Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 1 von 502
neuester Beitrag: 20.09.18 22:30
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 12537
neuester Beitrag: 20.09.18 22:30 von: nba1232 Leser gesamt: 2070720
davon Heute: 23
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  

24.10.12 13:09
18

2000 Postings, 3214 Tage ElCondorDeutsche Telekom (Moderiert)

Dieser Thread beschäftigt sich mit der Entwicklung der Telekom.Fakten,Chart,Meinungen.

Anbei der Wochenchart am 24.10.2012,Stand 8,83 ?

Gruß
ElC
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
telekom.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
telekom.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
12511 Postings ausgeblendet.

13.09.18 14:06
2

4 Postings, 10 Tage moneyfreakPromille oder nicht?

Die Frage nach den Promille stellt sich eigentlich nicht.
Es geht um die Sichtweise. Im direkten Kunden- und Verbraucherbezug hat die TK durchaus Defizite!!
Weltweit ist sie der Global Player.
Nun es ist eben alles relativ  

14.09.18 08:32
2

3 Postings, 240 Tage meteoraSchlechter Support? Kann ich nicht bestätigen!

Ich hatte diverse Probleme bzgl. meiner Anschlüsse (Wechsel von O2 - und das ist wirklich ein Drecksladen, Umzug usw.) Die Telekom hat stehts versucht zu helfen, Techniker waren wirklich kompetent und mit Gutschriften waren die nie geizig! Vermutlich macht da mal wieder der Ton wie man wo anruft die Musik. Wenn ich mich so in meinem Ver-/Bekanntenkreis umhöre bin ich übrigens kein Einzelfall ;)  

14.09.18 18:49

30 Postings, 320 Tage SundSDa hatte der Gelbe immer recht...


...bei den Telcos gilt wirklich: Was wenig kostet ist auch nix wert. Hier in CH wechsle ich von Salt (früher Orange) wieder zurück zur Swisscom - aus genau dem Grund. Mein Experiment mit günstigen Tarifen ist gescheitert. Das Roaming funktioniert bei Salt definitiv nicht so gut wie beim einheimischen Platzhirsch. Und was bringen mir dann die paar Fränkli, die ich spare, wenn ich dann im eh schon schwachen DE-Netz unterwegs bin? Nichts. Ich denke auch, dass geht in DE vielen Kunden ähnlich, die auf gutes Roaming im Ausland zwingend angewiesen sind. Oder auch den Kunden in anderen Ländern mit einer globalen Telco wie Spanien oder Grossbritannien. Die DTE wird sich deshalb auch am heimischen Markt weiter behaupten, da bin ich mir sicher. Meine Erfahrung mit den DTE-Technikern ist auch super.

Und ehrlich gesagt, kann ich auch nicht verstehen, warum man sich aufregt, wenn man seine Privatrechnung nicht mehr in die Firma geschickt bekommt, ohne dann als Firma einen Aufschlag bezahlen zu müssen. Da wurde wohl bloss berechtigt von der DTE eine „Lücke im System“ geschlossen. Und dann den Leuten in der Hotline auf den Senkel gehen - tss...


 

14.09.18 23:25
2

363 Postings, 1130 Tage Henri72Höttges positioniert gegen AfD?

Was soll diese Scheiße? Kann nicht wenigstens ein Firmenchef in Deutschland ohne politisches Statement auskommen und wenn dann wenigstens nur auf das eigene Geschäft bezogen. Und die heiligen Samariter ist die Telekom auch nicht.
"KölnTelekom-Chef Timotheus Höttges hält seine linke Hand in die Luft gestreckt. Jedes Wort unterstreicht er mit einer wippenden Bewegung. „Schlägertypen können durch unsere Innenstädte marschieren“, klagt er. Deutschland erlebe eine Umkehr von Werten. „Plötzlich wird der Antirassist als gefährlicher gesehen als der Rassist. Die Feministin wird kritischer gesehen als der Täter“, sagt er auf der Digitalmarketing-Messe Dmexco am Mittwoch in Köln.
Höttges positioniert sich klar gegen Rechtsradikalismus. Auch wenn er die AfD oder die Ausschreitungen in Chemnitz nicht namentlich erwähnt, ist seine Botschaft klar: Das sind gefährliche Tendenzen. Deshalb sieht der 55-Jährige die Wirtschaft in der Pflicht. Firmen müssten sich klar positionieren.
Die Telekom stelle gezielt Flüchtlinge ein und organisiere für jeden Migranten einen Mentor. 400 Flüchtlinge sind derzeit bei der Telekom in Deutschland beschäftigt, überwiegend als Auszubildende."
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-vJGVVQ6s3yw2RwjCXze5-ap3  

