Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 7777 von 9799
neuester Beitrag: 31.03.20 19:13
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 244956
neuester Beitrag: 31.03.20 19:13 von: Andibausb Leser gesamt: 30500952
davon Heute: 19703
bewertet mit 248 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7775 | 7776 |
| 7778 | 7779 | ... | 9799  Weiter  

22.07.19 22:56
3

2427 Postings, 805 Tage __Dagobert@Coppi

Der Kurs würde steigen, wenn Steine die restlichen 13 mrd steinis à ? 1 verhöckert, die Altaktionäre die Klagen zurückziehen und die erhaltenen Dividenden rückerstatten,  Jooste das Konto mit den abgezweigten Mrd ? bekanntgibt und als Entschädigung für unsere psychischen Alteration seine Pferde verklopft, Wiese zugibt, zu seinen Mrd ? nur über Geschäfte mit und an Steini verdient zu haben und Wiedergutmachung leistet und Steinhoff also Dagobert Duck Holdings firmieren würde.

Etwas vergessen?  

22.07.19 22:57

190 Postings, 303 Tage WasseruhrPepco.eu

Kurze Frage..
Zeigt er bei euch auf der Homepage die Anzahl der stores an? Seit einigen Tagen sehe ich keine Gesamtzahl mehr.  

22.07.19 22:58

1117 Postings, 3314 Tage KleinerInvestor@suissere

?Und ich erlaube mir diese Meinung, obwohl ich investiert bin.?

Mich würde mal interessieren, was dich dazu bewogen hat zu investieren und dann das Invest so kritisch zu sehen und nicht auszusteigen bzw. danach zu handeln?

Ich versuche immer rational zu handeln, daher bin ich am Freitag auch (Vorerst) raus, heißt aber nicht, dass ich nicht mehr mitmache sollte sich bei Abschluss des CVAs Klarheit aufzeigen.  

22.07.19 22:58
1

4903 Postings, 742 Tage SuissereLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.07.19 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

22.07.19 23:00
1

1231 Postings, 4464 Tage Tradernumberone@Helmut84

Für meinen Geschmack stellst Du die Management-Leistung von Sonn & Co. zu negativ dar, ohne es mit Fakten zu untermauern. Ich denke, es ist noch zu früh, eine abschließende Beurteilung über das Geleistete der neuen Organträger anzustellen. Noch liegen längst nicht alle Ergebnisse zum Abschluss des CVAs vor. Ich erwarte, dass uns das gewählte Vorgehen bei Matress noch positiv überraschen wird.

@Helmut: zu recht weißt Du auf die unterschiedlichen Regeln im EA versus KA hin. Aber auch Du nimmst die aktienrechtlichen deutschen Grundlagen zur KH und unterstellst einfach, dass das die Niederländer wohl inhaltsgleich kodifiziert haben. Ist das so?

 

22.07.19 23:07
3

252 Postings, 805 Tage Arku75Suissere

"FORENHYGIENE"??? Du nimmst Vokabeln in den Mund, die nicht mehr akzeptabel sind! Das sagt sehr viel über Dich und deine Sicht über Andersdenkende aus! Komplettentlarvung deinerseits! Pfui!!!  

22.07.19 23:07

440 Postings, 306 Tage CoppiTurnaround und

Zeichen wäre wohl, den Pennystockbereich zu verlassen. KE würde ja Stand jetzt zur Pulverisierung führen. Das wäre kontraindikatorisch. Na ja, Hoffnung stirbt zuletzt. Kickstart wäre mal angezeigt. Wenn nicht jetzt, Augustevents, wann dann?  

22.07.19 23:10
2

2173 Postings, 755 Tage prayforsteiniSchlechte Posts und man sollte

sich Mal überlegen, wieso in regelmäßigen Abständen ganze Romane kommen.  

22.07.19 23:22

252 Postings, 805 Tage Arku75@Pray

Es gibt Grenzen  

22.07.19 23:24
1

4903 Postings, 742 Tage Suissere@KleinerInvestor

Man kann nicht komplett ausschliessen, dass das operative Geschäft so stabilisiert werden kann, dass nach Befriedigung der unermesslichen Gier der Gläubiger EIN Rest übrig bleibt, aus dem die Aktie eine gewisse Erholung ziehen kann. Das könnte bei den günstigen Einstiegskursen der Zocker (nicht der Altaktionare) eine Chance sein. Also ein echter Zock. Aber dennoch konnte man hier lange schon wissen, dass die Steini Nummer ein ganz grosses Fass fast ohne Boden ist. Und diese Erkenntnis wurde hier IM Forum systematisch bekämpft. Man würde ja schon gemeldet und gesperrt, wenn man die Worte kriminell oder Betrug in den Mund nahm.  

22.07.19 23:26

95 Postings, 365 Tage SteinschnuppeWir sitzen alle

unter dem Tisch.

Hin und wieder fallen ein paar Krumen hinunter und einige fangen diese auf. Ein Finanzblatt heute z.Bsp., lässt sich sich seine Expertise von einem Experten bestätigen. Wie cool, der Experte vom Experten .-)))) So die Headline heute. Das ist so geil.

Wieder andere verkaufen aus Angst zum Tiefststand und wundern sich nicht darüber dass es zur selben Zeit Käufer gibt.

Ist das alles krank.

An der Börse gibt es meiner Meinung nach, das gilt natürlich auch für Steini, nur zwei wichtige Faktoren. Entweder sind es rationale, und Leute dass sind wenige die das beurteilen können, oder die einfache Psychologie.

Ich persönlich glaube an Heather und ihrem Team.

Glaubt entweder an Steini oder, naja, lasst es eben.

 

22.07.19 23:51
1

1758 Postings, 924 Tage TheAnalyst51@ Steinschnuppe: Glaube

jemand mit großer Weisheit sagte: ?Glaube gehört in die Kirche, hier aber ist Wissen gefragt?

Wir von der Liga sind Realisten mit der Aufgabe euch die Wahrheit zu präsentieren. Wir analysieren alles bezgl Steinhoff und präsentieren es hier kostenlos im Forum! Warum? Wir sind sie Aufklärung und das Licht, damit kein Neuling hier irregeführt wird und irrtümlich investiert! Wir wollen, dass er es nur macht, wenn er sich der großen Risiken um die Steinhoff Aktien bewusst ist.

ldur
liga der ultra realisten
die liga
die aufklärer
die beschützer

? börsengeschichten  

22.07.19 23:55
1

263 Postings, 557 Tage Pushthebashen@sui

Wenn du mal ehrlich bist, erkennst du selbst den Unterschied von Helmuts Post und deinem unabdingbarem, ununterbrochenem Gejammer, meist nur mit Befürchtungen bestückt...

Auch von mir als investiertem: sehr gute Zusammenfassung von Helmut, MIT Bezug zu Fakten, auch zahlenmäßig...

Ich aus meiner Sicht sprechend, bin mir des Risikos bewusst, ohne die prekäre Lage würde der Kurs aber nun mal auch nicht so tief stehen...Auch mir war die tiefe der bilanzfalschung nicht bewusst, gehe aber mit den unternehmerischen Schritten der Lage entsprechend d'accord, weshalb ich investiert bleibe...

Die Aufarbeitung ist in vollem gange und sichtbare Ergebnisse brauchen bei dem Umbruch mind. 2 Jahre, die das Unternehmen aber auch hat!!!

Einzig und allein die mangelnde Kommunikation ist mir schleierhaft, wenn die Aktionäre und der Kurs dem Unternehmen scheinbar ohnehin egal sind... Es wird nur das rechtlich nötigste kommuniziert, ist mir persönlich aktuell aber egal...später fände ich es schlimmer

Fragen die ich mir stelle: müssten die gläubiger bei den expansionskosten nicht Angst um ihr Geld haben? An sondertilgungen kann man nur verdienen wollen, wenn man davon ausgeht? Es sind viele Regelungen getroffen, die nur beim Überleben Sinn machen, z.b. Bei günstigeren Zinssätzen am Markt diese selbst zu stellen, um an steinhoff zu verdienen...

Warten wir ab, wie es weitergeht...

Ich wünsche allen viel Erfolg!  

22.07.19 23:57
2

263 Postings, 557 Tage PushthebashenLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.07.19 07:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

23.07.19 00:04
3

2608 Postings, 5514 Tage manhamThea

Schau Mal in den NachbarThread,
Da habe ich was zu den wirklichen Realisten gesagt.
Nur Negatives aufzählen ist eben nicht realistisch.
Es gibt auch positive Seiten . Die Abwägung und den Folgeschluss kann dann jeder für sich ziehen und entscheiden.

Dein Post beleidigt letztlich jeden an Steinhoff Neu Interessierten, indem du unterschwellig unterstellst, sie seien zu blöd, Fakten zu sammeln, zu analysieren  und dann eine Entscheidung zu treffen.
Hinzu kommt dann noch die Häme "ihr wart zu blöd auf uns zu hören, jetzt müsst ihr fühlen"

Letztlich spiegelt das eine gewisse Arroganz.  

23.07.19 00:20
5

52 Postings, 439 Tage Anita0311Löschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.07.19 11:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

23.07.19 00:28
4

252 Postings, 805 Tage Arku75Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 24.07.19 17:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

23.07.19 06:19
2

630 Postings, 3423 Tage ThisismylifeNeuer Artikel zum neuen freedom CEO

https://www.applianceretailer.com.au/2019/07/...-ceo-to-head-freedom/

Neuer Artikel zum neuen Freedom CEO.
Hoch gelobt, mit viel Erfahrung.  

23.07.19 06:39
1

630 Postings, 3423 Tage ThisismylifeDebehams artikel mit paar infos/fragen

https://www.smh.com.au/business/companies/...ore-20190702-p523g4.html

Steve Kulmar, from industry consultants Retail Oasis, said Debenhams was always going to have a "really tough, tough time" in Australia.

?It?s hard to know, when our two major department stores - Myer and David Jones - are struggling to get sales, why you would launch a mid-market department store in one difficult location and assume somehow you know better," Mr Kulmar said.
---
Hatte Debehams bzw/oder Greenlit als franchisepartner hier noch Geld nachgeschossen? Falls hier Greenlit drauflegte, ein Kostenblock weniger.

 

23.07.19 06:51
3

27 Postings, 293 Tage Allgäurauschen@Helmut, @all

Vielen Dank für deine ausführliche Zusammenfassung - eigentlich sind wir doch alle hier, um so etwas Fundiertes zu lesen.

Was mir allerdings bei den meisten Darstellungen ein bisschen abgeht, ist das Quäntchen (oder besser: der Quanten) Genialität, den ich persönlich für hunderte Millionen Beraterkosten an die besten Agenturen der Welt erwarte ... Klar war die schnelle Umstrukturierung von MF ne sehr gute Leistung; aber alles, was darüber hinaus bisher passiert ist, ist ehrlich gesagt nichts, was mich vom Hocker reißt in Anbetracht der Tatsache, dass wir als Eigentümer hier einem festangestellten Management-Team einen hohen sechs- oder siebenstelligen Betrag im Jahr pro Person bezahlen. Dieser "Faktor X" war von Beginn an der Treiber meiner persönlichen Kursfantasie; und ich gehe nach wie vor davon aus, dass da noch was kommt - eventuell ja am 09.  

23.07.19 07:06
4

12137 Postings, 2725 Tage H731400@Allgäurausche ich gehe noch einen Schritt weiter

wenn das Szenario von Helmut eintritt ist die Schulden Restrukturierung gescheitert, wenn die einzige Chance darin besteht das EBIT schneller zu steigern als die Schulden Zunahme und SH in 2.5 Jahren dadurch deutlich höhere Schulden hat als heute weil die 10% nicht tragbar sind, macht das alles keinen Sinn aus meiner Sicht, man muss ja auch mal mit einem Konjunktur Einbruch oder einer Delle rechnen.....ich glaube auch nicht das irgendwelche Banken bei einem negativen Eigenkapital und 11-12 Mrd Schulden in 2.5 Jahren SH bei einer Umschuldung finanzieren würden. Man hätte sämtliche Beraterkosten etc sparen können............

Warten wir mal den Abschluß des CVA ab und den 13.8..

Der 13.8. ist eine Pflichtveranstaltung als börsenotiertes S-Dax Unternehmen, aber trotzdem sollte man SH danach deutlich besser bewerten können. Ich rechne diese Woche noch mit Informationen zum 13.8.  

23.07.19 08:04
5

458 Postings, 838 Tage Fun_trader99@Helmut

Vielen Dank für deine Einschätzung.

Den folgenden Punkt möchte ich gerne hinterfragen:
"Das schlimme an den 10% Krediten ist ja auch das diese nicht mal wirklich günstig refinanziert werden können aufgrund der 15% Kosten für vorzeitige Tilgung. Aus dem Grund macht es wohl keinen Sinn die Schulden vor 2021 zu refinanzieren. Das ist im Grunde der nächste Hammer. "

Könntest du bitte hierfür eine Quelle in den CVA bzw. LUA Dokumenten angeben. Ich habe hiervon nämlich nichts gelesen.
Es ist korrekt, dass dieser Passus beim Conforama Kredit und ggf. auch für den neuen Matress Kredit gilt, aber dass dies für die ca. 8,5Mrd? LUA Schulden gilt, das wäre mir neu.

Grüße
Funtrader  

23.07.19 08:07

190 Postings, 303 Tage WasseruhrH731400

Dein Problem ist, dass du ständig davon aus gehst, dass es nur die eine Möglichkeit für das Management gab und es die Lösung ist. Es kann doch durchaus auch mal etwas scheitern oder nicht klappen. Dieses kategorisch auszuschließen wäre doch naiv.

Zur konjunkturellen Entwicklung. Osteuropa und Afrika sind nun mal starke wachstumsmärkte. Das wird sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern. Gestern gab es von jemanden einen Artikel, dass das Wachstum il matratzenmarkt für die nächsten Jahr im Schnitt bei 6.5% liegt. Wenn du vom Einbruch der Konjunktur in den nächsten Jahren als Möglichkeit ausgehst, dann nützen dir deine 5-6% restrukturierten Schulden auch nichts, wenn du sie durch den Einbruch nicht bedienen kannst und sh in die gleiche Lage wie jetzt rutscht.
 

23.07.19 08:10
1

4903 Postings, 742 Tage SuissereDebenhams

ich habe hier im Forum einiges zu Debenhams gepostet und darauf hingewiesen, wie sehr das als Beispiel für die grundsätzlichen Probleme im Retail auch für Steinhoff herhalten kann. Jetzt kommt heraus, dass Steinhoff über ein fehlgeschlagenes Franchise von Greenlit wol sogar unmittelbar davon betroffen ist.

Das einzige Positive ist, dass nichts mehr verborgen bleibt. Nur so bestehet Hoffnung auf Besserung.



 

23.07.19 08:13

654 Postings, 2965 Tage Sealchen@Funtrader

Moin,

dieser Passus gab es mal, dass war auch mein Stand Thema Vorfälligkeitszinsen!
Es ist ja fürs erste ein Cash Payout von 1,5 Milliarden geplant, welche die Gesamtschuld erstmal reduziert, da ist Helmut leider auch nicht drauf eingegangen.

Falls man die Kredite wirklich einfach so ablösen kann/könnte sehe ich das sehr positiv, denn diese 10% Zinsen/Gebühren war die reinste Strafe für die gefälschten Bilanzen. Marktübliche Kredite zu schlechter Bonität wären 5%!

Wenn die EZB das ganze jetzt noch künstlich niedriger drückt spielt es uns nur in die Karten. Der super Mario will ja wieder Anleihen aufkaufen -> Renditewüste... die Banken werden hier einsteigen müssen!

Könnte das Thema Vorfälligkeitszinsen jemand prüfen und belegen, damit wir hier kalkulieren können. Die PIK Zinsen sind ja auf effective Date verschoben!

best regards  

Seite: Zurück 1 | ... | 7775 | 7776 |
| 7778 | 7779 | ... | 9799  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben