deutsche Rohstoff AG ja als Öl Unternehmen,
man ist aber auch mit gut 10% an der Almonty AG beteiligt,
almonty möchte schon bald der größte Wolfram Produzent außerhalb Chinas werden,
und genau diese Strategie scheint nun voll aufzugehen,

der Wolfram Preis ist seit Anfang des Jahres um rund 50% gestiegen und seit kurzem wissen wir auch einen hauptgrund, China möchte die ausfuhren von Wolfram deutlich einschränken,

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/...-von-wolfram-ein/

und auch beim DRAG Hauptgeschäft im Ölbereich gab es heute wieder Nachrichten,
die nächsten Ölquellen sind in Produktion gegangen,

http://www.finanznachrichten.de/...om-haley-bohrplatz-deutsch-016.htm

und gerade was den Ölpreis betrifft sieht es mittlerweile wieder richtig freundich aus,
die Ölpreise nehmen langsam aber sicher Kurs auf das Jahreshoch,
und auch fundamental stimmen die Daten sehr zuversichtlich;

http://oilprice.com/Energy/Energy-General/...rs-Boost-Oil-Prices.html

die Fundamental Daten zu der DRAG drehen jedenfalls deutlichst ins positive,  

984 Postings, 241 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2061
1
21.09.17 22:37

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 22.09.17 14:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation - Zudem Off Topic.

 

 

984 Postings, 241 Tage Jörg9Wieso spekuliert man nicht gleich auf Öl?

 
  
    #2062
1
22.09.17 08:28
Ich war seinerzeit die Berichterstattung der Deutschen Rohstoff AG leid. Zahlreiche Beteiligungen, die Verluste machen, eine Holding, die nur Geld kostet und wenn es dann mal bei den Öltöchtern gut läuft, müssen die Gewinn für die Kosten der Holding und der Verlust-Tochtergesellschaften eingesetzt werden und um hohe Anleihezinsen zu bezahlen. Folglich konnte der Aktienkurs nie wirklich stark steigen. Es waren im Grunde nur wilde Spekulanten, die den Kurs so volatil machten.

Ich bin dann gleich in Öl eingestiegen, da es ausreichende Zertifikat hierzu gibt. Bei unter 44 USD rein und bei über 50 USD raus, mit einem kleinen Hebel ein toller Gewinn, den ich mit der Deutschen Rohstoff AG nie erzielt hätte. Natürlich könnte ich jetzt auf einen Preisanstieg auf 60 USD WTI spekulieren, doch das erwarte ich kurzfristig nicht. Nur wenn ich keinen starken Preisanstieg erwarte, macht es auch keinen Sinn in die Deutsche Rohstoff AG zu investieren.

Deshalb mein Ergebnis: Wenn man schon auf einen steigenden Ölpreis spekuliert, dann sollte man gleich in Öl investieren und nicht den Umweg über die Deutsche Rohstoff AG mit Verlust-Töchtern und teuer Holding, die auch noch hohe Anleihezinsen bezahlen muss.

 

438 Postings, 500 Tage Korrektor@ Jörg9

 
  
    #2063
2
22.09.17 09:37
Das ist jetzt aber ziemliche Polemik.

Ich bin in beidem investiert. Nur kann ich von einer Aktie eine Dividende erwarten, von einem Zertifikat nicht.

Die Deutsche Rohstoff AG wird durch ihre operative Tätigkeit ihren Unternehmenswert verdoppeln - vllt. sogar vervielfachen. Wird sich der Ölpreis verdoppeln?

Ergo: Kurzfristige Spekulation mit einem Öl-Zertifikat als Depotbeimischung. Anlage in die Aktie.
 

438 Postings, 500 Tage KorrektorOder um es plastischer zu machen

 
  
    #2064
1
22.09.17 12:57
Beim aktuellen WTI-Ölpreis von 50 USD wird die Deutsche Rohstoff AG mit ihrer Förderung sehr gutes Geld verdienen. Im Q2 waren es aus 11 Mio. Euro Umsatz ca. 3 Mio. Euro Gewinn - vor der Währungskorrektur. Das ist eine bessere Marge als im Q1 gewesen, wo man 5 Mio. Euro Gewinn gemacht hat. Nun sind Ende Q3 neue Quellen in die Produktion gegangen, es werden voraussichtlich noch mehr im Q1 2018 in die Produkton gehen und im weiteren Jahresverlauf dann noch mehr. Natürlich verlieren die alten Quellen gerade am Anfang rasch an Fördervolumen - aber es bleibt in der Addition der Förderquellen doch ein gewisser Sockel der stärker wird. D.h., nur beim aktuellen Ölpreis ergibt sich ein jährliches Gewinnvolumen im zweistelligem Millionenbereich durch die Öl- und Gasförderung. Im Minenbereich ist Almonty durch die fundamentale Änderung im Wolframmarkt seitens China auf einem guten Weg. Alle anderen Minenbeteiligungen haben Chancen - aber wenig kostenträchtiges Risiko.

Bleibt der Ölpreis jetzt dort wo er ist, dann verdient man mit einem Öl-Zertifikat nichts. Mit der Aktie wird man hingegen mindestens eine schöne Dividende einfahren.

Sollte der WTI-Ölpreis auf 55, 60, 65, 70 USD steigen, dann wird man mit dem Öl-Zertifikat entsprechende prozentuale Gewinne machen. Bei der Deutschen Rohstoff AG hingegen würden die Gewinne hingegen um einen wesentlich größeren Faktor zulegen. Ob das entsprechend antizipiert wird im Aktienkurs, das weiss man nicht. Aber man kann es erwarten.
 

87465 Postings, 6432 Tage Katjuschader Unterschied liegt auch im CRV

 
  
    #2065
22.09.17 13:08
Mit einem Call auf WTI kannst du zwar traden, aber dabei eben auch viel verlieren. Und du weißt nie, ob sich WTI erholt. Das heißt, du wirst das Zertifikat dann wohl oder übel verkaufen.

Bei der Aktie bist du an einem Unternehmen beteiligt. Klar würde bei niedrigen WTI auch der Aktienkurs leiden, aber du machst dann halt nur Buchverluste. Die Aktie kannst du zur Nor langfristig halten. Irgendwann erholt sich der Kurs, und unter Umständen bekommst du noch Dividenden, je nachdem ob es die Gewinnlage ermöglicht.

Zudem ist DRAG bei steigendem WTI auch wie ein Hebelzertifikat. Nach unten zwar auch im negativen Sinne, aber wie gesagt kann man da dann die Aktie zur Not auch halten, wenn man nicht davon ausgeht, dass die pleite gehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

438 Postings, 500 Tage KorrektorDas kann man bei einem ETC

 
  
    #2066
1
22.09.17 15:17
allerdings auch. Ich habe vor so 4 Monaten den A0KRKM gekauft und bin damit erstmal fast 20 % in den Verlust gegangen. Jetzt aber auch durch Nachkaufen wieder im Gewinn. Wenn man das Emittentenrisiko außer Acht lässt, dann kann man so ein Zertifikat, das die 3-Monats-Ölkontrakte selbstständig revolvierend nachbildet, lange halten.

Vllt. länger als eine Aktie, denn die DRAG ist wie von Dir geschrieben bei steigenden Kursen eine Art Hebelspekulation auf den Ölpreis. Allerdings denke ich (wie Du), das bei sehr tiefen Ölpreisen die DRAG auch nicht fördern muss und so das Verlustrisiko begrenzt ist. Und einen Ölpreis jahrelang sagen wir bei 30 USD - das erwarte ich einfach nicht. D.h., so gesehen ein Hebel nach oben - aber ohne das sehr hohe Verlustrisiko was sonst Hebelkonstruktionen nach unten hin haben. Und schon beim Gleichbleiben des Ölpreises schöne Dividenden, was man bei einem Hebelzertifiktat sonst auch nicht hätte.

 

2120 Postings, 1728 Tage franz22Löschung

 
  
    #2067
1
24.09.17 09:16

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.09.17 13:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 

984 Postings, 241 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2068
4
26.09.17 09:22

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 27.09.17 00:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte anhand geeigneter Quellen belegen oder unterlassen.

 

 

933 Postings, 679 Tage Torsten1971DRAG

 
  
    #2069
26.09.17 22:22
Jörg9: Höre endlich auf hier falsche Tatsachen zu berichten


...sagt genau der Richtige...:D  

94 Postings, 766 Tage 12ChrisSchwachsinn!

 
  
    #2070
26.09.17 23:35
Schau dir einfach mal die Zahlen aus diesem Jahr an Jörg. Da wirst du sehen, dass deine Aussagen hier bereits einfach falsch sind!

Wenn sich die Rahmenbedingungen weiterhin so positiv entwickeln geht es bei der DRAG ganz schnell weiter gen Norden, sowohl mit dem Ergebnis, als auch mit dem Kurs. Einen Ölpreis weit unter 50$ werden wir auch nicht mehr so schnell sehen, insofern kann man hier ganz beruhigt sein.  

984 Postings, 241 Tage Jörg9Guter Verkaufszeitpunkt!

 
  
    #2071
1
27.09.17 00:15
Wer antizyklisch handelt verkauft jetzt!

Für mich ist nicht nachvollziehbar, wie jemand unter 44 USD WTI die Aktie nicht mit der Kneifzange angepackt hat, aber jetzt zum Kauf "bläst"! Selbstverständlich habe ich unter 44 USD Ölzertifikate gekauft und über 50 USD wieder verkauft. Das enorme DRAG-Risiko konnte ich so vollständig vermeiden!

Wer die DRAG jetzt nicht verkauft, sondern sogar zum Einstieg rät, handelt extrem prozyklisch und muss verlieren. So etwas passiert nur, wenn man "Intelligent investieren" ließt. Das ist die fachlich unfundierteste und prozyklischste Seite im Netz die ich kenne. Da schreibt einer zu Hause nur Webseitentexte diverser IR-Seiten im Netz ab und versucht wohl durch diverse "Pushaktionen" die Kurse offensichtlich zu manipulieren! Also Finger Weg von dubiosen Webseiten und lieber hier solche qualitativ hochwertigen Beiträge bei Ariva lesen!  

87465 Postings, 6432 Tage Katjuschawas soll daran nicht nachvollziehbar sein?

 
  
    #2072
2
27.09.17 10:23
Du tust halt gerne so als wäre der Ölpreis-Verlauf voraussehbar. Klar, wenn man denkt, der schwankt zwischen 44 und 54 $, dann macht antizyklisches Investieren bzw. eigentlich RangeTrading Sinn.
Nur ist das nicht deshalb für einen Investor sinnvoll, der diese Ölpreisrange nicht annehmen kann, sondern danach handelt wann bzw. wie es dem Unternehmen am besten geht. Woher sollte man denn beispielsweise wissen, ob der Ölpreis nicht länger bei 44-46 $ verweilt oder woher soll man wissen, ob er nicht jetzt gleich bis 60-65 $ hausiert?

Fakt ist, wenn WTI jetzt einige Monate über 48-50 $ verbleibt, werden die Quelle sprudeln und damit die Gewinne von DRAG exorbitant steigen.

Wenn du weiter den Ölpreis traden willst, dann mach das doch! Hindert dich doch niemand dran. Scheinbar gehts dir ja auch nur darum, mit deinen Trading-Erfolgen beim Öl anzugeben. Anders kann ch mir die Erwähnung dieser Trades deinerseits nicht erklären. Ich glaube, da bist du aber in den entsprechenden Gesamtmarkt-Tradingthreads besser aufgehoben. Da gibts ja viele so User wie dich, die allen Leuten immer beweisen müssen wie geil sie doch bei irgendeinen Basiswert (Dax, Euro, Öl etc.) getradet haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

87465 Postings, 6432 Tage Katjuschaman sollte allerdings nachhaltig über die 19,2 ?

 
  
    #2073
1
27.09.17 11:54
sehr wichtiger Kreuzwiderstand.

Könnte darauf hinauslaufen, dass sich das Freitag oder Montag nach den Zahlen bzw. Vorstandsaussagen zum Ausblick entscheidet.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_deutscherohstoff.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_deutscherohstoff.png

984 Postings, 241 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2074
28.09.17 15:43

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 29.09.17 10:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

438 Postings, 500 Tage Korrektor@Jörg9

 
  
    #2075
29.09.17 08:01
Du willst es offenbar nicht verstehen und schreibtst am laufenden Band relativen Blödsinn. Warum?  

Seite: Zurück 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 87  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben