Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 1242
neuester Beitrag: 19.10.18 01:56
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 31035
neuester Beitrag: 19.10.18 01:56 von: JacktheRipp Leser gesamt: 5052729
davon Heute: 285
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1240 | 1241 | 1242 | 1242  Weiter  

28.03.13 01:40
60

1531 Postings, 4082 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1240 | 1241 | 1242 | 1242  Weiter  
31009 Postings ausgeblendet.

16.10.18 13:45

340 Postings, 228 Tage NOFX2goKepler



"Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dialog Semiconductor nach umfassenden Vereinbarungen mit dem Großkunden Apple von 16,80 auf 20,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Reduce" belassen. Das Hauptgeschäft mit Stromspeicherchips für Apple werde nach und nach bis 2022 abgebaut, schrieb Analyst Sebastien Sztabowicz in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er bleibe bei seinem Anlageurteil, da unter anderem die Vorhersagbarkeit des Halbleiterzyklus nach wie vor begrenzt sei."

Würde mich ja interessieren welchen Strom DLG da so speichert und ob das so auch in der org. Studie von Kepler steht.  

16.10.18 13:48

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp....

Für alle, die an greifbarer Innovation, statt unwirklicher Marketing-Blasen interessiert sind ->

ab 14:30 kommt der live-stream der neuen Mate20 Pro Smartphones (mit Dialog fast charging inside):
https://www.youtube.com/watch?v=dlIc3JK3cbU

 

16.10.18 14:36

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp....

die deutsche Version von Tim Cook ... genauso lustig ... hahaaaa  

16.10.18 14:41

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRippda denkt man immer

schlimmer als die Apple-keynote geht nimmer .... ;-)
doch geht ....  

16.10.18 16:11
1

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRippSchreckliche Keynote

Aber das Mate20 Pro ist die Benchmark bei Smartphones.

Dank Dialog powert es den Akku in 15 Minuten um knapp 2900mA/h hoch ( was interessanterweise einer vollen iphoneXs Ladung entsprechen würde.
Doppelt-SIM oder wahlweise eine SIM plus 256 GB Zusatzspeicher ( da kann der Apple-User nur träumen)
Synaptics oder anderes Fingerlese-System durch das Glas. Zusätzlich zum Face-ID (beim Face-ID bin ich sehr gespannt, ob AMS neben Apple einen Zweiten beliefern darf !!)
Wireless charging nach QI-Standard, allerdings mit deutlich höherer Ladeleistung als Apple.

Und der freche Clou : das Mate20 Pro kann selbst die Airpod-ähnlichen Kopfhörer aufladen (indem man sie hinten drauflegt) oder wahlweise ein IPhone !!!
Haha sehr witzig ... könnte mich totlachen (ein Abschlepphaken für IPhones )
Der Spaß ist es sogar wert, dass eben kein Energous Teil im Mate für diese Funktion drin ist ( mit geringer Wahrscheinlichkeit war das ja denkbar)

Jetzt verstehe ich auch den Trump?schen Angriffskrieg gegen China besser. Die Chinesen haben die Amis in der Technologie schon deutlich abgehängt .... das tut weh .
Wenn man bedenkt, wo die vor 2-3 Jahren noch standen ...  

16.10.18 16:27
1

1708 Postings, 1933 Tage dlg....

@NOFX2GO, zu dem Thema ?mögliche Übernahme von Dialog? noch mal ein Gedanke / eine Begründung zu meinem bisherigen Argument bezüglich ?Dialog als Gemischtwarenladen?.

Wenn ich als Unternehmen in der Chip-Industrie Interesse an Blue Tooth habe, dann gibt es da draußen ein fast ?pure play? mit Nordic Semiconductor. Habe ich Interesse an Automotive/Industrial, dann gibt es pure plays mit Elmos/Melexis. Bin ich interessiert an Audio Chips, dann gibt es eine Cirrus, bei Interesse an CMICs hätte ich bisher vor einem Jahr Silego erwerben können, (an DECT haben wohl recht wenige Interesse), etc.  All diese Unternehmen würde es - auf den reinen Kaufpreis bezogen - teilweise wesentlich günstiger als Dialog im Paket geben und bei all diesen Unternehmen gab es (bisher) keine Übernahmeversuche.

Ein Interesse an Dialog im Gesamtpaket halte ich daher für recht unwahrscheinlich und könnte ich mir nur vorstellen, wenn
- jemand verzweifelt auf der Suche nach Know How / Ingenieuren ist (Tsinghua?)
- jemand es auf die Cash-Position abgesehen hat und mit eigenen Aktien bezahlen will (aber schwimmen nicht die meisten Techwerte gerade in cash...vllt mit Ausnahme AMS mit denen es schon mal Gespräche gab? Und hieß es nicht mal, dass Atmel und Dialog tolle Synergien hätten, so dass man Microchip ins Spiel bringen könnte?)
- Dialog selber signalisieren würde, dass man sich zum Verkauf stellen will

Also, wie geschrieben - für mich nicht sehr wahrscheinlich, aber ich irre mich hier gerne, da ich mich über eine >30% Prämie durchaus freuen würde.


Anekdote am Rande ohne zu piesacken: Donnerstag sind Dow & S&P durch den 200d gerauscht und es gab unzählige Kommentare, dass nun weitere Abgaben aus technischen Gründen zu erwarten sind...seitdem +500 Punkte im Dow und +300 Punkte im Nasdaq. Na ja, gut - habe ich wohl wieder falsch verstanden (was ich ganz ehrlich nicht ausschließe) oder aber das kommt noch und darf jeder diesen Kommentar hier zitieren.  

16.10.18 18:46
2

5112 Postings, 2582 Tage Der_Held@dlg ... Verbuchung der Vorabzahlung

Solche erhaltenen Vorabzahlungen auf Einnahmen werden i. d. R. in der Bilanz passiv abgegrenzt (Bildung eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens). Dadurch wird letztendlich in der GuV/Ertragsrechnung der Gewinn in den jeweiligen Jahren (bei Realisierung der tatsächlichen Verkäufe/Lieferungen) anteilig gebucht.

Solche Vorabzahlungen kommen häufig auch bei Forschungs-/Biotechunternehmen vor; dort wird dann der erhaltene Einmalbetrag über die Vertragslaufzeit ratierlich als Ertrag erfasst.

https://www.wiwiweb.de/externes-rechnungswesen/...renzungsposten.html

 

17.10.18 08:30

1708 Postings, 1933 Tage dlg....

@Der_Held, vielen Dank für Deine Rückmeldung - ja, so kenne ich das auch zB bei Evotec wenn die bei einer neuen Kooperation einen Cash-Einmalbetrag bekommen. Der wird dann auch über die nächsten Jahre anteilig in die GuV einfließen. (Beim Verkauf der Vermögenswerte sollte das aber gleich verbucht werden mE) Bleibt bei Dialog nur noch die Frage, welcher Betrag über welchen Zeitraum fließt, aber vllt gibt es beim CMD Antworten darauf.


Nordic Semi gerade mit Zahlen gekommen, die gut für 3Q aussehen, aber der Ausblick evtl. nicht soo pralle.  

17.10.18 10:15

1708 Postings, 1933 Tage dlg....

Nordic Semi wird gerade mit -12% abgestraft...EV mittlerweile nur noch bei 745 Mio USD, was einem EV/Sales 2019 von ca. 2 entspricht.  Hoffen wir mal, dass deren verlangsamtes BT Wachstum nicht auf Dialog übertragen werden kann. Nordic Semi würde inkl. einer 30% Prämie und nach Abzug von deren 100 Mio USD net cash ziemlich genau eine Milliarde USD kosten - das könnte Dialog alleine durch die (pro-forma) Cash Position bezahlen.  

17.10.18 11:06

1093 Postings, 2395 Tage flash80Es geht

Nicht unter die 21 :-P kann man nicht mal Schnäppchenjagd machen  

17.10.18 11:40

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp....

Ja, ein vierfacher Umsatz von Nordic (270-280 Mio) plus die Cash-Summe dürfte ungefähr 1,2 Mrd $ erzeugen.
Ich möchte sie jedoch nicht mehr, sondern lieber denselben Faktor bei Dialog kassieren :-D  

17.10.18 12:09
1

471 Postings, 6489 Tage aronbullespätestens am 31.10.2018 wird

dialog durch die decke gehen, also positionieren denn dialog  ist im moment sehr preiswert .  

18.10.18 01:41
2

265 Postings, 1006 Tage Carmindel22

Habe gerade festgestellt, dass 3500 Calloptionskontrakte genau bei 22 sind, wodurch jemand für 350000 Aktien, also für über 700000 (+ca 250000 für die niedrigeren Calls) gerade stehen muss pro Euro den es darüber geht. Calloptionsscheine kommen da noch dazu, habe dafür aber keine Zahlen gefunden wie viele da offen sind. Am Freitag ist Verfallstag, mal schauen wohins danach geht.  
Angehängte Grafik:
optionsverpflichtungen.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
optionsverpflichtungen.png

18.10.18 07:18

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp@carmindel

Ja, sehr interessant ...
Was jedoch deutlich wichtiger ist, um die Barriere 22 zu durchbrechen :
Der Halbleitermarkt ( jetzt wieder ca. 70% meines Portfolios) wird sich vermutlich nach dem Abregnen wieder erholen.
Gute ASML Zahlen spiegeln eindeutig eine sehr gute Investitionsbereitschaft und damit gute Geschäftsentwicklungen der Branche wieder (einen besseren Indikator gibt es dafür nicht).
Damit die Wahrscheinlichkeit einer Fremdübernahme von Dialog steigt ( in ein bis zwei Jahren), muss der Aktienkurs von Dialog noch deutlich ansteigen.
Dies wird nur in einem guten Umfeld stattfinden. Das Umfeld dürfte gut werden, wenn der Unsicherheitsfaktor Trump die Goschen hält ;-)  

18.10.18 10:30

423 Postings, 4424 Tage MarkAurelWie es scheint,

ist der Markt bzgl. DS aktuell wohlgesonnen...ab 23,28 (EK) wird bei mir ?Schmerzensgeld? fällig...werde wohl einen SL einbauen...habe ich bisher nur mental gemacht, jedoch ohne aktiv zu handeln...menschliche Schwäche...  

18.10.18 10:50

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRippder master

hat sich auch wieder gemeldet:
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...wickler-1027607368

weiß nicht, ob es hier schon mal geposted wurde...?  

18.10.18 10:56

265 Postings, 1006 Tage Carmindel@Jack

Will ich doch schwer hoffen, sonst wäre ich ja auch weiterhin auf der falschen Seite;)

Vom Chart wurde das minimalste Konsolidierungsziel abgearbeitet und könnte jetzt eigentlich weiter steigen, aber die 22 will uns halt noch nicht ganz weiter lassen. Gerade an so Chartmarken wo alle erst mal schauen wollen, was sich tut und obs jetzt drüber geht läßt sich ein Kurs denke ich ganz gut mal paar Tage ausbremsen.  

18.10.18 12:52

1093 Postings, 2395 Tage flash80Das

Muss einfach mit schmackes rüber hohes volumen auf 22.20 - 22.40 dann wieder kurz runter 22 bestätigen und bis 25-28 durchmaschieren. Dann news 35 euro dann news + jahresendrally 45 euro dann erstes übernahmeangebot egal was dann 55-60euro dann kommt apple und kauft für 80-100 euro dlg xD :-P  

18.10.18 17:47

1093 Postings, 2395 Tage flash80Morgen

Will ich die 25 sehen  

18.10.18 18:42

1443 Postings, 1082 Tage Vaioz,,,,.....

Besser könnte es aktuell doch kaum sein.
- Shorts sind hauptsächlich raus. Nur AQR ist noch mit einem Prozent dabei.
- Unsicherheit bezüglich Apple ist größtenteils erledigt.
- Einnahmen für die nächsten Jahre gesichert.
- Itgens Kommentar: "Dialog hat sich damit mehr als nur Zeit gekauft"

Wer die Fahrt über die letzten Monate mitgemacht hat, wird wohl auch jetzt noch Potential sehen. Wenn der Markt einigermaßen mitspielt, sollten höhere Kurse doch mehr als möglich sein. Allein durch das ARP wird der Kurs deutlich unterstützt werden. Wenn bei einem 10 % Kauf niemand massiv ablädt werden wir uns ganz schnell Richtung 30 € bewegen....
Auch aktuell scheint sich DS gegen den schwachen Gesamtmarkt zu stämmen.  

18.10.18 19:02

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp...

@vaioz ... ja, aber vermutlich wird ein Merger die Ruhe stören (leider).
Als Dialog-Aktionär hat man per Definition keine Ruhe eingekauft :-))
Irgendwas wird sicherlich demnächst gekauft, da kennen wir unseren Baghi zu gut mittlerweile.
Der hat schon irgendetwas in der Pfanne, das Besteck in der Hand und die Servietten um den Hals und sabbert.

AMS wird es nicht sein, denn es dauert sicherlich noch 6-8 Monate, bis man die für 1 Mrd bekommt :-))
Irgendwas kommt .... mein kleiner Zeh zittert schon ...  

18.10.18 20:05

1443 Postings, 1082 Tage Vaioz,,,,,.....

@Jacktheripp Einen Merger würde ich aktuell nur befürworten, wenn er deutlich unter den Barreserven liegt. Zuerst ein ARP über 10 % und gleichzeitig ein Merger? Irgendwann muss auch mal gut sein... Am besten dann noch das andere Management mit Optionen vergüten...

AMS passt allgemein nicht. Nordic wäre mir da sympatischer. Aber wenn die Entwicklung so weiter geht, bekommt man die Halbleiterhersteller sowieso bald für ein Butterbrot. Dann kann man auch 10 % Aktien rückkaufen.  

18.10.18 23:39

2235 Postings, 602 Tage Jörg9Eine Zerschlagung wäre wohl besser

Ich würde mir keine großen Gedanke um die Zukunft von Dialog machen.

AMS passt nicht zu Dialog, da AMS längst auf zukunftsträchtige Produkte ausgerichtet wurde. Dialog schafft es offenbar aus eigenen Kräften nicht, weitere zukunftsträchtige Produkte zu entwickeln.

Das beste für den Aktionär wäre wohl die Zerschlagung. Dialog hat nun als Zückerchen für den Verkauf des Teilbetriebs noch (einmalig?) von Apple die Aufträge erhalten. Wenn diese abgearbeitet wurden, wird Dialog wieder vor die Entscheidung gestellt werden, dass Apple entweder den Rest billig kaufen kann oder Apple die Verträge kündigt. Wer außer Apple würde Dialog kaufen? Wenn Apple als Kunde nicht "mitspielt", ist Dialog für einen Käufer völlig uninteressant.

Es ist zwar schön, dass die Analysten sich wieder um 180-Grad gedreht haben, obwohl Dialog immer noch Dialog ist. Doch ohne eine langfristige zukunftsträchtige Perspektive wird der Aktienkurs wohl eher wieder fallen als das er steigen kann.  

19.10.18 01:56

2321 Postings, 1106 Tage JacktheRipp@vaioz

Sorry es gibt solche Späße, die bereut man, wenn man das Geschriebene selbst gelesen hat ...
Niemals sollte man AMS für 1 Mrd $ kaufen ... da hängen alleine 1,6 Mrd Schulden und 20% Heptagon Aktionäre mit hinten dran...
Entschuldige bitte für den sauschlechten Spaß ....

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1240 | 1241 | 1242 | 1242  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, Birni, Dicki1, BEN HUR