Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7778
neuester Beitrag: 23.07.19 09:40
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 194445
neuester Beitrag: 23.07.19 09:40 von: NoCapital Leser gesamt: 21255996
davon Heute: 10399
bewertet mit 219 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7776 | 7777 | 7778 | 7778  Weiter  

02.12.15 10:11
219

Clubmitglied, 26510 Postings, 5255 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7776 | 7777 | 7778 | 7778  Weiter  
194419 Postings ausgeblendet.

22.07.19 23:51
2

1494 Postings, 672 Tage TheAnalyst51@ Steinschnuppe: Glaube

jemand mit großer Weisheit sagte: ?Glaube gehört in die Kirche, hier aber ist Wissen gefragt?

Wir von der Liga sind Realisten mit der Aufgabe euch die Wahrheit zu präsentieren. Wir analysieren alles bezgl Steinhoff und präsentieren es hier kostenlos im Forum! Warum? Wir sind sie Aufklärung und das Licht, damit kein Neuling hier irregeführt wird und irrtümlich investiert! Wir wollen, dass er es nur macht, wenn er sich der großen Risiken um die Steinhoff Aktien bewusst ist.

ldur
liga der ultra realisten
die liga
die aufklärer
die beschützer

? börsengeschichten  

22.07.19 23:55
1

142 Postings, 305 Tage Pushthebashen@sui

Wenn du mal ehrlich bist, erkennst du selbst den Unterschied von Helmuts Post und deinem unabdingbarem, ununterbrochenem Gejammer, meist nur mit Befürchtungen bestückt...

Auch von mir als investiertem: sehr gute Zusammenfassung von Helmut, MIT Bezug zu Fakten, auch zahlenmäßig...

Ich aus meiner Sicht sprechend, bin mir des Risikos bewusst, ohne die prekäre Lage würde der Kurs aber nun mal auch nicht so tief stehen...Auch mir war die tiefe der bilanzfalschung nicht bewusst, gehe aber mit den unternehmerischen Schritten der Lage entsprechend d'accord, weshalb ich investiert bleibe...

Die Aufarbeitung ist in vollem gange und sichtbare Ergebnisse brauchen bei dem Umbruch mind. 2 Jahre, die das Unternehmen aber auch hat!!!

Einzig und allein die mangelnde Kommunikation ist mir schleierhaft, wenn die Aktionäre und der Kurs dem Unternehmen scheinbar ohnehin egal sind... Es wird nur das rechtlich nötigste kommuniziert, ist mir persönlich aktuell aber egal...später fände ich es schlimmer

Fragen die ich mir stelle: müssten die gläubiger bei den expansionskosten nicht Angst um ihr Geld haben? An sondertilgungen kann man nur verdienen wollen, wenn man davon ausgeht? Es sind viele Regelungen getroffen, die nur beim Überleben Sinn machen, z.b. Bei günstigeren Zinssätzen am Markt diese selbst zu stellen, um an steinhoff zu verdienen...

Warten wir ab, wie es weitergeht...

Ich wünsche allen viel Erfolg!  

22.07.19 23:57
2

142 Postings, 305 Tage PushthebashenLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.07.19 07:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

23.07.19 00:04
3

2117 Postings, 5262 Tage manhamThea

Schau Mal in den NachbarThread,
Da habe ich was zu den wirklichen Realisten gesagt.
Nur Negatives aufzählen ist eben nicht realistisch.
Es gibt auch positive Seiten . Die Abwägung und den Folgeschluss kann dann jeder für sich ziehen und entscheiden.

Dein Post beleidigt letztlich jeden an Steinhoff Neu Interessierten, indem du unterschwellig unterstellst, sie seien zu blöd, Fakten zu sammeln, zu analysieren  und dann eine Entscheidung zu treffen.
Hinzu kommt dann noch die Häme "ihr wart zu blöd auf uns zu hören, jetzt müsst ihr fühlen"

Letztlich spiegelt das eine gewisse Arroganz.  

23.07.19 00:20
5

45 Postings, 187 Tage Anita0311The Analyst

ich weiss, es ist off topic, aber diese Redewendung "Glaube gehört in die Kirche"  zeigt nur, dass man die Realität noch nicht erkannt hat! Weil:
Jeder glaubt zum Beispiel zu wissen,
dass er morgen noch lebt
dass die Farbe, die er sieht, die Richtige ist
dass sein Weltbild das richtige ist
von Relativität nicht zu sprechen
und und und
Das was man wirklich weiss, ist wirklich ganz wenig. Alles andere ist Glaube aufgrund von Erfahrungen und Schlussfolgerungen mit mehr oder weniger hohem Wahrscheinlichkeitsgehalt.
Alle die sagen, Glaube gehört in die Kirche, haben nicht begriffen, dass sie nur glauben zu wissen.

LG Anita  

23.07.19 00:28
4

164 Postings, 553 Tage Arku75Letztes Wort

zu Suisseres "Forenhygiene". Die ließe sich am am wirkungsvollsten herstellen, wenn er und der Rest der sogenannten LDR sich aus diesem Thread vollständig entfernen. Zieht Euch zurück in Euren realitätsentfernten Nachbarthread!!!  

23.07.19 06:19
2

572 Postings, 3171 Tage ThisismylifeNeuer Artikel zum neuen freedom CEO

https://www.applianceretailer.com.au/2019/07/...-ceo-to-head-freedom/

Neuer Artikel zum neuen Freedom CEO.
Hoch gelobt, mit viel Erfahrung.  

23.07.19 06:39
1

572 Postings, 3171 Tage ThisismylifeDebehams artikel mit paar infos/fragen

https://www.smh.com.au/business/companies/...ore-20190702-p523g4.html

Steve Kulmar, from industry consultants Retail Oasis, said Debenhams was always going to have a "really tough, tough time" in Australia.

?It?s hard to know, when our two major department stores - Myer and David Jones - are struggling to get sales, why you would launch a mid-market department store in one difficult location and assume somehow you know better," Mr Kulmar said.
---
Hatte Debehams bzw/oder Greenlit als franchisepartner hier noch Geld nachgeschossen? Falls hier Greenlit drauflegte, ein Kostenblock weniger.

 

23.07.19 06:51
3

9 Postings, 41 Tage Allgäurauschen@Helmut, @all

Vielen Dank für deine ausführliche Zusammenfassung - eigentlich sind wir doch alle hier, um so etwas Fundiertes zu lesen.

Was mir allerdings bei den meisten Darstellungen ein bisschen abgeht, ist das Quäntchen (oder besser: der Quanten) Genialität, den ich persönlich für hunderte Millionen Beraterkosten an die besten Agenturen der Welt erwarte ... Klar war die schnelle Umstrukturierung von MF ne sehr gute Leistung; aber alles, was darüber hinaus bisher passiert ist, ist ehrlich gesagt nichts, was mich vom Hocker reißt in Anbetracht der Tatsache, dass wir als Eigentümer hier einem festangestellten Management-Team einen hohen sechs- oder siebenstelligen Betrag im Jahr pro Person bezahlen. Dieser "Faktor X" war von Beginn an der Treiber meiner persönlichen Kursfantasie; und ich gehe nach wie vor davon aus, dass da noch was kommt - eventuell ja am 09.  

23.07.19 07:06
4

11014 Postings, 2473 Tage H731400@Allgäurausche ich gehe noch einen Schritt weiter

wenn das Szenario von Helmut eintritt ist die Schulden Restrukturierung gescheitert, wenn die einzige Chance darin besteht das EBIT schneller zu steigern als die Schulden Zunahme und SH in 2.5 Jahren dadurch deutlich höhere Schulden hat als heute weil die 10% nicht tragbar sind, macht das alles keinen Sinn aus meiner Sicht, man muss ja auch mal mit einem Konjunktur Einbruch oder einer Delle rechnen.....ich glaube auch nicht das irgendwelche Banken bei einem negativen Eigenkapital und 11-12 Mrd Schulden in 2.5 Jahren SH bei einer Umschuldung finanzieren würden. Man hätte sämtliche Beraterkosten etc sparen können............

Warten wir mal den Abschluß des CVA ab und den 13.8..

Der 13.8. ist eine Pflichtveranstaltung als börsenotiertes S-Dax Unternehmen, aber trotzdem sollte man SH danach deutlich besser bewerten können. Ich rechne diese Woche noch mit Informationen zum 13.8.  

23.07.19 08:04
4

423 Postings, 586 Tage Fun_trader99@Helmut

Vielen Dank für deine Einschätzung.

Den folgenden Punkt möchte ich gerne hinterfragen:
"Das schlimme an den 10% Krediten ist ja auch das diese nicht mal wirklich günstig refinanziert werden können aufgrund der 15% Kosten für vorzeitige Tilgung. Aus dem Grund macht es wohl keinen Sinn die Schulden vor 2021 zu refinanzieren. Das ist im Grunde der nächste Hammer. "

Könntest du bitte hierfür eine Quelle in den CVA bzw. LUA Dokumenten angeben. Ich habe hiervon nämlich nichts gelesen.
Es ist korrekt, dass dieser Passus beim Conforama Kredit und ggf. auch für den neuen Matress Kredit gilt, aber dass dies für die ca. 8,5Mrd? LUA Schulden gilt, das wäre mir neu.

Grüße
Funtrader  

23.07.19 08:07

33 Postings, 51 Tage WasseruhrH731400

Dein Problem ist, dass du ständig davon aus gehst, dass es nur die eine Möglichkeit für das Management gab und es die Lösung ist. Es kann doch durchaus auch mal etwas scheitern oder nicht klappen. Dieses kategorisch auszuschließen wäre doch naiv.

Zur konjunkturellen Entwicklung. Osteuropa und Afrika sind nun mal starke wachstumsmärkte. Das wird sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern. Gestern gab es von jemanden einen Artikel, dass das Wachstum il matratzenmarkt für die nächsten Jahr im Schnitt bei 6.5% liegt. Wenn du vom Einbruch der Konjunktur in den nächsten Jahren als Möglichkeit ausgehst, dann nützen dir deine 5-6% restrukturierten Schulden auch nichts, wenn du sie durch den Einbruch nicht bedienen kannst und sh in die gleiche Lage wie jetzt rutscht.
 

23.07.19 08:10
2

4400 Postings, 490 Tage SuissereDebenhams

ich habe hier im Forum einiges zu Debenhams gepostet und darauf hingewiesen, wie sehr das als Beispiel für die grundsätzlichen Probleme im Retail auch für Steinhoff herhalten kann. Jetzt kommt heraus, dass Steinhoff über ein fehlgeschlagenes Franchise von Greenlit wol sogar unmittelbar davon betroffen ist.

Das einzige Positive ist, dass nichts mehr verborgen bleibt. Nur so bestehet Hoffnung auf Besserung.



 

23.07.19 08:13

344 Postings, 2713 Tage Sealchen@Funtrader

Moin,

dieser Passus gab es mal, dass war auch mein Stand Thema Vorfälligkeitszinsen!
Es ist ja fürs erste ein Cash Payout von 1,5 Milliarden geplant, welche die Gesamtschuld erstmal reduziert, da ist Helmut leider auch nicht drauf eingegangen.

Falls man die Kredite wirklich einfach so ablösen kann/könnte sehe ich das sehr positiv, denn diese 10% Zinsen/Gebühren war die reinste Strafe für die gefälschten Bilanzen. Marktübliche Kredite zu schlechter Bonität wären 5%!

Wenn die EZB das ganze jetzt noch künstlich niedriger drückt spielt es uns nur in die Karten. Der super Mario will ja wieder Anleihen aufkaufen -> Renditewüste... die Banken werden hier einsteigen müssen!

Könnte das Thema Vorfälligkeitszinsen jemand prüfen und belegen, damit wir hier kalkulieren können. Die PIK Zinsen sind ja auf effective Date verschoben!

best regards  

23.07.19 08:17
17

1294 Postings, 1734 Tage SanjoSuissere

Wir finden du hast hier gar nichts mehr zu posten solange du nicht zu deinen Doppel IDs eine vernünftige Stellungnahme abgegeben hast.
Long  

23.07.19 08:49
7

1902 Postings, 503 Tage prayforsteiniFrage

Was mache ich wenn ich eine Aktie entdecke, den Laden analysiere und zum Entschluss komme, dass da nicht spektakulär viel zu holen ist? Richtig, ich schreibe nicht alle paar Wochen einen Roman in einem anonymen Forum.  

23.07.19 09:01

232 Postings, 226 Tage robert980pray

Sorry, aber wenn du auf Helmut abspielst, vergiss bitte nicht, er ist einer von den objektiven Guten.
Keinesfalls mit dem Kindergarten Niveau von nebenan vergleichbar.  

23.07.19 09:08
1

1063 Postings, 3062 Tage KleinerInvestorpray

Ich denke Helmut macht nicht den Fehler des ?confirmation bias? und hinterfragt seine Positionen regelmäßig.

Mit seinen Beiträgen möchte er (kritisches) Feedback zu seinen Gedanken bekommen.

Das zeichnet für mich einen erfolgreichen Investor/Spekulanten aus.  

23.07.19 09:10
1

33 Postings, 51 Tage WasseruhrPray

Genauso gut kann man dir vorwerfen, dass du dich hast blenden lassen und deine Gier, ohne Recherche hat dich hier feststecken lassen. Helmut gibt seinen Fehler zu, aber der betrifft nur ihn, da er ohnehin schon recht skeptisch an die Sache heran getreten ist(nach Einstieg). Du sehnst dich wie jeder andere nach einem höheren Kurs(auch ich, ek 15.4cent) und jeder differenzierte Post bringt einen ein wenig näher an die Tatsachen(Aussichten auf die lang ersehnte Ra(c)kete) des aktuellen Kurses, um besser zu verstehen wo unser Fehler lag und was unsere Gier im letzten Jahr bewirkt hat, nämlich die Dinge zu optimistisch zu betrachten. Also genieße doch die Analysen und Schrauben deine Erwartungen runter. So kann man nach 1.5jahren auch mit Enttäuschungen besser umgehen.  

23.07.19 09:17
1

1896 Postings, 462 Tage Mysterio2004@Dirty

Danke dafür dass du uns gestern die Q3/Zahlen von MF zur Verfügung gestellt hast.
Wahsinn wie die Kiste nun seit CH11 läuft, falls man es hinbekommen sollte Confo nur mit halb so viel Wucht, Tempo und Erfolg zu auf operativer Ebene zu sanieren wäre ich bereits halbwegs zufrieden.

Bei MF ist es schön zu sehen wie dort tatsächlich mal wieder ein Wert entsteht, vn dem wir dann insbesondere beim Verkauf der Einheit dann auch etwas (also eine nennenswerte Summe) haben sollten.

Schönen Urlaub noch.

Grüße
Mysterio  

23.07.19 09:20

11 Postings, 3 Tage Steinibullish@Wasserwerk

Du sprichst unsere Fehler an. Ich denke es wäre zu viel verlangt, dass wir Fehler im Management von Steinhoff auch wirklich als solche im Voraus erkennen können bzw. sagen im Nachhinein das war absolut falsch. Wir sind nicht persönlich das Management und stochern daher immer etwas im Dunkeln. Z.b. wissen wir aktuell nichts was bei denen vor sich geht und unmittelbar uns betrifft. Ja, jeder von uns sehnt sich nach höheren Kursen, den was viele von uns hier leisten und ertragen ist ja quasi schon wie Belastung im Haupt-/Nebenjob und ich wünsche uns allen das es gut für uns aus geht. Das hätten wir uns verdient!  

23.07.19 09:20

11014 Postings, 2473 Tage H731400MF

das Trump Zölle von bis zu 2000% aud Matrazen eingeführt hat ist natürlich sehr hielfreich für MF.

Ansonsten würde Tempur S. auch keine Leute einstellen. Mit Zoll Unterstützung für Conf. können wir nicht rechnen ! :-))  

23.07.19 09:21

403 Postings, 559 Tage Wald111Der unerschüterliche Glaube an die Sache

,ohne Reflexion der wahren Ereignisse, geparrt mit hassefüllten Gedanken auf Andersdenkenden nimmt kein gute Ende.Der Untergang  für das Steinhoff  Imperium  ist eingeläutet!!
Ruhe in Frieden Steini  

23.07.19 09:30

92 Postings, 554 Tage InvestorAT-

Weiß nicht, ob das schon gepostet wurde, aber es gibt einen detaillierten, informativen Artikel über alles auf Seekingalpha.
https://seekingalpha.com/article/...gements-message-market-succeeding  

23.07.19 09:40

1610 Postings, 407 Tage NoCapitalGroße Frage...

....für mich ist immer noch die ganz große Frage, wer zu den aktuellen Kursen verkauft?

Aktienneuling ist der Einzige, der mir aktuell einfällt.

Zweite große Frage: PIK Zinsen! Mein letzter Kenntnisstand war, dass sich Steinhoff ab dem 09.08.2019 neue Kreditgeber suchen und Konditionen aushandeln darf. Mit dem Angebot gehen sie dann zu den H7 und fragen, ob sie zu den Konditionen auch finanzieren. Wenn ja gut, wenn nicht - gibt es einen neuen Creditor ( auch ohne 15% an die H7 zu zahlen ). Ist das jetzt wirklich so, oder auch wieder nur die Hoffnung, die hier vorherrscht?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7776 | 7777 | 7778 | 7778  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG