"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9833
neuester Beitrag: 20.09.18 21:43
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 245825
neuester Beitrag: 20.09.18 21:43 von: Force Majeu. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 4945
bewertet mit 343 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9831 | 9832 | 9833 | 9833  Weiter  

02.12.08 19:00
343

5866 Postings, 3963 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9831 | 9832 | 9833 | 9833  Weiter  
245799 Postings ausgeblendet.

19.09.18 21:49

9324 Postings, 3042 Tage TrumanshowDen Folgeschritt find ich dann

noch viel witziger, wenns von den Hörstöpselagenten der sich vorgedrängelt hat, an der Kasse von mir 1Oz Silver ausleihen will. Ich sage dann zu ihm, meine Zaubersprüche sind aufgebraucht aber ich werde vielleicht eine Bank spielen und ihm ausnahmsweise eine Oz zur Verfügung stellen.<  

19.09.18 22:18
6

9 Postings, 2 Tage Force MajeureDeep state

Der Deep state ist jeweilig ein Konglomerat von superreichen Interessengruppen, die sich aus superreichen Einzelnen wie auch den Banken und Finanzgiganten bilden. Elitäre Konferenzen, die durchaus im Geheimen oder im öffentlichen Bereichen ganz ungeniert vor Augen aller die globalisierte Sklavenhaltergesellschaft selbstverständlich zum eigenen Nutzen propagieren und durchsetzen. Die Super-Milliardäre sind unter Forbes zu sichten. Zu den Banken gehören Goldmann Sachs und J.P.Morgan, zu den Finanzgiganten Larry Finks Blackrock nur um einige Beispiele anzuführen. Die letzten drei gehörten 2008 selbstverständlich zu den großen Profiteuren der Finanzkrise.

J.P Morgan hat den ersten Weltkrieg maßgeblich finanziert und enorme Gewinne mit der Finanzierung aller militärischen Einkäufe der Briten in den USA und zudem an den Anleihen und Krediten gemacht. Es wäre kein Wunder wenn diese Bank tatsächlich riesige Lager mit Silber gefüllt hat.

Die gelegentlichen manipulativen Eingriffe in den Devisen- und Goldmarkt einschließlich der Aufbewahrung ausländischer Goldreserven  obliegt der FED. Sie exekutiert den sog. Dollar-Imperialismus.

Goldmann-Sachs reicht wie eine Krake in den US-Regierungsbereich einschließlich bis in das Kanzleramt. und in die EZB.

Blackrock besorgte mit der einen Hand für die Regierung die Preisfindung und den Verkauf notleidener Papiere, die die Finanzkrise ausgelöst haben- und reicht dieselben Papiere mit der anderen Hand an ihre bevorzugten Kunden weiter. Ein "Inside-Job".

Im Rahmen der anglophilen Verknüpfungen taucht nun als "Helfer der Krise" der tiefe Staat vermutlich ein größer Teil City of London mit einer weiteren unglaublichen Lüge auf. So Willy Wimmer zu Skripal: "Die Briten lügen uns von einem Krieg in den nächsten. Wir müssen nur auf Tony Blair zurück blicken."

Und wie Recht Willy Wimmer hat:  Es genügt vollauf, sich das Hasspotenzial angelsächsischer Globalmedien in den vergangenen Jahren anzusehen, um sich angewidert abzuwenden. Das, was sich in den USA zeigt, ist nicht mehr die normale oder gar zugespitzte politische Auseinandersetzung. Es ist der Weg zur Vernichtung des so empfundenen Gegners der amerikanischen Kriegskoalition. Damit erhält man eine Vorstellung von der Wucht des "tiefen Staates".

Mit der Beseitigung von Präsident Trump wäre der Damm, der den fragilen Frieden aufrechterhält, gebrochen."  

19.09.18 22:29
2

3421 Postings, 3345 Tage tagschlaeferwas sind eure kursziele bei gold? 1400+

zum jahresende / anfang 2019 :)

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

20.09.18 07:56
3

1149 Postings, 448 Tage ResieTagschläfer -

Ich hoff dass das Goid noch lang um solche Schnäppchenpreise zu haben ist . Die Resl will ja noch lang dieses subventionierte Zeugl kaufen . Richtisch staigen wird´s erst , wenn die Kanonen donnern . I brauch keine Rendite - mir genügt wenn´s über Jahrzehnte einen Inflationsausgleich hinbringen tut . Wenn des Klump nämlich teurer wär , hätt ich nie so viel anhäufen können - Danke , Merci
Wer Rendite machen will (gibt´s aber net ohne Risiko) , der kann ja Solarwelt , kopfschmerzbänk , TäuscheBank usw. kaufen , bzw. Türkische , Venezolanische , Argentinische , iranische Anleihen  usw. - dafür darf ma von früh bis spät zittern . Ein Nervenkitzel kostet halt . Das BungieJumping is ja auch net gratis :-) Ich hab lieber nen guten Schlaf .  

20.09.18 08:19
3

1149 Postings, 448 Tage ResieDie Welt muass ...

verrückt sein . Ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und bald wertlos wird, :-) bei steigenden Energiekosten aus dem Boden rauszubuddeln . Wozu horten die Zentralbanken , die Kirche , die Tempel usw.  Verschlingt ja Lagerkosten , Versicherung, Bewachung - und diesen Aufwand für  etwas , was angeblich eh nix wert ist ??  

20.09.18 08:53

3739 Postings, 1618 Tage Robbi11245802

Sehr  interessanter Beitrag, aber die letzten beiden Sätze habe ich nicht verstanden.  

20.09.18 09:42
5

1890 Postings, 713 Tage agronauterixDie Musiker.....

auf der Titanic wären sicherlich SPD-Mitglieder.....

"Nahles bezeichnete die umstrittene Versetzung am Mittwochabend im ZDF-?heute-journal? als ?schwer erträglich? und ?falsch?. Zugleich bekräftigte sie aber, dass sie wegen der Personalentscheidung Seehofers keinen Bruch der Regierung und Neuwahlen habe in Kauf nehmen wollen. ?In der Abwägung ist es nicht der Herr Maaßen wert, dass wir nicht mehr handlungsfähig sind und Neuwahlen ausrufen müssen.?"
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...s-in-frage-15797399.html

Das mit Unfähigkeit, Dilettantismus, Realitätsverweigerung, Größenwahn & Gigantomie sowie Ideologie überfrachtete und Leck geschlagene SPD-Boot versinkt täglich tiefer in den Fluten des sich verändernden Zeitgeistes.
Fachlich qualifizierte Handwerker müssten her, um die Fähigkeit des Schwimmens auf der Wählerwelle wiederherstellen zu können. Stattdessen jedoch spielen die Mitglieder der Führungskapelle das alte Lied munter weiter auf ihren Flöten, obwohl ihnen das Wasser bereits Oberkante Unterlippe steht, Verantwortung kennen diese "Musiker" weder für Partei noch Land, lediglich sie selbst sind für sie von Interesse......
Und die Moral von der Geschicht': Für 'nen Untergang braucht's 'nen Eisberg nicht.....
 

20.09.18 09:51
1

6545 Postings, 2808 Tage farfarawayForce Majeure: Chapeau

Ein sehr guter Beitrag. Ich denke Deep State ist ein loser Verbund von Main Players im Hintergrund, die nicht alles miteinander absprechen. Jeder will ja Gewinn Maximierung für sich selber. Aber ihr Einfluss ist immens.  

20.09.18 10:37
4

1149 Postings, 448 Tage ResieDie Eingriffe ...

und Attacken bei der COMEX  kosten Milliarden und physisches Gold wandert ab. Denn - bei aller Hebelwirkung durch Derivate - ohne physischen Verkauf geht´s net - Ca.  10% muss physisch unter den Hammer . Aber diese Tonnen hat man ja vorher teuer kaufen müssen.
Man kann ja mal ausrechnen, wieviele Tonnen bisher zum Schleuderpreis verhökert wurden, um das 1.200,- $ Ziel zu erreichen.
Zum Glück ist es ja so, dass wenn jemand verkauft, ein andrer kauft und der hat verloren. Nur, wer ist so blöd und kauft long ?
Von uns wohl keiner. Also sind´s die Banken selber, das sind die grossen Spekulanten und die Commerzials in ein und der selben Person.
Binäre Optionen nennt man das. Aber retten  müssen WIR diese Banken mit unserem Ersparten. Von der Resl kriegen´s aber nix . Hab nämlich keine Papieranlagen und nur ca. 100 €umel am Konto . Die ganzen Jahre bekam ich mehr oder weniger subventioniertes Gold, dank dieser Banken. Eigentlich sollt und müsst ich DIE ja lieben :-)
 

20.09.18 12:07
4

6545 Postings, 2808 Tage farfarawayGold schützt dagegen nicht:

Mittlerweile ist die Gewalt in Deutschland massiv am Steigen, besonders auch die der Jugendlichen seit 2015. Allgemein hat die Kanzlerin schon im Juni 2011 davor gewarnt und Konsequenzen gezogen:

Die Kanzlerin schwört auf einen Aktionsplan, um Sicherheit zu garantieren und die Integration zu fördern. Sie fordert null Toleranz bei Gewalt.

Jugendkriminalität und Gewalt sind aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel unter Migranten ein größeres Problem als unter deutschstämmigen Jugendlichen. "Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist", sagte die CDU-Chefin in ihrer Internet-Videobotschaft . "Deshalb ist das Thema Integration eng verbunden auch mit der Frage der Gewaltprävention in allen Bereichen unserer Gesellschaft."

https://www.welt.de/politik/deutschland/...lmedia.facebook.shared.web

Und heute ist der Anteil der Migranten um bis zu einen Faktor 14 überzeichnet im Vergleich zu den gleichaltrigen Deutschen. Vorwiegend die aus den Maghreb Staaten, verhalten sich auffällig kriminell. Hat sich die Kanzlerin seit 2011 dazu einmal geäußert? Wo bleibt ihr Aktionsplan? Ihrer ist - so scheint es - nur noch zu einem gekommen, der ihre Macht sichert.

Die Statistik kann man sich aus den PDF Files des BKAs selber ableiten, indem man die in den Altersgruppen gesamten Verbrechen in Relation setzt zu denen von Migranten; danach die Gesamtbevölkerungszahl zu der Zahl der Migranten vergleicht und verrechnet. Natürlich nicht exakt, besser wäre es wenn man die aktuellen Zahlen der einzelnen Altersgruppen nähme, etwas aufwendiger (aber exakter)

https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/...nZuwanderung_node.html  

20.09.18 14:28
2

4468 Postings, 2750 Tage toni1111Beschäftigungspolitik

Beschäftigungspolitik
Arbeitsplätze sind wichtiger als die schwarze Null

Warum gibt es bei Staatsschulden EU-Obergrenzen, nicht aber bei der Arbeitslosenquote, fragt der Ökonom Dirk Ehnts. Er plädiert dafür, die Staaten zur Schaffung von Arbeitsplätzen zu verpflichten, falls die Arbeitslosigkeit bei über fünf Prozent liegt.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/...e.html?dram:article_id=428322  

20.09.18 15:32
2

1149 Postings, 448 Tage ResieFarfar ...

"Mittlerweile ist die Gewalt in Deutschland massiv am Steigen - Gold schützt dagegen nicht" . Haste recht .
Dafür sollt man eben auch Blei haben . Mein alter Jägermeister sammelt dieses Metall und die Resi die Andren :-)
 

20.09.18 15:42
3

6545 Postings, 2808 Tage farfarawayFührungsstärke? Hat sie nicht mehr

nur noch 11.5 % meinen, dass die ewige Kanzlerin noch diese hat - in Sachen Maaßen.

Eine Mehrheit der Bevölkerung hält sie in der Causa Maaßen für führungsschwach. Dies zeigt eine exklusive Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von t-online.de. Demnach antworteten 76 Prozent auf die Frage "Hat sich Kanzlerin Merkel vor der Versetzung von Verfassungsschutzchef Maaßen Ihrer Meinung nach führungsstark oder -schwach verhalten?" mit "eher führungsschwach" oder "eindeutig führungsschwach". Nur 11,5 Prozent bescheinigen ihr dagegen Führungsstärke –  12,5 Prozent sind unentschieden.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...hrungsschwach.html

Wie lange wird es noch dauern, bis endlich ihr Ziehvater Honi sie heim holt?  

20.09.18 16:36
3

1149 Postings, 448 Tage ResieDie Message ...

der EMdrücker Bande ist : „Verschwinde vom physischem Gold/Silbärmarkt und geh lieber in Anleihen u. Aktien oder horte unser ungedecktes wertloses FiatMoney auf Konten od. Sparbücherl - beides unterstützt unser Finanzsüstähm . Die Flucht ins Gold dagegen bedroht unsere Kontrolle über das Geldsystem in dem wir , die Finanzmaxia leben wie die Maden im Speck “ .

Das einzige was man als kleines Menschlein tun kann ist , sich etwas physisches Gold und Silber zuzulegen ,die Banken soweit wie es nur geht meiden und den Konsum einfach so stark´s geht , zu reduzieren - also halt ALLES was dieses System schwächt .  Ich will mit meinem Steuergeld solch ein System nicht unterstützen  und Resettlement-Pläne sowie Kriege finanzieren schon gar net . Soo schaut´s aus .  

20.09.18 16:56
5

745 Postings, 284 Tage Bauernbuaa@farfaraway

Führungsstark oder schwach - jedenfalls ist Merkel sehr geschickt, sich an der Macht zu halten.
Eigentlich unglaublich, sämtliche Konkurrenten aus dem Weg geräumt.

Die lange Sondierungsphase mit gescheiterter Jamaika Koalition.
Dann mit den roten Pilgern.
Dann die Anschläge.
Dann der Seehofer.
Dann der Maaßen.

Madame Merkel hat Stehvermögen.

Hätte sie nicht die Grenzen geöffnet, Europa würde anders ausschauen.
Sicher wären grässliche Szenen mit Migranten an den Rändern der EU gewesen.

Aber diese Szenen werden noch kommen oder das Europa was wir kennen, wird untergehen.  

20.09.18 17:26
3

1149 Postings, 448 Tage ResieBua -

Die Wähler wollen´s halt so - aus pasta . Wenn morgen BT-Wahlen wären , dann kriegt´s die Absolute Mehrheit - hihihi
Die Mutti wird´s scho richten . Eigentli gönn ich´s den Wählern . Wie bestellt , so erhalten .  

20.09.18 17:42
2

1149 Postings, 448 Tage Resieentweder ist nicht ...

immer alles mit rechten Dingen zugegangen od. die Bledhait hat scho soo überhandgenommen , dass es schon weh tut .
Lenin hat mal gesagt : "Es ist egal wie bzw. was gewählt wird - wichtig ist wer am Ende auszählt und wie" !  

20.09.18 17:58
4

745 Postings, 284 Tage BauernbuaaDer zersetzende ätzende linke Mainstream

hat auch den Fußball erreicht.

Wer Werder Bremen mag, sollte kein AfD Wähler sein.
Dieser ist bei der Werder und bei Eintracht unerwünscht.

Eintracht könnte sich doch in Zwietracht umbenennen.

https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/...ein-Widerspruch.html

Das ist richtiger Gesinnungsterror.  

20.09.18 19:25
1

694 Postings, 95 Tage DressageQueenDieses grünlinke Gedankengut ist unerträglich

20.09.18 19:30
5

694 Postings, 95 Tage DressageQueenParteien

Ich hatte mal ein Profilbild der Grünen ... da hat Monatelang niemand etwas gesagt ... dann eins der AFD  ... nach 5 Stunden wurde mein Accound gesperrt. Soviel zum thema Demokratie.  Da sage ich mir doch ... jetzt erst Recht! Ich weiß schon was ich wählen werde.  

20.09.18 20:33

9 Postings, 2 Tage Force Majeurefarfaraway

Ganz sicher werden sie sich fressen wollen: Das darf man sich so vorstellen, dass sich die Großen Fische treffen und sich peinlich genau  beobachten um den günstigsten Moment zu finden, in dem sie den anderen schnappen und sich vollständig einverleiben können  

20.09.18 20:40
2

9 Postings, 2 Tage Force MajeureBauernbua: Werder

Das war eigentlich meine Mannschaft. Jetzt nicht mehr. Den Frankfurtern wünschte man schon die Versenkung in die 8.Liga, nun denen auch.

Aber in dem kleinsten Land mit der schon seit Jahren bekannten höchsten Mordrate, ja tatsächlich noch vor Frankfurt, ist der im Sandkasten sitzen gebliebene Kinderhaufen der SPD ja immer schon und immer noch das Non-Plus-Ultra.  

20.09.18 20:57
2

9 Postings, 2 Tage Force Majeure@ Resie : Die Message ...

Das sehe ich genau so. Eigentlich ist die Separation wahrscheinlich das Beste. Der translator hatte sich damit auch befasst. So wie beispielsweise sich Jugoslawien zerlegte. Dann muss der Anti-Idiotenwall her. Steuern, die einen sinnvollen Staat fördern, bin ich bereit zu zahlen. Aber nicht für eine Ober-Doofi-Schicksalsgemeinschaft.  

20.09.18 21:16

5544 Postings, 1226 Tage Vanille65Force,

schön wie Du das Denken in Abschnitte einteilst!  

20.09.18 21:43

9 Postings, 2 Tage Force MajeureFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9831 | 9832 | 9833 | 9833  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben