Drillisch AG

Seite 1 von 930
neuester Beitrag: 18.10.19 17:53
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 23240
neuester Beitrag: 18.10.19 17:53 von: bagatela Leser gesamt: 5270737
davon Heute: 140
bewertet mit 75 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
928 | 929 | 930 | 930  Weiter  

23.07.13 13:31
75

39833 Postings, 4959 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
928 | 929 | 930 | 930  Weiter  
23214 Postings ausgeblendet.

15.10.19 11:18
1

39833 Postings, 4959 Tage biergottWarburg ist tendenziell auch auf dem richtigen Weg

Warburg Research senkt Kursziel für United Internet von ?58,10 auf ?51,70. Buy.

Warburg Research erhöht Kursziel für 1&1 Drillisch von ?47 auf ?47,90. Buy.

guidants.com

:)  

15.10.19 11:56
3

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaVon

47 auf 47,90. Wahnsinn.

1&1 DRILLISCH - Wichtiger Widerstandsbereich voraus
vor 2 Stunden
Die Aktie von 1&1 Drillisch notiert an einem wichtigen Widerstandsbereich. Was wäre im Falle eines Ausbruchs möglich?
Die 1&1 Drillisch-Aktie befindet sich seit dem Allzeithoch bei 72,35 EUR aus dem Januar 2018 ein einer massiven Abwärtsbewegung. Nach einem Erholungshoch bei 65,10 EUR im Juni 2018 kam es zu einer Beschleunigung der Abwärtsbewegung. Am 15. August 2019 markierte die Aktie das bisherige Tief in der Abwärtsbewegung bei 21,16 EUR.

Von dort aus erholte der Wert sich bis an den Widerstand bei 31,76 EUR und damit auch an den Abwärtstrend seit Juni 2018. Dieser Trend erwies sich am 13. September als zu hohe Hürde. Der Wert prallte erst einmal daran ab und setzte auf 27,18 EUR zurück. In den letzten Tagen erholte der Wert sich wieder. Aktuell notiert er wieder am Abwärtstrend seit Juni 2018, der heute bei 30,22 EUR verläuft. Gestern kam der Wert an diesem Trend nicht weiter und bildete eine Unsicherheitskerze aus.

Steht eine weitere Rally an?
Gelingt der 1&1 Drillisch-Aktie ein Ausbruch auf Tagesschlusskursbasis über den Widerstandsbereich zwischen 30,22 und 31,76 EUR, dann könnte die Aufwärtsbewegung seit 15. August fortgesetzt werden. Gewinne in Richtung 45,30 EUR und damit an den Abwärtstrend seit dem Allzeithoch wären in diesem Fall möglich. Sollte der Wert allerdings per Tagesschlusskurs unter 27,18 EUR abfallen, müsste mit einer erneuten Abwärtsbewegung gerechnet werden. Dabei könnte der Wert sogar auf das Jahrestief bei 21,16 EUR abfallen.

Guidants  

15.10.19 12:27

1695 Postings, 4614 Tage pegeha47 auf 47,90. Das muss das Ergebnis....

...einer sehr präzisen Analyse sein.
So genau berechnete Werte lassen keinen anderen Schluss zu.

Ich pronostiziere auf Sicht von 4 Jahren eine Verdopplung der Kundenzahlen
und eine Vervier- bis Verfünffachung des Kurses auf 120 bis 150 EUR.
 
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

15.10.19 13:43
3

2912 Postings, 5170 Tage cidarDann

ist das doch besser:

? Die Aktie berge auf dem derzeit niedrigen Kursniveau im Grunde keinerlei Abwärtspotenzial.?

http://www.finanztreff.de/...i=99862&seite=watchlist&wId=9001

Warburg s.o. mit 47,90.

We?ll see.  Aber in der Tat ist langsam ein Trend zu den Aktien mit sicherem Umsatzmodell erkennbar. Es sollte vor Weihnachten halt nur mal die beiden Barrieren bei 30,22 und Richtung 32 überwunden werden.
 

15.10.19 15:46
1

1363 Postings, 3887 Tage niovs31

prost  

15.10.19 16:39
1

2544 Postings, 3761 Tage ExcessCashBin auch noch da und stoß mit an

15.10.19 16:47
1

1406 Postings, 5038 Tage muppets158japp Prost

auf die 31. Mal sehen ob die heute oder im Laufe der Woche hält.

Und mal sehen, was RD dann zum Schiedsgutachten erzählt. Wenn da was raus ist und das EBITDA sich ändert, müsste das eigentlich zu einer Adhoc führen...  

15.10.19 17:15

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaWoher

Aufeinmal diese dynamik??
UI und DRI im gleichschritt.warburg?
 

15.10.19 18:22

1349 Postings, 1048 Tage Roggi60Doch nicht so

16.10.19 08:17

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaWas

Meinen die mit "auseinandersetzung"??

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Telefonica Deutschland vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,40 Euro belassen. Im Vergleich zum Vorquartal sollte das Wachstum der Umsätze im Servicegeschäft und beim operativen Gewinn (Ebitda) zulegen, schrieb Analyst Keval Khiroya in einer am Montag vorliegenden Studie. Zwar gebe es immer noch einige Unbekannte wie etwa die Investitions- und Dividendenpolitik des Unternehmens oder die Auseinandersetzung mit Drillisch, doch sollten die meisten Risiken bereits eingepreist sein. Zudem sei inzwischen die Zeit gekommen, in der man mehr über den Ausgang all dieser Probleme lernen dürfte./tav/gl  

16.10.19 08:58

1695 Postings, 4614 Tage pegeha#23225: Was meinen die mit "auseinandersetzung"??

Das weiß der Schreiber wahrscheinlich auch nicht so genau, sonst hätte er vielleicht konkretisiert.
Die Aussage läßt jedenfalls den Leser der Zielgruppe wissen: "Das ist ein Konkurrent. Der ist böse!"
Ich denke solche Aussagen haben einen Informationsgehalt von Null.

-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

16.10.19 09:17

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaMein

Gott,jetzt gehts wieder in den keller.
Abpraller am widerstand?  

16.10.19 09:18
4

89 Postings, 2201 Tage MrWolfAuseinandersetzung

Hier würde ich mal schwer auf das/die laufenden Schiedsverfahren tippen.

RD hat ja in der letzten Analystenkonferenz angedeutet, dass Telefonica wohl jedes Quartal an der Preisschraube dreht; was man sich natürlich nicht gefallen lässt, da man hier anderer Auffassung ist.
Diese juristische Auseinandersetzung ist wohl recht aufwändig und zermürbend und sicherlich ein Grund, weshalb RD die Entscheidung pro eigenes Netz getroffen hat.  

16.10.19 09:40

1349 Postings, 1048 Tage Roggi60Sicherheit und 5G

https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...ANG=de&ioContid=2724

Zitat aus dem Link :"Eine zentrale Rolle spielt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das die genutzten Komponenten überprüft. Ende des Jahres soll das auch in Deutschland umstrittene Regelwerk beschlossen werden."

Dann kann es ja bald mit dem Ausbau des Netzes losgehen!

 

16.10.19 12:14

2915 Postings, 3263 Tage bagatela5g

Behörden und ämter.... das passt,und ist typisch deutschland.
Mal sehen,vielleicht wird noch ne kommission gegründet.

Widerstand bei 31,76.  

16.10.19 12:37

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaChina

Könnte uns ausspionieren,bla bla bla.das machen die doch sowieso,genauso wie wir in anderen ländern auch,da brauchts kein 5g.
Von "freunden" (obama und co)ausspionieren lassen,abhören,kein problem.aber wehe von china und russland....ui ui ui
Was ist denn aus diesem spionage-/abh
örskandal mit unseren freunden geworden?!

Widerstand 31,76
 

16.10.19 13:19

6361 Postings, 2990 Tage kieslyAm Besten an einer Technik arbeiten/entwickeln

und einführen, die nicht ausspioniert werden kann!
Zumindest so,dass man in sensiblen Teilbereichen abgesichert ist. Von mir aus auch mit höheren Beiträgen finanziert. Oder können/schaffen ?wir? das nicht?
So viel ich weiß Bauen ja Unternehmen deshalb unternehmensinterne Netzwerke auf.
Geht das nicht auch für den ?normalen ? Verbraucher?  

16.10.19 16:25

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaJa

Leute,vom zuschauen gehts nicht über 32.
Ihr müsst schon zukaufen.  

16.10.19 16:58
2

110 Postings, 2587 Tage blackbug@Bagatela

das geht leider nicht. Wir im Forum hier sind alle schon zu Kursen um die 70 All In gegangen :)  

16.10.19 17:25

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaGuidants

17.10.19 10:22
5

39833 Postings, 4959 Tage biergottwird charttechnisch langsam

wieder interessanter. Vor allem heute ohne den allmorgentlichen Downer, komisch...  :)

DRI läuft jetzt in die immens wichtige ca. 31,80-32,60Euro-Zone rein. Überwindet man den Bereich, am besten auf Wochenschlussbasis, dann ist das Tränental endgültig passé. Man hätte dann mit etwas Fantasie sogar ne inverse SKS fertiggestellt. Mut macht zum Überwinden des Widerstands auch das Volumen der letzten beiden Tage, da ist schon Interesse zu spüren.  

17.10.19 11:27

1695 Postings, 4614 Tage pegeha#23231 "China könnte uns ausspionieren"

Meines wissen gab es da mal einen illeganlen Mail-Server einer US-Präsidentschaftskandidatin, die darüber selbst geheime Daten an China versendet hat.
Soll da vielleicht ein Geschäftsmodell auf oberer Ebene geschützt werden? Wer weiß?
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

17.10.19 12:41
2

475 Postings, 1702 Tage hellshefeSKS Formation

Dafür brauchst du doch keine Fantasie. Und wenn es jetzt auf 34 geht und dort 2 Monate konsolidiert sind die Ellbogen auch fertig :-)  

17.10.19 18:22

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaWieder

Abgeprallt  

18.10.19 17:53

2915 Postings, 3263 Tage bagatelaNoch einer

DRILLISCH - Aktie verlässt Abwärtstrendkanal
vor 3 Stunden
Der EMa50 im Tageschart war das avisierte Sprungbrett für die jüngste Erholungsbewegung in der Aktie.
Das Fazit der jüngsten (Pfeil türkis im Tageschart unten) GodmodePRO-Betrachtung von vor zwei Wochen ("DRILLISCH - Aktie auf Erholungskurs") lautete wie folgt: "Die anschließende bullische (Flaggen-) Konsolidierung im Tageschart wurde impulsiv gen Norden hin aufgelöst. Das Tagesvolumen auf Xetra an diesem Tag war das fünfthöchste in 2019 bislang - dies ist kurzfristig bullisch einzustufen. Der anschließende Rücksetzer an den EMA50 könnte nun kurzfristig eine attraktive Kaufgelegenheit mit interessantem CRV auf der Longseite darstellen: Gelingt der Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal und über den EMA200 im Tageschart, würde sofort weiteres Aufwärtspotenzial in den Bereich 35 bis 38 EUR entstehen."

In den vergangenen beiden Wochen hatten erwartungsgemäß die Käufer das Sagen in der Aktie: Der EMA50 im Tageschart war das erwartete Sprungbrett für die Bullen. Mittlerweile konnte der mittelfristige Abwärtstrendkanal überwunden werden.

Im Anschluss ging es direkt weiter an den EMA200 im Tageschart. Hier konsolidiert der Titel aktuell die aufgelaufenen Kursgewinne. Gelingt den Käufern hier in den kommenden Handelstagen ein Anstieg per Tagesschluss über die Marke von 32,04 EUR, würden die Käufer weiteren Rückenwind bekommen.

Konsolidierung am EMA200 im Tageschart
In dem Falle wäre der EMA200 im Tages Chart überboten. Dies würde sofort weiteres Aufwärtspotenzial auf der Oberseite in den Bereich 36,00 bis 38,00 EUR generieren. Sollte die Aktie hingegen hier am EMA200 scheitern, müsste ein erneuter Rücksetzer eingeplant werden.

Solange dieser nicht unter den EMA 50, aktuell bei 28,72 EUR, geht, bleibt vorerst weiter alles in Butter für die Käuferseite. Der erste Schritt für eine größere Erholungsrally ist getan, nun müssen die Käufer nachlegen und den EMA200 "knacken".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
928 | 929 | 930 | 930  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: crunch time