16.09.18 13:33

3019 Postings, 2157 Tage telefoner1970...ich verstehe dein problem nicht!

17.09.18 08:30

2208 Postings, 981 Tage marroniWarum liegt denn Michael Ballack im Cette

17.09.18 09:49

2208 Postings, 981 Tage marronispazzare

17.09.18 12:26
1

363 Postings, 1130 Tage Henri72Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 17.09.18 17:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.09.18 15:25
3

109 Postings, 1424 Tage LenovoMulti-Kulti

Mich kotzt die Multi-Kulti-Scheiße nicht an und ich fänd' es klasse, wenn du die selbe
Zurückhaltung zu politischen Themen an den Tag legtest, die du von Herrn Höttges verlangst.

Gruß  

17.09.18 16:18

363 Postings, 1130 Tage Henri72Führe ich die Telekom?

Nein, ich bin nicht eine Person derartiges Gewichtes. Er führt die Telekom und da kann ich als Anleger schon etwas Feingefühl verlangen. Wenn er auch nicht die Ablehnung wie ich bekunden sollte, so sollte er sich im Befürworten auch zurückhalten. Denn zahlen tut die Allgemeinheit und entschieden wird in demokratischen Wahlen. Nicht wie es ein Telekom-Chef will.  

17.09.18 16:49

2624 Postings, 834 Tage nba1232Telekom

ist doch ein super Wert
hab den auch im Depot zu Preisen unter 14 ? im Schnitt , will heißen ich erhalte über 5 % Dividende nächstes Jahr ... gibt wahrlih schlimmere Aktien
und das gute ist das die auch noch Steuerfrei sind und erst verechnet werden wenn man den Wert weider verkauft .... wenn also die Telekom weite erfolgreich bleibt und um die 70 Cent dividende ausschüttet sind das jedes jahr 5 % die ich bekomme Steuerfrei ...
also ich kann damit gut leben

 

17.09.18 16:58
2

241 Postings, 895 Tage oheim1Hallo Henri72

"Die AfD ist nicht der Heilsbringer, aber sie wird fürher oder später auch in Regierungsverantwortung stehen und sich sicher gut erinnern, wer wie gegen sie gehetzt hat. "
Diesen Satz habe ich mal gemeldet und den Tippfehler (fürher) überlasse ich der
Autokorrektur.
 

17.09.18 19:27
2

3019 Postings, 2157 Tage telefoner1970höttges ist nicht irgendein vorstandschef,

sondern chef eines international agierenden konzerns!
die telekom hat weltweit multinationale beschäftigte und höttges trägt dafür die verantwortung.
wenn das ansehen deutschlands und deren wirtschaft, in welcher form auch immer, geschädigt wird, dann ist es sogar seine pflicht, sich zu positionieren.  

17.09.18 22:44
2

363 Postings, 1130 Tage Henri72Das Ansehen Deutschlands wird...

...durch die derzeitige Regierung geschädigt. Die lachen doch im Ausland nur noch darüber. A. Merkel sieht es nicht wichtig, einmal einen deutschen EZB Präsidenten durchzusetzen, also solide Notanbankpolitik nachdem so lange italienische Interessenpolitik von der EZB betrieben wurde.

...

Und wenn jemand melden muss, dass ich denke, dass die AfD auch einmal in der Regierungsverantwortung stehen wird, dann sei dem so. Viel Spaß irgendwann auch einmal in der Realität anzukommen. Empfohlen sei diesbezüglich nächstes Jahr die Wahlen in Sachsen und Thüringen zu verfolgen. Und nicht weil die AfD so toll ist, sondern weil CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke so katastrophal agieren, dass sie schlicht unwählbar sind. Und dies sollte sich auch einmal ein Telekom Chef merken. Nicht mehr und nicht weniger fordere ich.


 

17.09.18 22:58

363 Postings, 1130 Tage Henri72Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.09.18 12:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

18.09.18 09:17

3019 Postings, 2157 Tage telefoner1970...ich meine es gibt genügend interessante themen

zum unternehmen bzw. zur t-aktie.
>die pro/kontra aktivitäten zum sprint-deal
>die bedingungen!spielregeln der reg-behörde zur dt. frequenz-auktion
  > die kommentierung und forderung dazu, vom vodafone-chef, die übrigens identisch ist, mit der meinung von höttges.
>die enormen fortschritte beim bb-ausbau und die angedachten kooperationen bei der gfk-initiative.

 

18.09.18 10:18
3

4 Postings, 10 Tage moneyfreakPolitische Diskussionen

gehören in keine Wirtschaftsforen weil diese emotional und "Ego-meinungsbesetzt" sind: Die Wirtschaft folgt den Zahlen, die wiederum durch Angebot und Nachfrage, auch Qualität und Strategie entwickelt werden. Das Wirtschaft zweifellos auch politikabhängig ist steht außer Frage, denn Politik schafft Rahmenbedingungen für eben diese Wirtschaft. Dabei geht es aber immer um die z.Z. eingesetzte Regierung und nicht um rechts oder links, oben oder unten, vorne oder hinten auch nicht um Agitation Einzelner und schon gar nicht um deren Meinungen.
Das musste ich mal erläutern.
Entschuldigung und einen schönen Tag
 

18.09.18 12:55
1

241 Postings, 895 Tage oheim1@telefoner1970

genau so sollte es sein.
Aber es gibt leider immer wieder Trolle, die ihre politische Einstellung kundtun wollen,
und wir haben einen speziellen Troll.
Achte bitte auf seine Schreibweise, Satzstellung, Begriffe und die versteckten Drohungen.
Meine Einstellung dazu ist ; wehret den Anfängen.

mein letzter Post zu diesem Troll!  

18.09.18 14:37

41 Postings, 438 Tage goldikDer `Herr`

ist bei mir gespert.Schaft ein angenehmes Klima im Forum.  

19.09.18 10:07

3019 Postings, 2157 Tage telefoner1970tecdax-listing (24.09.)!

kommt dadurch noch ein kurshüpfer?  

19.09.18 12:33
2

1094 Postings, 207 Tage Carmelitader kurs ist ein witz

von den 65 mrd marktkapitalisierung deckt allein die Beteiligung von t-mobile us schon 31 mrd ab, der rest würde dann nurnoch mit 34 mrd bewertet und das in Zeiten von Digitalisierung , vernetzung usw  

19.09.18 12:48

4 Postings, 10 Tage moneyfreakGroße Dampfer brauchen Zeit

Kann gar nicht glauben, dass die TK so schnell ist.
Habt Ihr schon mal die neueste TV-Werbung gesehen?
Gerade habe ich mal Defizite beim TK-Kundenservice erwähnt schon schaltet die TK einen TV-Werbespot in dem sie ihren eigenen Kundenservice mächtig lobt.
Leider gibt es substantiell z.Z. nicht allzuviel zu berichten so dass ein bisschen Spaß wohl erlaubt ist.
Wie bei großen Schiffen üblich, liegt der Dampfer auf Reede und dümpelt vor sich hin. Aber irgendwann wird er wieder in See stechen und dann ……................!
Noch einen schönen Tag und wehret den Trollen!
 

19.09.18 16:09
2

363 Postings, 1130 Tage Henri72Mein letzter Kommentar zu der Aussage Höttges

Wenn der Kommentar denn nicht gelöscht wird.
Ich wurde nun „Troll“ genannt. oder „Achte bitte auf seine Schreibweise, Satzstellung, Begriffe und die versteckten Drohungen. Meine Einstellung dazu ist ; wehret den Anfängen.“ Oheim
Daneben wurde ich x mal gemeldet, 2 mal gelöscht und dann noch gesperrt.

Dabei hatte ich nur einen Link eingebunden, Höttges zitiert und kritisiert, dass er sich in der aufgeheizten politischen Diskussion einmischt. Da fingen die Angriffe an.
Wer grenzt hier aus, wer ist hier aggressiv gegenüber Andersdenkenden? Da sollten sich diejenigen, die mich derartig angriffen, einmal selbst fragen.
Wenn Euch dieser Link nicht gefällt, dann übergeht ihn doch einfach. Aber melden, beschimpfen, übelstes unterstellen, dass musste ich leider in anderen Zeiten kennenlernen.
Ich hätte keinerlei Problem damit, wenn sich Hr. Höttges zu den Rahmenbedingungen in Deutschland, der EU oder sonst wo geäußert hätte. Aber er positionierte sich klar gegen eine Partei und die Vorkommnisse in einer Stadt, die er zudem nur aus einer Sicht betrachtete. Und genau dies verurteilte ich sehr scharf.
Wenn Höttges sich  dazu positionieren will, dann soll er zuerst offen legen wie es um ihn selbst steht. Bei Themen, wie Einwanderung, Asyl, Rente etc. ... wäre eigentlich der Hintergrund von Höttges interessant. Gehen die eigenen Kinder auf öffentlichen Schulen, gar auf Brennpunktschulen? Benutzt er regelmäßig öffentliche Verkehrsmittel 2. Klasse wie z.B. Bahn und deren Bahnhöfe? Wo wohnt er? In Marxloh oder Hochfeld? ... Dann wäre es auch eine glaubwürdige Stellungnahme. So wie er es tat, ist es lediglich ein überhebliches Statement, dass vielen Menschen vor den Kopf stößt, auch mir.
Bei dem von Höttgen angesprochenen Thema ist die deutsche Gesellschaft nämlich sehr gespalten. Und wir leben noch in einer Demokratie, wo nicht einzelne Eliten vorgeben, was im Land zu geschehen hat. Noch und angegriffen wird sie beiden radikalen Rändern und den überheblichen Eliten, die die Demokratie aushöhlen. Ein Hr. Höttges hat nur eine Wählerstimme, dessen sollte er sic bewusst sein. Und ich verurteile, dass er die Deutsche Telekom für seine politischen Ideale missbraucht.
Er kann scharfe Kritik an den Rahmenbedingungen in der EU/Deutschland üben, da gibt es auch Grund. Aber komischerweise ist er hier ziemlich schweigsam. Daher empöre ich mich. Und ich werde künftig strikt gegen ihn stimmen, solch einen Vorstand stütze ich nicht.

 

19.09.18 21:21
1

70 Postings, 307 Tage anvistor@Henri72:

Die Wahrheit ist unbequem. Manch einer möchte sie nicht hören bzw. lesen. Darum werden Beiträge, wie der deine, gemeldet - und von der Moderation gelöscht. An den Fakten ändert eine derartige Zensur freilich nichts. Glücklicherweise kann man wenigstens noch frei denken, ohne dafür gleich gemeldet zu werden.

Und, ja, ich bin ganz deiner Meinung: Die politische Gesinnung ist Privatsache und scheinheilige Aussagen à la Höttges finde ich einfach nur widerlich. Was kümmern derart abgehobene Persönlichkeiten auch die Probleme des kleinen Mannes. Er ist für die Zukunft gut versorgt und braucht sich um seine Rente sicherlich keine Sorgen zu machen.
Trotzdem kein Grund meine Telekom-Aktien zu verkaufen...  

20.09.18 22:30

2624 Postings, 834 Tage nba1232Sprint Deal ? or no Deal ?

Hallo der Sprint Deal zeiht sich ja wie ein Kaugummi , dauer deutlich länger als gedacht und das Potential das er Platz ist auch da.

Was meint ihr , wenn er zu stande kommt was dann mit der Telekom Aktie passiert ? Freundensprung oder tiefe Enttäuschung ?

Ebenso wenn er nicht zustande kommt.

Dividende soll wenn ich das richtige gefunden habe 70 cent sein , nächsten Frühjahr ! das sind ja jetzt bei den Kursen von 13,80  über 5 % Rendite und das auch noch Steuerfrei weil das ja erst verrechnet wird wenn man die Aktie wieder verkauft ! also bekommt man die 5 % ausgezahlt erst mal ohne Abzüge ..
sind für mich alles Gründe warum ich hier meine Investition ein wenig aufgestockt habe.

Ich rechne im Übringen damit das die Aktie bis Weihnachten bei mindesten 15 ? stehen wird. was auch wiederum 8 % up Potential in meiner Vorstellung sind.

Eventuell beginnt nun auch eine kleine Rally der DOW steht wieder auf Rekord hoch ! der Dax noch weit von seinen Rekorden enfernt ... da geht noch was :)


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben