Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1061
neuester Beitrag: 23.09.19 09:27
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 26503
neuester Beitrag: 23.09.19 09:27 von: Lucky79 Leser gesamt: 831916
davon Heute: 1484
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1059 | 1060 | 1061 | 1061  Weiter  

14.08.18 09:57
64

3570 Postings, 751 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1059 | 1060 | 1061 | 1061  Weiter  
26477 Postings ausgeblendet.

22.09.19 22:22
12

4612 Postings, 1665 Tage manchaVerdeUm zu

verstehen warum Arbeitskräfte aus muslimischen Ländern niemals den Pflegenotstand beheben können, reicht ein Blick nach Saudi-Arabien. Wer stellt da das Gros der Pflegekräfte und Krankenschwester? Katholische Filipinias!

Warum ist das so? Zum einen hat der Pflegeberuf in den muslimischen Ländern keine Historie. Die Betreuung von Kranken und Alten erfolgt normal innerhalb der Familie. Man greift  nicht auf externe Pflegekräfte zurück. Zum anderen ist es ein reiner Frauenberuf.

Daher kann man es vergessen, dass man hier die vielen männlichen Flüchtlinge zu Pflegern ausbilden könnte. Wird nicht klappen! Man sollte sich auch nicht davon blenden lassen, wenn in irgend welchen Talkshows ein "Musterflüchtling" aus Afghanistan gezeigt wird, der gerade seine Ausbildung zum Pfleger erfolgreich abgeschlossen hat.

Warum sucht man ausgerechnet jetzt Pfleger aus Mexiko und den Philippinen? Simple Antwort: Beides streng katholische Länder mit einer langen Historie von katholischen Pflegeeinrichtungen, katholischen Krankenhäusern und katholischen Schwesterorden.  

22.09.19 22:26

2268 Postings, 479 Tage stockpicker68AMEN!

22.09.19 22:37
2

4612 Postings, 1665 Tage manchaVerdeWas hat jetzt

die Mordrate in Mexiko mit den Pflegekräften zu tun? Verstehe den Zusammenhang nicht....

Die Mordrate resultiert im übrigen weitgehend aus den Drogenkämpfen und fokussiert sich auf bestimmte Regionen. Städte im Norden wie Tijuana, Ciudad Juarez u.a. sollte man besser meiden....aber Städte wie Mexiko City, Guadalajara u.a. im Süden sind nicht unsicherer und gefährlicher als andere Städte auch.  

22.09.19 23:05
2

2157 Postings, 1448 Tage Xenon_XKönnen wir den nicht die 2 Millionen

Facharbeiter ausbilden oder vielmehr umbilden. Wir haben doch genug Arbeitskräfte im Land.  

23.09.19 00:38
7

8381 Postings, 4869 Tage deluxxeHallo Thüringen, immer schön den Bodo wählen

https://youtu.be/xaxHkYyulXY

Unabhängig von der irren Aussage Gysis, ist sie auch noch falsch.

Wir sind NICHT auf Zuwanderer ?angewiesen?,
nur damit das überbevölkerte Land
seine Einwohnerzahl halten kann.

Nach 200 Jahren Bevölkerungsexplosion darf die Anzahl an Menschen, die fest in einem Land leben, auch mal schrumpfen,

auch wenn damit das Dogma des ständigen Wirtschaftswachstums nicht erfüllt werden kann.  

23.09.19 05:34
5

27233 Postings, 4938 Tage AnanasDie CDU wird an der AFD scheitern

?Wirkt die Warnung von Franz Josef Strauß nicht mehr ?. "Rechts von der Union darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben." , nun, es gibt eine Partei die Rechts neben der CDU erfolgreich ist, die AFD.

Der eine große Fehler dieser ehemaligen Volkspartei war es, dass sie Merkel einen sogenannten Persilschein ausgestellt hat. Der andere ist es, dass sie litaneiartig eine politische Koalition ? oder jegliche politische Zusammenarbeit ? mit der AFD ausschließen. An beiden Fehlern wird die CDU erst zu knabbern haben und später an ihrer Arroganz scheitern.

Steht die AFD für konservative und bürgerliche  Politik , übernimmt  die CDU immer mehr die Ideologische Politik von GRÜN und LINKS. Eine klare politische Linie ist somit nicht mehr zu erkennen und wird auch von den Wählern abgestraft. Bei der AFD weiß der Wähler hingegen ganz genau worauf er sich einlässt, da er die politische und gesellschaftliche  Richtung der jungen Partei kennt. Bei der CDU weiß doch ehrlich gesagt kein Bürger ? und somit kein Wähler  mehr ? woran er ist.

Hinzu kommt noch, die CDU leidet wahrgenommen und augenscheinlich an gutem , politisch ausgebildeten Personal. Das beste Beispiel der Not ist, dass AKK zur
Verteidigungsministerin wurde, die Mehrheit aller Deutschen lehnt diese Vetternwirtschaft ab. Ich denke, sogar AKK war von der Kür zu diesem Amt selbst am meisten überrascht. Merkel hat hier sowohl persönlich als auch selbstverliebt wie immer,  einen dicken Fauxpas begangen.

Für mich ist das ein Warnzeichen, dass Merkel langsam die Übersicht verliert und somit nicht mehr Regierungsfähig ist. War ihr politischer Weg schon seit Jahren mit Fehlern gepflastert, nimmt dieser jetzt erschreckende Züge an.

Die  unpolitischen Entscheidungen haben die CDU-Parteimitglieder weder bei der Personalie v.d.Leyen ? als sie Merkel im Juni 2019  als neue EU - Kommissionspräsidentin aus dem Hut zauberte ? richtig mitbekommen weil sie wiedermal nur Statisten waren, noch bei dem Durchpauken von AKK als Verteidigungsministerin. Die hilflose  Unfähigkeit der CDU Statisten ist dermaßen prekär, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Eine kontroverse Diskussion innerhalb der CDU ist den Mitgliedern aber auch den Abgeordneten vollkommen abhanden gekommen.

Anders die AFD, hier fliegen oft die Fetzen und das Ringen um einen politischen Konsens wird medial gerne lange und ausführlich ausgeschlachtet. Sei es drum, ich möchte den frischen Wind, den die AFD in den Bundestag brachte, nicht mehr missen. Wie anfangs geschrieben, die CDU wird nicht nur wegen Merkel scheitern, sie wird an ihrer Arroganz und an der AFD gleichermaßen scheitern. Und das ist gut so!


Zitat:

Die CDU-Parteispitze schließt jede Kooperation mit der AfD aus. Allein die Basis scheint das nicht zu interessieren. Die Annäherung hat längst begonnen ? und die Christdemokraten drohen an den Rechtspopulisten zu scheitern, meint unsere Kolumnistin Lamya Kaddor. ?.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...ossen-problem.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/...nbauer-schlechte-Wahl.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
22539672_359039377878138_8258057160568....jpg
22539672_359039377878138_8258057160568....jpg

23.09.19 06:13
5

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79Die CDU ist im Begriff sich

aufzulösen...  :-)

Die AfD wird nach mehreren Reinigungsvorgängen die CDU ablösen.

Spahns Suche in Mexiko nach Pflegekräften ist ein gutsherrenartige arrogante und rücksichtslose Aktion.

Mehr dazu heute noch...

CDU Politiker suchen förmlich das Fettnäpfchen...  
 

23.09.19 07:26
5

27233 Postings, 4938 Tage AnanasDeutschland steht mit einem Bein in der Rezession.

?Deutschland rumpelt Schwellenländern hinterher?. Kaum etwas funktioniert noch richtig in Deutschland. 15 Jahre Merkel-Regierung zeigen langsam das ganze Desaster.

Klimapaket , Wirtschaftsklimauntergang. Deutschland taumelt der Rezession planlos entgegen. Währen die Spaßgesellschaft auf "Fridays for Future" Demos tummeln, mach sie die vernünftigen Bürger sorgen über den Industriestandort Deutschland.


Rezession ist eine klare Beschönigung dafür, was auf uns noch zukommt.  Am Ende der Rezession sind wir vermutlich ein Schwellenland geworden. Nun bin ich mal gespannt, was sich die Merkel Regierung bald  an Neuem einfallen lässt um das Volk weiter zu verarmen und sich die Taschen zu füllen ! Wir haben derzeit die schlechteste Regierung seit dem Kaiserreich !

Ich hatte mich als Jugendlicher oft gefragt, wie Deutschland zu Nazi-Deutschland werden konnte. Jetzt sehe ich, dass es nur weniger falscher Entscheidungen bedarf, um ein Land völlig auf den Kopf zu stellen oder an die Wand zu fahren. Die Masse rennt immer hinterher. Offenbar ist glauben wollen immer einfacher und lustvoller, als wissen wollen um die Wahrheit oder das Versagen der Merkel Regierung.

Zitat:

Deutschland steht mit einem Bein in der Rezession. Es wäre Zeit für eine Abschaffung des Soli oder niedrigere Steuern. Doch die Politik guckt tatenlos zu ? vorneweg die Bundeskanzlerin und ihr Wirtschaftsminister. Heute, sechs Wirtschaftsminister später, gibt es zwar keine Vorzeichen für eine abermalige Finanzkrise. Aber eine Rezession ist womöglich schon im Gange ? was das Haus von Minister Peter Altmaier nicht daran hindert, von einer ?robusten? Binnenkonjunktur zu träumen und zu schwärmen, im jüngsten Minusquartal sei ?die zweithöchste Wirtschaftsleistung in der Historie der Bundesrepublik? erbracht worden. Zitat Ende.
https://www.welt.de/wirtschaft/article198560209/...BWY5MXd9onyc7_ivTg
https://www.welt.de/debatte/kommentare/...TAI2CglqUzIHfNRWeheSYgI0Xqs

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
71236223_596172654250858_5717435231502....jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
71236223_596172654250858_5717435231502....jpg

23.09.19 07:37
3

1164 Postings, 1161 Tage VanHolmenolmendol.Wird Zeit, dass man diese

durchgeknallten Bälger in die Wälder schickt. Da sollen sie sich eine Höhle suchen oder eine Hütte Zusammenzimmern. Und sich von Wurzeln und Brombeeren ernähren. Eine Klimapolizei einzurichten ist dort Pflicht. Wer von denen furzt, wird erschossen.  

23.09.19 08:06
3

27233 Postings, 4938 Tage Ananas?Strompreise steigen auf Rekordhöhe, auch Gas ist

teurer?, und das ist erst der Anfang. Um fast 3.3 % steigt die Energieversorgung, da ist jede Lohn- oder Rentenerhöhung für die Katz.

Der allergrößte Teil der guten Deutschen und ? Fridays for Future ?-Mitläufer kann sich mehr als glücklich schätzen, dass ihr Wunsch so direkt und konsequent umgesetzt wird.

Schade nur, dass die kleine, widersprechende Minderheit die Fantastereien mit finanzieren muss.
In welchem Land der Welt gibt es so was sonst noch, dass Menschen demonstrieren für  den evtl. Verlust des Arbeitsplatzes und dass es höhere Steuern und höhere Abgaben gibt?

Und nun kommt noch die CO 2 -Steuer. Wohnen wird für viele, vor allem für die Alten, Armen und Kranken unbezahlbar. Und das stärkste ist, dem GRÜNEN Habeck gehen die getroffenen Maßnahmen noch nicht weit genug. Wenn die GRÜNEN im Bund mitregieren, müssen wir wohl mit noch höheren ?Schröpfgebüren? rechnen.

Zitat:

Die Menschen in Deutschland müssen für Strom mehr Geld ausgeben als je zuvor. Die Preise sind auf ein neues Hoch gestiegen. Das hat die Bundesnetzagentur jetzt errechnet. Beim Gas gab es ebenfalls eine Trendwende. Der Preisanstieg beim Strom um fast 3,3 Prozent ist der stärkste der vergangenen Jahre. Am 1. April 2018 hatte der Durchschnittspreis für eine Kilowattstunde 29,88 Cent betragen. Auch in den Jahren zuvor hatte er mit 29,86 Cent (2017) und 29,80 Cent (2016) auf diesem Niveau gelegen. Die Bundesnetzagentur wertet die Daten von weit mehr als 1000 Stromlieferanten aus und ermittelt daraus einen Durchschnittspreis über alle Vertragsarten. Zitat Ende.
https://www.welt.de/wirtschaft/article200708588/...3sTQLps12McjnV6EzE

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
71718932_1485815414905978_276764682641....jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
71718932_1485815414905978_276764682641....jpg

23.09.19 08:40
1

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79Es scheint ein evolutionär oder speziell

genetisch bedingter Drang zur Selbstabschaffung durchzusetzen...

Wenn der Mensch sich selbst aus einer Sinnkrise u. Ohnmacht heraus als Belastung für die
Umwelt empfindet, so ist das keineswegs als gesundes, natürliches Verhalten zu sehen.
Sondern vielmehr eine Folge widernatürlicher, mangelhafter Erziehung.

Ich erinnere daran, was Dutschke einst sagte...:

https://de.wikipedia.org/wiki/Marsch_durch_die_Institutionen

Da frage ich mich, welche Schuld tragen unsere Erziehungsanstalten, auch "Schulen"
genannt an diesem unnatürlichen, den Selbsterhaltungstrieb reduzierenden Verhalten?

Dass Elternhäuser heutzutage gerne auf Erziehungstipps aus dem Internet zurückgreifen...
schockiert ohnehin... und das zeigt, dass man weitgehend mit der Erziehung überfordert ist.
Es mangelt an Werteverständnis u. Autorität...

Wir werden sehen wohin das noch führen wird....

 

23.09.19 08:43
2

57863 Postings, 7270 Tage KickyAlles muss viel teurer werden. Fünf mal so teuer.

Baerbock bei Anne Will
"Wir hatten es vorhergesagt: Nach dem Klimawandel-Ablasshandel ist vor dem Klimawandel-Ablasshandel. So ratterte Annalena Baerbock, deren physikalischer Sachverstand über jeden Kobold-Zweifel erhaben ist, bei Anne Will gleich all ihre Forderungen herunter. Alles muss viel teurer werden. Fünf mal so teuer. Ach, im Grunde muss ein Systemwechsel her, unser Wirtschaftssystem muss schlicht weg.
Das findet Bernd Ulrich, Politnik und ?ZEIT?-Vizechef auch. Ulrich hat lange bei einigen Revoluzzer-Postillen (taz, Frankfurter Rundschau) am Sieg des Sozialismus gearbeitet, jetzt schreibt er bei der ?ZEIT?, und dank der Klimakinder könnte es ja vielleicht diesmal klappen mit dem Sozialismus. Leider ist er nicht die hellste Birne im Bad, aber umso fester eingeschraubt ist der Glaube. ?Das ist doch ein Unterschied?, sagt der Redakteur, ?ob eine Wirtschaft auf Öl basiert oder auf erneuerbarer Energie?. An eine nicht auf Öl basierende Wirtschaft wird manch älterer DDR-Bürger mit Schaudern zurückdenken. Erst gab?s kein Öl, und dann kam noch Kohle dazu. Hust. ......aber praktisch wollen wir uns nicht einmal vorstellen, wie das Land dann aussieht.....
Jedenfalls fordert Edenhofer nun, dass ?nachgeschärft? wird. Edenhofer ist Politwissenschaftler, was wir nur deshalb erwähnen, weil er wirklich ? als Ausgleich fürs Nachschärfen ? von der ?Abschaffung der Stromsteuer? fantasierte. Noch nie wurde eine Steuer abgeschafft...."

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/...iel-im-klima-fass/

diese Baerbock hat ihrer Partei mit ihrem ununterbrechbaren Geratter keinen Gefallen getan  

23.09.19 08:43
4

27233 Postings, 4938 Tage AnanasWarum muss der deutsche Steuerzahler für diesen

Luxus bezahlen?

Nach 2015/2016 hat Merkel erneut einen unverzeihlichen Fehler begangen. Nach der fragwürdigen Verschnürung des Klimapakets vom Freitag den 20.09. erlaubte sie sich einen Umweltklops allererster Güte ? SIE WARF AKK AUS IHREM REGIERUNGSFLIEGER -

Warum, und wie es dazu kam ist unerheblich, Merkel hat ihren Instinkt für gefährliche Situationen vollkommen verloren. Schon 2015/2016 hat sie große Teile der Bevölkerung verärgert und gestern wohl ganz Deutschland. Die Medien überschlagen sich mit scharfer Kritik, diesmal hat Merkel nicht nur die AFD gegen sich aufgebracht sondern auch alle anderen Parteien.

?Binnen 30 Minuten starten zwei Regierungs-Jets in die USA. So warf Merkel AKK
aus ihrem Flieger ?
?Nach Verabschiedung des Klimapakets -  Hier starten Merkel und AKK in die USA ? 23 Minuten nacheinander ?.

Leichtsinniger und  arroganter kann man als Politiker in  Deutschland nicht leben. Diese  Steuergeldverschwendung der Klasse 1 wird mir langsam unheimlich

Dazu schreibt Herr Meuthen.

Zitat.

Liebe Leser, am gestrigen Sonntag haben die Kanzlerdarstellerin sowie ihre Lieblingsschülerin Kramp-Karrenbauer eindeutig unter Beweis gestellt, was sie in Wirklichkeit von der ganzen Klimahysterie halten, an der sie permanent nach Kräften mitwirken: Nämlich gar nichts. Diese beiden Damen - bei laufenden Kameras stets sehr um das Weltklima besorgt! - flogen nämlich gestern im Abstand von lachhaften 23 Minuten mit zwei extra für sie bereitgestellten Regierungsmaschinen an die Ostküste der USA.
Hieß es bislang nicht allenthalben - auch und gerade von Merkels Klimakabarett! -, dass Fliegen ganz besonders böse und schädlich für das Weltklima sei, da dort ungeheure Mengen CO2 in die Atmosphäre gebracht werden? Wurde nicht den Bürgern am vergangenen Freitag von Merkel höchstpersönlich ins Stammbuch geschrieben, dass sie jetzt aber schleunigst ihren Lebensstil zu ändern haben, insbesondere, was das Fliegen angeht?Es ist also geradezu eine Verhöhnung des einfachen Bürgers, dass Merkel und ihr saarländischer Klon es nicht fertiggebracht haben, mit ihren Delegationen in der Maschine der Kanzlerdarstellerin zu fliegen - genug Platz wäre wohl wahrlich vorhanden gewesen in Anbetracht von 120 Sitzplätzen im Merkel-Flugzeug, denn beide Delegationen zusammen umfassen gerade einmal ca. 70 Personen.  Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/...VDiRsSaR3uwUPqnIqBja4
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...AyWfupY7Q11fqOL9xI

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
71402241_1401246776690690_476615373554....png
71402241_1401246776690690_476615373554....png

23.09.19 08:47
3

57863 Postings, 7270 Tage KickyAltmaier und die Stromkosten

"Das ?Klimakabinett? schaffte den Solardeckel ab. Der Stromkosten-Auftrieb durch geförderte Solarenergie geht also weiter. Und das, obwohl Deutschland heute schon unter den höchsten Strompreisen in Europa leidet. Die Kosten für die Kilowattstunde Haushaltsstrom liegen bei 30 Cent. Davon entfallen 53 Prozent auf Abgaben und Steuern, die EEG-Umlage macht dabei den größten Posten aus., die Stromkosten der Industrie kletterten 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 3,0 Prozent bzw. 0,49 Cent pro Kilowattstunde. Die Preise am Terminmarkt für Strom lagen im ersten Halbjahr 2019 laut BDEW durchschnittlich um rund 10 Prozent höher als der Preis 2018. Das Großunternehmen Wacker Chemie aus dem bayerischen Burghausen verlagerte wegen des Kostendrucks schon einen Teil seiner energieintensiven Polysilizium-Herstellung zu seinem neuen Werk in Alabama, USA...."
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...deckel-fliegt-weg/

es bleibt sicher nicht der einzige Betrieb  

23.09.19 08:48
2

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79#26491 alles "fünfmal" so teuer...

ist kein Problem für jemanden, der "fünfmal" so viel verdient wie der Normalbürger...!
Fr. Barbock dürfte nicht unter 10.400? pro Monat nach Hause gehen...
zudem wohnt werte Dame in Ballungsraum.. bräuchte somit nicht immer mit Auto fahren...

Alles leicht geredet von so hoher Warte aus... nicht wahr...?  

23.09.19 08:49
3

57863 Postings, 7270 Tage KickyBroder: es war nie kühl in Afrika

"Für das Klima sollen zusätzliche 54 Milliarden Euro umverteilt werden. Gibt es da nicht vielleicht auch einen Zusammenhang mit der Zuwanderung, die ja ebenfalls Milliarden kostet? Eine Verbindung propagieren ja die ?Klimaretter? selbst, indem sie darauf verweisen, dass man sich um ?Klimaflüchtlinge? kümmern müsse. Warum aber gab es früher keine Klimaflüchtlinge, die dringend Boote nach Europa besteigen mussten? "

https://www.achgut.com/artikel/..._spiegel_es_war_nie_kuehl_in_afrika  

23.09.19 08:52
2

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79#26493 hier ist TichysEInlick nicht ganz

so gut informiert...

Die Polysilizium Produktion hätte man auch nach Osteuropa verlagert...
auch aus Gründen, der Energiesicherheit.... so bemüht sich Tschechien um einen
Ausbau von Temelin... und die Polen bauen Kohlekraftwerke... na gut, das ist vielleicht
etwas fantasielos.... jedoch besaß Wacker das Werk in USA schon länger und
es soll bis heuer so weit aufgerüstet sein, dass man dort diesen Fertigungsprozess
beginnen kann...

Trump wirds freuen... und Wacker auch, da sie dann weiterhin einen Absatzmarkt in USA behalten.
Das wäre zwar in einem polnischen Standort auch gegangen... jedoch hätte man da erst ein
ganz neues Werk bauen müssen.  

23.09.19 08:56
1

57863 Postings, 7270 Tage KickyAnleitung zur Arbeitsplatzvernichtung

?Um überhaupt noch eine Chance zu haben, die Klimakrise zu begrenzen, muss die Regierung deshalb in diesem Herbst sicherstellen, dass....? heißt es im "Handlungsprogramm der Umweltverbände für effektiven Klimaschutz". Und dann beginnen acht Seiten eines Elaborats  das sich für die Klimarettungsgläubigen wie die Verheißung eines Klimaparadieses liest, für den Rest der Welt eher wie eine Anleitung zur schnellen Deindustrialisierung Deutschlands.
Das Papier ist zwar schon ein paar Wochen alt,.... Die Konsequenzen bei einer Umsetzung der Forderungen wären eher für die Umwelt verheerend, für die politischen und finanziellen Strippenzieher der Organisationen aber ein Milliardengeschäft.

Geschrieben haben es die Verbände und Vereine, die weitgehend den politischen Kurs nicht nur Deutschlands, sondern auch Europas und sogar in Teilen der Weltöffentlichkeit prägen, wie ?Greenpeace?, ?WWF?, ?BUND?, ?Nabu? das ?Umweltinstitut München e.V.? und natürlich auch ?Germanwatch? und die ?Deutsche Umwelthilfe?.
?Sonne statt Kohle - den Weg zu 100% Erneuerbaren festschreiben?  ? heißt die erste Forderung im Grünen Manifest. Es werden dann sofort Maßnahmen gefordert, die nichts anderes als eine Utopiensammlung für die schnelle Deindustrialisierung Deutschlands sind. Zum Beispiel: schon 2020 ?muss? die Braunkohlenkraftwerkskapazität um 2 Gigawatt gedrosselt werden. " Im Rahmen einer Vorreiter-Allianz ?muss? schon ab 2020 der CO2 Mindestpreis beginnen und schnell auf 40 Euro pro Tonne angehoben werden...."
https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/...del_klimakrise.pdf
https://www.achgut.com/artikel/anleitung_zur_arbeitsplatzvernichtung_1
 

23.09.19 08:56
1

27233 Postings, 4938 Tage AnanasDa darf man ruhig mal reinhören .

+++ ?Die CDU ist nicht bürgerlich!? +++

"Zum Wahlkampfauftakt in Arnstadt stimmte der thüringische Spitzenkandidat Björn Höcke die Zuhörer auf die kommende Landtagswahl ein und umriss das Wahlprogramm der AfD Thüringen. Zugleich forderte er die Medien auf, kritisch aber auch objektiv zu berichten."

Rede auf YouTube:? https://www.youtube.com/watch?v=7Mu3wxu0k5Y

/


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

23.09.19 09:01
2

57863 Postings, 7270 Tage KickyOcean Viking darf in Sizilien anlegen

mit 182 Migranten an Bord
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...-an-land-16398517.html
funktioniert doch prima der Fährdienst nach Europa -nur 4 tage unterwegs

"Die Innenminister aus Deutschland, Frankreich, Italien und Malta verhandeln am Montag über eine Übergangslösung für aus Seenot gerettete Migranten. Bei dem Treffen in der maltesischen Stadt Vittoriosa soll eine Grundsatzeinigung dafür gefunden werden, wie Bootsmigranten aus dem zentralen Mittelmeer künftig auf andere EU-Staaten verteilt werden."
https://www.kleinezeitung.at/service/newsticker/...tung-im-Mittelmeer

mit Fahrkarte nach Berlin , Hamburg.....?  

23.09.19 09:03
1

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79Ismaning passiert....

23.09.19 09:04
1

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79US Konsulat warnt vor Oktoberfestbier...

23.09.19 09:25

3550 Postings, 474 Tage MuhaklAn Herrn Spahn

Tip von mir
Den Berufstätigen im Pflegebereich mehr zahlen,dann wird der Beruf auch attraktiver  

23.09.19 09:27

34638 Postings, 1946 Tage Lucky79Trump Bashing da schreibt ein Schreiberling

in diesem doch eher provinziellen Nachrichtenportal über Trump...
ohne die Vorgänge in der Ukraine zu kennen...
bzw. annähernd darüber bescheid zu wissen...  :-)

was kommt raus dabei...?

https://www.chiemgau24.de/politik/...n-aeussert-sich-zr-13022981.html

Trump hat nix falsches gemacht... er hat sich nur informiert... und das erfahren,
was er im Gazpromthread auch nachlesen kann...

Joe Bidens Sohnemann hat ein lukratives "Pöstchen" in einem großen ukrainischen
Energiekonzern erhascht... wohl auch auch aufgrund von... das Wort nehm ich nun nicht
in den Mund...

Der Skandal ist nicht auf Trumps Seite... sondern trifft Joe Bidens Lager hart...
zumal hier US Steuergelder versumpft sind...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1059 | 1060 | 1061 | 1061  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, Fernbedienung, Grinch, ixurt, Katjuscha, major, Radelfan, SzeneAlternativ, Talisker