Deutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Seite 1 von 811
neuester Beitrag: 19.07.18 23:10
eröffnet am: 01.09.17 17:02 von: short squeez. Anzahl Beiträge: 20256
neuester Beitrag: 19.07.18 23:10 von: zombi17 Leser gesamt: 1007755
davon Heute: 3970
bewertet mit 66 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
809 | 810 | 811 | 811  Weiter  

01.09.17 17:02
66

1855 Postings, 1007 Tage short squeezeDeutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Hallo Leute,

da Reginchen im alten Thread allem Anschein nach nicht mehr mitliest und somit keine Störer und Provokateure ausschließt (so wie früher) haben einige User beschlossen einen neuen Thread zu eröffnen.
Ich würde mich freuen wenn die alten User, die dort immer wieder gute Beiträge verfasst haben zum neuen Thread wechseln. Übernehme dann hier die Moderation (da die Moderatoren selbst ja nicht in der Lage dazu sind!!!)

In den letzen Wochen und Monaten gab es immer wieder Querschläger und Provokateure.
Einige haben sich darauf eingelassen und am Ende wurden sie immer wieder gesperrt. Dieses kann nun vermieden werden, indem ich solche Leute rigoros ausschließe. Der alte Thread ist einer der am meisten frequentierten hier bei Ariva, vielleicht kommt der Neue da auch mal hin :)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
809 | 810 | 811 | 811  Weiter  
20230 Postings ausgeblendet.

19.07.18 17:53

129 Postings, 48 Tage stockpicker68Franke ganz schwach

hätte nicht gedacht dass du mit sowas kommst wenn sich einer die Mühe macht euch was entgegen zu setzen.  Erinnert mich irgenwie an Proton...du weißt schon. Pipi hast du nun angesteckt.  

19.07.18 18:00
6

51793 Postings, 6839 Tage Kickyam 9.September sind Wahlen in Schweden

die rechtspopulistischen Schwedendemokraten legen stark zu ....
" Natürlich geht die Kriminalität in Schweden nicht nur von Migranten, sondern auch von Einheimischen aus. ...Migranten sind jedoch überproportional vertreten. Am 7. April 2017 fuhr der abgelehnte, daraufhin aber untergetauchte usbekische Asylbewerber Rakhmat Akilov in der Stockholmer Drottninggatan (eine große Straße) absichtlich mit einem Lastwagen in eine Fußgängerzone. Er tötete fünf Personen und verletzte 15 weitere. Das Gerichtsverfahren ist in Gang...In Schweden gibt es nun oft Schießereien. Die Polizei meldete im Mai 2018 für das Jahr 2017 die Zahl von 320. Weiterhin führte sie aus: Bei diesen wurden 42 Menschen getötet, und dies waren mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2011 (damals 17); zudem wurden 140 verletzt. Bis jetzt sind nur sechs der Todesfälle aufgeklärt. Das Jahr 2018 brachte keine Trendwende: Gleich die erste Woche zählte vier Erschossene..."
https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/die-situation-in-schweden/

interessant ist eigentlich was passiert ,wenn auch in Schweden die rechten Parteien die Mehrheit erhalten . Am 5.März 2018 wurde auch hier wiederum eine neue Partei gegründet : Alternativ för Sverige (?Alternative für Schweden?).Nach Ansicht der Alternativ för Sverige sind die Sverigedemokraterna zu lasch.  

19.07.18 18:04
2

81719 Postings, 6841 Tage seltsamnehmse ´n Komma mehr, es könnt´ nicht schaden.

Und wie Frau Sommer schon sagte: Mühe allein genügt nicht.

Pardon, ich wollt ja nicht mehr...  

19.07.18 18:17

34 Postings, 3340 Tage püppiNstockp

Brauche keine Rechtschreibsoftware, da ich in der Schule aufgepasst habe  

19.07.18 18:18
3

34 Postings, 3340 Tage püppiNstockp

Übrigens: kannst ja alle Bedürftigen aufnehmen, sie werden es dir bestimmt danken.  

19.07.18 18:26
3

58292 Postings, 6442 Tage zombi17Oh, wie schön,

der Thread entwickelt sich zum Debattierclub.
Sehr spannend, warten wir mal ab ob das erste mal jemand seine Meinung oder Einstellung ändert.
Es wäre eine Premiere die hier noch nicht vorgekommen ist.

Zitat: "Ich persönlich meide so Menschen die in fast allen Änderungen nur Negatives sehen."

Irgendwie scheint mir genau das Gegenteil der Fall zu sein. Muss wohl übersehen haben das der nette Zeitgenosse gerufen wurde.
Ich geh wieder raus und bring mein Land zum blühen, kurbel nebenbei die Wirtschaft an und beobachte die Artenvielfalt die da so rumflattert und rumsummt.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

19.07.18 18:27
4

3959 Postings, 4670 Tage AriaariPolitiker-Besuche ...

Was von Politiker-Besuchen übrig bleibt:

"Die wissen nicht mehr, was bei uns Leuten vor Ort los ist"

Und wollen es vermutlich auch nicht wissen. Gemäß dem Motto: The show must go on ...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...chen-buergern.html  

19.07.18 18:30
6

1362 Postings, 441 Tage nixfärstehnwo bin ich denn hier gelandet?

#228 ...unter die Arme greifen....denen was beibringen

Flüchtlingen, die nach Kriegsende wieder heim gehen bzw. müssen, soll ich - meine Arbeit beibringen, damit ich meinen Job verliere, weil die für weniger Geld arbeiten würden bzw meine Firma, für jeden Flüchtling, vom AAmt eine Lohnzuzahlung bekommt?

mmmhhh...merkwürdige Logik  

19.07.18 18:55
6

10836 Postings, 4206 Tage noideastocki

Fremdenfeindlich, ist ja euer Allheilmittel wenn euch die Argumente ausgehen.....ist ja bekannt.

Andererseits müssen wir uns damit abfinden, dass wir als Schweinefresser ,  Ungläubige
oder als Köterrasse beschimpfen werden.

Aber wer Toleranz fordert, sollte auch selbst in der Lage sein eine andere Kultur zu respektieren (als
Gast sollte das eigentlich selbstverständlich sein).

Und da haben einige Zugewanderte ein Problem !

So und jetzt aber schnell wieder melden ihr Helden !  

19.07.18 19:26
3

10836 Postings, 4206 Tage noideaselten so eine treffende Analyse über

19.07.18 19:43
6

1010 Postings, 685 Tage sfoa#20217 - @stockpicker68,

klar ist, dass bei den "Rettungsaktionen" vor Lybien o.a. jeder seine Sichtweise hat. Das hat nicht unbedingt was mit "rechts" oder "links" zu tun. Diese Art der Rettung von Menschen aus dem Meer hat nicht nur eine Seite. Auch wurde die Seenotrettung (bitte mal informieren!!) von der Weltorganisation NICHT für diese Umstände (zig tausender Flüchtlinge, die sich aus verschiedenen Gründen mit Hilfe von bezahlten Schleppern selbst in diese Notlage begeben!!) gedacht, wo es heisst, dass jeder in Seenot Geratene zu retten ist. Seenotrettung JA, aber bitte das INTERNATIONALE SEENOTRETTUNGSGESETZ bitte so erklären, für was es ausgelegt wurde. Ungeachtet der menschlichen Tragödien, die da im Mittelmeer passieren. Für diese Flüchtlingsaktionen, wie im Mittelmeer, wurde das Gesetz ausdrücklich nicht gemacht. Demzufolge ist die immerwiderkehrende Argumentation der Rettungspflicht der NGOs in dem Falle nicht plausibel.  
Man muss sich aber schon fragen, warum die NGOs teilweise in lybische Gewässer (Hohheitsgebiet!) gefahren sind, um Flüchtlinge aufzunehmen. Du musst Dir nur die Kartengrafiken über die letzten  Jahre ansehen, wo die "Retter" angefangen haben, Flüchtlinge aufzunehmen. Und wie sie immer weiter in Küstennähe gefahren sind. Natürlich sind das erst einmal neutral betrachtet "Rettungsaktionen". Das grosse ABER dabei: indem die NGo-Schiffe immer näher an die lybische Küste ran sind, teilweise in lybisches Hoheitsgebiet (Karte hat ARD/ZDF mal im Mittagsmagazin gezeigt), wurden die Schlepper geradezu animiert, immer mehr Flüchtlinge auf immer "schlimmere" Boote zu pferchen. Sie wussten ja, die NGOs nehmen sie höchstwahrscheinlich bald auf... Gleichzeitig euphorisiert es die Flüchtlinge, weil sie annehmen können, eher "gerettet" zu werden. Dass das nicht immer aufgeht und aufging beweisen die Ertrunkenen. Fazit: man kann die "Rettung" so unmittelbar in Küstennähe durchaus als Aufmunterung oder indirekte (möglicherweise nicht einmal gewollte!) Hilfe für die Schlepper sehen. Zumal man die Geretteten dann hunderte und tausende km oder Meilen weiter verschifft und nicht an's nächstgelegene Land bringt.
Diese Sichtweise ist nicht "rechts", ausser es fällt Behaupter nichts Besseres ein. Und jeder darf seine Sichtweise haben, Hauptsache er/sie kann diese auch plausibel begründen oder aus seiner Sicht erklären. Und wenn es beide "können", dann haben eben Beide recht... Und wenn das noch nicht hilfreich ist, dann muss man es eben rechtlich klären...
Fazit: wenn Du an der Meinung von Anderen etwas nicht ändern kannst, dann habe doch die Gelassenheit, es zu akzeptieren. Das erspart persönlichen Frust. Mach es wie Seehofer, Merkel, Göhring-Eckert, Kipping und wie sie alle heissen - die machen es so oder eben auch so, am Ende des Monats nehmen sie ihre  Kohle und feixen über Dich, mich, und wen auch immer...  

19.07.18 20:01
5

81719 Postings, 6841 Tage seltsam@sfoa, es ist müßig, auf dessen "Postings"

einzugehen, er ist gesperrt. Ergo kann er sich nicht mehr dazu äußern.
Es könnte Dir nur eine Sperre bringen.  

19.07.18 20:07
6

3912 Postings, 1018 Tage bigfreddy@stockpicker bzgl. #213

du schriebst:  
"Bin  letzte Woche an einem Brennpunkt meiner Stadt gewesen...nicht einer hat mich schräg angesehen oder angequatscht."

Dann bitte mal diesen Artikel lesen:  (einer von sehr vielen, der mir spontan einfällt gerne noch weitere Beispiele)

Bespuckt, beschimpft, als Nazi tituliert!
Duisburgerin: So sind meine Roma-Nachbarn




Kaum hat das neue Jahr an Fahrt aufgenommen, fliegen politisch schon die Fetzen. Die Bundesregierung streitet untereinander und mit der Europäischen Union. Dabei geht es vor allem um die viel
 

19.07.18 20:18
4

1010 Postings, 685 Tage sfoaDanke für die Info!

finde in meinem #20242 nichts "Sperrungswürdiges", oder!? Sachlich habe ich meine Meinung dargelegt, ohne jemanden zu beleidigen oder zu diffamieren. Selbst meine Meinung wurde so ähnlich und in gleicher/ähnlicher Wortwahl in öffentlichen Diskussionen im Fernsehen wiedergegeben bzw. ich habe diese wiedergegeben. Und das waren keine AfD-ler! Man wird ja heute mit einer weniger wohlwollenden Migrationsmeinung gleich als "Rechter" bezeichnet. Ich bin höchstens "Rechtshänder", aber Neonazis haben bei mir ganz schlechte Karten. Insbesondere wenn sie mit Glatzen, Springerstiefeln und "aktiven Handwerkzeugen" auftreten. Die haben nämlich total unbegründet einen Krankenhausaufenthalt meines Sohnes (vor schon über 10 Jahren...!) zur Folge gehabt. Der "Unglückliche" sollte nach Mitternacht auf dem Heimweg mit 2 Kommilitonen nach einer Feier (bestandenes 1. Staatsexamen) ausgeraubt werden und hatte zu seinem Pech nur 10 Euro "zur Übergabe" bei sich. Geschah in Dresden (von der TU auf dem Heimweg). Somit ist eine positive Meinung von mir zu dieser Klientel sehr limitiert!
Übrigens, damit ich nicht falsch verstanden werde, diese Klientel gibt es auch im sog. "linken Lager" (ich sage nur Hamburg Weltwirtschaftsgipfel u.a.). Und diese Leute stelle ich gleich mit den oben von mir beschriebenen!  

19.07.18 20:30
3

384 Postings, 3100 Tage iBrokernur meine 50 cents

1) iwie schade, dass in diesem Thread "Flüchtlinge" zum Hauptthema geworden ist, womöglich interpretiere ich auch die Thematik des Threads "Deutschlands Zukunft", nicht wie ursprünglich beabsichtigt.

2) zum Thema "Flüchtlinge" kann man hier jede Menge Pro- und Contra-Argumente beobachten, persönlich denke, dass es schliesslich die "Integration" die "Brandursache" ist. Womöglich nicht jedem ist das klar geworden (z.B. stockpicker68).

3) zugegeben, selbst tue ich mir schwer die Logik der "linken Ideologien" im Allgemeinen zu folgen, finde allerdings nicht ganz fair stockpicker68 von der Diskussion auszuschließen/sperren (zumindest ist mir kein unanständiges Verhalten seinerseits aufgefallen). Eine Mahnung wäre vielmehr angebracht.

..aber wie gesagt, nur meine modeste Meinung dazu.

 

19.07.18 21:37
4

58292 Postings, 6442 Tage zombi17So, da bin ich wieder

21:15 Uhr und immer noch 27 Grad draussen, fürchterlich.
Die nächste Stromjahresabrechnung wird wohl ein langes Gesicht verursachen, Klimaanlagen und Ventilatoren laufen mittlerweile fast rund um die Uhr. Die Pumpen für die Bewässerung kommen auch kaum zum verschnaufen.  Wer will, kann mittlerweile zu Fuss durch den Rhein wandern, wer am Deich steht schaut in wasserlose Tiefe.
Laut Wetterprognose noch lange kein Ende in Sichtweite, es ist Regen angekündigt, doch Tagesration 0,4 bzw 0,2 Liter ist eher keine Sintflut. Also weiter Kannen schleppen und den Körper stählen.
Noch so ein paar Monate und ich kann Filmrollen von Arnie übernehmen.
Ein schöner Garten fordert zur Zeit unglaublich viel Körperkraft und Bewegung, doch was mir aufgefallen ist, ich bin einer der wenigen Menschen deren Rasen noch ein sattes Grün besitzt. Es ist natürlich weniger eine Golfwiese als vielmehr eine Ansammlung von Beigewäcks welches einen dichten Teppich bildet.
Die Insekten lieben das, Barfusslaufen nicht empfohlen. Hier gab es schon viele Schmerzbekundungen.
Wer nicht hören will muss halt fühlen. Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären.
Lasst mich kurz zum Atem kommen, das Wetter saugt mich aus. Anscheinend nicht nur mich, denn die Rettungstatütatas sind hier im Dauereinsatz.  
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

19.07.18 22:01
3

5818 Postings, 1508 Tage PankgrafSo, so Du warst früher zombi und jetzt wieder

19.07.18 22:16
5

58292 Postings, 6442 Tage zombi17Jetzt muss ich etwas Grundsätzliches sagen,

kann natürlich nur für mich sprechen und nicht für all die anderen Poster.
Wer mich persönlich kennt, weiß das ich mit meiner Familie sozial angagiert, generell großzügig und auch kein Unmensch bin.
Ich lasse in der Regel niemanden stehen der sich in Not befindet.
Das als Einleitung, es wird leider etwas länger.
Ich war vollkommen einverstanden mit das was Merkel mit den Flüchtlingen an der ungarischen Grenze gemacht hat. Doch beschlich mich damals schon ein ungutes Gefühl. Als wenn ich geahnt hätte was daraus folgt. Sie wurde dafür gefeiert wie noch nie, gefiel sich in der Sonne und ließ Deutschland, in ihrem Namen, zur humanitären Großmacht aufsteigen, ohne Rücksicht auf Verluste.
Jetzt muss man natürlich wissen, ich bin in einem sogenannten Problembezirk aufgewachsen und weiß genau wovon und worüber ich schreibe. Es war nicht immer ein Ort der Gegensetzlichkeiten, das wurde es erst als die Bevölkerung nach und nach ausgetauscht wurde, die ehemalige Minderheit die Mehrheit bildete.
Als Urbürger war es besser, mehr und mehr die Klappe zu halten, wenn man keine körperlichen Ertüchtigungseinheiten ausgesetzt sein wollte.
Das hat sich alles ganz fest in meinem Hinterstübchen verankert, deshalb weiß ich genau was das Endergebnis sein wird. Auch wenn es vielen nicht gefällt, ich habe keine Vorurteile, ich habe Urteile, genau deshalb poste ich so wie ich poste.
Mich hat keiner gefragt ob ich das möchte was gerade passiert, selbst wenn, hätte ich wahrscheinlich dankend abgelehnt. Aus Erfahrung klug, sozusagen.
Alles was ich gelernt habe, werden andere auch noch lernen, Berlin ist dafür ein schönes Vorzeigemodell. Wer das überall so möchte, nur zu, aber jammert hinterher nicht rum.
Was ich aber bei der ganzen Geschichte am meisten verabscheue, alle die so denken und ihre Erfahrungen haben, so wie ich, sind Pack und Nazis, alleine deshalb schon werde ich nicht klein beigeben.
Ich bin es auch leid, jedesmal extra anzuführen wen ich nicht mit meiner Kritik meine. Es sind nicht die Menschen die sich bemühen, die wirklich Hilfe brauchen und Teil von uns werden wollen.
Es sind die, die vor nichts Respekt haben und meinen Deutschland gehört ihnen. Die Polizisten bespucken und schlagen, die kriminelle Vereinigungen bilden, die meinen Frauen wären Dreck  und alle staatlichen institutionen sind nur dafür da ihnen ein angenehmes Leben zu ermöglichen.
Deshalb prallt jede Filterblasenkritik von mir ab und ich weiß genau was ich will und was ich nicht will, auch wenn es vielen zuwider ist.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

19.07.18 22:30
1

81719 Postings, 6841 Tage seltsamauch wenn es Deine Aussage ist, gebe ich Dir ein

"interessant" statt eines "informativ", welches passender wäre... Aber die Aussagen zum Thema treffen eben nicht nur Deine Meinung...  

19.07.18 22:31
3

1073 Postings, 627 Tage Qasarstockpicker hat wohl den Längsten

da kann man nicht dagegenhalten.

Bzgl. Gastarbeiter in D und wie die wirklich reichen Familien ihr Geld verdienen, verweise ich auf folgenden Artikel. Endlich bringt eine Tageszeitung diese Misstände als Leitartikel auf den Tisch:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...an-in-berlin-15699070.html
"Münzraub, Bankraub, Geldwäsche
In Berlin geht die Polizei geht gegen eine arabische Großfamilie vor. Den Mitgliedern wird eine ganze Bandbreite von Straftaten zur Last gelegt...."

Es gibt noch andere Gründe für den Erwerb von Reichtum. Oft liegen diese in kleinen Details, wie zB dass ein in D sozialversicherter Gastarbeiter seine gesamte Familie im Heimatland über die dt. gesetzliche KV krankenversichert hat. Jedes Jahr fliessen Milliardenbeträge der dt. KVen in die Türkei und die Balkanstaaten.
Es gibt noch andere Vergünstigungen für Gastarbeiter, die zu deren Anwerben gedacht waren: Steuervorteile, Absetzbarkeit von Ausgaben etc.
 

19.07.18 22:42
4

58292 Postings, 6442 Tage zombi17Das weiß ich natürlich

All die Juppies erfreuen sich ihrer Humanität und ihre ach was bin ich toll Mentalität.
Doch was alle gemein haben: Sie haben keine persönlichen Opfer, sie bezahlen nicht ihr Geld um Humanität einzuforden, sie fordern es von der  Allgemeinheit, ohne selbst tätig zu werden.
Und sie sind maßlos entäuscht, wenn das was bisher funktionierte ins Stottern gerät.
Ich bin der Meinung, jedem dem es noch nicht genug ist, sollte mit guten Beispiel voran gehen und auf seine Kosten die Welt retten, es nicht von anderen fordern, nur weil es gerade chic ist.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

19.07.18 22:45
4

1073 Postings, 627 Tage Qasar#249 ich bin in einem Grenzbezirk aufgewachsen

und besuche die Verwandten dort häufig.
Im Herbst 2015 durfte ich die Menschenmassen begutachten, die über die Grenze strömten.
Die Bevölkerung war extrem eingeschüchtert angeichts dieser Menschenmassen.
Die Helfer waren schnell überfordert und es dauerte nicht lange bis zu den ersten Zwischenfällen, teils der angespannten Situation, teils der Unwissenheit der Migranten geschuldet, teils deren Naivität, die von einigen schwarzen Schaften ausgenutzt wurde. In den Unterkünften herrschte teilweise ein Hauen und Stechen.
Es war mir von Anfang an klar, dass diese Massen nicht bewältigt werden können und man schnellstmöglich wieder zum kontrollierten Betrieb übergehen muss. Trotz der enormen Zwischenfälle, trotz nachgewiesener Beteiligung von durchgewunkenen Migranten an Terroranschlägen (zB Belgien), trotz der unkontrollierten Zuwanderung von vertriebenen syrischen IS-Kämpfern, ist bis heute die Normalität in Form Asylgesetzes §18 nicht wiederhersgestellt, auf Wunsch der BKin gegen den Wunsch ihres Innenministers.

Aus diesem Grund, weil Asyl zum rechtsfreien und straffreien Raum wurde, lehne ich die Politik der Groko und der etablierten Parteien vehement ab und kann nur eine wählbare Alternative zu deren anarchistischer Politik erkennen, der ich auch meine Stimme gebe und für die ich argumentativ im weiten Bekanntenkreis werbe.  

19.07.18 22:48
3

880 Postings, 1397 Tage ibri#20249,leider kann ich nur

einmal und nur`Gut  analysiert` vergeben...  

19.07.18 23:02
2

1073 Postings, 627 Tage Qasar#246 es war gut, ihn zu sperren

man kann mit Polemik und narzisstischer Ignoranz einen Thread, dessen Owner selbst gesperrt ist, leicht zerstören. Es hatte keinen Sinn, ihm mit Fakten oder Argumenten oder Logik zu antworten.
Es ist eigentlich alles ganz einfach, wenn man sich an Regeln und Gesetze hält, und evtl noch etwas Stil und Höflichkeit mitbringt.
- Die Schlepperboote der NGOs halten sich nicht an Gesetze, ignorieren zT die Anweisungen von Behörden wie der Küstenwache
- in D ist das Asylgesetz §18 seit 2015 ausgesetzt, ohne Notlage oder Bedrohung. Das Gesetz schützt lediglich die Bürger vor ungebetenen Gästen, die jetzt alle reindürften.
Wir habe in D deshalb rechtsfreie, anarchistische Räume, vor allem in Berlin und im Ruhrpott. Ich will diese Entwicklung nicht unterstützen und wenigstens in einem Internetforum noch normal diskutieren können, ohne Beleidigung und Polemik.  

19.07.18 23:10
2

58292 Postings, 6442 Tage zombi17Das hat es nie, denn die Fronten sind

eindeutig, Gutmenschentum gegen Sachverstand, die Ersteren werden es nicht so sehen, denn eine Ideologie ist schwer bis gar nicht zu überzeugen. Ich habe es schon lange aufgegeben, ich sage immer: Lernen durch erleben, doch Einige werden es trotzdem nie verstehen. Das ist halt so und da muss man durch.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
809 | 810 | 811 | 811  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Fernbedienung, fliege77, Grinch, hokai, Katjuscha, Sawitzki, Shitovernokhead, stockpicker68, x lesley x