Voest Alpine... Qualität wird punkten

Seite 30 von 35
neuester Beitrag: 18.10.19 12:21
eröffnet am: 11.12.07 20:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 854
neuester Beitrag: 18.10.19 12:21 von: Top-Aktien Leser gesamt: 148125
davon Heute: 38
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 | 33 | ... | 35  Weiter  

09.08.19 23:13

172 Postings, 4039 Tage acgm67Kurzfrist-Chartvergleich 1 Monat

 
Angehängte Grafik:
chart_month_voestalpine.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_month_voestalpine.png

10.08.19 12:51
1

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienVoestalpine


21,94 ?  =  Buchwert ohne Hybridanleihe / Aktie    30-09-2011

18,38 ?  =  Börsentiefstkurs / Schlusskurs                  22-11-2011


28,04 ?  =  Buchwert ohne Hybridanleihe / Aktie    31-12-2015

22,52 ?  =  Börsentiefstkurs / Schlusskurs                  10-02-2016


33,89 ?  =  Buchwert ohne Hybridanleihe / Aktie    30-06-2019  

20,64 ?  =  Börsentiefstkurs / Schlusskurs                  09-08-2019            

 

10.08.19 13:24
1

971 Postings, 1084 Tage Top-Aktienüber 100% Kurspotenzial

.
 
Angehängte Grafik:
voest3.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
voest3.png

10.08.19 13:47
1

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienVW Fahrzeuge / Voestalpine Quartalsergebnise -

 
Angehängte Grafik:
vw19.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
vw19.png

10.08.19 14:12
1

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienDirektreduktionsanlage - US-Werk

.
 
Angehängte Grafik:
erdgas.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
erdgas.png

10.08.19 15:05
1

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienDirektreduktionsanlage - Kostenvorteil


HBI-Anlage der Voestalpine in Corpus Christi, USA.

Langfristig bereitet sich der Konzern mit dieser Großinvestition aber auf ein neues Zeitalter in der Stahlindustrie vor: HBI bietet große Potenziale, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 weiter zu reduzieren. Statt Erdgas ? bereits wesentlich umweltfreundlicher als Kohle ? könnte demnächst auch Wasserstoff zum Einsatz kommen.


Bereits jetzt spart die Produktion von HBI mit Erdgas konzernweit fünf Prozent CO2. Sollten demnächst Verschmutzungsrechte empfindlich teurer werden, geht es da für die Voestalpine schnell um zweistellige Millionenbeträge.

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/...ll-in-Texas-eine-neue-Aera

Für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr 2019/20 sei zudem mit einem Anstieg der Kosten für Co2-Emissionszertifikate auf 100 Millionen Euro zu rechnen.

 

10.08.19 15:36
1

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienEU Mafia oder EU inkompetent ?


Auswirkungen der EU-Klimapolitik auf die voestalpine

Voestalpine erreicht unter den europäischen Stahlunternehmen die besten CO2-Werte ? ist dennoch bisher einziger Nettozahler im Emissionshandelssystem.


https://www.voestalpine.com/group/de/konzern/umwelt/energie-klima.html

https://www.voestalpine.com/group/de/konzern/...bilitaetsreserve.html

 

12.08.19 16:04

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienVoestalpine - Margenführer


Gewinn / Aktie  =  - 0,44 USD     ArcelorMittal

Gewinn / Aktie  =  - 0,15 ?     Thyssenkrupp

Gewinn / Aktie  =  - 0,03 ?     Salzgitter

Gewinn / Aktie  =  0,44 ?     Voestalpine

 

13.08.19 04:19

971 Postings, 1084 Tage Top-AktienMarktführer für Bahninfrastruktursysteme


voestalpine Railway Systems liefert Schienen und Weichen zur Erneuerung des Grazer Straßenbahnnetzes.

http://www.voestalpine.com/group/de/media/...azer-strassenbahnnetzes/

 

14.08.19 10:39

3 Postings, 74 Tage Pa_tr_ickAktienkurs - der Zug fährt ab

Der Kurs fährt wie viele Urlauber in den Süden - bin gespannt ob wir heute über der 20 bleiben!  

14.08.19 15:31

971 Postings, 1084 Tage Top-Aktien60% Minus

-
Seit Jahresbeginn hat die voestalpine über 23 Prozent ihres Börsenwerts verloren.
Blickt man ein weiteres Jahr zurück, sieht es noch düsterer aus. Ende Jänner 2018 war die Aktie zwischenzeitlich bis auf knapp 55 Euro gestiegen. Seit diesem Zeitpunkt beläuft sich das Minus somit auf über 60 Prozent.


https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...it-2012-unter-20-Euro

 

15.08.19 20:55

15 Postings, 356 Tage stksat|229166145Short Selling 3,24%

Short Selling ist ebenfalls gestiegen – laut Anzeiger auf 3,24%

Zykliker haben es aktuell ziemlich schwer - die Frage ist wie langen noch

Außer BP und AT&T ist bei mir alles rot

Spare aber schon fleißig für die 1. Tranche
 

16.08.19 11:04

814 Postings, 489 Tage m4758406#738

Bei dem Tempo was die Aktie momentan fällt sind wir in einem Monat bei 0 Euro.
Musst dich mit dem Nachkaufen beeilen, sonst wird das nix mehr :)  

16.08.19 11:16

2918 Postings, 1080 Tage Tom1313Komischerweise hab ich bei Voest

so ein gutes Gefühl, dass mir das aktuelle Minus egal ist. Dividende wird weiterhin kommen und Erholung wird früher oder später auch einsetzen.

Bei 18? wird nachgekauft.  

16.08.19 11:30

172 Postings, 4039 Tage acgm67Gutes Gefühl?

Hallo Tom 1313, prinzipiell habe ich auch bei Voestalpine ein gutes Gefühl, aber es ist echt hart zu sehen, wie es die Aktie in den letzten tagen gen Süden gedrückt hat. Selbst heute bei einem recht grünen Markttag verliert sie wieder an Wert.  Man fragt sich, wo das Ende sein wird...
Ich hatte vor Kurzem auch zugekauft, im Nachhinein jedoch viel zu früh.
Stahl- und Chemiebranche ist momentan out bin gespannt, wann sie wieder auf dem Kaufzettel der Investoren / Fonds stehen:)

 

16.08.19 11:42

2918 Postings, 1080 Tage Tom1313Kommt wohl auch auf den EK an

Bin "erst" seit 25? dabei. 1x Divi bereits kassiert, weitere werden folgen.

Wenn es ganz schlecht läuft, stehen wir 2030 wieder bei 30?

Immer noch besser, als das Geld auf der Bank liegen zu lassen.  

16.08.19 12:07

814 Postings, 489 Tage m4758406#741

Stimmt.
Stahl, Autos, Flugzeuge, Chemie ... auf das wird ohne Ende draufgeprügelt.
VW hatte überraschend gute Zahlen und ist trotzdem gefallen.
Der Ausblick war bei VW auch nicht negativ. Soweit ich mich erinnern kann.
Aber nein, jetzt bilden die sich ein das die Autos runter müssen, bis zum Anschlag, weil bei Rezession sind die immer runter.
Voestalpine knallt runter, das ist schon beinah so ein Abschwung wie bei der Finanzkrise.
Wenn man sich den langjährigen Chart ansieht, das wird eine rote senkrechte Linie Richtung 9 Euro :)

Was ich nicht verstehe, wer verkauf Voest so billig ?
Sind das Zocker die hoffen das es nun steigt, aber dann mit Verlust rausmüssen weil es weiterhin fällt, Kettenreaktion ?  

16.08.19 12:14

814 Postings, 489 Tage m4758406#742

Ich bin mit 25,64 dabei.
Angefangen hatte ich bei 30 Euro, 28 Euro, 26, 24.
Am Freitag bei 20,6 ... wieder zu früh :)
Hab jetzt eine Order mit genau 19 Euro reingestellt.
Ich weiss besser wäre 19,06 weil da war es schon aber mir egal wenn die nicht mehr greift.
Sind auch noch andere Aktien die stark gefallen sind.  

16.08.19 13:55

2918 Postings, 1080 Tage Tom1313Die werden es wohl am besten wissen

bzw. haben die alle genug Kohle und mindestens 10 Jahre Zeit.

Man sollte halt echt nicht so oft auf den Kurs schauen.  

16.08.19 13:55
1

18 Postings, 1482 Tage arivo333mir is ois wurscht

2008 4000 stücke bei 15 gekauft, in 10 jahren mit divi auf 5 verbilligt, 2024 simma bei 0 eur ek, steuerfrei. verkauft wird bei > 60 ---> schönes WE
 

16.08.19 14:00

18 Postings, 1482 Tage arivo333was vergessen

werde meine lastenfreien immo's noch mit 200 t zu 0,5 %, 10 j. fest beleihen und weitere 10.000 voest kaufen (steuer 25%) ---> trotzdem schönes WE  

16.08.19 14:06

2918 Postings, 1080 Tage Tom1313Da hätte ich wohl letztes Jahr zu knapp 55?

zumindest die Hälfte verkauft @arivo

Aber natürlich gut gemacht! 2008 war ich leider noch nicht an der Börse.  

16.08.19 21:53

24 Postings, 520 Tage R.M.BofA geht NOCH tiefer,

Kursziel bei 17 Euro !!

Die Analysten von Bank of America Merrill Lynch (BofA) haben die Anlageempfehlung für die Aktie der heimischen voerstalpine von "Buy" auf "Underperform" nach unten revidiert. Das Kursziel wurde mit 17 Euro beziffert. Die Abstufung erfolgte aufgrund des schwierigen ökonomischen Ausblicks und dem hohen Verschuldungsgrad der voestalpine.
Positiv für die voestalpine könnten sich protektionistische Maßnahmen in den europäischen Schlüsselmärkten auswirken, schreibt Analyst Jason Fairclough in einer Branchenstudie zu den Stahl- und Minenwerten. Dem gegenüber stehen Risiken wie Preis- und Mengendruck im Segment hochwertiger Autos, einem wichtigen Geschäftsfeld des Unternehmens.
Der erwartete Gewinn je Aktie wird für 2019 mit 2,30 Euro beziffert, für 2020 werden 1,63 Euro erwartet.



Datum/Zeit: 16.08.2019 17:38
Quelle: APA  

Seite: Zurück 1 | ... | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 | 33 | ... | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben